Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-04 15:24:49 in /wk/

/wk/ 10728: Zweiter Weltkriegs-

yehudab Avatar
yehudab:#10728

Hey, Bernd!

Magst du mir sagen, welches deine Lieblingswaffe aus dem Zweiten Weltkrieg ist? Gib doch auch am besten mal 'ne kleine Begründung mit an.

Bild relatiert ist eine deutsche Mauser k98, finde dieses Schätzchen ziemlich ästhetisch und benutze sie auch fast durchgehend in Computerspielen, die diese Waffe zur Nutzung anbieten.

Es sollte sich um Gewehre, Pistolen usw. handeln, nicht aber um Fahrzeuge oder Reichsflugscheiben.

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#10729

Das Lee-Enfield: toller Look, war weltweit im Einsatz und hat einen angenehmen Rückstoß (im Vergleich zu k98/Mosin)

syntetyc Avatar
syntetyc:#10732

Das Tokarew SWT-40 Gewehr, eine Halbautomatik in 7,62x54r, vor dem Krieg eigentlich als neues Standardgewehr der Roten Armee vorgesehen. Schlechte Wartung und Bedienung durch die Rotarmisten brachten ihm den Ruf ein, unzuverlässig zu sein, während sie bei den Deutschen als Beutewaffe beliebt waren. Wegen ihrer Komplexität wurde die Fertigung während des Krieges eingestellt, die Infanteristen wurden stattdessen mit einer Mischung aus Mosin Nagant Gewehren und diversen Maschinenpistolen ausgerüstet. Nach dem Krieg waren sie durch die Entwicklung der SKS und der AK47 überholt.
Übrigens wurde auch eine vollautomatische Variante entwickelt, jedoch stellten die Soviets fest, dass die Waffe in dieser Konfiguration überhaupt nicht zu kontrollieren war.

itskawsar Avatar
itskawsar:#10733

Mp-38/40 und Ppsh-41
Beide eher wegen ihrem Klang statt irgendwelcher anderen Gründe. Denn beide waren ja de facto Scheisskonstruktionen.

Wenn ich als Infanterist im WK2 die Wahl gehabt hätte:
Svt40
G41

Beste Mischung

scottgallant Avatar
scottgallant:#10739

>>10733
Ein Herausforderer erscheint.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#10740

>>10732

Die halbautomatischen Gewehre find ich auch ziemlich gut.

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#10743

Die gesamte Stg. Reihe ist faszinierend. Nicht nur weil sie einfach gut aussieht sondern auch weil es so ziemlich das "erste" Sturmgewehr war, das wirklich benutzt wurde und war Vorbild für viele Nachkriegsproduktionen.

_zm Avatar
_zm:#10745

können wir nicht einfach einen 2.Wk Waffen faden aus diesem eingeschlafenen faden machen? :3 Ich denke schon.

wtrsld Avatar
wtrsld:#10746

>>10743

Sturmgewehr ist Bernds Lieblingswaffe in DOD:S.

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#10747

>>10746
DOD:S ist schön :3 auch wenn dort das K98 auch nicht unbedingt schlecht ist.

bluesix Avatar
bluesix:#10751

Bernd kannst du mir die Unterscheide zwischen der MP40 und den STG44 erklären?
Ich höre immer, dass das STG44 die beste Handfeuerwaffe des Krieges war, stimmt das?

Auch: Wieso hatten die Deutschen nicht soetwas änliches wie ein M1 Carabiner? Dieses ewige durchladen nacj jedem Schuss aus den K98 war bestimmt stressig.

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#10752

>>10751

MP40 und STG44 unterscheiden sich vor allem im Kaliber, woraus die unterschiedlichen Bezeichnungen auch entspringen: MP = Maschinenpistole (heutzutage so was wie MP5 mit 9mm oder teilweise .45er) und STG = Sturmgewehr (heutzutage 5.56 oder 7.62). Und was du bzgl der halbautomatischen Gewehre sagst: es gab hier das G43, das war son Teil. Die M1 Carbine war, glaub ich, auch nur eine Waffe, die mit Pistolenmunition geladen war.

stayuber Avatar
stayuber:#10753

Mg42 auf Erdziellafette was sonst?

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#10755

>>10751
Prinzipiell ist die MP40 eine Maschinenpistole im Kaliber 9mm Parabellum, die als einfacher Rückstoßlader funktioniert, das Sturmgewehr ein... naja, ein Sturmgewehr (halb- und vollautomatisch) im Kaliber 7,92x33. Funktioniert als Gasdrucklader mit Kippblockverschluss, hat eine Reichweite bis ca. 300m, deutlich weiter als die MP40 (100m Maximum).

