Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-02 19:05:57 in /vip/

/vip/ 20927: Lasst uns einen konstruktiven Faden zum Thema Beziehung...

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#20927

Lasst uns einen konstruktiven Faden zum Thema Beziehungen mit Frauen aufbauen haben.

Egal ob Einnachtstand, Affäre oder Freundin für den Rest des Lebens, auf /b/ bekommt man den Eindruck, dass doch einige Bernds (mich eingeschlossen) ein massives Problem damit haben engere Beziehungen zu Frauen aufzubauen.
Manche Menschen haben es scheinbar leichter, sie bekommen dann und wann jemanden ab und es hält auch eine Weile. Natürlich ist da auch nicht immer alles so einfach wie es aussieht, trotzdem klappt es immer mal wieder und das ist eindeutig mehr als der typische Bernd schafft.

Lasst uns hier ohne die üblichen Entgleisungen in alle Richtungen die Ursachen und mögliche Lösungen diskutieren.

souuf Avatar
souuf:#20929

Du müsstest schon einen gewissen Diskussionsansatz mitliefern, wie etwa eine kontroverse These.

Bisher hast du nur einen Stand der Dinge beschrieben, der offensichtlich ist, und bei dem dir wohl kaum jemand widersprechen wird. Mit dem Kennenlernen von Frauen ist es eben wie bei den meisten Dingen: manche haben Talent dabei und können es sehr gut, andere sind zumindest mittelmäßig, manche (wie Bernd) können es gar nicht.
Angeblich soll sich auch hier mit Training eine Besserung einstellen. Ob das stimmt kann ich nicht beurteilen.

_vojto Avatar
_vojto:#20931

>>20929
Naja, man kann auch erst mal seine Ideen einbringen in einem solchem Faden.

Mir kommt das Stichwort Kontaktangst in den Kopf. Wieviele weibliche Freunde hat Bernd, Freundeszonenmädchen nicht mitgezählt, sondern echte Freundinnen?
Und korreliert die Zahl mit der von echten männlichen Freunden?

Bekommt jemand der nur extrovertierst ist automatisch Beziehungen, Affären oder was er als Zweisamkeit so lebt?
Schert jemand aus, hat zum Beispiel über Internetseiten (kostenlose!) Fickbekanntschaften gefunden ohne real in entsprechenden Szenen auch offline unterwegs zu sein?

Auch habe ich das Gefühl, Onlinedating taugt auch nur für diejenigen, bei denen auch reale Dates funktionieren. Sie bekommen damit sicherlich schneller und mehr Kontakte, aber um von bisschen schreiben auf Treffen und vielleicht eine Beziehung eingehen zu kommen braucht es mehr als nur eine Webseite die Leute vermittelt. Mir scheint nicht, dass Onlinedating Leuten die real zu schüchtern sind so sehr hilft. Denen die etwas zurückhaltend sind vielleicht ja, denen die richtig schüchtern sind eher nicht.

tmstrada Avatar
tmstrada:#20945

Sei einfach du selbst.

albertodebo Avatar
albertodebo:#20946

habe die Woche Datierung. In der Vergangenheit gab es zwar mit diversen Mullen folgedatierungen, ist aber dann doch im sande verlaufen.

Man wird stärker den Hahn die Sache steuern lassen. Mal sehen ob erfolg eintritt.

1markiz Avatar
1markiz:#20967

Ein typisches Berndproblem, weshalb Bernd dann zum fappieren auch eher auf sweete lolis ausweicht :3
Achso, ohne Entgleisungen, entschuldigung.
Ich glaube dass es eine Selbstwertproblematik ist. Wenn ich eher mies und depri bin kriege ich es kaum hin eine Mulle anzusprechen, auch wenn ich könnte weil ich vielleicht merke dass bei ihr ein Grundinteresse da wäre.
sobald Bernd jedoch einen erfolgreichen Tag hatte und mit Egodrück die Außenwelt penetriert sind Ängste verschwunden und er fühlt sich bereit Mullen zu belauern.
Die Lösung liegt im Selbstwert. Je besser Bernd seine Sozialphobie und schizoide Persönlichkeitsstörung im Griff hat desto erfolgreichere Kontakte kann er mit der Außenwelt knüpfen, desto selbstbewusster wird er.

suribbles Avatar
suribbles:#20972

>>20931

>Bekommt jemand der nur extrovertierst ist automatisch Beziehungen, Affären oder was er als Zweisamkeit so lebt?

Naja extrovertiert ist man ja, wenn man die Nähe von anderen Leuten/Gruppen sucht und (auch weil durch die dortige Interaktion geübter) sich gern in Gruppen bewegt und redet.
Interaktion = normal
Allein sein = einsam sein/Stress

Introvertierte sind lieber mit wenigen Leuten zusammen und brauchen nach Interaktion Zeit für sich.
Interaktion = Stress
allein sein = für sich sein/Erholung bzw normal

Videos relatiert (leider Besatzersprech)
http://www.youtube.com/watch?v=HChusFnyVzE
http://www.youtube.com/watch?v=pi1bDAPxoWY


Extrovertierte sind damit viel häufiger Situationen ausgesetzt in denen sie mit anderen interagieren, kennen mehr Leute wenn auch nur flüchtig und damit auch mehr Chancen einen Partner zu treffen.

itskawsar Avatar
itskawsar:#20977

Ich missbrauche den Faden einfach mal für eine private Angelegenheit. Bernd hatte am Samstag ein Ein-Nacht-Stand mit einer Mulle. Haben es in Bernds Auto getrieben. Das war jedoch am Heimatort von Bernd. Bin jetzt wieder für zwei Wochen in meinem Studienort. Wie verfahre ich nun am besten? Sollte ich immer mal wieder etwas schreiben oder kann ich erst mal die Beine hochlegen und abwarten bzw. nichts tun?

Mir geht es primär darum, sie das nächste mal wieder zu fickieren, mit dem Ziel, das Verhältnis zu festigen. Wie gehe ich idealerweise vor?

ovall Avatar
ovall:#20978

>>20977
Kommt drauf an ob die Mulle überhaupt bereit ist den Ein Nacht Stand auf eine Fickbeziehung auszuweiten.
Um das herauszufinden würde ich ganz locker eine Kurznachricht mit deinem Klugfon schreiben dass es dir gefallen hat und du es kühlio finden würdest wenn ihr euch wieder trefft wenn du in der Nähe bist. Vielleicht noch ein Kompliment ranhängen und ihr schreiben was für eine kühle Mulle sie ist. Fertig ist der Mullenköder! Wenn sie anbeißt ist die Sache gerizt, wenn nicht war es die falsche für eine längerfristige Zusammenarbeit :3

falvarad Avatar
falvarad:#20979

>>20978
Klingt legitim. Habe sie nach einer weiteren Unternehmung gefragt worauf sie mit "ja können wir machen." geantwortet hat. Ich werde berichten ob ich noch ein weiteres Treffen hinbekommen habe und falls ja, wie es grob verlief.
Bernd ist halt relativ berndig, sprechen und erzählen ist nicht sein Steckenpferd. Seine Vorzüge liegen in der pragmatischen Vorgehensweise und dem praktischen Handeln. Sobald ich ein Signal bekomme, dass sie mich nicht abstoßend findet, komme ich einigermaßen zurecht.


Hat Bernd auch Tipps für "schmutziges Reden" bzw. allgemein Reden nach dem Akt? Was wollen die Mullen hören? Gibt es dafür entsprechende Lektüre, wenn möglich auf das Wesentliche beschränkt.

alessandroribe Avatar
alessandroribe:#20981

>Frauen
>konstruktiver Faden

Können wir nicht lieber einen Frauenhassfaden haben? Bernd wird immer misogyner und weiß sich in dieser gefühlten Misogynie noch nicht so recht auszudrücken.

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#20982

>>20979
>Was wollen die Mullen hören?
Prinzipiell möchten sie direkt gesagt bekommen, daß du sie weiten möchtest, weil sie einen geilen Körper haben. Ob sie dich dann auch ranlassen, ist natürlich die andere Frage, aber die meisten Bernds trauen sich ja nicht einmal das und werden freundeszoniert.

Was Mullen nicht hören wollen ist jedenfalls klar:
>Bernds Probleme
>Liebesbezeugungen
>Gelaber über Beziehungen und Kinder
Sobald Mullen mit letzterem anfangen, sind sie zu alt und suchen einen Spender. Dann besser sofort Reißaus nehmen.

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#20985

>>20979
Perfekt, läuft bei dir.
Schmutziges Reden gibt es ja eigentlich nur während dem pudern. Manche stehen drauf. "Mach weiter du versaute Mulle" und so weiter. Reden nach dem Akt: würde ihr nicht geplant Komplimente machen, denn sie ist ja schon damit einverstanden dass ihr euch zum ficken trefft. Außer ihr mitzuteilen wie gut es war. Und dass sie zu den kühlsten Mullen ihrer Art gehört. Mehr würde ich nicht machen, wirkt sonst nicht echt.
Dieser Bernd möchte auch eine Pudermulle :3

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#20989

>>20981

Können wir machen. Weiber sind sowieso nur Abschaum.

alek_djuric Avatar
alek_djuric:#20995

>>20981
>>20989

Mögen diese Bernds uns bitte erläutern warum sie misogyner Natur sind und wie es sich in ihrer Gefühlswelt ausdrückt. Wenn empfindet ihr misogyne Gefühle? Wann haben sich diese Art der Gefühle entwickelt? Bei welchen Frauentyp sind diese schwächer/stärker?

