Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-03-16 23:27:21 in /rvss/

/rvss/ 99672: Ich bin Ronnny und habe nichts gegen Soeren. Meine Akti...

souuf Avatar
souuf:#99672

Ich bin Ronnny und habe nichts gegen Soeren. Meine Aktivitäten richten sich nicht gegen das eigene Volk. Zumal Soeren mit zunehmenden Alter ohnedies gescheiter wird, spätestens wenn er nicht mehr an Papas Zitzen hängt und selbst für sich die Verantwortung hat. Naja, vielleicht nicht alle, aber die meisten. Die Verbleibenden können wir ja im Zoo ausstellen und Eintritt kassieren.
Jedenfalls spätestens wenn Muselmann Soeren gebietet was er zu tun und zu lassen hat, kommt der Wandel.
Sozusagen vom Sozialist zum Nationalsozialist, so wie sein Opa damals.

Ich wollte euch noch etwas mitteilen, leider habe ich keine Zeit mehr, da ich mich mit meinen Kameraden um Museldreck kümmern muss.
Irgendwer muss ihn ja wegmachen.

Sieg Heil Volksgenossen, und natürlich auch Genossen

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#99703

>>99672
>Jedenfalls spätestens wenn Muselmann Soeren gebietet was er zu tun und zu lassen hat, kommt der Wandel.
Bist so eine arme Sau, Koti. Immer nur Upfa, Upfa, Upfa! Wir trauern mit dir und legen dir noch eine Rose extra auf den Sarg. Für deine Todesgeheule schon zu Lebzeiten. Macht sonst niemand. Außer unser Upfa No.1

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#99709

>>99703
>Macht sonst niemand.
Steile These, Koti.

hoangloi Avatar
hoangloi:#99710

>>99703
>Wir

Kannst ruhig langsam mal aufhören, deine immer kleiner werdende Hartkerntruppe als großes WIR zu verkaufen.

Bloss weil Mutti-Verräter-Partei Druck macht auf Karrierebürgertum und mit Rolle-Kaiser Dumpfkonsumbürgertum anlockt, heißt das noch lange nicht, dass die unter der Hand nicht auch nur so semi-begeistert wären, wenn plötzlich Muselnegernest direkt nebem dem schönen Eigenheim oder Stuckgründerzeitwohnung ausgehoben wird, und die Sache in den persönlich fühlbaren Echt&Real-Modus übergeht.
(Und das ganze lebt auch weit mehr von einem "HurrDurr buuuh gegen die pöhsen Naahdsies, die alle Kinderfresser sind" als von einem übelst begeistertet "Super, also so ein paar Asylanten möchte ich auch gern im Nachbarhaus oder in meiner Straße haben!".

Bernd weiss da bisschen wovon er spricht, und hat da schon Pausentischgespräche von Vereinangestellten erlebt, wo unterm Strich rüberkommt, dass das halt nunmal deren Arbeit ist, als Angestellter im Kultur- und Gutmenschbereich, aber das ganze trotzdem erstmal noch weit weg ist von der eigenen Tangierung und betrachtet wird bzw. wenn die dann tatsächlich konkret da wäre, die Sache wohl nicht ganz so aussehen würde, wie Merkel-Verräter-Partei und mediales Gutmenschentumsgeschmeiß das als Durchschnittbürgermehrheitsmeinung so hinzustellen versuchen.

Bernd kennt auch Vereinschristen oder Junglehrer-Sörens, und wirklich KEINER ist mit der Zuwanderungspolitik eigentlich tatsächlich wirklich so zufrieden, wie es immer hingestellt versucht wird - wenn man mal ein bisschen konkreter nachfragt und paar Millimeter tiefer bohrt.

Und echt NIEMAND hat Bock auf jungmännliches Asylatentum in seiner Nachbarschaft.

Dein ulkiges WIR also eine ziemlich dünne Blase ist, die bloß und hauptsächlich davon lebt, dass für viele das (noch) bloß ein theoretisches Problem und Themenfeld ist, dass sie ja direkt nichts angeht, und nur "woanders" stattfindet und "andere" (und nicht sie selbst) betrifft.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#99711

Ich bin Ronny und ich habe nichts gegen Türken, Neger oder sonstige Ausländer.
Sie können gern so leben, wie sie es ihnen liegt, nur bitte NICHT HIER IN DEUTSCHLAND.
Das hier ist UNSER Land, das Land des Deutschen Volkes!

