Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-07-24 00:01:29 in /wk/

/wk/ 12441: Ich würde ja mal gerne die Meinung von BundBernd h...

iamglimy Avatar
iamglimy:#12441

Ich würde ja mal gerne die Meinung von BundBernd hören, was er über weibliche Soldaten denkt/hält, gerade als Mannschaftler.

Wenn man den Kommentaren auf JudenRöhre traut, sind die weiblichen Kameraden fast nur fürs Büro zugebrauchen. Oder ist das nur eine gemeine Unterstellung?

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#12442

Es gibt kurzhaarige Kampflesben und es gibt langhaarige SanSoldatinnen. Die einen taugen für die Infanterie die anderen nicht, sie zu trennen sollte mit einem für beide Geschlechter gleichen Sport- und Schiessleistungstest leicht möglich sein.

Ach ja Kurzhaarpflicht für ALLE Infanteristen, deutsche Mutter mit hübscher Frisur kann sie nach den 4 Jahren werden.

anjhero Avatar
anjhero:#12444

In Kommentaren im Internet wird alles mögliche behauptet. Frauen sind als Soldaten sehr gut geeignet. Frontkampf in der Infanterie ist ja für die meisten nicht Alltag.

Insofern: passt insgesamt ganz gut. Es gibt ausreichend Minderleister mit Penis in der Bundeswehr. Frauen sind meist deutlich motivierter als der Durchschnitt.

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#12446

>>12444
> Frauen sind als Soldaten sehr gut geeignet.

Würde das stimmen dann gäbe es einen allgemeingültigen Sporttest. Gibt es aber nicht. Ergo sind Frauen schlechtere Soldaten.

Ich wiege nicht plötzlich 20-40kg weniger wenn ich angeschossen auf dem Boden liege und eine Mulle mich aus der Schusslinie schleppen muss nur weil die Mulle es im Training leichter hatte und sie zu schwach ist.

Vom ganzen Beziehungskrebs wollen wir garnicht anfangen. Es gab aus gutem Grund keine Matrosinnen.

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#12447

>>12446

Dies.
Frauen eignen sich aber hervorragend in der Landwehr oder Partisanenverbänden. Bei Zielfernrohrschützen, die zu zweit unterwegs sind, wäre sogar eine romantische Beziehung vorteilhaft.

remiallegre Avatar
remiallegre:#12450

>>12442
>>12444
>>12446
Dies, im wesentlichen.


Die nicht einheitliche Leistungsanforderungen sind das Problem. Bei irgendeiner dreifachen Mutter die bei der Streitkräftebasis Papierkram von A nach B verlegt kann man da ja noch ein Auge zudrücken, aber nicht bei Einsatzkräften.

Darüberhinaus hätte ich lieber eine kurzgeschorene Kampflesbe neben mir als einen auschwitzskelletierten (oder übergewichtigen) und kettenrauchenden Ronald mit seinem Mario Barth Humor und simplem Weltbild.

Die Frauen die realisieren, dass sich sich in dieser Männergesellschaft werden durchboxen müssen, bringen es zu meer als so mancher Mann. Die die sich auf ihre Vagina verlassen ziehen alles nur runter und bringen leistungswillige Frauen beim Bund in Misskredit, was eine Schande ist.

>>12447
Fol lusitk.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#12451

>>12447
> Bei Zielfernrohrschützen, die zu zweit unterwegs sind, wäre sogar eine romantische Beziehung vorteilhaft.
Toll. Dann steckt der Lauf im Futteral wenn der Iwan angekrochen kommt. Wenigstens kann er sie dann nicht befreien. :3
Oder soll ich aus dem Zweibein ein Dreibein basteln?

keyuri85 Avatar
keyuri85:#12453

>>12446
Dies. So sehr.

rdbannon Avatar
rdbannon:#12483

>>12451
Das waren zu viele Allegorien, ich komm nicht mit!