Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-06-15 16:38:23 in /t/

/t/ 31408: Fotoapparat

hota_v Avatar
hota_v:#31408

Hallo Bernd,

Fotoapparate sind doch /t/, oder?
Jedenfalls würde ich mir gerne eine neue Kamera anschaffen. Derzeit knipse ich noch mit einer Nikon Coolpix S4300 rum. Rein zum Knipsen von irgendwelchem Quatsch ist das absolut ok. Allerdings stört mich in letzter Zeit immer mehr der Touchscreen, der unzuverlässig reagiert, sowie die bei nährerer Betrachtung doch nicht ganz so tolle Qualität der Bilder.
Deshalb würde ich jetzt gerne upgraden.
Leider habe ich präzise NULL Ahnung von Fotoapparaten und was es so überhaupt gibt. Eine Spiegelreflex möchte ich nicht unbedingt, die wäre mir dann wohl doch zu klobig.
Meine Frage ist nun:

Gibt es zwischen Gammelknipser und DSLR irgendwas Gescheites? Ich würde gerne unter 300 Euro bleiben, wenn das möglich ist. Ich brauche kein hochprofessionelles Equipment, würde aber dennoch gerne bessere Bilder machen als relatierte.

andychipster Avatar
andychipster:#31409

Ja, Kameras kann man in /t/ anbringen, wenn der Mod nicht grade seine dollen 5 Minuten hat.
Aber meistens läufts ja.

Ich kann dir eigentlich nur die "NIKON COOLPIX B500" empfehlen - weil ich die kenne. Und die hat eigentlich alles, was man sich so wünschen kann: Echt ok-e Fotos, Zoom, Bildstabilisatoren sind tauglich, Batteriebetrieben! (war mein Hauptkriterium, ich führ lieber selbst meine Akkus mit als das Ladegerät vergessen zu haben; und Ersatzbatterien bekommt man in jedem Land zur Not sogar an der Tankstelle).
Das Gerät ist nicht so klobig wie ausgewachsene (Spiegelreflex-)kameras. WLAN etc. ist top um die Fotos zu sichern oder im Imagetank zu lagern.

Knallerargument ist auch sicherlich, das das Teil grade preiswert verhämmert wird weil Vorjahresmodell.
Weiteres Plus für OP: Du kannst die ganze Nikon-Software weiternutzen da gleicher Hersteller.
Fazit: Testberichte gibt es zuhauf, Die Kamera ist gut, Nachts knipsen kannst du vergessen, der Rest ist angemessen.
Zudem liegt die Knipse deutlich schlanker in der Hand und in der Tasche, als es zuerst den Anschein hat.
Für ~250NG kann ich zumindest nix meckern.
https://www.amazon.de/dp/B01C672SZ4

Hoffe geholfen zu haben.
InB4 https://www.pastiebin.com/5942bfd6b8224

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#31410

>zwischen Gammelknipser und DSLR irgendwas Gescheites

Spiegellose Systemkamera heißt das Zauberwort. Die Qualität kommt durch die größe des Sensors. Achte drauf das die Kamera mindestens einen Micro Four Third oder APSC Sensor hat.

>unter 300 Euro bleiben
Das wird hart.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#31413

>>31409
OP hier, die klingt gut, danke. Hatte ich glaubich auch schonmal in der Hand. Wird auf jeden Fall beobachtet.

>>31410
Wau, die sind ja aber auch schon ziemlich teuer. Ich frag mal so: Wieviel sollte ich denn für eine Spiegelreflex als Einsteiger ohne große Ambitionen ausgeben?

Auch, was ich vergessen hatte, eingangs zu erwähnen:
Wichtig ist mir auch, gescheite Nahaufnahmen (z.B. Insekten, Pilze, Pflanzen etc.) machen zu können. Gibt es da auch was besonderes zu beachten?

rcass Avatar
rcass:#31416

>>31413
Du kannst ja nach älteren Modellen schauen, z.b. Sony Nex 5 oder sowas. Es sind eben keine Spiegelreflexkameras, es ist kein Spiegel drin. Daher auch der Name "Spiegellos".

