Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-06-05 18:08:07 in /w/

/w/ 15175: Tag zusammen, Physiker-Bernd hat null Ahnung von Che...

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#15175

Tag zusammen,

Physiker-Bernd hat null Ahnung von Chemie und Biologie, würde aber gerne sein Studium in Richtung Biophysik treiben. Um etwas von Biologie verstehen zu können muss zuerst ein gutes Fundament an Chemie vorhanden sein vermute ich. Aktueller Wissensstand in Chemie ist bestenfalls gymnasiale Oberstufe. Am meisten Probleme bereiten mir die schier unendlich vielen Fachbegriffe wie Ketone, Aldehyde, Peptide, etc.

Kann Bernd gute Standardwerke und sonstige Möglichkeiten sich schnell Chemie anzueignen empfehlen?

areus Avatar
areus:#15176

>Um etwas von Biologie verstehen zu können muss zuerst ein gutes Fundament an Chemie vorhanden sein vermute ich.
Schaden tut's sicher nicht, aber kommt halt drauf an, was du machst.

Ich kann dir für Bio den Campbell empfehlen, aber bei Chemie muss ich passen.

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#15177

Das nächstbeste Lehrbuch in Biochemie sollte dir doch alles liefern, was du brauchst. Was du suchst, sind Grundlagen an organischer Chemie, wahrscheinlich durchsetzt mit einfacher Reaktionskinetik. Sobald es an organische und Biochemie geht, lernst du sowieso nur noch auswendig wie ein Bekloppter, erwarte da als Physiker nicht zu viel.

donjain Avatar
donjain:#15178

Klugscheisbernd taucht wegen Fett und so auch mal in den Stofwexl ein und in die Biochemie desselben.
Man muß das gar nicht alles so genau wissen, gibt ja inzwischen auch wikipedia. aber: die grundlagen in organischer chemie aus der klippschule waren recht hilfreich, also die grundlegenden stoffklassen, so viele gibts davon nun auch wieder nicht, op ist einfach faul

er sollte sich entweder so ein Klippschulchemieleerbuch besorgen (und bedenken dass arme Bernds mit diesem Stumpfsinn über Jaaahre genervt wurden) oder einfach den Fettmetabolismus des Menschen angucken und dabei jede unbekannte Stoffklasse in Wiki nachschlagen.

tjisousa Avatar
tjisousa:#15180

Biochemie
Lehninger ist Standardwerk, aber viel zu genau für dich.
Ich empfehle Stryer et al. - Biochemie
Der ist (relativ) kompakt

Bei Chemie wirds leider etwas unübersichtlich.
Ich empfehle generell irgendwas über die Grundlagen der OC.

terryxlife Avatar
terryxlife:#15181

>>15180
*es ist Berg/Tymoczko/Stryer - Biochemie

doronmalki Avatar
doronmalki:#15187

Grundlagen Chemie aus der Oberstufe: http://amzn.to/1cTn3GZ Der Mortimer reicht gerade mal so aus für das erste Semester Chemiestudium, bringt dich aber wieder auf einen guten Stand der Dinge.

Anorganische Chemie: http://amzn.to/1GlpwVg
Der Riedel ist für die Anorganik super. Wenn du mehr wissen willst, musst du mal den Holleman-Wiberg ausleihen.

Organische Chemie: http://amzn.to/1cTn8KD Der Clayden ist genial! Bestes Lehrbuch. Mir macht es super Spaß in dem zu lesen.
Wenn du gerade verwirrt bist über Wörter wie "Ketone" oder "Aldehyde", dann leih dir mal den Hart aus (http://amzn.to/1Qw7jMG). Der beschreibt solche Wörter immer sehr kompakt auf 20-30 Seiten, mit Reaktionen usw.

Physikalische Chemie: http://amzn.to/1JQwTq6 Entweder den Engel oder den Atkins http://amzn.to/1SdFpCk . Wobei dir als Physiker der Atkins wohl besser gefallen wird, weil er mathematischer ist.

Biochemie: http://amzn.to/1L6hzo8 Der Stryer ist ein gutes Buch :^) Und jeder gute Biochemiker braucht natürlich auch die passende Analytik http://amzn.to/1GCtj1N.

markgamzy Avatar
markgamzy:#15192

>>15187
> Wenn du mehr wissen willst, musst du mal den Holleman-Wiberg ausleihen.
Der HoWi ist nun das denkbar schlechteste Lehrbuch für jemanden, der Biochemie-Grundlagen sammeln will. Überhaupt dürfte OP sich kaum für AC interessieren, erst recht nicht für dieses Telefonbuch.

