Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-04-28 23:35:5 in /vip/

/vip/ 19559: Wohin mit Bernd?

shesgared Avatar
shesgared:#19559

Als freiheitsliebender Mensch wird man gerade in Deutschland immer wieder mit neuen Hiobsbotschaften konfrontiert. Vorratsdatenspeicherung hier, Aufweichung der Meinungsfreiheit dort etc. Man fühlt sich angesichts des unkontrolliert wachsenden, überwachenden Staatsapperates immer machtloser. Dass man durch das Aufkochen des Ukraine-Konfliktes die Nähe zu den VSA wiederherstellen möchte, die sich wegen des NSA-Skandals als Partner eigentlich völlig disqualifiziert haben, ist auch offensichtlich. Wahrscheinlich tut niemand etwas gegen diese gar totale Überwachung, weil unsere Regierung sowieso in diese Machenschaften involviert ist – wundern würde es mich sowieso nicht.
Im Moment ist noch alles so, dass Bernd es geradeso aushalten kann. Ich bin schon jetzt kaum zufrieden mit der politischen Lage, aber das immer älter werdende Wahlvieh, welches mit Geschenken für Rentner zu ködern ist, wird sicherlich auch nichts ändern und die Dinge werden sich tendenziell immer weiter verschlechtern. Ich darf Rentenbeiträge und Steuern ohne Ende zahlen, obwohl für mich am Ende nichts übrig bleiben wird. Ich werde überwacht und meiner Freiheiten beraubt. Jedenfalls sehe ich unser Land langsam aber sicher in diese Richtung abgleiten.

Die Frage lautet, um eine Art Hoffnung oder einen Plan B zu haben: Welches Land ist überhaupt noch lebenswert?

Bernd fragt sich, in welchem Land man die maximalen Freiheiten, eine vernünftige Infrastruktur und rudimentäre soziale Sicherheit hat. Analog zur deutschen Krankenversicherung und Grundsicherung Bernd möchte möglichst vom Staat in Ruhe gelassen werden und einfach „sein Ding“ machen können. Dafür, dass es soetwas wie eine Krankenversicherung, Polizei und Straßen etc. gibt, zahlt Bernd aber auch gerne Steuern. Für Elbphilharmonie, BER und S21 möchte Bernd aber keine Steuern zahlen, genauso wenig wie er für Braunkohlesubventionen, ein zweites Fußballstadion in Frankfurt oder Gender-Mainstreaming in den Gemeinden zahlen will.
Und welche Qualifikationen bräuchte man, um in diesem Land Fuß zu fassen? Also, Bernd: In welches Land würdest du fliehen, wenn es mit Deutschland immer weiter bergab geht? Mir fällt momentan keine wirklich Alternative ein.

Drinvor: Lies weniger Fefe, Bernd!

samihah Avatar
samihah:#19560

>Welches Land ist überhaupt noch lebenswert?

Kommt immer auf die Person selbst an. Und fast jedes Land hat bessere und schlechtere Gegenden mit stark schwankender Lebensqualität.

Die Skandinavischen Länder haben oftmals noch viel unberührte Natur, wo man abgelegen sein eigenes Ding durchziehen kann, dabei aber sehr umfassende und großzügige Sozialsysteme.
Leider sind diese Staaten dann auch noch stärker sozialistisch geprägt als Deutschland, mit noch weniger ökonomischer Freiheit und meer, viel meer Kulturmarxismus allüberall. Außerdem dunkel und kalt.

In Südamerika (Chile, Argentinien, Südbrasilien) Gibt es Gegenden mit starker Deutsch-Europäisch geprägter Besiedlung, mit Infrastruktur annähernd auf Europäischem Niveau, schöner Natur und ausreichend günstigem Land zum Erwerb, sowie halbwegs niedrigen Lebenskosten und vergleichsweise viel Freiheiten. Außerdem ist man dort als Deutscher praktisch automatisch Oberschicht und entsprechend respektiert, hat also gewisse Vorteile.

Dafür gibt es dort meist nur sehr rudimentäre Sozialsysteme, wer keine nützlichen Qualifikationen und/oder Kapitalreserven hat, wird dort kaum glücklich werden. Wer dort leben will, muss es sich selbst verdienen und aufbauen. Außerdem muss man die Landessprache halbwegs beherrschen. Als in Deutschland ausgebildeter Facharbeiter ist man dort jedoch heiß begehrt, als Existenzgründer umso mehr.

Generell gibt es kaum ein Land auf der Welt, wo man als Auswanderer ohne Geld und persönliche Kontakte viel reissen könnte. Auswandern ist IMMER ein massives Risiko, soziales Schlaraffenland mit Vollversorgung für Jedermann gibt es leider fast nur hier bei uns in BRDistan. Überall sonst muss man schon Geld mitbringen und am Besten vertrauenswürdige Leute kennen, die einem Starthilfe geben können.

Kleiner Tipp: http://www.startupchile.org/

Falls die Scheiße den Ventilator trifft, ist man generell dort am sichersten, wo es die geringstmögliche Bevölkerungsdichte bei ausreichender grundlegender Infrastruktur und genug fruchtbarem Land gibt. Also so weit abseits von allen Metropolen und Ballungsräumen wie möglich, aber noch nicht im hintersten Hinterland.

In Mitteleuropa gibt es solche Gegenden praktisch nicht mehr. In Kanada und Südamerika jedoch sehr wohl.

Ansonsten wäre eventuell das Baltikum noch eine Option, aber da ist Russland einfach zu nah.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#19561

>>19559
Erde ist nur ein Faktor von 7. Allein darauf solltest Du dich nicht verlassen. Wenn Du an der Erde drehst, drehst du zwangsläufig auch an den 6 Anderen. Checke lieber erstmal deine Privilegien, ehe Du etwas unbedachtes tust. Überlege dir auch, ob du die Gegenstände die dich hier stören nicht auch für dich arbeiten lassen kannst. Betrachte die Totalüberwachung doch einfach als deinen persönlichen Milleniumchallenge.

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#19563

>>19560
>In Südamerika (Chile, Argentinien, Südbrasilien) ...
Habe vor kurzem jemanden kennengelernt, der in Paraguay lebt und dort ein Anwesen in der Wildnis hat. Sie (er, seine Frau, ein Jugendlicher und Schwiergereltern (uralt)) bunkern Waffen und haben Schilder dort stehen, die Eindringlinge abhalten sollen ("Einbrecher werden erschossen").
Vor kurzem haben sie wohl einen Drohbrief erhalten und es gab verdächtige Aktivitäten am Rand des Grundstücks (Observation & Geschwindigkeits-Benchmark der Polizei). Ein deutscher Freund der Familie wurde vor wenige Monaten in seinem Haus überfallen, gefoltert und getötet. Die Polizei kehrte nicht.

