Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2018-01-10 16:29:55 in /tv/

/tv/ 84830: Und wenn man nicht mehr weiter weiß, Paralleluniv...

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#84830

Und wenn man nicht mehr weiter weiß, Paralleluniversum geht immer. picard_facepalm.tiff

michigangraham Avatar
michigangraham:#84835

Dum?
Das ist in nahezu jeder Trek Serie mit drin und gehört mittlerweile zum guten Ton.

jonkspr Avatar
jonkspr:#84839

Na wenigstens ist der Homo jetzt kaputt.

doronmalki Avatar
doronmalki:#84842

Was solls. Die Zeitreisen und Unmöglichkeitenfolgen fand ich meistens am schwächsten in den Serien. Star Trek ist sehr weit gestreut, es kann einem wohl nicht alles gefallen, es sind ja dafür auch immer gute Folgen dabei.

breehype Avatar
breehype:#84847

>>84842
Gab gute und schlechte, einige der besten sind Zeitreisefolgen, man denke nur an "Heute Gestern, Morgen".
STD ist aber scheiße auch ohne Zeitreise/Paralleluniversum.

emmakardaras Avatar
emmakardaras:#84875

Hat mich in Star Gate damals mehr gestört. Aber wohl nur weil es mindestens 4 oder 5 solcher Folgen gab. Und oft nur um die andere Welt zu ficken und zu sagen "was solls, die wichtige, echte Welt ist ja noch in Ordnung".

kriegs Avatar
kriegs:#84890

so schlecht war es gar nicht.

artcalvin Avatar
artcalvin:#84896

>Michael erklärt mal eben im Alleingang das ganze neue Universum

Hallo Whesley 2.0

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#84898

>>84896
Der war wenigstens keine Tunte, die sich als Frau verkleidet hat. Und kein Neger.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#84899

Die Serie erntet aktuell mehr Hass als "Enterprise".

lightory Avatar
lightory:#84903

Serie ist super.
Sieht man ja daran wie die Trolle sich abarbeiten.

intertarik Avatar
intertarik:#84907

>>84903
Serie ist scheiße, sieht man ja wie viel Überstunden die Bezahlschreiber und Shills leisten müssen.

millinet Avatar
millinet:#84911

>>84903
>>84907
Wenn die beiden Lager auch noch dazuschrieben, WARUM sie etwas gut oder scheisse finden, also im Ansatz versuchten, zum Diskurs beizutragen, dann wäre das sogar egal.
Plumpes "gut" oder "schlecht" kann doch keine Meinung beeinflussen. Oder Bernd gibt zu wenig Ficks und schaut trotzdem alles, was ihn interessiert.
Achja, warum Bernd es scheisse fand:
- CGI-Blur-Bloom-Grafik Marke Unreal Engine
- kaum ein Charakter war visuell-subjektiv ansprechend
- nicht gemütlich

Die Space-Fleet-Folge bei Black Mirror bekam das besser hin, und das hatte eigentlich nichts mit Sternenreise zu tun, fing das Flair aber wunderbar ein, dazu trug vor allen Dinge die Ausstattung des Schiffes bei (retromodern) und die Crew, die ausgewogen harmonierte und visuell ansprechende Schauspieler bot.

marcusgorillius Avatar
marcusgorillius:#84912

>>84911
>Wenn die beiden Lager auch noch dazuschrieben, WARUM sie etwas gut oder scheisse finden
Warum Trolle füttern? Eine Diskussion ist nicht möglich.
Bernd findet die Serie top.

joshclark17 Avatar
joshclark17:#84915

>>84912
>Bernd findet die Serie top.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#84916

>>84915

smenov Avatar
smenov:#84917

>>84912
>Bernd findet die Serie top.

zackeeler Avatar
zackeeler:#84920

>>84917

Wohl eher:

cmzhang Avatar
cmzhang:#85041

Schlechte Schauspieler (Burnham hat exakt einen Gesichtsausdruck)
Schlechte Scripts (Sporen, Pantoffeltierchen, Klingon zu Mensch Umwandlung)
Homos und Neger allewo
Kein Star Trek Feeling (Dunkel, Aggressive Action)
Politischer Unsinn (Klingonen als Trump Anhänger, Human Empire sind böse Rassisten. haben aber Neger als Kapitäne)
Zeitline zerstört (Holotelefone, Photonentorpedos als kleine Kugeln, Spocks Onkel als Admiral...)

