Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-02-02 02:02:3 in /wk/

/wk/ 11338: Zweiter Weltkrieg

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#11338

Warum hatte die Rote Armee höhere Verluste als die Wehrmacht, obwohl die Rote Armee mehr und bessere Waffen hatte?

garand Avatar
garand:#11339

Schlechtere Taktik.

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#11340

Mehr entbehrliches Menschenmaterial -> Zergtaktik.

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#11341

Culture of Ignoranz gegenüber Menschenleben

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#11342

>>11340
Dies. In der Avantgarde waren nur Gulag-Insassen.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#11343

Schlechtere Ausbildung. Schlechteres Führungspersonal, vom Unteroffizier bis zum General. (Änderte sich im Lauf des Krieges). Taktiken, die z.T. schlicht schlecht, z.T. einfach mit Soldaten als Verbrauchsgegenstand kalkuliert waren. Waffentechnisch eigentlich nicht überlegen. Gute automatische Büchsen und MGs brachten es erst gegen Ende des Kriegs zur Serienreife, kein Vergleich zu G43/StG44/MG42. Hauptausrüstung waren Nagant-Repetierer und Maschinenpistolen. Panzerfäuste oder dergleichen gab es nicht aus eigener Produktion, Panzer waren zwar okay und zahlreich, aber schlecht eingesetzt.

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#11344

>>11343

Ich greife mal das Beispiel Panzer auf. Die erste Feldversion des T 34, der ein ganz hervorragender Panzer war (schnell zu produzieren, robust, geländegängig, kampfstark, leicht zu warten) glänzte mit Features wie z.B.:

Die Kommandantenluke (der Deckel derselben) war so groß. dass man nicht vorbeischauen konnte und noch dazu war das Ding sehr gefährlich, weil sauschwer und schlecht zu öffnen und schließen. Die Optik war den deutschen Panzern extrem unterlegen, kleb mal in Deinem Auto alle Scheiben bis auf je einen 2*20cm Schlitz ab, dann weißt Du was ich meine. Funkgeräte gab es nicht, der Kommandant musste im Gefecht mit Fahnen winken (wir erinnern uns an die Luke und die Sehschlitze...), um mit seinen Kameraden in anderen Panzern zu kommunizieren. Besatzungen wurden manchmal nicht geschult, sondern wurden ausgehoben, ins Werk geschickt, bauten ihren Panzer und fuhren damit an die Front. Ergebnis: Reparaturskill und Verbundenheit zum Material >9000, Schießskill und Taktik <1. Bordfunk gab es erst sehr spät, also war selbst die Kommunikation im Fahrzeug kaum möglich - Russenpanzer sind nicht leise.

Das ist symptomatisch für die Zustände in der Roten Armee bis etwa 1942/1943 also Stalingrad bis Kursk. Ab dann war die Rote Armee äußerst effizient. Die Wehrmacht aber auch. Deswegen sanken die sowjetischen Verluste nur von "astronomisch" auf "schrecklich".

hoangloi Avatar
hoangloi:#11346

Was ein Scheissbrett.
Ich will Randombernd zurück!

liang Avatar
liang:#11347

/fix

Die Rote Armee hatte höhere Verluste als die Wehrmacht, obwohl die Rote Armee mehr Waffen hatte.

/*fix

Macht immer noch nicht Sinn, aber ist 50% besser als der Mist den OP verzapft hat.

So, Faden kann jetzt zu.

ntfblog Avatar
ntfblog:#11348

>mehr und bessere Waffen hatte
Mehr ja, besser nur bedingt.

Außerdem,
>>11339
>>11340
>>11341
>>11342
dies.

pehamondello Avatar
pehamondello:#11349

>>11344
Kwalitätsposten. Falls du auch zum Thema Artillerie, Fliegerei etc. etwas weisst, elaboriere gern Bernd.

tomgreever Avatar
tomgreever:#11350

Es gibt eine ausgezeichnete Doku die obige Fragen sehr gut erläutert.

-Hitlers Krieg im Osten-

bzw.

-Hitlers Blitzkriege-

csswizardry Avatar
csswizardry:#11351

Das Einzige was die Russen in erheblichem Ausmaß hatten waren Russen, und die haben sie auch verheizt, so einfach ist das.

liang Avatar
liang:#11352

>>11351
Eigentlich hatten sie von allen Sachen im Überfluss. Spätestens durch die US Lieferungen.

tjisousa Avatar
tjisousa:#11353

>>11352
Sie hatten auch ein gewisse Sorte "Atheisten" im Überfluss, besonders an den Kommandostellen.
Schlag nach bei Solschenizyns 200 Jahre zusammen, oder in A M Iwanows Logik des Alptraums.

Ein klassische Methode entdeckten die Deutschen bei der Eroberung von Stalingrad. Den Russischen MG Schützen im Obergeschoss des großen Kornspeichers, hatten die Kommissare die Fluchtwege zu mauern lassen.

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#11362

>>11353
Das verstehe ich jetzt nicht, aber es klingt sehr interessant.
Kannst du das bitte etwas ausführen?