Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-01-24 17:03:28 in /vip/

/vip/ 22184: Weltbild-Faden

Bernd Avatar
Bernd:#22184

Bernd, lass uns in diesem Faden Dinge sammeln, die deinen Horizont erweitert, sowie dich als Persönlichkeit gestärkt haben. Gibt es Filme, Bücher, Musik, Drogen, Meditationen, andere Menschen, Texte, die dich im Leben besonders weiter gebracht haben, oder sie dir eine andere Sicht der Dinge beibrachte? So teile sie in diesem Faden :3

kennyadr Avatar
kennyadr:#22185

So möchte OP direkt mal anfangen. Bernd steckt in den mitt-zwanzigern, ohne wirkliches Ziel im leben. Anfang letzten Jahres entwickelte sich eine Depression, unzählige Ärzte wurde abgeklappert und keiner konnte so wirklich helfen. Also ging Bernd diese "Krankheit" von einer anderen Sichtweise an. Bernd wollte sich nicht mehr in der Opferrolle sehen, wahrscheinlich wurde die Depression sogar selbsterschaffen. Also fing ich an zu lesen, mich zu informieren und habe den Dscheiss mittlerweile im Griff. Soweit zu mir.

Hier meiner Meinung nach eines der besten direkthilfen zum Thema:
https://www.youtube.com/watch?v=XiCrniLQGYc

Ein Mann, dessen Vorträge mir während dieser Zeit sehr geholfen haben, heisst Robert Betz. Die Vorträge sind im Internetz frei anzuklicken.
https://www.youtube.com/watch?v=4xSPyw0YMc8

Zudem, Elliot Hulse, ein Gewichtheber aus den Staaten. Sein Kanal hat zu ziemlich jedem Themengebiet ein Video.
https://www.youtube.com/watch?v=iDsoZSZRcDI

Osho. Hat ein paar gute Bücher über Meditationen, Liebe, Gefühle im Allgemeinen, den Tod und ähnliches geschrieben. Was mir auch gut an ihm gefällt, er redet nicht von Gott als Person, sondern dass wir uns Gott selbst erschaffen. Unsere Gedanken sind Gott, wir stellen uns selbst Hürden in den Weg, wo es doch so einfach wäre. Bild relatiert

Bernd hat durch einige Bücher über den Hinduismus auch Langsamkeit gelernt. Wenn ich durch die Fußgängerzone gehe, so gehe ich i.d.R langsamer als alle anderen. Wenn man alleine darauf achtet, langsam zu gehen und auf seine Umwelt zu achten, merkt man erstmal, wie die Menschheit am rasen ist, dass sich keiner mehr Zeit nimmt. Essen - unterwegs im Schnellschritt, dazu das Schlaufon am Ohr, dauerhaft am hetzen - und Abends ins Bett fallen um am nächsten Tag das selbe zu durchleben.

Epikur. Bernd bestellte sich ein Buch Namens "EPIKUR - Von der Lust zu leben". Darin enthalten sind ausschließlich Zitate und Kurzgeschichten. Bei Gelegenheit mal reingeschaut und sich daran erinnern, mal wieder etwas Spaß zu haben und das Leben nicht so ernst nehmen.

Kunst. Manchmal schenke ich mir einen Whisky ein, mache mir Musik, vorzugsweise epische Klassik an und schaue mir über diverse Internetzseiten Kunst an. Bis vor kurzem konnte ich nichtmal verstehen, was Leute an Kunst so toll finden, mittlerweile schon :3

aaronstump Avatar
aaronstump:#22186

>>22184
https://www.youtube.com/watch?v=keMj9Sub34g

Diese Judenröhre-Video hat Bernds Weltbild bzgl. des Holoklaus komplett um 180° gedreht.

stushona Avatar
stushona:#22187

Das Wissen um die wahre Fisick.

buddhasource Avatar
buddhasource:#22189

>>22187
Die Fühl-Meme.