Ja die Serie ist absoluter Mist, kann man nichts machen.

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#85044

>>85041
>Kein Star Trek Feeling
>Dunkel, Aggressive Action

Star Trek ist aber in seinen Grundsätze überhaupt nicht dunkel und bietet keine aggressive Action.
Star Trek haben ich immer als eine positive Zukunftsutopie verstanden wo die Menschheit explizit versucht sich von negativen Eigenschaften wie Gier oder auch Rassismus zu trennen und sich in erster Linie auf Forschung, Diplomatie und Wissenschaft konzentriert.

georgedyjr Avatar
georgedyjr:#85046

Jetzt wieder ne Woche warten bis es weiter geht! Das prangere ich an!
Dabei war der Cliffhanger diesmal besonders geil...da kamen die ST-Fühls mit Warp Drölf!
Für eine erste Staffel ist Discovery 1000x besser als der alte ST Dreck(nicht TOS), der erst ab Staffel 3 schaubar wurde.

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#85047

>>85044
Das in Klammern waren seine Kritikpunkte....

millinet Avatar
millinet:#85048

>>85046
Von STU wird es ja auch keine S3 geben ...

uxdiogenes Avatar
uxdiogenes:#85051

https://en.wikipedia.org/wiki/Paul_Stamets

Musste lachen.

_zm Avatar
_zm:#85052

>>85046

Ja der Cliffhanger ist brutal. Persönlich gesehen geht das Niveau steil bergauf. Die ersten 9 Folgen geraten in ein völlig neues Licht. Die waren insgesamt ganz okay. Aber dadurch, dass die Personen im Spigeluniversum eine zum Teil völlig andere Rolle besitzen, wird es unglaublich spannend.

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#85053

>>85052
Was wear da nochmal der Cliffhänger?
Dass der Homo jetzt kaputt ist oder so?

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#85055

>>85053

Nein die Konfrontation mit "dem Imperator"

jrxmember Avatar
jrxmember:#85056

>>85053
Der letzte Einsatz des Transporters und seine Fracht und die Imperatöse natürlich.

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#85099

Starke Folge, so langsam kommt echte Star Trek-Stimmung bei mir auf

tusharvikky Avatar
tusharvikky:#85100

Na mal schauen wann die gegen Nazis kämpfen.

Die Nächste Generation hatte es nie nötig die Nazis auszupacken.

polarity Avatar
polarity:#85108

>>85100
Dafür gab es andere "lustige" Episoden ...

fatihturan Avatar
fatihturan:#85213

Die hauen ja einen Twist nach dem anderen heraus....krass

sawalazar Avatar
sawalazar:#85217

>>85213
Eher komplette Bullenscheiße. Am Schluß kommt dann, dass _alles_ nur ein Traum war.

abdots Avatar
abdots:#85218

>>85217
... im Jenseits. Mit magischem Wein.

ayalacw Avatar
ayalacw:#85383

Bei der Macht von Greyskull!

guischmitt Avatar
guischmitt:#85384

Hab gerade die Folge TNG geschaut, in der Trois Mutter die Besatzung klarmachen will und Picard aufs Holodeck flüchtet.

christianoliff Avatar
christianoliff:#85391

Hab schon nach vier Folgen aufgegeben, aber egal, weil Star Trek Serien immer erst in der Mitte der zweiten Staffel langsam gut werden, oder später.
Ich warte einfach solange, und schau nächstes Jahr nochmal rein.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#85534

>hurr durr Femiadmiräle verlieren den Krieg
>hurr durr böser Femiimperator lässt uns den Krieg gewinnen
>???
>ABER DIE PILZSPOREN!!!

scheisse, Drehbücher wie aus einem Strang von 4Kloake

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#85535

>>84830
Also so schlecht war das bisher alles nicht. Ich habe mir zwischenzeitlich schon gedacht, was das nur für´n Scheiß? "Star Trek zerfickt ihr Schweine!" aber rückblickend ist es nicht so schlecht.

stayuber Avatar
stayuber:#85687

Na, Bernd, was ist Dein Fazit nach der letzten Folge STD?
>https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Serienrueckblick-Star-Trek-Discovery-Wir-sind-die-Sternenflotte/forum-397177/comment/

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#85689

>>85687
Geil. 12 der 15 Folgen waren solide 8/10. Die Schreiberlinge haben da aber noch Luft nach oben. Das Treffen der Disco auf die Entenscheiß unter Cpt Pike war ST Nostalgierung pur. Freue mich auf S02.

doooon Avatar
doooon:#85691

>>85687
Große Scheiße. Bin traurik.

mat_walker Avatar
mat_walker:#85692

Wann geht Orville eigentlich weiter?

pjnes Avatar
pjnes:#85693

Schlechteste Star Trek Serie aller Zeiten. Man hätte es einfach nicht Star Trek nennen sollen, dann wäre erträglich.

