Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2018-03-04 07:56:32 in /tv/

/tv/ 86082: Stoß wenn geschaut - Der fünfte Teil der Trilogie

samscouto Avatar
samscouto:#86082

Alter Strang:
>>84612

Ich sah zuletzt
Maps to the Stars

Wie neulich schon erwähnt, lässt David Cronenberg ungeahnte Qualitäten erkennen, wenn er sich vom Body Horror löst, so auch hier. Inszenierung und Inhalt stimmen und sind hervorragend umgesetzt.
Der Film hat Ähnlichkeiten mit "Neon Demon" nur spielt er in Hollywood, statt in der Model Scene und ist ungefähr hundert mal besser.
Robert Pattinson ist erstaunlicherweise ein echter Lichtblick, hinter dem Teenie-Schwarm-Funkel-Vampir steckt anscheinend ein sehr guter Schauspieler, der sich mit einer guten Filmauswahl von seinem Image zu lösen sucht.

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#86096

Three Billboards schon jemand gesehen?

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#86099

>>86096
siehe
>>85319

kennyadr Avatar
kennyadr:#86163

Total konventionelle Superheldencomicverfilmung mit haufenweise Superhelden, einigen netten "seriösen" Gags frei von Selbstironie und ohne den Charme oder gar den Wahnsinn des Vorgängers >>84619

Produziert in Asien für den Videomarkt.


5/10

http://www.imdb.com/title/tt7877382/

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#86202

Zwei junge Männer, ein Zyniker und ein Romantiker, schlagen sich durch ein postapokalyptisches Zombie-Amerika durch.
Meistens streiten sie miteinander statt zu reden oder sie schweigen sich an.
Der eine, Ben, übernimmt die Zombies denn der andere hat noch keinen getötet und ist entsprechend geschockt als Ben ihn dazu bringt einen zu erschlagen.

Als sie dann auf andere Menschen treffen verläuft es anders als gedacht und es endet in einer Katastrophe.

Alles was hätte Walking Dead sein können ist dieser Film
Onanieren zu Zombie-Titten, Nacktduschen im Wald, Eintönigkeit und Langeweile im menschenleeren Amerika.

Ein Zombie-Road-Movie, absurd und mit einwenig Tragik. Der Film hätte ruhig länger sein können, hätte ihm nicht geschadet.

Gute Regie, sehr gute Kameraarbeit, ordentlicher Soundtrack.

7/10



http://www.imdb.com/title/tt2272350/

husamyousf Avatar
husamyousf:#86236

Gladbeck

Der neue ZDF Zweiteiler.
Bankraub wird zu Geiselnahme, wird zu mehrtägiger Flucht durch Deutschland.
Damals ein Medienereignis und mir noch gut im Gedächtnis.
Der Film ist ein solider Krimi Thriller mit einem, für eine deutsche Produktion, überdurchschnittlichen Standard und einer Besetzung, weit ab vom üblichen All Star Team der deutschen Schauspielern.
Im internationalen Vergleich kommt der Film natürlich nicht annähernd an die Spitzenvertreter des Genres ran und er präsentiert einige inszenatorische "Kniffe" welche man auch ruhig hätte weg lassen können.
Man kann den Film trotzdem gut gucken, wenn man sich für das Thema an sich interessiert, sey jedoch diese Doku empfohlen:
https://www.youtube.com/watch?v=B8LyLcRwCsM&t=1711s
Insgesamt das bessere und interessantere Dokument, außerdem strahlen die echten Gestalten eine Brutalität und ein unterschichtiges Charisma aus, wie sie ein Spielfilm nur im seltensten Fall einfangen kann.

motionthinks Avatar
motionthinks:#86278

Mulholland Drive

Lesbischer Beziehungsthriller oder so, bei Lynch's Psycho Geschwurbel Filmen kann ich über den Inhalt schlecht Aussagen treffen.
Wie schon Lost Highway top in der Inszenierung, nach ungefähr der Hälfte übernimmt dann aber der Surrealismus und das Verständnis für die Ereignisse wird mir zum Großteil entzogen, trotzdem habe ich hier die Handlung zumindest einigermaßen kapiert. Ebenfalls wie bei Lost Highway, verlässt der Film irgendwann die Ebene der einen Realität und wechselt in eine andere, in dem Sinne ist der film eine eingängigere Version der selben Thematik

snowshade Avatar
snowshade:#86285

Schwer erträgliches Dschungel- und Wilde-Drama nach Deutscher TV-Manier

Gutmenschen, Gutneger, Gutdschungel und BösDeutschland.

Wer abends nach der Tagesschau etwas "Exotik" elreben will wird hier gut unterhalten, anderen kommt schon nach 10 Min. der Brechreiz.
Richtig übel wird es wenn der Dschungel-Stamm auf einmal die Gebahren der Blonden Wilden akzeptiert obwohl sie kurz vorher sonst nur vergewaltigt und getötet hätten sollen.

Wem die Geschichte nicht den Garaus macht dem werden die Ohren bei der permanenten orchestral-klebrigen-pathetischen Musik bluten...
ja doch, wir haben kapiert, da passiert etwas ganz tolles auf dem Bildschirm, JETZT HALTS ENDLICH MAUL!

Immerhin gibt es etwas nackte braune Haut (die Blonden tragen alle Unterwäsche) und einige hybsche, wenn auch dämliche blonde deutsche Mädels.
Aber keines davon hinterlässt einen bleibenden Eindruck und bleibt im Kopf hängen.

Lief auf ard/mdr im Rahmen einer Multikulti-Woche oder sowas. Müsste auch noch in der Mediathek sein.


Wasn Scheiss.


3/10

https://de.wikipedia.org/wiki/Dschungelkind
https://www.imdb.com/title/tt1242543/
https://www.google.de/search?q=ard%20schungelkind

umurgdk Avatar
umurgdk:#86306

Ich hatte ihn überhaupt nicht auf dem Schirm aber er hat mich echt positiv überrascht. Sehr gute Schauspieler, der Schnitt, die Einstellungen, einfach alles war auf hohem Niveau. Die Geschichte spielt irgendwo im gefühlten Nirgendwo der Staaten mit allem was dazu gehört. Junkies, Spieler, kriminelle, Verbindlichkeiten und offene Rechnungen.

Diese Trostlosigkeit ist sehr gut getroffen worden und der Film hat ein paar Wendungen die man überhaupt nicht erwartet hatte und Sprüche die man sich merken kann.

Marilyn Manson alias Brian Hugh Warner steht die Rolle super gerade wenn man seine Biographie gelesen hat bzw. kennt. Der Titel des Films ergibt am Ende erst Sinn auch hier muss ich dem Regisseur echt ein Kompliment machen.