Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-02-02 09:10:54 in /sp/

/sp/ 5679: Bernd wollen wir ein eigenes Setting der Fantasie aufba...

bruno_mart Avatar
bruno_mart:#5679

Bernd wollen wir ein eigenes Setting der Fantasie aufbauen? So mit allem drum und dran?

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#5680

Ich votiere für ein Magiesystem, welches realistisch ist.
Also eher wie Alchemie oder Schamanismus zu verstehen ist, unrealistischer quatsch wie Feuerbälle, Blitze aus den Fingerspitzen, Magic Missiles Unsichtbarkeit und so weiter, sind entweder nicht möglich,oder funktionieren durch eine Kombination von Magie und Chemie/Physik.
Ein Feuerball könnte z.B. funktionieren, indem der Magier eine Pulvermischung durch Telekinese in Kugelform presst, Telekinetisch fortschleudert und durch Pyrokinese entzündet.
Heilung funktioniert durch traditionelle Schamanen Medizin, also Kräuter, Tränke, etc. wieder in zusammenwirkung mit Telekinese, welche in diesem fall die Molekularstruktur von Wunden oder Medizin Zielorientiert beeinflusst, Schock oder Panik könnte durch Telepathie behandelt werde.
Manakosten würden so nur für den "Telemagischen Prozess" anfallen, es würde keinen Kosten Unterschiede zwischen den verschiedenen Zaubern geben. Für einen Feurball z.B. wären zwei Telemagie Einheiten aufzuwenden, das Komprimieren und Schleudern zählt als eine, das Entzünden als weitere.
Für eine übliche Wundenheilung ebenso zwei Einheiten, eine zur Aktivierung der Wirkstoffe der "Medizin", eine zur Vorbereitungh der Wunde.

Drie Skillbäume würden sich anbieten, Telepathi, Telekindese und Pyrokinese, wären aber zu altbacken, auch kann man Pyrokinese nicht sehr weit skillen, dabei geht es ja nur darum einen Funken in einem Objekt zu erzeugen.

guischmitt Avatar
guischmitt:#5681

Keine der üblichen Fantasy Rassen bitte, unsere Rassen sollten sich aus der Ökologie der erschaffenen Welt ergeben.
Daher gilt es zuerst zu klären, was für eine Welt wir wollen, die Entwicklungsstufe der Welt, also Postapokalyptisch, High Fantasy, Sci-Fi, etc, spielt dabei erstmal keine Rolle.
Geht es um einen Planeten, ein ganzes System, einen Kontinent, eine mystische Ebene, etc.
und welche Klimatischen Bedingungen herrschen dort, eine durchgehende oder mehrere Klimazonen, keine übliche klimatische Struktur.

jpotts18 Avatar
jpotts18:#5682

>>5681
Votiere für einen Planeten.
Auch wenn das erst später kommt, wäre ich für low-fantasie. Ist einfacher zu generieren und aufeinander abzustimmen.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#5683

Planet bin ich OK mit.

Hier mal ein Entwurf für eine Rasse von Wüstenbewohnern.

Hervorgegangen aus so etwas wie einer Mischung aus Echse und Insekt, vom aussehen ungefähr Bild relatiert.
Kleine Kreatur, vom Typ her Echse, aber mit insektenhaftem Exoskelett, trotzdem so stachelig.
Das sorgt für äußerste Stabilität und verhindert durch die Umhüllung Austrocknung durch die Haut.
Sozialstruktur wie Staatenbildende Insekten. Legen unterirdische Strukturen a la Termiten an.
Besonderheit: Architektur nicht nur zur Belüftung wie bei Termiten, sondern auch zur Kondenswassergewinnung.

Entwicklung zu Humanoiden nicht vollständig
Aber: Lebendgebährend.
Zweibeinige Fortbewegung nicht bevorzugt und nur durch Untertützung durch den Schwanz möglich.
Primitive Hände erlauben keine komplizierte Feinmotorik.
Rückbildung der Stacheln bis auf Kopf und Schwanz.
Körpergröße aufgerichtet 130-170cm.
Lebenserwartung 40 Jahre.
Traditionell unbekleidet, unter anderen Arten aber oft mit leichter Kleidung aus grob geflochtenen Pflanzenfasern.
Sprache bestehend aus reibenden Zisch und Klicklauten.
Streng hierarchisches Kastensystem, Herscherhaus über tausende Generationen zurückverfolgbar, extremes Traditionsbewusstsein.
Unterirdische Lebensweise beibehalten, äußerst raffinierte Architektur regelt Belüftung, Wasserversorgung, (rein mechanische)Windenergie, sonnebetriebene (Hoch)Öfen, Transportsystem mit "Tunnelseglern"(vernetzung mehrerer Städte), Beleuchttung durch Lichtschächte und Spiegeln aus Sandglas.
Glasprodukte als Haupthandelsobjekte.
Einzige Glashersteller der Welt? Glaswaffen? Vertrieb von Glasrohlingen? Glasbarren?

