Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-08-04 22:24:43 in /sp/

/sp/ 5072: MTG für einsteiger

ah_lice Avatar
ah_lice:#5072

Hallo, ich habe mir jz ein Deck von 2015 und die 2015 Hauptset Deckbau-Box gekrallt nur weiß ich nicht wie ich weiter machen soll im bezug aufs sammeln?

abdots Avatar
abdots:#5076

welche editionen sammeln?

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#5080

Willst du eher Sammeln oder eher spielen?

Zum spielen würde es sich anbieten, Karten aus dem aktuelle Block (theros) zu kaufen.

Wenn du sammeln willst, ist es eigentlich egal.

rdbannon Avatar
rdbannon:#5081

da bin ich mir noch nicht sicher ich spiele gerne sammle aber auch genau so gern.
Ist nicht der aktuelle Block Magic 2015?

chatyrko Avatar
chatyrko:#5082

>>5081
Magic 2015 ist die sogenannte Basisedition

Die aktuellen Blöcke die im Standard gespielt werden dürfen sind Theros und der vorherige.
Letzterer rotiert allerdings bald raus, wäre also sinnvoller Karten aus Theros zu kaufen, die idR auch stärker als die der Grundedition sind.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#5083

danke für deine schnelle Antwort Bernd also kauf ich mir mal einen theros Display?

adhiardana Avatar
adhiardana:#5086

>>5083
Ich würde mir eher ansehen mit welchen Karten in dem Block ich mir ein gutes Deck zusammenschustern kann. Aber ein Display kann auch nicht schaden, weil du dir damit einen guten Überblick über das Zusammenspiel der Karten und das Setting der Edition/ des Blocks schaffst. Durch das Display bekommst du viele Karten, die du tauschen oder zukünftig für Legacy oder Vintage Decks verwenden kannst.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#5090

Du solltest in deinen lokalen Spielladen gehen und die erkundigen ob dort Events stattfinden, in Bernds Umgebung wird z.B. jeden Freitag gedraftet. Dort findet man immer Leute die gerne tauschen oder auch an sich hilfsbereit sind. Außerdem lernt man beim draften wohl am besten das Spiel, meiner Meinung nach.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#5092

>>5083
Theros ist kacke wenn du jetzt nicht der große Kartenverkäufer bist, ernsthaft.
Warte auf Khans of Tharkir für ein Display.

Dieses dämliche Theros hat dafür gesorgt, dass mein Zur-EDH panniert wurde.

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#5095

Bernd hat vor ein paar wochen seine alten Magickarten Aufmarsch bis Kamigawa bei seinen Kumpels angeschleppt nun sind alle im Magic fieber und ich überlege ob ich mir ein Display von Khans kaufen sollte, aber all das schöne geld für ein bisschen Pappe na ob das lohnt. Hohen wiederverkaufswert scheinen Magickarten ja nicht zu haben meine ganzen alten Rares scheinen nurnoch 0,50-1€ wert zu sein :( mir scheinen viele von den neueren karten auch sehr OP zu sein die neuen Kaufbaren Duell decks können mit meinen alten Decks gut mithalten. Soll bernd wieder anfangen Karten zu kaufen? Es wird ihn bestimmt wieder die Sammelsucht packen und er wird einige hundert euro für Karten ausgeben...

ovall Avatar
ovall:#5096

>>5095
Warte einfach mal bis der Spoiler draussen ist.

Übrigens:
Magicneuigkeit a)
Es wird nach Magic 2016 kein neues Hauptset mehr geben

Magicneuigkeit b)
zum gleichen Zeitpunkt werden die Blöcke von drei auf zwei Editionen runtergeschraubt


Standard-Spieler dürfen sich also darauf einstellen, noch stärker gemolken zu werden.

