Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-08-14 14:29:26 in /tv/

/tv/ 67864: Außergewöhnliche Filme

baluli Avatar
baluli:#67864

Können wir einen Faden mit außergewöhnlichen Filmen haben?
Damit ist gemeint das sie nicht seichte Unterhaltung sind, sondern einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Vielleicht auch Filme die teilweise ihre Längen haben, die man aber trotzdem einmal gesehen haben sollte.
Also das Gegenteil von 0815 Popcorn Kino.

Bild relatiert: Brazil geht für mich in diese Richtung

justinrhee Avatar
justinrhee:#67866

>Lieblingsfilm vom Nostalgischen Kritiker

Werde ich darum niemals anrühren, wenn das so ein Vorzeigefilm für Pseudo-Hüpfster ist.

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#67878

Elysium war vielleicht kein perfekt durchgeführter Film, aber es ist auf jeden Fall was dran. Daher 9,5/10.

marcusgorillius Avatar
marcusgorillius:#67880

HART und trotzdem unheimlich lustig. Wer "Eine schöne neue Welt" gelesen hat, kommt doppelt auf seine Kosten.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#67882

Fand Sonatine sehr gut gemacht. War definitiv mal etwas anderes, aber sehr angenehm zu schauen.

sokaniwaal Avatar
sokaniwaal:#67885

Wenn OP offen für ältere Filme ist, dann seien ihm Bild relatierte Filme ans Herz gelegt.

betraydan Avatar
betraydan:#67887

>>67864
Wer Brazil ansagt muss auch Zero Theorem lüften, fand ihn sehr gut :3
District 9 war spitze, Chappie ist auch nicht verkehrt.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#67891

Ist jetzt nicht außergewöhnlich, aber so ein dreckig-düsterer Film, der sich fast exakt an die Vorlage hält, würde heute nicht mehr produziert werden. Besonders sehenswert. Ähnlich verdreckt wie Soylent Green. Interessant findet Bernd die Technik hinter dem großen Televisor bei Winston im Zimmer. Wie haben die das gemacht? Leinwand? Und wie wirkt es trotzdem fast so wie ein echter Großbildfernseher? Top Technik für 1984.

cat_audi Avatar
cat_audi:#67892

>>67864
lilja 4EVER, ansehen Bernd. ist echt außergewöhnlichen. keine HW Scheisse und es ist BERND Fühl!

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#67893

-Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben
-Network (1976)
-Der Exorsist
-Shoah (Ist ein Dokumentarfilm, dauert 8 Std.)
-Apocalypse Now

Bernd Avatar
Bernd:#67894

>>67893
Feine Auslese!

horaciobella Avatar
horaciobella:#67895

Natural Born Killers
Oldboy
Bankok Dangerous (Original)

subburam Avatar
subburam:#67897

>>67893
Die Filme sind gut, aber bleibender Eindruck? Network? Exorzist? Nager bitte.

linux29 Avatar
linux29:#67898

>>67897
Ja die beiden Filme wurden von mir nie vergessen und haben meine meine Meinung über Gut und Böse und der Macht der Medien auf eine eindringliche Weise nachhaltig geprägt. Vielleicht ist es nachvollziehbarer wenn ich anmerke das ich vor dem Zwischennetz im kalten Krieg auf westlicher Seite aufgewachsen bin bevor alle Vorhänge gefallen sind.

hota_v Avatar
hota_v:#67907

Also Elysium und der Der Exorzist haben bei mir jetzt keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

>Dr. Seltsam
>Uhrwerk Orange
Ich muss sagen das Kubrick seine Filme von der Art her schon passen, obwohl ich selbst jetzt nicht so ein großer Fan von ihm bin.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#67908

>>67897
Stimmt, als der beste Horrorfilm aller Zeiten zu gelten zählt ja nicht...

albertodebo Avatar
albertodebo:#67910

Also bei mir hinterlässt nichts einen bleibenden Eindruck. Schlimm?

