Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-07-15 19:12:09 in /vip/

/vip/ 25833: Das nicht-nackte Überleben

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#25833

Hey Bernd, bist du vorbereitet? Was hast du in deinem Überlebenskit? Oder bist du nicht vorbereitet?
Mir ist aufgefallen, dass ich oftmals nicht mal genug Essen für den nächsten vollen Tag vorrätig habe...

kriegs Avatar
kriegs:#25834

>>25833

schweizer Geheimtechnik die man nicht aufm Grabbeltisch bekommpt + 400 Spielpunkte ,

Kampfmesser , Eigenanfertigung aus Pz Stahl

Zeltplane , Nylonfaden dünn 80 m

Angelset

Pillen div.auch schwer erhältliche Pillen

Rucksack , Dosenfleisch (tm) haltbar bis 2400

Trinkwasser

Werkzeuge

Chemikalien , auch das geile Zeug

Polenböller , Japanböller für den Profibereich , sprenkt jeden Scheiß weg und mit Stahlkugeln ummantelt vernichten die Dinger jedes Weichziel

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#25835

Ich kenn ein paar Leute.

velagapati Avatar
velagapati:#25836

Mein Körper ist bereit:
Mein Arschloch zerfickt so schnell keiner!

Sicherheit kann man nicht kaufen.
Entweder man ist sicher oder man ist unsicher.
Sicherheit muss man sein. Die Akopalytze sagt einem nämlich vorher nicht Bescheid. Also mir schon, denn ich kenne sie persönlich. Beim generischen Bernd wird sie aber eben nicht vorher ansagen; Bernd, morgen bitte nicht das Haus verlassen oder Bernd, morgen bitte unbedingt zwischen 11 und 13 Uhr das Haus verlassen.

millinet Avatar
millinet:#25837

Und nachdem ihr den wilden Westen überlebt habt? Was dann?
Habt ihr Saatgut und das Wissen damit umzugehen?
Oder zumindest Bücher über jenes u.a.?
Auch ganz wichtig, eine Gemeinschaft mit der man langfristige Zeile erreichen kann?

Die meisten Schwachköpfe denken, alleine bis in alle Ewigkeit, wie in einem scheiß Actionfilm. Hauptsache Waffen.

tweet_john Avatar
tweet_john:#25838

>>25837
Ich dachte primär daran, die ersten 72 Stunden zu überleben, wenn man gezwungen ist, das Haus/die Wohnung zu verlassen.
Die Zeit danach ist auch erstmal nicht von Bedeutung für ein Überlebenskit.

alexcican Avatar
alexcican:#25839

>>25837
>Habt ihr Saatgut und das Wissen damit umzugehen?
Bernd wird wohl nie verstehen, warum man in einer postapokalyptischen Welt als Bauer enden möchte.

Nachteile der Landwirtschaft:
1. Kompliziertes, umständliches Vorratssystem für Erträge nötig
2. Zeitaufwendig wie nichts, nach schlechter Ernte oder Verwüstungen bist du sowieso gefickt
3. Gebunden an einen Ort. Die Horden an marodierenden Kannibalen werden sich freuen

Vorteile des jagen/sammeln:
1. Man besitzt nicht nur Waffen/Fallen, sondern lernt auch kräftig damit umzugehen bzw. sie herzustellen
2. Deine Instinkte werden geschärft
3. Nahrung ist praktisch immer verfügbar, und seien es nur ein paar Regenwürmer

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#25840

>>25839

Deswegen hat sich die Menschheit ja auch fortentwickelt und ist von vormals Landwirtschaft übergegangen zum jagen und sammeln. Essen ist ja nahezu unbegrenzt vorhanden siehe zb die drei Pilze im Wald und die ganze Erde dort.

terpimost Avatar
terpimost:#25841

>>25839

In Nordkorea fressen sie in schlechten Zeiten Tannenzapfen und Grassuppe.

Wie nahrhaft das ist sollte bekannt sein.
Soviel zum Sammeln und Jagen.

kurafire Avatar
kurafire:#25842

>>25840
Der Vergleich hinkt gewaltig. Solange du in einer untergegangenen Welt alleine oder max. mit Freunden überleben willst, gibt es keine dümmere Wahl als sich an einen Ort zu sammeln und darauf zu hoffen, das ein paar Samen euch übers komplette Jahr ernähren.

Die Bewohner der anatolischen Dörfer realisierten es zwar schon richtig das man in einer Sippe am besten seine eigene Nahrung anbaut, lebten damals aber auch unter anderen Umständen, als es Endzeit-Bernd tun müsste.

souuf Avatar
souuf:#25861

>>25842
> gibt es keine dümmere Wahl als sich an einen Ort zu sammeln

Kommt auf deinen Charakter an:
Wenn du mehr so der Kriegertyp bist, der gut schießen, schnell rennen und ausdauernd marschieren kann, trifft das auf dich zu. Ein Zauberer hingegen ist auf die Zutaten die er in Friedenszeiten über Jahre in seinem Keller gesammelt hat angewiesen, um sein volles Potential zu entfalten.

Jetzt fall nicht vom Stuhl, aber früher war die Situation genau so: Es gab die Bauern, der Fressi produzierten. Es gab die Städte, die Fressi brauchten und die Bauern schützten. Es gab irgendwelche Räuber, die versuchten die Bauern zu beklauen oder auch mal eine Stadt. Es gab keine Gruppe, die pauschal immer im Vorteil war. Die Macht der Räuber ruht meist auf einem technologischen Vorteil (weiße Männer haben Gewehre, Indios nicht). Fällt dieser Vorteil weg, gilt der militärische Grundsatz: es ist leichter eine Stellung zu verteidigen, als die selbe Stellung einzunehmen.

