Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2013-12-21 20:40:05 in /vip/

/vip/ 18466: Hallo Bernd, nachdem die Hartz4-Bernd einen eig...

dutchnadia Avatar
dutchnadia:#18466

Hallo Bernd,

nachdem die Hartz4-Bernd einen eigenen Überlebenstipps-Faden haben, bin ich dafür einen Berufsfaden zu eröffnen.
Es ist kein Berufsgeheimnis-Faden. Hier erklärt ihr Software, Maschinen oder eben allgemeines aus dem Beruf.

Dieser Bernd ist in der Baubranche tätig.
Ich nutze folgende Software:

Autodesk AutoCAD MEP 2014
Bernd nutzt nahezu täglich AutoCAD MEP 2014 zu Erstellung von Planung im Haustechnikbereich.
AutoCAD MEP kann Installationspläne in Gebäude in 2D und 3D erstellen. Das gilt für Lüftung, Heizung und Rohrgewerke (Sprinker, Frisch- und Abwasser, Gase) sowie Elektrotrassen. HLS (Heizung, Lüftung und Sanitär) gibt es unterschiedliche Erweiterungen für Berechnung. Unter anderem "C.A.T.S" und "mh". Der Elektropart funktioniert nicht so toll. Aber für 3D-Planung reicht es aus. Bernd nutzt die 3D-Pläne um den ausführenden Firmen einen "Ausführungsplanung" (Leistungsphase 5 nach HOAI) zu übergeben. In der Regel müssen diese dann eine "Werks- und Montageplanung" erstellen. Diese wird dann Geprüft und ggf. Freigebene.

iTWO
Mit iTWO können Leistungsverzeichnisse (LV) erstellt werden. iTWO hat diverse Schnittstellen zu diversen Programmen (u.a. Revit, AutoCAD etc). Dadurch können wunder Massen ermittelt werden und direkt eine Position im LV zugewiesen werden. LVs sind quasi "Bestellscheine". Auf diese Bewerben sich diverse (Asführende-)Firmen indem diese bepreist werden und von Bernd bewertet wird mit anschließender Empfehlung an den Bauherrn. I.d.R. wird der Günstigste vorgeschlagen. Es kommt aber auch vor, dass Firmen nicht die nötige Erfahrung haben, was dann zuführt, dass teuere Firmen vorgeschlagen wird. Der öffentliche Bauherr, also Projekte die vom Staat finanziert werden, fordert, dass alle Positionen, soweit möglich, mit dem Standard Leistungsbuch erstellt werden (StLB-Bau). Darin sind viele Postionen als Dropdown-Auswahl zur Verfügung.

Reisen
Bernd reist sehr viel rum. Ich habe viele, viele Bonusmeilen eines bekannten Fluggesellschaft. Ich bin beiweiten nicht mehr so angespannt wie früher. Heute komme ich 5min vorm Boarding am Flughafen an und bin dabei inzwischen sehr entspannt, obwohl ich noch durch die Sicherheitskontrolle muss. Gepäck gebe ich nicht ab. Meine Tasche ist genau so groß, dass sie unter den Sitzplatz passt (nur Inland reisend). Das bedeutet also, dass ich meistens in der zweiten oder dritten Reihe, am Fenster, sitze. Die erste Reihe hat keinen Sitzreihe davor, was bedeutet das man keine Tasche mehr unter den Sitzplatz stecken kann. Die ersten 5-7 Reihen sind den Vielreisern, wie mich, vorbehalten. Meistens ist der mittlere Platz, zwischen Fenster- und Gangplatz frei. Das bedeutet, dass ich meistens dort meine Tasche ablegen kann. Bernd ragiert Regelmässig über die anderen Mitreisenden. Diese haben soviel Handgepäck, dass meine Jacke nicht mehr in den Gepäckablage über den Sitzen passt.

Bauverordnungen.de
Eine wirklich sehr interessante und informative Seite um die Bauverordnungen der einzelnen Bundesländer auszuwählen. Am interessantesten ist die MLAR. Die ist für meine Gewerke mit am wichtigsten. Dabei stehen aber auch genug in andere Bauverordnungen drin. Bei der Versammlungsstättenverordnung müssen z.B. Kabelwege hinter vorgesetzten Wandverkleidungen in Nicht-Brennbaren Kanälen ausgeführt werden. Flucht- und Rettungswege, die in vielen Verordnungen erklärt werden, können so manchen Architekten massiv verunsichern. Hoffentlich gibt es dann für die Architekten einen Brandschutznachweisersteller der ihnen unter die Arme greift. Das Brandschutzgutachten muss zur Genehmigung ans Bauamt übergeben werden. Mit dem Brandschutznachweis + Verordnungen + Normen wird das Gebäude abgenommen, oder eben nicht.

