Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-04-22 00:33:01 in /wk/

/wk/ 11843: Kann mir Panzerbernd erklären welche Munition dies...

csswizardry Avatar
csswizardry:#11843

Kann mir Panzerbernd erklären welche Munition diese Panzerung, siehe Bild, dermaßen zerfickt hat? Und ob diese Treffer bis in den Innenraum durchdrangen?

eloisem Avatar
eloisem:#11844

Hohlladungen.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#11845

>>11843
Die kleinen Löcher stammen von Hartkernmunition Bernd, bzw einfach von panzerbrechender Munition. Es sind Löcher, also ist das Geschoss in den Innenraum gedrungen.
>>11844
>Hohlladungen.
Falsch geraten Bernd, Hohlladungen machen Spur wie der Russe sie dir zeigt.

kinday Avatar
kinday:#11851

>>11845
gut, aber wie wurde der so zerfickt? Von Flugzeug aus oder wie.
Und wenn die durchgingen, hatte die Mannschaft da überhaut eine Chance?

verzeih meine laienhafte Frage, aber ich bin Laie. Was war das für ein Panzer?

edobene Avatar
edobene:#11865

>>11851

Der Turm eines Sherman, kapottgemacht hat ihn wohl ein Kollege wie im Bild 1 oder 2.

mylesb Avatar
mylesb:#11866

>Und wenn die durchgingen, hatte die Mannschaft da überhaut eine Chance?

Das ist wirklich eine unüberlegte Frage. Eine Chance hat man immer. Die zwei Kameraden im Turm (Richtschütze und Kommandant, glaube ich) haben hier eine recht hohe Chance (nahe 100%) ordentlich Splitter und 30mm Flakgeschosse abzubekommen. Das sieht man, wenn man das Bild betrachtet. Bitte frag jetzt nicht, ob man "eine Chance" hat, das zu überleben, sondern sieh einfach nochmal auf das Bild. Fahrer, Funker und Lader sitzen in der Wanne, die könnten mit Glück ohne Augenbrauen, mit ein paar Kratzern, den Gedärmen der Kameraden im Turm auf dem Kopf und geplatzten Trommelfellen rausgekrabbelt sein. So zersiebt, wie der Turm ist, würde ich aber sagen, dass die Wanne auch gut einstecken musste und dass aus dem Tommikocher keiner lebend rausgekommen ist.

ultragex Avatar
ultragex:#11869

das teil in op ist doch bestimmt als übungsziel über jahre zersiebt worden

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#11879

Alles klar, danke;

Nur wenn ich mir das so ansehe, frage ich mich warum wir den Krieg verloren haben.

Bernd Avatar
Bernd:#11880

>>11851
>die Mannschaft da überhaut eine Chance?
Im Gegensatz zu WOT (Panzer kaputt, Mannschaft gewinnt Erfahrung), wurde im Sherman eher die Basatzung getötet und der Panzer wieder zusammengeflickt (Kadaver entfernt und Flicken aufgeschweisst).
>>11869
Genau Bernd, so sehen Hartziele auf Schiessbahnen aus.
>>11879
>Nur wenn ich mir das so ansehe,
Vergleiche Masse und Klasse Bernd. Am Ende hatten wir die besseren aber ausgeleierten Waffen und zuwenig Nachschub. Einfach erdrückt vom Überfluss.

zackeeler Avatar
zackeeler:#11901

>>11843
>>11879
>>Nur wenn ich mir das so ansehe, frage ich mich warum wir den Krieg verloren haben.
In einem modernen Krieg des frühen 20. Jahrhunderts entscheidet vorrangig die volkswirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Landes oder Bündniss über den Ausgang eines Weltkrieges.
Nachdem die Deutschen zwar schon im ersten Weltkrieg diese äuserst schmerzhafte Erfahrung machen mussten, setzte man noch eins drauf und kämpfte am Ende des zweiten gegen eine materielle 1:12 Übermacht der Allierten.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#11909

>>11879
Verrat in den höchsten Ebenen.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#11910

Alles klar, danke;
Vergesst lieber meine Bemerkung, ich will hier keine rvss Diskussion lostreten.

Mich interessieren Panzerungen und Munition die sie durchschlägt, weil ich beruflich auch dicke Bleche malträtiere.

