Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-07-29 19:04:02 in /wk/

/wk/ 12501: Akademisierung des Infateriewesen

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#12501

Ich bezweifle hiermit mit aller meiner Fachautorität als ehemaliger Mannschaftssoldat die alles dominierende These dass die Anzahl der Treffer durch die Anzahl der abgegebenen Schüsse bestimmt wird.
Ich bin Träger der goldenen Schützenschnur und war der beste Schütze der Kompanie, ich habe haufenweise militärtheoretische Literatur konsumiert und denke dass hier wie auch zum Beispiel beim BMI mathematische Theorie über soldatische/medizinische Erfahrung gestellt wird. Erfahrungen in Afghanistan und das wiederbeleben des Designated Marksman stützen meine Gegenthese.

Studienlinks gerne gesehen.

de.wikipedia.org/wiki/5,56_×_45_mm_NATO

cbracco Avatar
cbracco:#12502

>Ich bezweifle hiermit [...] die [...] These dass die Anzahl der Treffer durch die Anzahl der abgegebenen Schüsse bestimmt wird.

0 Schüsse = 0 Treffer
1 Schuss = 1 (möglicher) Treffer

These widerlegt, OG Musterman.

adhiardana Avatar
adhiardana:#12503

>>12501

>wiederbeleben des Designated Marksman

Was soll denn da bei uns wiederbelebt werden?
Wenn du gedient hättest wüßtest du, daß die bei uns sehr wohl vorhanden sind. Deutschland verwendet das G28 soweit Bernd weiß und Zielfernrohrgewehrschützen waren bei uns schon immer Teil der Mannschaft, wir sind ja nicht die VSA. Seperat vorgehende schwere Zielfernrohrschützenteams, sind bei uns exotisch, da die europäische Aufstellung weit näher bei der russischen ist, als die Natoknechtschaft vermuten läßt.
Bernd war vor 20 Jahren schon Zielfernrohrgewehrschütze in der Ostmark, von wegen Wiederbelebung.
Nebenbei, wenn du der beste Schütze gewesen wärst, hätten sie dir sowieso ungefragt das Zielfernrohrgewehr umgehängt.

cmzhang Avatar
cmzhang:#12505

>>12502
Hab gemeldet. Du bist der Krebs.

>>12503
Tja die Ostmark ist nicht mehr Teil vom Reich deshalb verbesser ich dich mal.
- Ich hab gedient
- Zielfernrohrschützen (Präzisionsschützen mit Buddy) sind nicht Teil einer Gruppe, jeder Infanterist hat ein ZF davon ist der DM abgesondert.
- Scharfschützen sind nicht exotisch sondern auch in der europäisch, gemäßigten Zone anzutreffen.
- Von selbst mir ein ZIelfernrohrgewehr umgehängt: Nein, von 200 Mann der beste zu sein ist ein Schulterklopfer und ein Pott Kaffee. Ist ja interessant das in Österreich bei jedem Schulschiessen/Wehrschiessen ein Zielfernrohrgewehr bei Fuß steht.

matt3224 Avatar
matt3224:#12506

>mit aller meiner Fachautorität

das erspart das Weiterlesen, danke;

otozk Avatar
otozk:#12508

>>12505

>Ostmark ist nicht mehr Teil vom Reich

In der Tat.
Nur ist es für Bernd sehr verwunderlich, daß Teile der Lehrbücher in der Ostmark sich auf Quellen der Bundeswehr beziehen(damals zumindest) und bei gemeinsamen Übungen Soldaten der Bundeswehr gegen unsere Zielfernrohrgewehrschützen antraten, das werden dann wahrscheinlich Panzerfahrer gewesen sein, weil am Zielfernrohrgewehr muß man ja nicht extra ausgebildet werden.

>jeder Infanterist hat ein ZF

Brauchst du Bernd nicht erklären, wir haben das ja mit dem StG77 schon sehr lange, nur ist diese Art Optik nicht mit einem Zielfernrohr zu vergleichen. Auch unterscheidet sich die Ausbildung zum Infanteristen grundlegend. Bernd mußte zum Beispiel statt dem morgendlichen Turnen Schießübungen ausführen und bis Mittag dann Gewehr putzen. Bei uns mußte man sich sogar ein Jahr verpflichten, was damals dazu führte, daß niemand dies machen wollte und die besten Schützen für die Dauer der Wehrdienstzeit diese Ausbildung zwangsweise mitmachten.

greenbes Avatar
greenbes:#12510

http://www.deutschesheer.de/portal/a/heer/!ut/p/c4/04_SB8K8xLLM9MSSzPy8xBz9CP3I5EyrpHK9jNTUIr2S1OSMvMxsvYzEvJTyxLS01Dy99NTy1IyidCML_YJsR0UA56VOhQ!!/

kimcool Avatar
kimcool:#12512

>>12510

Bernd hat sich das G3 auf diesem Portal genauer angeschaut, wie auch die Definition des Designated Marksman. Der leichte Zielfernrohrgewehrschütze(Repetiergewehr,im Verband) wurde durch den Designated Marksman ersetzt, der auch im Verband agiert, aber eine automatische Waffe, für die selbe Distanz nutzt. Der Name und die Art der Waffe haben sich geändert, der Einsatzzweck ist ident.
In der Ostmark ist es noch ein leichter Zielfernrohrgewehrschütze, während die Bundeswehr bereits den Designated Marksman verwendet.
Ob eine automatische Waffe wirklich einen Vorteil bringt, weiß Bernd nicht zu beantworten, er persönlich war froh damals keine zu haben, da sie viel auwändiger in der Reinigung sind.

tomgreever Avatar
tomgreever:#12513

>>12512
Seid ihr im Ösiland normal in die Infantriegruppe eingebunden?

exevil Avatar
exevil:#12514

>>12513

Ja, es gibt aber auch separat agierende Schützen die aber nicht bei allen Truppen zum Einsatz kommen. Jagdkommando und Gebirgsjäger haben zum Beispiel beide Typen in Ausbildung.
Der eingebundene Zielfernrohrgewehrschütze ist in der Ostmark üblich, während es damals nur sehr wenige frei Agierende gab. Ob es heute noch so ist, weiß Bernd nicht sicher, ist schon eine Weile her, aber eine gegenteilige Behauptung konnte Bernd im Weltnetz auch nicht finden.