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#5108

>>5096
>Es wird nach Magic 2016 kein neues Hauptset mehr geben

>zum gleichen Zeitpunkt werden die Blöcke von drei auf zwei Editionen runtergeschraubt

ENDLICH! 3er Blöcke gehen mir total auf den Sack, weil Block 2 meist Scheisse ist (oder ein Debakel gibt wie Worldwake) und diese Hauptsets nerven, weil sie den Release eines neuen, interessanten Settings verzögern.

Übrigens gedraftet letztes Wochenende:
Nissa, Garruk, Chandra und Ajani aus einem Display. Fühlt gut.

alagoon Avatar
alagoon:#5109

>>5095
Doch. Du hast wohl bloß die falschen Karten.
Dark Depths aus Coldsnap ist bei 40 Euro oder so. Hab das Ding für die Hälfte bekommen.
Viele Karten haben sich durch Commander im Preis verdoppelt.

iamgarth Avatar
iamgarth:#5153

>>5108
Ich sammle ja mittlerweile gar nicht mehr.
Ein Kollege von mir spielt Constructed und kauft sich jeden Monat ein Display, das verdraften wir dann immer zu viert und er behält die Karten.
Wenn ich es schaffe gehe ich auch bei jeder Gelegenheit zu Competitive Drafts, aber nach vier Jahren aktiven Constructed-Turnierspielens hatte ich einfach die Fresse dick, so viel Geld dafür auszugeben. Also spiele ich seit ca Lorwyn nur noch Boosterdrafts und verticke die Karten anschließend.
Naja, und drafte dann halt noch casual mit besagtem Kollegen.

markmushiva Avatar
markmushiva:#5158

Göttlich.

jeremyworboys Avatar
jeremyworboys:#5174

Bernd geht am Freitag draften jmd Tipps fuer Bernd?

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#5181

Welche Spielart von MtG ist für komplette Neueinsteiger die günstigste Variante?

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#5182

>>5181
Draft/T2 als ich noch spielte. Aber günstig ist MTG nie.

mat_walker Avatar
mat_walker:#5184

>>5181
Kauf dir ein Starterdeck oder ein 2-Spieler Starter, oder ein Duel Deck (auch 2 fertige).
Das sind fertige Decks zwischen 10 und 25 Euro.

Dann gibts noch ein Starter Kit zum Selberbasteln und Commander Decks (diese haben 100 Karten fürs Spielformat Commander). Beides ist aber wieder teurer.

Mein Tipp ist, du fängst erstmal mit 60 Karten an. Ein Commander-Deck mit 100 Karten zu bauen ist eher sinnvoll, wenn du bereits im Karten schwimmst, sonst müsstest du dir das ganze Deck einzeln zusammenkaufen.
Hierbei könntest du ein Starter-Deck kaufen und das erweitern.
Zudem findest du überall im Internet "Budget-Decks", d.h gute Decklisten für wenig Geld.
Mein erstes Deck von 2007 war günstig und funktioniert immer noch, größtenteils bestehend aus Commons und Uncommons (die Werte/Seltenheit der Karten: Common, Uncommon, Rare, Mythic Rare).

Du könntest dir auch ein Display kaufen, das kostet normalerweise ca. 90 Euro und dir aus den Karten aus den 36 Boostern ein Deck bauen und das was du ziehst vertauschen gegen das was du brauchst. Das ist der perfekte Start, lade einfach Freunde ein (für immer allein) und ihr macht ein Draft damit - jeder bekommt gleich viele Booster und baut daraus jeweils ein 40 Karten Deck, dann spielt ihr gegeneinander.
Aber nicht vergessen, irgendwo Länder zu besorgen (die sind nix wert).


Mein letztes Draft was echt lustig, unglaubliche Kackkarten in meinem Deck aber alles konnte fliegen.

chanpory Avatar
chanpory:#5200

>>5181
Hör nicht auf die Trolle, spiel Limited. Constructed kannst du irgendwann mal anfangen, wenn du bereit bist, Geld zu investieren. Mit fertigen Decks zu spielen ist für jemanden der noch nicht größere Summen investiert hat allermeistens nur Frust.