Daher verfolge ich auch jeden Panzerfaden mit großem Interesse. Abgesehen davon, finde ich Panzer mystisch schön und technisch interessant.

evandrix Avatar
evandrix:#11941

den hier siehe Bild, würde ich mir wählen, um damit im WW2, Schulter an Schulter mit Opa zu kämpfen. Wenn es denn eine Zeit Maschine gäbe.

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#11942

>>11941
Sehr fair von dir, Bernd. Denn durch die Schützenpanzerwanne des Kürassier kommen auch die WK2-Panzer und Pak durch.

kennyadr Avatar
kennyadr:#11943

>>11942
Abgesehen davon, dass ich überhaupt nichts von Panzer und Panzerkampf verstehe, habe ich mich unerbittlich dazu entschlossen, einen leichten, schnellen und wendigen Panzer, mit einer sehr starken, genauen und schnellen Kanone zu wählen!

Also lass mir meine Phantasie von Blitzkrieg, Vorstoßen und einkesseln.

Alles weitere kann mir dann am Panzer mein Opa erklären, der war ja beim Rommel und wird das schon können.

marrimo Avatar
marrimo:#11944

>>11942

Er hat halt den Vorteil, dass der Panzer eine viele größere Reichweite hat, als die WK-Kisten.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#11945

>>11944
Das stimmt zwar, aber diese Reichweite kann er auch nicht überall nutzen.

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#11949

>>11945

Wenn irgendwie ein Jabo in den Panzer kommt ist es sowieso vorbei.

nelshd Avatar
nelshd:#11956

>>11943
Die wahre Stärke des Kürassiers liegt im Kampf aus dem Hinterhalt. Mt dem automatischen Ladesystem können dann auch große Gegnermassen bewältigt werden. Bernd erinnert sich, irgendwann mal gelesen zu haben, dass in den 1970 von russischen Panzerbesatzungen erwartet wurde, in so einem Fall innerhalb von ca. 25s den ersten Schuss abzugeben. In der Zeit hätte ein Kürassier sicher 4-5 Schuss abgeben können.

Also: Große Kesselschlachten würde ich mit dem Teil nicht schlagen wollen, aber ab ca. 1944 wäre er echt praktisch geworden.

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#11958

>>11956
eben das hat mich beim Panzer stöbern fasziniert, und dass er im Heimatgau erzeugt wurde. Die Ardennen wären für den doch ein Spaziergang, und die Franzmänner schissen sich ohnedies vor allen Kettenfahrzeugen in die Hosen.

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#11961

>>11958

Wobei der Turm des Kürassiers vom französischen AMX-13 kopiert wurde.

kershmallow Avatar
kershmallow:#11962

Hier kommt keiner durch!

kreativosweb Avatar
kreativosweb:#12160

konnte man sich als tigerbesatzung noch bösarschig fühlen mit solchen anweisungen?

stayuber Avatar
stayuber:#12162

>>12160

Verantwortung für Volkseigentum und das Wissen, mit der Qualität tausender deutscher Mannstunden dem Bolschewoiken die Stirn zu bieten, ist Dir nicht bösarsch genug?

keyuri85 Avatar
keyuri85:#12163

>>12162
bösarschigkeit verbinde ich eher nicht mit grüner punkt mentalität

canapud Avatar
canapud:#12173

>>12163

Stimmt, Michael Wittmann wurde ja auch berühmt als Deutschlands bester Panzerrecycler, der hat in nullkommanix aus zwei Dutzend Inselaffenpanzern hervorragendes Bierdosenrohmaterial gemacht. Dass er sich dabei nicht sinnlos geopfert hat, nicht wegen der geilen Rauchentwicklung zu untertourig gefahren und nicht zwanzig Schuss Salut geschossen hat, weil ein Schuss soviel kostet wie das Essen einer deutschen Familie für eine Woche, ja, dass macht ihn im Vergleich zu Dir CSGO-Veteran natürlich zu einem Lappen ersten Grades.

