Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-02-24 17:52:22 in /rvss/

/rvss/ 91475: Kewil hat wie immer Recht 2

dmackerman Avatar
dmackerman:#91475

Wenn man verstehen will, warum plötzlich Autokratien wirtschaftlich erfolgreich sind und Demokratien in Probleme geraten, muss man sich zunächst fragen, was Menschen dazu bewegt, wirtschaftliche Leistung zu erbringen und damit Wohlstand für alle zu erarbeiten. Damit sie das tun, müssen fünf einfache Bedingungen erfüllt sein:

• Nur Marktwirtschaft erzeugt breiten Wohlstand. Nur Märkte und nicht Pläne schaffen es, dass die richtige Anzahl Güter zur richtigen Zeit in der richtigen Qualität zum richtigen Preis am richtigen Ort zur Verfügung steht. Die Märkte erfüllen ihre Allokationsfunktion aber nur dann zureichend, wenn der Staat ihnen genügend Freiräume belässt.

• Die Menschen müssen die Früchte ihrer Arbeit behalten dürfen. Nur dann arbeiten sie hart, sparen, entwickeln Ideen und bilden sich ständig aus und weiter. Diese Bedingung umfasst unter anderem Elemente wie Eigentumsgarantie einschliesslich belehnbaren Grundeigentums, moderate Steuern, stabilen Geldwert und Patentrecht.

• Nur stete Erneuerung kann Wohlstand auf Dauer sichern; Obsoletes muss verschwinden, damit Neues gedeihen kann. Es muss alles vermieden werden, was das behindert, etwa übersteigerter Kündigungsschutz, Erschwerung von Betriebsstilllegungen, Ächtung neuer Technologien und Strukturerhaltung. Das werden die Menschen in einer Demokratie aber nur dann akzeptieren, wenn ein soziales Sicherheitsnetz den Strukturwandel abfedert.

• Eine Gesellschaft braucht eine zureichende Ausgeglichenheit des Wohlstandes, damit sie stabil ist und die politischen Zustände als fair empfindet. Marktwirtschaft aber schafft Ungleichheiten. Der Staat muss diese durch progressive Steuern und solidarisch finanzierte Sozialwerke massvoll glätten, sonst verliert Marktwirtschaft an Akzeptanz. Das ist eine Gratwanderung, denn zu viel Umverteilung schwächt den Leistungswillen der Gebenden und Nehmenden.

• Moderne Volkswirtschaften brauchen den Talentpool des ganzen Volkes und nicht nur denjenigen einer oligarchischen oder finanziellen Elite. Dazu gehören Bildung, Chancengleichheit auch für wenig Begüterte und freier Zutritt zu Arbeitsmärkten und
Berufsfeldern.


http://www.pi-news.net/2015/02/kaspar-villiger-geht-es-der-marktwirtschaft-in-autoritaeren-staaten-besser/

http://www.nzz.ch/meinung/debatte/demokratie-im-gegenwind-1.18488514

romanbulah Avatar
romanbulah:#91478

>Es muss alles vermieden werden, was das behindert, etwa übersteigerter Kündigungsschutz, Erschwerung von Betriebsstilllegungen, Ächtung neuer Technologien und Strukturerhaltung.

Wie toll das funktioniert mit der freien Marktwirtschaft sieht man ja an den USA...

newbrushes Avatar
newbrushes:#91479

>>91478
Lies den Artikel, du linkes Stück Dreck.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#91494

Stoß gegen Krebs.

remiallegre Avatar
remiallegre:#91496

Stoß gegen den Krebs.

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#91498

>>91479
> du sollst lesen, was er zu sagen hat
Wieder die übliche Hasspropaganda und Schranschwuchteley? Nein danke :3

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#91502

Uiuiuiui das sind ja ein paar ganz heiße Eisen die da angepackt werden. Ganz heiße Eisen!

https://www.youtube.com/watch?v=vqE_O00F6ME&t=144

iamkarna Avatar
iamkarna:#91517

>>91479

Entschuldigung. Chinesische Verhältnisse in Deutschland jetzt! Zur Sicherung des Kapitalismus.