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#20996

>konstruktiv
>Beziehungen mit Frauen
merkste selber, ne?

intertarik Avatar
intertarik:#21000

>>20979
>Hat Bernd auch Tipps für "schmutziges Reden"

Bernds Erfahrung:
Ein paar einfache Worte hier und da reichen. Übertreibe es nicht, du bist in keinem Porno. "Kleine Schlampe" oder sowas reicht schon, es stehen zwar sehr viele darauf, viele sind aber trotzdem sehr, sehr empfindlich, und wenn Bernd sich zu sehr sprachlich verausgabt und zu heftig wird, ist es gleich zu Ende.
Ist aber auch nur authentisch, wenn Bernd allgemein dominant wirkt (festhalten, mal die Hand am Hals (man muss nicht zudrücken))

>bzw. allgemein Reden nach dem Akt?

Bernd redet nach dem Akt nicht über den Akt. Nur über spaßige(!) Details, also Missgeschicke oder was sicher einen blauen Fleck gibt. Kein "Das war gut", "Bester Seks meines Lebens", "oh wow hast du geile Titten". Keine Komplimente, weder über sie noch über den Akt.

t.
Bernd, der heute Nacht, nur mit seiner Rolex bekleidet, Pornostyle zwei Stunden lang ein Mödchen fickierte und jetzt die unzähligen Biss- und Kratzwunden zählt

pehamondello Avatar
pehamondello:#21001

Hallo Bernd,
ich möchte zu diesem Faden beitragen. Ich bin keinesfalls extrovertiert, ich war schon immer Arschbürger und depressiv. Habe daher keinen Fick auf irgendetwas gegeben. Scheinbar wirkte es nach aussen wie Selbstbewusstsein, jedenfalls hatte Bernd mehrere Einnachtstände (ca. 24) ein paar Afären (3), zwei Beziehungen und bin seit fast 2 jahren verheiratet.

Freunde hat Bernd vielleicht 3, 2 davon wohnen mehrere Hundert Kilometer weit weg, sind also nicht wirklich vorhanden. Der bzw. die Dritte ist meine 16 Jährige Nachbarin. Sie ist wirklich kühl zockiert PC, mag Schwerter und Kämpfen so wie Bernd. Nein ich schlafe nicht mit ihr und habe es auch nicht in der Vergangenheit. Da ich einige Jahre älter bin, geht diese Freundschaft teilweise eher in eine Mentorenschaft über was mich aber nicht stört. Durch mein Arschbürgertum bin ich mit Arbeit Familie und so eh überfordert und brauche sehr lange meine Ruhe ohne andere Menschen, daher sowieso keine Lust oder Zeit für Freunde. Bernd ist sehr glücklich seine EB geheiratet zu haben, in einer Beziehung ist es eben schon sehr angenehm. Vorallem wenn die EB eine sehr vernünftige ist und keinerlei weibliche Unlogik an den Tag legt.


Naja, Bernd hatte mehr Einnachtstände und so als Freundschaften. Fühlt aber gut, da alle anderen Menschen auf einer emotionalen Ebene völlig egal sind.
Bilder nicht wirklich relatiert.

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#21067

>>20967
Ich nehme nicht wahr, dass Frauen Interesse an mir hätten.
Formulierung absichtlich so gewählt.

>>20972
Bild 1 relatiert.

>>20979
> Tipps für "schmutziges Reden"
Wenn das nicht von alleine kommt, erzwing es nicht, du blamierst dich. Was du dabei laberst wirst du merken. Wenn sie sich wünscht, dass du bestimmtes sagst oder einen bestimmten Stil nimmst "Beschimpf mich als Nutte", mach es. Wenn sie will, dass du nicht albern rumlaberst dabei, versuch es sein zu lassen. Sonst mach was dir gefällt.
> Was wollen die Mullen hören
Auch so solltest du nicht denken. Seid ihr dabei oder danach geht es nicht mehr um verführen mit kleinen Lügen, sondern darum einfach aus sich heraus zu machen was man denkt.

>>20981
Erstelle einen eigenen Faden. Oder lauer auf /b/

>>21001
Interessant. Trage doch einmal zum Faden bei, wie du an die ONS und Affären und Beziehungen gekommen bist.
Hast du den Aspergertum genutzt um völlig schmerzbefreit jedes schöne Wesen einfach zu fragen?
Auch: Bitte spezifiziere ob du diagnostizierter Asperger bist oder dies nur als Kategorie verwendest.

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#21084

>>21067
Also diagnostiziert habe ich ausser Depression noch nichts. Mit der betonung auf NOCH. Habe bald Termin beim Psychiater, wahrscheinlich werden Medis notwendig sein. Psychiater der privat bekannt ist und mich deswegen auch nicht behandelt, meinte ADS (nicht ADHS) und Asperber kämen in die nähere Auswahl.

Also mehrere Einnachtstände und Affären hatte hatte ich übers Internet kennengelernt. Ich habe immer ziemlich offen gesagt was ich möchte, mir vorstellen kann und was ich gar nicht will. Naja ansonsten hab ich so gesagt was mir in den Sinn kam und war/bin sowieso eher etwas dreist/unverschämt und auch dominant.
Ausserdem hat es sich schon öffter bezahlt gemacht, ein Wissenschafts Fiktions- und Wissenschaftslüfter zu sein. (Tiefer Blick in die Augen. "Was ist?" "Wow deine Augen..." (rollt mit Augen ist leicht verschämt)"Ach laber nicht..." "Nein wirklich, die roten Sprenkel die du in der regenbogenhaut hast, nennt man Iris-Heterochromie und ist mega selten, haben vielleicht 4 Leute in einer Million." "Äh..ok wow was du alles weißt..." "Ja ich weiß, ich bin immer etwas unbeholfen, wenn ich Komplimente an schöne Frauen verteilen möchte. Zum Beispeil könnte ich sagen, dass deie Augen wie Sterne am Himmel aussehen aber das wäre gelogen und irgendwie schleimig und auswendig gelernt." "Hihi ja das stimmt. Du bist echt ein Frak weißt du das?" "Ja und stolz drauf! wie siehts aus, gehen wir was trinken?" Ein paar Tage später sind wir im Bett gelandet und haben begonnen uns sehr zu mögen. Leider hatte es nicht funktioniert... Naja, das war eine sehr spezielle Situation und ich habe es auch nur so gemacht weil ich wuste dass das bei IHR funktioniert. Andere hätten das natürlich nicht ansprechend gefunden.

Also schmerzfrei ansprechen, direkt sagen was man will und sich nicht verarschen oder hinhalten lasen. Ich habe fast noch nie ein Mödchen eingeladen (als für sie gezahlt im Restaurant/bar etc.) ausser sie hatte Geburtstag. Ich glaube wirklich ehrlich zu sein war mit das wichtigste. Mödchen aus oben wiedergegeben gespräch habe ich geagt, dass ich ihren Freund scheiße finde weil er echt mies zu ihr war. Sie meinte das wäre voll arschlochmäßig von mir. Ich antwortete ihr, dass ich sie nicht belügen würde und ihr nicht sagen würde was sie hören will. Das hat sie doch irgendwie nachhaltig beindruckt und mir hoch angerechnet. Gut auf Partys (auf die ich eigentlich nie gerne gegangen bin, da zu laut und zu voll) habe ich den beschwipsten Mödchen schon gesagt was sie hören wollten aber immer nur so weit wie ich es vor mir verantworten kann. Ich hoffe dies beantwortet deine Fragen.

cat_audi Avatar
cat_audi:#21087

>>21067
>Bild 1 relatiert.
Reden wir mal über dein scheiß Bild.

Das machst du also den ganzen Tag? Zuhause sitzen und Bücher lesen, ja? Und du erzeugst deine eigene Energie?

Ich dachte, du hockst vor dem Krautkanal nud jammerst über "tfwnogf ;_;".

Sonst müsste man ja nur 100 von euch zusammentrommeln, an ne Turbine anschließen und man hätte gratis Energie?

Ich bin übrigens sehr ausgelaugt dadurch, den ganzen Tag allein zu sein. Bin ich jetzt extrovertiert? Ich bin aber Dörfler. Meine "private Zone" hat ungefähr die größe von 1.5 Fußballfeldern.

Ich hab noch nie so einen Haufen Scheiße gesehen. Introvierte mag es ja geben. Andere Menschen würden mich da zumindest definitiv einordnen, was ihr Krebskinder daraus macht, ist einfach nur lächerlich. Das ist wie die "männlich" Version von "ich bin eine Prinzessin lol".

Scheiß Arschloch, geh verrecken.

likewings Avatar
likewings:#21088

>>21084
Wie hat sich das mit der Nachbarin ergeben? Es klingt sehr kühl.

Ansonsten haben wir beide wohl einen ähnlichen Hintergrund, nur bin ich glaube ich etwas älter. Ich kann auch deine Strategien nur bestätigen, wobei die natürlich kein bisschen funktionieren wenn man in einer Gruppe von Menschen unterwegs ist. Für unsereins ist das Internet, in dem man sich zu 1:1 Dates verabreden kann, ein echter Segen.

karalek Avatar
karalek:#21090

>>21087
Hast du dich aus /b/ hierher verlaufen?

>Ich bin übrigens sehr ausgelaugt dadurch, den ganzen Tag allein zu sein. Bin ich jetzt extrovertiert?
Nein, du bist einsam. Zurecht, wenn ich das mal so sagen darf.

ayalacw Avatar
ayalacw:#21092

>>21088
Also das Gespräch war aufm Campus, nicht im Chat oder so. Ja Internet ist schon toll, aber ich mags inzwischen nicht mehr so gerne, du musst eben einige belanglose kleinsprech nachrichten verschicken und das mag ich nicht. Ich HASSE Kleinsprech. Daher fühle ich mich auch zu relativ wenigen Menschen/Frauen hingezogen/sympathisch. Denn wenn ich den Kleinsprech überspringen kann dann weiß ich das sie ein interessantes Mödchen ist oder man sowoeso gleich zur Sachen kommen kann, was auch immer dies in der jeweiligen Situation ist.


