Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-07-14 11:49:20 in /sp/

/sp/ 5385: Kammerverschluss

davidsasda Avatar
davidsasda:#5385

Kennt Bernd Kammerverschluss? Bolt Action
Spielt er es vielleicht sogar?

Bernd, über die Jahre mehr und mehr enttäuscht von Kriegshammer 40k, entschied kürzlich dieses Spiel einmal auszuprobieren.
Maßstab und Spielgröße (Anzahl von Figuren und Panzern) sind in etwa mit 40k vergleichbar, aber die Regeln sind, soweit Bernd es überblickt, absolut überlegen.
Ebenfalls überlegen ist der Preis. Bernd kaufte sich zum testen der Figuren eine Box Soldaten. 40 Modelle waren darin, mehr als genug für eine 750 Punkte Truppe. Kostenpunkt 30NG. Dafür gibt es bei Kriegshammer grade mal 10 Figuren.

Anbei ein Bild von Bernds Russen. (1 Schachtel sowietische Infanterie sowie ein BA-64 von Tamiya im Maßstab 1:48)

Als nächstes will Bernd sich eine ähnlich große Einheit der Wehrmacht zulegen um mit Freunden spielen zu können.

sokaniwaal Avatar
sokaniwaal:#5386

10 GW Figuren für 30NG?
Vor Jahren stimmte das mal. Mittlerweile ist man bei den ganz neuen Sachen mit 40NG für 5 Figuren dabei.
http://www.games-workshop.com/de-DE/Stormcast-Eternals-Liberators

samscouto Avatar
samscouto:#5389

Dieser Bernd hat bis jetzt nur gutes über BA gelesen und spielt mit dem Gedanken sich eine kleine Briten-Truppe zuzulegen (sollen wohl etwas schwerer zu spielen sein, aber eine Nordafrika-Truppe mit Matilda Panzer sieht sicher nicht schlecht auf der Platte aus :3).

Dummerweise Teilt Bernds Spielgruppe nicht die Begeisterung für BA (GW-Jünger...).

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#5390

>>5389
Dann mache es doch wie OP, und stelle den Briten eine in etwa gleichstarke Einheit Afrikakorps gegenüber. Für ein erstes Reinschnuppern reicht ja 1 Box Infanterie sowie 1 Fahrzeug.
(Von Perry gibt es übrigens tolle Infanterie Boxen sowohl für Briten als auch Deutsche in Afrika)
http://www.boltaction.net/2013/10/perry-miniatures-desert-rats-box-review.html

Wenn du beide Armeen mitbringst wird sicher einer deiner Spielkollegen mitspielen und es ausprobieren.

jrxmember Avatar
jrxmember:#5391

ich spiele keine historischen tabletop spiele, da ich mit realistischen hintergrundszenarien in meinen spielen wenig anfangen kann.
allerdings gefällt mir die möglichkeit ww2 modellbausätze modifizieren zu können um sie im spiel zu verwenden, auch würde dies endlich eine rechtfertigung liefern die historischen minis der perry brüder zu kaufen.
beides fällt eigentlich genau in meine interessen, da ich eher der bastler und anmaler typ von spieler bin.

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#5392

>>5391
>da ich eher der bastler und anmaler typ von spieler bin.

Ist bei mir ganz ähnlich.

Bernd bekam übrigens gestern Post und baute vorhin auch gleich einen Soldaten :3

Bilder relatiert.

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#5393

Wer mit dem Gedanken spielt sich das Spiel einmal anzuschauen, aktuell gibt zum Kauf des Regelbuchs eine Plastikbox (zB Japanische Infanterie, Deutsche Grenadiere und auch diverse Panzer) gratis dazu.
Man spart also, nimmt man eine teure Box, bis zu 100% im Vergleich dazu wenn man beides einzeln kaufen würde. (Buch 25Pfund, Box mit Soldaten 24-26Pfund).
http://www.warlordgames.com/start-your-sizzling-summer-with-a-system-starter

Bernd hatte eigentlich vor weiterhin seine PDF aus dem Netz zu nutzen, aber dieses Angebot ist, vor allem wenn man aus der Gegend von Kriegshammer kommt, mehr als nur gut. Ich glaube ich werde schwach. Zum Glück sind noch ein paar Tage Bedenkzeit.