Die ganzen braunen Menschen können nichts dafür wie sie geboren sind, aber Sören, der miese, kleine Volksverräter, DER ist wirklich das allerletzte und zutiefst hassenswürdig. Er zerstört mutwillig und unwiederbringlich unser über Jahrtansende gewachsenes Volk und unsere altehrwürdige Kultur.
Sörens Verbrechen an Volk und Vaterland sind unermesslich und sind aufgrund ihrer Schwere mit nichts anderem als der Todesstrafe zu ahnden.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#99715

>>99711
Koti, mein lieber Scholli, hätt' ich dir nicht zugetraut, soviel Einsicht. Deine Todesstrafe ist jedoch übertrieben. Falls es die Angst vor dieser Strafe sein sollte, die dich hier umtreibt, kann ich dich beruhigen. Sowohl du als auch Sören bekommen eine zweite Chance.

xarax Avatar
xarax:#99717

>>99710
>wir

bisschen viele Worte für eine Nebensächlichkeit, oder? Es ist nämlich so, sobald ich mit nur einem Volksgenossen etwas tue, beschreibe ich es als WIR. Wie viele, ist damit eindeutig nicht definiert. Und mit zu Vielen würde ich es auch nicht machen, denn da sind dann bestimmt auch Maulhelden, die nur in Worten kramen, dabei.

Aber was erzähle ich dir, du schreibst doch selbst, "Bernd weiss da bisschen wovon er spricht";

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#99718

>>99717
Koti, ich habe den Eindruck, daß Du vor mir wegläufst. Und Dich vielleicht in anderen Fäden, wie diesem hier, verstecken willst.

Was sagst Du nun, nachdem Du es gesehen hast, zu dem jüngsten STRATFOR-Friedman-Filmchen?

herrhaase Avatar
herrhaase:#99719

>>99711
OPronnny grüßt dich!

Das ist wohl des Pudels Kern, schnell und klar zu Papier gebracht. Wobei mit Soerens solltest du nachsichtiger sein, ohne Unterstüzung von Oben nimmt ihm ohnedies keiner mehr Ernst.

Und punkto Todesstrafe in Friedenszeiten muss ich dich enttäuschen, dass wird nichts. Oder willst du dich mit dem Rechtsverständnis von Drecksmusel und Co gleichsetzten?

Außerdem sind es zumeist verwöhnte Jugendliche, die nur dass rauskrakelen was man ihnen beigebracht hat, oder was eben cool ist.

Ich habe auch nichts gegen Neger, gegen Drecksmusel und Saujuden schon.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#99720

>>99717
Na wenn "WIR" bloß du und dein 100-Mann-Truppe ist, dann ist dein >Sarg aber ziemlich hochgestapelt, auf den du dann auch noch Rosen drauflegen willst.

Eher könntet IHR euch schonmal für die Gestaltung eures Grabsteins umschauen.

Denn dass dein "Antifa e.V." mittlerweile schon so schwächelt und in den letzten Zügen liegt, dass er sogar schon auf offene und nachtdrückliche Support-Order von CDU-Oben angewiesen ist, ist nun schon ziemlich ersichtlich geworden.

Und die "Refutschi-Realität" dann nun dummerweise auch noch gegen eure Fantasie-Bilder arbeitet.
Und, wie in Radeburg, auch noch Leute schwer enttäuscht, die sogar mit bestem Willen, Bereitschaft und Enthusiasmus herangegagen sind.

Erzähl' mal, wie ihr die Kurve wieder kriegen wollt.

Mit "Kein Mucks zur €-Problematik", "Herunterspielerei & Beschönigung von Auslenderskriminalitätsproblem", "Kein Mucks zur Post-Demokratisierung durch EU und USA" wird euch das wohl kaum gelingen, da irgendwie wieder Anschluß und Nachwuchs zu finden.
Denn die Themen bewegen die Leute weit mehr, als irgendwelche dicklichen NPD-Verlierer, bei denen 3 Rentner am Info-Stand stehen bleiben, und vor denen sich eigentlich schon seit 'ner ganzen Weile auch kaum jemand mehr fürchtet (mal mit den 90ern verglichen), außer vielleicht so Fossilien wie Dreadzecken-Bernd und Ethnokettchen-Filztasche-Ulrike.

jonkspr Avatar
jonkspr:#99721

>>99703
wo hast du denn gelesen dass ich mich als arme Sau und Opfer fühle? Nein, dass machen nur Maulhelden wenn ihnen die Luft ausgeht.

Aber das mit der Rose freut und ehrt mich sehr.

kershmallow Avatar
kershmallow:#99722

>>99719
>mit Soerens nachsichtiger sein
In Anbetracht der Tatsache, dass die meisten Ronnys hier Ex-Sörens sind, sollte ich das wohl wirklich.
Wir waren alle mal jung und dumm (sörig) und die meisten wachsen da raus, das stimmt schon.
Aber solange sie durch ihr volkszersetzendes Reden und Handeln das Wohlergehen unseres Volkes in dem Maße wie sie es tun gefährden, sind sie als der Feind schlechthin zu betrachten.

>in Friedenszeiten
Nicht sicher, ob wir uns wirklich in Friedenszeiten befinden, nur weil (noch) nicht regelmäßig Gewehrschüsse durch die Nacht hallen.

