Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-02-27 18:34:40 in /rvss/

/rvss/ 92885: Sag mal Sören, wann wird es eigentlich zu bunt in ...

adhiardana Avatar
adhiardana:#92885

Sag mal Sören, wann wird es eigentlich zu bunt in unserem Land?
Jetzt hat ja der Zentralrat der Juden schon davor gewarnt ihren komischen Hut in muslimisch besetzten Stadtteilen deutscher Großstädte zu tragen.
Ich mein mir soll es recht sein. Dann geht wenigstens der Jud wenigstens bald weg.


http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/joseph-schuster-raet-zu-verzicht-auf-kippa-in-problemvierteln-13451306.html

ovall Avatar
ovall:#92889

>>92885
>fdw-13-hipster-jude.jpg

Oh geil. Das ist quasi doppelter Hirnfick und doppelelitäres Nulpengewichse.

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#92893

Solche Sörenspasten wie Bildrelatiert werden auch ohne Kippa weggebuxt.

vickyshits Avatar
vickyshits:#92898

>>92889
Vielleicht der Versuch, mit Hipstertum die Zugehörigkeit zur vormodernsten und albernsten Psycho-Sekte zu kaschieren und auzugleichen.

Was unhipperes als kleistriges Judentum kann's ja kaum geben.

cbracco Avatar
cbracco:#92907

>>92898
Doch. Ronny unterbietet das mühelos.

anaami Avatar
anaami:#92917

>>92907
Sieht jüdisch aus.

dmackerman Avatar
dmackerman:#92929

Das ist doch der Plan, Musel nach Europa massenimportieren und die Diasporajuden dadurch zurück in die Heimat holen. Israel stronk.

mactopus Avatar
mactopus:#92931

>>92929
Guter Plan, aber nicht einmal Juden mögen Juden.

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#92933

>>92931
Ja. Es gibt nicht wenige (und u.U. sogar mehr Juden als wie nach Israel ziehen) die Israel verlassen, weil ihnen die Judenscheisse und Judengewichse zuviel ist und die Frischluft raubt.

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#92952

>>92929
Wenn Israel mal seine Rothschilds, Goldmans, Chodorkowskis, Epsteins, Rosenbergs und Graumanns "heim ins Reich" holen würde, wäre der Welt allerdings mehr gedient.

Nur das Israel dann wohl nicht mehr so parasitär existieren könnte.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#92953

>>92952
Bernd, was würde es verändern im Zeitalter der Globalisierung?

deviljho_ Avatar
deviljho_:#92955

>>92953
Naja, also ein klein wenig mehr Souveränität und Handlungsfreiheit wäre wohl drin, wenn auf den Zentralbanken dieser Welt nicht mehr die Juden klucken würden.

Und die Verbindung nach Israel nur noch aus einem Telefonkabel besteht.
Deren angeschlossenen Telefon man auch mal zwanglos klingeln lassen könnte, bis der Anrufer wieder auflegt.

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#92958

>>92953
Außerdem: Was ist denn die Globalisierung anderes als die Kolonialherrschaft durch Juden?!

Die nur deshalb funktioniert, weil die auf der ganzen Welt frei rumjetten können, und sich in Palestina ihre sichere Trutzburg und Räuberhöhle errichtet haben?!?

Wenn Juden plötzlich mit ihresgleichen Geschäfte machen müssten, und sich durch ihresgleichen ihren Lebensunterhalt verdingen müssten, dann würde die Sache anders laufen und aussehen.

So lange wie aber ausgewählte Exemplare dieser Kopfgift-Sekte kolonialherrenmäßig terra-stil der Welt Tribut abpumpen, und zu guten Stücken wohl auch in ihre Trutzburg umleiten, bleibt die Globalisierung auch nur die, die sie ist.

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#92959

>>92958
Ich würde es anzweifeln. Wenn es nicht selbst dazu zu bekloppt wäre.

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#92986

>>92958
Welche rote Pille empfiehlst du für krautkanalabstinente Schaafe?

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#92989

>>92986
>Welche rote Pille empfiehlst du für krautkanalabstinente Schaafe?

Neoliberal-kapitalistische Realität.

Die hilft ganz bestimmt auf die Sprünge.

