Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-01-09 18:54:46 in /tu/

/tu/ 2612: Dieser Bernd steht auf Shotas und lauert darum sei...

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#2612

Dieser Bernd steht auf Shotas und lauert darum seit ein paar Tagen auf www.boytrap.net
Dabei ist mir aufgefallen, dass manche der Einträge doch verdächtig nach Honigtopf klingen. Zum Beispiel dieser hier:
http://www.boytrap.net/contact_index.php?op=show&cid=309446

Bin ich paranoid oder ist meine Angst begründet? An sich ist es natürlich nicht illegal, sich per Mail an 14-jährige ranzumachen, aber ich habe auch keine Lust bei der Neuauflage von "Tatort Internet" dabei zu sein, oder noch schlimmer, von Homohassern mit Gewindestangen aufgelauert zu werden. Wie ist Bernds fachkundige Meinung zu dem Thema?

Und jetzt bitte keine Meldung an die Polizei, keine Angst, ich trolle nur.

iamglimy Avatar
iamglimy:#2614

>Homohassern
Meinten sie: Kinderfickerhasser?
Klingt irgendwie nach einem Trollfaden, in dem Homos als Pädos entlarvt werden sollen.

>Wie ist Bernds fachkundige Meinung zu dem Thema?
Bernd bevorzugt Männer von 25-35 und würde sagen, dass das sicher etwas ist, um Pädos(Zu recht) naktzuziehen. :3

wtrsld Avatar
wtrsld:#2615

>>2614
Kein Troll, weiß auch nicht wo das Problem liegen soll wenn einvernehmlicher Seks zwischen Unter- und Überalter stattfindet.

VinThomas Avatar
VinThomas:#2616

>>2615
>einvernehmlicher Seks zwischen Unter- und Überalter stattfindet.
>einvernehmlich
Genau da ist das Problem. Ich bin zu faul, dir das nun eingehend zu erklären, bei Interesse gibt es da ausreichend Literatur zur Sexualmündigkeit usw. und da man anhand dieser Aussage recht eindeutig sieht, dass du ein Troll bist, ist es mir die Mühe erst recht nicht wert. :3

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#2640

>und da man anhand dieser Aussage recht eindeutig sieht, dass du ein Troll bist,

Es gibt einvernehmlichen Sex zwischen Über und Unteralter. Wo ist dein Gott jetzt?

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#2641

>>2640
Wer legt fest, was einvernehmlich ist?
Das Kind?

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#2642

>einvernehmlicher Seks zwischen Unter- und Überalter
Du bist entweder ein Troll oder dumm.

Bis zu einem bestimmten Alter sind sich Kinder der Tragweite ihrer Entscheidungen gar nicht bewusst und müssen besonders geschützt werden. Das sagt die allgemeine Lebenserfahrung, unsere Gesetzbücher, Hirnforscher. Nur Kinderfjicker wissen es angeblich besser.

mugukamil Avatar
mugukamil:#2643

>>2642
>Bis zu einem bestimmten Alter sind sich Kinder der Tragweite ihrer Entscheidungen gar nicht bewusst und müssen besonders geschützt werden.

Genau das. Kinderficker reden sich gern ein, dass es einvernehmlich ist. Vergewaltigung muss nicht unbedingt mit physischer Gewalt zusammenhängen. Reicht schon so etwas wie "Nimm doch mal die Pene vom Onkel in den Mund. Du machst ihn damit gaaanz glücklich." Ggf. mit irgendwelchen Belohnungen. Das, in Kombination mit allgemeiner Unsicherheit, da das Kind überfordert ist und solch ein Verhalten von einem Erwachsenen einfach nicht erwartet, aber einer Erwartungshaltung gerecht werden will, ist Beeinflussung und Missbrauch.

Mündigkeit bedeutet, in der Lage zu sein, selbst zubestimmen - auch im sexuellen Zusammenhang. Das sind Kinder schlichtweg nicht. Wie erwähnt, gibt es da genug Literatur. So, genug Worte für einen Troll verschwendet.

scottgallant Avatar
scottgallant:#2644

>>2641
Eine ausgezeichnete Frage. Wie läuft das eigentlich bei Schwulen oder Heterosexuellen ab? Fragt man da jedes Mal vor dem Sex nach?


>>2642
>Die Sonne dreht sich um die Erde. Das sagt die allgemeine Lebenserfahrung, die Bibel, der Papst. Nur Galileo weiß es angeblich besser.