>Saujuden
Das Rattenvolk steht sowieso auf einem ganz anderen Stück Papier.

n_tassone Avatar
n_tassone:#99723

>>99720
du weißt aber schon dass >>99717 ich (OP) bin oder? Irgend wie kann ich dir nicht ganz folgen, ich habe weder eine 100-Mann Truppe noch mit Antifa was am Hut. Ich bin lediglich ein unverbesserlicher Nationaler.

baluli Avatar
baluli:#99724

>>99722
na siehst du Kamerad, geht ja.
Frag doch mal normale Leute, zB Sozialisten Rentner o.Ä. was sie so über die Ergüsse von Soerens und Co denken. Da hörst du bessere Gegenargumente als in der NPD-Parteizentrale.

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#99727

>>99724
Die ganzen Altlinken und "Echten Linksbernds" tun Ronny fast leid.
Den Niedergang und die Entartung der ganzen linken Szene durch die jungen SJW Kulturmarxisten-Sörens mitanschaun muss wirklich in der Seele wehtun.

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#99729

>>99727
du sagst es. Den Altsozialisten die noch für die Rechte der Arbeiter kämpften kann man heute wirklich nur von Herzen Alzheimer wünschen das sie den ganzen Schwachsinn ihrer Nachfolger nicht mehr mitkriegen.

soyeljuaco Avatar
soyeljuaco:#99730

>>99727
Nachtrag, wir können nächste Nacht gerne wieder verbal die Welt verbessern, aber ich mus jetzt wieder los;

bleib sauber!

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#99732

>>99730
Waidmannsheil!

sementiy Avatar
sementiy:#99733

>>99723
OK, dann bist du auf den falschen Pfosten draufgesprungen, und Bernd dann fälschlicherweise auf deinen.

vocino Avatar
vocino:#99734

>>99727
>Die ganzen Altlinken und "Echten Linksbernds" tun Ronny fast leid.
>Den Niedergang und die Entartung der ganzen linken Szene durch die jungen SJW Kulturmarxisten-Sörens mitanschaun muss wirklich in der Seele wehtun.

Geht so.
Dann heißt Bernd jetzt eben 'neurechts', wenn Sören das so bestimmt.
Juckt Bernd nicht allzu dolle.

Nur weil andere Begriffe und Etiketten vergeben werden, heißt das ja nicht, dass die Positionen nicht mehr existieren und nicht mehr da sind, und plötzlich verschwunden sind.
Die stehen dann halt einfach in 'nem anderen Regalfach und gut.

Gibt ja schließlich auch etliche Ronnies, die Die Linke wählen - einfach weil's die einzigste erfolgsversprechende Partei ist, die noch Arbeiterinteressen auf dem Zettel hat.

Dieses Sörenspiel klappt ja nur noch wegen deren Begriffsblufferei.
Globalistenelitengeldjuden und EU supporten und das als "links" verkaufen können, Arbeiter- und Volksinteressen als "rechts" betiteln und umprägen.

Wenn denen ihr Begriffsgebäude zusammenbricht und um die Ohren fliegt, dann ist alles weg, was die (noch) in der Hand haben.

Schecken die Leute, dass "links-liberal" bloß der neue Begriff ist für "Hochfinanz, US-Hegemonie und imperialistische Angriffskriege" (ehemals "rechts"), dass "Demokratie" bloß noch der Begriff für "US-Kolonie" ist, und (ehemals "links") "proletarisch-sozial", "Otto-Normalhans-Interessen" und "Antiimperialismus" jetzt "rechts" oder "neurechts" heißt, dann ist das ganze Ding der Neo-Sörens gelaufen.

Und in der Hinsicht ist da glaub' in den letzten 2-5 Jahren einiges passiert und gelaufen, was man als "vorsichtiges erwachen" und "langsames begreifen und umdenken" beschreiben könnte.

xspirits Avatar
xspirits:#99736

>>99732
Waidmannsdank! (bin aber kein Jäger)

diesmal war es allerdings die Frühschicht und keine Säuberungsaktion. Bin gerade in Pause und esse mein "veganes Rührei", wenn du verstehst was ich meine;-)

markmushiva Avatar
markmushiva:#99737

>>99733
ich dachte es mir, aber im Eifer des Gefechts kann dass schon passieren. Liegt wohl auch daran dass sich meine Ergüsse leicht vom Durchschnitt unterscheiden.

ntfblog Avatar
ntfblog:#99738

>>99734
>Dieses Sörenspiel klappt ja nur noch wegen deren Begriffsblufferei.
Richtig. Diese Begriffsblufferei läuft aber leider verdammt gut.
"Wo X drauf steht muss auch X drin sein"-mäßig.
Die Macht der Worte ist nicht zu unterschätzen. Unfassbar, wie aufgeladene Worte das Denken & Fülen von Menschen sämtlicher Intelligenzgrade beeinflusst und lenkt. Zu rigoros nüchtern-klarem, absolutem Denken sind nur die allerwenigsten befähigt. Nicht mal ich krieg das richtig hin, obwohl ich mir des Problems völlig bewusst bin.

