Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-07-22 06:09:43 in /t/

/t/ 30359: Dscheiße Bernd, Amateurfunk, lohnt sich der Lizen...

ffbel Avatar
ffbel:#30359

Dscheiße Bernd, Amateurfunk, lohnt sich der Lizenzerwerb? Bernd hat eher von Digital- als von Analogtechnik Ahnung, der klassische Amateurfunk liegt ihm daher eher fern.
Zudem scheinen Amateurfunker ES HEIẞT FUNKAMATEUR!111ELF primär alle Ü80, fett und "früher war alles besser, als wir noch unsere Röhrenfunken selber zusammenbauen mussten!" zu sein, zudem haben sie irgendwie (Bild relatiert) keine Ahnung vom Internet Dafür dann aber 44.0.0.0/8 ;_;.

Was tun? Wenn auf dem lokalen Relais Betrieb ist, ist das auch meist komplett langweiliger Unfug und selbst Unterwegs brachte es mir nur die Lebensrealität alter Männer näher. Andererseits macht alleine der Empfang von allem Möglichen mittels SDR unheimlich viel Spaß und wenn Erdogan in Deutschland einmarschiert, ist so ein zweiter Kommunikationskanal, der nicht auf andere Provider angewiesen ist, auch sicherlich Gold wert - dann insbesondere auch einfacher zu nutzen, als wenn man so garkeine Ahnung hat.

AFU-Bernd: zeig doch mal bitte, dass die Realität nicht nur aus Ü80-Herren besteht.

falvarad Avatar
falvarad:#30360

nein

salleedesign Avatar
salleedesign:#30362

Was willst du denn machen?
Wenn du nicht mit alten Herren über ihre Gicht reden willst kannst du Sprechfunk schon mal links liegen lasse.
Bleiben also noch ein Haufen digitaler Modi, fragt sich halt was die Spaß macht.
Wenn es dir nur um den Notfunk geht da kannst du getrost auf den Schein scheißen, wenn es erstmal soweit kommt das der Afu der letzte Kommunikationsweg ist dann interessiert sich auch keiner mehr für dein hübsch eingerahmtes Afu-Zeugnis an der Wohnzimmerwand.
Ich habe selber schon oft darüber nachgedacht den Schein zu machen aber dann immer wieder zum Schluss gekommen das ich eh die meiste Zeit nur am hören/dekodieren bin oder wenn ich sende dann nur so kurze Zeit und relativ selten das sich daran eh kein Schwein stört.

millinet Avatar
millinet:#30364

APRS und PSK31 finde ich persönlich ziemlich geil. Schön auch, wie die alten Herren mett gehen, weil PSK31 dem Morsen in Punkto Reichweite überlegen ist. Kurz zusammengefasst: Man muss die jüngeren Semester etwas suchen, ich habe sie in unserer Uni-Gruppe gefunden, aber die sind sehr aufgeschlossen und technikaffin. Und man muss sich für nichts schämen, weil es irgendwie alles Bernds sind.

vy 73 de DH0??

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#30383

Bernd du Sau, du machst mich schonwieder funkgeil.
Aber auf dem Tropenband tummelt sich ja kein sendefaehiger Bernd.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#30384

>>30383
Wenn ein Bernd Lust auf QRSS hat, was ja nun wirklich von absolut jedem zu machen sein sollte, der entweder nen raspi oder nen generischen mikrocontroller und dazu ein Stueck Draht hat..., sag bescheid.

javorszky Avatar
javorszky:#30387

>>30362
Wird das nicht eine der ersten Dinge sein, was die alten Säcke bei einer Apokalypse machen werden? Schwarzfunker orten und denunzieren?

>>30359
Wahrscheinlich wäre das Hamnet noch was für dich, wobei das eher fertig gekaufte Technik ist, aber dafür gibts da so tolle Sachen wie BGP, wie im richtigen Internet.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#30388

Bin 29, hab AFU vor 3 Jahren gemacht, SM6... . Nie benutzt, weil zuwenig Technik, zuwenig Zeit und zuwenig Ahnung von der Betriebsamkeit. DL ist außerdem relativ weit weg. Muss mal anfangen damit...

murrayswift Avatar
murrayswift:#30397

AfuBernd reportiert ein. Bernd hat 2007 die E-Lizenz erworben DO, 2009 auf A aufdatiert DL. Bernd hat die Lizenz damals aus Spaß an der Technik gemacht. Inzwischen sind zwar einige Transceiver angeschafft und eine Antenne auf dem Balkon, trotzdem ist Bernd der Spaß an der Funkerei vergangen. Auf dem OV-Relais sind meist die erwähnten alten Säcke und Kuezwelle ist so Mühsam.

Bernd hat Zeitweise einen Piratensender betrieben aber diesen auch eingestellt, da niemand zuhört.
Beim Schwarzsenden ist allerdings vorsicht angebracht. Das automatische Peilnetzwerk der BNetzA versteht keinen Spaß. Allerdings müssen auch hier erst wieder alte Säcke in den mit Technik vollgestopften Transporter steigen und zu dir fahren. Begrenzte Sendezeit und Mobilität verringern das Risiko erheblich.