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#19567

Gentoo installieren

/Faden

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#19568

Du musst einfach mal aus der Schachtel heraus denken. Stichwort: Die Erde ist nicht nur von außen bewohnbar.

bassamology Avatar
bassamology:#19569

Österreich-Bernd ist zwar nicht ganz zufrieden, die Lage ist jedoch um längen besser als in der BRD, besonders außerhalb von Sündenpfühlen wie Wien.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#19570

>>19563
Meinst du Heisenberg?
Falls ja wundert mich die Polizeipräsenz nicht.

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#19571

>>19563
Sowas ist halt der Preis der Freiheit, man muss für seine Sicherheit selbst sorgen und steht im Ernstfall alleine und ohne Hilfe des Staates da.

Das ist wie der Unterschied Wild zu Stallvieh. Das Stallvieh hat ein angenehmeres Leben, wird regelmäßig gefüttert und gut versorgt, wird dafür aber dann halt auch gemolken und irgendwann geschlachtet.
Das Wild hat all diese Sicherheit und Komfort eben nicht, muss sich dafür aber mit ganz anderen Problemen rumplagen.

Darum würde dieser Bernd auch generell niemals alleine in solche Gegenden auswandern, sondern wenn möglich gleich mit einer geeigneten Gruppe bzw. zu bereits dort ansässigen, vertrauenswürdigen Leuten. Am Ende ist man als Individuum nämlich nur so stark, wie die soziale (Interessen)Gemeinschaft, deren Teil man ist. Sei es nun eine Familie, ein Dorf, ein Volk oder eine Partei. Und die Leute, mit denen oder zu denen man auswandern will, sollten nicht nur weitestgehend gleichgesinnt, sondern auch möglichst vertraut sein.

Uns Deutschen wurde es leider verboten/aberzogen, uns selbst zu schützen und unsere Interessen selbst durchsetzen und verteidigen zu können. Wir lebten einfach zu lange in relativem Frieden, Wohlstand und Sicherheit. Das macht uns in weniger zivilisierten, freieren und rauheren Gegenden leider zu oft leichten, weil arglosen Opfern. Recht und Ordnung wie bei uns sind weltweit eher die Ausnahme denn die Regel.

Wer Freiheit und Abenteuer sucht, der muss eben auch mit den Konsequenzen leben können. Freiheit und Abenteuer gibt es eben nicht mit Vollkasko und Sicherheitsgarantie im Fall des Scheiterns.

Wer auswandert, muss wissen worauf er sich einlässt, was ihn erwartet und was er kann und was nicht. Und generell gilt: für jeden Auswanderer, der es in seinem Wunschland schafft, gibt es 10 die es nicht schaffen. Einige wenige finden ihr Glück, der Rest lernt im besten Falle eine wertvolle Lektion des Lebens.

Ohne Mut, Tatkraft, Durchhaltevermögen und den unbedingten Willen zum Erfolg schafft man es nirgendwo, sich etwas Dauerhaftes aufzubauen. Aber wer es im Ausland nicht schafft, aber es wenigstens wieder zurück nach Deutschland schafft, der kriegt hier wenigstens immer Hartz IV und eine Wohnung mit Grundausstattung. Und den ganzen elenden Mist, weswegen man Deutschland in erster Linie verlassen hat. Ist eben ein Systemangebot.

areus Avatar
areus:#19576

Militante Atheisten müssen in die nur die Kirchen und deren politischen Einfluss bekämpfen und schon hat man hier das Paradies.

karsh Avatar
karsh:#19579

nach Eretz Israel natürlich.
https://www.youtube.com/watch?v=Bw9bAvMpiE0

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#19580

>>19571 "Darum würde dieser Bernd auch generell niemals alleine in solche Gegenden auswandern, sondern wenn möglich gleich mit einer geeigneten Gruppe bzw. zu bereits dort ansässigen, vertrauenswürdigen Leuten. "

Genieße Deine Herdenmentalität...
MÄÄÄHHHH!!!!!!

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#19581

>>19571 "Uns Deutschen wurde es leider verboten/aberzogen, uns selbst zu schützen und unsere Interessen selbst durchsetzen und verteidigen zu können."
Volltrottel.
Schaffst es nichtmal, Mitglied in deinem örtlichen Schützenverein zu werden, oder wat?...

SPAST.

layerssss Avatar
layerssss:#19582

In Israel heißen Immigranten ganz offiziell "AUFSTEIGER".
Man erhält jegliche Unterstützung, die man sich nur wünschen kann: Wohnung, Eingliederungskohle, einen Job usw.
Einzige Bedingung: Man muss Hebräisch lernen, aber es gibt kostenlose Sprachkurse.

HURRA ISRAEL!
... ich zieh hier noch ein paar goyim ab, um ein vernünftiges Startkapital zusammenzuraffen und verpiss mich ganz unauffällig, bevor ich im Knast lande lol....
typisch Jude halt haha

lightory Avatar
lightory:#19584

>>19571
Gott, bist Du ein erbärmlicher Mongo....entschuldigung, aber du regst mich so DERBE auf..... ehrlich....
wow.

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#19585

"Ohne Mut, Tatkraft, Durchhaltevermögen und den unbedingten Willen zum Erfolg schafft man es nirgendwo"

... was du nicht sagst...
Hast Du noch mehr Binsenweisheiten auf Lager?
Du bist echt ein SPAST...