Du möchtest vielleicht auch Bedenken was die allgemeine Lebenserfahrung, Gesetzesbücher und Hirnforscher vor gar nicht allzulanger Zeit hierzulande, und heute noch in diversen anderen Ländern, über Homosexuelle sag(t)en.

>Bis zu einem bestimmten Alter sind sich Kinder der Tragweite ihrer Entscheidungen gar nicht bewusst

Was war die Tragweite nochmal?

splashing75 Avatar
splashing75:#2645

>>2643
Und wer sagt dass das immer so abläuft wie in deinem Fall? Sicher gibt es solche Fälle, aber nicht ausschließlich.

michigangraham Avatar
michigangraham:#2646

>>2644
Also entweder bist du ein Homophober, der Homosexuelle abwerten oder ein Kinderficker, der sich selbst aufwerten will. Anders kann ich mir nicht erklären, was du bezwecken willst, indem du Homosexuelle und Pädophile unzulässigerweise
gleichsetzt.

guischmitt Avatar
guischmitt:#2647

>>2644
>Fragt man da jedes Mal vor dem Sex nach?
Ich weiß nicht, was du mit der Frage aussagen willst. Wenn man als erwachsener Mensch Sex hat, dann geschieht das im Regelfall in Einverständnis. Mal abgesehen von Vergewaltigungen. Eine gefestigte Persönlichkeit ohne Einfluss von Drogen und Unmengen von Alkohol wird man auch nicht zu Sex überzeugen können, den sie partout nicht will. Das ist bei Kindern anders.

>Du möchtest vielleicht auch Bedenken was die allgemeine Lebenserfahrung, Gesetzesbücher und Hirnforscher vor gar nicht allzulanger Zeit hierzulande, und heute noch in diversen anderen Ländern, über Homosexuelle sag(t)en.
Ich denke, er hat sich lediglich etwas misslich ausgedrückt. Natürlich kann mit etwas Polemik nun die Quintessenz der Aussage torpedieren, nämlich, dass es Fakt ist, das Kinder in ihrer psychosexuellen Entwicklung noch nicht so weit entwickelt sind, dass sie wissen, was sie da tun oder was man von ihnen fordert, womit auch die deine Frage nach der Tragweite beantwortet wird.
Es mag seltene Ausnahmefälle geben, in denen Kinder für ihr Alter weiterentwickelt sind, aber das sind eben Ausnahmen und da es in dem Fall kaum Bewertungsparameter gibt, darf man kein Sex mit Kindern haben.

Ansonsten:
>Also entweder bist du ein Homophober, der Homosexuelle abwerten
Jenes. Wurde ja schon zu Beginn des Fadens festgestellt, was man hier vor hatte.

Bin hiermit auch raus.

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#2650

>>2646
>Also entweder bist du ein Homophober, der Homosexuelle abwerten

Nein. Mein Motto ist: so lange sich alle lieb hab/der Sex von beiden Seiten gewünscht ist, kann jeder machen was er will. Pädobernd kennt auch diverse Schwule IRL und hat kein Problem mit ihnen.

>oder ein Kinderficker, der sich selbst aufwerten will

Ebenso nein.

>Anders kann ich mir nicht erklären, was du bezwecken willst, indem du Homosexuelle und Pädophile unzulässigerweise gleichsetzt.

Genau das ist der Grund warum ich hin und wieder auf /tu/ vorbeischaue. Auch wenn nicht alles gleich ist, so gibt es doch viele Parallelen.

>>2647
>Wenn man als erwachsener Mensch Sex hat, dann geschieht das im Regelfall in Einverständnis.

Es gibt Schwule die Vergewaltigen. Es gibt Pädos die Vergewaltigen. Es gibt Heterosexuelle die Vergewaltigen. Es gibt Heterosexuelle die einvernehmlichen Sex haben. Es gibt Schwule die einvernehmlichen Sex haben. Warum soll das bei Pädos anders sein?

>Das ist bei Kindern anders.

Wenn das Kind nicht will, will es nicht und wird dir das auch zeigen. Natürlich kann man es irgendwie dazu zwingen und es ist auch leichter Kindern was einzureden. Einen erwachsenen Partner könnte man aber genauso zwingen.
Nur ist das eben Vergewaltigung und zu recht abzulehnen. Selbst wenn du das Kind was nicht wollte doch irgendwie überredet hast, so fühlt es sich letztendlich doch nicht wohl bei der Sache. Das ist aber nicht gerade zukunftsträchtig für eine Pädo-Kind-Beziehung und erhöht deutlich das Risiko für entsprechende Konsiqwenzen.
Was aber wenn das Kind will?