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#22190

>>22185
>If you suffer it is because of you
>Nobody else is responsible - only you and you alone
Das ist der wohl größte Unfug, den ich je gehört habe. Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass ein Kriegsopfer oder ein KZ-Häftling durchaus der berechtigten Meinung ist, dass er an seinem Leiden nicht selbst dran schuld ist, sondern dass es von äußeren Einflüssen/Personen verursacht wird.

albertodebo Avatar
albertodebo:#22193

>>22190
Das ist ja praktisch die klassische Opferrolle, die du beschreibst. Klar, man hat ein Bein verloren, einen geliebten Menschen, stehe kurz vor dem Suizid oder ähnliche Schicksalsschläge. Aber was mache ich jetzt daraus? Heule ich ständig rum und verfalle in Selbstmitleid, oder sehe ich das Vergangene als vergangen an und fange an in der Gegenwart zu leben um mir meine Realität selbst zu erschaffen

snowshade Avatar
snowshade:#22194

>>22190

Der Yoloklaus ist natürlich ein sehr extremes Beispiel dafür, was man seiner Gefühlswelt antun kann...

herkulano Avatar
herkulano:#22196

>>22190
Bullshit, lies den Rattenkönig, dann weisst Du Bescheid. Zl;ng: KZ wäre für Bernd die Gelegenheit mal ein paar Knastköder zu knuspern. Was glaubst Du, warum durchweg alle.jpg ehemaligen so großen Wert darauf legen, dass die Betreiber der Lager die Bösen sind? Die 400€ Opferrente sind es nur bei denen, die ein Lager nie von innen sahen. Die anderen haben schiss und unter ihnen ganz besonders die Juden.


>>22184
Osho scheint ja ganz nett zu sein, aber gegen Nazibernd stinkt er nicht an. Nimm darum einen Schluck des gleich folgenden kristallklaren Destillates eines braunen Gebräus aus Sade, Nietzsche, Bataille und trage ihn von nun an bis an dein Ende im Bauch -- zwischen Hirn und Hoden, im Magen.

Achtung, Hirnfick beginnt jetzt:
Um sein Leben voll auszukosten muss man stets so kriminell sein, dass man immer gerade so nicht erwischt wird.

samscouto Avatar
samscouto:#22210

Bernd war nie naiv und inhaltsleer genug, um sich von einem einzelnen inspirierenden Text oder irgendeinem popkulturellen Ding wie einem Film oder Musik das Leben und die Gedankenwelt auf den Kopf stellen zu lassen.

Was mein Welt- und Menschenbild ziemlich geprägt hat war meine Jugend als Punk und vor allem auch meine Abkehr davon, geblieben ist vor allem die Überzeugung, dass einen die Oberflächlichkeiten der anderen, wie Aussehen, Hobbys oder sonstwas einfach nichts angehen und man sich nicht pausenlos über die Differenzen zwischen einem selber und den anderen aufregen muss.

superoutman Avatar
superoutman:#22211

Atheisten-Asatru-Bend hier. Würde kurz einreportieren und etwas zu diesem Faden beitragen. Als Atheist glaube ich nicht ans Übernatürliche oder an Götter/Gott. Natürlich kann ich nicht beweisen das es solcherlei nicht gibt, halte es aber für mehr als unwahrscheinlich. Denoch bin ich in gewisser Weise Asatru. Asatru bedeutet Treue zu den Asen, den alten germanischen/nordischen Göttern. Für mich ist es eine kulturelle und philosophische Frage. Was mir gefällt ist, dass die Götter nicht über dir stehen und du ihnen ausgeliefert bist. Es handelt sich mehr um eine Beziehung auf Augenhöhe, die Götter brauchen dich genauso wie du de Götter. Im Alltag bedeutet dies, du bist verantwortlich für dein Leben, wimmern und heulen und um Retung bitten wird dir nicht helfen. Du musst das beste aus der Situation machen. Die verehrung der Götter ist eine verehrung der Natur und verschiedener Aspekte deiner Psyche. SEHR vereinfacht ausgedrückt: Ehrst du z.B.: Thor/Doar dann ehrst du und beachtest deine eigene Stärke. Es geht in die Richtung "Achte auf deine Stärke und enke an sie, dann wird sie dir bewusster un du kannst sie besser nutzen und trainieren. für dein aktuelles Lebensthema suchst du dir eben die passende Gottheit aus, mit der du dich verstärkt beschäftigst. Das ist natürlich alles sehr sehr vereinfacht dargestellt, aber im Prinzip ises so. Natürlich ist dies kein Ersatz zu einer Therapie, falls nötig aber es hilft. Mir jedenfalls.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#22212