>Und in der Hinsicht ist da glaub' in den letzten 2-5 Jahren einiges passiert und gelaufen, was man als "vorsichtiges erwachen" und "langsames begreifen und umdenken" beschreiben könnte.
Es wäre schön, wenn du recht hättest.
Dieses selbstzerstörerische Sörentum muss aufhören, bevor der Schaden an Gesellschaft und Volk ins Unermessliche steigt.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#99739

>>99734
>Arbeiterinteressen

es klingt wie Musik in meinen Ohren. Dafür war auch mein OpaNr1 noch auf der Straße.

Nur damit ist es heute vorbei. Jeder will besser sein als der Andere, Solidarität wich Opportunismus und Denunziantentum wird schon in der Grundschule gelehrt.
Dabei, alle scheißen alle den selben Dreck.

mugukamil Avatar
mugukamil:#99740

>Schaden an Gesellschaft und Volk ins Unermessliche steigt.

ist ja schon, Volksgenosse, ist ja leider schon. Selbst uns hat es schon Krätze verursacht. Es wird nicht einfach sein, es wieder zu richten.

Ich muss jetzt leider wieder sonst wird mein Stahl kalt.

suprb Avatar
suprb:#99743

>>99703
Hä? Koti, ich dachte du hast Seggs gemacht? Aber nein, du hast wieder durchgekotet. Lel.

suprb Avatar
suprb:#99745

>>99672
Der gemeine Rechtsbernd ist eh ein Sören. Warum? Die rechte Ideologie basiert auf Bewahren, die linke auf Zerstörung und Hass - und Rechtsbernd ist rechts, weil er hasst, nicht, weil er seine Kultur bewahren will (Sieht man z.B. an der Technokratie-Liebe vieler Rechtsbernds).

carlosgavina Avatar
carlosgavina:#99748

>>99745
Wenn du damit Nationalsozialisten meinst, geht das in die richtige Richtung.
Aristokratieverherrlichende Monarchiesympathisanten kannst du mit solch feschen Sprüchen nicht beeindrucken.

albertodebo Avatar
albertodebo:#99749

>>99748
>Aristokratieverherrlichende Monarchiesympathisanten
Ein solcher bin ich. Habe aber nichts gegen Nazis, da der Nationalsozialismus nur ein instinktiver Versuch war, sich gegen die jüdische Demokratie aufzulehnen. Nicht perfekt, aber immerhin schon ein Schritt in die richtige Richtung.

Es ist einfach so: Rechts heisst bewahren, sonst wäre man ja progressiv, also links. Rechtsbernd ist aber im allgemeinen einfach ein hasserfüllter Arsch, der rechts ist, weil ihm immer suggeriert wurde, die Rechten wären genauso hasserfüllt wie er selbst.

Daher ist es eben so, dass der moderne Rechtsbernd, wie man ihn z.B. von /pol/ oder von /rvss/ kennt, eine Ideologie hat, die im besten Fall eine extrem verzerrte Version von realen rechten Ideologien ist, und ihn im schlimmsten Fall gleich ins Lager gebracht hätte: One drop rule, "Slaven" sind Untermenschen, Nietzsche war ein Prophet und ähnliche Verirrungen, die sich eigentlich nur durch eine Impfung mit Anglo-Hollyjud-Propaganda entwickeln konnten.
Ähnlich wie der Neuheide, dessen Glauben wenig Heidentum aber viel Freimaurerei beinhaltet, wurde der heute durchschnittliche Rechtsbernd Opfer von genau der Propaganda, gegen die er eigentlich ankämpfen sollte. Und da er eben linksjüdischer Propaganda anhängt, muss man ihn zumindest als korrumpiert ansehen.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#99750

>>99749
Deshalb Nationalsozialismus.

thomweerd Avatar
thomweerd:#99752

>>99749
Du bist ein kleiner Stinkeverlierer, der auf verklemmten Bilderbrettern abhottet.

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#99758

>>99703
>>99709

Ach Kotnascher, warum so Mett?

hota_v Avatar
hota_v:#99766

>>99750
>Deshalb Nationalsozialismus.
Jup.
Nationalsozialismus - alles andere ist nur Sören.

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#99776

>>99766
Ich war meine ganze Jugend konservativ, aber leider hat es mich nicht vor Drogen und Alkohol bewahrt. Durch den Nationalsozialismus lebe ich mittlerweile ein komplett anderes Leben und die Freunde von damals wollen keinen Kontakt mehr mit mir, weil sie ihr Leben verpfuschen und ich ein Störfaktor wäre. Gut, ich will auch nichts mehr mit denen zu tun haben, aber ist schon interessant. Da redet man jahrelang auf solche Menschen ein und plötzlich künden die einem Freundschaft. War wohl zuviel Realität. :D

joki4 Avatar
joki4:#99779

>>99749
>Es ist einfach so: Rechts heisst bewahren, sonst wäre man ja progressiv, also links.