>dass sie wissen, was sie da tun oder was man von ihnen fordert,

Was tun sie denn da und was fordert man?

Babys, Kleinkinder usw masturbieren weil es ihnen Spass macht. Dazu braucht man keinen Sexualkundeunterricht. Ältere Kinder, masturbieren, machen Doktorspiele, huren vor der Kamera rum (und erstellen damit phöse Kinderpornos) ...
Kindersexualität ist nicht gerichtet und da ist es erstmal egal ob der Shota sich selbst einen runterholt oder ob Pädobernd ihm einen runterholt (sofern sich beide gut genug verstehen) das Fühl ist das selbe. Natürlich gibt es da noch so ein paar gesellschaftliche Dinge zu beachten...

smenov Avatar
smenov:#2651

16-jährige sind keine Kinder.

tmstrada Avatar
tmstrada:#2652

>>2650
> Es gibt Heterosexuelle die Vergewaltigen. Es gibt Heterosexuelle die einvernehmlichen Sex haben. Es gibt Schwule die einvernehmlichen Sex haben. Warum soll das bei Pädos anders sein?

Bei Kindern liegt aufgrund ihrer Unreife keine Einwilligungsfähigkeit zu sexuellen Handlungen deinerseits vor. Das wurde hier aber auch schon ausgeführt. Handel damit.

solid_color Avatar
solid_color:#2654

>>2652
Da hat anscheinend jemand den Faden nicht gelesen.

alagoon Avatar
alagoon:#2655

>>2654
>Da hat anscheinend jemand den Faden nicht gelesen.
Hat er wohl. Verpiss dich doch einfach. Es gibt genug Fakten, die gegen Sex mit Kindern sprechen. Deine kleine Anekdoten sind nur Tropfen auf einem heißen Stein. Handel mit es.

okcoker Avatar
okcoker:#2656

OP hat keine Lust auf alle Pfosten zu antworten, dankt aber dem anonymen Verteidiger der Pädorechte.

Da sich hier einige jetzt auf den Vorwurf des Kinderfickens einschießen möchte ich nochmal betonen, dass ich ein Mindestalter von 14 Jahren anstrebe. Damit ist das Schutzalter erfüllt. Auch den Einwurf aus >>2642
>Bis zu einem bestimmten Alter sind sich Kinder der Tragweite ihrer Entscheidungen gar nicht bewusst und müssen besonders geschützt werden
möchte ich zurückweisen in dem ich darauf verweise, dass ab dem gleichen Alter die Strafmündigkeit gilt.

heikopaiko Avatar
heikopaiko:#2657

Homo entpuppt sich als Pädohasser, oh die Ironie.

(USER WURDE FÜR DIESEN POST GESPERRT)

karsh Avatar
karsh:#2658

>>2657
Deine Trollversuche werden auch immer schlechter /b/bernd

aio___ Avatar
aio___:#2659

>>2656
>14
>Strafmündigkeit
Du hast aber vergessen zu erwähnen, dass bei 14 bis 18 Jährigen das Jugendstrafrecht angewandt wird und vom 18 bis zum 21 Lebensjahr in jedem Einzelfall geprüft wird, ob das allgemeine Strafrecht Anwendung findet. Auch hier steht wieder die Frage im Raum, ob überhaupt die geistige Reife vorliegt, um Einsicht in die Konsequenzen eigener Entscheidungen zu haben.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#2660

>>2659
Ja, aber irgendwo muss man halt die Grenze ansetzen. Du bist eben der Meinung dass man bis man mindestens 22 ist keine Ahnung hat wer man ist und was man will und wo einen das eines Tages schlimmes hinführen kann und überhaupt. Genausogut könnte man aber auch argumentieren dass man die Tragweite all seiner Entscheidungen nicht voll abwägen kann bis man nicht mindestens ein Lebensalter von 50 und zwei Universitätsabschlüsse erreicht hat. Was ich damit sagen will: das sind weitgehend willkürliche Festlegungen, die uns nicht weiterbingen.

