Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2013-11-25 17:44:37 in /tu/

/tu/ 2375: http://www.focus.de/kultur/vermischtes/conrad-murray-habe-abends-den-penis-von-michael-jackson-gehalten_id_3429425.html

_kkga Avatar
_kkga:#2375

Conrad Murray
„Ich habe abends den Penis von Michael Jackson gehalten“

- - -

„Sie wollen wissen, wie eng wir waren? Ich hielt jeden Abend seinen Penis, um ihm einen Kondomkatheter anzulegen, da er nachts inkontinent war“, sagte er der „Mail on Sunday“. „Michael wusste nicht, wie man ein Kondom überzieht, also musste ich das machen.“

Was hält /tu/-Bernd hiervon? Hatten die beiden womöglich im Geheimen ein sexuelles Verhältnis miteinander?

cmzhang Avatar
cmzhang:#2384

Wen interessiert so ein müll denn? Ist doch kein BILD-Board hier.

a_harris88 Avatar
a_harris88:#2388

>>2384
Das sollte /tu/-Bernd schon interessiere. Falls er mal in den VSA ist wüsste er dann ob es sich lohnt den Arzt anzumachen oder er eh keine Chancen bei ihm hat.

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#2392

Was ist los mit dir, /tu/-Bernd? Stehst du nicht auf amerikanische Ärzte?

chris_frees Avatar
chris_frees:#2393

>>2388
>>2392
>>2375
Er ist Arzt. Sowas gehört zum Beruf, genauso wie Stuhlproben durchwühlen und Urinproben untersuchen, bzw. Darmspiegelungen oder Magen auspumpen. Aber du denkst vermutlich, dass dein Urologe schwul ist, weil er sich deinen Piephahn anguckt und betätschelt. Bist du wirklich so ein Dummbatz?
Und ja, falls der Arzt vor Michael noch nicht schwul war, dann war er es spätestens dann, als er jede Nacht dessen Schniedel angefasst hat. Denn irgendwann hat er ihn nicht nur gehalten, sondern auch voller Hingabe und verbotener Lust gerieben, bis er nur noch Michaels weiße Mamba in Händen hielt und ihn anschließend gierig mit seinem Schluckmaul verschlang. Jetzt ist er als Schuchtel gebrandmarkt und steht im globalen Schuchtelkatalog für immer drin. So kann jede Schuchtel mit der neusten Ausgabe des Schuchtelkatalogs dem Arzt auf offener Straße einen Schniedel hinhalten und er muss ihn entsaften. Denn das ist das Gesetz der Schuchtelwelt.

'Piss dich , OP, mit deiner Kackscheiße.

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#2405

>>2393
>Jetzt ist er als Schuchtel gebrandmarkt und steht im globalen Schuchtelkatalog für immer drin. So kann jede Schuchtel mit der neusten Ausgabe des Schuchtelkatalogs dem Arzt auf offener Straße einen Schniedel hinhalten und er muss ihn entsaften. Denn das ist das Gesetz der Schuchtelwelt.
Aha, so ist das also. Danke für deine höchst informative Antwort.

llun Avatar
llun:#2434

>>2375
>Hatten die beiden womöglich im Geheimen ein sexuelles Verhältnis miteinander?
Halte ich für ziemlich unwahrscheinlich in Anbetracht dessen, dass Michael Jackson höchstwahrscheinlich Päderast war.

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#2439

>>2434
Höchstwahrscheinlich war Michael Jackson asexuell und nicht in der Lage eine sexuelle Beziehung zu führen, weil er als Kind misshandelt wurde. Meine Meinung.

cmzhang Avatar
cmzhang:#2767

>>2439
Der war vielmehr ein verkappter Päderast, weshalb er sich auch gerne mit Kindern umgab. Wobei Kinder in dem Fall das falsche Wort ist, da man immer nur von Shotas gehört hat.

mugukamil Avatar
mugukamil:#2773

Für diese ganze Pädo-Scheiße gab es nie Beweise. Was Frauke Ludowig sagte und die Bild schrob bevor Michael Jackson starb, zählt jedenfalls nicht als Beweis.

Die beiden Familie haben Jackson doch nur erpresst. Denen ging es ums Geld. Beschäftigt euch mit MJs Biografie, bevor ihr euren geistigen Dünnschiss abgebt.

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#2787

>>2393
Ich lachte lange Bernd! Recht hat er!

souperphly Avatar
souperphly:#2794

>>2773
Und dank diesen Familien wird Michael Jackson in der (deutschen) BL-Szene mega unreflektiert gefeiert. Ätzend.