Eine Art M1-Karabiner entsprach nicht den Vorstellungen der Wehrmacht, Hitler wollte ja schon das Sturmgewehr erst nicht... damals wusste halt niemand wirklich, was alles sinnvoll ist oder nicht.

samscouto Avatar
samscouto:#10758

>>10755
Es agb auch halbautomatische Gewehre in der Wehrmacht.

Weit vor dem StG 44.

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#10759

>>10743
>gut Aussieht

Ich stimme mit dem Führer überein das an modernen Waffen überhaupt nichts "gut Aussieht"

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#10760

>>10758
Es heisst, Hitler sei gegen das schwächere Kaliber gewesen ("Der Infanterie den langen Arm nehmen"). Außerdem waren die Konstruktionen erst ~43 wirklich ausgereift.

mhwelander Avatar
mhwelander:#10761

Man merkt das Bernd seine Informationen von Wikipedia bezieht!

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#10762

>>10761
>implizierend, Bernd hätte eine bessere Quelle

mutlu82 Avatar
mutlu82:#10763

>>10762
Jede Qualle ist besser z. b. Lexikon der Wehrmacht oder dieses Wehrmachtsforum voll mit Schatzjägern.

cboller1 Avatar
cboller1:#10765

Gewehr 43 ist einfach so schön. ;__;

RussellBishop Avatar
RussellBishop:#10779

Ich darf hier nicht fehlen Bernd.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#10782

P08

Der Kniegelenkverschluss ist orgasmisch

likewings Avatar
likewings:#10788

Ach Bernd, die wichtigste und beste Waffe vergisst du wieder.

Richtschützenbernd kriegt immer noch nen Halbsteifen wenn dieser vorzügliche Donnerstock singt. Hört sich an wie Ave Maria.

husamyousf Avatar
husamyousf:#10789

>>10788

Bild zu groß ;_;

ah_lice Avatar
ah_lice:#10798

Warum hat der deutsche Michel eigentlich eine Waffe für eine Rekrutenarmee entwickelt, die eine KAdenz von über 9000 hat, und wo man alle 2 1/2 Gurte den Lauf wechseln muss?
Selbst der Amerikaner hat vom M16-V aufs A4 gewechselt, damit nicht soviel Dauerfeuer betrieben wird.
Ich meine es macht doch keinen Sinn so ein feuerspuckendes Biest in relativ ungeübte Hände zu legen.

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#10799

>>10798
1942, Nur Anfänger unterwegs!1!!

syntetyc Avatar
syntetyc:#10801

>>10798
>die eine KAdenz von über 9000 hat,
Das ist ein altbekannter Druckfehler in deinem Waffenquartett Kleinbernd.

rahmeen Avatar
rahmeen:#10805

>>10801

Hierzu habe ich im Netz auch schon differentielle Aussagen gefunden.

Was hat sie wirklich? und wie ist das mit dem Laufwechsel?

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#10811

>>10805
>Was hat sie wirklich?
MG42 15-1600 Schuss/ Minute, auch mit einläufígen Revolverkanonen sind nur etwa 2000 Schuss/ Minute möglich Bernd.
>wie ist das mit dem Laufwechsel?
MG spannen, Rohrwechselklappe entriegeln und aufklappen, heisgeschossenes Rohr entnehmen (dafür gabs in der BW früher Asbestlappen), kaltes Wechselrohr einsetzen und Wechselklappe schliessen, nötig nach ca 150 Schuss Dauerfeuer. Verschlechterung gegenüber dem alten MG08 mit Kühlmantel und Wasserkühlung. Dafür wiegt das MG42 deutlich weniger.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#10821

>>10811

1600 Schuss / min., also etwa 25 / sek.;
Das ist beachtlich, wenn man bedenkt wie alt die Knarre ist.
Ich kenne dieses MG nur von historischen Fotos, würde aber gerne mal eines befingern:)

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#10823

>>10821
>beachtlich, wenn man bedenkt wie alt die Knarre ist.
Auweia Kleinbernd.

rcass Avatar
rcass:#10827

Little Boy und Fat Man.

Haben effektiv und objektiv gesehen hunderttausende Soldatenleben auf beiden Seiten gerettet, sowie mehrere Millionen zivile Opfer bei den sonst passierenden konventionellen Städtebombardierungen und langwierigen Erstürmung der jap. Hauptinseln.