Klingt allgemein richtig - im Detail aber auch sehr platt.
Die Arbeiter, die in den frühen 1900er Jahren sich dem Sozialismus zugewandt haben, die wollten ja auch was bewahren:
Nämlich ihre Menschenwürde und ihre Lebensqualität, die nach der Industrialisierung und Kapitalisierung der Wirtschaft kaum besser wurde, als zu den Zeiten des Feudalismus, wo jeder seinen geregelten Platz und sein Futter hatte.

Neue Rechte und Forderungen sind nur die andere Hälfte.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#99786

>>99779
>Die Arbeiter, die in den frühen 1900er Jahren sich dem Sozialismus zugewandt haben, die wollten ja auch was bewahren:
>Nämlich ihre Menschenwürde und ihre Lebensqualität, die nach der Industrialisierung und Kapitalisierung der Wirtschaft kaum besser wurde, als zu den Zeiten des Feudalismus, wo jeder seinen geregelten Platz und sein Futter hatte.
Das Wort, das du suchst, lautet "verbessern", Ronny. Lern Deutsch.

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#99793

Unser Kotmann ist heute besonders mett.

xravil Avatar
xravil:#99795

>>99786
>Das Wort, das du suchst, lautet "verbessern"

Reine Frage der Betrachtung:
Wenn sich die Lage verschlechtert, und man würde gern wieder auf das alte Niveau zurück, dann ist 'Bewahren' durchaus passend.

Ist ja schließlich nicht so, dass fünft in einem 12qm-Zimmer zur Miete wohnen und kaum was zu fressen zu haben, der menschliche Dauerzustand gewesen wäre, vor der Industrialisierung und Kapitalisierung der Wirtschaft, und in den Zeiten, wo die Masse der Bevölkerung aus Bauern bestand, die nicht in eigenen Bauernhöfen gelebt hätten, mit viel Platz, genug zu essen und natürlich viel Arbeit.

Aber gut, Sören hat ja von Geschichte keine Ahnung, genauso wenig wie er von Kulturgeschichte keine Ahnung hat.
Sörens Welt beginnt ja erst mit der Judenherrschaft.

peterlandt Avatar
peterlandt:#99801

>>99779
>Die Arbeiter, die in den frühen 1900er Jahren sich dem Sozialismus zugewandt haben
Die gab es nicht. Wie heute ist der Sozialismus marx'scher Prägung was für Champagnersozialisten und Asoziale. Selbst Marx, der reiche Bürgersohn, war ja Ersteres. Nicht umsonst haben sich erst der Kaiser und dann die Nazis durchgesetzt.

llun Avatar
llun:#99804

>>99795
>Ist ja schließlich nicht so, dass fünft in einem 12qm-Zimmer zur Miete wohnen und kaum was zu fressen zu haben, der menschliche Dauerzustand gewesen wäre, vor der Industrialisierung und Kapitalisierung der Wirtschaft, und in den Zeiten, wo die Masse der Bevölkerung aus Bauern bestand, die nicht in eigenen Bauernhöfen gelebt hätten, mit viel Platz, genug zu essen und natürlich viel Arbeit.
Doch. Natürlich gab es auch wohlhabende Bauern, aber auch viel Gesinde ohne eigenen Grundbesitz. Das Fressi war auch eher eintönig und am Ende des Winters eher knapp. Wenn es denen da so gut gegangen wäre, wären sie erst gar nicht in die Industriestädte gezogen. Warum wohl fliehen in China die Bauernsöhne in die Küstenstädte?

>>99801
>Nicht umsonst haben sich erst der Kaiser
Dank der Bismarckschen Sozialreformen, eine Reaktion auf das Erstarken der Arbeiterbewegung.
>und dann die Nazis durchgesetzt.
Indem sie sich als Sozialisten ausgegeben haben.

donjain Avatar
donjain:#99805

>>99672
>so wie sein Opa
Aber mein Opa war weder noch.
Er war hauptsächlich damit beschäftigt, katholisch zu sein. Die Gwintessäns seiner Geschichten ist ungefähr: "Nazis haben meine Jugend kaputt gemacht, das Ansehen unseres Landes ruiniert, und außerdem waren die größten Nazis in meiner Nachbarschaft allesamt hängengebliebene Denunzianten und Petzen."

leonfedotov Avatar
leonfedotov:#99825

>>99804
>Natürlich gab es auch wohlhabende Bauern, aber auch viel Gesinde ohne eigenen Grundbesitz.

Ging nicht primär um Besitz sondern um Verfügung, Platz, Raum.

>Das Fressi war auch eher eintönig und am Ende des Winters eher knapp.

Glaub' normal gewesen zu der Zeit.
War in allen vorindustriellen Kulturen wohl m.o.w. so gewesen.


>Wenn es denen da so gut gegangen wäre, wären sie erst gar nicht in die Industriestädte gezogen. Warum wohl fliehen in China die Bauernsöhne in die Küstenstädte?