Hz'liche Grüße
D3SU

kreativosweb Avatar
kreativosweb:#30402

>>30387
>Wahrscheinlich wäre das Hamnet noch was für dich, wobei das eher fertig gekaufte Technik ist, aber dafür gibts da so tolle Sachen wie BGP, wie im richtigen Internet.
Dafür habe ich ja dn42 und bald hoffentlich auch echtes Internet, BGP spreche ich schon.

illyzoren Avatar
illyzoren:#30406

>>30402
>dn42
Im DN42 ist Bernd auch, AS im richtigen Internet mit /48 PI läuft jetzt auch schon seit ca. einem Jahr.
Säge weil hilft nicht wirklich weiter.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#30407

Das wird jetzt wie bei der theoretischen Führerscheinprüfung: So lange die Fragen auswendig lernen, bis ich es kann.
Sollte ich dann irgendwann die ganzen Sachen können, von denen ich derzeit keine Ahnung habe (primär das nicht-technische) und zu viel Geld rumliegen haben, melde ich mich zur Prüfung an.

>>30406
peeren wir schon miteinander? :3
Auch: AS# und v6-PI woher? Da müsste man ja jemanden mit einer LIR kennen, Bernd hat sich bisher aber noch nicht getraut, die etwa drölftausend Leute, die dafür in Frage kommen würden, anzufragen. Dank mitnutzbarem Klingenzentrum hätte ich sogar schon die Lösung der Uplinkfrage.

thinkleft Avatar
thinkleft:#30411

>>30407
Mach dir keinen Stress: Gerade das nichttechnische kann man nach zwei mal lesen auswendig.
Wenn du dich nicht komplett blöd anstellst, kann man dich auch noch "mündlich" prüfen und durchkommen lassen (und die Prüfer müssen ihre Arbeit rechtfertigen also steht die Chance recht gut)

IMHO sieht eine Amateurfunkberechtigung bei der Bewerbung recht gut aus (selbst wenn du niemals ein Gerät in die Hand nimmst)

Hat hier schon mal ein Bern diese Jahresgebühr zahlen müssen? ich warte hier jetzt schon seit ~6 Jahren auf die erste.... habe sogar schon mal angerufen und die Dame hat gesagt, dass sie noch am aufarbeiten sind.... Vielleicht haben die Angst, dass denen die letzten Amateurfunker abhauen?

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#30414

>>30411
Ich sehe gerade, dass ich für den Antrag eh ersteinmal einen gültigen Personalausweis brauche.
Nungut, ansonsten melde ich mich dann mal an, November in Dortmund oder so :3

herrhaase Avatar
herrhaase:#30420

>>30407
Gerade nachgeschaut (wenn Bernds Vermutung richtig ist) ja, aber nicht mit Bernds eigenem AS, sondern mit einem anderen.
PI-Netz und AS für Internet hat Bernd von einem Bekannten, der aus Spaß selbst LIR ist und derzeit in Dublin bei Google arbeitet. Den könnte OP auch kennen.

velagapati Avatar
velagapati:#30421

>>30420
Ich glaube, der hat an seiner LIR noch Kunden hängen. Sprich mich doch mal im IRC an, ich hatte mich auch über GPON aufgeregt…

artcalvin Avatar
artcalvin:#30423

DO-Bernd reportiert ein. Lizenz seit '07 (damals noch Klasse 3).
Danach lange inaktiv gewesen, weil langweiliger Bullshit, alte Säcke und zu wenig Platz für ne Kurzwellenantenne.

Dieses Jahr aus Weihnachtsgeld und Steuererstattung ein bisschen Hardware angeschafft, mal wieder ins örtliche Relais reingehört, und siehe da: Kaum alte Säcke, die meisten sind 30-50 Jahre alt...

Aber 70cm Relaisfunk saugt Penen, und für Kurzwelle habe ich immer noch keinen Antennenplatz.

Hand-TRX kann wohl auch APRS, aber das wird wirklich kaum genutzt außer "seht her wo ich gerade bin" - kreativste Nutzung war der Broadcast eines Geocaching-Travelbugs.

Mal gucken, was dann so geht, wenn ich ein PC-Interface besorgt haben werde.

Generell lohnt es sich aber schon. Die Lizenz ist für technisch versierte Menschen leicht zu schaffen, und auch echt nicht teuer.

Und zu den Gebühren, weil die Frage mal aufkam: 2010 bekam ich einen Frequenznutzungsgebührenbescheid, regulär 36€ nach 3 Jahren.
2013 bekam ich einen EMV-Bescheid, 60€, für die Jahre 2008 bis 2011, die brauchen wohl immer sehr lang, bis die die Gebühren ausgekaspert haben.

Und seitdem nichts weiteres. Ich bin nicht böse drum.