Man merkt förmlich wie am Anfang eine Liste erstellt wurde was alles enthalten sein muss:

- Böse dreinblickende Feinde aka "Klingonen"
- möglichst viele animierte CGI-Objekte
- Schwulenquote um modern zu wirken
- Frauenquote um modern zu wirken
- viel Gewalt um an andere Erfolgsserien anzuknüpfen
- schnelle Schnittfolge

Und das aller schlimmste:
- möglichst viele Brüche mit dem Kanon

Natürlich ist Discovery erfolgreich, denn es ist eine Serie für Idioten und sowas ist immer erfolgreich. Seit dem Reboot wird es immer dümmer und dämlicher, das muss man schon schaffen. Immerhin war man bei dem Reboot noch so ehrlich die Geschichte in einer parallelen Zeitlinie spielen zu lassen, was es noch halbwegs erträglich machte. Auch Krachbummkino hat seinen Reiz, sogar dümmliches Krachbummkino.

Aber Star Trek war bisher intelligent und reflektierend. Und jetzt ist es einfach nur Krachbumm im Weltraum und Moral mit der Keule. Hätte man die Serie einfach "Star Action Teil 1: Krachbumm im Weltall" genannt, dann wäre das eine gute und ehrliche Actionserie geworden.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#85697

>>85693
Ist halt so daß heutzutage leider viel zuviel vorher nachgedacht wird.
In der guten alten Zeit hat man sich noch nur zum saufen getroffen und dann einfach spontan losgefilmt wenn einem grad ne gute Idee kam. Und es war unvorstellbar dabei Gedanken an das scheiß potenzielle Publikum und Einshaltquoten zu verschwenden. Hauptsache das Ergebnis sah irgendwie so aus wie zu Großvatters Zeiten.
Heute gibts das ja leider nichtmehr, war doch soviel wärmer anzuschaun.

kennyadr Avatar
kennyadr:#85698

Endlich wieder ein Lichtblick nach der Voager, STNG und DS9 Quälerei! Hoffe Staffel 2 kommt noch Ende des Jahres.

giuliusa Avatar
giuliusa:#85699

>>85698
Diese unsägliche Cpt Archer Serie vergessen wo es eigtl. nur um die Plastetitten der Vulkanierin ging, naja und den Beagle vom Cpt. Was ein Dreck.

ankitind Avatar
ankitind:#85700

>>85699
Titten und Hunt waren oke, aber die Wurstlippen ...

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#85702

>>85697
>zum saufen getroffen
Wenn du wüsstest wie nahe du an der Realität bist. Angeblich haben sich Shatner und Nimoy am Set regelmäßig mit Whisky besoffen. Ist aber ein anderes Thema.

Aktuell erfolgreiche Serien wie GoT oder TWD geben die Richtung vor und irgendwer dachte sich anscheinend, dass man Star Trek wieder erfolgreich machen kann, indem man einer Serie im Star Trek Universum den selben Anstrich gibt. Ich kann mir sogar vorstellen, dass das hin haut. Aber bei allem Verständnis: Das ist nicht Star Trek, nur weil es im selben Universum spielt/spielen soll oder die Schiffe gleich heißen.

Gene Roddenberry hat keine Unterhaltungsserie mit dem Ziel geschaffen möglichst viele Zuschauer von TWD oder GoT abzuwerben. Star Trek stellte eine Utopie dar ohne dabei auf Konflikte und Abenteuer zu verzichten. Hier war das Ziel: Discovery muss erfolgreiche Mainstreamunterhaltung werden. Oder sagen wir lieber: Die Serie Discovery basiert auf Star Trek, aber ist keines.