>Nietzsches Übermenschgedanken, Jünger
Führten Bernd nach viel Nachdenken zur Überzeugung, dass der Mensch sich nie zufrieden und nie geschlagen geben sollte. Sein Leben muss Fortschritt sein.
>rechte Durchhaltemusik
Ideale wie Fleiß und Standhaftigkeit, parolenhaft eingehämmert. Treiben Bernd, wenn der Körper längst schmerzt, aber noch kein wünschenswertes Ende in Sicht ist.
>Sport
Schenkte Bernd Gefühl für seinen Körper. Ließ ihn seinen Körper viel stärker spüren. Zeigte ihm, dass sich Grenzen brechen und neusetzen lassen, wenn man Willen beweist. Schenkte ihm auch Geduld und die Fähigkeit, in hitzigen Situationen Ruhe zu bewahren. Zeigte ihm auf, dass kein Scheitern endgültig ist.

>>22210
Es muss kein Umwurf aller bis dahin gesammelten Gedanken sein. Vielleicht Auslöser, vielleicht Begleiter bei einem Umdenken oder dem Finden eines anderen oder neuen Bildes einer Situation.

subburam Avatar
subburam:#22214

>>22190
Ich finde schon, dass er Recht hat. Du leidest, was du zulässt. Beim Rettungsdienst habe ich gelernt "Den Stress machst du dir nur selber". Und das ist sowas von wahr. Wenn ich den Stress nicht an mich ranlasse, bin ich nicht gestresst. Und wenn der Patient Zeter und Mordio schreit und ein Riesenbohei ist - ich muss ja auch im Interesse des Patienten ruhigbleiben. Oder später im Studium. Bin natürlich MINTler mit viel Labor. Da rotiert man auch mal nen ganzen Tag, aber ich habe mich nie gestresst gefühlt. Natürlich bekomme ich das nicht immer hin. Ich ärgere mich gerne im Straßenverkehr und über Leute in der Stadt. Nachher denke ich dann "wie unnötig". Ich finde, man kann aus allem, was einem passiert, noch etwas Positives ziehen, und wenn es nur ist, sowas nicht mehr zuzulassen. Ich rede von trauriger Jugend, verrückter Mutter (oder Eltern, wer kein Scheidungskind ist), Außenseitertum, aber als Bernd sollte man all das ja kennen. Und was man aus etwas macht, das hängt an einem selbst. Wenn was Schlechtes passiert und man lässt sich davon runterziehen, dann ist das die eigene Schuld. Wenn man es aber als Anlass nutzt, etwas zu verändern, und zwar zum Positiven, dann ist das auch die eigene Schuld. Aber hier ist es was Gutes. Ich habe mich vom Einzelgänger zu einem recht geselligen Menschen entwickelt, ich kann vor Leuten reden, ich habe mehrere GFs akquirieren können und mein Studium schnurgerade durchgezogen. Und das lag an mir, weil alles, was in meinem Leben passiert ist, in der Summe die Person aus mir gemacht hat, die ich heute bin. Und ich mag diese Person.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#22215

>>22211
>Asatru

Davon have ich zwar noch nie gehört, aber es hört sich an wie der Götterpool aus Griechenland. Um sich Mut für die Schlacht zu holen wurde Ares angebetet, zum Beispiel. Oder auch im Hinduismus, Ganesha bei Glück und Schutz auf neuen Wegen. Ich denke, das ist einfach eine Art Selbsterfüllende Prophezeihung, indem man denkt, eine Gottheit stehe hinter einem, hat man automatisch mehr Mut für Herausforderungen und weniger Angst vor dem Tod.