Im Limited, also Draft oder Sealed Deck, bleiben die Kosten kalkulierbar, und deine Siegchancen hängen einzig und allein von deinen Deckbau- und Spielfähigkeiten ab. Im Constructed gilt nach wie vor: wenn du dir das aktuelle Deck to Beat nicht leisten kannst, sind deine Chancen minimal.

mattsapii Avatar
mattsapii:#5211

Bernd, ich habe Karten im Wert von ca. 600€ (Ebay Stand ) Das ganze ist ohne sämtlichen Schrott zusammen zu Summieren.

Darunter ein Signiertes Cryptic Command, diverse Fetchländer, Iona Shield of Emmeria ein Scapeshift Playset und viele Karten rund um 8-10€ Wie werde ich die am besten los? Ebay? Einzeln? Als Sammlung? Gibt es Händler die die Karten aufkaufen? Wäre mit so 70% des Preises Glücklich denke ich.

marrimo Avatar
marrimo:#5212

>>5211
Ja, Händler kaufen den Kram auf. Würde da aber eher mit 50% rechnen. Lass dir doch einfach mal ein Angebot machen.
Ansonsten halt ebay, oder MKM, letzteres aber quasi nur für Playsets und einzelkarten, wodurch du ne Menge zusätzlicher Arbeit hast.

andychipster Avatar
andychipster:#5213

>>5211
Ein Viertel des Preises beim Händler.
Auch: Iona hat Eier aus Stahl.

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#5214

>>5158
In Response Stifle oder direkt FoW, damit das Ding gar nicht erst ins Spiel kommt, so einfach ist das.

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#5221

Bernd ist jetzt Magic Judge. :^)

Bin für fast alle Fragen offen, die Magischspielbernd hat.

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#5224

>>5221
Genieß es.
Als Bernd noch gut genug war um die Prüfung zu bestehen, musste man den (damals noch viel komplizierteren) Layerkrebs noch praxisnah verstanden haben.

betraydan Avatar
betraydan:#5241

Mein Gesicht wenn Kotaku selbst aus MTG-Neuigkeiten eine Gender-Debatte macht.
Scheiss Amis. Haben ernsthaft Spaß an nichts mehr, weil die sich alle aufführen wie frisch nach dem berliner Abi.

kotaku.com/meet-magic-the-gatherings-first-trans-character-1682385170

cboller1 Avatar
cboller1:#5242

>>5241
>Kotaku

Tragt diesen Scheißdreck bitte nicht hier her.
Jeder Klick dem man diesem Müllnetzwerk zugesteht, ist zu viel Unterstützung.

Auch:
Im aktuellen Humblebundle gib es für 8$ unter anderem das aktuelle "Duels of the Planeswalkers".

Kann man zumindest mal mitnehmen und für Anfänger die in Magic reinschnuppern wollen, sicher nicht allzu schlecht.

_kkga Avatar
_kkga:#5243

>>5242
Daumen hoch für die Meinung.

Allerdings rate ich vehement von dem lieblosen Schrott ab, der das aktuelle DotP ist. Ich schlage stattdessen den Vorgänger DotP 2014 vor, da hat man noch Mühe hineingesteckt.
Finds auch ärgerlich, dass für jede neue Version Features wie 2 VS 2, Planechase und Archenemy gestrichen werden.

jrxmember Avatar
jrxmember:#5279

>>5221
Wie bekaemofe ich am besten ein aggro deck?

chris_frees Avatar
chris_frees:#5280

>>5279

Kommt aufs Format an.

Idr. musst du aber entweder schneller sein (Combo zu spielen wäre eine Idee), oder ihm seine Ressourcen untauglich machen. Kreaturenvernichtung ist leider recht ineffizient geworden.
4 Mana um einmal alles abzuräumen ist zu teuer, wenn 3 Power für 2 Mana der Normalfall sind.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#5283

>>5279
Für maximal 3 Mana alles zerstören (Firespout, Pyroclasm, Pyrohämie)

Eine Siegestaktik suchen, die schnell geht.