Bitte halt Dein Maul und werde noch zeh Jahre älter, bevor Du es wieder öffnest. Danke.

juaumlol Avatar
juaumlol:#12174

>>12160
>Walzen ist billiger als MG!
Ich liebe die Wehrmacht.

otozk Avatar
otozk:#12175

>>12174
Ach ja ein Schützenloch mit nicht durch Flachfeuer zu fassenden Feind wird "ausgewalzt" bedeutet der Panzer dreht sich obenauf bis er mit der Kette auf dem Boden des Schützenloches steht! Sehr konsequent würde Himmler sagen.

ionuss Avatar
ionuss:#12176

>>12175
aber weiter oben in der fibel steht dann: gräben sollen nur senkrecht angefahren werden. und drehungen auf der stelle haben damals nur mett verursacht.

>>12173
wer weiß, wieviele fahrzeuge davon wieder instandgesetzt werden konnten.
eine armee auf dem vormarsch kehrt weniger. dafür waren deutsche verluste ewig.

dpg Avatar
dpg:#12177

>>12176
Ich sprach von Löchern, aber je nach Lage kann auch einfach vor- und zurückgesetz werden, das stimmt.

Ich glaube das kommt in jenem Film vor: https://www.youtube.com/watch?v=KyfAV6O3Wh4

degandhi024 Avatar
degandhi024:#12179

>>12175
Der Panzer, der das Schützenloch (Loch, kein Graben) überfährt, bringt es durch Kreisen zum Einsturz. Der Soldat im Loch wird von den Erdmassen erdrückt. Frühe russische Panzertaktik gegen die Wehrmacht, die in den Löchern auf die Panzer wartete um ihnen Haftminen und geballte Ladungen verpassen zu können. Später fuhr auf den Panzern häufiger russische Infantrie mit.

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#12180

>>12179
Wenn der Soldat innendrin eine Ladung hat, siehts aber schlecht aus für den Panzer.
Auch:
>zeige Feind wiederholt alle Seiten des Panzers
>Verschwende Panzerzeit mit Ausräucherung eines einzigen Loches
Infanterie mitbringen klingt eindeutig nach einer besseren Idee.

samihah Avatar
samihah:#12184

>>12179
Opa wurde im Schützengraben vom Panzer verschüttet, Granatensplitter im Hals, Steckschuß in den Hals, mit der 9.? Armee Heeresgruppe Nord bis Mai 45 eingekesselt die Stellung gehalten. Sturmabzeichen, Verwundetenabzeichen, ek 2. Klasse weil er n Kameraden erfolgreich nach Lungendurchschuss hinter Feindlichen Linien über 24 h in Kriechgang vom Schlachtfeld gerobbt hat. Zum Glück musste er das heutige Deutschland nicht mehr mitbekommen, vor 10 Jahren mittelschwerer Schlaganfall und vor 2 Jahren mit 93 gestorben. Vermisse ihn schon irgendwie ;_;

tjisousa Avatar
tjisousa:#12188

>>12184
wer hatte ihn nach russland eingeladen?
nug gsagt.

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#12189

>>12188
>>12180
>>12176

Du machst gern freie Assoziation am Thema vorbei in mittelmäßigem Deutsch, oder?

timgthomas Avatar
timgthomas:#12190

>>12188
Ist von zuhause abgehauen und hat Bandit gespielt, wenn die Bundeswehr bald wieder einzieht kannst du ja versuchen abzuhauen.

jeremyworboys Avatar
jeremyworboys:#12192

>>12180
>Wenn der Soldat innendrin eine Ladung hat
Der Soldat wollte eigentlich nochmal nach Hause, Panzer soll nicht über seinem Loch abfackeln.
>Verschwende Panzerzeit
Kommst du aus einem WOT- oder WT-Faden?

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#12309

>>11869
Scheiß Kleinschreibkrebs.

jeremyworboys Avatar
jeremyworboys:#12310

>>12180
>Wenn der Soldat innendrin eine Ladung hat, siehts aber schlecht aus für den Panzer.

Nur, wenn der Panzer das Loch so anfährt, daß er seinen Unterboden preisgibt. Fährt er mit einer der Ketten drüber und dreht sich dann, hat der Russe im Loch keine Möglichkeit eine Haftmine anzubringen.

pjnes Avatar
pjnes:#12313

>>12310
> Fährt er mit einer der Ketten drüber und dreht sich dann
Fährt er mit einer der Ketten drüber, reisst die Kette bei der Drehung und Panzer fährt sich fest. Keine Option Bernd.

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#12320

>>12313
>Fährt er mit einer der Ketten drüber, reisst die Kette bei der Drehung und Panzer fährt sich fest.

