Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-03-27 01:27:12 in /w/

/w/ 15105: NMR

ionuss Avatar
ionuss:#15105

/w/-Bernd, in meinem Studium ist nur noch eine Sache übrig, die ich leider absolut gar nicht verstanden habe: NMR-Spektroskopie. Klausur ist natürlich mittelfristig anberaumt.
Bist du zufällig Experte auf diesem Gebiet? Gibt es im Netz verständliche Ressourcen, mit denen ich mir den Scheiß selber beibringen kann?
VL habe ich besucht, das Zeug vom Prof verstehe ich einfach nicht. Von den Tutoren auch nicht. Lehrbuch hat mir auch nicht geholfen. Langsam kriege ich das Gefühl, ich sei irgendwie zu dumm dafür. ;_; Ich habe keinen Plan, was genau da eigentlich wie passiert und wie die Spektren auszuwerten sind. Scheiße Bernd, ich könnte einem Laien nicht mal anschaulich erklären, was ein Spin ist, ich verstehe es ja selbst kaum! ;_;
In der Prüfung sind Wissensfragen zu beantworten und Spektren zu interpretieren, mit oder ohne gegebener Struktur.
Ach ja, das ist ein Nebenfachmodul, ich bin natürlich nicht Organikerbernd.

creartinc Avatar
creartinc:#15106

youtube erklärt es dir. ich fand es zumindest ganz gut. hier geht es los: https://www.youtube.com/watch?v=vRHfYWg9GXM

abotap Avatar
abotap:#15107

>>15105
> Scheiße Bernd, ich könnte einem Laien nicht mal anschaulich erklären, was ein Spin ist, ich verstehe es ja selbst kaum! ;_;
Dann wird's natürlich ein bisschen schwierig. In welchem Semester bist du, und was bringst du an Grundlagen in Quantenmechanik mit? Wenn Bernd jetzt aus dem Nichts heraus anfangen soll, dir NMR zu erklären, quillt das Brett über. Und wenn du schon mit Spins auf Kriegsfuß stehst, liegt das Problem schon viel tiefer.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#15108

Hast du schon den eigentlich obligatorischen Besuch bei chemgapedia gemacht?

http://www.chemgapedia.de/vsengine/topics/de/Chemie/Analytische_00032Chemie/NMR_00045Spektroskopie/

Wenn nein, dann durcharbeiten (sollte in 2 Tagen möglich sein) und damit versuchen deine Übungsaufgaben zu lösen.

lightory Avatar
lightory:#15111

>Ich habe keinen Plan, was genau da eigentlich wie passiert und wie die Spektren auszuwerten sind.

Dieser Bernd hatte im 3. Semester eine Vorlesung, in der zwar die Grundlagen der NMR-Spektroskopie erklärt wurden, aber es hauptsächlich um die Auswertung von Spektren ging. Letzteres ist eigentlich gar nicht schwer, wenn man mal von irgendwelchen Fernkopplungen, Heteroaromaten und solchen Dingen absieht.
Im 5. Semester gab es noch eine Spektroskopie-Vorlesung PC in der dann die quantenmechanischen Grundlagen dafür erklärt wurden. Bernd ist allerdings nur einmal hingegangen, da er recht schnell gemerkt hat, dass das auf Quantenmechanik aufbaut und somit für Bernd hoffnungslos ist. Glücklicherweise wars dann möglich die Klausur mit den Übungen zu bestehen.

Bernd will damit nur sagen, dass Spektren auswerten eigentlich kein Problem sein sollte. Hol dir einfach ein Buch z.B. Hesse, Meier, Zeeh und mach die Übungen.

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#15119

Ich muss mich momentan im Zuge des Chemiestudiums auf eine ähnliche Prüfung vorbereiten, Bernd. Ich empfehle dir stark das bereits genannte chemgapedia. Mit dieser Seite alleine kannst du schon den grössten Teil der Spektrenauswertung verstehen.

Sag Bescheid, wenn du weitere Hilfe benötigst. Vielleicht können wir uns ja gegenseitig die Tränen trocknen und helfen. :3

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#15120

Bioanalytik-Bernd empfielt die Bücher "Struktur- und Stoffanalytik mit spektroskopischen Methoden" von Bechmann und "Organische Chemie" von Hart. Wenn du es dann noch nicht kapierst, exmatrikulierst du dich wohl lieber.