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#5684

>>5683
Gefällt sehr gut Berndi :3

itskawsar Avatar
itskawsar:#5686

>>5683
Nachtrag:

Eventuell wird die Glasproduktion geheimgehalten und Glasrohlinge als Naturprodukt angepriesen: "Wüstenerz".

Kasten sind so starr, dass genetische Unterschiede auftreten, Arbeiter deutlich kleiner und schmächtiger als Krieger,
Architekten intelligenter und als Adelsgeschlechter unter dem Herscherhaus.
"Außendienstler": aus Jägern hervorgegangene Kaste der als einziger Kontakt mit Fremden erlaubt ist, sie organisieren den Handel und sind Vertreter der Rasse in Fremden Städten/Ländern.

Kondenswassergewinnung in der Urphase durch mit glatten Steinen ausgekleidete Kammern.
Glas, durch Meteoriten oder Vulkane enstanden, löste Steine ab, schließlich Glas in Eigenproduktion.

Lichtverteilung durch Prismen.

Mondlicht (vielleicht mehrere Monde?) bei klarem Himmel und entsprechender Bündelung drurch Prismen, ausreichend für leichte Beleuchtung auch bei Nacht.

Religion ist als Konzept nicht bekannt, Sinnfindung durch Erfüllung der Erwartungen an die Kaste.

Glaswaffen vielleicht als Projektilwaffen die im Körper abbrechen oder zersplittern. Vergiftung?

Leicht ausgeprägte Nachtsicht und/oder Wärmebild Wahrnehmung?

Keine normale Familienstruktur, sondern Kasteninterne Lebensgemeinschaften in Gruppen von 10-20.
Fortpflanzungsprivilegien nur für Ranghöchste der Gruppe.

Fernkommunikation zwischen Wüstenstädten mittels Lichtreflexen, vom einzigen, sichtbaren Indiz auf unterirdische Städte aus:
Hohe Schlote die zur windnutzung benötigt werden.

Das Starre Kastensystem, die Fortpflanzungsbeschränkungen und der limitierte Kontakt mit der Außenwelt bieten gute Ansatzpunkte für Spielercharacktäre mit einem Hintergrund als Ausgestoßener.

okcoker Avatar
okcoker:#5688

Dieser bernd ist durchaus interessiert. Können wir wenn das Setting steht ein eigenes P&P haben? :3

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#5689

>>5688
Dann aber bitte sehr autistisch.
Berndstil eben.

350d Avatar
350d:#5691

>>5689
Aber selbstverständlich. Habe früher gern mal Abenteuer für meine DSA Gruppe geschrieben. Und wenn ein P&P entsteht wird es ja anfangs mehr als genug Bedarf für welche geben. :3 Wenn man sich einig wird wie die Welt aufgebaut werden soll, kann ich bestimmt auch einiges beitragen. Lauer mehrmals die Woche in der Nachtschicht und hab mehr als genug Zeit dort etwas zu schreiben.

melvindidit Avatar
melvindidit:#5693

ich hätte gerne eine jahreszeit, die abhängig vom auftauchen eines bestimmten himmelskörpers ist.
also so etwas wie alle 10 jahre einen besonders langen und harten winter, wegen einer zum teil verdeckten sonne, oder den umgekehrten fall, bei dem ein roter zwerg eine starke, sehr heiße dürre verursacht.

wo wir grad bei low-fantasy und glasproduzenten sind, wie wärs wenn auf dem planeten keinerlei metalle vorkommen?

alexcican Avatar
alexcican:#5695

>>5693
Vielleicht ja auch ein Planet der auf der einen Hälfte immer in Extremtemperaturen liegt weil er sich besonders nah bzw. besonders weit an einer Sonne vorbeibewegt. Vielleicht einige Monate in denen es halbwegs "normale" Temperaturen gibt. So könnten dort liegende Kontinente besonders beständige und/oder angepasste Kreaturen/Menschen hervorbringen. Zudem könnte ein Jahr länger oder kürzer dauern wie bei und. Zum Beispiel ein Winter oder Sommer der 3 oder 4 Jahre andauern kann.

canapud Avatar
canapud:#5696

>>5695
>>5693
Lasst uns dies kombinieren.