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#19588

>>19571
ich übersetz das mal kurz, Satz für Satz(weil ich zuviel Langeweile habe)...
Ich bin ein Sklave, der auf KC das System kritisiert, aber ich bin so froh, an diese Wand gekettet zu sein. Das ist der Preis meiner Sicherheit. Ohne diese Ketten stehe ich ja nackt und hilflos da!
Das ist der Unterschied Gefangener zu König. Der Gefangene hat ein Bett, was zu essen und ein Dach über dem Kopf. Er ist halt nur der Gnade der Gefängniswärter ausgeliefert und ist dazu verdammt, Wirkungen zu empfangen, anstatt ursächlich über seine Umgebung zu wirken wie ein König.
Dafür muss sich der König in seinem Schloss mit ganz anderen Problemen befassen wie der Gefängnisinsasse.
Ich bin so ein Bernd, der nie selbständig sein will, denn das ist nichts für erwachsene Babies. Kindergarten, Schule, Ausbildung: Das alles hatte doch den Sinn, mich zu einem funktionierenden Bernd zu machen, der sich mühelos in Fabrik, Büro und Gesellschaft einfügt. Es tut gut, sich in eine Gruppe vertrauenswürdiger Mitbernde einzugliedern, es fühlt sich richtig und vertraut an, zu wissen, dass man ein BERND ist, der genau weiß, wo sein Platz in der Hackordnung ist. Ich nenne es "Zivilisation", weil ich es nicht besser weiß und nicht anders kenne und weil ich völlig ahnungslos bin und schockiert wäre, zu erkennen, wie hauchdünn und zerbrechlich doch diese Zivilisationsschicht ist, die ich so schätze. Wenn es ums nackte ÜBERLEBEN geht, bricht die Zivilisationsstruktur zuerst weg, und dann geh ich unter wie ein Stein, weil es mein unterbewusstes Ziel ist, zu UNTERLIEGEN. Deshalb beschwere ich mich auch über Deutschland und projiziere meine eigene Unfähigkeit und persönliche Abwärtsspirale auf den Staat, oder Deutschland. Es hat was mit der generellen deutschen Mentalität zu tun, das Volk wurde in die Opferrolle reinkonditioniert, nicht ich. Denn ich lebte einfach zu lange in relativem Frieden, Wohlstand und Sicherheit bei mami und papi im Reihenhaus in meinem Kinderzimmer.Das macht mich in weniger behüteten, unbeaufsichtigten und elternlosen Gegenden leider oft zum leichten, weil berndigem Idioten. Mami und Papi, der Herr Lehrer und meine Psychotherapeutin haben mir ja immer gesagt, wie es geht, das scheiß Leben. Leider ist sowas weltweit eher die Ausnahme denn die Regel.

Ich will frei sein und Abenteuer erleben, aber leider geht das nicht ohne diese Ketten, mit denen ich an die Wand gefesselt bin. 10 von 11 ungefesselten Leuten lernen "eine wertvolle Lektion des Lebens" und Konziquenzen sind niemehr dieselben für solche, die ihre Vollkaskomauer und die Sicherheitsketten verschmähen. Also darauf kann ich echt verzichten.... nee danke.
Ein Leben im Knast ist ja besser als nix, finde ich. Der Knast und das Schicksal, dazu verdammt zu sein, permanent nur WIRKUNGEN zu empfangen, ohne die Möglichkeit, etwas zur Gesellschaft beizutragen, ist eine art "Systemangebot". So wie der Drecksfraß im Gefängnis: Man muss es ja nicht fressen. Oder die Arbeit zum Hungerlohn im Bergwerk, im 19. Jahrhundert. war ja auch nur ein Angebot. Genau wie Hatz4. Wird ja keiner gezwungen, das zu beziehen. warum nicht mal obdachlos sein oder einfach verrecken?
Wenn ein kleiner Bernd wie ich ganz allein im Ausland lebt, und es nicht rechtzeitig zurück nach Deutschland ins behagliche Prekariat schafft, dann muss der arme Bernd sterben, glaube ich.
Ich bin dankbar für die sichere Mauer und meine Ketten. Das ist zwar elender Mist, aber....ICH BIN SO DANKBAR!

betraydan Avatar
betraydan:#19589

Ja sind wir den hier auf /b/ oder was. Schafft den Trottel hier raus.

craigelimeliah Avatar
craigelimeliah:#19594

>>19589
die wahrheit tut weh, was?
Über Stock & Stein bricht sich jeder ein Bein, doch nur WORTE können Dich ENDGÜLTIG fertigmachen... ich hoffe, dieser Pfostierungshaken bleibt in deinem BERNDMAUL hängen... deshalb dieser Aufwand... Warum? WEIL ICH EIN GANZ GEMEINER PISSER BIN!
hehehehe......
DIE BESTEN DER BESTEN, SIR!
Menschen sind wie spiegel: Ich spiegel diese gnadenlos ehrliche Analyse auf dich drauf, und du kannst es gerne zurückreflektieren, damit wir sehen können, was sich draus entwickelt... oh warte lol...
...aber so ist nunmal die Situation,OB´s Dir nun passt ODER NICHT!!!!!!!!!
Is doch so. KOMM GIB´S DOCH ZU!!!! GIB ES DOCH ZU!!!!! LOS DOCH!!!!! GIB´S DOCH EINFACH ZU!!!!!

undjetzt ein kleiner Tipp von MIR, dem MEISTER:
Egal, was die Masse der Gesellschaft tut: LAUF IN DIE ANDERE RICHTUNG und du wirst IMMER besser dran sein. Du kommst zur Postfilale und da sind 3 Schlangen: eine mit 30 Leuten, eine mit 10 und eine mit 2.
Und weil ich so schlau bin, gehe ich zu den 2 Leuten und bin den andern Herdenviechern überlegen.
Glaubst du nicht? Mir doch egal.
Oh Gott, ich bin ja soviel BESSER als Du... echt mal, das wollte ich Dir schon lange sagen...

Jemand musste so weit gehen....
so. und jetzt kannst du ganz doll METT sein und dich bei den Hobbytransen und dummen Schwuchtelmods beschweren, was für ein UNMÖGLICHER arsch doch dieser KREBSMEISTER ist...
berndstile.jpg

rofl rofl.

shesgared Avatar
shesgared:#19596

>>19589
;_; mimimi....

guischmitt Avatar
guischmitt:#19602

>>19589
Tu mal nicht so, als ob deine zwanghaft forcierten Kackefäden hier nicht komplett irrelevant und behindert wären. Was soll das, was versuchst du hier zu zeigen? Dass Du was draufhast? oder was? Potential?Wo denn, wie denn? Ich erkenne deine Posts sofort an deiner altklugen, selbstgerechten unverwechselbar penetranten Art.Da trieft eine unerträgliche arroganz und sture Ignoranz aus jeder Zeile. Und es ist alles NICHTS! Banalster Mist und sonstige Kalendersprüche, kombiniert mit weinerlich zur Schau gestelltem Selbstmitleid und irgendwelchen Hirnwichserein aus deiner Birne, die Keinen widerspruch dulden und dir nur dazu dienen, DICH ins Recht und andere ins UNRECHT zu setzen.RechtfertigungsBILDER. Du brauchst diese (Feind-) und (Welt-)bilder unbedingt. Um mit dem Finger auf andere zeigen zu können. Das ist für dich ganz ganz essentiell notwendig. Warum?Is doch klar: Schuld sind ja immer die anderen. Logisch.
Und was mich am meisten ankotzt, ist deine Art, irgendeine theoretische Scheiße als real umsetzbare Handlungsalternative oder so zu postulieren, OBWOHL DU GARNICHTS MACHEN WILLST!!! DU WILLST!!!!!! GARNICHTS!!!! MACHEN! Und du WIRST auch nie was machen. Alles wird bei dir bis in alle ewigkeit virtuell bleiben, in Wirklichkeit wird bei Dir GARNICHTS passieren. Denn du hast jede menge GUTE GRÜNDE, deine apathie zu begründen und wirst immer so tun, als ob du auf der Suche nach etwas Erstrebenswerterem wärst. Fick dich weg und behellige deine Mitmenschen nicht obsessiv mit deiner eigenen SELBSTVERARSCHUNG. Denn darauf läuft es hinaus: PURE SELBSTVERARSCHUNG. Und das sage ich nicht so spontan, sondern aus monatelanger Beobachtung. /vip/ ist ein Selbstverarschungsbrett für die ALLERBESTEN Experten auf dem Gebiet der Selbstverarschung. Mehr nicht.