Das Angebot gilt übrigens auch für die übrigen Spielsysteme von Kriegsfürst Spiele.

greenbes Avatar
greenbes:#5396

>Kennt Bernd Kammerverschluss
Ja

>um mit Freunden spielen zu können
Und da beginnt für Bernd schon das erste Problem...

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#5397

>>5396
Was ist denn dein Postleitzahlenbereich?

kennyadr Avatar
kennyadr:#5399

Kann Bernd ein generelles Figürenbemaltutorial liefern? Wo so wirklich alles haarklein für Dumme erklärt wird? Von der Auswahl der Farben und Pinsel übers Mischen und trocknen lassen? Bernd interessiert sich für das Hobby und hat in seinen späten Jugendjahren immer gerne Rewell-Modelle gebaut, die allerdings wirklich grauenhaft aussahen.

christauziet Avatar
christauziet:#5400

>>5399
Du überlegst dir natürlich erstmal was du bauen/bemalen willst. Davon hängt ja ab was du für Pinsel und Farben brauchst. Ein Fahrzeug oder Mech-Figur benötigt natürlich größere Pinsel als eine 1:100/15mm Figur (Flames of War Maßstab). Bolt Action und auch Warhammer sind 1:56 (28mm)
Bemaltutorials gibt es wie Sand am Meer. Ein wirklich perfektes für Einsteiger kenne ich allerdings nicht.
Du kannst dir auf jedenfall die Bemaltutorials auf Youtube bei "Warhammer TV" anschauen. Duncan erklärt in jedem Video ziemlich ausführlich jeden einzelnen Schritt und sagt auch immer dazu welche Farbe und welchen Pinsel er benutzt. (Er nutzt natürlich 100% überteuerte Games Workshop Produkte). Wenn man weiß dass es alles was er nutzt auch billiger von anderen Firmen gibt ist das durchaus ok und man kann, grade als Anfänger eine Menge lernen.

Um beim Fadenthema zu bleiben:
Auf der Seite von Warlord Games (den Bolt Action Machern) gibt es jede Menge Tutorials zu jeder Epoche und zu jeder Fraktion. Ein Forum haben sie auch.

Im Grunde ist es aber simpel. Angenommen du hast die Figur aus >>5392.
Du brauchst 2 Pinsel, einen etwas gröberen und einen feinen Detailpinsel. Mit dem groben trägst du die Grundfarben und den Wash auf, mit dem feinen malst du die Details, wer hätte es gedacht. :3

Farben sind etwas schwerer. Es gibt Leute die schwören darauf alle Farbnuancen selbst zu mischen mit schwarz bzw weiß und der grundfarbe. Man kann aber natürlich auch 5 verschiedene Grautöne fertig gemischt kaufen.
Bernd mischt kaum selbst farbtöne. Ein Fläschchen farbe kostet auch nicht allzu viel wenn man von den Warhammersachen mal absieht.
Du brauchst 1-2 Grautöne für Jacke, Helm und Hose, Metal und Holz für die Waffe und Schwarz oder Dunkelbraun für die Stiefel und den Gürtel. Hautfarbe noch und fertig.
Es gibt für fast jede Armee von verschiedensten Herstellern auch Farbsets. Bernd hat beispielsweise von Vallejo ein Set Namens "Infantry Basic Paint Set" und dazu "German SS Paint Set" sowie "German Infantry Paint Set". Damit sind alle nötigen Farben für graue Wehrmacht, Wehrmacht mit Tarnmuster sowie Waffen SS in Tarnanzügen abgedeckt.

Bemalt wird mit Acrylfarben, die lassen sich mit Wasser verdünnen und auch vom Pinsel waschen. Die Farben trocknen schnell. 45 Minuten und du kannst sie anfassen. In der aktuellen Hitze sogar so schnell dass sie im Pinsel schon fest werden. (Ätzend).

