Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-01-26 02:47:18 in /tu/

/tu/ 2737: Hallo /tu/-Bernd. Was hältst du von Datingse...

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#2737

Hallo /tu/-Bernd.
Was hältst du von Datingseiten wie Gayromeo? Was konntest du bisher für Erfahrungen machen?

Bernd hier hat bisher zwei Seiten ausprobiert und wurde ziemlich enttäuscht. Gayromeo ist mir viel zu sexualisiert. Entweder notgeile, verzweifelte ü40-Typen mit Speckbauch, die wohl die ganze Liste Tag für Tag abgrasen oder gleichaltrige Bettmatratzen mit bezeichnenden Namen wie "Cocklover89", die bereits bei jedem User der Stadt im Bett waren und wohl nur Stroh im Kopf haben.
Dbna scheint mir eher für Unteralter zu sein, die dringend Aufmerksamkeit benötigen. Typen in meinem Alter schließen sich der Kreiswichserei gerne an, verhalten sich zurückgeblieben um beim Unteralter zu punkten oder präsentieren sich mit einer überdrehten, arroganten Haltung.
Ich weiß nicht, vielleicht bin ich im Kopf schon zu alt oder einfach nicht geschaffen für den ganzen Mist.
Gibt es überhaupt so etwas.."konservativere" Beziehungen bei Homos? Also so ganz klassisch mit kennenlernen, wenn man sich mag, sieht man sich wieder, vögelt irgendwann und hat sich ganz doll lieb oder gibt es so etwas generell nicht mehr? ;_;
Berichte von deinen Erfahrungen.
Auch: Pfostiere weitere Seiten, die vielleicht weniger krebsig sind.

Bild semi-relatiert.

enriquemmorgan Avatar
enriquemmorgan:#2740

>Gibt es überhaupt so etwas.."konservativere" Beziehungen bei Homos? Also so ganz klassisch mit kennenlernen, wenn man sich mag, sieht man sich wieder, vögelt irgendwann und hat sich ganz doll lieb oder gibt es so etwas generell nicht mehr? ;_;
Klar gibt es das. Dein Problem ist, dass diese Websites ziemlich zweckorientiert sind. Sooft auch das Internet als soziales Medium bezeichnet wird, dort nach Beziehungen zu suchen erfordert eine gehörige Portion Glück. Einfach nur einen Sexualpartner zu finden ist deutlich leichter, denn dafür braucht es deutlich weniger Übereinstimmung. Und deswegen sind dort auch so viele, die genau das tun, und an etwas anderem kein Interesse haben.
Ernsthaft passende Leute zu finden ist allerdings auch auf den heterosexuell orientierten Datingseiten schwer. Leider kann man Liebe eben nicht rationalisieren oder leicht zugänglich und verfügbar machen.
Ich sehe also zwei Möglichkeiten:
-Im Netz aktiv und offen suchen. Da du dort aktiv und in einem gewissen Maße gezielt suchen kannst, steigerst du deine Chancen, musst dich aber durch viel Mist wühlen.
-Im Echtleben die Augen offen halten und auf dein Glück hoffen. Deine Chancen sind rechnerisch geringer, dafür sparst du dir das Wühlen im Dreck.
Beides braucht viel Ausdauer und Frustrationstoleranz. natürlich lässt sich auch im Echtleben die Aufmerksamkeit erhalten, während man online gezielt siucht. Ich wünsch dir viel Glück, Berndi. :3

illyzoren Avatar
illyzoren:#2742

bernd ist nach langem zweifeln nun seit einigen monaten eingetragen, hat aber noch nie so wirklich mit jemandem geschrieben... im allgemeinen entsprechen meine eindrücke OPs.
aber wenn jeder mit höheren ansprüchen dem portal fern bleibt umso schwindender auch die wahrscheinlichkeit solche zu finden - drum guckt bernd hin und wieder einfach mal rein - aus langeweile

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#2743

>>2740
>Ernsthaft passende Leute zu finden ist allerdings auch auf den heterosexuell orientierten Datingseiten schwer.
Das kann ich mir vorstellen, nur besteht bei denen die Möglichkeit jemanden im Echtleben kennenzulernen. Besonders an der Uni ist es nicht allzu schwer, Kontakt zu finden. Das merke ich, allerdings nur in Bezug auf Frauen. Davon habe ich nicht besonders viel.
Doch als Schwuler? Da gibt es Bars vielleicht, doch die Klientel dort ist meistens auch nicht anders, als die auf den Datingseiten.