So in dieser Art: "momentan bin ich NEET und mach nichts, aber: Gut zu wissen, dass ich was machen KÖNNTE, wenn ich es wollte gnihihi. Hat Bernd irgendwelche Vorschläge, wie sowas gehen würde, wenn man es wollte?.... Obwohl mir schon seitenlange listen mit Gründen einfallen, die dagegen sprechen blablablöabnlablablabla...."
Das ist deine Art, zu "leben". Das ist DEIN LEBEN.

Mein eigenes Leben ist... naja geht so.
Aber wenn ich an Dich denke und mir deine zurechtgewichste Bullenscheiße sehe, dann bin ich auf einmal ganz zufrieden mit meinem Scheißleben..

Da denke ich: "Gott sei Dank: ICH! BIN! ICH!"

Und jetzt kannst du böse oder beleidigt sein. BIST DU AUCH! Ein arschverletzter Deflektor, der persönliche Fragen aufwirft und angeblich schlau rumdiskutieren will, aber keine Kritik ertragen kann. Widerlich. Deshalb ist dieses Brett auch scheiße und keiner hat Lust, sich über so einen profilneurotiker zu ärgern, der sich sowieso nichts sagen lässt, was über Pseudoweisheiten und nachgeplappetrte hohle Phrasen hinausgeht. Nichts von Wert, aber wirklich GARNICHTS!!!!! und sag bloss nicht, das wäre anders!

"Wohin mit Bernd?" GRAB DIR DEIN EIGENES LOCH UND DANN LEG DICH REIN!!!!! SO EINFACH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich hoffe, damit die Ausgangsfrage deines GANZ BESONDERS WICHTIGEM Ausgangsposta beantwortet zu haben....
Alternativ kannst du auch mal versuchen herauszufinden, was bei dir nicht stimmt und das IN ORDNUNG bringen.
Mit den besten Wünschen Für Dich:
DEIN ARSCHLOCHKREBSMEISTER, der sowieso nur scheiße erzählt und keine Ahnung hat.

DU BIST GANZ GANZ GANZ GANZ besonders schlau!!!!! Du brauchst das auch garnicht zu beweisen oder so. Hast du garnicht nötig....

Tschüss.

i3tef Avatar
i3tef:#19606

>>19570
DER Heisenberg?
Könntest du elaborieren?

iamglimy Avatar
iamglimy:#19607

Hatten wir den Faden nicht kürzlich? Naja jedenfalls, gute Kandidaten sind Island (weiträumig, abgeschieden, extrem niedrige Kriminalität und kühle Bevölkerung) und vielleicht Chile oder Uruguay (beide haben niedrige Kriminalitätsraten im Vergleich zu Restsüdamerika und im Gegensatz zu Argentinien auch noch halbwegs funktionierende Wirtschaften). Wenn du von Anglos nicht die Nase voll hast, ziehe noch Neuseeland in Betracht, die sind aber im Endeffekt auch Schoßhunde der USA.
Paraguay ist, wenn man Paraguaybernds Geschichten mitverfolgt hat, Wilder Westen, da muss man sich halt überlegen ob man das wirklich kann oder sich eingestehen, dass man eben doch ein verweichlichtes Erstweltkind ist. Generell, wenn du maximale Freiheit willst, wirst du in der Ersten Welt nicht viel finden.

http://www.controlrisks.com/RiskMap/Pages/Security.aspx

>>19560
"Kulturmarxismus" ist scheißegal wenn du eh nur dein eigenes Ding machen willst. Koks ist halt teuer, Blackjack verboten und Nutten haben Gewerkschaften.

>>19563
Er lebt noch? Kühl. Bei ihm muss man immer befürchten, dass er irgendwann mal von einem dahergelaufenen Desperado über den Haufen geschossen wird.

>>19602
Du bist in den letzten Monaten beängstigend klar. Medis abgesetzt oder nur das richtige Zeug gefunden?

a_harris88 Avatar
a_harris88:#19608

>>19607
>Du bist in den letzten Monaten beängstigend klar. Medis abgesetzt oder nur das richtige Zeug gefunden?

Hatte vor wenigen Stunden den gleichen Gedanken. Meine Nachforschungen ergaben, es liegt nicht am Krautmeister sondern an unserem Trinkwasser. Der Krautmeister war schon immer klar, wir konnten es nur nicht erkennen weil wir selber breit waren...

andychipster Avatar
andychipster:#19611

>>19607okok
Ich hab trotzdem noch was besonderes für dich.
Ein Lied. Nur EIN EINZIGES!

Und es kommt von HERZEN, Du Fucker...
https://www.youtube.com/watch?v=uWyG9TU3ltw

keyuri85 Avatar
keyuri85:#19612

http://vimeo.com/3556108

so. oke wa ales.