Für mich reicht es definitiv nicht, wenn eine Serie oder Film nur bildgewaltig ist. Mit technischen Tricks und etwas Geld dahinter erstellt man am Computer heutzutage für jeden Müll-Plot irgendwelche monumentalen Bilder. Das ist definitiv nicht mehr das Maß der Dinge! Ich persönlich hoffe ja, auch die Masse der Zuschauer von Serien und Filmen werden irgendwann in Zukunft diesem filmischen Irrglauben überdrüssig werden. Denn mittlerweile kommt kaum eine Serie und Film mit der Hypervergrößerung aus. Ob Raumschiffe größer als Groß, Insekten größer als Groß, Autos und Monster sowieso, dann gespickt mit vielen bunten Bildeindrücken und schnellen Schnitten.

Für mich als Trekkie wäre eine gewisse wissenschaftliche Herangehensweise basierend auf den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen eine gute Grundlage für einen brauchbaren Star Trek Ansatz. Den ganzen Rest von unwissenschaftlichen Müll können doch die Star Wars Anhänger bekommen. Dort ist er besser aufgehoben! Allein schon beim magischen Pilzsporenantrieb bekommt der wissenschaftliche Trekkie eine akute Pilzvergiftung mit Dauerschäden. Von anderem wissenschaftlichen Unfug ganz abgesehen. Natürlich sind auch Warp Antrieb, Beamen oder ähnliches reines SciFi, aber doch mit einem kleinen wissenschaftlichen Augenzwinkern (wie Heisenbergkompensator!) und damit kann ich gut leben.

Ein weiterer, wenn nicht der wichtigste Punkt überhaupt, ist dass der Kanon ignoriert, ja mit Füßen getreten wird. Über diese Sache wurde aber schon so häufig und so ausführlich berichtet und diskutiert, dass ich darauf nicht weiter eingehen brauche.

enriquemmorgan Avatar
enriquemmorgan:#85727

Fand diese Schlussansprache so vonwegen "We are le Starfleet" extremst zum Fremdeschämen.

okcoker Avatar
okcoker:#85739

>>85702
die Dialoge und schauspielerischen Qualitäten sind auch unter aller Sau, und das muss man nach Kirk und Archer erstmal nachmachen

Niggerin Michael tritt an vollbusige Blondinde ran und bespricht technisches Detail - undplötzlich die Niggerin so
Ich und der Klingonen-Typ haben uns auseinandergelebt *schluchrz*

was zum fick? Wen interessiert das und warum bespricht die das mitten auf der Brücke oder im Labor??
Denken die Drehbuchschreiber wirklich, die ewig lamentiertenden SJWs wäre auch noch in Jahrhuderten da oder hätten so eine Zukunft erschaffen?
vollkommen absurd!

ausserdem ist dieses diversity dingens ebenfalls daneben.
das interessierte bei DS9 niemanden, das interssierte bei VOY niemanden aber DISCO muss es unbedingt vor sich hertragen wie ein NIEMALS VERGESSEN Schild aus Dachau.

motionthinks Avatar
motionthinks:#85741

Für mich viel zu sehr eine 1-Woman-Show, die alles kann. Das, was man über die anderen Crewmember weiß kann man an einer Hand abzählen. Ich will eine Crew haben, die miteinander interagiert, gemeinsam Lösungen findet und eine Tante, die alles kann und weiß.

Wer kann mir etwas über Bilder verwandt sagen?

uxdiogenes Avatar
uxdiogenes:#85743

>>85741
>Wer kann mir etwas über Bilder verwandt sagen?

Bernd würde die Dritte tun. Ok, wa ales.

tjisousa Avatar
tjisousa:#85749

>>85741
Würd ja schon mal gern wissen was die eine da an der Fräse hat und warum da eine Gummifickpuppe auf der Brücke ist.
Steckste halt nicht drin.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#85751

>>85749
>was die eine da an der Fräse hat

Das ist eine Art Prothese, hatte sie im am Anfang noch nicht und man soll wohl davon ausgehen das sie sich das bei der Raumschlacht in Ep.2 zugezogen hat.
Damit ist sie so ziemlich der ausgereifteste Charakter ausser den eigentlichen Hauptfiguren.

macxim Avatar
macxim:#85810

Staffel Ende?

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#85826

>>85810
Jep.