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#67913

>>67907
Schaust du dir die Filme wenigstens in Originalsprache an?

deviljho_ Avatar
deviljho_:#67915

>>67908
>Stimmt, als der beste Horrorfilm aller Zeiten zu gelten zählt ja nicht...

Das ist doch scheissegal. Das ist ein Aspekt um den es hier überhaupt nicht geht. Pulp Fiction und The Godfather bspweise gelten als die besten Filme aller Zeiten, trotzdem sind sie pure Unterhaltung und man muss schon kantiges Unteralter sein, damit sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Kein halbwegs gebildeter und erwachsener Mensch würde in irgendeiner Weise zum "Nachdenken" angeregt werden, wenn er Pulp Fiction gesehen hat.

grafxiq Avatar
grafxiq:#67916

Öh wie jetzt, Elysium? Wie alt seid ihr, 12?

>Medien

Wackel. Den. Hund.

nasirwd Avatar
nasirwd:#67917

Oh und NBK hätte des Denkenden Mannes Splatter sein können. Leider haben sie es Olivenstein überlassen, der JEDEN Film bisher kaputt gemacht hat. In diesem Falle hat er die Killer zu armen Opfern gemacht, soweit man das überhaupt erkennen konnte bei den 23 verschiedenen Drogenfläsch-Nebel-Zwischenschnitten. Im Original waren sie einfach 100% Monster. Was der WITZ des Originals war.

subburam Avatar
subburam:#67918

>>67915
>Kein halbwegs gebildeter und erwachsener Mensch würde in irgendeiner Weise zum "Nachdenken" angeregt werden, wenn er Pulp Fiction gesehen hat.

Doch wegen nachmetaphysischer Erzählsituation und so weiter.

adhiardana Avatar
adhiardana:#67932

>>67915
Beide Beispiele sind trotzdem auf sämtlichen Listen oben zu finden, im Gegensatz zu Pulp Fiction. Ich persönlich finde Pulp Fiction überbewertet und zu lang.

Und zu behaupten, Exorzist würde keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, ist dumm. Streng genommen müsste jeder Film , der mindestens 20 Jahre alt ist und bis heute zitiert wird, auf die Liste kommen.
Wenn nichts hängengeblieben wäre, würde man es ja sonst auch nicht zitieren!

Was du hier aber willst, ist Hüpfsterkrebs. Sag das doch gleich. Guck halt irgendeine Scheisse von Wes Anderson, oder irgendeine Kacke aus Indien, die dich über Spiritualität nachdenken lässt, und ob dein Gott jetzt 2 Rüssel und 100 Penen hat, oder nicht.

Du würdest eh keine Vorschläge annehmen. Streng genommen ist alles Unterhaltung. Wie gesagt, wenn ungebildeter Krebs wie der Nostalgische Kritiker Brazil als Lieblingsfilm nennt, kann er erstens nicht so gut sein, zweitens nur pseudo-anspruchsvoll sein.

doronmalki Avatar
doronmalki:#67933

>>67932
Ansonsten: Requiem for a Dream und Fear and Loathing in Las Vegas. Letzteres, weil du ja auf visuellen Nonsens stehst, der zum Nachdenken anregt, obwohl er keines Nachdenkens bedarf.

Ich wette, du sitzt auch vor Adventure Time und analysierst die Charaktere.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#67936

>>67932
>Beide Beispiele sind trotzdem auf sämtlichen Listen oben zu finden
Das habe ich auch nie bestritten. Wo liest du heraus, dass ich Exorzist dessen Rolle als Meilenstein des Horrorgenres abspreche? Ich habe noch explizit erwähnt, dass Network und Exorzist gut sind.

>im Gegensatz zu Pulp Fiction
Bist du seriös? Pulp Fiction ist überall und regelmäßig in sämtlichen Top-Platzierungen einschlägiger Filmlisten vertreten. Egal ob man das jetzt mag oder nicht, es ist Tatsache, dass der Film ein Meilenstein ist.