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#19615

>>19607
"Bei ihm muss man immer befürchten, dass er irgendwann mal von einem dahergelaufenen Desperado über den Haufen geschossen wird. "
Komisch, dass du das sagst. Merkwürdiger Zufall, weil mir heute zufällig ein Bandido an der Ampel begenet ist. Er satand da, ich hatte grün, ging vor ihm lang, er: Pokerface, Bösarschface, Kein Helm, auf einer dicken blubbernden Fatboy harlay. Und da hab ich spontan im vorbeigehn den Hut gezogen, Daumen Hoch, rufend: Bandidos Fuck yeah! Unterstützenswert!
er verziet keine Miene, nickt nur kurz und die andern Passanten denken bestimmt ihren Teil oder wundern sich über mich oder sonstwas. Egal. Es war einfach eine spontane Reaktion, nicht weil ich mafiöse Zustände haben will oder schemelhafter Anbiederung, sondern... tja warum? Weil JEDER direkt WEIß: oh oh, mit DEM Typen spielt man keine Spielchen. Was auch trollspielchen der Polizei einschließt. Weil der Typ auch eine Respektsperson ist. Oder meint ihr, der wird wegen zu lautem Auspuff oder fehlendem Helm angehalten?.. Das glaubt ihr doch selber nicht. Er war Member, hatte das Abzeichen auf der Kutte.
Übrigens kenne ich persönlich Kollegen, die SUPERDÄMLICH sind. Obwohl man auf den ersten Blick auch denkt: Ooops, Kampfund, Hakenkreuzähnliche Tättoos auf Handrücken? und am Hals? Krasser Typ, wie Knasti. Ich denke da an einen Typen, der hier direkt bei mir 2 Straßen weiter wohnte. Und irgendwann hab ich gemerkt, dass diese ganze Attitüde und Bösarsch-Show nur Fassade war. Und er wusste ja, dass ich Halbjude bin usw und hat immer so andeutungen gemach: "jaja blabla du kennst ja meine politische richtung pipapo sieht man ja bla. Aber ich merkte, er ist eigentlich harmloser Typ, ohne Bösartigen Vernichtungswunsch oder so. und ich war auch oft bei ihm zuhause, da hänge Kraft durch Freude Poster und sonstwas. und immer wieder so hinweise darauf und bla. Ich sage: Pass ma auf, Michael, du kannst mich nicht damit provozieren, is deine privatsache und gut is. wenn ich dich als MENSCHEN nicht respektieren würde, dann würde ich auch deine Wohnung nicht betreten oder Geschäfte mit dir machen oder sonstwas.
Jedenfalls: Alles war so fake und harmlos. Mit dem Kampfhund hab ich rumgeknuddelt wie mit einem welpen. "Ey pass auf, greif dem nich so ins Maul, der is dieund dieSorte, musste ich extra melden blabla". Und ich lache so, weil ich das alles extra mache. und jetzt der Gag: DER Typ. wird PROSPEKT bei den Bandidos. Kriegt seine Lederkutte(500eur) mit rückendruck: PRospekt. Er fol stolz und so lol. Ich denke: "VOLLIDIOT" und sage ganz ehrfürchti so: Oh wow, wie kommst du denn zu diesen EXPERTEN? WOWOW und bla.
In wirklichkeit ist er jetzt für immer ein Sklave und wird nie Mitglied. Dazu verdammt, den Neger zu spielen, Botengänge zu machen, scheiße wegzuwischen oder so. Oder als Crashtestdummy losgeschickt zu werden, ein verzichtbarer Typ, der dann eben im Knast sitzt mit der Hoffung, dochnoch nach entlassung Mitglied zu werden (als ob) oder vorher in die Gruft zu wandern. wen juckts? Austteigen kann er vergessen.
so wahre Geschichte.
Er is weggezogen, hab ihn lange nicht mehr gesehn. keine ahnung.
netter Typ, aber ein bisschen doof.
Ende der Story.

irgendwie tut er mir leid.

i3tef Avatar
i3tef:#19616

>>19615
achso nochwas: Immer, wenn ich was mit Hells angels oder Bandidos zu tun hatte, gabs keine Probleme. Ende der 90er war ich so 20, da haben wir beispielsweise im Rotlichtvieretel Eierberg Bochum rumjekoked und die Nutten trolliert und Fotografiert, und die Schjlampen so am kreichen und zertern, und da: kommen plötzlich 3 von diesen Rockerschwänken auf uns zu: Ich denke: SCHEIßE. Das ist SCHEIßE....
und die kommen und sagen so: Ey Jungs macht ma kein scheiß hier bitte. und keine Fotos. Bleibt ma locker und gebt uns die Filme, ja?

jajaja klar kein PROBLEM lol! SORRY SORRY!!!!

haha..... puuuuuu, dachte ich. voll nette stabile Typen.. :)
ja so kanns manchmal gehn. es wär ja auch für die keine Kunst gewesen so besoffene Lauche wie uns richtig zu versohlen... das is denen auch zu blöd.
Am gefährlichsten sind mMn. RUSSEN auf KOKS. Da sag ich ganz FREUNDLICH: SPASSIBA! DANKE!!! NIET!!!! GEHT NIX!!!
bei denen hört man stories, dass die stundenlang irgendeinen kleinkriminellen Spasti in seiner wohnung zerfoltern, damit der denen endlich sagt, wo das Zeug und die Kohle versteckt ist....
NIRGENDWO.
aber die fesseln den, schalten bügeleisen ein und stellen das auf den Bauch und kucken zu, wie das durchbrennt....
kein Horrorfilm, so passiert. Und glaubt mal nicht, dass irgendwer aus der Nachbarschaft die Bullen ruft.... angeblich nix mitbekommen von schreien die ganze nacht lang...

glaubt es oder lasst es.

horaciobella Avatar
horaciobella:#19618

>>19612>>19612
scheiße ja, immer noch geiler song und krasses video... von 1992, da war ich 17 haha als das Album rauskam: "THE DOWNWARD SPIRAL".
Für mich einfach DAS geilste und wichtigste Album der 90er... jedes Lied wie ein Schlag in die Fresse, wenn es nicht rockt, isses fürn Arsch.
kann alle lyrics mitsingen, hab fast alles von NIN fanatisch rauf und runtergehämmert als Überfan.
also immer noch. Wenn ich mich richtiog SCHEIßE fühle, also richtig depris schiebe oder down bin, dann hör ich nin. LAUT. und dann gehts mir besser. :)
....kein Wunder ;)
gerade eine alte single zwischen fotos gefunden lol... schönes Liebeslied, wie ich finde.Gutes Video auch...

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#19619

>>19580
Der Mensch ist halt ein soziales Wesen (Bernd dagegen meist ein Asoziales) und in einer Gruppe/Gemeinschaft bewältigt man viele Herausforderungen eben deutlich leichter. Besonders, wenn eher spezialisierte Fähigkeiten benötigt werden. Und man kann sich leichter gegenseitig schützen und verteidigen, falls es zu Konflikten kommt.
Lerne einfach von den Juden oder Museln hier in Deutschland, die sind nur durch ihre Gruppenmeltalität und ihren ethnischen Zusammenhalt so erfolgreich, während der Deutsche als meist atomisiertes Individuum sich zur Wahrung seiner Interessen und Schutz seiner Sicherheit auf den Staat verlässt. Nur daß dieser Staat schon seit langem nicht mehr die Interessen der Deutschen vertritt und ihnen sogar aktiv entgegenarbeitet.