Im Übrigen kann die Nichterfüllung eines Wunsches ebenso einen schädlichen Einfluß haben wie die Erfüllung desselben. Woher willst du wissen, was in dem Einzelfall also die richtige Entscheidung ist?

horaciobella Avatar
horaciobella:#2661

>>2660
>dass man die Tragweite all seiner Entscheidungen nicht voll abwägen kann bis man nicht mindestens ein Lebensalter von 50 und zwei Universitätsabschlüsse erreicht hat

Äpfel und Birnen und so. Es geht nicht um charackterliche Feinschliffe, sprich Lebenserfahrung die ein Mensch in sein Leben sammelt, sondern um empfindsame, psychosexuelle Entwicklung eines Kindes.

>Im Übrigen kann die Nichterfüllung eines Wunsches ebenso einen schädlichen Einfluß haben

Nach einer hinlänglich widerlegten Theorie nach Freud vielleicht.
>Impliziert, Kinder hätten tatsächlich schon so tiefgehende, sexuelle Wünsche, als dass sie tatsächlich mit "Papa" intim werden wollten.

Aber ja, natürlich. Kinder drehen völlig reflektiert und mutwillig Pornos, weil sie ihren Schniepel mal für die Lachs vor der Kamera halten oder sich ein Kindergartenkind am Schwanz herumspielt. Dahinter stecken völlig durchdachte, sexuelle Wünsche, die ein 40-Jähriger Pädo unbedingt und aus gutem Willen erfüllen muss.

Ach, Bernd..

tomgreever Avatar
tomgreever:#2662

>>2660
>das sind weitgehend willkürliche Festlegungen, die uns nicht weiterbingen.

Natürlich sind die Grenzen willkürlich. Das Einzige, wobei sich alle einig sind ist, dass es eine gewisse Grenze gibt, aber der Kinder eben straf- sexuell oder sonst irgendwie mündig bzw. unmündig sind.
Und da man eben dieses Alter für den Durchschnitt ausloten muss schätzt man lieber zu hoch als zu niedrig.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#2663

Meine eigene Erfahrung setzt mich etwas auf Kriegsfuß mit dem Thema.
Bernd war schon mit 10 sexuell aktiv, mit einem ~2 Jahre älteren Freund, mehr aus Neugierde, wir haben von dem Thema Sex und Porn und ähnliches geredet und es eines Nachts beim übernachten ausprobiert. Natürlich hat sich das dann für ein paar Jahre behalten, rumvögeln ist halt spaßiger als Masturbation.
Davon durfen die Eltern aber nichts wissen, weil 1. schwul ist böse und 2. in dem Alter! Denke doch einer an die Kinder!

Jedenfalls hat sich Bernd drei Jahre später wieder nach Sex umgeschaut, diesmal allerdings mit emotionalen Anspruch. Ich wollte einen Freund/Freundin, bzw. hätte mich drübenr gefreut, und natürlich jede Menge versaute Dinge mit ihnen anstellen.
Bernd fand' dann auch im Internet (nicht auf einschlägigen Seiten zum "verlieben", sondern Themenforen) Grenzlinieneinundzwanzigjährigen, der emotional ein Wrack war, und sonst zwar nicht wirklich was zum verlieben, aber interessant genug.
Jedenfalls trafen wir uns, er kam' aus der Nähe, in einem Bistro und wir redeten etwas. Ich musste ihn dann zunächst etwas in die Richtung steuern, dass er mich zu ihm nach Hause einlädt, und dort musste ich einiges an Arbeit investieren um gefickt zu werden.
Das ging dann auch ein paar Monate so, wobei er sich zunehmend mehr in mich verliebte, und ich eigentlich nur Sex von ihm wollte, bis meine Eltern mich erwischt haben, dass ich ihnen Lügen um das Außerhaussein herum erzählt habe. Ich habe erzählt, was Sache ist, und auf die Vernunft meiner Eltern gehofft, aber es war ein Riesendrama (schwul und ganz besonders der Altersunterschied), und mir wurde verboten, mich mit ihm zu treffen und generell wurde viel Wert drauf gelegt, immer mich telefonisch verfolgen zu können.
Offensichtlicherweise wurde ich einfach vorsichtiger und hab' natürlich brav meine vorzeigbaren Freunde und meine Fickbekanntschaften getrennt über die nächsten Jahre. Jetzt, wo ich ausgezogen bin, einen Freund habe (und jede Menge weitere enge Freunde, die ich schon seit Jahren kenne), von denen meinen Eltern nichts wissen, muss ich mir den Vorwurf anhören ihnen nichts von meinem Leben zu erzählen.
Zugegeben, ich war meinem Alter ziemlich weit voraus, allerdings wird das nicht respektiert, und wenn ich die Sache mit dem Grenzlinientypen anspreche, bekomm' ich eben die Sache mit dem Schutzalter zu hören.
Es ist verdammt schwer, als junger /tu/-Bernd seine Sexualität ausleben zu können ohne viel Versteckspiel oder Lügen ausleben zu können, besonders wenn die Eltern von Homosexualität überhaupt nicht begeistert sind.