Und die wird auch beim letzten noch anklopfen.
Auch in Süddeutschland irgendwann noch.

andina Avatar
andina:#92995

>>92989
>Und die wird auch beim letzten noch anklopfen.
Dein Wort in Gottes Ohr. Wenn Veränderungen langsam genug geschehen, gewöhnt sich der Mensch nunmal an alles. An jeden kranken Wahnsinn.

atariboy Avatar
atariboy:#92998

>>92995
>An jeden kranken Wahnsinn.

Na spätestens an dem Tag, wo die Summe der Rechnungen die Summe des Kontostandes übersteigt, ist Schluß mit Verdrängen und wird aufgewacht werden.
Auch in Süddeutschland.

mat_walker Avatar
mat_walker:#93002

>>92998
Die Besten der Besten wissen das ebenfalls, und werden es nicht so weit kommen lassen. Schlimmstenfalls passiert "höhere Gewalt". Wie der Iwan, die Beulenpest, der Musel..

bagawarman Avatar
bagawarman:#93068

>>93002
Schlimmstenfalls?

Irgendwas wird schon passieren, denn der Ausgleich von Ungleichgewichten ist ein Naturgesetz, das sich bis ins Soziale zieht, und irgendein Tropfen wird auch diesmal und hier wieder einer zuviel sein.

1markiz Avatar
1markiz:#93084

>>92893
http://www.welt.de/politik/bundestagswahl/wahlreporter/Andre-Levi-Israel/article4684177/Zu-liberales-Englisch.html
DER IST JA ECHT!!!!

DEN GIBTS WIRKLICH!!!!

DAS IST KEINE KARRIKATUR!!!!

bagawarman Avatar
bagawarman:#93090

>>92885

lieber musels weg als die zwei drei juden.

agromov Avatar
agromov:#93091

>>93090
Die Musels wären ohne die 2-3 Juden garnicht hier.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#93100

>>93084
Ja, den gibt's ja wirklich wirklich, und mal wieder anschauliches Beispiel dafür, wie Juden-Netzwerk-Mauschelei funktioniert:

Mit zarten 21, als Noch-Student (und nicht etwa der Journalistik) bereits in der WELT im Politikressort Artikel abliefern dürfen/können.

Die stil- und inhaltstechnisch jetzt auch nicht etwa irgendeine ausergewöhnliche oder bemerkenswerte Leistung darstellen, sondern sich auf banalem Schülerzeitungs-/Studentenzeitung-/Berufschulzeitungsarbeit-Niveau bewegen (schnöde Wählerumfrage/-befragung).

Aber als Jude ist der Karriereweg dann halt wohl doch etwas kürzer - wenn man überall seine Sektenbrüder hoch droben drin zu sitzen hat.

Bernd kennt da jedenfalls Leute, die schon als Schüler Zeitung gemacht haben, und nach der Schule Journalistik studiert haben, aber mit Sicherheit keine Gelegenheit gehabt hätten und gehabt haben, Dinge in der Liga, oder auch besseres, als Zweit- oder Drittsemestler bei der WELT untergekriegt zu bekommen.


Auch interessant:

André Levi Israel Ufferfilge:
Ein autobiographischer Essay über Judentum und Homosexualität.

syntetyc Avatar
syntetyc:#93114

>>93100
>Ja, den gibt's ja wirklich wirklich, und mal wieder anschauliches Beispiel dafür, wie Juden-Netzwerk-Mauschelei funktioniert:
Ist keine Netzwerkerei. Ist stumpfer Rassismus bei dem bei Juden kein Hahn danach kräht, bei Deutschen aber sofort all die kleinen linken Judenratten die für die Juden die Gestapo machen auf die Straße gehen.

Das deutsche Gegenstück dazu wäre nur Deutsche einzustellen. Wenn sich also ein Türke, ein Jude und ein Deutscher bei einer deutschen Firma bewerben bekommt der Deutsche automatisch den Job, egal ob die beiden anderen besser qualifiziert sind.

Wenn in einer Schulklasse 5 Deutsche und 25 andere Kinder, egal woher kommen bekommen die Deutschen immer eine Note besser oder immer genau die Note die sie benötigen um weiter zu kommen.