Also im Endeffekt ist Raubrittertum nur was für Gewaltbimbos, wo es auf einen mehr oder weniger nicht ankommt (Krieger eben). Wenn du dich da instinktiv zu zählst, weil du dir eine andere Rolle gar nicht vorstellen kannst: Glückwunsch! Du bist Kanonenfutter.

chris_frees Avatar
chris_frees:#25862

>>25861
Wenn du mal aufhören würdest mit der Avatarschuchteley, würden vielleicht auch meer Leute deine Pfosten lesen.

So in den Müll sie wandern.

Wenn du mit der Anonymität eines Bilderbretts nicht klarkommst und ständig zeigen musst, was für eine besondere Schneeflocke du bist, dann solltest du dich zurück ins Fratzenbuch fapissen.

All mein Hass!

adhiardana Avatar
adhiardana:#25863

>>25842
>Solange du in einer untergegangenen Welt alleine oder max. mit Freunden überleben wills
Aber das ist doch der dümmste Gedanke überhaupt. Warum sollte man das überhaupt wollen? Wenigstens am Tag des Weltunterganges sollte man über seinen Schatten springen und kommunizieren.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#25864

>>25862
Dies.
Drinvor: "Ich pfostiere doch nur Bilder auf 'nem Bilderbrett :---D"
Bernd erkennt den Unterschied zwischen Bilderpfostieren und offensichtlicher Avatar- und Namensschwuchtelei.

karsh Avatar
karsh:#25865

OT

>>25862
> Wenn du mal aufhören würdest
Vermutlich wegen Spasten wie dir mach ich mir überhaupt erst die Mühe. Ich halte mich an die Regeln, liefere Qualität und mache niemandem irgendwelche Vorschriften. Jetzt solltest Du mal in Dich gehen und Dir die Frage beantworten, mit welchem Recht du auf einem anonymen Bilderbrett Forderungen stellst. Oder warum dich meine Avatarschuchtelei überhaupt so mett macht. Auf den meisten Unterbrettern gibt es sogar die Möglichkeit Tripcodes zu verwenden, worauf Nazibernd aber prinzipiell aus Großzügigkeit gegenüber Spasten wie dir verzichtet. Damit du dir wenigstens noch einen Rest der kindlichen Illusion von Anonymität im Internet wahren kannst. Wer weiß, vielleicht gibt es ja 88 Nazibernde?

Mag sein, dass ich eine kleine menschenverachtende Schneeflocke mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung bin. Überraschung: Auf Bilderbrettern sind all die Neurotiker unterwegs, die in seriöseren Foren paniert würden. Na damit konnte ja keiner rechnen...

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#25866

Da Bernd in der Stadt wohnt, wäre er ziemlich schnell gefickt. Daher hat er sich eine Fluchtroute per Auto über Land rausgesucht, um im Notfall zu seinen Eltern 400km weiter an den Arsch der Welt zu flüchten. Leider haben die dort auch keinen Notstrom oder sonstige besondere Vorsorgen getroffen, aber immerhin kann man mit dem Wasser aus der Regentonne für die ersten Tage das Klo spülen und bis zum nächsten Bach ist es auch nicht so weit weg. Die Überlebenschancen sind dort jedenfalls wesentlich höher als in der Stadt.

pjnes Avatar
pjnes:#25867

Am Tag des Untergangs schreib ich Nazibernd ob er mich abholen kann. Sein Avatargeschuchtel hat dann seinen Zweck erfüllt.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#25868

>>25864
Was für ein Unteraltergetriebenes AUhauhauhau Mondsprache-Bildchen, warum nicht gleich hebräisch, oder besser jiddisch, das versteht man wenigstens.

ayalacw Avatar
ayalacw:#25872

föni gez berichtet : "imma meer nigger werden in den us&a erschossen " .

böse us lollizei , ganz liebe nigger . Bald kommpt trump , dann werden alle nigger verdachtsunabhängig erschossen und danach entsorgt - scheissdrecksnigger überall

baluli Avatar
baluli:#25880

>>25864
Dieser Bernd liest immer gerne Fäden von Nazibernd. Ist mir weitaus lieber wie der Krebsmeister und Konsorten. Und verhindern kann man sowas doch eh nicht.

Auch: Dieser Bernd hat nicht viel. Würde zwei oder drei Tage auskommen. Gehe immer davon aus das einem der Staat und Plünderer eh einen Strich durch die Rechnung machen können was die Vorbereitung angeht. Ich hab ne WBK seit letztem Jahr, und hole mir nach und nach einige Schusswaffen. Vielleicht nimmt der Staat seinen braven legalen Waffenbesitzern ja wider Erwarten nicht alles wek sobald es losgeht.

Ansonsten bin ich noch recht kräftig und zumindest etwas geübt in etwas dessen Namen ich hier nicht nenne weil die Juden es entwickelt haben. :3 Schätze ich würde also eher Leute die vorbereitet sind ausrauben oder ihnen meine Dienste anbieten um ihren Scheiß besser zu verteidigen, im Gegenzug zu Nahrung etc.

Wenn alles vorbei ist und alle dood, kommt erstmal der Hunger, Gesetzlosigkeit und Vergewaltigungen. Zumindest bis die neue Obrigkeit alles unter Kontrolle gebracht hat. In dieser Zeit würde ich mich wohl durch irgendwelche Wälder schlagen und versuchen irgendwie durch Kleinwild, und Fischis über die Runden zu kommen. (Sofern nicht alles verseucht ist)

katiemdaly Avatar
katiemdaly:#25883

>>25880
> weil die Juden es entwickelt haben. :3
verwechsele mal nicht kombinieren mit entwickeln, du Türkenschnauzer.