Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-10-22 15:14:45 in /w/

/w/ 15773: Gesamtkapazität berechnen

davidsasda Avatar
davidsasda:#15773

Wie berechnet man die Gesamtkapazität zwischen A und D von Bildrelatiert? (Alle Kapazitäten C sind gleich groß.)

Ich hab schon versucht, analog zur Dreieck-Stern-Transformation mit Widerständen eine solche Transformation mit Kapazitäten zwischen ABE herzuleiten, aber das Gleichungssystem wird dabei irre groß. Welche einfachere Möglichkeit gibt es da, oder muss ich da durch?

Eine andere Idee ist, dass der Widerstand in der Mitte (in der Skizze auf Höhe von AD) wegfallen kann, wenn es sich um eine ausgeglichene Brücke handelt. Aber wie ermittelt man das?

bergmartin Avatar
bergmartin:#15774

>>15773
Kirchhoffsche Regeln anwenden, Gleichungen aufstellen und auflösen.

jeremyworboys Avatar
jeremyworboys:#15776

Die Antwort ist Kadse!

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#15777

>>15773
Wie wäre es mit Superposition?
Auf Arbeit würde ich zur Sicherheit aber nochmal simulieren. C scheint mir aber eine plausible Lösung, weil bei solchen Schwachsinnsaufgaben immer so eine Schwachsinnslösung herauskommt.
Apropos Schwachsinn: die schwarzen Punkte müssen da hin um die Knoten als Verbindungen kenntlich zu machen. Sag das deinem verfickten Fachhochschullehrer, der dummen Sau!

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#15778

Ach Bernd, was ist denn das Problem mit den kirchhoffschen Regeln? Wenn alles C's sind kann man einfach wie mit Widerständen rechnen (allerdings beachten dass der komplexe Widerstand umgekehrt proportional zum C ist).
So schwer ist das doch nicht:

Maschengleichungen aufstellen

u1 - u2 + u3 = 0
u3 - u4 + u5 = 0
u1 + u4 = u6

->Umformen

i1*R - i2*2R + i3*R = 0
i3*R - i4*2R + i5*R = 0
i1*R + i4*2R = u6


Knotengleichungen aufstellen

i1 - i3 - i4 = 0
i2 + i3 - i5 = 0


->sei r=1Ohm und u6=7V (weil sich das dann einfacher rechnen lässt)

/ 1 -2 1 0 0 \ /i1\ /0\
| 0 0 1 -2 1 | |i2| |0|
| 1 0 0 2 0 | x |i3| = |1|
| 1 0 -1 -1 0 | |i4| |0|
\ 0 1 1 0 -1 / \i5/ \0/


->LGS auflösen:
i1=3, i2=2, i3=1, i4=2, i5=3

Gesamtstrom i1 + i2 = i4 + i5 = 5A bei 7V, das ganze hat also 7/5R (da wir für R ja 1 eingesetzt hatten), für C müsste man Kehrwert bilden.

Also hat das Netzwerk 5/7C.

>>15777
Du kannst nicht einfach beliebige Teile weglassen und dann Superpositionieren. Das geht nur mit Strom- und Spannungsquellen.

mattsapii Avatar
mattsapii:#15779

>>15778
Wow, du hast Recht.
Komme mir mal wieder ziemlich dumm vor, weil ich auf die Idee mit den ohmschen Widerständen nicht gekommen bin. Und auch damit hätte ich wohl noch keinen Bock gehabt, die Maschen- und Knotengleichungen aufzustellen. Und selbst wenn ich es getan hätte, wäre episches Versagen vorprogrammiert.

Bist du Student/Unimitarbeiter oder arbeitest du in der freien Wirtschaft. Falls letzteres: brauchst du da sowas wirklich? 9 von 10 Problemen mit denen ich mich rumärgere sind Dinge die man nicht berechnen kann (zum Beispiel darauf achten, dass der Layouter keine Scheiße baut). Und die paar Dinge die man berechnen kann, sind entweder trivial oder sowieso nur sinnvoll mit einer Simulation zu erschlagen.

freddetastic Avatar
freddetastic:#15781

>>15779
Ich bin in der Wirtschaft und habe das bestimmt 5 Jahre nicht mehr gebraucht. Auf Arbeit bin ich auch meist zu faul und simuliere sowas lieber.
Ich wollte nur mal sehen ob ichs noch kann ^^
Habe mich übrigens 10 Minuten mit einem falschen Ergebnis rumgeärgert weil ich das Minus unten rechts nicht in die Matrix übertragen hatte und dann sehr sinnlose Dinge bei rauskamen.
Außerdem sehe ich gerade dass ich die Ankündigung "sei u6=7V" nicht übertragen habe, meh.

justinrhee Avatar
justinrhee:#15782

>>15780
Du hast da jetzt aber einen ganz schön fetten Rundungsfehler reingebracht. Warum der Krebs mit dem Wechselstrom? 1/1,4 == 5/7 und gut ist.

