Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-10-23 22:34:56 in /we/

/we/ 54073: Geburtstagsblau

thehacker Avatar
thehacker:#54073

Dieser Bernd hier ist vor kurzem Mitte Zwanzig geworden. Pünktlich dazu erkrankt er an einer heftigen Grippe, und die Krise überwältigt ihn sowohl körperlich als auch psychisch.

Nach dem Abi hat er etliche Jahre lang rumgeneetet. Aktuell studiert er wieder ein MINT-Fach.
Er hat Tutoren die jünger sind als er. Ein Übungsleiter ist sogar vom gleichen Jahrgang.
Während er sich noch mit Grundvorlesungen rumschlägt, sind andere schon längst produktiv.
Das alles zermürbt ihn heftigst.
Diese Lücke im Lebenslauf wird er nie wieder aufholen können. Egal was er tut oder wie gut er ist. Er hat sein Leben bereits ruiniert. Überall wo er hingeht steht er als Versager da. Und das MINT-Studium hat es in sich. Alles so schwer. Ein weiteres Mal Versagen kommt jedoch nicht in Frage, aber manchmal ist der Akku einfach leer, und lässt sich auch nicht mehr aufladen.

Fühlt sich schlecht an.

polarity Avatar
polarity:#54074

>>54073
Aus Erfahrung- mieses Fühl! Wenn ich könnte, würde ich an den Punkt zurück und direkt abbrechen. Heißt aber nicht, dass du das auch so sehen musst.
Nachher interessiert es niemanden, wie lange du studiert hast.
Halt durch, Berndi :3

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#54084

>Er hat Tutoren die jünger sind als er.

Literarisch ich. Besonders die ganzen ABI-2017-shirts von den Erstis triggern mich. Ich hätte schon mein Master abgeschlossen haben verdammt!

Studium wieder angefangen und schon mehere Wochen verpasst. Leider muss man eine bestimmte Punktzahl bei den Übungen erhalten um überhaupt zur Klausur zugelassen zu werden ;_;

Es ist alles einfach so FICKEND mühsam. Ich bin nichtmal durch Internet oder Videospiele abgelenkt. Ich will einfach nur schlafen im warmen Bett in Sicherheit ohne Sorgen über Geld und Zukunft. Habe 8 Stunden geschlafen und 600mg Koffein genommen (über mehrere Stunden verteilt) und bin immer noch müde.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#54086

Ganz ehrlich, scheißt auf eure Lücke im Lebenslauf. Manche Leute machen Abi auf dem zweiten Bildungsweg und fangen auch erst mit 25 ein Studium an. Ihr hattet halt gesundheitliche Probleme oder eine Lebenskrise, dann ist es keine Schande, wenn man sich nicht so schnell durch die Bildungsinstitutionen schlängelt.

Aber ich kann euch raten, wenn euch das belastet, meldet euch frühzeitig bei der psychologischen Beratungsstelle eurer Uni oder nehmt andere Hilfsangebote an. >>54084 klingt eindeutig nach Depressionen.

Ansonsten gelten die üblichen Unitipps: Die Übungen und Tutorien sind nicht optional, sondern sind die wichtigsten Veranstaltungen, um durchs Studium zu kommen. Glaubt nicht den Profs, wenn sie euch sagen was wichtig ist, sondern fragt die Studenten älterer Semester, was wichtig ist. Wenn man an die Uni kommt und denkt, man macht einfach das, was einem vorgesetzt wird, rennt man in ne Falle. Man muss immer Augen und Ohren offenhalten, was einem was bringt. Man kann Professoren mit jeder noch so dummen Frage belästigen, dazu sind die Knilche da. Wenn man in den Einführungsvorlesungen die richtigen Sachen mitnimmt, hat man später ein leichteres Leben, aber umgekehrt muss man auch immer strategisch belegen und sich genau überlegen, in was man seine Kraft investiert.

zackeeler Avatar
zackeeler:#54088

>>54086
>Ihr hattet halt gesundheitliche Probleme oder eine Lebenskrise, dann ist es keine Schande, wenn man sich nicht so schnell durch die Bildungsinstitutionen schlängelt.

Aber haben die Arbeitgeber dafür Verständnis wenn es für jede Stelle 1000 makellose Bewerber gibt die das Studium in Regelstudienzeit geschafft haben und noch ein Auslandsjahr gemacht haben mit Praktikum?