Du bist dran, Bernd!

fffabs Avatar
fffabs:#18477

Also mir gefällt OPs Fadenidee und Pfosten. Er hat sich Mühe damit gemacht, Bernd, das könntest du ruhig mal anerkennen.

Mein Beruf ist leider größtenteils langweilig. Die Dinge die nicht langweilig sind, sind geheim. Also weiß ich von nichts zu berichten, aber ich würde mich freuen wenn andere Bernds OPs Beispiel folge leisten würden.

polarity Avatar
polarity:#18478

>>18477
>Er hat sich Mühe damit gemacht, Bernd
Nicht sicher ob ich lesen will, was iTWO ist und wie OP es nutzt.

Dieser Bernd nutzt Weichware, deren genaue Funktion für Außenstehende uninteressant und für Berufskollegen-Bernds offensichtlich und somit in keinem Fall erwähnenswert ist.

linux29 Avatar
linux29:#18479

>>18478
Bernd nutzt Software für Quantenrechnungen, von denen hier wohl auch nur wenige Mitbernds Ahnung haben. Trotzdem ist es doch ganz nett, sich darüber einmal auszutauschen, wenn es mit interessanten Hintergründen oder Anekdoten geschmückt werden kann. Es ist schließlich nicht /b/ hier, wo die natürliche Reaktion auf jeden kreativen Faden rhetorisches Stuhlschmieren ist.

Und die Einschätzung, ob das für Außenstehende uninteressant ist, überlässt du doch wohl am besten den Außenstehenden, hm?

mutlu82 Avatar
mutlu82:#18482

>>18479
Es handelt sich hierbei offenbar um einen Schwanzvergleichsfaden. OP wollte andere Bernds neidisch machen, das ist ihm gelungen und nun gönne ihm den wohlverdienten Lohn. Es ist kein Geheimnis, dass 8 von 10 Bernds ziemliche Versager sind. Hinzu kommt, dass OP nur unpersönlichen Mist schreibt, ohne jeden Unterhaltungswert. Da kann ich auch die Spon-Kolumne von Frau Sibylle Berg lesen oder Bartoscheks Blog. Du sprichst schon das richtige an: Anekdoten! Ohne lustige Anekdoten ist dieser Faden weitgehend wertlos; ich will lesen wie Bernd es vergeigt hat, nicht, dass einfach immer alles nach Plan läuft. Die Beschreibungen irgendwelcher Software aus dem ersten Absatz des Wikipediaartikels interessieren mich nicht. Und wenn sie einen Bernd interessieren würden, wüsste er wo zu suchen ist.

fritzronel Avatar
fritzronel:#18483

>>18482
>Es handelt sich hierbei offenbar um einen Schwanzvergleichsfaden. OP wollte andere Bernds neidisch machen
Na ja, mag gut sein, dass der Eindruck erweckt wird -- dass das explizit in OPs Absicht lag, ist halt eine Unterstellung. Andererseits lauern nun einmal nicht nur Hartkernfersagerbernds hier, und /vip/ ist eigentlich auch nicht der Ort, an den man kommt, um einfach herumzukacken und sich im Fersagertum anderer zu sonnen, oder?

Ist die Annahme, der Faden sei nur aus bösem Willen entstanden, das einzige, was dich so mett macht?

ultragex Avatar
ultragex:#18499

>>18482
Es war definitiv nicht meine Absicht, einen Schwanzvergleichfaden zu erstellen. Falls das so rüber gekommen ist, dann möchte ich mich entschuldigen. Es sind Sätze, wenn ich es im Nachhinein lese, die auf mein Ego Rückschließen lassen. Ja, ich muss sehr Ich(Wir=Firma)-Fixiert sein. Immer die eigene Leistung (=Planung, Gewerk) schützen.
Aber ich bin auch privat ein Egoist. Aber der Faden soll nicht über meine Persönlichkeit handeln.
Da steht wieder sehr oft "Ich"...