Zusätzlich zu den Farben benötigst du noch einen Wash. Am besten in Schwarz oder Braun. Das ist eine extrem verdünnte Farbe auf Alkoholbasis die auf die fertig bemalte Figur aufgetragen wird. Es fließt dann in die Vertiefungen der Figur und die dunkle Farbe setzt sich dort dann ab während der Alkohol verdunstet. Das erzeugt einen super 3D-Effekt und verbessert das Bemalergebnis auch bei schlechten Malern (oder Anfängern) um 1000%.

Dann noch etwas Bastelleim und Sand auf die Base und fertig.
Den Sand kann man natürlich auch noch bemalen, je nach geschmack.
Bernd streicht über den Getrockneten Sand oft noch ein bisschen Sekundenkleber damit er richtig fest ist und nicht ständig Sandkörnchen abbröckeln.

Zu allerletzt noch eine Schicht Mattlack aus der Spraydose auf die Figur um die farbe zu schützen.

Fertig.

Ob du Spaß an der Sache hast findest du am besten heraus wenn du es ausprobierst. Kauf dir eine Box mit Figuren die dir gefallen und ein dazu passendes Starterset (schau dir die Sets von Army Painter an, da gibt es Pinsel, farben etc für Einsteiger und relativ preiswert) mit farben, dann schaust du 1-2 Videos dazu an und probierst es einfach aus.

Übung macht den Meister. Bild relatiert (nicht meine Figuren). Zwischen den beiden liegen laut dem /tg/-Anon etwa 6 Monate. Gut zu sehen ist auch der Wash-Effekt auf der rechten Figur.

otozk Avatar
otozk:#5401

>>5399
>>5400
Hier nochmal der gleiche Effekt mit einer Figur von mir.
Das Geröll muss natürlich noch bemalt werden, das will ich aber bei möglichst vielen Figuren auf einmal machen.

Wenn du Fragen hast, nur zu. Die grundlegenden Dinge kann ich dir sicher beantworten, ein echter Profi bin ich allerdings auch nicht (sieht man ja auch:3 )

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#5402

http://www.warlordgames.com/get-started-with-a-free-plastic-sprue/

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#5403

washen und dry brushen (mit einem ganz trockenen pinsel, mit ganz wenig farbe drauf, über eine oberfläche rubbeln, so dass die farbe nur an den exponierten stellen haften bleibt) sind die essenziellen techniken für neue anmaler, suche dir für beide techniken ein kurzes tutorial video auf youtube.
beim wash würde ich, anders als bei allen anderen materialien, nur die von gw empfehlen, devlan mud ist einfach unglaublich gut, und im direkten vegleich mit dem braunen wash von vallejo um meilen besser.
dry brushen ist bis heute meine liblings anmaltechnik da sie so schöne, schnelle resultate liefert.

antongenkin Avatar
antongenkin:#5404

tatsächlich sind soft und strong tone von army painter den washes von gw aber maximal überlegen. vallejo ist tatsächlich nicht so gut was washes angeht, das stimmt.

itsracine Avatar
itsracine:#5408

Verstärkung für die Russen :3
Das Ding ist echt unglaublich riesig im Vergleich zu einem Soldaten oder dem Radpanzer.

polarity Avatar
polarity:#5792

Warum Bolt Action mit einem absolut bekackten Maßstab und überteuerten Modellen spielen, wenn man auch einfach Opensource Wargames wie "Behind Omaha" spielen kann? Das Regelwerk ist von BO ist klasse und im 72er Maßstab gibt es eine mördermäßige Auswahl...

layerssss Avatar
layerssss:#5797

>>5792
>beknackter Maßstab
naja weißte.. 28mm ist extrem weit verbreitet

>überteuert
Ich bitte dich. Du bekommst Tamiya 1/48 Panzer ab 15€.
Ein Revell 1:72er kostet auch schon an die 10 und ist halb so groß.

Was die Figuren angeht sind 20mm (also 1:72) aus Weichplastik zwar spottbillig, dafür aber beschissen zu bemalen und eben weich = biegsam und wenig standfest.
20mm aus Metal nimmt sich nicht sooo viel im Vergleich zu 28mm Figuren aus Metal.