Sache ist, ich war in dem Alter definitiv mündig genug, um ganz genau zu wissen, was ich wollte. Dass das nicht jeder ist, ist mir ebenso klar, besonders wenn ich an meine Altersgenossen damals denke - die Frage ist, wie kann man als Gesellschaft es organisieren, dass soetwas wie mit dem Grenzlinientypen nicht als Pädo abgestempelt wird, allerdings naive Kinder nicht benutzt werden von Leuten mit schlechten Intentionen?

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#2664

>>2663
>Bernd war schon mit 10 sexuell aktiv
Ist das früh oder bin ich ein Spätzünder?
In dem Alter hat mich Geschlechtsverkehr null interessiert, habe nicht mal daran gedacht.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#2665

>>2664
>In dem Alter hat mich Geschlechtsverkehr null interessiert, habe nicht mal daran gedacht.
Dies. Ich wusste nicht einmal, was Sex ist, geschweige denn wie Kinder enstehen mit 10.
Finde die Geschichte auch nicht allzu glaubwürdig. Aber naja. :3

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#2666

>>2612
Dieser Bernd hat auf Boytrap tatsächlich mal einen 15-Jährigen gefunden und traf sich ein paar mal mit ihm um ihn zu weiten.

Ab 14 ist es im Prinzip nicht mehr strafbar. Zwar kann Bernd trotzdem von den Eltern angezeigt werden, aber sollte er nicht nachweislich eine fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzen, wird die Anzeige keinen Erfolg haben. Und das halte ich für absurd, schließlich hat der Junge ja mit seiner Anzeige gezielt nach Sex gesucht. Allen in allem scheint das ziemlich safe zu sein.

Bernd ist übrigens überrascht davon, wie viele Teenies auf Männer stehen und gezielt nach Älteren suchen. Oft sind sie einfach nur rattig und finden keinen in ihrem Alter.

Auf Gayromeo findet man übrigens auch immer wieder welche. Die geben sich zwar als 18 aus, aber man erkennt sie, selbst wenn sie kein Foto zeigen, an ihrem Verhalten und vor allem am Gewicht. Mein Altersrekord lag da tatsächlich bei 14. Ein Asiate. Im Kino hat man uns gefragt ob er schon 12 ist. Vier Stunden später steckte ich meine Pene in ihn :3

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#2667

>>2664
Sexuell aktiv hab' ich in dem Fall im weitesten Sinne verwendent. Es war mit 10 ja auch mehr Doktorspielchen, allerdings ziemlich gut ausgebildete, dank' dem Internet. Außerdem war ich sehr, sehr früh unterwegs - eben auch dank' dem Internet. War ein Außenseiter und daher auch viel vor dem Computer, hauptsächlich Videospiele.
>>2665
Allerdings haben meine Eltern mich sehr früh aufgeklärt, sind Mediziner und konnten daher recht kühl biologisch auf die Frage von mir, wie das mit der Fortpflanzung steht. Ich will mich auch nicht als Präzedenzfall darstellen, aber es hat halt verdammt wenig mit dem Alter zu tun, eher mit der Entwicklung. Wie geht man damit vernünftig um?

tube_man Avatar
tube_man:#2668

>>2667
>Wie geht man damit vernünftig um?
Wie du meinen?

chatyrko Avatar
chatyrko:#2669

>>2668
Wie geht man damit um, dass es definitiv Kinder gibt unter dem Schutzalter, die klar Interesse an Sex haben und willig sind, Dinge zu tun, und gleichzeitig Kinder hat, die nichts von dem Thema wissen oder aus welchen Gründen auch immer eben vor Sex/Leuten, die sie verführen wollen bewahrt werden?