Auch: Hat schonmal jemand das Kybalion gelesen? Bernd konnte erst nicht viel damit anfangen, da er dachte es sei Sekten-Hokus-Pokus. Doch nach langer Zeit nahm ich es aus dem Regal und blätterte einige Seiten durch und ich muss feststellen, das dort so einiges Interessantes und Brauchbares drinnen steht.

stushona Avatar
stushona:#22216

David Duke hat mir sehr geholfen mein Weltbild zu erweitern und der Wahrheit näher zu kommen.

Sein Kanal, sehr viele gute Videos: https://www.youtube.com/user/drdduke/videos

1markiz Avatar
1markiz:#22220

>>22210
>Bernd war nie naiv und inhaltsleer genug, um sich von einem einzelnen inspirierenden Text oder irgendeinem popkulturellen Ding das Leben und die Gedankenwelt auf den Kopf stellen zu lassen.
>Jugend als Punk
Fastehe

jitachi Avatar
jitachi:#22221

>>22212
>rechte Durchhaltemusik
Liefer mal anfängerkompatible Beispielstücke, die den von dir genannten Effekt entfalten.

puzik Avatar
puzik:#22225

Bücher/Texte: Alles von Anthony de Mello
Drogen: Durch LSD hat Bernd gelernt was "Gott" wirklich bedeutet.

horaciobella Avatar
horaciobella:#22268

>>22225
So elaboriere er, wie er als Bernd an das LSD kam.
Hat er es berndtypisch arrein konsumiert oder braucht man da wirklich jemanden, der einen davon abhält, wie ein Vogel fliegen zu wollen und aus dem 5. Stock zu springen?

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#22314

>back2work (podcast)
Sachen über Arbeit, den Anforderungen
allein die ersten paar Folgen haben Bernd schon einen anderen Blick auf den ganzen Arbeits-Krebs gegeben. Gefühlt 15Minuten von 1h30Minuten Gesprächen sind Qualität aber der Rest ist auch gut.

>Dale Carnegie - Wie man Freunde gewinnt
"Business" bzw allgemein soziale Interaktion



FINANZEN
>listen money matters (podcast)
viel Apfellüfterrei und rumgekrebse und einiges wiederholt sich immer wieder aber einige Sachen sind auch sehr gut

vor allem
Folge 191 become a skilled negotiator und glaube
Folge 204 The indomitable Investor

und die allgemeinen Sachen Budget erstellen für Überblick wo Geld ausgegeben wird, keine Schulden machen bzw so schnell wie möglich abbezahlen, Notreserve für 6 besser 12 Monate, übriges Geld anlegen wegen überproportionalem Wachstum. Die meisten Themen sind USA spezifisch aber auch recht interessant.

für das wo investieren:
>Gerd Kommer Souverän investieren in ETFs
>Gerd Kommer Kaufen oder Mieten

für warum Wirtschaftszyklen (grob)
>How The Economic Machine Works by Ray Dalio (Video)

kennyadr Avatar
kennyadr:#22329

Und so ergriff Nazibernd das Wort und sprach zu seinen umstehenden Jüngern: "Und so ergriff Nazibernd das Wort und sprach zu seinen umstehenden Jüngern: "Hört mich an, denn ich Lehre euch Heute eine weitere Wahrheit: der arme Mann kann sich keine Nutte leisten und muss den ganzen Tag dumm rumsitzen (Anm.d.Red: auf KC lauern). Der reiche Mann kann sich unabzählbar viele Nutten leisten und kann sich aussuchen ob der den ganzen Tag Nutten fickt oder dumm rumsitzt. Wenn er will, kann der reiche Mann sogar extra Ficker anheuern, die in seinem Namen Nutten ficken. Das versetzt den reichen Mann in die Lage, je nach monetärer Potenz theoretisch bis zu jeden Tag alle.jpg Nutten zu ficken. Aber egal wie Reich er ist, er kann pro Tag nur maximal einen Tag lang dumm rumsitzen. Dumm rumsitzen ist ein transzendentes Gut, dass man mit Geld nicht erwerben kann. Bernd, genieße es!" Also sprach ich zu meinen Jüngern."