Gewaltige Auswahl an Soldaten und Fahrzeugen und was sonst noch dazugehört hast du bei beiden Maßstäben.


Der Grund warum 28mm in Bernds Augen besser ist: Die Figuren sind größer und man hat mehr fürs Auge und sie sind leichter zu bemalen.

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#5798

>>5792
28mm ist sehr weit verbreitet weshalb viele Spieler die aus anderen Systemen wechseln ihre evtl. vorhandenen Geländeteile einfach dafür weiterverwenden können. Also dieser Bernd wurde gerade durch den hervorgeholten Faden etwas begeistert. GW ist mir nach 16 Jahren, langsam auch zu doof geworden. Wird Zeit meine Leute in der Vitrine ruhen zu lassen und etwas neues auszuprobieren :3

salleedesign Avatar
salleedesign:#5799

>>5404
Strong Tone und Devlan Mud sind die selbe Brühe.

mylesb Avatar
mylesb:#5800

>>5792
So gut manche Regelsysteme auch sind, und so schön und imposant große Armeen in kleinerem Maßstab (zB auch bei Flames of War) aussehen so braucht man doch immer auch mindestens einen Mitspieler. Tabletops sind hierzulande leider immernoch eine extreme Nische und Warhammer dominiert nach wie vor.

Bolt Action hat zwar Schwächen in den Regeln (angeblich kommt Version 2 noch vor dem Sommer), aber ist nach Flames of War eben das populärste historische Tabletopspiel.
Bernd würde auch lieber Chain of Command spielen weil er die Regeln dort weitaus besser findet, leider kennt das in DE aber kaum jemand. BA kennt fast jeder in der "Szene" und die Regeln sind simpel genug um sie nach dem ersten Spiel intus zu haben.

solid_color Avatar
solid_color:#5826

Um nochmal kurz auf den Preis einzugehen. Anbei ein schamlos von FB geklautes Bild. Darauf zu sehen: Eine sehr hübsche, aber auch voll spielbare Armee für BA.
Der Preis der Modelle dürfte etwa 100NG liegen.

syntetyc Avatar
syntetyc:#6036

Nachdem ja kürzlich K47 erschien und noch dieses Jahr die 2. Edition von Bolt Action erscheinen wird stoße ich mal meinen mittlerweile über 1 Jahr alten Faden mit einem Bild meiner neuen Russen. Auch ein T-34 befindet sich mittlerweile in meinem Besitz.
Nächster Schritt sind dann die Bases zu bemalen ;_;

starburst1977 Avatar
starburst1977:#6037

>>6036
Erzähle Bernd mehr. Wie spielt es sich?
Ein Freund hat Deutsche, Amerikaner und Japaner bestellt.

fffabs Avatar
fffabs:#6038

>>6037
Was genau möchtest du wissen?

Das, in Bernds Augen, größte Herausstellungsmerkmal ist die zufällige Zugsequenz.

Dazu musst du wissen dass jede Einheit auf dem Spielfeld einen "Befehlswürfel" hat.
Angenommen du spielst ein Testspiel mit dem absoluten Minimum: 1 HQ und 2 Trupps Infantrie auf beiden Seiten, dann hat jede Seite 3 Befehlswürfel (in jeweils unterschiedlicher Farbe, etwa Rot für die Rote Armee, Grau für Wehrmacht, Grün für USA oder sowas halt).
Diese kommen nun vor dem Zug in einen Sack, aus dem wird dann blind gezogen, und derjenige dessen Würfel es ist darf dann eine seiner Einheiten einen Befehl geben. (sprich ziehen).

Dieses System führt dazu dass jedes Spiel anders abläuft da man nie wissen kann ob der Gegner jetzt vielleicht 3x in Folge ziehen darf oder eben nicht. Ausserdem ist nicht gesagt ob es vielleicht nicht sogar besser ist 3x nicht zu ziehen, dafür dann aber alle seine Einheiten zu bewegen wenn der Gegner dann nicht mehr reagieren kann.