Unser Planet umkreist seinen Stern in gebundener Rotation, daher ist auf einer Seite immer sommer, auf der anderen immer Winter.
Ein kleinerer Planet umkreist unseren Stern auf einer weiten, elyptischen Bahn, wenn er sich dem Stern nähert, schiebt er sich für 180 Sols zwischen unseren Planeten und den Stern, dies tritt alle 2100 Sols auf und sorgt für ein Milderes Klima auf der Sonnsenseite unseres Planeten.
Auf einer weiteren weiten, elyptischen Bahn befindet sich ein roter Zwerg, welcher von einem Garsriesen auf einer der äußeren Bahnen eingefangen wurde.
Dieser rote Zwerg nähert sich unserem Planeten alle 1900 Sols, bleibt für 230 Sols und sorgt für ein Klima, welches auf der Schattenseite flüßiges Wasser erlaubt.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#5701

>>5696
Bin zwar kein so großer Weltraumautist wie du, jedoch klingt das schon einleuchtend. :3

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#5702

Magie ist Physik durch Wollen.

chatyrko Avatar
chatyrko:#5703

>>5696
dann ist auf der einen seite abetr auch immer nacht, können wir zwei bsi drei monde haben damit die dunkelheit wenigstens ein bischen erlecuhtet ist?

heikopaiko Avatar
heikopaiko:#5708

Schaue interessiert zu, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ein Faden eine gute Struktur für so ein Thema bietet. Vielleicht sollten wir die Aufbauarbeit auf 8ch.net auslagern, ein eigenes /fanasiewelt aufmachen und hier nur die Ergebnisse pfostieren. Aber bisher geht es ja nur um Ideensammlung, da genügt wohl noch ein Faden.

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#5711

>>5708
Eben. Für den groben Anfang ist ein Faden ausreichend, zumal ich mich im Netz versuche von anderen Quellen als KC und Pornoseiten weitgehend fernzuhalten :3 Aber wenn tatsächlich mal mehr daraus werden sollte kann man ja immer noch über ein anderen Arbeitsplatz nachdenken.

VinThomas Avatar
VinThomas:#5716

Können wir eine Buttergott-Sekte haben?

lisovsky Avatar
lisovsky:#5737

>>5716
Nein

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#5741

>>5737
>>5716
Eine religiöse Gruppe bei deren Gottesdienst Tier- oder Pflanzenfett eine zentrale Rolle spielt, wäre aber durchaus denkbar.

davidsasda Avatar
davidsasda:#5742

>>5741
Es könnte z.B. eine große Götze geben, die aus den Butterspenden der Gemeinde immer weiter gebaut wird.
Opfergaben in form von Fett oder Öl sind auch auf der Erde weit verbreitet.
Am besten fände ich eine Statue aus Butter, die die Vergänglichkeit aller Dinge repräsentiert, sie zerfällt im Laufe eines zeremoniellen Zeitraums, meinetwegen einer heiligen Woche, und wird am Ende wilden Tieren zum Frass vorgeworfen.
Bei dieser Zeremonie könnten dann vielleicht auch die Sorgen der Gemeinde mitgefressen werden, oder die bösen Geister oder Sünden oder so.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#5743

>>5742
Klingt durchaus machbar. Also ich finde wir sollten vielleicht etwas die Aufgabengebiete aufteilen, so das man etwas geordneter eine Welt erschafft. Sonst wird das glaube ich eine ganze Weile dauern. Also mehr noch wie sowieso schon.

