Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-02-24 18:29:15 in /tv/

/tv/ 76905: Oskar

pdugan19 Avatar
pdugan19:#76905

Die Akademie sei gepriesen! Alle Ehre der Akademie!

Hat Bernd den Erdmann gesehen? Ich bin mir bei deutschen Werken immer nicht so sicher und ignorier sie meist. Besonders interessant ist für mich eigentlich nur Bester animierter Kurzfilm.

wtrsld Avatar
wtrsld:#76908

Drinbevor Arrival bester Film und bestes Drehbuch 2017

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#76977

>>76908
Die verleihung ist ein großer Kreiswichs für die Industrie und die """Academy""" besteht aus Leuten die in Hollywood arbeiten. Ein Film wie Lalaland hat demnach bessere Chancen weil er sich vielleicht nicht selbst als Hommage an bessere und erfolgreiche Zeiten versteht aber von großen Teilen des Publikums so empfunden wird. Da hast du also deinen Preisträger für Drehbuch und Film, Amy Adams wird aber höchstwarscheinlich den Preis für die beste Hauptdarstellerin abstauben.

dmackerman Avatar
dmackerman:#76985

Spaßfakt: Der erste Academy Award überhaupt wurde an den deutschen Emil Jannings überreicht.

Dieses Jahr fand ich besonders den Film Fences interessant. Man merkte dem Film sehr an, dass er auf einem Kammerspiel basiert und "nur" für die Leinwand adaptiert wurde. Von der Geschichte, der Art und Weise der Erzählung und dem Engagement der Akteure gefiel mir das sehr. Komme aber mit dieser ständigen Aktion in aktuellen Filmen aber generell nicht zurecht...

Ich denke jedoch, dass die Verleihung dieses Jahr zum politischen Schaulaufen verkommen wird. Ich werde es mir auch nicht angucken, da ich besseres zu tun habe.

>>76905

Die Deutschen sind Extremisten, besonders in solchen Bereichen wird das immer wieder sehr schön deutlich. Entweder sie machen Dinge, die so seicht sind, dass das Wattenmehr bei Ebbe im Vergleich wie der Mariannengraben wirkt, oder sie machen solche Dinge, die vor Pseudointellektualität strotzen und vor lauter guten Willen in sich selbst zusammenfallen.

Die Deutschen können nicht erzählen. Selbst als der deutsche Film auch international ganz groß war in den 1920er/1930er lebte der Erfolg eher von einer Faszination des Unbekannten und einem Bedürfnis danach von dieser neuen, merkwürdigen Art und Weise der Filme mehr zu sehen.

mshwery Avatar
mshwery:#77081

Toni Erdmann hat mich echt positiv überrascht, schau ihn dir mal an, Bernd!