Der Engel-Reid ist auch Blödsinn, da stand in der Vergangenheit viel Quark drin. Außerdem wird unter dem Gesichtspunkt "mathematischer" einem Physiker der Wedler wahrscheinlich noch besser gefallen als der Atkins.

artcalvin Avatar
artcalvin:#15193

>>15187
Mortimer für OC ist ja ok, aber Riedel HoWi? die sind viel zu viel zu viel. Für AC würde ich sagen, dass OP im Mortimer (oder wo auch immer) über Ligandefeldtheorie nachliest, damit er Komplexchemie versteht, die wird nämlich in der BC (bei Proteinfaltung z.B) relevant
In PC ist Atkins wirklich gut, aber das müsste OP als Physiker schon viel durchgenudelt haben.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#15194

>>15193
> damit er Komplexchemie versteht, die wird nämlich in der BC (bei Proteinfaltung z.B) relevant
Oho? Das interessiert Bernd jetzt. Kannst du ein bisschen mehr dazu ausführen?

juaumlol Avatar
juaumlol:#15198

>>15194
Nein, aber nimm dieses Pdf.
Ab Seite 21. Leider mit wenig Text. Auf Seite 27 siehst du dann einen schönen Komplex. In der Komplexchemie dreht sich alles darum, dass sich eine sehr stabile Bindung um ein zentrales Metallion bildet (und die Liganden, also das, was an das Metall bindet oft organische Verbindungen sind). Aber lies dir die Theorie lieber selbst an. Da kann man auch mal eins der fetten AC-Bücher nehmen. Ich weiß nicht mehr, wie dieses Blaue hieß...

okcoker Avatar
okcoker:#15199

>>15198
Danke, Bernd! LFT kenne ich schon, ich wunderte mich etwas, wie genau das mit Proteinfaltung zusammengeht. Entfernt kamen mir die Folien auch bekannt vor, aber unterm Studium hat mich Biochemie nicht sonderlich gejuckt, daher lief das alles auf möglichst schnelle Verdrängung hinaus.

Zum Dank: Spers Shertl!

rohan30993 Avatar
rohan30993:#15202

>>15199
Bei der Faltung ist das Stichwort Zinkfinger
https://de.wikipedia.org/wiki/Zinkfingerprotein

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#15206

OP, wenn es in BC-Richtung gehen soll schlage ich vor, dass du dich mit folgenden Begriffen auseinandersetzt:
1. Kovalente/nichtkovalente Bindung:
kovalente Bindung
Ionenbindung
Wasserstoffbrücken
Van-der-Waals-Wechselwirkungen(WW)
LFT

2. Säure-Base-Definitionen
Arrhenius Säaure-Base (kann heutzutage vernachlääsigt werden)
Brönstedt SB
Lewis SB
(Brönstedt und Lewis sind wichtig!)
Redoxreaktionen
Elektrochemie (nicht sehr wichtig, aber Teil des ganzen SB-Konzeptes)
3. Sprache
Wie zeichnet man eigtl. ein Molekül?
Skellettschreibweise
Lewis-Formel
Newman-Projektion, Fischer-Projektion
4. Stereochemie
Was sind Diastereomere, was sind Enantiomere?
Wie beeinflussen sie chemische Reaktionen?
Welche Eigenschaften kann man aus einer Summenformel, welche aus einer Sturkturformel ablesen?

Chemie ist leider ein riesiges Feld, ich kann das nicht für dich einteilen, aber das Wichtigste hast du schonmal da.
Bild unverwandt

to_soham Avatar
to_soham:#15208

>>15175
>Biophysik
Warum hast du deine Karriere aufgegeben, Bernd?

sementiy Avatar
sementiy:#15213

"Strasburger" hat Bernd sehr gefallen... doch eventuell zu spezifiziert. Es ist sehr Lexikon typisch gedruckt und ein schönes dickes buch.( viele universitäten mit studiengang biologie u.ä. (und Bibliothek)haben es =)

dpg Avatar
dpg:#15214

BCBernd reportiert ein. Frag mich alles, OP (Aber bitte nichts über Biophysik)!

>muss zuerst ein gutes Fundament an Chemie vorhanden sein vermute ich
Ich glaub der durchschnittliche Biologiestudent ist auch nur eher durchschnittlich in Chemie, aber ja, es wäre empfehlenswert.
>Am meisten Probleme bereiten mir die schier unendlich vielen Fachbegriffe wie Ketone, Aldehyde, Peptide, etc.
Hm, versteh ich nicht. Das sind ja erstmal bloß Stoffklassen, die lernt bei uns eigentlich keine Sau auswendig, sondern man weiß, dass ein Aldehyd eben ein Dingsbums mit einer Aldehydgruppe dran ist (und wie die aussieht, na ja, das hat man nach ein paar Vorlesungen irgendwie automatisch drauf). Elaborier doch mal, was genau dir Probleme macht.
>Kann Bernd gute Standardwerke und sonstige Möglichkeiten sich schnell Chemie anzueignen empfehlen?
Im Netz: chemgapedia, manchmal auch wikibooks
Analog: Lehrbücher wie den Vollhardt Organische Chemie, Mortimer oder Riedel (Anorganische) und -kein Witz- ein Molekülbaukasten, um so Sachen wie Bindungen auch in 3D und mit den Händen nachvollziehen zu können. Für dich müsste der Latscha OC ganz gut sein, der richtet sich ausdrücklich auch an Ingenieure und andere Nebenfächler. Willst du es dagegen richtig hartkern besorgt bekommen, riskier einen Blick in den Hollemann-Wiberg AC.

Das da >>15206 ist schon mal ein sehr guter Wegweiser.

freddetastic Avatar
freddetastic:#15215

>>15214

PDF-Unterstützung wann?