suribbles Avatar
suribbles:#22330

Bernd möchte gerne zwei Filme mit euch teilen :3

Shift von Dr. Wayne Dyer, ein Film über das Ego, Selbstbestimmung und Lebenssinn
>https://www.youtube.com/watch?v=9LtvUZrWuYc


A Man from Earth
Ein Film, der komplett in nur einem Raum gedreht wurde. Äußerst sehenswert.

bluesix Avatar
bluesix:#22335

Diesen Bernd hat folgendes Video (das eigentlich nur eine Vorlesung eines Buches ist, aber lass dich davon nicht abschrecken, Berndi!) inspiriert:

https://www.youtube.com/watch?v=v4KJt3LgaOg

Am tollsten finde ich, wie sich dieses jahrtausendealte Stück fast ohne Ausnahme auch auf unsere heutige Zeit anwenden lässt. Meine anfängliche Faszination hat aber irgendwann nachgelassen, nachdem ich nach dem ca. 30ten Mal durchhören zu dem Schluss kam, dass Senecas Ansatz nicht für alle geeignet ist. Zudem erklären sich viele seiner Sichtweise auch aus der Situation, in der er sich damals persönlich befunden hat.

crhysdave Avatar
crhysdave:#22346

>>22184
>Drogen
Schwer zu sagen. Eventuell könnte dir LSD helfen. Salvia Divinorum hat eine sehr interessante Wirkung, allerdings wüsste ich nicht wo du es auftreiben könntest, seit es illegal ist.

Bernd Avatar
Bernd:#22347

>>22330
schöner film, ja.
hier ist der ström von man from erth:
http://www.myvideo.de/filme/earth-m-9031726

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#22511

>>22330
Mein Vater liest unglaublich viel von Leuten wie diesem Dyer oder Eckhart Tolle. Ich glaube nicht einmal, dass jede Idee von derartigen Bumsköppen schlecht ist, aber wenn ich mir deren dämlich grinsende Esoterik-Hackfressen ansehe, die von jedem Buch oder Film mit verträumtem Blick so nach halb-oben schauen...

Sie gehören alle hart verprügelt! Es ist tatsächlich auch so, dass man, ist man reflektiert genug und hat wenigstens ein bisschen Selbstbewusstsein, aus der Erfahrung von Gewalt am eigenen Leib durchaus einiges lernen kann. Mich hat es gelehrt einzustecken, mich wieder aufzurappeln, und zu verarbeiten ohne dauerhaft "Psychosen" zu entwickeln.
Diese Esoterik-Affen nerven gewaltig. Warum können die ihre Ideen nicht ohne dieses schwammige Drumherum kommunizieren? Weil sie Geld machen mit dem Mist, sehr viel Geld.

areus Avatar
areus:#22816

>>22215
> Ich denke, das ist einfach eine Art Selbsterfüllende Prophezeihung, indem man denkt, eine Gottheit stehe hinter einem, hat man automatisch mehr Mut für Herausforderungen und weniger Angst vor dem Tod.

Ja so ähnlich, es hat was vom sogenannten "Psychodrama" welches von den lavey-satanisten in ihren Zeremonien eingestetz wird.