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#2670

>>2667
>Wie geht man damit vernünftig um?
Pädobernds könnten wohl wünschen, dass es fallweise entschieden würde. Drin vor: gar nicht entschieden, sondern höchstens von den Opfern Jahre später angezeigt. Aber wie soll das gehen? Wie hättest du dich gefühlt, wenn dein zwanzigjähriger Partner dich vor dem ersten Sex aufgefordert hätte, vor irgendeiner Kommission zu erscheinen, die deine Fähigkeit, dem Sex mit ihm zuzustimmen, durch intime Fragen über deine Kenntnisse und frühere Erfahrungen einschätzen sollte?

Statt dessen legt man eben anhand irgendwie gewonnener Erkenntnisse, aber noch eher anhand gängiger Moralvorstellungen, welche dem Einzelnen aufzuzwingen ja bekanntlich ein Hobby der Mehrheitsgesellschaft ist ein Alter fest, ab dem erwartet wird, dass eine Mehrzahl der Jugendlichen zumindest eine grundlegende Vorstellung von Beziehungen und Sex hat und die geistige Reife aufweist, um bewusst über entsprechende Handlungen und Konsequenzen entscheiden zu können. Der Vorteil dabei ist, dass die Definition denkbar einfach bleibt. Den größten Nachteil bilden aus meiner Sicht nicht die Einschränkungen für Pädo-/Ephebophile, sondern die Schutzlosigkeit derjenigen Jugendlichen, die eigentlich nicht Sex haben sollten, weil sie damit direkt oder mit den Konsequenzen immer noch nicht umgehen können. Die Folgen sind ungewollte Schwangerschaften bei Minderjährigen, Geschlechtskrankheiten und Missbrauch in Beziehungen.

Trotzdem sehe ich in einer einfachen Altersschranke zumindest mehr Schutz, als in Pädobernds Sichtweise. ("Er hat sich an mich gekuschelt, will er jetzt den Hahn?")

xspirits Avatar
xspirits:#2674

>>2666
Ist dieser Bernd denn attraktiv, dass Shotas ihn so toll finden und wie alt bist du ?

maiklam Avatar
maiklam:#2675

>>2674
Nein, ich habe einen Bauch und bin über 30.

splashing75 Avatar
splashing75:#2823

Dieser Bernd hier hat einen Partner der 21 ist und wie 15 aussieht, zählt das auch?

aio___ Avatar
aio___:#2824

>>2823
Wie meinen?

layerssss Avatar
layerssss:#2825

>>2823
Bilder bitte. :3

kennyadr Avatar
kennyadr:#2834

>>2824

Geboren 1992, sieht aber aus wie 15. Körper und Gesicht lassen ihn jünger erscheinen, da kein Bartwuchs und sehr schlank.

>>2825

Nein, tut mir leid, werde keine Bilder von meinem Schatz pfostieren.

ultragex Avatar
ultragex:#3412

Stoß fuer Interesse, war Jungenfallebernd erfolgreich ?

wtrsld Avatar
wtrsld:#3428

>>3412
OP hier, kein Erfolg und irgendwann aufgegeben. Die, die ich anschrob antworteten in aller Regel nicht, und wenn doch dann ohne echtes Interesse. Ich könnte mir vorstellen dass meine Zielgruppe in solchen Portalen sehr viele Zuschriften erhält und ich deshalb in der Masse unterging.

umurgdk Avatar
umurgdk:#3435

>>3428
Ach OP ich fuehle mit dir.
Versuchst du immer noch einen Knastköter-Bf zu akquirieren oder gibst du auf ? Hab den Eindruck, dass auf Boytrap sowieso 95 % der Inserate von unter 18jaehrigen feek sind. Alternativen ?

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#3472

>>3471
Möchtest du sonst noch was zum Faden beitragen?

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#3509

>>3472
Nein, ich wollte eine Antwort auf
>>3435

Aber Op scheint wohl nicht mehr hier zu lauern.

bassamology Avatar
bassamology:#3523

>>3509
OP hier, lauere auf /tu/ nicht so regelmäßig.

>>3435
>Versuchst du immer noch einen Knastköter-Bf zu akquirieren oder gibst du auf ?
Ich forciere es nicht mehr, sagen wir's mal so.
>Hab den Eindruck, dass auf Boytrap sowieso 95 % der Inserate von unter 18jaehrigen feek sind. Alternativen ?
dbna soll angeblich ganz machbar sein, wirkt aber so seriös dass ich Angst habe, dass die Betreiber tatsächlich beim geringsten Anlaß alles.jpg an die Behörden weitergeben. Sonst kenne ich nichts.