Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-02-04 17:50:10 in /wk/

/wk/ 11358: Gebrauchter UHR, worauf achten?

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#11358

Bei einem Büchser in der Nähe steht ein gebrauchter Marlin 1894 in .357 den ich mir mal anschauen und probeschießen will.
Gibt es etwas, auf das man bei UHRs besonders achten muss? Die Qualität von Marlin scheint laut Internet auch schwankend zu sein, sollte ich da auf mehr als Lauf, Brünierung, Abzug und wie er repetiert achten?
Und welche Mun schießt man am besten, Wadcutter/FMJ/HP, da soll es ja bei manchen Sorten Probleme beim Repetieren geben.

gmourier Avatar
gmourier:#11359

Am wichtigsten ist es, wann das Ding gebaut wurde.
>"In 2007, Remington Arms, part of the Freedom Group acquired Marlin Firearms."
Danach ging es mit der Qualität bergab.

dpg Avatar
dpg:#11372

Die älteren Marlin 1894 sind alle sehr gut und funktionieren im Normalfall auch mit .38 sehr gut. Da kann man nicht viel falsch machen!

Die neuen Marlin sind leider Schrott.

stevenfabre Avatar
stevenfabre:#11379

Die Marlin war leider schon weg. Ich überlege jetzt mir vllt eine Neuwaffe zu holen und hab mir mal den Rossi 67 M angeschaut und war eigentlich ganz zufrieden. Jetzt hab ich im Netz allerdings Meinungen von "kompletter Schrott" bis "gute Anfängerwaffe mit ein bisschen Tuning" gelesen. Hat vllt. jemand hier Erfahrungen oder könnte mir Alternativen zeigen?

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#11380

>>11379
Die Rossi sind ganz OK, allerdings sollte man sie gleich zum Büchsenmacher bringen zwecks Überarbeiten damit sie zuverlässig und butterweich funktionieren, ab Werk sind sie nicht so toll, aber mit geringem Aufwand kann mein einen super Uhr drauß machen!

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#11381

>>11380
Was könnte ich davon selber zuhause machen?
Ich hab schon gesehen das es ein TuningKit mit besseren Federn gibt und man soll wohl auch die Mechanik etwas polieren können, um ein besseres Repetieren zu ermöglichen

otozk Avatar
otozk:#11382

>>11381
Naja im Endeffekt braucht man maximal den Federnsatz, danach zerlegt man die gesamte Waffe und poliert alle wichtigen Stellen mit verschiedenen Polierstiften auf hochglanz, dann funktioniert das Ding butterweich.

UHR sind aber relativ schwierig zu zerlegen, also wenn man keine Ahnung von Waffen hat sollte man die Waffe besser zum Büchsenmacher bringen.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#11383

Ich habe schon ewig einen cal .22 lfb Unterhebelrepetierer made in China, schieße sehr oft und sehr gerne mit ihm weil er sogar die Z-Patrone anstandslos nimmt. Der ist wirklich nicht umzubringen wenn du ein bisschen aufpasst.
Ein Bekannter kaufte sich (leider) einen made in US, weil ja Original. Nach 2 Jahren brach der Ablenkhebel und kein Büchsenmacher traute sich so richtig drüber. Rep. kostete letztlich fast 200,--.
Meiner hat neu 260,-- gekostet.

hoangloi Avatar
hoangloi:#11412

Es wird jetzt ein gebrauchter Winchester 94 AE, Baujahr irgendwann 2000-2006.
Gabs im super Zustand beim lokalen Laden mit dem Hirsch für 550€, wahrscheinlich Schrankwaffe von einem Jäger.
Ich werde Samstag mal damit schießen fahren und dann Ergebnisse posten

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#11417

>>11412

welches Kaliber?

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#11419

>>11417
.357/.38Special, die Originalkaliber aus der Zeit sind mir zu teuer

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#11450

>>11412
Gute Wahl, der Preis passt auch, hast du gut gekauft!

alexcican Avatar
alexcican:#11452

Die Scheibe ist nach ~45 Schuss, stehend freihändig und sitzend aufgelegt, 2 verschiedene Schützen. Fürs erste Mal fand ich uns nicht schlecht, ich werde mir aber wenn der Kurs wieder besser wird ein Skinner Sight zulegen, da die Buckhornvisierung wirklich nicht das Gelbe vom Ei ist.
Ich werde auch mal schauen, was so an .38 Sp gut durchläuft

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#11463

Munsorte sollte eigentlich keinen Unterschied machen, das Einzige ist, dass das Röhrenmagazin Spitzen oder zentralen Druck durch Rundkopf unter Umständen mit Zündung im Magazin bestraft.

chris_frees Avatar
chris_frees:#11464

>>11463
Uhrnoob detektiert, nicht jede .38 Munition funktioniert in einem .357 Uhr. In den Rossi .357 Uhr funktioniert .38 ab Werk fast überhaupt nicht!

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#11465

>>11464
Lesen lernen, Neubiene.