>>19581
Seit wann ermöglicht die Mitgliedschaft in einem Schützenverein einem in Deutschland den Selbstschutz im Alltag? Ohne WBK oder Jagdschein kannste ja nichtmal Waffen erwerben oder zuhause aufbewahren, geschweige denn mit dir führen.
In anderen Ländern mag das deutlich liberaler sein, dort kehrt man auch weniger, falls man jemanden mit einer illegalen Waffe erwischt. Ein gewisser Geldbetrag löst da fast jedes Problem mit dem Gesetz. Nur wer dann keine Kohle für sowas hat, ist dann halt doppelt gefickt. Und eine Waffe effektiv benutzen zu können, ist generell niemals verkehrt. Doch das lernt man wohl überall leichter und besser (und billiger) als in Deutschland.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#19620

>>19619
atomisiertes Individuum...
klingt ja... bemerkenswert.
Als Überzeugter Individualist bin ich gar kein Fan von Kollektivismen. Weil ich erstens garkeine Lust habe, mich freiwillig einer Gruppendynamik auszusetzen und auch, weil ich jede direkte menschliche Konfrontation erschreckend finde.
Bin eher Einzelgänger und hab gerne meineRuhe. Aber die Menschen sind unterschiedlich. Wozu immer generalisieren? Museldusel sind so, BERND is meist ao oder so, aber IMMER so.
...Reines Mutmaßen... sehr unsicher.
ich kann nur für mich selber sprechen und ich bin gern allein.
ein anderer kann´s nicht aushalten und fühlt sich sofort EINSAM!

"falls es zu Konflikten kommt."
was für Konflikte? Innerhalb der Gruppe? ich hab 2004 eine Umschulung gemacht, IT-systemelektroniker. da kommen 30 Leute zw. 25-50. so. und die soziale Mechanik und Gruppendynamik unterscheidet sich prinzipiell kaum von dem, was man bei Primaten im Zoo beobachten kann.
Ich bin garnicht der Typ für solche Hackordnungen, oder wie soll man es nennen? Ich saß schon als Grundschüler immer am Rand mit den seltsamen Kindern. Komischerweise wollten immer nur die Freaks mit mir Butterbrote tauschen oder so...
Die wurden aber gemobbt & genegert. Mich hat man nicht rumgeschubst oder so... vielleicht wegen einem Funkeln in den Augen, das die nicht einschätzen konnten oder so.
Jedenfalls: ein Konflift in Form einer von außen Einwirkenden Bedrohung auf die gesamte Gruppe wirkt stabilisierend, weil man einen gemeinsamen Feind hat.
Dann sollte man alle unter einer Fahne, einem Symbol, einer Idee vereinen. Etwas, das man sinnstiftend überhöhen kann oder so...

Die Kunst des Krieges. Is alles soweit bekannt und nicht neu, denk ich...
Egal.
ich blätter gerade so durch Katalog und seh dies: 35mm Revolver. 5 schuss, keine ladehemmungen, einfach aus der Tasche ziehn und abdrücken. supersimpel und günstig.
is doch ok. Als sportschütze darfst du die zuhause haben und auf dem weg vom und zum schießstand transportieren.
is schön klein und fällt nicht auf, wenn du sie verdeckt rumträgst. nur so, um dich sicherer zu fühlen.
Leibesvisitation oder sowas is doch garnicht legal für einen Bullen, wenn kein offensichtlicher Anfangsverdacht oder sowas besteht. Wenn irgendwo wieder mal ein "Gefahrengebiet" ausgerufen wird, dann geh nicht hin und meide Metalldetektoren.
ok?

und jetzt erklär mir mal, warum das alles nicht SOOOO geht. ich kenne Dich ;)

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#19621

>>19619
es ist auch alles garnicht so, wie du meinst... überlege doch selbst: Als Deutscher Immigrant in... sagen wir mal New York vor 100Jahren. als Beispiel. Was tun? Du suchst Dir doch die entspr. Deutsche Community. Und dann ist der ethnische Zusammenhalt und auch das stolz gepflegte deutsche Brauchtum anders.nämlich wichtiger. Deutsche, die seit 4 oder 5 generationen in Windhuk wohnen: Die sind SO deutsch, deutscher gehts nicht.
Die Mentalität bei Türken ist für Deutsche schwer nachvollziehbar... ich hab türkische Kollegen und staune immer wieder... wenn ein Türke mich zu einem andern Türken mitnimmt und von mir erwartet, dass ich was gegen den Türken sage, bei dem wir zuhause sitzen. LOL. wirkt fast schon asiatisch
er kuckt mich von der Seite an, voll mett, als wolle er sagen: "SIK DER GIT jetzt sag ihm endlich dass er ein SPAST is! walla".
Er selber sagt aber auch nix. haha.
auf dem Rückweg is er dann laut am Palavern, voll mett.lol

muss oft schmunzeln. Besonders bei Türken.
Araber zum Beispiel sind wieder ganz anders...

joynalrab Avatar
joynalrab:#19622

>>19621 mein Nachbar ist Ägypter. wenn ich ihn nach irgendwas frage, und er kann mir was leihen oder sonstwas, macht er. der würde den letzten euro noch mit mir teilen. Weil er sagt: "Du bist wie mien Bruder." und er meint das aber auch so. Ägypter sind sehr großzügig und gastfreundlich, ich hab mal bei einem Kopten im Büro so computersachen erledigt und so, da geht es so: "Was willst du haben? Bier Fanta cOla Sprite, was zu rauchen was zu Kiffen hast du hunger? wo willst du hin?Hier nimm meinen BMW" usw usw....
Such Dir mal einen Deutschen, der so ist. forget it.

a_harris88 Avatar
a_harris88:#19623

oder nimm Russen. >>19622
die sind so einfach zu lesen wie Stoppschilder. what you see is what you get. Und egal, welchen Streit du mit einem Russen hattest, egal wie mett er war oder so: Er wird nir lange beleidigt oder nachtragend sein. Sogar, wenn man sich gegenseitig was aufs Maul haut oder so, also gesetzt den Fall es käme dazu: Wenn man dem Russen am nächsten Tag begegnet und sagt: CHui bläd seriösna komm scheiß drauf. Nu, ein saufen?
OK. und dann is die sache vergessen.