Armeelisten werden auch aufgebaut unter berücksichtigung dieser Würfel: Viele billige/kleine Trupps: Viele Würfel im Sack = man hat eine höhere Chance dranzukommen.

Am besten schaust du dir mal ein Demospiel auf YT an, vielleicht suche ich auch mal eines auf deutsch raus, da sieht und lernt man das besser als wenn ich hier alles schreibe.

Welche Armee willst du spielen? Oder sind alle 3 für deinen Freund?

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#6039

>>6037
Hier kannst du dir ein komplettes Spiel anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=Ch-hPGYbeGs


Achja, nachdem im September die 2. Edition erscheint hauen einige Shops grade die "alten" Regelbücher ziemlich günstig raus:

http://www.rkstudiostore.co.uk/#!bolt-action/ywt4v

Starterregeln kosten bei Elfe relatiert nur 0,01 Penny. Das volle Regelbuch gibts für 5 Pfund.
Nur für den Fall dass du oder dein Freund noch nicht an das Regelbuch gedacht haben.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#6040

>>6038
Ich will keine spielen, sie sind alle 3 bei/für den Freund. Der Nachteil für mich des Spiels ist das Anmalen. Bin für sowas leider ungeeignet. ^^

Ich tendiere aber zu Japanern, wenn ich ehrlich bin. Warum kann ich aber nicht wirklich sagen. Auf Gegnerseite sind es die Amis.
>>6039
Danke Bernd. Sieht sehr interessant aus das Video. Werde zudem deinen Tipp mal weitergeben bzw. ihn von dieser Entwicklung erzählen.

snowshade Avatar
snowshade:#6042

>>6040
>Der Nachteil für mich des Spiels ist das Anmalen. Bin für sowas leider ungeeignet. ^^

Übung macht den Meister Bernd. Oder fehlt dir eine Hand oder irgendetwas in der Richtung?

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#6043

>>6042
Mir fehlt mehr die Lust oder irgendwas in der Richtung

safrankov Avatar
safrankov:#6051

>>6043
Ach das ist an sich kein Problem. Ein Freund von mir hatte die selben Bedenken, wollte aber wirklich gern die Imperialen bei Warhammer 40k anfangen. Wenn man keine perfekten Modelle möchte sondern einem Spielstandard, welcher ja teils auch schon nicht schlecht ausschaut, reicht, dann geht sowas recht schnell. So hat er beispielsweise seine ersten 20 Mann innerhalb einer 5std Sitzung hinbekommen. Ziemlich gut sogar wenn man mal von den Gesichtskonturen absieht. Tuschen holt am Ende auch viel raus, weil es sich sehr gut in die Rillen zieht und Details rausholt bei (dünn bemalten) Modellen.

Also wenn man die jeweiligen Systeme gerne spielt lohnt es sich mal hin und wieder einen Nachmittag ins Bemalen zu investieren. Es ist zudem wenn man den Dreh raus hat weit weniger zeitintensiv als man anfangs oft glaubt. Hab mich die ersten Jahre stundenlang vor einzelne Modelle gesetzt mit den feinsten Pinseln, bis ich irgendwann merkte das es mit gröberen Pinseln und einigen Techniken wie Akzentuieren und Tuschen, ungemein viel Zeit spart (Und oft sogar besser wirkte wie meine alten Sachen)

ankitind Avatar
ankitind:#6052

>>6051
Das glaube ich dir, aber wenn die Lust bei 0 liegt, dann kann man das noch so viel Mal nehmen ;-).

