Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-09-30 15:07:36 in /t/

/t/ 28942: Schwarzfunkfaden #1

markolschesky Avatar
markolschesky:#28942

AFU-Bernds, bitte bringt mich nicht um. Die Sache ist wie folgt: Ich habe nun bereits dreimal für die Amateurfunkprüfung Klasse E gelernt und kann die Fragen schon in- und auswendig. Nun hatte ich aber, weil ich ein fleißiger Schafbernd bin, nie Zeit an den noch freien Prüfungsterminen. Und wenn ich so darüber nachdenke, dann will ich die Prüfung auch gar nicht mehr machen. Ich will kein Rufzeichen und ich will keine QSL sammeln, keinem DARC beitreten und keine Beiträge/Gebühren zahlen. Ich will einfach nur lauschen was sich da draußen so im Äther tummelt und vielleicht einmal ein "Benis in Bagina" raussenden.

Hasst ihr mich nun?
Wenn ja, wieso hasst ihr mich?

Ich will nochmal betonen, dass ich keinen Leistungskrieg mit 5000W Nachbrennern anfangen will, sondern einfach nur gesittet und zu 98% passiv teilnehmen will.

soyeljuaco Avatar
soyeljuaco:#28943

Mach doch einfach. Niemand gibt einen Fick.

moynihan Avatar
moynihan:#28944

>>28942
Afu Bernd hier.
Freilich, du hast prinzipiell ja sogar recht.
Die Amateurfunk Prüfung kostet dir Zeit und Geld, zudem werden jährlich Gebühren fällig. (Die aber relativ niedrig sind)
Die Lizenz "privelligiert" bzw legalisiert nur dein funktechnisches Bestreben. Zudem werden einige Dinge leichter und vorstellbarer.
Mitglied beim DARC Rentnerverein muss niemand verpflichtend sein und Afu-Bernd ist nach Jahren der Mitgliedschaft dort wieder ausgetreten. Der Amateurfunk leidet halt stark an Überalterung zudem ist die meiste Entwicklung im Computerbereich zu finden. Sprich junge technikaffine Leute wenden sich gleich dieser hippen Technik zu, die Segnungen des Amateurfunks kann man hierzulande zugegeben leider (noch) nicht erleben.
Ich hasse dich nicht, den grundsätzlich finde ich es toll wenn sich ein Mensch mehr mit Funktechnik beschäftigt .
Trotzdem mach die Lizenz. Im kommenden Bürgerkrieg werden kommunikationsvermittelnde Amateurfunker DIE Mullenmagnete schlechthin werden.:3

alagoon Avatar
alagoon:#28945

WIR KRIEGEN DICH

http://www.iarums-r1.org/iarums/latest.pdf

splashing75 Avatar
splashing75:#28947

Solange du nur lauscht, gibt eh keiner einen Fick. Erst wenn du sendest fangen die Amateurfunker mit dem Rangieren an.

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#28950

Auf den AFU-Baendern ohne Zulassung zu funken ist ne schlechte Idee.
Irgendwelche Rentner koennen schnell mal Mett werden.
Wenn man auf die Idee kommt abseits der AFU Baender zu senden, stellt man schnell fest,
dass die Dichte an kommunikationsbereiten Funkern auf den Piratenfrequenzen sehr gering ist.

Interessant wird das Ganze wenn man mit bestimmten Personenkreisen kommunizieren will und sich alle auf einen Frequenzbereich einigen.
Z.B. eine (Piraten-)Berndrunde, nach der ich schon seit einiger Zeit strebe.
Waere irgendjemand dabei? Dann wuerde ich gerne die Details eroertern!

Mit hinreichend Aufwand, geringer Leistung, kaum genutzten Frequenzbaendern und zu unregelmaessigen Zeitpunkten, kann man da schon was hinkriegen!
Es muessen nicht immer 100 Watt sein, auch mit <1 Watt kann man Informationen uebertragen. Lerne inzu QRSS, wspr etc.
FSK Signale sind einfach zu generieren.

Also: Tropenband, Junge!

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#28951

>>28944
Im kommenden Bürgerkrieg gibt niemand einen Fick auf deine Lizenz. Höchstens zu Beginn, dann ist das der Vorwand um dich zur Armee zu holen: "Selbstverständlich werden wir sie ausschließlich im sicheren Hinterland und bei angemessener finanzieller Entschädigung einsetzen...Als ob!

xspirits Avatar
xspirits:#28953

Wie wollen eigentlich alte Rentner meine Position ermitteln? Hat sich die Rentnerpartei endlich auf ein umfassendes Antennennetzwerk zur Triangulation von Schwarzfunkern geeinigt? Was kommt als nächstes? Drohnenaufklärung gegen Schrebergartendiebe?