So einer wie Du... würde sicher noch 10 Jahre später draufrumreiten, wer wie und warum angefangenhat und vorwurfsvoll daran erninnern, dass er im Recht war damals.... Na, isso? ;) so schätze ich Dich ein. Ferndiagnosentipp.

ademilter Avatar
ademilter:#19624

>>19623
Wenn ich in Russland wohnen würde, und an der Haustür steht: "Sascha Powalowski", würden auch alle denken: normaler Russe der da wohnt. unauffälliger Standartname für die.

ultragex Avatar
ultragex:#19628

>>19620
>Dann sollte man alle unter einer Fahne, einem Symbol, einer Idee vereinen. Etwas, das man sinnstiftend überhöhen kann oder so...
>Die Kunst des Krieges. Is alles soweit bekannt und nicht neu, denk ich...
Na, haste auch den Propagandafilm mit der Negerin Mo Asumang gesehen?
Bin nämlich gestern über genau diese Stelle gestolpert: als großer Sunzifan dachte ich nur: son Scheiß steht da gar nicht drin, in der Kunst des Krieges. Da steht eher sowas wie:
>Die Kunst des Krieges wird von fünf konstanten Faktoren bestimmt, die alle berücksichtigt werden müssen. Es sind dies: das Gesetz der Moral; Himmel; Erde; der Befehlshaber; Methode und Disziplin.
>Das Gesetz der Moral veranlaßt die Menschen, mit ihrem Herrscher völlig übereinzustimmen, so daß sie ihm ohne Rücksicht auf ihr Leben folgen und sich durch keine Gefahr schrecken lassen.
>Himmel bedeutet Nacht und Tag, Kälte und Hitze, Tageszeit und Jahreszeit.
>Erde umfaßt große und kleine Entfernungen, Gefahr und Sicherheit, offenes Gelände und schmale Pässe, die Unwägbarkeit von Leben und Tod.
>Der Befehlshaber steht für die Tugenden der Weisheit, der Aufrichtigkeit, des Wohlwollens, des Mutes und der Strenge.
>Methode und Disziplin müssen verstanden werden als die Gliederung der Armee in die richtigen Untereinheiten, die Rangordnung unter den Offizieren, die Behauptung der Straßen, auf denen der Nachschub zur Armee kommt, und die Kontrolle der militärischen Ausgaben.

Das Gesetz der Moral auf
>alle unter einer Fahne, einem Symbol, einer Idee vereinen.
zu reduzieren ist ziemlich dämlich. Als ob man nur mit einem neuen fol krassen Logo daherkommen bräuchte und schnupp-di-wupp eine gut organisierte Armee aus dem Ärmel schütteln kann. Und die Nazis hätten das natürlich genau so gemacht... Haha -- als ob! Tatsächlich benötigt der Herrscher vor allem Einfühlungsvermögen, muss erkennen was sein Volk will und dann entsprechend lenken.

horaciobella Avatar
horaciobella:#19630

>>19628
Tatsächlich benötigt der Herrscher vor allem Einfühlungsvermögen, muss erkennen was sein Volk will und dann entsprechend lenken.

Traf alles auf Adolf Hitler zu. Von nichts kommt halt nichts.

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#19635

>>19630
Wöfür sind eigentlich Kriege da...?

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#19636

Falsch. falschfalschfalschfalsch >>19630
völlig falsch.
Dies: Man hätte wissen müssen, was ADOLF will und dann entsprechend lenken.
von Papen hat es ja nicht einmal ansatzweise versucht. Wahrlich ein selten DUMMER Spast, der sich einzig wegen seiner adeligen Herkunft überlegen fühlte, Respekt forderte, ohne ihn zu verdienen, als gottgegebenes Naturrecht, sozusagen. Standesbewusste Überheblichkeit, Selbstüberschätzung und elitäre Hochnäsigkeit. Soviel Versagen in einer mehr als dürftigen Weimarer Staatskonstruktion? Da hat Adolf sicherlich auch gedacht: "SÖÖHRR SCHÖN. HABEN WÖRR SÖLTÖN...ön DEUTSCHLAND!!!!"

kreativosweb Avatar
kreativosweb:#19637

Anstatt sich immer verpissen zu wollen, solltest du vielleicht hier was ändern. Gibt genug Möglichkeiten. Deswegen kommen ja immer die ganzen Neger und Kanacken zu uns, da sie bei sich zuhause auch nie aufräumen und ihre Drecksprobleme zu uns bringen. Flüchten sollte man im Notfall.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#19643

das hat bernd sich auch schon gefragt wohin mit ihm aber gibt leider keine alternative.

hätte ich genug nazigold wurde ich mir eine insel kaufen und den ganzen tag berndstyle lauern.

murrayswift Avatar
murrayswift:#19645

>>19620
>und jetzt erklär mir mal, warum das alles nicht SOOOO geht

Bene.

>ich blätter gerade so durch Katalog und seh dies: 35mm Revolver. 5 schuss

Und solange du keine WBK oder Vergleichbares hast, wirst du sowas niemals bekommen in BRDistan. Außer vielleicht beim Schwarzmarktkanacken deines Vertrauens, für entsprechend Nazigold und ohne jede Garantie.

>einfach aus der Tasche ziehn und abdrücken. supersimpel und günstig.

Jupp, und sobald du das machst, bist du gefickt und das Teil sowieso los, wenn du nicht gleich im Knast landest.
Denke dran: die BRD ist ein Land, in dem ein Vergewaltigerkanacke seine Opfer auf Schadensersatz wegen seelischer Grausamkeit verklagen kann und die Klage nicht einmal kategorisch abgelehnt wird.
Und anhand der Kugel kann der Forensiker die Tatwaffe zuordnen, was bei legal registrierten Waffen sofort zum Schützen führt. Darum hat Adolf nämlich damals die Zwangsregistration von Feuerwaffen eingeführt, um der Pozilei die Arbeit zu erleichtern.

>Als sportschütze darfst du die zuhause haben und auf dem weg vom und zum schießstand transportieren.

Jepp, darfst du. In geeignetem, gesichertem Transportbehältnis und ungeladen, mit separat transportierter Munition. Kennst die Realität des Deutschen Waffenrechts nicht so wirklich, was Krautneger?

>Leibesvisitation oder sowas is doch garnicht legal für einen Bullen, wenn kein offensichtlicher Anfangsverdacht oder sowas besteht.