Aber den Freund gefällt sowas. Haben am Wochenende ein paar Spielchen gespielt.
Es hat gefallen. Er hatte sich so eine "D-Day"-Box geholt. Leider hat er einen viel zu kleinen Tisch. Was könnt ihr da vorschlagen?

andina Avatar
andina:#6053

>>6052
Hab mir von.. Mist. Keine Ahnung mehr wie die Firma heißt. Stellt auch Gaming Matten her. Die haben Ende letzten Jahres solche Spieltische angefangen zu kaufen und ich hatte mir einen bestellt (Gab hier auch irgendeinen Faden davon)... Faden gefunden: >>undefined

gamemat.eu hatten diese Spieltische. Größe ist perfekt und passt auch gut zu den Spielmatten. Meine Kritik ist damals recht schlimm ausgefallen >>5828 aber nach einigen Monaten muss ich doch sagen das der Tisch mehr aushält als ich anfangs dachte (Eben wegen besagter Metallstreben unten, auch wenn diese nicht fest an der Platte dransitzen). Ist zumindest etwas für den faulen Bernd. Ansonsten geht natürlich wenig über den Selbstbau von Spielplatten.

armcivor Avatar
armcivor:#6054

>>6052
Spanplatte im Baumarkt oder Anschnurr in einer gewünschten Größe kaufen und auf 2 Malerböcke oder eben direkt auf den kleinen Tisch legen. Nach dem Spiel kann man das Ding platzsparend an eine Wand, hinter ein Regal oder eben die Garage stellen.

Obendrauf dann eine Matte wie >>6053 schreibt und darauf die Geländestücke. Ruinen und sowas halt.

fatihturan Avatar
fatihturan:#6056

>>6053
>>6054
Bernd danke schon mal.

remiallegre Avatar
remiallegre:#6057

Was für Szenarien habt ihr euch schon mal bei den Spiel ausgedacht?
Was ist eure Lieblingsarmee und warum?

bruno_mart Avatar
bruno_mart:#6060

>>6057
Szenarien spielt Bernd meistens die aus dem Regelbuch. Manchmal in abgewandelter Form (1 Missionsziel statt 2/3 oder sowas). Eine richtige Kampange oder derartiges hat Bernd noch nicht gespielt, dafür fehlt leider auch ein oder mehrere regelmäßige Mitspieler.

Meine Lieblingsarmee sind die Deutschen (auch wenn ich mehr Soviets besitze im Moment).
Ich plane eine an die Herman Göring Fallschirm-Panzer-Division angelehnte Armee aufzubauen für meine Deutschen. Im Duel in the Sun Zusatzbuch gibt es da eine nette Auswahlliste die es dieser Einheit ermöglicht mehr Flak als regulär mitzunehmen.
Flakpanzer sind einfach nur kühl. Besonders bild relatiert. Fallschirmjäger auch.

solid_color Avatar
solid_color:#6061

>>6060
Bringen die Flakpanzer denn etwas in dem System? Also gibt es da auch Flieger bzw. werden die oft gespielt? Dieser Bernd ist schon lange an etwas Neuem interessiert weil ihn Warhammer 40k nach fast 2 Jahrzehnten etwas langweilt und X-Wing leider von meinen Freunden eher selten gespielt wird. Erzählt bitte etwas mehr. Und sind die Regelhefte bislang nur in Englisch erhältlich? Wäre zwar an sich kein Problem, aber trotzdem gut zu wissen. Gerade das die 28mm sind gefällt mir, weil ich dann viel aus meinem schon vorhandenen Gelände einfach weiter verwenden kann.

subburam Avatar
subburam:#6062

>>6061
>Bringen die Flakpanzer denn etwas in dem System?

Ausser style meinst du?
Ja, sie können auf Flieger schießen sowie auf Bodenziele.

>Also gibt es da auch Flieger bzw. werden die oft gespielt?

Flieger in dem Sinne gibt es schon, aber nicht als Einheit in der Armeeliste.
Was es in der Armeeliste gibt sind Beobachter als zusätzliche HQ Einheit. Entweder für Luftschläge oder für Artillerie. Das ist eine kleine Einheit (1-3 Mann) die einen entsprechenden Angriff anfordern kann wenn sie Sichtlinie aufs Ziel hat. Im Zug darauf darf/muss der Spieler dann würfeln ob tatsächlich ein Flieger kommt. Kommt einer wird anhand einer Tabelle bestimmt was es für einer ist. Jäger haben zB leichtere Bewaffnung als ein Erdkampfflugzeug mit Kanonen/Raketenbewaffnung.
Und dann kann es noch passieren dass der Flieger irrtümlich ein anderes Ziel angreift als das vom Beobachter markierte. Freundliches Feuer und das ausschalten eigener Einheiten ist durchaus möglich.