Ne mal im Ernst. Wie will das jemand machen, wenn ich unregelmäßig, kurz und auf unterschiedlichen Frequenzen theoretisch senden würde.

splashing75 Avatar
splashing75:#28955

>>28953
Behoerde anrufen.
Position ermitteln lassen.
Zur Ortung reichen schon Sekunden an Aussendung.
-> Sende einfach selten, unregelmaessig, mit kleiner Leistung auf dem Tropenband, stoere niemanden und fertig.

alexcican Avatar
alexcican:#28959

>Behoerde anrufen./Position ermitteln lassen.
/Zur Ortung reichen schon Sekunden an Aussendung.

Es soll ja auch Leute geben, die an den Osterhasen glauben! Seit der Staat die Handyfrequenzen verscherbelte, und sein Telefonmonopol aufgab, kümmert es keinen Rattenarsch mehr, was auf KW passiert.
Und das Amateurfunker Geschmeiß sollte lieber tunlichst das Maul halten. Einerseits weinen sie, weil sich außer verbitterten alten Männern und ein paar Dressurpimpfe kaum mehr Mitglieder finden, andererseits wollen sie "reglementieren". Die sollen sich ihre Prüfungen in den Arsch stecken.
t.Experimentalfunkbernd 1,85 - 5 MHz;

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#28968

>Amateurfunker Geschmeiß
>verbitterten alten Männern
>Dressurpimpfe

Das kann nur jemand so treffend beschreiben, der selbst dabei war! Die nehmen sich alle so wichtig, dass du es via Kurzwelle riechen kannst. Mich haben sie rausgeekelt weil ich mit meinem selbst lernenden Morse Decoder 20 x mehr Stationen lesen und geben kann, und sogar regelmäßig Exotische. Unerlaubte technische Hilfsmittel, Teufelskram.....

okcoker Avatar
okcoker:#28969

>>28968
Hast du den in nem Contest verwendet oder was?

>>28959
Wann und wo kann Bernd dich aufnehmen?

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#28973

>>28969
Nein, nur eben privat. Es ging mir dabei auch nicht um den Sammelwettbewerb von exotischen Geschwafel Karten. Ich fand es nur als lohnenden Test die Autoinfo Software auf Morse und Telegrafie code laufen zu lassen. Da gibt es von LW bis KW rauf so viele unterschiedliche Empfangsbedingungen, S/R-Abstand, usw., dass die ganz schön rechnen muss, um da einen verwertbaren Text zu liefern. Und bei einfachen Dingen wie Morse code, kann sie das auch schon sehr gut. Aber wie gesagt, solche "Maschinen" sind den Funkamateuren unheimlich.
Dabei war das einmal ganz anders. Ich war damals selbst noch Funkpimpf, als wir die ersten Fotos (sw) über KW sendeten, uns via c64 > KW > c64 auf dem Tropenband Textnachrichten schrieben. Das war als man noch keine Handys, Emails und Genderfotzen kannte!

shesgared Avatar
shesgared:#28974

und damit sich die Amateurfunken Wixer zurecht aufregen können, werde ich den Schaltplan für einen einfachen, schnell aufzubauenden, billigen Experimental AM Sender1-8MHz, der auch bei semiprofessioneller Berndbasteley funktioniert,
pfostieren. Zusammen mit einem billig Weltempfänger ergibt sich ein nettes Lernspielzeug.
Natürlich nur, wenn es jemanden interessiert.

suribbles Avatar
suribbles:#28975

>>28942
>>und damit sich die Amateurfunken Wixer zurecht aufregen können.
Ach Bernd warum der Hass ?
Ich finds ja gut was du machst, solche dinge wie ein selbstlernender Morsedecoder, oder anderes für sehr genial, hätte nebst SDR und einem ganz neuen Geist villeicht das Potential den Amateurfunk zu retten.