Waren die Ketten damals aus Plastik? Es geht um ein kleines Loch in lockerem Untergrund, nicht um eine Panzersperre, richtig? Der Panzer mach dasselbe wie vorher auch, nur, daß er das Loch anders anfährt. Alternativ könnte er es auch seitlich daneben stellen. Es geht nur darum, nicht mit dem Unterboden über das noch unversehrte Loch zu fahren, also mittig darüber, bevor er es kaputtwühlt, um dem Lochrussen keine Gelegenheit zu geben einen letzten Gruß am Unterboden zu hinterlassen.

Was Panzerketten so alles mitmachen:
https://www.youtube.com/watch?v=_Z5HcNv9bXU
https://www.youtube.com/watch?v=W6LL4tCTXEs
https://www.youtube.com/watch?v=uPDMUidCjuk

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#12324

>>12320
>Was Panzerketten so alles mitmachen:
Sie fahren über Wiese, machen beim Wenden Kopfsteinpflaster kaputt und Panzerfahrwerk funzt auch mit fehlenden Laufrollen.
Wenden mit einer Kette auf Schützenloch war irgendwie nicht dabei Bernd.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#12327

>>12320
> kleines Loch in lockerem Untergrund
Eher 1,8 -2 Meter tiefes (Spreng-)Loch im gefrorenenen Boden Bernd. Möglichkeit über Deckung zu sehen und Möglichkeit gedeckt zu stehen. Bei rundem Loch, oben trichterförmig erweitert um schnellen Ausstieg zu ermöglichen und aufgestützen Feuerkampf. Eventuell auch Deckungsgraben mit Anschluss zum Hauptgraben. Panzerfahrer versuchen normalerweise Löcher mittig zu nehmen um Panzer nicht festzufahren.

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#12334

>>12324
>Wenden mit einer Kette auf Schützenloch war irgendwie nicht dabei Bernd.

Tja, Bernd, da ist dann wohl der gesunde Menschenverstand gefragt, um hier extrapolieren zu können. Wenn Dir das nicht gelingt, warum lieferst Du denn nicht zur Abwechslung selbst mal?

>>12327
Wenn der Untergrund durchgefroren ist und das Loch somit nicht mit angemessenem Zeit- und Energieaufwand zerstörbar ist, dann braucht man es auch gar nicht erst bewühlen. Es sei denn, verdichteter Schnee reicht aus, um den Soldat in seinem Loch auszuschalten. Wie tief und großflächig ein Loch ist, ist erstmal zweitrangig, solange der Panzer dieses Loch mit seiner Kette überspannen kann ohne hineinzufahren.
Dies https://youtu.be/2eOrBkTDYxw?t=117 im Vergleich zu diesem https://www.youtube.com/watch?v=WNmLFTSq-TE

Vermutlich war die Gefahr, daß ein Russe beim Überfahren etwas an den Wannenboden klebt, sowieso sehr gering. Wieso? Weil
- in dem Lehrfilm davon keine Rede ist
- die Vorschriften zu Verwendung von Zimmerit nicht vorsahen, daß der Wannenboden bestrichen wird, er sollte sogar explizit ausgespart werden
- der Unterboden im Gelände vermutlich (je nach Untergrund) verschmutzt war und das Anbringen einer Haftladung dadurch erschwert gewesen wäre
- der gegnerische Soldat die Bewegung des Panzers, aufgrund seiner eingeschränkten Mobilität in einem Loch, kaum oder gar nicht ausgleichen konnte
- die Haftladung, unter Berücksichtigung all dieser Nachteile, zudem senkrecht hängend, unter maximaler Gegenkraft durch die Schwerkraft, halten mußte
- der Soldat sich nicht sicher sein konnte, daß der Panzer bei der Detonation weit genug entfernt war, sodaß der Soldat nicht selbst verletzt worden wäre

javorszky Avatar
javorszky:#12338

>>12334
>daß ein Russe beim Überfahren etwas an den Wannenboden klebt
https://www.youtube.com/watch?v=-1-xiqbptXA
https://www.youtube.com/watch?v=fao_z5nZNMc
Dem Russen werden 1944 hier nur Blendmittel, Punktfeuer, Handgranaten und Brandflaschen zugestanden.

macxim Avatar
macxim:#12341

Buddel Löcher
Packe Minen rein
???
Ertrag