>>18477
Es würde mich sehr interessieren!

>>18479
Würde sehr gerne wissen, was dieses Programm macht! Aber wenn es ein sehr Spezielles Programm ist, dass nur 1-2 Firmen nutzen, dann besser nicht direkt benennen Nacktmachung

millinet Avatar
millinet:#18500

>>18499
Zu >>18479
Nö, das sind eigentlich keine großen Geheimnisse. Da geht es um Programme, mit denen man verschiedene Eigenschaften von Molekülen berechnen kann - Energien, Strukturen, Spektren und sowas. Die werden kommerziell oder teilweise auch als Freeware angeboten und sind in vielen Arbeitsgruppen an Unis und in den letzten Jahren wohl auch vermehrt in der Industrie zu finden.

Eins davon ist Gaussian (http://www.gaussian.com/), das kann quasi nichts von dem, was wirklich nützlich ist, ist trotzdem sowas wie ein Einsteigerstandard geworden. Sind aber ganz schöne Lizenznazis, man darf keine Leistungsbenchmarks machen oder andere Programme nebenher entwickeln und irgendwann haben sie sogar ihren eigenen Firmengründer, John Pople (Nobelpreisträger für theoretische Chemie), von der Nutzung ausgesperrt. Gibt sogar ne Seite dazu, bannedbygaussian.org.

Bernd rechnet auch viel mit Molpro (http://www.molpro.net/), das kommt längst nicht mehr so geschniegelt und aufgehübscht daher und ist eine ecke hässlicher und komplizierter zu bedienen, kann aber auch ... quasi alles. Wird von einer Forschungsgruppe an der Uni Stuttgart entwickelt. Die haben alle so unglaublich dicke Eier. Die müssen sie auf jeder irgendwie relatierten Konferenz auch rausholen und auf den Tisch knallen lassen. Aber sind auch an vorderster Forschungsfront und, na ja, etliche Dinge, die sie entwickelt haben, sind schon wirklich beeindruckend, wenn man in der Materie bewandert ist.

Der letzte richtige Coup in der Szene wurde von der Gruppe um Frank Neese am MPICEC in Mülheim gelandet, die entwickeln das Programmpaket Orca (http://cec.mpg.de/forum/), das kann man sich da kostenlos runterladen. Falls Bernd also rumspielen will ... ist aber leider auch scheiße zu bedienen. Von denen gab es jüngst eine Veröffentlichung, wo die an irgendeinem kompletten Protein eine Hochleistungsrechnung gemacht haben, normalerweise kriegt man schon ab so zehn bis zwanzig Atomen im Molekül Performanceprobleme. Da hat es die letzten Jahre viele Entwicklungen gegeben, vor allem von den Stuttgartern mit Molpro, und die Neese-Gruppe hat die jetzt so aus dem Nichts etwas ausgestochen, was die Stuttgarter wohl auch ordentlich ärgert.

Broblem ist, dass man ein doch etwas spezielleres Fachwissen über Quantenmechanik mitbringen muss, wenn man den Krempel bedienen will. Es gibt viele Rechenmethoden, aus denen man auswählen muss, und viele Hürden und Gemeinheiten, und letztendlich muss natürlich auch immer wieder das Experiment herhalten (soweit möglich), um die Ergebnisse, die die Rechnungen einem liefern, zumindest auf Plausibilität zu prüfen. Deswegen ist Bernd ganz froh, wenn er neben den Rechnungen, die er so macht, auch mal wieder ins Labor gehen und an seiner Apparatur herumdrehen kann. Darüber erzählt er jetzt wegen Nacktmachbarkeit aber wirklich nichts.

albertodebo Avatar
albertodebo:#18532

Ich bin Softwareentwickler und schlage mich mit verfickten Kuden herum die nicht wissen was sie eigentlich wollen. Ok das war eigentlich alles. Ansonsten ganz cooler nerdiger Beruf wenn man die richtige Firma erwischt :3

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#18533

>>18532
Das erinnert an Bild relatiert.

adhiardana Avatar
adhiardana:#18539

>>18532
Kenne ich zu genüge, Bild relatiert. :3

marcusgorillius Avatar
marcusgorillius:#18542

>>18466
>Planung im Haustechnikbereich.