BWAHAHAHAHA! Du hast keine wirkliche Ahnung von der Deutschen Polizeirealität, oder?
Deutsche Polizisten SCHEISSEN auf solche Nebensächlichkeiten, die finden nachträglich immer eine Begründung für ihr Handeln. Und wenn du verdächtigerweise eine Leibesvisitation ablehnst, dann ist das für die meist schon Anfangsverdacht genug, um eine LV zu erzwingen. Oder die nehmen dich einfahc erstmal fest und mit zur Wache, wo du dann erstmal ablegen darfst.

>Wenn irgendwo wieder mal ein "Gefahrengebiet" ausgerufen wird, dann geh nicht hin und meide Metalldetektoren.

Und wozu dient so eine Waffe, wenn nicht zum Selbstschutz in Gefahrengebieten? Ganz Deutschland wird doch sukzessive zum Gefahrengebiet dank Massenimmigration und Erosion des Rechtsstaates und der Gesellschaft dank Kulturmarxismus.

>ich kenne Dich ;)

Du Witzbold kennst deine eigenen Eltern nicht. Und die Realität außerhalb deiner Lauerhöhle scheinbar auch nicht.

sawalazar Avatar
sawalazar:#19646

>>19622
Kopten sind auch eine ganz andere Klasse als Standardmusel.
Gleiches gilt z.B. für irakische oder syrische Christen, die generell deutlich sozialer und umgänglicher sowie zivilisierter sind als ihre muselmanischen Landsleute. Die kulturelle und charakterliche prägung durch Religion sollte nicht unterschätzt werden!

>>19623
LÜGEN!!! Die russische Seele ist mysteriös und unergründlich tief! So simpel gestrickt sind höchstens Russlanddeutsche, niemals aber echte Slawen oder Asiaten! Ein echter Russe ist IMMER schwer bipolar und unberechenbar,mindestens aber melancholisch/depressiv, schwankt leicht von einem Extrem ins Andere. Und wenn er einen Streit am nächsten Tag vergessen hat, dann liegt das nur am unverantwortungslosen Alkoholkonsum, welcher selektive Gedächtnislöschung und emotionale Abstumpfung hervorruft.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#19647

Island hat erste-Welt-Lebensstandard, Sozialsysteme, kaum Zuwanderer (< 1.000 Musel) und eine stabile demographische Entwicklung.

Island ist auch gut auf dem Weg zur Unabhängigkeit von Öl - 85% der Stromerzeugung sind jetzt schon Wasserkraft und Geothermie, bis 2050 soll alles.png ohne Öl auskommen - und das Volk macht auch mal eine kleinere Revolution, wenn die Hochfinanz das Land zerficken will wie Griechenland. Und sie machen Gleichberechtigung ohne Genderscheisse.

Würde alles in allem empfehlen. Ist eben ein Drittel des Jahres dunkel, auch kalt, aber vor der Lauerstation kriegt man ja eh nicht viel mit vom Tageslicht oder Fehlen desselben.

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#19652

>>19559
Die Hohlwelt.

abdots Avatar
abdots:#19657

>>19647

Auch Island wird schon langsam verseucht.

> Since 1990, when there were fewer than a dozen Muslims in the country, their number has increased by nearly 10,000%

http://www.gatestoneinstitute.org/3994/iceland-mosque

alagoon Avatar
alagoon:#19658

>>19657
ab 1990, ach ja, das war die Zeit als Island durch einen ganz besonders auserwählten Regierungsschef bereichert wurde. Sicher nur ein Zufall.

kriegs Avatar
kriegs:#19660

Bernd würde gerne in ein kühles Land ziehen. Leider ist der Hauptgrund dafür, dass es ihm in Deutschland zu viele Musel, Slaven, Neger und anderes Ausländergesocks gibt. Da also die Zuwanderung ein Problem ist kann er es moralisch nicht rechtfertigen, in ein anderes Land zu ziehen, in dem möglicherweise er selbst als Problem gesehen wird.

Es ist schade, dass es kein Land gibt, das offiziell einwandererfreundlich gegenüber Weißen ist, alle anderen Rassen aber ausschließt. Ich stelle mir eine Mischung aus dem alten Rhodesien und dem heutigen Israel vor - ohne Juden und Neger natürlich.

alv Avatar
alv:#19663

>>19657
> nearly 10,000%
Kunststück wenn die Ausgangszahl bei einem Dutzend liegt und du in Prozent rechnest...

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#19687

Island klingt erstmal wie ein Paradies, aber du mußt inzu beachten folgende Dinge

* Auch Island ist verkrebst, du bist da ein lästiger Ausländer während Museldusel und Neger wertvolle Freunde sind.
* Íslenska ist SCHEISE SCHWER. Isländer hassen útlendigar vor allem solche die nicht richtig reden.
* Island hat den üblichen neurotypischen Beziehungs- und Politikkrebs. Immerhin haben sie ihre Bänker tatsächlich zerfickt anstatt alternativlos zu retten. Verschärft wird das dadurch, daß dort jeder jeden kennt (das Hauptdorf Rauchbucht hat weniger Einwohner als manche Stadtteile hier.)
* Der Wohlstand Islands beruhte auf Schwindel (Krediten) und IT-Schwindel. Island war jahrhundertelang SCHEISSE BITTER ARM. Immerhin wäre es ein guter Platz wenn die Welt untergeht, da sie Geothermie und Fisch haben. Allerdings sind sie ggf. auch erstes Ziel von ICBM und Marodeuren wegen ihrer strategischen Lage.
* Die Steuern sind dscheise hoch und ob da Gegenwert ist ist unklar. Gibt Berichte, daß man relativ lange auf bestimmte Prozeduren beim Quacksalber warten muss.

mrxloka Avatar
mrxloka:#19688

oh vergesn:

ALLES IST SCHEISE, WIRKLICH SCHEISE TEUER.
Ausnahme Fisch und Lamm, welche nur etwa so teuer wie hier sind. Und Strom, aber das liegt daran, daß der da einfach da ist wegen Geothermie und unser Strom lächerlich überteuert ist.
Es gibt praktisch kein Ackerland. Grünzeug muß importiert oder im Treibhaus gemacht werden.
Isländer sind Alkoholiker, damit das Land überhaupt funktioniert, können sie ihren Stoff nur im Reich kaufen. Unverschämt teuer und die Auswahl naja. Wenn du seriöser Bordeaux oder Scotch Nutzer bist hast du ein Broblem.

ionuss Avatar
ionuss:#19692

>Dass man durch das Aufkochen des Ukraine-Konfliktes die Nähe zu den VSA wiederherstellen möchte, die sich wegen des NSA-Skandals als Partner eigentlich völlig disqualifiziert haben, ist auch offensichtlich.


kekeke