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#54089

>>54088

Ganz ehrlich, wenn man MINT-Zeugs studiert, ist das alles egal, solang man am Ende ein sinnvolles Zeugnis hat. Wenn man auf Nummer Sicher gehen will, überlegt man sich am Anfang des Masters ein Spezialthema, dass irgendwo in der Wirtschaft gebraucht wird, und hört dann darüber Vorlesungen. Dann sticht man 95% der Bewerber bei entsprechenden Unternehmen eh schon aus. Aber selbst wenn nicht, in Deutschland mangelt es eher an MINT-Absolventen als an Stellen für diese.

nasirwd Avatar
nasirwd:#54090

Was soll ich denn sagen? Mein Laptop ist irgendwie kaputt. Jetzt muss ich im Sitzen lauern statt schön im Bett zu liegen. Fick mein Leben, ey.

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#54094

>>54073
Kannst immer sagen Du warst Nachhilfelehrer oder an deinen privaten Projekten gearbeitet hast, selbst wenn man Dich das fragt.
Außerdem kannst Du auswandern ins(zB osteuropäische) Land, wo diese Lücke keine Sau interessiert. Oder werde Selbstangestellter, oder mach wach was ganz Anderes - zB werde Gärtner oder Zimmermann. Die Wahl ist immer da, Bernd.

amboy00 Avatar
amboy00:#54095

>>54084
Typische Anzeichen einer heftigen Depression, such dir Hilfe bei einem Arzt oder rauch Gras.

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#54096

>>54094

Dies. Opportunitäten gibt es wie Sand am Meer. Du musst nur nach ihnen greifen, sobald sie dir Angeboten werden.

Was hilft ist sich auch Hobbymäßig mit dem Kram auseinanderzusetzen. Ich als Elektrotechniker habe immer mit Elektronikkrams gebastelt, mit erheblichem Zeit- und Geldaufwand. Außerdem habe ich viel programmiert (und mache das auch heute noch in meiner Freizeit). Dadurch habe ich den ganzen 0815 Bachelorläuchen schon eine ganze Menge vorraus.

Wer programmieren kann ist in MINT-Fächern ein Zauberer unter Muggeln.

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#54117

>>54084
>>54095
Genau, nimm am besten noch mehr Drogen, dann wird's vielleicht besser.
Koffein ist übrigens scheiße, es macht einen entweder müde oder stresst einen nur. Stell die scheiße ab und versuche es dann erneut.

Muss übrigens nichtmal ein Anzeichen einer Depression sein. Bernd hatte auch nie Bock auf Schule, war aber nicht depressiv sondern einfach nur ein Träumer der seine Energie halt in andere Dinge (Computerspiele etc) gesteckt hat. Aber ja, mittlerweile ist er selbst dafür zu ausgebrannt und lauert eigentlich nurnoch. Das könnte mittlerweile Depression sein.

Keine Ahnung worauf es ankommt im Leben Bernd, vieles ist auch einfach nur Gene und zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein. Wenn du zu irgendeiner Scheiße wie ADHS aka Träumerrei neigst, introvertiert bist, hast du es schonmal deutlich schwerer. Das musst du verstehen. Die Anderen mit ihrem Abitur 2017 sind wahrscheinlich einfach besser geboren als du. Da kannst du nichts für. Du musst lernen damit zu handeln. Muss nichts mit Depressionen zu tun haben.

Aber auf jeden Fall, nutze deine Willenskraft (jaja ich weiß) um den Koffeinkonsum abzustellen. Versuche mit aller Macht die Gewohnheiten zu durchbrechen und dich mit irgendwas anderes zu beschäftigen. Natürlich wird der Koffeinkonsum deine Depression nurnoch verschlechtern, sollte klar sein denke ich.

t. Bernd der damals auch gerne Koffeintabletten und Energydrinks genommen hat.
Bin froh, dass ich das rechtzeitig abstellen konnte.

Das Leben ist generell fickend mühsam. Die Normies haben dir vorraus, dass sie Freunde haben. Dort herrscht die Stärke im Zusammenhalt, die bilden Lerngruppen und bringen sich die scheiße gegenseitig bei oder helfen sich gelegentlich aus. Wenn sie merken, dass jemand aus ihrem Freundeskreis sich irgendwie schultechnisch schleifen lässt, heben sie ihn mit aller Macht auf. Auf dich hingegen treten sie ein.
Einzelspielermodus ist immer schwer.

langate Avatar
langate:#54162

Überleg dir was überhaupt dein Ziel ist