Ganz normale Bevorzugung der eigenen Leute haben aber die Judenhandlanger den Deutschen in 70 Jahren Gehirnwäsche weggeschnitten.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#93116

>>93114
Das findest du normal dass in der Schule Noten nach Herkunft verteilt werden sollen? Ist ja interessant.

rahmeen Avatar
rahmeen:#93128

>>93116
>Das findest du normal dass in der Schule Noten nach Herkunft verteilt werden sollen? Ist ja interessant.
Wird es etwa nicht so gemacht?

Zu meiner Schulzeit haben wurden zum Beispiel mal die Klassen für ein halbes Jahr in Mädchen und Jungen augeteilt damit sich die Mädchen mehr in den Naturwissenschaften beteiligen.

Ist sowas eine Maßnahme zur Gleichstellung oder ist das ein Extrakuchen?

Oder wie verhalten sich die Leute in anderen Ländern? Wirkliche Gleichheit kann es nur geben wenn auf den Klassenarbeiten keine Namen mehr stehen. Gibt es das? Oder arbeitet irgendeine Partei dafür? Du kleines Arschloch stehst garantiert nicht für Gleichstellung.

hoangloi Avatar
hoangloi:#93162

>>93114
>Ist keine Netzwerkerei. (...) Ganz normale Bevorzugung der eigenen Leute

Naja, das sollte mit "jüdischer Netzwerkerei" ja auch gemeint sein.

dpg Avatar
dpg:#93170

Und dann kommt der Kotspasti den Ronnies und Ostbernds immer damit, dass sie ja hätten auch wie der Jude Karriere als Chefredakteur oder Unternehmensleiter machen können - gerade so als ob für Ronnies und Ostbernds hier die selbe Chancengleichheit herrschen würde, wie für Judenmützchen.

Im Grundstudium einen Banalschriebs in der WELT absetzten.
Den Ostbernd gleichen Alters der das auch gekonnt hätte, oder schonmal tun konnte, kann der Kotspasti ja gern mal raussuchen.

zackeeler Avatar
zackeeler:#93173

>>93162
Wenn die Juden es machen ist es unfair und "jüdisch", wenn die Deutschen es machen ist es ganz normal und gesund.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#93183

>>93173
>Wenn die Juden es machen ist es unfair und "jüdisch", wenn die Deutschen es machen ist es ganz normal und gesund.

Nö, nicht unbedingt.

Unfair ist nur, dass der Jude nicht dazu steht und es ehrlich so sagt, wie es ist - sondern es negiert und vertuscht.

Und darüberhinaus er das gleiche Verhalten bei den anderen auch noch rügt, und zum schlechten Gewissen versuchen zu macht.

Das ist das gleiche, wie mit BRD/USA und DDR.

In der DDR wussten die Leute sehr genau und klar, dass sie bei staatsfeindlichen Äußerungen Besuch von der Stasi bekommen oder ihren Leiterposten los sind, und dass an der Grenze eine Kugel auf sie wartet.

Die BRD oder USA hingegen postuliert (verlogenerweise) eine Meinungsfreiheit und diverse andere Freiheiten, und wenn dann aber einer ganz an der Grenze davon Gebrauch macht, dann schwups und huch versagen plötzlich die Autobremsen oder gibt's auf einmal ein (unausgesprochenes, aber spürbares) "Berufsverbot" - was sich derjenige so in vielen Fällen nicht gedacht haben wird, und in seine Risiko-Abwägung einbezogen haben wird.

Würden die Juden klar zu ihrer Juderei stehen und die auch so benennen, dann wäre die Sache klar, und könnten und würden die Leute das dann auch entsprechend händeln.

Und dann könnten / müssten die sich vielleicht wieder in ihre Parallelgesellschaft verpissen, weil Deutsche dann lieber andere Blättchen kaufen würden.

So aber wird hier (mal wieder) ein Etikettenschwindel und Falschbeflaggung abgezogen, die unehrlich und verlogen ist.

Ein Arbeitgeber, der klipp-&-klare Ansage macht, das er Hamsterradschufter braucht, die emsig durchziehen und sich mit 5 € abfinden, ist ja z.B. auch die ehrlichere Ansage - als irgendwelche Typen, die vornerum irgendwelche "Wellness"-Geschichten erzählen, und sich dann erst im Laufe der ersten Monate rausstellt, das hier nix mit "Arbeitnehmerbedürfnisse", "Fairness", etc. ist, sondern nur knallhart abgemolken wird.