Warum wohl? Vielleicht weil die Landwirtschaft auf Maschinen umstellt, und in der Folge dann weniger Arbeitskräfte benötigt, die sich nun was neues suchen müssen?

Weil die Wirtschaft von handwerklicher Produktion auf maschinelle, industrialisierte Produktion umgestellt wurde, mit der Folge Verkleinerung bis Vernichtung alter Industriezweige?

Was hätte eine Wäscherin oder ein Kutscher wohl so groß in seinem Dorf noch an Optionen gehabt, nach Erfindung und Einführung der Waschmaschine und der Automobile?

Ehrlich Sören, nimms Bernd nicht übel, aber manchmal hat Bernd das Gefühl, dass da am anderen Ende des Bretts ein 13-jähriger sitzt.

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#99827

>Ich bin Ronnny
>Ich bin Koti
> habe nichts gegen Soeren.
> habe nichs gehen Koti

habe fixiert

likewings Avatar
likewings:#99833

Gegenfrage mal an Sören:

Warum ist eigentlich die Hälfte der Deutschen damals so steil auf Hitler abgegangen - wo doch und wenn doch alles super und prima gewesen war, in der Weimarer Republik?

Und warum macht man das diesen Leuten zum Vorwurf - aber macht den Leuten, die deren Unzufriedenheit zu verantworten haben, komischerweise keinen Vorwurf?

Das hat ja Ähnlichkeiten zu heute.
Wo kritisiert wird und gewarnt wird, "sich nicht von rechten Rattenfängern anlocken zu lassen" - aber vor denen, die die Leute überhaupt erst in die Arme der Rechten treiben, über die wird geschwiegen, vor denen wird nicht gewarnt. Im Gegenteil: Mit denen setzt man sich sogar noch in ein Boot, und läßt sich Geld überweisen.

kennyadr Avatar
kennyadr:#99851

>>99833
>die Hälfte der Deutschen damals so steil auf Hitler abgegangen
Er hat Easy-Mode gespielt und unhaltbare Versprechungen gemacht. Auch Populismus genannt.

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#99854

>>99851
>Er hat Easy-Mode gespielt und unhaltbare Versprechungen gemacht.
>Er hat unhaltbare Versprechungen gemacht
Von mir kriegst du eine glatte sechs in Geschichte. Aber wen interessiert das schon.

sreejithexp Avatar
sreejithexp:#99855

>>99851
>Er hat Easy-Mode gespielt und unhaltbare Versprechungen gemacht
Naja, die Meisten hat er wohl gehalten.

cat_audi Avatar
cat_audi:#99859

>>99851
>die Hälfte der Deutschen damals so steil auf Hitler abgegangen
>Er hat Easy-Mode gespielt und unhaltbare Versprechungen gemacht. Auch Populismus genannt.

Das mit "auf eine Nachfrage nochmal das gleiche wiederholen, nur mit anderen Worten" ist wohl so eine kleine Spezialität von dir, oder?

Also dann nochmal:
Wieso konnte/musste denn überhaupt Versprechungen machen, wenn doch alles supi war und alle zufrieden gewesen sind?
Was gab's da eigentlich zu versprechen, bei weitgehend wunschlos glücklichen?

keyuri85 Avatar
keyuri85:#99861

>>99805

und ich dachte immer dein Opi ist in Auschwitz umgekommen.

Aber Spaß beiseite, op glaubt dir schon.

puzik Avatar
puzik:#99862

seht mal, was beim Edelschrott so alles auftaucht. Da muss Jemand seine Kreuze aber sehr lieb gehabt haben, weil bester Edelstahl, hält locker 1000 Jahre.

chatyrko Avatar
chatyrko:#99866

>>99862
>Da muss Jemand seine Kreuze aber sehr lieb gehabt haben

Dann spricht die heutige Zeit mit ihrer Wegwerfqualität ja für sich.

otozk Avatar
otozk:#99868

>>99866
die im Schrott lagen, dürften nur "Prototypen" gewesen sein, denn der beneidenswerte Unbekannte hat da locker 100 Stk. gefertigt. Und diesen Stahl kannst du nicht mit der Hobbystichsäge bearbeiten.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#99903

Sören, magst du Kekse?

Oma hat welche gebacken. Sind 100% vegan.

cat_audi Avatar
cat_audi:#99906

>>99903
Super. Sag deiner Omi trotzdem, sie soll zurück in den Ofen.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#99918

>>99727
Danke und ja es ist wirklich so.
Die Linke heute ist einfach nur peinlich und ich habe auch mit fast niemandem von denen mehr zu tun.
Die hängen sich nur noch an Randthemen wie Atomkraft und Öko auf, aber ignorieren die wirtschaftlichen linken Kernideen beharrlich - und haben auch keine Ahnung davon.
Außerdem sind die alle pro Islam. Warum eigentlich? Die Linke war eigentlich mal antireligiös. Und warum man als Linker eine fundamentalistische Mittelalterreligion unterstützt, anstatt sie zu bekämpfen, ist absolut nicht zu verstehen.

t. Linksbernd

aio___ Avatar
aio___:#99921

>Randthemen

und das beherrschen sie mit zunehmender Perfektion. Zeitweise traue ich meinen Augen nicht, welche Themen da ernsthaft diskutiert werden, und dies in einer Zeit mit Mindestlohndebatte.

