Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-06-28 16:45:06 in /tu/

/tu/ 3935: Definitionsfrage

freddetastic Avatar
freddetastic:#3935

Mein perfektes GF wäre eine umgekehrte Falle, also ein Mödchen das sich als Kerl gibt. Kein Mannsweib, sondern eher ein Tomboy - aber halt nicht nur vom Aussehen, sondern auch vom Verhalten und Charakter her.
Eklig fände ich es hingegen, wenn sie/er Hormone nehmen würde und/oder gar eine Geschlechtsumwandlung anstrebt. Ich stehe zwar auch auf Schwänze, aber Mullen sind doch insgesamt besser glaube ich.

Ist das noch /tu/? Oder nur eine Vorliebe im heterosexuellen Spektrum?


Drinvor tiefenpsychologische Beurteilung der Wahl meiner Pronomen, ich gebe keinen Fick.
Bild zufällig.

_kkga Avatar
_kkga:#3936

>>3935
Eher eine Vorliebe im heterosexuellen Spektrum. Würde ich persönlich zwar als "verkappter Turing" bezeichnen, aber ... mein eigenes simples Weltbild und so :3

>Drinvor tiefenpsychologische Beurteilung der Wahl meiner Pronomen, ich gebe keinen Fick.
Es ist nicht /lgbt/ hier, keine Sorge.

bluesix Avatar
bluesix:#3937

Selbst viele Heteros wünschen sich oft Mullen mit eher männlich angehauchtem Charakter und Verhalten, da sie weniger anstregend sind.
Was das Aussehen angeht stehen ebenfalls viele Heteros auf Thomasjungen, das hat nichts mit Homosexualität zu tun.

evandrix Avatar
evandrix:#3938

Lieb doch wen du willst.
Nein, Lolibernd dich meint Bernd damit nicht!

baluli Avatar
baluli:#4444

>>3936
>Es ist nicht /lgbt/ hier, keine Sorge.

Fände Transbernadette aber auch schön.

samscouto Avatar
samscouto:#4446

>>3937
Dies.
Bernd mit fluktuierender Sexualität, aber doch eher zum hetero tendierend, kann dies bestätigen.
Nichts finde ich nerviger als wenn Frau zu feminin (schwächlich, zerbrechlich, unterwürfig, etc.) ist, sich puppenhaft gibt oder die klassische Barbie.
Resolutes und selbstbewusstes Mödchen für den Endsieg.
>Thomasjunge
Bild relatiert.

alexradsby Avatar
alexradsby:#4448

>>3938
Das ist so ziemlich die beste Antwort die man geben kann.
Kehre nicht um Klassifizierung und versuche dich nicht selbst in eine Schublade zu stecken.
Mach was dich glücklich macht.