Naja ich bin jetzt zum Glück auch aufm Dorf. Und da man da hin und wieder mit den Nachbarn spricht, hatt sich herausgestellt, dass wir viele gemeinsame interssen haben und das wars igentlich auch schon...

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#21115

>>20979
Hier

Sie schrieb mich heute von sich aus an und hat was banales wegen dem letzten Wochenende gefragt. Nach ein zwei Nachrichten Kleinsprech hin und her fragte ich: "Diesen Freitag Abend Lust was zusammen zu machen?"
Sie: "Ja, können wir gerne machen."

Sofern sie nicht kneift wird es zu einem weiteren Treffen kommen.
Dieses mal werde ich selbstverständlich Kondome mit dabei haben.
Welche Vorkehrungen sind noch zu treffen? Sie ist eine 19 jährige Süßmulle. Nicht sicher ob ich meinen Oberkörper rasieren soll respektive zumindest trimmen sollte. Bin nicht Kurden-Bernd mit über 9000 Haren, jedoch leide ich auch nicht gerade unter Testosteronmangel.

Die nächste Frage die sich stellt, was zum Fick sollen wir machen? Der Vorschlag muss von mir kommen. Das Szenario spielt sich in einer kleineren Stadt statt. Hier gibt es wirklich nicht viel.
Ein zwei Klubs, fünf sechs Bars und Kneipen und zwei Kinos.
Kino wäre aber wirklich lahm oder kann man das bringen? (Und anschließend in eine Kneipe) Ziel wird sowieso sein so schnell wie möglich mit ihr rumzumachen. Auf großartigen Kleinsprech habe ich wenig Lust.

Direkt in eine Bar würde halt dafür sprechen, dass beie etwas Alkohol trinken und dadurch die Stimmung sicher merklich lockerer wird. Ja, werde nur ein zwei Bier trinken. Muss im Notfall mit dem Auto wieder Nachhause komben

antongenkin Avatar
antongenkin:#21116

>Welche Vorkehrungen sind noch zu treffen?

Kamera um Bernd was zu Liefern

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#21184

>>21115
Aktualisierung: Bilder kann ich leider keine liefern. Hatte ich zwar erst vor, aber war mir dann doch zu heiß. Eventuell komme ich bei den nächsten Treffen dazu. Zumindest mal beweisen, dass ich mich überhaupt in Mullennähe befinde.

Auf jeden Fall war die Datierung gestern Abend anberaumt. Mehr als eine Umarmung gab es zur Begrüßung nicht. Ich hatte aber auch nicht mit mehr gerechnet. Zusammen ging es dann in drei verschiedene Lokalitäten. Die ersten zwei waren nicht so der Brüller, zumal wir uns gegenüber saßen. Das Gespräch verlief eigentlich ganz gut und wirklich lange wurde nie geschwiegen. Angekommen in der dritten Lokalität, es war bereits nach 23 Uhr, war es uns endlich möglich, nebeneinander zu sitzen. Ich bemerkte, wie sie zwei drei Mal hintereinander auf ihre Uhr schaute. Kein gutes Zeichen, dachte ich mir. Gesprächsthemen gingen auch so langsam aus und ich musste handeln.

Ich sammelte den Mut aller Bernds und stellte einfach direkt folgende Frage: "Können wir nicht einfach wieder rumknutschen wie letztes Mal?"
Sie: "Es ist kompliziert"
Mir gefiel die Antwort ganz und gar nicht. Ich legte meinen Arm um sie und streichelte sie am Bein, schließlich küssten wir uns doch. Wild am rumknutschen verließen wir 10 Minuten später die Lokalität. Neben uns war eine Gruppe aus fünf Jungs. Alle mett und am mirieren :3 Ich liebte dieses Gefühl. Es war so schön Bernd, du kannst es dir eventuell vorstellen.

Wir gingen in ihre Wohnung und machten uns gemütlich. Sie schaltete die Musik an und es ging los. Bernd wollte ihr Oberteil ausziehen, aber sie entgegnete mit: "bitte heute nicht" - Wir lagen noch ewig im Bett bei ihr herum und steichelten und küssten unsere Körper. Es war auch schön. Vorerst gab ich mich damit zufrieden. Aber auch nur, weil sie verfickt noch mal gut aussieht. In den frühen Morgenstunden verließ ich sie und schlief mit einem Lächeln ein.

Verliebt habe ich mich noch nicht. Ist aber bei Bernd wohl mehr eine Schutzfunktion. Werde sie gleich noch anschreiben und fragen, ob heute noch was geht. Falls nicht, können wir uns frühstens in drei Wochen wieder sehen.

Ok das war ales.

javorszky Avatar
javorszky:#21195

>>21184
>Bernd wollte ihr Oberteil ausziehen, aber sie entgegnete mit: "bitte heute nicht" - Wir lagen noch ewig im Bett bei ihr herum und steichelten und küssten unsere Körper.
Verzeih mir meine Unerfahrung, aber wie kann man mit einem Mödchen zuerst wild rumknutschen, dann im Bett liegen, aber keinen Sex machen? Das ist doch völlig unnatürlich.

subburam Avatar
subburam:#21197

>>21084
>Kann genau einschätzen, was eine bestimmte Mulle hören will um sich weiten zu lassen
>glaubt er habe Autismus
Scheisse bist du blöd.

alagoon Avatar
alagoon:#21198

>>21197
Es ist halt nicht so einfach für Bernd zu akzeptieren, dass er einfach nur ein Versager ist. Sein Ego sagt ihm, er ist ein Gewinner, und das beißt sich dann mit der Realität, und dann wird nach Gründen gesucht. Es muss eine unsichtbare Krankheit sein!

davidsasda Avatar
davidsasda:#21204

>>21195
Ja, normal kenne ich das auch nicht so. Ich ziehe es normalerweise auch immer durch. Heute morgen übrigens wieder getroffen. Sind schwimmen gegangen. Sie war anfangs etwas distanziert, in der Dampfgrotte legte sich aber dies. Die Initiative ging natürlich von mir aus. Sonst wäre wahrscheinlich nichts passiert.

Schließlich sind wir noch ein Eis essen gegangen und anschließend zu ihr. Immerhin konnte ich sie fingern. Sie war nass wie ein Wasserfall und sie bewegte ihr Becken vor und zurück.
Mehr ging aber wieder nicht. Sie meinte, ich solle mit ihr Geduld haben.
Verständnisvoll wie ich bin antwortete ich: "Ich bin geduldig, wir haben Zeit"

Läuft es auf eine Beziehung hinaus? Ich weiß es nicht genau. Im Prinzip habe ich nichts dagegen. Bernd halt. Aber wirklich versteifen werde ich mich auf diese Beziehungs-Schiene nicht. Mein Plan ist es, es erst mal so laufen zu lassen.
Sehen uns jetzt leider erst wieder in drei Wochen.

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#21211

>>21197 Habe ich nie behauptet du pflaume. Lese den Pfosten. Ausserdem: /b/ is woanders

antonkudin Avatar
antonkudin:#21215

>>21204
>In der Dampfgrotte des Schwimmbads Mödchenkontakt haben
Ich neide hart.

Zur Beziehungssache:
Möglicherweise ist sie wie Bernd und kann keinen Seks mit vagen Bekanntschaften machen. Das Rummachen beim ersten Date und Fingern lassen beim zweiten sprechen allerdings dagegen. Möglicherweise ist es aber auch beknackte Frauenlogik.

alek_djuric Avatar
alek_djuric:#21225

>>21204
Erstens:
Die Fodsen wollen, dass du den ersten Schritt tust. Immer.jpg
Zweitens:
Manche Fodsen gehen nicht gleich aufs ganze. Das beweist aber, dass sie etwas ernstes suchen und es auch ernst meinen.

zacsnider Avatar
zacsnider:#21230

>>21225
>Manche Fodsen gehen nicht gleich aufs ganze.
Rumlecken bei der ersten Datierung, Finger in die Muschi bei der zweiten? Kek
Ich finde besonders die Fingergeschichte verrückt, da Fingern für mich keine Vorstufe, sondern schon eine besondere Eigenart des Geschlechtsverkehres darstellt.

Normal wäre doch:
Treffen->Knutschen->Seks machen

und nicht:
>Treffen->Knutschen/Lecken->Fremde Sachen in die Fotze stecken

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#21232

>>21204
>Mehr ging aber wieder nicht. Sie meinte, ich solle mit ihr Geduld haben.
Besonders promisken Mullen machen bei Bernd plötzlich auf total verklemmt, um ihm vorzuspielen, sie seien ein besonders keusches und braves Mödchen. Sprich: Die Alphatruppe kriegt von ihr die willige Gangbangschlampe, und Bernd darf sich abarbeiten für Blümchensex im Dunkeln.