Das Zeug wegblocken und was bei dir stirbt wiederbeleben (Mono-Schwarz mit diversen Zombies und Skeletten, z.B. mit Regeneration oder Undying), oder First-Strike, oder spiel dicke, grüne Blocker die früh ins Spiel kommen.
Nicht nur zerstören. Den Gegner Karten abwerfen lassen und DANN zerstören.

Schnelle Counter bremsen das Spiel auch aus. Die, die nur 1 Mana kosten und der Gegner zwischen 1 und 4 Mana zahlen muss, um es zu
verhindern. Da er auf Tempo spielt, will er möglichst früh Kreaturen rausbringen.
Das heißt, er wird früh im Spiel kein Mana gegen die Counter übriglassen können und wenn er es tut, dann
muss er lang warten.

Das Spiel mit Enchantments ausbremsen (Rule of Law, Arcane Laboratory, Teferi's Moat, Ghostly Prison).

Falls der Gegner nur Kleinkram wie Goblins spielt, trolliere ihn mit Powerstone Minefield und/ oder Aether Flash.
Diese schießen 2 Schaden an angreifern und Kreaturen, die gespielt werden. Damit bremst du das Spiel
für ihn aus, bis er die Dinger zerstören kann. In der Zwischenzeit legst du Mana für eine dicke,
fliegende Kreatur mit einer starken Verteidigung, am besten noch mit Hexproof. Falls es sowas in deiner
Farbe nicht gibt, lege Swiftfoot-Boots oder Lightning Greaves auf die Kreatur. Auf keinen Fall die Whispersilk
Cloak, die ist zu teuer.

Du kannst auch Powerstone Minefield und Aether Flash in einem rot-weißen Deck mit kleinen Blockern und
evtl. Lifelink spielen. Da gibt's Kreaturen, die z.B. andere Kreaturen aus dem Spiel entfernen, wenn
sie reinkommen. Mother of Ruins gibt Kreaturen Schutz vor einer Farbe etc. Und dann spielst du als
"Finisher" Elesh Norn, die dein Viehzeug +2/+2 macht und die des Gegners -2/-2. Er spielt dann warscheinlich
so schnell nichts mehr und du kannst alles bei ihm locker blocken.

Oder spiel Commander weil reguläres MTG ein Kackformat ist mittlerweile.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#5286

>>5200
>Hör nicht auf die Trolle, spiel Limited.
Dies. Dies. Dies.

Ich spiele seit fast zwei Jahrzehnten MtG und kann einem Neueinsteiger versichern, dass Limited richtig super ist. Man lernt den Deckbau, muss verschiedene Synergien finden, hat immer wieder etwas neues und so weiter. Es macht wirklich Spaß.
Constructed ist natürlich auch toll, aber eher etwas für ernsthafte bzw. fortgeschrittene Spieler.

Wann immer eine neue Edition herauskommt, kaufen meine Freunde und ich uns ein Display (Boosterbox) und draften. Je nachdem wie viele wir sind, teilen wir alle Booster auf, spielen Draft nach den normalen Regeln oder lassen ein paar Booster über, die der Sieger dann bekommt.

Ansonsten kann ich Budget Decks empfehlen. Im Netz gibt es zig Decks, einfach mal auf www.mtgsalvation.com oder www.reddit.com/r/MagicTCG schauen. Alternativ einen Bekannten (oder Bernd) fragen, ob er etwas empfehlen kann.
Die Tage habe ich einem Freund, der bis dato Yugioh gespielt hatte, ein weißes Devotion-Deck zusammengestellt, was er sich dann für knapp 30€ über den www.magickartenmarkt.de bestellt hat. Ich nahm ihn dann mit zu meinen fortgeschrittenen Kumpels und wir spielten 1v1, 2v2 und FFA. Am nächsten Tag orderte er sich schon weitere Karten.

