Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-05-17 12:54:47 in /t/

/t/ 25688: Bernd hat sich vor nunmehr fast acht Jahren diese ...

robergd Avatar
robergd:#25688

Bernd hat sich vor nunmehr fast acht Jahren diese Taschenlampe gekauft. Es ist eine Stabtaschenlampe, die mit 3 D-Batterien betrieben wird und die Lichtquelle besteht aus 10 5mm-Leuchtdioden (die per Vorwiderstand an die Batterie angeschlossen sind).

Diese Taschenlampe hat Bernd immer gute Dienste geleistet und ist extrem robust dank des dicken Aluminimgehäuses. Allerdings ist sie nicht besonders hell (Die 2 LEDs meines Schlaufons sind etwa gleich stark) und das will Bernd nun ändern.

Eine starke Highpower-LED mit mindestens 200 Lm muss her und dazu der passend Treiber. Damit kennt Bernd sich allerdings nicht gut aus und die Spezifikationen verwirren ihn etwas.

Wenn Bernd z.B. diese LED:
>http://www.dx.com/p/cree-xp-g-r5-5w-480lm-white-light-led-emitter-silver-3-0-3-6v-194284
an den 4 - 4,5 V seiner Lampe betreiben möchte, ginge da dieser Treiber:
>http://www.dx.com/p/18v-5w-cree-circuit-board-for-flashlights-16-8mm-5-5mm-26110
?

Was Bernd nicht versteht, ist wie es sich mit der Spannung verhält. Bei dem Treiber steht 3 V - 18 V Spannung aber was heißt das genau? Wird die Eingangsspannung einfach wieder als Ausgangsspannung ausgegeben, aber mit limitiertem Strom? Oder richtet sich die Ausgangsspannung automatisch danach, wieviel Spannung benötigt wird, damit der Strom an der LED 1,2 A beträgt?

Vielen Dank schonmal für die Antworten und ich hoffe meine Frage ist nicht allzu dumm.

puzik Avatar
puzik:#25689

das Spezialforum:
http://www.messerforum.net/forumdisplay.php?112-Taschenlampen-Allgemeine-Diskussion
da gibt es auch bereits einen Faden dazu

bagawarman Avatar
bagawarman:#25690

Theoretisch sollte das auf der Platine ein Stromregler sein.
Damit trifft
>richtet sich die Ausgangsspannung automatisch danach, wieviel Spannung benötigt wird, damit der Strom an der LED 1,2 A beträgt
zu.

motionthinks Avatar
motionthinks:#25692

>>25690
Danke, das beantwortet meine Frage. Dann werd ich wohl mal bestellen.

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#25693

200lm LED-Arrays gibt es als 12V-Halogenersatz. Mit 3 18650-Rundzellen kombt man leicht auf die 12V.
Das Ding braucht aber eventuell eine Sammellinse für weite Entfernungen.

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#25701

Weiteres Expertenwissen:
http://www.ledstyles.de/
hrhr

alagoon Avatar
alagoon:#25710

Du solltest auf jeden Fall darauf achten eine wärmeleitende Verbindung zwischen dem Alu-Plättchen und dem Gehäuse der Lampe herzustellen. Bei 1,2A reicht diese Aluplättchen alleine zur Kühlung nicht mehr aus.
Bei dx gibt es auch Wärmeleitkleber.

oanacr Avatar
oanacr:#25728

>>25688
Alternativ Aluminiumblock nehmen 2 Löcher bohren und mit Gewinde versehen, dann ein 100W LED-Array draufschrauben :)