Würde sagen, sie testet dich die ganze Zeit und du fällst laufend durch. Da inzwischen völlig klar ist, daß sie den Hahn will, mach ihr einfach mal einen Strich durch die Rechnung: Wenn sie sich ziert, gibt's eben keine gratis Aufmerksamkeit mehr. Man kann so ein Treffen, wo man nicht "zum Schuß kommt", auch einfach mal mittendrin abbrechen und die Mulle nach Hause schicken. Im Moment hat sie volle Kontrolle und macht mit dir, was sie will.

andina Avatar
andina:#21233

>>21230

Bitte? Fingern ist natürlich "vor" Sex.
Ich (und auch zumindest einige Mullen) empfinden Blasen so zB auch als Vorstufe zum Sex, obwohl es eigentlich ja schon intimer ist. Wer nur bläst, gibt aber nicht das auf, was alle haben wollen. Wenn mir eine Frau einen bläst, will ich sie trotzdem wiedersehen um sie zu fickieren, das ist eben der natürliche Drang. Wovor die Huren Angst haben ist ja, dass du, wenn du sie diesen "Schatz" mal aufgegeben haben, die Macht über dich verlieren und nicht mehr interessant für dich sind. Und sie tun gut daran - habe das am eigenen Leib schon des öfteren erfahren.. Man faliept sich etwas in ein Mödchen (oder denkt das zumindest), aber wenn man sie dann im Bett hatte, sieht man plötzlich wieder klar. Genau so im umgekehrten Fall, Mullen, die mich ewig hinhalten und bei denen dann nichts geht, trauere zumindest ich immer ewig hinterher..

Auch: Ich hatte immer nur männliche Freunde und ab und zu mal GF oder Affären, und bin jetzt durch Studiengangwechsel in eine ganz andere Situation gekommen. Viele Mödchen hier wären gerne mit mir befreundet und möchten was mit mir unternehmen, aber ich schaff es (noch) nicht meine Finger von ihnen zu lassen, zumindest wenn Alkohol im Spiel ist :(

pdugan19 Avatar
pdugan19:#21234

>>21232

So kannst du aber genau so gut richtig fersagen. Sie will keinen Sex von Bernd, sondern eine Beziehung und hat Angst, das Bernd das anders sieht. Wenn sie (nur) Sex wollte, würde sie ihn sich doch einfach nehmen.

Bleib ruhig Bernd, du machst das schon richtig. Natürlich musst du etwas fordernd auftreten, aber du kannst ja auch mal beruhigend auf sie einreden.. bei mir hat sich das erst kürzlich bewährt.

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#21236

Denke ich trage auch mal zum Faden dazu. Wie viele Bernds war ich bis vor kurzem noch eine Jungfrau Stufe 20. Habe zwar insgesamt bestimmt 300NG für Nutten ausgegeben weil ich an der Situation wirklich etwas bewegen wollte, aber ich habe selten einen Steifen bekommen. Beim Blasberuf mit Kondom habe ich zum Beispiel rein gar nichts gespürt, die Aufregung spiele hier bestimmt auch eine Rolle. Ich bin ziemlich extrovertiert weshalb es unter meinen Freunden immer klar war dass meine Geschichten von wegen "Hure richtig gefickt, eimerweise gekomben" nie angezweifelt wurden. Brauche wohl nicht sagen dass selbst der introvertierteste Kumpel bereits gevögelt hatte und ich mich deswegen einfach immer noch wie ein unerfahrenes Kind gefühlt habe.
Mit der Zeit hatte ich dann auch immer etwas Bammel wenn ich auf Parteien mit Süßmädchen rumgemacht habe da ich im Kopf, selbst betrunken, wusste "Dscheiße gleich geht es ans eingemachte und wirst vol versagen" weshalb ich merkte dass ich Süßmödchen auf eine Ebene über mir stellte.

Irgendwie stieg mir das natürlich alles durch den Kopf, vorallem zu wissen was einem einfach durch die Finger geht. Wer gibt mir bitte meine Jugendzeit mit 40 zurück ? Sollte man in seinen 20ern nicht versuchen alles auszukosten was es nur gibt ? Musste also aufmannen...jedenfalls früher oder später.

Habe mich vor mehr als 3 Wochen auf Zunder angemeldet. Natürlich habe ich die Mullen nicht selektiert sondern bei jedem Vorschlag auf "Mag ich" gedrückt, und siehe da, paar Mädchen taten das Gleiche bei mir.

Natürlich schreiben 95% von diesen Mullen nach dem typischen "Hey wie gehts" etc. genau so weiter: Ich: "okay, das heißt du machst dieses Jahr X Abschluss ?" "Ja" "Und was hast du danach so im Blickfeld ? Direkt arbeiten oder studieren ?" "Studium" ...verfickt nochmal frag mich doch auch was ;_;

Naja eine Mulle, weder hässlich noch irgendwie hübsch, schrieb direkt haufen Nachrichten. Konnte mir erlauben immer etwas frecher zu werden was die Konversation natürlich gewürzt hatte. "Wenn du mich auf einer Party sehen würdest und ich würde richtig geradeaus auf dich zulaufen und mit dir rummachen, einfach so, wie fändest du das? ;)" "joah :) Wär schonmal was anderes" (acha, sie sagt schonmal nicht Nein dazu, also ruhig direkter werden) "All right, sag mir wo du diesen Samstagabend bist und halte nach einem gutaussehenden Typen ausschau der auf dich zuläuft ;)"

Natürlich würde ich nie so Alpha sein, aber das Geschriebene ging immerhin mehr in die eine Richtung.

Letztendlich habe ich nach einer Woche am Sonntag spontan gesagt ich schaue bei ihr vorbei da ich "wen zum Rummachen brauche :D" worauf sie mir tatsächlich ihre Adresse gab und ich mir sagte "Entweder ich reiße mich jetzt zusammen oder es wird nie was".

Eine Stunde zu ihr gefahren und, Gott, die ersten 20-30 Minuten waren schrecklich. Ich habe versucht den "coolen, gediegenen" zu machen wie ich es von einem Alphafreund kenne während sie allgemein aufgeregt war. Zum Glück hatte sie Bier da und ich habe es schnell ausgetrunken während wir in ihrem Zimmer weiterredeten.

Ich wusste dass ich langsam handeln musste weshalb ich vorschlug ein Paar Selbsties mit meinem Schlaufon zu machen. Wir kamen uns näher und küssten uns letztendlich im Bett :3 Haben uns während dessen ausgezogen und überall angefasst. Letztendlich wurde ich dann immerhin halbsteif und sie steckte meinen Schwanz endlich in ihre Bagina.

Jetzt kommt das doofe. Ich wusste "Dscheiße ja er ist drinnen!!!11" Aber ich fühlte wieder so ziemlich überhaupt nichts. Ich konnte den Steifen nur halten weil wir während dessen weiter rumgemacht haben. Verdammt, selbst nach einer Stunde mit kleinen Pausen zwischen durch das Gleiche.
Bin also nicht gekomben. Diesen Sonntag war ich wieder da, es ging schon definitiv besser aber trotzdem. Ich fühle nur was wenn ich gerade eindring. Im Zwischennetz habe ich gelesen dass es am zu harten und schnellen wichsen liegen kann, was definitiv bei mir der Fall wäre.

Naja, ich nächsten Sonntag wieder schreiben wie es war falls Interesse besteht, dann natürlich kurzgefasster.

Fühlt sich gut an einfach ehrlich schreiben zu können :3

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#21238

>>21234
>Sie will keinen Sex von Bernd, sondern eine Beziehung
Komputiert nicht.

Sie will eine Betaschuchtel, die sie rumkommandieren kann.

maiklam Avatar
maiklam:#21239

>>21236
Gut gemacht, Bernd.

bluesix Avatar
bluesix:#21240

>>21236
Hat sie gefragt was mit dem "kleinen Berndi" nicht stimmt? Falls ja, hast du eine gute Ausrede? Hast du die Wahrheit gesagt? Soweit ich es erlebt habe ist es voll ok, zu sagen dass man etwas nervös/nich nicht entspannt genug ist und nach einer kleinen Pause weiter macht.


Habt ihr ein Kondom benutzt? Also nach langen Jahren Beziehung, kann ich dir sagen, daß ich auch ohne hardkern Wichsen, mit Kondom sehr wenig spüre. Brutipp von mir: Ich spüre am meisten wenn sie auf dem Bauch liegt und ich oben drauf oder wenn ich im Schneidersitz (auf dem Bild ises etwas anders, aber du weißst schon) sitze und sie auf mir, Gesichter zu einander. ausserdem kommt man so mit einer hand gut ans Arschloch ran um einen oder mehrere Finger rein zu stecken...

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#21242

>>21240
Danke Bernd. Nein sie hat nicht gefragt, also er war nicht komplett schlapp sondern auf 3/4 Mast. Ich denke sie zweifelt auch überhaupt nicht an meinem "Können" da ich eben versuche sehr selbstbewusst aufzutreten. Ich schwindel dass natürlich vor weil dabei mein Herz mit >9000 Schlägen Rennen fährt aber es wirkt.
Es fängt so an dass ich auf dem Bett liege und sie auf mir ist, dabei reibt sie mit ihrem Becken meinen Schwanz während wir natürlich rummachen. Ich habe also keinen Druck "Jetzt musst du hart werden, schnell!" sondern kann mich entspannen. Ich halte sie dabei an der Hüfte und drücke sie noch härter an meinen Schwanz, durch diesen "Druck" fühlt er sich wohl wieder wie in meiner Hand und wächst :3

Ich nehme ihn dann um ihn zu "fixieren" damit sie sich dann darauf setzen kann. Soweit so gut, ich fühle dann minimal was aber spätestens wenn sie mich dann reitet muss ich mit meinem eigenen Becken schon wirklich heftig mitstoßen damit ich etwas fühle.
Hoffe das hört sich soweit nachvollziehbar an Bernd.