Commander kann ich nicht empfehlen. Solche Decks sind teuer, die Spiele dauern lange und Anfänger werden nicht viel Spaß daran haben.
Pauper ist hingegen nett und günstig. Die Spiele gehen schnell und es gibt nur wenige Karten, die ernsthaft overpowered sind.
Pentagram ist ebenfalls lustig.

aaronstump Avatar
aaronstump:#5305

>>5283
Bernd hatt leider nur zugriff auf karten ab magic 2015.

chatyrko Avatar
chatyrko:#5307

>>5305
In den aktuellen Standard-Editionen ist doch alles drin, was man gegen Aggro braucht.

Wieso hast du nur Zugriff auf MTG2015?

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#5315

>>5286
>Leddit
>Yugioh

Hier wir gehen, 12 jährige Pimmel invadieren.

liang Avatar
liang:#5316

>>5315
Guter Beitrag. Ich hoffe, du wirst gebannt.

Yugioh ist übrigens 20 Jahre alt und Reddit besteht aus mehr als deinen tollen Memes, Berndsprechkrebser.

Schön, dich außerhalb von /v/ zu sehen. Ich dachte schon, du wärst so ein Verlierer, der den ganzen Tag nur Videospiele spielt und im Internet meckert :^)

iamglimy Avatar
iamglimy:#5318

>>5316
Mir scheissegal, wie alt Yugioh ist.
Ich weiß aber, was für Abschaum zu wöchentlichen Yugioh-Turnieren in Games Workshop und Co. erscheint. Respektloses, teils ADHS verseuchtes Pack. Laut, anstrengend, beleidigend, rumschreiend, kleinkriminell, klauen wie die Raben Scheiss aus dem Laden, verprügeln sich gegenseitig für Karten, konsumieren den retardierten Animu, Eltern sind wahrscheinlich auch noch stolz drauf mit ihrem antiautoritären Kack.

Sowas will ich in einem MTG Faden nicht haben, spiel mit den anderen Kindern!

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#5321

>>5318
Du hast >>5286 nicht verstanden, oder? Das macht aber nichts. Denke du nur weiter in Schubladen, kleiner Elitebernd ;)

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#5322

>>5321
Ich habe in diesem Faden nahezu nichts gelesen, aber bei Krebs geht bei mir der Alarm an.

Die Krankenhäuser reißen sich bereits um mich.

grafxiq Avatar
grafxiq:#5323

>>5322
Wenn du so leicht getriggert wirst, dann empfehle ich dir Tumblr.

Und jetzt hör auf den Faden vollzukrebsen.

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#5324

>>5323
Da bin ich doch schon.
Mit MTG Lüfterkunsd.

Ich scherze nicht. :3

tmstrada Avatar
tmstrada:#5325

Das Fühl wenn seit 5 Jahren kein MtG gespielt, und beim ersten neuen Draft Karten im Werte von 20 Tälern mit nach hause genommen, trotz Rarepick. Fühlt 1337-Rulor.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#5332

>>5325
Nach 4 Jahren Draftpause kaufte ich mir zu M15 Zeiten ein M15 Display in Hoffnung auf einen Planeswalker. Ich zog sie alle aus einem Display jeweils ein mal!

Total motiviert ging es mit einem Fat Pack von Khans weiter - ziehe Sorin.

Besser kanns ja nicht werden, dachte ich, und hole mir ein Fat Pack von Dragons.
Ziehe nur Scheisse. Und die schlechteste Rare gleich doppelt. Nichtmal einen Drachen.

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#5333

>>5332
Displays sind Draft-optimiert. Die Wahrscheinlichkeit, mehrere Planeswalker o.ä. aus einem Display zu ziehen, ist gleich Null.
Du hattest sehr viel Glück.

Fordere es nicht heraus, du wirst nie wieder sowas gutes ziehen.

Fat Packs sind ihr Geld nicht wert, siehe
https://www.youtube.com/watch?v=GGlv6IQY1Lo

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#5334

Höre auf meinen Rat:
Überlege dir gut, was deine Ziele in MTG sind. Willst du Sammeln? Mit Freunden spielen? An Events teilnehmen?