Aber tröste dich (echt u. edel) Linksbernd, bei uns gibt's auch Kollegen die meinen mit einem "Todesstrafe für Kinderschänder" Aufkleber und Springerstiefel sei es getan, aber Döner und Mc Jud fressen sie.

Ist schon eine verrückte Zeit in der wir leben!

t.Rechtsbernd

remiallegre Avatar
remiallegre:#99922

>>99918
>Außerdem sind die alle pro Islam. Warum eigentlich? Die Linke war eigentlich mal antireligiös. Und warum man als Linker eine fundamentalistische Mittelalterreligion unterstützt, anstatt sie zu bekämpfen, ist absolut nicht zu verstehen.

>t. Linksbernd

Könnte man auch noch weiter bis zur völlig unkritischen Haltung gegenüber dem Judentum ziehen.

Wo quasi zusätzlich zur Religionsbeschützung auch noch die Beschützung von dickstem chauvinistischen Nationalismus mit dazu kommt (und der dann auch noch in Deutschland auch zur selben Zeit erfunden wurde, wie der deutsche Nationalismus - also Produkt der selben "Mode" und des selben Zeitgeistes ist).
Der ja angeblich absolut untolerierbar ist, und eine der Wurzeln des Übels der Welt darstellt.

Sehr albern und inkonsequent, wenn sich diese Haltung bloß noch ausschließlich aufs Christentum und Deutschland bezieht.

Und die Neo-Sörens sind ja jetzt sogar schon halb-dicke Amifreunde.
Obwohl der VSA-Nationalismus ja heute wohl der imperialistischste von allen ist, und ironischerweise voll die Anti-Musels-Schiene fährt.
Besonders Realsatire-Kino dann, wenn Leute mit US- und Israelfahne im Gegendemonstranten-Block vor PEGIDAnern stehen.

donjain Avatar
donjain:#99923

>>99922
>Besonders Realsatire-Kino dann, wenn Leute mit US- und Israelfahne im Gegendemonstranten-Block vor PEGIDAnern stehen.

Das sind die Antideutschen. Die sind so bescheuert, dass sie sogar unter den Sörens als verrückt gelten und recht isoliert sind.

illyzoren Avatar
illyzoren:#99925

>>99922
da reden Leute die noch nie selbst verdient haben übers Kapital.

Aber der Papi wird`s schon richten.

sava2500 Avatar
sava2500:#99926

>>99923
Ja, ist Bernd bekannt.

Aber die Fürze von denen wehen trotzdem noch etwas nach - beziehungsweise ist die Position der Restlinken weit weniger scharf, klar und kantig als wie früher.

Wirkt alles so bisschen halbgar und abgeschlafft und unsystematisch.

Also bei jungen Leuten, Grünwählern, SZ-Lesern.

Linkspartei ist nochmal was anderes, aber dort scheinen die zionistischeren jetzt auch die Chefebene zu besetzen.

andyisonline Avatar
andyisonline:#99927

>>99925
Naja, moment: Ist ja nicht so, dass "das Kapital" nicht auch ein Grund ist, warum Leute nicht in Arbeit kommen, und Jobs fehlen.

Arbeitsplätze wären ja theoretisch (immer) genung da. Biete dich mal ehrenamtlich an, da findeste sofort und auf der Stelle was. Aber zum Bezahlen der Arbeit fehlt der Wirtschaft das Geld.

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#99932

>>99927
du hast schon recht, es ist halt ein ausgelutschtes Schlagwort. Das Unternehmen, egal welcher Größe Kapital brauchen ist klar, in manchen Brauchen sogar richtig viel. Aber es ist eben auch Kapital mit dem herumgeschachert wird wie beim Monopoly. Kündigt eine AG Einsparungen und Kündigungen an, steigen deren Aktien wie Luftballons und die Aktionäre masturbieren vor Wollust. Und wenn die Schacherei länderüberschreitend ist, nennt man es dann Globalisierung.
Ich bin wirklich froh dass mein Brotherr diese Machenschaften verabscheut, sonst wäre mein Arbeitsplatz jetzt vermutlich in Rumänien oder noch schlimmer.
Mittels Stiftungen und anderen Hintertürchen die einfachen Leuten verschlossen bleiben badet sich eine Minderheit in Reichtum und andere arbeiten um 5 Euro die Stunde, während sich die Politiker mit Genderfragen auseinander setzen.

Wollen die uns mit dem Ganzen sinnfreien Scheiß nur ablenken oder meinen die das am Ende wirklich ernst?

solid_color Avatar
solid_color:#99938

>>99927
zB. in Österreich gab es noch nie so viele Beschäftigte wie jetzt, aber auch noch nie so viele Arbeitslose.