>Ich persönlich finde Pulp Fiction überbewertet und zu lang.
Finde ich auch. Man muss trotzdem kein Lüfter dieses Films sein, um ganz objektiv dessen Qualitäten und Errungenschaften erkennen und würdigen zu können.

>Zu behaupten, Exorzist würde keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, ist dumm.
Und du begründest deine Aussage mit ... ?

>Streng genommen müsste jeder Film , der mindestens 20 Jahre alt ist und bis heute zitiert wird, auf die Liste kommen. Wenn nichts hängengeblieben wäre, würde man es ja sonst auch nicht zitieren!
Sehr bestechende Logik.

>Was du hier aber willst, ist Hüpfsterkrebs.
Meine Empfehlungen an OP kann man in >>67885 nachlesen. Entscheide für dich selbst, ob es Hüftsterkrebs ist.

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#67939

>>67936
Pulp Fiction dachte ich immer wäre unbeliebter als Reservoir Dogs (den ich auch unerträglich lang finde).

Komischerweise finde ich Hateful Eight besser als beide, den wiederum die Pulp Fiction und Reservoir Dogs Lüfter langweilig finden.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#67940

>>67936
Ich begründe meine Exorzist-Aussage mit den Exorzismus-Szenen. https://www.youtube.com/watch?v=8QjrBjdb2T8

Ich empfehle OP außerdem noch die Serie Hannibal. Fand ich faszinierend morbid, ging mir nicht aus dem Kopf und war den Amis zu artistisch und kantig. Kann also nur gut sein.

a_harris88 Avatar
a_harris88:#67941

>>67897
>Die Filme sind gut, aber bleibender Eindruck?
Dennoch scheint bei dir ein guter Eindruck von ihnen verblieben zu sein :3

>>67908
>Stimmt, als der beste Horrorfilm aller Zeiten zu gelten zählt ja nicht...
Als der/die/das beste *ZOMG!XY aller Zeiten zu gelten zählt tatsächlich nicht. Nicht für jeden.

>>67915
>>67932
>man muss schon kantiges Unteralter sein
>Kein halbwegs gebildeter und erwachsener Mensch
>Hüpfsterkrebs ... irgendeine Scheisse von ... oder irgendeine Kacke aus ... dein Gott ... Rüssel ... Penen ... Du würdest eh ... Streng genommen ... ungebildeter Krebs ... der Nostalgische Kritiker ... erstens nicht ... zweitens nur pseudo-..
>Und zu behaupten, Exorzist würde keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, ist dumm.

Zu behaupten, Exorzist muß bei jedem einen bleibenden Eindruck hinterlassen, ist auch dumm.
Genauso dumm, wie zu glauben, ein dummer Mensch könne einen guten Film nicht auch gut finden, oder anhand von zwei oder drei Beispielen sofort Krebs zu diagnostizieren.

So wie ich das sehe hat OP auch nicht behauptet, Brazil sei sein Lieblingsfilm, sondern nur als Beispiel für einen seiner Meinung nach "außergewöhnlichen" Film, der bei ihm einen "bleibenden Eindruck" hinterlaßen hat.
So ziemlich jeder Pfosten hier mit meer als zwei Beispielen nennt wenigstens einen Film der bei mir einen "bleibenden Eindruck" hinterlaßen haben. Ob dieser Eindruck jetzt gut oder schlecht gewesen sein muß, hat OP nicht gesagt, und die Begriffe "außergewöhnlich" und "bleibender Eindruck" nicht genau spezifiziert. Aber ich glaube wir schweifen ab.