Übrigens, bisher war der Sex ohne Kondom ! Sie meinte paar Tage nach dem ersten Treffen ob ich gekomben bin, weil "ihr Ex immer auf ihr gekomben ist und sie sich so keine Sorgen machen musste" (Dscheisse nimmt sie also auch keine Pille ? Da ich mit ihr meine Chance sehe mein Sex 1x1 endlich auf Vordermann zu bringen will ich mir darüber einfach keinen Kopf machen...vorallem komb ich ja eh nicht)

Zu dem Thema Pausen machen. Ich bin bei ihr nicht wirklich nervös, sobald ich nach 10 Minuten merke dass klein Berndi noch kleiner wird fange ich einfach an die Stellung zu wechseln, dabei mache ich mit ihr wieder rum was mich wenigstens etwas steif hält. Ich reibe dann meinen Schwanz weiter an ihrer Muschi und stecke ihn dann wieder rein. So geht dass wirklich etwas mehr als eine Stunde.

Danke für die Stellungstipps übrigens, aber kann ich bei denen auch tief eindringen ? Die wirken nämlich nicht so. Das Ding ist dass ich den Verlust an Friktion ja durch schnellen Rhythmus versuche auszugleichen. Vielleicht verstärkt auch das ihren Eindruck dass ich kein Anfänger bin da ich (Halb-)Fitbernd bin und auch mal etwas länger schnell stoßen kann ohne aus der Puste zu kommen ?

Jedenfalls mache ich mir keine Sorgen, ich kann mir nicht alles wünschen und selbst diese kleinen Schritte die ich mache bedeuten mir wirklich viel. Das wichtigste ist dass ich in meinem Leben mal sehe dass ich aktiv an einer Situation etwas ändern kann wenn ich denn wirklich will-

Nächstes Wochenende werde ich wieder zu ihr fahren und wieder darüber reportieren. Es fühlt sich verdammt gut an wirklich ehrlich seyn zu können :3

mefahad Avatar
mefahad:#21243

>>21242
Du bist ne arme Sau, Bernd.
Die wird dir fremdgehen und dir nen Balg andrehen.
Lieber keinen Sex als DAS.

subtik Avatar
subtik:#21245

>>21242

Bin mir nicht sicher, wer von euch beiden der größere Arschbürger ist.

Wenn sie eh angewichst werden will kannst du doch das nach dem GV machen oder es sie tun lassen?

rangafangs Avatar
rangafangs:#21246

>>21245
Was er schreibt ist sowieso irgendwie widersprüchlich.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#21250

>>21243
Wir sind beide 20 und ich denke ganz ehrlich dass das sehr unwahrscheinlich ist.

>>21245
Sie sagt ja nicht dass sie das will ? So hats ihr Ex gemacht wenn er gekomben ist.

>>21246
Wieso denn ? Kläre gerne Ungereimtheiten auf

soyeljuaco Avatar
soyeljuaco:#21252

Ich hab eine Freundinn und ein paar Kumpels von der Uni.
Früher habe ich grosse abneigungen gegen Frauen wie Männer gehabt.
Heute bin ich klüger und investiere nur so viel wie nötig in Beziehungen denen ich einen Vorteil entlocken kann.
Wenn es nicht tragbar wird mit den besagten Leuten, dann kapp ich die Kontakte und gut ist.

kylefrost Avatar
kylefrost:#21281

>>21250
Seit wann hat das Alter was damit zu tun...?

dwardt Avatar
dwardt:#21314

Ich habe die Theorie aufgestellt, dass ein durchschnittlicher Bernd einfach komplettes Desinteresse an der weiblichen Person an sich hat, da er - sollte er eine Freundin haben - sich sozialer Interaktion bedienen muss. Das Unterbewusstsein weiss das. Deshalb schaltet das Gehirn ab, wenn mit einer Frau geredet wird.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#21450

>>21252
Bernd findet nicht mal an der Uni echte Freunde. Bekannte ja, Freunde nein.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#21451

>>21281
Seit Jungbernd eingeredet wurde junge Frauen würden so etwas nie tun, weil sie alle auf Kariere aus seien.

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#21452

Habe Asien-GF. Ich werde nie wieder irgendwelche Kartoffelfotzen anfassen.

doronmalki Avatar
doronmalki:#21484

Anscheinend entwickelt sich ja eine ganz nette Diskussion mit Austausch über Schwierigkeiten, wenn mal GF gefunden wurde, ich würde mich aber freuen wenn wir noch einmal etwas mehr, gerade von den Leuten die es geschafft haben, hören wie man es schafft von "Ich sage nichts, die will sowieso nichts mit mir zu tun haben" zu "Ich red frei von der Leber weg und plötzlich will sie sich mit mir privat treffen" zu kommen.
Das schaffen so viele Leute scheinbar ohne nachdenken, aber ich finde es schrecklich kompliziert. Je länger ich Beziehungslos bleibe, desto höher die Hürde zu versagen wenn es konkret wird. Desto höher die Hürde es überhaupt zu probieren.

Bernd Avatar
Bernd:#21485

>>21484
nun, du musst zumindest irgendetwas sagen.

ich verstehe dich aber sehr gut, weil ich über krampfigen smalltalk und alltägliche unverfängliche unterhaltungen nicht hinauskam, schrub ich ihr schliesslich einen brief.
danach waren die hemmungen bei mir so gut wie weg und ich konnte sehr gut mit ihr reden.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#21486

>>21484
Ich habe es schon in vielen Fäden gesagt, aber ich sag es nochmal:

WER NICHT WAGT, DER NICHT GEWINNT!

Wie mein Vorredner schon erwähnte, musst du auf jeden Fall irgendetwas sagen.
Ich habe z.B. meine beiden bisherigen GFs bekommen durch a) meine große Klappe, bzw. Klugscheißerei und b) weil ich mich einfach was getraut habe. Meine derzeitige Freundin habe ich irgendwann einfach geküsst. Auf den Mund. Hätte sie mich abgewiesen, wär der Käse gegessen und ich weitergegangen. Es ist eine Win-Win-Situation. Nimm den Mutwolf als weiteren Ratschlag.

crhysdave Avatar
crhysdave:#21498

>>21485
Schriftlich hat immer die Gefahr, dass es rumgezeigt wird. Oder 100x gelesen, bis sie doch was findet was ihr nicht gefällt. Mündlich ist besser.
Aber gerade so als Single geht es darum sowieso nicht, ich muss mich überwinden an jemanden zu kommen. Und erst mal überhaupt eine Möglichkeit finden den Kontakt aufzubauen.

Mir ist unklar, wie man in ein erstes Gespräch kommt. Allerdings würde ich mir auch zum Beispiel bei einem Standard-Anmachspruch ziemlich dämlich vorkommen, aber dass es die Sprüche so gibt zeigt ja, dass es anscheinend in einigen Situationen okay ist damit ein Gespräch anzufangen?

Bernd hilf mir, wie kann ich das Selbstvertrauen bekommen irgendwie wen "anzuquatschen"? Mit welchem Verhalten komme ich als jemand der keinen Smalltalk (anfangen) kann und vorsichtig ist dabei unbekannte Menschen anzusprechen wenn es keinen offensichtlichen Grund gibt (Raucher haben es z.B. gut, die können nach Feuer fragen) die Hürde überwinden und in Kontakt kommen?

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#21953

Diskussionsstoß für einen Faden der für einige relevant sein könnte.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#21955

Seit sozialen Netzwerken, Schlaufonen und der allgemeinen Verrohung seit den 10er Jahren traut sich Bernd gar nichts mehr.
Denn wie realistisch ist eine Mulle, die nicht vorm Schlaufon sitzt oder in sonstigen Lästernetzwerken abhängt?
Sie sind alle verseucht.
Ob an der FH, auf der Arbeit, in der Bahn, unterwegs, selbst im Restaurant, Bar, Kneipe oder Club.
Die Fotzen sind abhängig.
Sowas will Bernd nicht haben. Bernd ist massiv verkrüppelt und brauch nur einmal an die Falsche zu geraten,
die ihn mit Fotos und perfiden Kommentaren bloßstellt.
Daher muss sich Bernd alleine um seiner Sicherheit selbst willen zurückhalten.
Bernd merkt ja schon so, wie die Hemmschwelle gesunken ist, Andersartige einfach in der Öffentlichkeit zu beleidigen und auszulachen.
Vor allem, wenn man nicht die "richtige" Behinderung hat, also gutaussehender Rollstuhlfahrer oder eine Transe ist.
Der Mensch ist von sich aus schon nicht tolerant, egal was Gutmenschen so von sich geben.
Durch die totale Vernetzung kann der gemeine Bernd noch bis ins Internet verfolgt und verspottet werden.
Und genau das traut Bernd allen Mullen zu.

thomasgeisen Avatar
thomasgeisen:#21958

>>21955
>Denn wie realistisch ist eine Mulle, die nicht vorm Schlaufon sitzt
Ungefähr so realistisch wie ein Bernd, der nicht auf dem Krautkanal rumlungert. Du bist ja richtig gut im Ausreden erfinden, Berndi.

Ich fasse deinen Faden also zusammen: Irgendetwas stimmt mit deinem Penis/deinen Eiern nicht.

stevenfabre Avatar
stevenfabre:#21959

>>21958
Halt die Fresse! Du weisst nichtmal den Unterschied zwischen Faden und Pfosten. Du Hast jedoch kein Problem damit, dich in die für uns Bernds schwierigste Wissenschaft einzumischen.