Mit Ehrlichkeit wäre die Ausgangslage und die Erwartungshaltung eine ganz andere.

Und dort lügt auch der Jude wie gedruckt.

romanbulah Avatar
romanbulah:#93185

>>93183
Bei wem genau haben die Autobremsen versagt weil er das falsche gesagt hat?

solid_color Avatar
solid_color:#93188

>>93185
Drüben z.B. bei Michael Hastings.

Hier auf dem Kontinent bei Haider, Voigt und Möllemann (wenn wir den Fallschirm mal auch als "Verkehrsmittel" zählen).

Assange wurde von zwei CIA-Schlampen reingelegt.
Verfrachtung in die Klapse ist auch beliebte Methode (Mollath).
Und von Quasi-Berufsverbot können ex-ÖRR-Mitarbeiter wie Jebsen, Hörstel oder Wisnewski auch ihre individuellen Geschichten berichten.

Freiheiten gibt's hier also vor allem erst mal auf dem Papier.
Beziehungsweise erzählt man den Leuten erstmal nicht drüber, womit und wodurch die wieder eingeschränkt werden und sind.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#93190

>>93188
Und da steckt immer der Jude dahinter oder wie? Dass Haider einfach besoffen einen Unfall gebaut hat ist zu unspektakulär oder?

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#93192

>>93173
>Wenn die Juden es machen ist es unfair und "jüdisch", wenn die Deutschen es machen ist es ganz normal und gesund.
Die Deutschen machen es ja eben nicht. Das ist das Problem.

Und die Deutschen, die dabei mithelfen dieses kranke judensystem am Leben zu halten werden nie zur Rechenschaft gezogen.

bergmartin Avatar
bergmartin:#93194

Ansonsten haben wir hier auch noch die Fälle Uwe Barschel, Gert Bastian, Alfred Herrhausen und Detlev Rohwedder, ...die einen ganz unangenehmen Geruch verbreiten.

suribbles Avatar
suribbles:#93196

>>93173
Natürlich. Du kapierst es nicht: Wenn wir uns mit allen Mitteln an die Spitze bringen ist es gut für uns. Wenn es jemand anderer tut, ist es schlecht für uns.
Das ist keine Scheinheiligkeit. Nach deiner Logik, dürfte ein Boxer wegen einer Niederlage im Ring nicht traurig sein, er hat ja schließlich auch gekämpft.

sava2500 Avatar
sava2500:#93198

>>93190
>Dass Haider einfach besoffen einen Unfall gebaut hat ist zu unspektakulär oder?

Nun ja, etwas zu "spektakulär" ist halt, dass genau zu der Zeit in Europa sämtliche "Meinungsführer" antizionistischer Stimmungen durch komische Aktionen um's Leben gekommen sind.
Und durch pro-zionistische Nachfolger ersetzt worden sind (was quasi die Geburt der "Neurechten" war bzw. die Transformation in diese).

In Deutschland, in Österreich, in den Niederlanden.

Möllemann, Haider, Theo van Gogh, u.a....

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#93200

>>93194
Praktische Unfälle und Selbstmorde passieren ständig.

dmackerman Avatar
dmackerman:#93206

>>93200
Stimmt. Letztes Jahr hatten wir ja "das große Bänkersterben".
Ist die "Sequel" schon vorbei, oder dauert die noch an - hört man gar nichts mehr drüber.

smaczny Avatar
smaczny:#93213

>>93190
>Dass Haider einfach besoffen einen Unfall gebaut hat ist zu unspektakulär oder?

Er muss mal noch lernen, sich einen soziologischen oder analytischen Blick auf die Weltgeschehenisse anzutrainieren.

Und die Dinge, auch mal noch aus drei Schritt Entfernung und im breiten Panorama zu betrachten.

Dann fällt sowas nämlich auch auf:
Wie "Möllemann, Haider, van Gogh, Voigt, usw.".

Oder wie die USA planmäßig den Nahen Osten umpflügt.

souuf Avatar
souuf:#93233

>>93213
>Oder wie die USA planmäßig den Nahen Osten umpflügt.
Und daraufhin Europa, auch völlig und ganz unvorhersehbar millionen neue, kothäutige Europäer erhält.

Ist doch alles ganz super mit diesen Unfällen. Da gibts nirgendwo irgendeinen Hintergedanken. Kann doch keiner vorhersehen sowas.