Oft werden sie nicht unbedingt gespielt (auch wegen des Zufallsfaktors) aber das kommt auch immer auf den Gegner an. Bernd kennt einen Spieler der oft und gerne 2 Beobachter dabei hat. Das kann dann schon sehr nervig sein wenn die eigenen Einheiten ständig durch Luftschläge bedroht sind sobald sie mal aus der Deckung kommen.

Der Spieler der den Flieger gerufen hat bestimmt von welchem Rand des Spielfeldes aus er anfliegt. Gut aufgestellte Flak reduziert dann mit ihrem Feuerradius die möglichen Einflugsrichtungen oder deckt Ziele direkt. Entweder weil der Gegner den Panzer der direkt neben der Flak parkt garnicht erst als Ziel für einen Luftschlag wählt oder weil die Flak dafür sorgt dass der Flieger abdrehen muss ohne seinen Angriff ausgeführt zu haben oder sie ihn abschießt.

>Und sind die Regelhefte bislang nur in Englisch erhältlich?

Gibt es auch auf Deutsch wenn auch die Übersetzung der neuesten Bücher immer ein bisschen verzögert vonstatten geht.
Grundregeln der aktuellen Version sowie alle bisherigen Armeebücher gibt es auf Deutsch.
Hier beispielsweise direkt beim Hersteller:
https://store.warlordgames.com/collections/rules-books/products/bolt-action-rulebook-german

Aber die Bücher findest du auch anderswo in entsprechenden Hobbyläden oder bei Amazon/Ebay.
Mit dem Kauf der Regeln würde ich allerdings etwas warten da bald (laut Amazon 22.9.) die neue Version erscheint. Wie lange es dann dauert bis es die auf deutsch gibt kann ich dir aber nicht sagen.

Aber vielleicht findest du das alte Buch ja auf Ebay für kleines Geld. Zum reinschnuppern reicht das sicher auch erstmal.

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#6064

>>6062
Super, vielen Dank

thomweerd Avatar
thomweerd:#6072

Sagt mal, wie schaut das eigentlich in Sachen Gelände aus in BA? Kommt das gut zur Geltung? Und gibt es da eigenes, oder kann man einfach beliebiges in halbwegs passendem Maßstab nutzen?

motionthinks Avatar
motionthinks:#6073

>>6072
>Kommt das gut zur Geltung?

Du meinst ob es Auswirkungen aufs Spiel hat? Definitiv. Es gibt verschiedene Sorten von "Boden" (Straße, eben, unwegsam) die die Bewegungsreichweite beeinflussen. Manche Arten von Gelände können nur Fußsoldaten/Kettenfahrzeuge durchqueren

Es gibt auch noch verschiedene Arten von Deckung die den Trefferwurf beeinflussen wenn eine Einheit sie nutzt. (zB Sitzt eine Einheit im freien Feld und wird beschossen wird sie bei 4, 5 und 6 getroffen, sitzt sie hinter einem Mäuerchen oder einer Hecke dann nur noch bei 5 und 6, in schwerer Deckung wie Gebäuden nur noch bei einer 6 und ist entsprechend schwer zu erledigen).

>oder kann man einfach beliebiges in halbwegs passendem Maßstab nutzen?

Dieses.
Es gibt natürlich auch eigenes Gelände, aber eine Hausruine ist eine Hausruine und ein Hügel mit Bäumen ist ein Hügel mit Bäumen, ganz gleich von welchem Hersteller oder ob selber gebastelt. Bilder relatiert, sind aber nur von Google aber ich denke es wird deutlich was ich meine.