>>21955
Bei diesem Bernd ist es zwar etwas anders gelagert, grundsätzlich stimmen wir aber überein in unserer "Angst vor Frauen." Bei mir sind es hauptsächlich wirtschaftliche Erwägungen, die Zurückhaltung bewirken. Wenn man zu optimistisch ist, kann man sich innerhalb einer verfickten Nacht die nächsten 30 Jahre versauen. Und auch wenn es erstmal fünfzehn Jahre gut geht, den entstandenen Schaden repariert man nicht über Nacht. Das dauert dann auch wieder 15 Jahre. Mir ist nur zwei Fälle bekannt, bei dem die Ehe bis zum Tod hielt und das sind die Geschichten von Bernds Großeltern. Väterlicherseits nahm ich sogar die Gelegenheit wahr zu recherchieren:
>WK2 ist ein paar Jahre zu Ende, Aufbaustimmung allewo
>Opabernd und einige Freunde fahren mit dem Zug zur neuen Ausbildungsstelle, erster Tag, alles neu
>Im Zug treffen sie auf eine Mädchengruppe mit der die Jungs schäkern
>Vor der Berufsschule trifft man sich wieder "Wat, der Knallkopf auch hier?"
So lernte Bernds Opa Bernds Oma kennen, wie im Mango. So wirds gemacht!
Heute sind die Risiken einfach unkalkulierbar. Früher bestand ein gewisser Zwang eine Partnerschaft auch in schlechten Zeiten fortzuführen. Dieser Zwang ist heute wegen durch Kulturmarxismus verzerrte humanitärer Gründe weggefallen. Jedem steht es frei, alles das zu tun was kurzfristig die höchste Befriedigung verschafft. Langfristig steuert man so auf die Katastrophe zu, aber hey: na und? so what? sore ga doshita?
Und Bernd tut das eben auch, dem kurzen Genuss der langfristigen Erfüllung vorziehen. Wenn das alle so machen, wäre ich ja auch schön blöd es nicht so zu machen. Und scheiß die Wand an, Bernd macht es sogar noch besser als alle Anderen: Während der Busfahrer sich mit einem für ihn gefährlichen Mädchen einlässt und das dann durchaus auch unangenehme Konziqwenzen für den vermeintlichen Alpha hat, bleibt Bernd einfach zu Hause und fappiert aller Verantwortung enthoben auf irgendeinen Porno. Bernds Leben ist nicht die Konsequenz von seinem Tun, Bernds Leben ist die Abwesenheit jeglicher Konsequenzen. Bernd lebt wie Gott. Und wie allen Göttern geht ihm das irgendwann auf den Sack. Aber meine Hoden auf den Tisch nageln, nur weil ich der Sorglosigkeit überdrüssig geworden bin?

shesgared Avatar
shesgared:#21961

>>21955
Vor allem nimmt Smalltalk und allgemeines sozialisieren real ab, wenn jeder seine Lieblingskontakte mit sich herum trägt. Fing allgemein mit Handys an. Sobald es erschwinglich wurde, haben die Mullen stundenlang miteinander telefoniert, jetzt wird vermehrt gechattet. Hauptsache beschäftigt (auch Männer), wer will es jemandem Übel nehmen. Trotzdem schneidet es vom Rest der Welt (gewollt) ab.

>>21959
Mein Gott, Mullen können schwanger werden. Hält das dich wirklich vom flirten ab? Also hält DAS dich davon ab? Wir reden noch über den Schritt davor, vermeidest du den, weil du dummerweise einmal vergessen könntest zu verhüten und dann Vater wirst?
Wenn du wirklich so denkst, bist du (nicht böse gemeint) in diesem Faden in dem es darum geht Beziehungen mit Frauen aufbauen zu lernen falsch, weil du ja offensichtlich die Beziehung nicht willst, wegen der damit verbundenen Risiken.

Allerdings hast du durchaus Recht, dass das Modell einer Beziehung, die nicht zuletzt als Zweckbeziehung 20 Jahre plus halten muss heute selbst wenn Kinder im Spiel sind nicht mehr klappt. Es gibt sicher Liebesbeziehungen die so lange halten, aber man ist nicht mehr aufeinander angewiesen und kann sich trennen, sobald es nicht mehr hinhaut ohne dass man (also vor allem die Frau mit Kind) finanzielle Sorgen haben muss.
Vielleicht kennt Bernd das Makro, wo ein altes Ehepaar gefragt wird: Wie habt ihr das gemacht, dass ihr so lange zusammen geblieben seid bis heute? Und die Antwort ist: Damals haben wir gelernt, dass man etwas kaputtes nicht wegwirft, sondern repariert.
Das mag zum Teil stimmen, auf der anderen Seite ermöglicht die heutige Gesellschaft sowohl bei Beziehungen als auch in der Analogie bei kaputten Dingen, dass man einfach neue bekommt. Eine Kurzzeitbeziehung ist machbar und ein Modell, das manche auch wirklich suchen.
Und was auch im Rahmen dieses Fadens nicht unbedingt verkehrt ist, denn auch eine Beziehung die nicht auf Dauer gedacht ist kann eine Beziehung sein, die Bernd gerne hat, gerade wenn er lernt Beziehungen zu finden und damit von einer Beziehung die ein halbes Jahr etwa dauert in die nächste kommt. Was nicht heißt, dass jeder (Bernd) das so will, weswegen hier natürlich auch spannend ist wie man wirklich die Frau fürs Leben erkennt und dann auch bekommt und für die nächsten 60 Jahre glücklich mit ihr leben kann. Betonung auf glücklich, das Paar was seine Beziehung 5x repariert hat konnte dabei vielleicht summiert nur die Hälfte der Lebenszeit glücklich zusammen leben.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#21962

>>21230
>Normal wäre doch:
>Treffen->Knutschen->Seks machen

>und nicht:
>>Treffen->Knutschen/Lecken->Fremde Sachen in die Fotze stecken

Lvl38 (Teilzeit-)Bernd ist sich ziemlich sicher solcherlei (Rang-)Abfolgen seksueller Tätigkeiten seit Ende seines Unteralters oder zumindest seit seinen Mittzwanzigern nicht mehr wahrgenommen zu haben, sondern eher eine Art konstruktives Durcheinander herrscht:
Seks, Woche drauf nur Reden, Woche später Hartkernseks, Woche später Reden, Knutschen und Fingergepänkel, usw.
Bei obigem plakativem Beispiel war lvl26-Bernd besonders stolz auf sich, da die Betreffende vorhatte Bernds Boss in Kürze zu ehelichen. Bernd kam sich sehr erwachsen vor und war froh, dass der Beziehungskram woanders stattfand und er sich somit zwischen den Treffen um Interessanteres kümmern konnte. Leider hat Bernd dann kurz vor deren Hochzeit einen Anruf in der Nacht bekommen, der im Prinzip von sofortigen Wohnungswechsel ihrerseits und baldigen Jobwechsel Bernds kündete. Es ergab sich dann noch in Folge ein Art Fickfreundschaft, die aber wenig später einschlief.

andina Avatar
andina:#21973

Darf Bernd diesen Faden für sein persönliches Anliegen missbrauchen?
Bernd hat Angst vor Beziehungen.
Es stört ihn schon bzw. er fühlt sich beunruhigt, wenn jemand bei ihm übernachtet und nicht gleich am Morgen darauf geht, sondern noch den Tag über bei ihm bleibt. Ihm fällt es schwer sich anderen emotional mitzuteilen oder sich anderen zu öffnen.
Es fühlt sich für ihn einfach immer an, als würde jemand versuchen seine Privatsphäre penetrant anzugreifen.
Nun hat er aber in der Vergangenheit gemerkt, dass sich so ziemlich jedes Problem lösen lässt, wenn man sich ihm stellt.
Also wird das wohl auch in diesem Fall so funktionieren.
Dennoch stellt sich ihm die Frage, wie er das anstellen soll.
Mödchen finden, Beziehung eingehen und hoffen, dass alles funktioniert?
Oder kann Bernd zu Beginn dieser hypothetischen Beziehung verkünden, dass es, spitz formulier, das ein oder andere Problem geben könnte?

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#21975

>>21973

Oh, Bernd hat das gleiche Problem. Antworten hier würden mich also auch freuen. War sogar bereits kurz davor, einen Faden auf /we/ zu eröffnen.

mat_walker Avatar
mat_walker:#21976

>>21973
Bernd kennt das Fühl sehr gut.
Er begann sich in Hinblick auf Privatsphäre richtig gut zu fühlen, als er den heimischen Herd verliess und in eine kleine Substandardwohnung zog.
Bisherige Beziehungen wurden so geführt, indem GF nur besucht aber nur höchst selten zu Bernd mit nach Hause gebracht wurden. Somit konnte er immer zügig abhauen, wenn es zu viel wurde.
Aufgelöst wurde das Unwohl-Fühl mit Nähe durch bislang letztes GF und spätere Ehefrau:
Bernd wagte Versuch über seine Befindlichkeiten mit Nähe und Beziehungen zu reden und GF war nicht beleidigt, sondern hat Bernd Zeit gegeben sich an die Situation zu gewöhnen. Wir sind erst knapp vor der Hochzeit nach etwa 6 Jahren Beziehung zusammengezogen und selbst danach ist sie noch für das eine oder andere verlängerte Wochenende zu ihren Eltern verschwunden, wenn sie merkte, dass es Bernd zu eng wurde. Mittlerweile gehört ihre Gegenwart zu Bernds Leben und stört ihn nicht mehr.