Je nachdem muss man das ganze ziemlich unterschiedlich angehen. Die größte Falle an Sammelkartenspielen ist nämlich, das naheliegendste zu tun: Packs kaufen und aus den Karten, die man hat Decks bauen, um mit Freunden zu spielen.

Warum ist das problematisch? Nun, ich kenne viele Spieler, denen es folgendermaßen ergangen ist:
Man kauft ein paar Packs und baut seine ersten Decks oder verbessert eines der vorgefertigten Decks. Auf Dauer lernt man die Mechaniken und wird auch im Deckbau besser. Irgendwann fängt man an, seine Decks systematisch zu bauen, mit genauen Listen, errechneter Manakurve, etc. und möchte seine Lieblingsdecks optimieren. Dazu benötigt man bestimmte Karten, die man im Booster noch nicht gezogen hat und vor allem Karten aus alten Editionen. Man bestellt also Einzelkarten im Internet. Dadurch explodiert die Effizienz deiner Decks und du wirst deine Freunde problemlos besiegen. Dann bestellen diese ebenfalls Karten und bauen ihre Decks. Dies ist dann die spielerisch beste Phase, da nun jeder gute Decks mit komplexen Mechaniken hat und die Spiele taktisch wirklich sehr anspruchsvoll werden. Das ganze funktioniert aber nur dann, solange alle bereit sind, ähnlich viel Geld zu investieren. Sobald einer nicht bereit ist mitzuziehen, gerät er ins Hintertreffen. Und es geht immer eine Ebene größer. Schon für ein paar Euro kann man sein Deck ganz erheblich verbessern, indem man einfach gute Commons bestellt. Ein wirklich gutes Deck mit begehrten Rares kostet dann mal schnell 50€ und (viel) mehr. Wenn man will, kann man das ganze bis hin zu den Power 9 treiben, bei denen jede einzelne Karte hunderte Euro kostet.

Was man dann spielt ist quasi eine Art Constructed, die nicht per Set, sondern nur über das Geld limitiert ist. Und ich kenne viele Spieler, die dann irgendwann die Lust verloren haben, dieses Wettrüsten mitzumachen.
Deshalb: Wenn du Contructed mit Freunden spielen willst und dir das Sammeln egal ist und du auch nicht an offiziellen Events teilnehmen willst: Benutzt Proxies und einigt euch darauf, welche Karten erlaubt sind.

Wenn du offiziell spielen willst, dann ist Constructed im Legacy und vor allem Vintage kaum finanzierbar. Limited ist hingegen wohl ganz schön. Ich habe es allerdings nie gespielt und kann deshalb nichts dazu sagen.

Sealed Deck und Draft sind ebenfalls schöne offizielle Formate, bei denen man auch wirklich gutes Spielen lernt, da man hier gezwungen ist, sich aus den vorhandenen Karten gute Decks zu bauen. Da werden dann auch scheinbar schlechte Karten schnell zu echten Überraschungen.
Beides lässt sich auch sehr gut mit Freunden spielen. Einfach Displays besorgen, wie >>5184 schon sagt.

tl;dr
Constructed mit Freunden ist mit Vorsicht zu genießen.

doooon Avatar
doooon:#5336

>>5334
Einfach ElderDragon Highlander oder ähnliche semi-fun
Constructedformate spielen.

Da ist die Geldschranke für effiziente Decks deutlich niedriger und dank "jede Karte nur einmal erlaubt" kann man auch mit den zufällig in Drafts geöffneten Karten ordentlich was reissen.
Gerade der aktuelle Tharkir-Block bietet dank seiner vielen Mehrfarbigen Legenden eine gute Ausgangsbasis.

solid_color Avatar
solid_color:#5337

>>5336
Gerade neuen Spielern würde ich EDH nicht empfehlen. Das ist etwas für fortgeschrittene Spieler, die schon über einen größeren Kartenpool verfügen und auch nicht davor zurückschrecken, ein paar Euro zu investieren.
Es gibt einfach zu viele zu gute Karten, um EDH als günstiges Format zu bezeichnen.