Dann könnte man nach einiger Zeit der Arbeit die Ergebnisse hier zur Diskussion vortragen. Beispielsweise jemand der sich mit der Tier oder der Pflanzenwelt befasst, und dann nach einer Woche eine Beschreibung der ersten 10 oder 20 Arten abgibt die man hier gemeinsam ändert oder verbessert. Ist vermutlich besser als das Pfostieren von einzelnen Dingen, was vermutlich Jahre länger dauern würde. :3

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#5887

Kann es weitergehn?

sawalazar Avatar
sawalazar:#5917

>>5693
Wäre es nicht auch möglich - vorsicht, festhalten bitte falls das zu abgespact ist - dass unser Planet von einem Stern umkreist wird? (aka die Sonne dreht sich um die Erde)


>>5743
Finde ich nicht gut.
Ich glaube es gibt Leute die zu allen Dingen Ideen einwerfen wollen. Manche können auch sich nicht nur auf ein Teilgebiet konzentrieren. Ich würde es in dieser Anfangsphase bei einem allgemeinen "Brainstorming" belassen.

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#5925

Wenn wir zwei starre Hauptklimazonen haben, würde sich an den Grenzen der beiden ein idealer Handelsort befinden. Das Klima dort sollte auch für sehr angepasste Bewohner der beiden Zonen zumindest für einige Zeit zu ertragen sein.
Die Position an der Klimagrenze, würde jedoch sehr wechselhaftes Wetter bedeuten, vor allem mit starken Stürmen, daher würde eine Position an der Küste nicht in frage kommen, auch Schiffahrt oder Flugbetrieb wären nur schwer möglich. Durch den zyklischen Charackter des Wetters auf dem Planeten, könnte das Gebiet sogar zeitweise unbewohnbar werden.
Die Architektur muss also dementsprechend sehr stabil, oder aber nur temporärer Natur sein.
Bei einer stadt die immer wieder Auf- und Abgebaut werden muss, wäre es wahrscheinlich, dass sich keine zentrale Verwaltung oder kontrolierte Infrastruktur entwickelt.
Da trotzdem eine gewisse Sicherheit für den Handel notwendig ist, könnte sich eine Bevölkerungsgruppe entwickelt haben, welche als einzige im Besitz von Waffen sein darf und die die allgemeine Sicherheit garantiert. Alternativ könnte jede Rasse ihre eigenen Sicherheitskräfte mitführen, das gleiche gilt für die Versorgung.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#5926

Ist alles ganz nett, aber würde gern mal meinen Vorschlag ratifizieren lassen: Wie wärs mal mit ner Fantasywelt ohne Magie, Drachen, Fabelwesen und die ganze unglaubwürdige Scheisse sondern nur mit mittelalterlichen Aberglauben, Metaphysik und das in einer Welt, die stark an das neuzeitliche (15. bis 17. Jhd) Europa erinnert und sich auch an dessen völkische und geschichtliche Gegebenheiten erinnert. Nur mit dem Unterschied zur echten Welt, dass man aus jedem damals wichtigen Volk Europas eine humanoide Rasse macht, die dem Menschen kosmetisch und biologisch sehr ähnlich ist aber halt dennoch kein Mensch im uns bekannten Sinne ist, sodass keiner dats racis oder so sagen könnte. So denkt man sich zu den großen Völkern (Engländer, Spanier, Franzosen, Deutsche, Italiener, Osteuropäer, Russen, Osmanen, Skandinavier) dieser Zeit jeweils ne eigene Rasse aus wo selbst jeder Rütli Schüler die Parallelen zur Wirklichkeit sieht und erzählt Abenteuer von Einzelpersonen, die die echte neuzeitliche Geschichte als Parallelhandlung am Laufen haben.

Nur macht man diese Welt wesentlich aufregender als die Wirklichkeit war, mehr interessante Persönlichkeiten und interessante Ideen, schönere und buntere Natur, bristanere Entscheidungen und einfach eine gefühlsvollere Welt.

Damit könnte man die menschliche Geschichte zum Spielplatz für Fantasten machen ohne die echte Geschichte die heilig sein sollte, zu verschandeln und nebenbei noch den Leuten zeigen dass Mittelalter und Neuzeit mehr war als ne Schwanz- und Vögelparade ala Spiele der Thröne.

joshclark17 Avatar
joshclark17:#5927

>>5926
Tut mir leid du bist raus.
Das passt nicht zu den bisher getätigten Vorschlägen

keyuri85 Avatar
keyuri85:#5928

>>5926
find ich jetzt nicht so spannend, und wurde schätzungsweise auch schon gemacht.