Wenn du Insekten fotografieren möchtest, benötigst du ein entsprechendes Makro-Objektiv.
Ja, die ganze Sache geht schon ins Geld. Ich denke man kann unter 500€ wegkommen wenn man ein bisschen schaut (Kamera mit Kit-Objektiv plus ein extra Objektiv). Für "gescheite" DSLR plus Zubehör zahlt man entprechend noch mehr. Wenn dir das zuviel ist, solltest du bei Kompaktknipse bleiben. Sobald es etwas höhere Ansprüche sind brauchst du auch mehr Objektive und so....
Schau dir vielleicht auch mal die Nikon 1 an. Ist ein kleineres Format, sollte aber billiger sein.
Du kannst z.b. bei Flickr nach Bildern suchen die mit den entsprechenden Kameras gemacht wurden, dann siehst du gleich wie es ausehen kann.

seanwashington Avatar
seanwashington:#31417

https://www.flickr.com/cameras/

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#31425

Edelkompakte Sony rx100/1000 Canon S90 S95 S100

weiss grad jetzt nicht wie gut die sich schlagen

Gebraucht am sinnvollsten

Billigversion Panasonic FZx superleicht aber beschissen kleiner Sensor nur bei viel Licht zu gebrauchen dafür kostet nur 25,-

DSLR mit Makroobjektiv .. musste ein bißchen günstige Angebote jagen gehn. Sigma UC 50/2.8 vielleicht.

Wie klein sind denn die scheiss Insekten? Mit den üblichen 18-55 Kitzomms lassen sich oft etwa 1:3 erzielen, das ist ungefähr ne Libelle formatfüllend. Natürlich macht 1:1 meer spas.

Oder ne alte Sony NEX mit nem Adapter.. wobei die Makroobjektive für M42 jetzt auch nicht mehr nen fünfer kosten, eher 50

Tests und photos bei Ken rockwell

EVIL oder Bridge neu kaufen würd Bernd nicht machen. Du wirst gnadenlos für diese schickimicki-Objektive abgeledert. Selbst 18-55 was bei DSLR ein Werbegeschenk ist kostet da noch 100 gebraucht.

puzik Avatar
puzik:#31426

Ach ja: Kauf nichts von Nikon.

Nikons DSLR sind sehr gut, aber richtig teuer und das Auflagemaß macht M42 unmöglich. Nicht gut.
Nicht-DSLR sind Tand, wie du ja schon bemerkt hast.

armcivor Avatar
armcivor:#31427

Och hrmmng für Insekten macro.. die tendieren dazu immer mal abzuhauen, also tele macro wär schon gut, Sigma 180 (selten und dann wohl teuer) oder die Kaffeemühle Cosina/soligor/fickmich 100/3.5. Nur hat die wieder nur 1:2 ohne das Aufschraubdings was nie dabei ist.

Und man braucht dann noch ein Objektiv für Landschaft, irgendein 50/2.8 oder 35-80 oder so findet sich aber schon.

bluesix Avatar
bluesix:#31437

Panasonic Lumix TZ7 oder TZ6 bekommst du gebraucht im guten Zustand für <80€, die haben eine sehr ordentliche Bildqualität.

sawalazar Avatar
sawalazar:#31438

>>31426
>Nicht-DSLR sind Tand, wie du ja schon bemerkt hast.
Wie meinen? Spiegellose mit elektronischem
Sucher sind DSLRs aber mal sowas von überlegen. Und Dank dem Auflagemaß kann man da beliebiges Altglas dran adaptieren.

naupintos Avatar
naupintos:#31439

Nicht DSLR von Nikon.
Insbesondere die Coolpix mit Minisensor.
Die bauen das nur weil es eben Upfa gibt die das kaufen.

mshwery Avatar
mshwery:#31444

>>31408
>Bildqualität möglichst preiswert
Foveon-Bernd eilt zur Hilfe, habe meine DP2M für 350NG erstanden (Neu vom Händler). Fraglich ist ob du dich zumindest mit den Grundzügen der Photographie beschäftigen willst und die Qualität über jegliche sonstigen Annehmlichkeiten stellst, das ist bei diesem Nischenprodukt zwingend erforderlich. Dafür werden nicht wie bei Bayer-Sensoren 2/3 des Bildes interpoliert.

javorszky Avatar
javorszky:#31445

Das Problem an der Sache ist daß der Foveon nicht so funktioniert wie auf den krebsigen Schaubildern. Es kombt zu Lichtverlusten und andersartigen Artefakten.