Mein Rat wäre also zu sich selbst zu stehen und das auch zu kommunizieren. Es gibt genug andere Menschen, die mit so etwas umgehen können, wenn man selbst im Gegenzug auch tolerant und offen für deren Kram ist. Gefühlt steigt die Toleranz mit dem Alter auch bei den Weibern.

carlyson Avatar
carlyson:#21980

>>21973
Bernd hatte mit seinen 32 Jahren schon viele Beziehungen. Und ich verstehe deine Fühls sehr gut, geht mir jedes mal auch so. Da hilft nur Zeit mit der potentiellen Partnerin zu verbringen. Am Anfang immer mal ein paar Stunden und dann auch mal bis zum Mittag des nächsten Tages. Nach einiger Zeit ist es auch problemlos mal ein ganzes Wochenende miteinander zu verbringen ohne den Drang zu spüren alleine sein zu wollen. Sich in seiner Freiheit nicht angegriffen zu fühlen braucht Zeit.
Ich habe aber noch eine andere Form von Beziehungsangst. Ich blicke auf eine Reihe gescheiterter Beziehungen zurück. Und egal ob ich oder die Mulle Schluß gemacht hat, es hat immer sehr weh getan. Und immer wenn ich jetzt mal eine Mulle kennen lerne die an mir interessiert ist, stelle ich mir vor das nach Liebe doch wieder Schmerz kommt und ich das eigentlich nicht noch ein mal erleben will. Deswegen distanziere ich mich von vornherein indem ich sie nicht anbaggere. Hat aber den gegenteiligen Effekt. Siehe weiter unten.
Und bevor jetzt fragen kommen wie: Wie inzu Mullen ansprechen? Ich weiß es nicht weil ich nie eine mir unbekannte Mulle angesprochen habe. Meine ersten habe ich durch meinen damaligen Freundeskreis kennen gelernt. Danach die über Internet. Und in den letzten 6 Jahren ausnahmslos nur noch welche über die Arbeit weil ich keinen großen Freundeskreis mehr habe. Was aber immer funktioniert hat war bei den ersten Treffen und auch dann per Nachricht niemals anfangen rum zu baggern wie blöde und Komplimente zu verteilen. Immer normal freundlich unterhalten/schreiben aber nicht abweisend rüber kommen. Das wirkt herausfordernd und die Mullen geben bald die ersten eindeutigen Signale wenn sie an dir interessiert sind.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#21982

>>21976
>>21980

Danke, das hilft tatsächlich.

matt3224 Avatar
matt3224:#21985

>>21976
>>21980
Danke für die Antworten.
Bernd wird dann wohl mal sein Glück versuchen und wird mit offenen Karten spielen.
>stelle ich mir vor das nach Liebe doch wieder Schmerz kommt und ich das eigentlich nicht noch ein mal erleben will
Das ist verständlich denke ich.
Dumm gesagt, aber nach dem Schmerz kam ja auch wieder die Liebe. Ich kenne weder das eine noch das andere Fühl, kann dir also leider
keinen brauchbaren Rat geben, aber eventuell bringt es dir ja was, wenn du es schaffst deinen Blickwinkel darauf zu ändern oder es einfach auszublenden.

chaabane_wail Avatar
chaabane_wail:#21995

>>21980

>stelle ich mir vor das nach Liebe doch wieder Schmerz kommt und ich das eigentlich nicht noch ein mal erleben will

Dieser Bernd zieht aus den selben Erlebnissen gegenteiligen Schluss: Trennungsschmerz wird als Teil des Ganzen betrachtet und da er noch jedesmal vorbei gegangen ist nicht weiter in Planungen miteinbezogen. Vielleicht ist er durch andere Schmerzen, nach dem Tod seines Erstgeborenen auch einfach auf einem anderen Level was das angeht und irgendwie abgestumpft. Jedenfalls hat er keine Angst mehr davor, dass sich irgendeine Mulle verabschiedet. Nicht mal davor, dass es die letzte wäre, was an sich unwahrscheinlich wäre.

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#22052

>>21976
So etwas kommunizieren ist immer gut, denn sonst funktioniert es verdammt noch einmal einfach nicht. Wer dich nicht nimmt wie du bist, mit dem wirst du nicht glücklich und auf Dauer kannst du dich auch nicht verbiegen.

Das heißt aber nicht, dass man beim ersten Treffen ein Schild "Aber morgen früh gehst du mir schnell wieder aus dem Haus" mit rumtragen sollte. Da lieber am ersten Morgen danach ein gute Ausrede haben, bei weiteren Treffen kann man dann anfangen zu sagen, wo man etwas problematisch ist, wenn sie schon weiß dass man ansonsten kein Psycho ist.
Ist jedenfalls inzwischen so meine Einstellung. Ich mag keine Lügen und mich nicht verbiegen, aber sehe ein dass man bei Leuten die man erst paar Stunden kennt nicht gleich alles erzählen sollte was Probleme macht.

aaronstump Avatar
aaronstump:#22058

Alt-Bernd hier, dessen einzige Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht auf etwas Petting während seiner Jugendjahre basiert.

Über die letzten Jahre habe ich völlig das Interesse an Beziehungen verloren. Mit 20 drehte sich noch alles darum möglichst schnell entsprechende Erfahrungen zu sammeln, inzwischen ist mein Dasein völlig auf eine autarke Lebensweise eingestellt. Tatsächlich wird es als belastender empfunden, wie die Medien bzw. auch im Umfeld Beziehungen als das höchste Glück bejubelt, als alleine gerade stehen zu müssen. Es bereitet mir keine Probleme ohne eine Frau aufzustehen, den Hobbys nachzugehen oder für sich selbst zu sorgen. Dennoch wird man in seiner dann dadurch gerne als deprimierter Freak abgestempelt.

Teilen zu müssen, seine Wohnung, Dusche, Essen oder was auch immer, das existiert weder in Bernds Welt noch wäre es für ihn vorstellbar.

shoaib253 Avatar
shoaib253:#22081

>>22052
Das scheint mir eine gute Vorgehensweise zu sein, danke Bernd.
>So etwas kommunizieren ist immer gut, denn sonst funktioniert es verdammt noch einmal einfach nicht
Das stimmt natürlich. Auch im Hinblick auf das Verstellen, worauf du später noch eingegangen bist.
Auf die Gefahr hin, dass die Frage dumm ist, würde es mich interessieren, ob man mit etwas Verständnis rechnen kann wenn man das Thema anspricht oder
ob man da schon wirklich Glück haben muss auf eine zu treffen, die sich von so Eigenarten nicht abschrecken lässt.

alexcican Avatar
alexcican:#22150

Mal ein paar meiner größten Schwierigkeiten, die aber nicht mit Beziehungen per se zu tun haben, aber sich darauf eben auswirken:
- Bin 95% der Zeit in meinem eigenen Kopf gefangen. Interesse/Offenheit für Andere kostet Überwindung sofern ich nicht gerade zufällig einen guten Tag habe.
- Wenn ich keinen Bock auf irgendwas habe, habe ich keinen Bock, auch wenn die andere Person es sich wünscht. Führt zu Enttäuschung und das macht mich traurig, aber nicht motivierter.
- Eine Beziehung macht so 2 Wochen Spaß, dann gibt es wieder ein neues Interesse.
- Sobald ich etwas sicher habe(n kann), verliere ich das Interesse ganz schnell wieder.
- Glaube, meine Ich-Grenze ist gestört. Einerseits möchte ich Andere nicht an mich heranlassen, andererseits mich in sie reinkuscheln und mit ihnen "verschmelzen".
- Wichsen ist meist geiler als Sex.

>>21976
So geht es mir auch. Danke an alle, die was dazu gesagt haben. Wahrscheinlich ist es wirklich ein Lernprozess. Nur habe ich mir halt immer gedacht, ich müsse alles sofort können und wenn ich diese "Einschränkung der Freiheit" nicht aushalte, dann ist das ein unlösbares Problem und eben nicht etwas, was man auch einfach lernen könnte.

romanbulah Avatar
romanbulah:#22164

>>22150
>Einerseits möchte ich Andere nicht an mich heranlassen, andererseits mich in sie reinkuscheln und mit ihnen "verschmelzen".
So sehr dies. Aber sobald mich jemand berührt oder intensiv anfasst, rastet etwas in meinem Kopf aus und er wird förmlich mit Fluchtgedanken geflutet.

tjisousa Avatar
tjisousa:#22693

Der Faden muss weiter gehen Bernd!

Dieser Bernd (Stufe 29) hier ist völlig verzweifelt und hat Torschlusspanik im Endstadium.
Anders als die meisten Bernds hier mag er Frauen aber und sucht daher Mödchen für dauerhafte Beziehung, Familie etc.

Bernd kann mit ihm unbekannten Menschen jedoch nicht umgehen, und ist dann auch nicht kleinsprechfähig. Versagt bei Gespräch mit Mödchen also jedes Mal in den ersten 10 Sekunden. Kennt man eine dann lang genug, damit diese Hemmschwelle überwunden wird, ist man schon uninteressant geworden.

Anschurdatierungseiten sind mit Typen überflutet. Wo stecken die ganze Mödchen bloß?

Hülf Bernd!

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#22695

>>22693
Wenn du in 29 Jahren kein gf finden konntest, nicht mal anschnur, obwohl du wahrscheinlich den ganzen Tag anschnur bist, dann kann dir einfach niemand mehr helfen, so einfach ist das.

Omegle, okc, 4krebs, krautkrebs, kennste?

robergd Avatar
robergd:#22696

>>22695
Hatte mal GF für ein paar Jahre. Fühlt gut!

okcupid is wie alle diese Portale völlig Testoteron überflutet und zugekrebst.
beim rest seh ich keinen zusammenhang.