>>15781
Hmm... Ich habs nie richtig gekonnt. Durch die Klausuren konnte man sich ganz gut durchschummeln indem man sich ein bisschen darauf vorbereitete. Gegenwärtig weiss ich genau nichts. Ich bin einfach nur turingvollständig, bilde alle Aufgaben auf einfache Logikoperationen ab, und wenn ich lange genug an einem Problem sitze kommt eine brauchbare Lösung rausgerödelt.
> Habe mich übrigens 10 Minuten mit einem falschen Ergebnis rumgeärgert weil ich das Minus unten rechts nicht in die Matrix übertragen hatte und dann sehr sinnlose Dinge bei rauskamen.
Danke für deine Ehrlichkeit. Jetzt komme ich mir nicht mehr ganz so blöde vor.
Auch: bist du der, der sich recht früh selbstständig gemacht hat (erst irgendwie als Masterarbeit ein PCB für einen Konzern entwickelt und das dann gleich als Selbstständiger zum Abschluss gebracht)?

Zum Glück ist der moderne E-Techniker oft ein Programmierer, Software verzeiht viel...

Gute Nacht, mein Kuchen ist fertig, jetzt wird erstmal gepennt :3

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#15783

>>15782
>Warum der Krebs mit dem Wechselstrom?

Die Frage meinst du aber jetzt nicht ernst, oder?

sava2500 Avatar
sava2500:#15784

>>15783
Warum, er hat doch Recht ... >>15779 ist wie man Kapazitäten einfach misst.
Zudem dein Simulator den Wechselstrom scheinbar nur mit 2% Fehler simuliert kriegt.

giuliusa Avatar
giuliusa:#15785

>>15784
Ja sicher, ihr habt recht wie immer und euren Senf habt ihr auch draußen. Entschuldigung dass ich mir erlaubt habe die 5/7 von der theoretischen Abhandlung durch eine Simulation zu bestätigen.

Wird nicht mehr vorkommen.

jrxmember Avatar
jrxmember:#15787

>>15785
Bernd, du bist zu dünnhäutig.
Bernd, du musst dickfelliger werden!

Ich hätte mir gewünscht, dass du deine Tollpatschigkeit selbst erkennst und dich dann daran freust, etwas schlauer geworden zu sein. Ich hätte dir auch gleich die ausführliche Erklärung liefern können, die gleich kommt. Und eigentlich sollte ich es lassen, weil wenn ich mir jetzt Zeit für dich nehme, bestärkt dich das ja für die Zukunft in deinem Rumgezicke -- hat ja denn dann zum Erfolg geführt...

Also, Kapazität ist Ampere mal Sekunde geteilt durch Spannung. Muss man wissen. Wenn dich von irgendeiner Anordnung die Kapazität interessiert, kannst du also versuchsweise einfach eine Amperesekunde, in Fachkreisen auch "ein Coloumb" genannt, hineindrücken und schaust, welche Spannung sich einstellt. Das setzt du in die Formel oben ein, also etwa 1 As / 1,4 V und schon hast du deine Kapazität: 0,714... Farad.

Dass du da gleich mit Wechselspannung anfängst, zeigt dass du eine Wissenslücke hattest -- die zu füllen mir jetzt hoffentlich gelungen ist.
Dass du trotz Wink mit dem Zaunpfahl darauf bestehst man müsse mit Wechselspannung arbeiten und sogar noch beleidigend wirst, zeigt dass du charakterliche Probleme hast -- an deren Beseitigung wir von nun an arbeiten können.

enriquemmorgan Avatar
enriquemmorgan:#15789

alles klar!

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#15791

Bei dem Weg, es gibt seit drei Tagen eine neue Version von LTspice: LTspice XVII.

Kranker Scheiß.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#15797

>>15779
DU BIST DUMM.

Musst du jetzt /w/ zu krebsen nachdem dein Avatar geschwuchtel auf /t/ nicht mehr erwünscht ist?

Sorry für die Worte aber bin mett.

crhysdave Avatar
crhysdave:#15808

>>15773

hibrahimsafak Avatar
hibrahimsafak:#15809

>>15789

shoaib253 Avatar
shoaib253:#15810

>>15783

itskawsar Avatar
itskawsar:#15811

>>15774

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#15814

>>15777

marrimo Avatar
marrimo:#15817

>>15791

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#15820

Scheißfaden

adhiardana Avatar
adhiardana:#15822

Man darf sich eben nicht zu viel herausnehmen!