Hey Bernd, das Revit kann man aber auch für die Gebäudetechnik verwenden, kennst du es bereits? :3

Auch: guter Faden,

bassamology Avatar
bassamology:#18543

>>18542
Natürlich kenne ich Revit MEP. AutoCAD MEP und Revit MEP werden unabhängig und parallel voneinander Entwickelt (bei Autodesk). AutoCAD MEP ist wesentlich fortschrittlicher als Revit MEP (inhaltlich).
Das ist also nicht das Wahre. Zumal, wenn man mit Externen (Ing.- o. Architektur-) Büros zu tun hat, dass *.rvt-Format totale Unverständnis auslöst. Die IFC-Schnittstelle ist alles andere als ausgereift. Aber die BIM-Leute scheinen auf einem guten Weg zu sein. Da wird sich was gutes Entwickeln.

Meine Firma wird auf jeden Fall noch bei AutoCAD MEP bleiben. Aber ab und zu werden wir uns die Aktuelle Revit MEP-Version anschauen.

Planst du mit Revit MEP? Hast du eine andere Meinung dazu?

@Programmierer
So ein ähnliches Bild gibt es auch vom Bau. Siehe Bild.

posterjob Avatar
posterjob:#18548

>>18543
Ahso!
Dieser Bernd arbeitet an der Uni an der Fakultät Informatik im Bauwesen und ist ganz begeistert vom BIM.
Deutschland soll meer davon profitieren und die Baukunst soll wieder mal an Prestiege gewinnen. Wenn im Ausland große Projekte ausgeführt werden, sind natürlich deutsche Leute gefragt; hier im Land ist ein komischer Eindruck vom Bauwesen entstanden. Bernd hofft, dass unter anderem über seine Arbeit Deutschland an know-how gewinnt und meer Innovationen mit BIM entwickelt. :3

splashing75 Avatar
splashing75:#18553

>>18548

Wenn dem so ist, dann solltest du dir BuildingSmart genauer anschauen.
http://www.buildingsmart.de/
Ggf. auch Praktikum bei einem der Mitglieder machen.

bagawarman Avatar
bagawarman:#18558

Mein Berufsobjekt ist ein Volvo FH 16.
Damit Fahre ich Dinge von A nach B.
Oke wa alles.

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#18560

>>18558
Erzähl meer.Ist ein Parkplatz zu finden wirklich so schwierig? Wie Manipuliert man den Fahrtenschreiber? Was für Strecken fährst du?

yesmeck Avatar
yesmeck:#18561

>>18558
Was macht man am besten gegen Chefs ala "Und Sie fahren 12 Stunden durch, sonst nehm ich einen der 3000 anderen die schon da draußen warten..."?

mattsapii Avatar
mattsapii:#18565

>>18560
Kommt ganz drauf an wo man ist, in der Stadt hast du fast keine möglichkeit zu Parken ausser auf Busparkplätzen oder wenn du glück hast bei dem Kunden. Natürlich muss dieser Platz haben. Auf dem Land ist das nicht so ein Problem. Bis jetzt habe ich fast immer einen Parkplatzt gefunden.
Den Fahrtenschreiber zu manipulieren ist ein Ding der unmöglichkeit, da die Geräte elektronisch sind und alle Daten gleich Gespeichert werden. Ich stelle jedoch das Gerät jeden Morgen, während ich auflade auf Pause, so kann ich länger fahren.
Ich fahre meistens die gleiche Strecke. Die führt mich ins Berner Oberland (Bild Relatiert).
Diese Strecke fahre ich auch am liebsten da ich mitlerweile fast alle Abladeorte kenne. Leider ist der Disponent ein obermöngi und schickt mich immer mal wieder in Regionen wo ich keine ahnung habe.
>>18561
Damit hatte ich bis jetzt keine Probleme. Aber falls es mal so weit kommen sollte würde ich ihm schon im vorherein sagen das ich die Busse nicht zahlen würde.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#18566

>>18565
>Den Fahrtenschreiber zu manipulieren ist ein Ding der unmöglichkeit, da die Geräte elektronisch sind und alle Daten gleich Gespeichert werden.

t. T0phaxx0r

evandrix Avatar
evandrix:#18568

>>18553
Unser Professor ist dort Mitglied.