Brazil finde ich zum Beispiel schon mal ein gutes Beispiel für den Anfang. Eins von diesen Büros hat KC aufgebaut.
Der hat mich wirklich beeindruckt und zum nachdenken gebracht. Genauso wie Bad Boy Bubby, der mich zu mehr Überlegungen bezüglich meiner Sexualität und meines Selbstbildes angeregt hat als ein Mann, der gerade einen Hund beißt. Die letzten Tage liefen zwei Folgen von Hör mal wer da hämmert, in der es um eine Theateraufführung von Romeo und Julia ging. Hab mir dann abends nochmal die Verfilmung von 96 angesehen, und ich mag sie immer noch, und frag mich auch nach wie vor, wieso und warum oder wie oder wat und weshalb.
Nein, keine Bernadette. Ich habe eiserne Kanten, und wenn sie euch nicht gefallen..dann hab ich auch noch andere :3

yesmeck Avatar
yesmeck:#67942

>aber bleibender Eindruck?
Die Weichzeichnererotikfilme auf RTL in den 90ern haben bei Bernd bleibenderen Eindruck hinterlassen als manche anspruchsvollere Filme.
Jungbernd hat viele, viele interessante, meist französische Film in den 80ern auf den Dritten Programmen gesehen, weiss aber kaum Titel meer. Ausnahme, "Jonas, der im Jahre 2000 25 sein wird", "Den Mörder trifft man am Buffet", "Traffic".

iamglimy Avatar
iamglimy:#67943

Hat Bernd gerade gefunden, schräger Kultfilm aus Neuseeland:
Mach’s gut, Pork Pie
http://youtube.com/watch?v=mJi062IiUXE

kershmallow Avatar
kershmallow:#67953

>So wie ich das sehe hat OP auch nicht behauptet, Brazil sei sein Lieblingsfilm, sondern nur als Beispiel für einen seiner Meinung nach "außergewöhnlichen" Film, der bei ihm einen "bleibenden Eindruck" hinterlaßen hat.
Dies!

>pseudo-anspruchsvoll sein.
Ein Film muss nicht unglaublich clever und tief sein, sondern er kann dich auch Emotional ansprechen.
Natürlich ist das von Mensch zu Mensch verschieden.

>Jungbernd hat viele, viele interessante, meist französische Film in den 80ern auf den Dritten Programmen gesehen
Bei Filmen aus der Jugend muss man aber ein wenig aufpassen. Gerade als Kind ist man noch leicht zu beeindrucken.

>Fear and Loathing in Las Vegas
Mochte ich überhaupt nicht, hat ja auch quasi keine Geschichte.
Bei Requiem for a Dream könnte ich es dagegen nachvollziehen.

samscouto Avatar
samscouto:#67984

Komplett unterbewertet und zu unrecht als 9. Klasse Filmprojekt_Woche_Film abgestempelt: Wenn der Wind weht.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#68149

Ohne jeden Zweifel einer der berührendsten Filme die Bernd bislang gesehen hat.

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#68468

16.03.2017 Mutterbegatter!

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#69835

Mal den Faden wiederbeleben.
Wer in die Abgründe der japanischen Gesellschaft eintauchen möchte, dem seien "The World of Kanako" und "Confessions" von Tetsuya Nakashima ans Herz gelegt.
Beides Filme, die Bernd sehr berührt haben.

superoutman Avatar
superoutman:#69840

Dieser Film ist sooo "comfy" und "cozy".
Echt aus der Zeit gefallen. Naja, 2000 eben. Da war noch alles in Ordnung.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#69843

>>69840
Der Faden ist gerade ziemlich schuchtelig geworden.

lightory Avatar
lightory:#69845

>>69843
Ja, bisschen homo war der Film schon, aber zum Glück nur subtil.

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#69857

Da das eh schon schuchteligmist hier, möchte ich auch noch kurz Cloud Atlas erwähnen.

chaabane_wail Avatar
chaabane_wail:#69896

>>67885
für spirit of the beehive sollte man den originalen frankenstein kennen. durchaus interessanter film, aber bleibender eindruck ... naja.

ich würde die beiden hier noch erwähnen wollen.

kosmar Avatar
kosmar:#70073

Bester Film.