Auch: die satanische Bibel ist ein wunderbares buch. Hier als Hörbuch: https://www.youtube.com/watch?v=30ptwtb7TZo&list=LLHfWddU3_sXFNMToaFNSMhA&index=7

juaumlol Avatar
juaumlol:#24681

"School of life" ist ein sehr interessanter Judenröhrenkanal, der mir schon einiges geholfen hat. Es geht hauptsächlich um Philosophie, die im Alltag hilfreich ist.

millinet Avatar
millinet:#24682

Bernd hat mal Koyaanisqatsi auf Pilzen geschaut, das hat ihn sehr berührt. Und er hat nach einigen Erfahrungen mit Pilzen gelernt, die Natur mehr wertzuschätzen.

vigobronx Avatar
vigobronx:#24683

Weil er nicht scheinen will, leuchtet er.
Weil er von sich absieht, wird er beachtet.
Weil er nichts für sich will, hat er Erfolg.
Weil er nichts aus sich macht, hat er Macht.
Weil er nicht widersteht, widersteht ihm nichts.

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#24689

Alan Watts

https://www.youtube.com/watch?v=6I2pcIbyq-0

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#24788

Bernd möchte hinzufügen:
-Ralph Emerson
-Fasten (vielleicht für Fettbernd interessant)
-Rumi

chanpory Avatar
chanpory:#24792

Na, wer könnte wohl der Meister der (gehobenen) Motivation sein?

Natürlich Neet-Chan, aka "Über-N", aka "Wegficker-von-so-ziemlich-allem-und-jedem"!
Wenn du bei dem keinen Bock kriegst, das Beste aus deinem kurzen, bedeutungsarmen Leben zu machen, kannst du dich auch gleich aufhängen gehen.

>Ja! Ich weiss, woher ich stamme/
>Ungesättigt, gleich der Flamme/
>Glühe und verzehr ich mich/
>Licht wird alles, was ich fasse/
>Kohle alles, was ich lasse/
>Flamme bin ich sicherlich!

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#24793

>>22184
Ich hatte einige Drogenerfahrungen aber das was ich mit Ether erlebt habe war unbeschreiblich.
Also nicht low level Etherkonsum wie in Fear and Loathing, sondern Tuch fast schon eintränken in Ether und einatmen bis sich dein Ich völlig auflöst und du dich in einer vollkommen anderen Realität wiederfindest. Mach ich heute nicht mehr da es schon teilweiße ziemlich heftig ist, aber damals habe ich gelernt das die Realität die wir uns alle teilen nicht die einzige ist und man sich sehr wohl seine eigene Realität zusammenrücken kann je nachdem was für einen Blickwinkel man hat. Hat mich auch dazu gebracht sehr selbstreflektierend und zu allem erstmal tolerant und offen zu sein.

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#24795

>>24794
Bitte elaboriere.

suprb Avatar
suprb:#24796

Bitte Bernd, teil mit uns die Quelle des angehängten WebM.
Ich will auch so zynisch sein wie der König von Siam!

stushona Avatar
stushona:#24797

>>24795
Ach, war gar nicht so gemeint, weißt du? Hab nur gelesen "Lappen voll Äther" und "offen und tolerant" und da sind mir bei mir ein paar Sicherungen durchgebrannt. Schon gut. :3

hibrahimsafak Avatar
hibrahimsafak:#24798

>>24796
https://www.youtube.com/watch?v=JKdgFfoonVk
Du meinst das hier? :)

Ist leider schon der beste Teil vom Film.

markmushiva Avatar
markmushiva:#24800

Die Illuminatus-Trilogie. The Holy Mountain. Die Serie Daria. In einem Land leben, dessen Sprache man kaum beherrscht. Reisen per pedes oder Rad. Die Welt als Illusion und Spielwiese betrachten wie Andy Kaufman. Drogen meiden, um nicht als durchgeknalltes Drogenopfer zu enden. Religion meiden. Keinem Verein und keiner Partei beitreten. Viel lesen.

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#24801

>>22346
>>22268
Frage mich immerwieder wie ein Bernd der länger als einen Tag lauert nicht wissen kann wie man alle.jpg Drogen die es je in der Menschheitsgeschichte gegeben hat einfach und unkompliziert bekommen kann. Lauft ihr mit Scheuklappen rum oder wie?

doooon Avatar
doooon:#26261

https://www.youtube.com/watch?v=QpDn4-Na5co