Zudem haben die DP Knipsen (nischensystem) den Ruf arschlahm zu sein, ist was für Liebhaber von Stilleben, die zu fein sind einfach Dia zu nem.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#31446

>>31444
>Dafür werden nicht wie bei Bayer-Sensoren 2/3 des Bildes interpoliert
Leider doch. Bzw. die Angaben der Auflösung werden auch bei Foveon mit 3 Multipliziert.
Tasaechliche Aufloesung ist dann nur 14 Megapixel ...

michigangraham Avatar
michigangraham:#31447

>>31445
>Das Problem an der Sache ist daß der Foveon nicht so funktioniert wie auf den krebsigen Schaubildern.
Wo ist der Unterschied zu den Schaubildern eines Bayer-Sensors? Ist doch beides vereinfacht dargestellt.

>Es kombt zu Lichtverlusten [...]
Das mit dem Lichtverlust ist ein konstruktionsbedingtes Problem, zur Veranschaulichung einmal unbearbeitete Rohdaten verlustfrei als PNG:

(Vorsicht, sind fast 24MB)
https://anonimag.es/i/roh5c05f.png

Rot wird zuunterst detektiert, reicht das Licht nicht mehr bis nach unten fehlt es am Magenta und es gibt einen Grünstich, zu sehen (stark vergrößert) in den Schatten. Lässt sich eigentlich gut korrigieren, wenn ich sicher gehen möchte wird es eine Belichtungsreihe.

>[...] und andersartigen Artefakten.
Elaboriere.

>Zudem haben die DP Knipsen (nischensystem) den Ruf arschlahm zu sein, ist was für Liebhaber von Stilleben, die zu fein sind einfach Dia zu nem.
Die sind sogar noch langsamer als Bernd sich vorstellt. Zwar kann man 7 Bilder in den Puffer klatschen, doch je nach Belichtungsdauer dauert es 10-30s bis ein RAW auf der Karte landet. Ist allerdings meine erste digitale Kamera, insofern störe ich mich mangels Vergleichswerten nicht sonderlich daran.


>>31446
>Leider doch. Bzw. die Angaben der Auflösung werden auch bei Foveon mit 3 Multipliziert.
Komm schon Berndie, lass das Marketing doch labern. Fakt ist es wird nichts interpoliert, die Schärfe spricht für sich.

>Tasaechliche Aufloesung ist dann nur 14 Megapixel ...
Kann durchaus gegen einen Bayer mit mehr anstinken, doch braucht man das überhaupt? Denke der Preis eines Drucks in einer Größe, in der die Auflösung nicht mehr ausreicht, übersteigt den der Kamera bei weitem.

syntetyc Avatar
syntetyc:#31448

Welche Kompaktknipse bis 50€ (auch Gebrauchtgeräte sind OK) liefert die besten Bilder?

stevenfabre Avatar
stevenfabre:#31449

>>31448

Keine. Alle diese Dinger sind Matsch und beugungsbegrenzt. Kauf das Billigste oder das mit dem größten Zomm, wovon du die Hälfte nutzen kannst realistisch.
Ob sie inzwischen Sensoren eingebaut haben die zwar scheisse klein sind aber mit hohen Iso noch gehen weiss Bernd nicht, hat nicht aufgepaßt. Glaskugel sagt nein. Dafür Schnickschnack wie Motivprogramme, total unnütz.

Kauf ne FZ5 oder sowas ist schön leicht und hat Super Zomm für 25,- aber ist wirklich nur bei viel Licht zu gebrauchen und liefert wenige, dafür weniger matschige Pixel.