>Leider kann man Liebe eben nicht rationalisieren oder leicht zugänglich und verfügbar machen.
Das ist wohl das Problem. Deswegen bin ich auch absolut kein Freund von Datingseiten, doch was für eine Wahl hat man schon. Du sagst es ja auch
>im Echtleben die Augen offen halten und auf dein Glück hoffen. Deine Chancen sind rechnerisch geringer, dafür sparst du dir das Wühlen im Dreck.
Eben genau das. Die Chance scheint wirklich gering, vor allem weil Bernd auch niemand ist, dem es leicht fällt, auf andere zuzugehen. Jemanden anflirten würde er nie, wenn er nicht 100%tige Gewissheit hätte, dass er schwul/bi ist. Als ob Bernd überhaupt flirten könnte

>Ich wünsch dir viel Glück, Berndi. :3
Danke. :3


>>2742
>bernd ist nach langem zweifeln nun seit einigen monaten eingetragen
Das hatte mich auch Einiges an Überwindung gekostet. Das Problem ist, dass man sich gut verkaufen muss. Eben wie Fleischware anbieten muss, wenn man wirklich Interesse generieren will. Macht man das nicht, ist man gezwungen andere anzuschreiben. Beides ist irgendwie nicht so toll.

stephcoue Avatar
stephcoue:#2744

>>2743
drum fehlt auf gr ein chatroom, also einfach etwas unverfängliches
für halbschrankbernd ist das verkaufen nicht schön weil man bedenken hat auf der straße erkannt / von ü40er fickhengsten auf minimum reduziert zu werden

maiklam Avatar
maiklam:#2746

dieser Bernd hier hat seinen Bernd auf einer datingseite kennengelernt. sind über ein jahr zusammen.

generell, wenn du wirklich interesse an jemandem hast, anschreiben und chatten. nett und ehrlich sein hilft auch.

likewings Avatar
likewings:#2747

>>2746
>anschreiben
Da liegt das Problem. Ich tu mich ziemlich schwer dabei, weil das Anschreiben ja schon impliziert, dass man Interesse an der Person hat. Vielleicht sehe ich das auch alles viel zu eng..
Da fehlt mir, wie >>2744 sagt, etwas Unverfängliches.

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#2748

>>2747
>Vielleicht sehe ich das auch alles viel zu eng.

Dies. Ich lernte meinen Freund auch vor etwa einem Jahr auf Turingromeo kennen. Am Anfang stand eigentlich auch mehr ein Sexchat, bzw. gingen wir recht offen damit um, dass es primär darum geht.
Wenn man dann merkt, dass der andere so auch interessant ist, möchte man sich auch genauer kennenlernen. So war es bei uns und mit der Zeit haben wir uns echt ineinander verliebt und sind jetzt gut 10 Monate zusammen.

Generell kann man auf GR hevorragend Kontakte knüpfen, allerdings nicht, wenn man Cocklover und Bückstückfotze anschreibt. Habe dort inzwischen einen größeren Bekanntenkreis, mit dem ich einfach so reden oder mich auf zum Seks verabreden kann, denn genau das ist der Vorteil bei solchen Seiten: man rückt schnell damit raus, was man möchte.
Und mit ein wenig Menschenkenntnis kann man auch leicht rausfischen, bei wem es sich um einen Idioten handelt und mit wem man sich auch eine Freundschaft vorstellen könnte.
Im Übrigen gibt es auch nicht gerade wenige, die nur letzteres suchen und deren Fokus überhaupt nicht auf Seks liegt.

kosmar Avatar
kosmar:#3256

> "konservativere" Beziehungen bei Homos? Also so ganz klassisch mit kennenlernen, wenn man sich mag, sieht man sich wieder, vögelt irgendwann und hat sich ganz doll lieb oder gibt es so etwas generell nicht mehr? ;_;

Doch, das gibt es nocht und für mich persönlich Datingseiten Krebs.
Allerdings gehört zu dieser ganzen Kennenlerngeschichte auch das man das Haus verlässt und sich auf die Leute ein wenig einlässt.
Wie ist es um deine Qualitäten diesbezüglich gestellt? Vielleicht kannst du ja mal einen Bekannten mitnehmen wenn du die Fühler ausstreckst.
Natürlich solltest du dann nicht direkt nach der großen Liebe Ausschau halten sondern erstmal ein Gefühl entwickeln.