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#22697

>Bernd
>Beziehung
Naja weißte.

falvarad Avatar
falvarad:#22797

>>22695
Bei wem es einmal angefangen hat zu klappen geht es weiter, ist halt so. Das heißt aber nicht, dass deine Erfahrung uns jetzt hilft. Bitte vereinfache es nicht zu sehr. Es ist kein großes Können, aber es ist die erste Überwindung zu etwas neuem ungewohntem was Problemem macht. Ich würde wetten, wenn Jungfrauenbernd erst sein erstes GF gesext hat kommt das nächste schon bald. Aber erst mal das erste bekommen.

devankoshal Avatar
devankoshal:#22800

>>22693
>Wo stecken die ganze Mödchen bloß?
Universität wo sie "irgendwas mit Medien" studieren und nach einem Medizinstudenten Ausschau halten der Sohn einen Chefarztes ist.

amboy00 Avatar
amboy00:#23044

Ich fühle mich so desorientiert. Wir kennen ein Weib, das mit uns abhängt und Sachen unternimmt. Aus mir unerfindlichen Gründen ist es bis jetzt zwei Mal passiert, dass ich alleine mit (neben) ihr in ihrem Bett geschlafen habe (kein Sex). War das erste Mal. Ich hatte ein "na endlich mal ein kleiner Erfolg"-Gefühl, aber irgendwie war ich so aufgeregt und nervös, dass ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte.

Was ich damit sagen will: Ich habe absolut keine Ahnung, ob ich mit einer Freundin die selben Probleme hätte. Manchmal glaube ich, ist es Bernds Kollektivschicksal, weibliche Kontakte höchstens sehr oberflächlich zu erfahren. Es ist, als ob das Interface/API inkompatibel wäre. Sozusagen ein 16-Bit-Programm unter Windows Vista 64 Bit. Das ist auch unmöglich.

ah_lice Avatar
ah_lice:#23046

> /b
> Frauen

christianoliff Avatar
christianoliff:#23220

Ich weis zumindst woran es bei mir liegt, evtl.geht es anderen genauso. Wurde von meiner ersten Freundin beklaut und beschissen, und noch dazu von IHR wegen diebstahl angezeigt..und so wurde mein freundeskreis zerstört. Ich brauchte Jahre um mich davon zu erholen, und mit Lvl 25. versuchte ich es ein zweitesmal, das hielt ein halbes Jahr bis ich wieder beklaut und beschissen wurde und man mir nun aufs Handy und Fick dich Buch...schreibt wie geil der neue sein Schwanz ist..und ich meine sachen nie wieder sehe.

Das Wort zum Dienstag.


Allgemein denke ich aber sind die meisten Jungs/Kerle abgeschreckt von Frauen weil man sie nur noch als Schlampen und Schlangen warnimmt.

chatyrko Avatar
chatyrko:#23221

>>23220
Nazibernd hat gerade im Aldi einen Altbernd gesehen, mit einer kleinen Inderin als Frau. Der macht es richtig. Alle anderen Ansätze sind weitgehend zum Scheitern verurteilt, selbst bei Alphas denen ganze fickende Ölkonzerne gehören. Aktzeptiere diese kleine Wahrheit und spare dein Mett für Krautchan. Das ist der Weg des Bernd.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#23225

>>23220
Du hattest Psychomullen.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#23281

Was ich bisher gelernt habe und womit ich gut gefahren bin ist folgendes:
Dieses ganze "sei du selbst" Gelaber ist vom theoretischen genau das Richtige. Nur wird einem nie mehr gesagt.
Das wichtige an dem Selbstsein ist die Konsequenz. Wenn alles was getan wird einer Konsequenz folgt, also keinen Umentscheidungen oder anderen inkonsequenten Faktoren, wird man nicht als Rückgratsloser gebrandmarkt.
Um diese Konsequenz aber zu vermitteln braucht man zum einem einen starken Willen. Z.B. wenn man ein Fitnessstudiojunkie oder Veganer ist, achtet man konsequent auf seine Ernährung mit ggf. einem Schummeltag oder wie auch immer man diesen nennt und sich alles an ungesundem reinziehen kann, worauf man Lust hat. Zum anderen braucht man Tugenden, Ideale oder Vorbilder an denen man sich orientieren kann. Was für Bernd ein guter Startpunkt sein könnte sind die preußischen Tugenden. Sie sind zwar militärisch geprägt, aber man kann sie ja frei nach eigenem ermessen erweitern. An diesen orientiert man sich dann und versucht seinem Idealbild, ob es jetzt ein Konstrukt aus Tugenden oder Idealen oder eine konkreten Person ist, sei mal dahingestellt.
Um diese beiden Dinge auch konsequent zu vermittelt braucht man eine gewisse Beredsamkeit. Rhetorik und Dialektik sollte das abdecken. Was mir bei sehr vielen anderen Menschen auffällt, wenn sie reden, ist, dass extremst viele Füllwörter oder Umschreibungen genutzt werden. Ähm, halt, eben und noch sehr viele mehr, die mir spontan nicht einfallen. Mit einer konsequenten Rhetorik kommt auch die Selbstschätzung und somit wächst auch das eigene Selbstvertrauen. Das, was für mich einen Busfahrer darstellt, ist der Mensch, der durch seine Konsequenz andere unterdrückt und somit sich als den Stärksten darstellt.
Ob das alles stimmt kann ich bisher nicht sagen, da ich auch erst am Anfang stehe. Um das in Leveln zu beschreiben würde ich sagen, dass ich auf Level 20 von 100 bin. Aber mein Ansatz scheint mir sehr logisch und ich habe vor ein paar Tage erfahren, dass ich mich in keiner Freundeszone oder sonst irgendeiner schlechten Situation bzw. Zone befinde.


Ich merke gerade, dass ich grandios am Thema vorbei bin. Aber das alles wieder zu löschen würde sich nicht lohnen und vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen bei irgendetwas.

christianoliff Avatar
christianoliff:#23282

>>23281
Rechtschreibversagen und andere Logikfehler, bitte verzeih das Bernd.

mauriolg Avatar
mauriolg:#23290

>>23282
Also Bernd arbeitet auch grade an seinem Busführerschein und hält den Rat mit der Rhetorik für exzellös :3
Er ist eine kreative Ergänzung zu den standardmäßigen (dennoch sehr guten) Ratschlägen, Sport zu treiben und schicke Klamotten - nach dem eigenen Geschmack wohlgemerkt -zu erwerben. Das wichtigste dabei ist aber, dass man das nicht tut, weil man sich ausrechnet, dass die Mullen wohl /fit/- und /li/-Afrikaner mögen, sondern weil man es sich einfach genug wert ist, gutes für sich zu tun und sich die Form geben, die einen persönlich zufriedenstellt. Würdest du in einem MMO gerne als versiffter Bauer rumlaufen? Warum dasselbe dann im realen Leben tun? Weil die anderen Bauern dann weinen müssen?

Auch: Welche Quellen kannst du denn empfehlen?

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#23291

>>23281
Steile These Morpheus! Eine Sache die ich anders formulieren würde:
Der Busfahrer unterdrückt andere Leute nicht nur, sondern sie kommen auch freiwillig immer wieder zu ihm zurück um von ihm zu lernen. Wer nur die Peitsche verwendet wird von seinen Mitmenschen als Tyrann wahrgenommen und auch entsprechend hart behandelt werden. Wenn man anderen und sich selber nicht vormacht wo man in der sozialen Hierarchie steht, kann man aber auch ein GF haben dass einen als Beta akzeptiert.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#23297

Das Problem sind nicht die Bernds.

Das Problem sind die Fodsen.

smenov Avatar
smenov:#23309

Wer fert, häßlich oder arm ist bekommt keine Mulle, also jeder Bernd, so einfach ist das.

oanacr Avatar
oanacr:#23312

>>23290
Ich lese immernoch Aristoteles Rhetorik, es sind zwar nur um die zweihundert Seiten, aber Original dauert nun mal länger. Übersetzungen sind oft ungenau oder weichen von dem Geschriebenem ab.
Falls kein Altgriechisch vorhanden müsste man sich mit den Übersetzungen zufrienden geben. Bisher ist die Reclamedition durchschnittlich. Wenn ich abgleiche findet sich hier und da etwas anderes, aber vom Ding her ist sie soweit in Ordnung.
>>23291
Da war wohl meine Wortwahl schlecht. Ich wusste auch nicht genau wie ich es umschreiben sollte; ich folge meinen eigenen Idealen und der Definition der Rhetorik des Aristoteles. Nur habe ich das bisher noch nicht gelesen wie man etwas handhabt, wenn der andere einen garnicht wahrnimmt. Selbstverständlich sollte man niemals die ganze Zeit andere durch seine Rhetorik unterdrücken - das möchte niemand. Ich hatte zu dem Zeitpunkt ein frisches Erlebnis, in dem ich dreimal versuchen musste mich zu verabschieden, weil ich von den Anderen nicht wahrgenommen wurde. Mit dem Unterdrücken wollte ich rein auf die Lautstärke und das Energische hinaus, wenn du in das Gespräch anderer Eindringen willst um etwas zu tun. Wie in meinem Fall das Verabschieden.
Und noch weiß ich keine andere Alternative als den anderen zu unterdrücken mit Lautstärke, Autoriät und was da sonst noch so zugehört. Falls du da klüger bist, bitte teile dein Wissen.
Hierachisierung ist auch nicht mein Ziel. Ich bin nicht sehr redegewandt, da gibt es an einigen Punkten Unklarheiten.

vickyshits Avatar
vickyshits:#23313

>>23312
zum zweiten Punkt: am Thema vorbeifahren; das Unterdrücken lehne ich als persönliches Ziel ab; das Lernen dagegen ist das Beste, was einem passieren kann. Wer Interesse an anderen aus Gründen, die einem selbst in irgendeiner Weise weiterbringen, hat, gibt dir, und auch ihm, die Möglichtkeit aus dem Lehrer-Schülerbild ein freundschaftliches zu formen.

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#24817

Stoß weil der Faden hier zu interessant ist um zu sterben.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#24828

>>23309 Geld hat mit Liebe nichts zu tun,nur mit Atraktivitaet.

guischmitt Avatar
guischmitt:#24843

>>20927