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#5929

>>5686
Wie wäre es wenn es neben Mänchen und Weibchen noch Königinen gäbe, diese würden solang sie Befruchtet ist (sie kann sich fast jeder Kaste befruchten lassen und gebährt dann auch Mitglieder dieser Kaste) kann sie jede Woche 1-3 kinder gebären diese wären anfangs auch kleiner und bis zu 300 Jahre alt werden. Das ganze System wäre auf die Königinen verteilt von X Soldaten wären zb 1/Y entweder direkt von der Königin oder von einem Kind der Königin. Die jeweiligen Personen würden absolut Loyal zu ihrer Königin sein als zweites käme da erst die große Mutter, die einzige die sich mit der Herrscher Kaste paaren darf und so weitere Königinen produziert. Gelegentlich meutet eine oder mehrer Königinen gegen die große Mutter und falls sie gewinnt wird sie die neue große Mutter falls sie verliert wird sie und ihre Kinder und Kinderskinder getötet oder fliehen. Gute Basis für Enklaven oder Ausgestoßene. Das Volk ernährt sich haupsächlich von Wurzeln die durch die Erde wachsen und von Glas Wänden und Böden in Höllen von erneutem einwachsen in die Erde abgehalten werden und so geerntet werden können. Das zweite ist ein Schimmelpilz der 75% der Nahrung stellt, jegliche Biomasse oder Abfälle werden kleingemacht und in den Pilz eingelegt. Wird der Pillz mit besonders viel Leichen des eigenen Volkes gefüttert speichert er die Sexuallharmone der Leichen und sorgt so dafür das sich die Bevölkerungszal schnell erholt.
Bernd fähnde es kühl wenn es Superstädte gäbe mit Millionen von Einwohnern und wo kriege zwischen Königinen 1-2 Generationen dauern. Ein besonderen Leuchtender Pilz der in glass versiegelt wird sorgt für Beleuchtung dort.

Als gegenstück giebt es ein anderes Volk das eher Amphibien ähnelt und in städten unter wasser Lebt dort findet sich auch der selbe Leuchtende Pilz aber für den Benötigt man keinen glasscapseln dammit er nicht eingeht.
Sie ernähren sich von allem was die Natur ihnen liefert und ihrer Kraben/Fischzucht. Sie haben keine Kasten oder Königinen uns sind ihrem Gegenstück ihn allem überlegen außer eben der stärke der Kaste also wäre jemand aus der Krieger kaste eben nur in der Stärke überlegen.
Der legende nach entstammen sie von einem großen kampf zwischen Königinen den sie verloren haben und alle ihre Königen und die große Mutter gestorben sind und sie fliehen musten. In der näher der heimat der Amphibien giebt es auch eine riesiege Stadt die fast leer steht und noch nie jemand genug Proviant tragen konnte um das ende zu erreichen, zumindest ist keiner je zurückgekehrt der behauptet hat das ende gesehn zu haben.
Zum schluss eine Insperation von Metro 2033
Vor x Tausendjahren gab es eine seuche die 90% der Echsen getötet hatt, fast alle Superstädte stehen trotz Millionen von Einwohnern gröstenteils leer angeblich waren alle großen Städten auch mit Tunneln verbunden. So haben angeblich welche die Seuche da unten überlebt aber haben sich verändert...es verschwinden Leute die tiefsten Pilzkamern werden geplündert, aber das ist doch sowieso nur ein Märchen von Pilzschnapps besoffene die sich in den Tunneln verlaufen und verhungern. Hunrige die sich eine Mahlzeit extra holen nichts weiter als ein Märchen das man den Kindern erzählt dammit sie nicht zu weit in die Tunnel laufen. Nur ein Märchen...ein harmloses Märchen.

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#5930

PS: Ich würde das den gedanken an nur zwei Klimmazonen verwerfen, besser wäre es wenn auf der Wüsten seite zwar 50% Wüste währe aber richtung Norden und Süden das Klima in das Mediterrane gehen würde. Während es auf der Winterseite zur mitte ein Kontinentalles Klima gäbe.
Zudemm halte ich Zauberer Werwölfe die auf Drachen reiten und mit Ninjas nach Pinkgestreiften kriegskatzen schmeißen für Realistischer als das es nur alle jubeljahre flüssiges wasser giebt.
Mann sollte sich schon an ein minimum an Physikalische/Biologische Gesetze halten.