Woran dass wohl liegt?

(kannst du nachlesen, ich hab es auch nicht auf Anhieb geglaubt)

iamkarna Avatar
iamkarna:#100165

>>99672
Wolltest du uns nicht noch was miteilen? Oder hast drauf vergessen. War sicher nichts wichtiges.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#100168

>>99932
>Wollen die uns mit dem Ganzen sinnfreien Scheiß nur ablenken oder meinen die das am Ende wirklich ernst?

Das ist eine gute Frage.
Du hast recht, es gibt unzählige echte, drängende Probleme und was fällt unseren Sörens und "gewählten" Herren Volksverrätern ein in der Priorität ganz oben anzusiedeln?
Vollkommen abgehobene Luxusprobleme von völlig marginalen Gruppen.
Die echten Probleme hingegen werden bestenfalls völlig ignoriert und schlimmstenfalls mit dem Label NAZI versehen.
Soziale-Gerechtigkeits-Kämpfer mein Arsch.

stephcoue Avatar
stephcoue:#100171

>>100168
Ist halt leichter so, muss man dazu nicht tun und Verantwortung können die nichtmal schreiben.

Aber wolltest du uns nicht was mitteilen?

to_soham Avatar
to_soham:#100173

>>100171
Nein, ich wollte nur auf Sörens pöbeln, weil die mich echt aufregen.

llun Avatar
llun:#100177

>>100173
Verzeihung. Verwechselt.
>Sörens pöbeln
Ist doch keiner da, obwohl dieser faden ja direkt Schmeichel weich ist.
Wo ist Sören? Ich weiß gar nicht wo sich der Rotzjunge in letzter Zeit rumtreibt!

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#100181

>>100177
Der K war heute Morgen auf /b/, hat passend zum Blockupykrebs herumgekrebst, hat wieder seine Standardbildchen abgeladen, die wir hier alle von /rvss/ kennen.
Er wurde nicht gebannt, stattdessen ein paar normale Bernde, die nicht in Peious kranke linke Welt passten.
So wie immer halt.

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#100186

>>100168
>Soziale-Gerechtigkeits-Kämpfer mein Arsch.

Naja, aber immerhin heute wenigstens mal vorm richtigeren Gebäude.

Was Ronnie ruhig mal etwas beloben könnte (den Kinderkrebs mit den brennenden Bullenautos und Mülltonnen mal draussen vor gelassen).

Schließlich geht's anderntags auch immer gegen EU und Euro, aber wenn die globalisierungskritischen Sörens (sind ja nicht alle antideutsche KMs) dort mal einstimmen, dann isses auch nicht recht.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#100192

>>100181
ach du meinst OP war heute Morgen auf /b/?

Erzähl uns mehr! Du bist der wahre Seher.

aber keine Angst, dir tue ich auch nicht weh.

Oder bist du Jude? (Drecksmusel verirren sich ohnedies nicht hierher)

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#100193

>>100192
Lass dich behandeln

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#100196

>>100186
warum habt ihr die Finanzarschlöcher (ich sage bewusst nicht Finanzjuden, weil du es bist Sören) nicht mit gelber Farbe bekleistert, oder mit Schweinejauche?
Wäre doch eine tolle Aktion gewesen, zudem noch gewaltfrei (darauf legt ihr ja Wert),

aber nein, Kinder zündeln eben gern.
Ich sag dir was Sören, schmeiß die Maulhelden und Aufmerksamkeitshuren raus, konzentrier dich auf Basisthemen und schon werden deine Aktionen besser.
Gratistipp von Ronny

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#100217

>>100192
>haredi-judaism.jpg

https://theuglytruth.wordpress.com/2015/01/07/the-insanity-of-the-haredi-ultra-orthodox/

A long winded article but showcases the insanity of jewish thinking/”piety”/supremacism, you know, all the insane traits of the kosher bunch. Sabbath laws are some of the most whacko of the lot and in this story, cost a boy his life. Even a caveman wouldn’t interpret “keep the sabbath holy” as to mean shut down the Earth etc for 24 hours as these nutcases do. The secular jews, atheists who believe God gave them the land on the other hand, see themselves as superior to these backward prehistoric, fairy-tale believing neanderthals… while they busily rape, pillage, steal and genocide Palestine and the rest of the Gentile world. These people are twice the sons of hell as the ultra orthodox; they take the torah/talmud and gently remove the word “God”, then carry on as usual. They are one and the same as their other brethren but even more supremacist. 95% of israelis wanted to cleanse Gaza as a relatively recent poll showed… while the wonderfully modern and progressive jews sat on hills watching the destruction eating kosher pork and popcorn.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#100218

>>100196
eben dies! Fremde Eigentümer zu zerstören is jetzt nicht so die ganz große Systemkritik. Aber, bei Soeren war ja auch nichts zu erwarten, also passt das schon