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#2797

>>2794
>>2773
Zugegeben, ich bin nicht sonderlich in der Materie drin. Mir ist es im Grunde genommen auch Scheiß egal ob er ein Päderast war oder nicht. Allerdings stellt sich mir sofort eine Frage:
Wie erklärt ihr es euch sonst, dass er sich ständig mit Shotas umgab, seine Anwesen "Kinderzimmer" mit massig Spielzeug enthielt und er anscheinend sogar zusammen mit denen geschlafen hat?

Also ich bitte euch. Offensichtlicher geht es doch eigentlich nicht mehr. Wenn ich ähnliches mit Lolis machen würde, dann tätet ihr mich doch auch sofort als Pädo identifizieren oder nicht?

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#2798

>>2797
Und hast du Bilder oder anderen konkreten Beweis dafür, dass er mit den Kindern in einem Zimmer geschlafen, geschweige denn ihnen Kinderzimmer eingerichtet hat?
Ich will ihn nicht verteidigen, Michael ist mir recht schnuppe, aber ich kann Boulevard-Medien und anderes Pressegedöhns nicht leiden, weil die auch öfters mal einen Furz in ein Dixiklo hochschaukeln.

to_soham Avatar
to_soham:#2799

>>2797
Ich würde da einfach nicht zu viel hinein interpretieren.

Der Mann hatte durch seine frühe Karriere nie die Möglichkeit zu lernen, wie man mit gleichaltrigen Freundschaften und Beziehungen eingeht. Durch seinen Status war es ihm möglich, das mit seinen Freundschaften zu Kindern zu kompensieren. Kinder sind nun mal einfacher zu händeln. Ich fand es auch immer eigenartig, aber nachvollziehbar.

Es gibt jedenfalls keine Hinweise, dass da jemals irgendwas Unmoralisches lief. Der Staatsanwalt Tom Sneddon hat Michael immerhin über 10 Jahre beobachtet und hunderte Menschen angehört, ohne etwas Belastbares zu finden außer den Aussagen von geldgeilen Trittbreitfahren.

vladyn Avatar
vladyn:#3061

>>2799
>Es gibt jedenfalls keine Hinweise, dass da jemals irgendwas Unmoralisches lief.
Zugegeben, das würde wirklich gegen die Missbrauchsvorwürfe sprechen. Andererseits war Jackson reich und hat sich das Schweigen der Opfer eventuell auch einfach erkauft.
>Und hast du Bilder oder anderen konkreten Beweis dafür, dass er mit den Kindern in einem Zimmer geschlafen, geschweige denn ihnen Kinderzimmer eingerichtet hat?
Das war doch damals in den Nachrichten. Ich bin ja selbst misstrauisch gegenüber den Nachrichten, aber ich finde du übertreibst es ein wenig.

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#3278

Vielleicht war er auch einfach schwul und hat das mit den Kindern nur zur Tarnung betrieben, damit keiner seine wahre Neigung herausfindet. Was hält Bernd von dieser Theorie?

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#3279

>>3278
Nichts.

nelshd Avatar
nelshd:#4133

(USER WURDE FÜR DIESEN POST GESPERRT)

clementc Avatar
clementc:#4205

Bernd hat sich seit langem wieder der Thematik Jacksons verheimlichte Homosexualität angenommen und einige neue Dinge ans Licht geholt, die zumindest ihm bisher unbekannt waren. So lese Bernd die Elfenjungen und bilde sich selbst ein Urteil inwieweit die Hypothese von Jacoksons angeblicher Heterosexualität noch glaubwürdig wirkt.

http://www.cosmopolitan.de/mode/stars-und-designer/a-39310/michael-jackson-lebte-er-in-einer-schwulen-beziehung.html

http://www.queer.de/detail.php?article_id=19463

keremk Avatar
keremk:#4206

>>4205
>cosmopolitan
>queer.de

Ist das dein Ernst? Beide Quellen sind doch völlig unseriös. So was wird für einfältige Frauen und Tunten geschrieben, die alles glauben, was man ihnen vorsetzt.

suprb Avatar
suprb:#4692

>>4206
>Beide Quellen sind doch völlig unseriös
Das erstaunt mich jetzt aber. Ich dachte immer queer.de sei trotz der Boulevardaufmachung, wenn es um Homosexuelle geht, die Nachrichtenseite schlechthin. Jedenfalls wird das von denen auch so nach außen kommuniziert. Warum hältst du nichts von der Seite?

(USER WURDE FÜR DIESEN POST GESPERRT)