Anfängern würde ich immer zuerst Duel Decks und dann einen Draft empfehlen.
Duel Decks sind günstig und bieten einen leichten Einstieg in die Mechaniken, sowie ein paar gute Karten, um die man ein Deck bauen kann.
Drafts machen Spaß, liefern ein paar Karten, bieten allen die gleiche Ausgangslage und lehren den Deckbau.

Das einzige, worauf man allerdings wirklich achten muss, ist, was >>5334 angesprochen hat:
Der Spielkreis muss auf einer Höhe sein.
Ob man nun Constructed, EDH oder sonst was spielt, wenn einer sein Budget großartig anders veranschlagt hat, dann bringt das die ganze Gruppe auseinander.
Bei uns ist es schon seit Jahren so, dass wir Vintage spielen, aber keiner ein Deck baut, welches einen 50€-Rahmen großartig sprengt.

Will man sicherstellen, dass gleiche Voraussetzungen für alle gelten und ein spaßiges, spannendes Format spielen, dann spielt Draft:
Kauft euch ein Display, teilt den Preis unter euch auf und macht euch dann einen netten Abend. Teilt die Booster auf (falls welche überbleiben, dann setzt sie als Gewinn an), baut euch 40-Karten-Decks (besorgt euch vorher ein paar Standardländer) und spielt dann gegeneinander.

Mir macht Drafting am meisten Spaß. Ich kann es Bernd wirklich nur ans Herz legen.

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#5338

>>5333
Ich weiß ich hatte Glück, das wird auch nichts mehr. Aber dafür, dass ich lang damit haderte, überhaupt eins zu kaufen (NETT und so) kam ich gut davon.

Bald ist wieder Zeit für Modern Masters, dann werde ich arm an Geld aber reich an Karten.
Ein Draft mit Modern Masters (200+ Euro) muss absolut unterhaltsam sein. Nur gute Karten auf beiden Seiten.

grafxiq Avatar
grafxiq:#5340

>>5338
NEET nicht NETT.
NEET ist gar nicht nett.

thehacker Avatar
thehacker:#5341

>>5337
Altbernd bestätigt dies.
Ich empfehle regelmäßiges Draften, nebenher kann man gut ein EDH-Deck ansammeln. Gerade in Schwarz oder Weiß kann man recht einfach diverse Rares in ein Deck stecken, die zwar kaum synergieren, aber dafür von sich aus Karten- und/oder Boardvorteil generieren.
Synergie wird ohnehin meistens durch geringere Einzelkartenqualität erkauft, und macht anfällig für gegnerische Störaktionen.

Um es etwas weniger theoretisch und mehr in einem Extrembeispiel auszudrücken: Wenn dein gesamtes Deck auf eine Kombo aufbaut, braucht der Gegner lediglich eine der Kombokarten zu neutralisieren, zerstören, etc. pp. und schon ist dein Plan durchkreuzt.
Spielst du stattdessen starke Einzelkarten, muss der Gegner für jede dieser Karten entweder eine stärkere spielen, oder diese neutralisieren.

Unabhängig davon ist Draften gehen ohnehin eine gute Methode, um in das Spiel einzusteigen, weil man gleichzeitig Spiel- und Deckbaufähigkeiten verbessert, man Karten ansammelt, und die Kosten überschaubar bleiben.
Bei Constructedformaten läuft man immer Gefahr, dass man sich erst Karten für Unsummen besorgt, und das Deck dann am Ende doch schlecht ist, oder man innerhalb kürzerer Zeit ein neues braucht weil das Format sich ändert.

ovall Avatar
ovall:#5355

Ich bringe morgen jemandem MTG bei (aka. ich lasse ihn metaphorisch eine Nase Koks probieren und er wird nicht mehr runterkommen).

Das macht immer am meisten Spaß.
Ich würde auch schon längst im örtlichen Games Workshop arbeiten, aber der ist belegt.