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#85833

>>85826
Danke

abdots Avatar
abdots:#86030

Heise schießt sich weiter selbst ins Aus, nachdem sie STD zum Meisterwerk erklärt haben, verreißen sie jetzt Orville anlässlich der Erstausstrahlung auf Pro7.
>https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-zu-The-Orville-Der-leidige-Peniswitz-3979611.html
Bernd möchte diesem Herrn Scherschel die Hipsterbrille aus dem Gesicht schlagen dass es richtig klatscht.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#86034

>>86030
Scherschel hat doch in seinem Leben noch keine einzige Minute SciFi geschaut, er schreibt seine Artikel nach dem PR-Skript der Auftraggeber, völlig egal ob es stimmt oder nicht. "Discovery wird besser wenn man die Serie ohne Trek Head Canon schaut." Klassischer Wortfetzen der in allen PR Publikationen, gekauften Artikeln und geskripteter "Kritik" vorkommt, sag er auch in seinem Podcast "Geek News Radio", davor hat er auch zum Beispiel sich gegen Netzneutralität ausgesprochen, er ist komplett gekauft. Bei Redlettermedias STD Review kommen die gleichen
Wortfetzen vor. Die Serie ist trotzdem Müll.

tweet_john Avatar
tweet_john:#86037

>>86034
Ist von dem nicht auch das Kingdom Come Review "ödes Mittelaltergeplänkel"?
Was ein Megahurenson.

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#86041

>>86037
>>86030
>>86034
Dem gehört das Gesicht eingedroschen und die Finger gebrochen, für den Blödsinn den er da verzapft.

chanpory Avatar
chanpory:#86059

>>86034
>Bei Redlettermedias STD Review kommen die gleichen
Wortfetzen vor.

Hä? Mike regt sich doch darüber auf, dass der Kanon und die zeitliche Reihenfolge keinen Sinn ergeben.

ankitind Avatar
ankitind:#86130

>>86059
Mike und Rich halten sich beide mit ihrer Kritik zu sehr zurück, sie haben Discovery nicht stark genug ausgeweidet so wie sie es mit Episode I bis III oder den alten Trek Filmen gemacht haben. Selbes PR Skript im Hintergrund.

Bernd Avatar
Bernd:#86134

>>86130
Half in the Bag ist halt kein Mr. Plinket-Review. Kannst ja mal HitB von SW:Ep7 mit dem Plinket-Review vergleichen.

>Selbes PR Skript im Hintergrund.
Ich wäre mett wie fick wenn ich diese Kritik "gekauft" hätte.

Nur mal Rande: Mike ist ein absoluter Lüfterjunge und bekommt schon vom Begriff "Star Trek" einen Steifen.

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#86213

>>86134
Wenn die PR Fritzen da im Hintergrund nicht am werkln sind, mit Klagen drohen usw... dann hätten wir schon längst ein Format ähnlich wie ein Plinkett Review bei dem die Serie nach Strich und Faden ausgewieden wird.

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#86214

The Orville sieht tatsächlich aus wie damals im Fernsehen eine normale Star-Trek-Folge, nur ein bisschen besser. Vor allem mit normalen Farben und ohne Lensflares :3
Wenn die dummen Witze nicht wären, wär's geil.

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#86215

>>86214

Bei der Folge diesen Dienstag (ja, ich schaus synchronisiert bei Pro7, töte mich halt Bernd) mit den Alien-Baby-Geschlechtsumwandlungen sind die Witze kaum aufgefallen, war erstaunlich ernsthaft. Habe eigentlich Familientyp im Weltall erwartet, bin possitiv überrascht. Und dass die Serie Trekkie-Schuchteln mett macht ist noch umso besser.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#86216

Bei Orville geht es immer um Beziehungskrebs und starke Frauen. Es sieht gut aus, nervt aber extrem.
ST:D ist schön düster, da wird gemordet, Krieg geführt und Wissenschaft gemacht. Gefällt Bernd besser.

keremk Avatar
keremk:#86220

>>86216
>Bei Orville geht es immer um Beziehungskrebs und starke Frauen.
Der Captain ist ein Lauch und seine Frau eine schwanzhungrige Hure.

>Es sieht gut aus, nervt aber extrem.
Im Fergleich zu STD sieht es nicht gut aus, nervt aber bedeutend weniger

>ST:D ist schön düster,
Es nimmt sich selbst zu ernst und die einzige Stimmung ist DRAMA!!!

>da wird gemordet, Krieg geführt und Wissenschaft gemacht.
Sieht man doch eh nix wegen den ganzen Lens Flares und diesen Spacemongos, die statt der Klingonen da mit dabei sind

>Gefällt Bernd besser.
IQ89

1markiz Avatar
1markiz:#86225

>>86220
Fickend dies!

Bernd ist ein ST-Mongo und bekommt bei Orville einen harten. ST:D ist der Krebs pur.

millinet Avatar
millinet:#86229

Alara ist Liebe