>>31447

Der Vorteil bei Foveon soll sein dass die Rotanteile die bei Bayer im Filter hängenbleiben auch ausgewertet werden. Und dadurch mehr Licht und saubere Farben.

Das war aber nur Marketing, es funktioniert nicht, keine Lust das Paper rauszudiggern aber es war irgendwie so dass auch beim Foveon die Mess-areale nicht überlappen, obwohl er keinen dedizierten Filter hat. Oder zumindest eben die Idee "der Grüne Sensor filtert das Grün weg und reicht den Rest nach unten weiter" nicht funkitioniert. Dazu kommt noch dass statt der Bayer-Probleme andere Probleme auftreten, widerliche Farb-Shifts und sowas.

Ähnlich von dem dir geschilderten, und da muss man ganz klar sagen, sowas muß man sich als Photographierer nicht an tun, das ist ganz klar ein Problem der Kamera die Farben richtig hinzukriegen.

Interessant wären die SD15 die wohl 14Mpix "Mal drei" haben. 14 Mpix sind auch relativ nahe am sinnvollen Limit wegen Beugung und so. Leider nie in die Finger gekriegt das Teil.

romanbulah Avatar
romanbulah:#31450

>>31449
>[...] dass auch beim Foveon die Mess-areale nicht überlappen, obwohl er keinen dedizierten Filter hat. Oder zumindest eben die Idee "der Grüne Sensor filtert das Grün weg und reicht den Rest nach unten weiter" nicht funkitioniert.
So wie ich das verstanden habe ermittelt der Sensor die Farben anhand der Eindringtiefe verschiedener Wellenlängen ins Silizium. So behält das Bild dieselbe Schärfe über alle Farben hinweg, beim Bayer variiert die Schärfe, je nachdem welche Farbe dominiert. Eine Farbfilterung findet so doch gar nicht statt?

>Dazu kommt noch dass statt der Bayer-Probleme andere Probleme auftreten, widerliche Farb-Shifts und sowas. Ähnlich von dem dir geschilderten, und da muss man ganz klar sagen, sowas muß man sich als Photographierer nicht an tun, das ist ganz klar ein Problem der Kamera die Farben richtig hinzukriegen.
Ich weiß nicht wie sich das bei anderen Kameras verhält, bei Unterbelichtung schmeißt denke ich jeder Sensor Müll raus. Das ist wohl auch der größte Kritikpunkt, das Teil braucht Licht wie sonstwas.

>Interessant wären die SD15 die wohl 14Mpix "Mal drei" haben. 14 Mpix sind auch relativ nahe am sinnvollen Limit wegen Beugung und so. Leider nie in die Finger gekriegt das Teil.
Das ist dann wohl noch der ältere Sensor, habe eine Merrill mit dem großen. Mit was knipst Bernd denn?

irsouza Avatar
irsouza:#31452

>>31450
Nachtrag zur Wellenlängenthematik:
http://www.jimworthey.com/furtherCamDesignLUM.html

macxim Avatar
macxim:#31454

>>31409
>Nachts knipsen kannst du vergessen

Was ist das eigentlich für eine Kackscheisse immer?
Mein Lumia 920 macht selbst ohne Blitz ordentliche Nachtfotos, das ist heutzutage ein Feature nach dem man sich die Haxn wundlaufen muss.

xravil Avatar
xravil:#31455

>>31450

Was, wie ? Beim Foveon sind 3 Lagen untereinander und das Substrat ist so gebaut, dass es filtert. Daher ist auch die Farbseparation beschissen und sie müssen das Chroma hochdrehen.

Bayer hat GRBG filter und damit nominell erstmal die Hälfte der Auflösung, ABER dummerweise sind wir für Monochrom sehr empfindlich und für Chroma weniger, und beim Monochrom wiederum dominiert das G. Ein Bayer Sensor schafft damit Hausnummer 70% seiner nominellen Pixel. Natürlich geht die Sache schief wenn rot auf blau abzubilden ist.