bassamology Avatar
bassamology:#18569

>>18566
sorry malte bin halt experte auf dem gebiet

creartinc Avatar
creartinc:#18573

Ich arbeite für ein Logistikunternehmen im Lager. Ich benutze eine stark modifizierte SAP-NetWeaver-Version. Herrlich mit dem Programm den Lagerbestand zu verwalten. :3

Damit sorge ich unter anderem dafür, dass LKW-Bernds auch das laden, was sie sollen und pünktlich von A nach B kommen.

jrxmember Avatar
jrxmember:#18580

>>18466
>Reisen
Ich muss beruflich auch sehr viel fliegen Meilen behalten darf ich nicht und innerhalb Europas wird nur Economy geflogen ;_; und nehme immer.jpg Fensterplätze. Wenn ein Fettsack neben mir sitzt, kann ich mich immer noch an die Wand lehnen, außerdem kann ich gemütlich sitzen bleiben, wenn >9000 Vollidioten aufspringen, obwohl der Flieger gerade erst gelandet ist. Bernd liest immer noch Zeitung/daddelt mit seinem Schlaufon, während alles schon im Gang steht. Sobald die Leute wirklich das Flugzeug verlassen, packt Bernd seine Sachen zusammen und verlässt als einer der Letzten den Flieger. Spaßfakt: Die meisten Spackos, die die ganze Zeit im Gang standen und gedrängelt haben, sehe ich dann an der Gepäckausgabe wieder.
Weiterer Protipp: Bleibt verfickt nochmal am Gate sitzen. Man hat sowieso einen festen Sitzplatz, da ist es scheißegal, wann man in den Flieger steigt. Bernd wartet immer bis die Menschentraube beim Boarding weg ist und begibt sich kurz bevor das Boarding zu Ende ist, zum Eingang. Wozu sinnlos rumstehen, wenn ich in der Zeit noch E-Post checken oder lesen kann? Ist mir auch egal, dass die Leute aufstehen müssen, wenn ich auf meinen Fensterplatz will, wozu stürmen die Deppen auch so extrem früh ins Flugzeug, wenn sie ganz genau wissen, dass sie eben nicht am Fenster sitzen?

>>18532
>Ich bin Softwareentwickler und schlage mich mit verfickten Kuden herum die nicht wissen was sie eigentlich wollen.
>Ok das war eigentlich alles. Ansonsten ganz cooler nerdiger Beruf wenn man die richtige Firma erwischt :3

Bin auch Entwickler und sekundiere deine Pfostierung zu 110%. Wichtig ist eigentlich nur, dass die Kunden merken, dass man ihnen wirklich helfen will und kein fauler Sack ist, der einfach nur keinen Bock hat, ihre Vorschläge umzusetzen. Trotzdem können Kunden einem extrem auf den Sack gehen, aber ist wahrscheinlich überall so, wo man mit Kunden in Kontakt kommt.

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#18610

Dieser Bernd entwickelt Drupal.

Irgendwie komme ich immer über die Runden, ohne bisher auch nur ein einziges Modul von Grund auf programmiert zu haben, dabei hilft wohl allgemeine Flexibilität in PHP. Trotzdem würde ich Drupal für ausnahmslos jede Webseite verwenden, die mehr als 3 Seiten hat oder in Zukunft einer Änderung bedürfen könnte.

Leider ist Bernd nun aufgrund der befristeten Natur seines alten Büros arbeitslos und wünscht sich eine heimelige Stelle als Telecommuter.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#18614

Dieser Bernd ist Beamter bei einem bundeseigenen IT-Dienstleister. Wir machen gerade für viele andere Behörden, unsere "Kunden", die Umstellung auf Win 7 und Office 2010 und sind damit reichlich spät dran. Es läuft so ziemlich alles schief was schief laufen kann bei diesem Projekt, aber es wird trotzdem mit Hochdruck durchgepeitscht weil es ja bis Apirl 2014 fertig sein muss - dann läuft der Support von XP aus.

bergmartin Avatar
bergmartin:#18718

>>18614
Hättet ihr mal lieber auf Linux umgestiegen. :3

emmakardaras Avatar
emmakardaras:#18720

>>18614:
Vielleicht zufällig in Österreich?
gibe Kontakt

puzik Avatar
puzik:#18723

>>18610
Bitte bzgl. Drupaleignung für "jede" Webseite elaborieren.


Dieser Bernd hier arbeitet in einem Startup als Softwareentwickler und wird Millionär beim Exit.