Das gleiche gilt ja auch für Figuren und Fahrzeuge, Hersteller für 2. Wk Einheiten im 28mm Maßstab gibt es wie Sand am Meer. Du kannst einfach nehmen was dir am besten gefällt.

degandhi024 Avatar
degandhi024:#6075

>>6073
Alles klar, danke. Dann schau ich mal. Hab schon nen Laden gefunden der BA Sachen führt. Bzw. ist es der selbe Laden in dem ich auch meine Xwing und DSA Sachen kaufe.

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#6076

>>6075
Bei Warlord Games gibt es derzeit eine Aktion bei der man eine Box mit Infanterie (kostet wie das Buch ca. 30€) nach Wahl gratis bekommt wenn man das Regelbuch oder die Starterbox der 2. Edition vorbestellt. Manche Händler ziehen da mit und bieten das ebenfalls an. Vielleicht hast du ja Glück und bei deinem Stammladen gilt das Angebot auch.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#6102

Das Spiel sieht gut aus, gefällt mir. Vor allem ist es auch bezahlbar.
Ich bin ein Neueinsteiger bei diesen Spielen und liebäugle schon lange damit, mir endlich mal eine kleine Armee zu holen. 40k interessiert mich aufgrund des Settings zwar schon lange, aber die Preisgestaltung von GW ist ja wirklich jenseits von gut und böse, vor allem wenn man sich wie ich für die Sororitas interessiert. Das wird höchstens im kommenden Zeitalter von qualitativem 3D-Druck spielbar.

Aber Bolt Action ist mit einem großen Infanterie Starterpaket mit Panzer für 90€ echt okay. Ich denke ich werde mal meine Freunde dazu überreden müssen.
Diese Sets hier sehen doch ganz gut aus denke ich. Ich muss mich nur noch zwischen Briten und Sowjets entscheiden.
http://www.miniaturicum.de/product_info.php?products_id=18181
http://www.miniaturicum.de/product_info.php?products_id=18180

Ansonsten habe ich noch ein Auge auf Infinity geworfen. Das Spiel hat ein kühles Cyberpunksetting, dazu extrem gute Minis und ist auch nicht wirklich teuer. Allerdings spielt man wohl eher mit einem kleineren Squad, als mit größeren Trupps wie in WH oder Bolt Action. Hat das schonmal jemand gespielt und hat Erfahrungen?

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#6103

>>6102
Diese Armeeboxen sind recht gut für den Einstieg und 1000 Punkte ist im Grunde alles was du brauchst.

Bei Fantasy-In kosten sie nochmal etwas weniger als bei Miniaturicum:
http://www.fantasy-in.de/bolt-action-british-starter-army/shop/shop1prodview_iWGB-START-04.html
(Den Link zu den Russen findest du sicher selbst)

Wenn dich eine Bestellung in England nicht abschreckt kannst du den aktuell niedrigen Pfundkurs ausnutzen und dir bei Warlord Games direkt einen etwa gleich teuren (75 Pfund/83NG) Armeedeal selbst zusammenstellen. Da bekommst du je nach Auswahl auch etwas mehr Modelle als bei den vorgeschnürten Starterboxen.

https://store.warlordgames.com/collections/british-army/products/great-britain-build-an-army

Infinity gefällt mir ebenfalls sehr gut, das Setting (Sci-fi/Anime-stil) gefällt aber nicht jedem sodass ich nur einen Mitspieler dafür habe.
Die Regeln sind gut, aber auch relativ komplex im Vergleich zu Bolt Action. Man braucht weniger Figuren, dafür kostet eine einzelne Figur aber auch weitaus mehr. Schön sind sie allerdings wirklich.
Mir persönlich fehlen etwas die Panzer/Fahrzeuge bei Infinity. Da gefällt mir die Spielgröße bei BA etwas besser.

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#6104

>>6103
Alles klar, danke

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#6116

>er spielt mit spielzeug Soldaten

baluli Avatar
baluli:#6128

>>6116
Und weiter?

syswarren Avatar
syswarren:#6130

>>6116
Leicht abgewandelt passt dieser Satz zu jedem Faden in diesem Unterbrett. Was willst du uns jetzt damit sagen?

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#6132

>>6130
Dass er ein Volldorsch ist und B/ nicht gefunden hat