Aber: Villeicht mag das bei einem "Störer" bzw solche mit kleiner Leistung und Nutzungsfrequenz noch untergehen. Eine Welt voller Funkstörungen weil lauter Egoisten ihre Selbstsucht ausleben wollen ist auch nicht so optimal.
Bernd versucht zB mit möglichst wenig Leistung auf tiefen Frequenzen möglichst weit weg empfangen zu werden.
Bau deinem Sender ruhig. Teste ihn. :3
Aber bedenke es sind nicht alle Amateurfunker verbitterte alte Männer, Bernd ist relativ jung (ü30) :3 und depressiv.
Keine Liebe im EM-Spektrum.

hammedk Avatar
hammedk:#28976

Bernd muss dringend seinen Bachelor fertig machen, damit er sich seine Funkhardware endlich fachgerecht selber entwerfen, durchrechnen und zimmern kann.

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#28977

>>28968
>AmateurWixer_050310_4.jpg
Fast genauso sieht es bei Bernds Opa im Hobbyraum aus (inklusive dem alten Mann)

areus Avatar
areus:#28978

>>28975
nehme an du meinst mich+28974. Verzeih meine Unmutsäußerung, aber ich hab die ganze Arschfickerey 5 mal konsumieren dürfen. Amateur, CB, Bedarfsfunk (168,xxMHz-Rettung+KHD), Funkfernwirksysteme und Flugfunk(Privat-MSegler), und abgesehen von den Fernwirksystemen waren sonst vornehmlich Trottel und Psychopaten am Werk. Wenn ich das Wort "Funkbeauftragter" nur höre, dreht sich mir der Magen um. Und exakt den selben Typ Trottel habe ich bei den aufgezählten Funkanwendern mehrfach kennengelernt. Man sollte doch meinen, dass zumindest beim Rettungsfunk Professionalität herrschen würde, aber alleine aus diesem Bereich könnte ich ein Buch des Grauens darüber schreiben.

Aber keine Angst, dort wo ich mich herumtreibe (100-500kHz, 1600 kHz-5MHz), störe ich mit meiner Sendeleistung keinen.

shesgared Avatar
shesgared:#28979

>>28978
>Sendeleistung
Die da waere? Auch: was tust du da?

starburst1977 Avatar
starburst1977:#28980

>>28974
Bitte pfostieren.
Bernd hat mal versucht mit der Gilbert-Zelle des MC1496 einen AM-Modulator (ohne neg. Hilfsspannung) zu bauen. Leider hat das Teil nie richtig funktioniert.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#28981

>>28975
VLF-Bernd?

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#28984

>>28980
Ein double balanced Mixer unterdrueckt LO und RF, zu einem gewissen Grad.

Wenn du also audio-baseband bei RF einfuetterst und einen RF-Carrier bei LO, dann bekombst du nen double sideband suppressed carrier signal an IF.
Wobei die oszillator leakage ausreichen sollte, dass du in einem nahen Empfaenger was demodulieren kannst.

iamkarna Avatar
iamkarna:#28990

>>28980
bitte sehr. In der gezeigten Version ist die Frequenz 1,125 MHz, sodass du sie mit einem normalen MW-Empfänger leicht finden kannst. Lässt sich aber mit dem Schwingkreis L1, C1 (C2,C3) ohne weiteres auf 8 MHz erhöhen, nur spielen da nicht mehr alle Transistoren mit. Mit gängiger Auslötbeute ist es aber bis 3 MHz kein Problem. T1 sollte ß400, Uce45V und 200mA erfüllen. (BF199 ist zu schwach) Mit 3 x 9 V Batterien bringt er 1,1 W zur Antenne. Möglich sind bis zu 5 x 9V, also 45 V (=3W), es muss aber der Abgriff zum OPV-741 immer bei 18 V gewählt werden oder ein Typ mit höherer Ubetr gewählt werden. Die Eingangsempfindlichkeit für optimale (Sprach) Modulation liegt bei 100mV, kann aber mit Poti R7 auch auf Micro (10mV) eingestellt werden.
Als Antenne eignet sich ein möglichst langer isolierter Draht (ich habe mit 6m vertikal schon g Erfolge erzielt), und Minus(-) wird auf Erde (0,2-2 Ohm)gelegt. Normalerweise wird vor der Antenne noch ein Serienschwingkreis mit der selben Res. gelegt, das würde aber den Berndlevel überschreiten, und das Ding sendet sowieso wie eine Schrotflinte, was aber bei einem solchen +++experimentellen Notsender+++
ja so sein soll.
Viel Spaß beim Nachbauen.