Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-10-30 14:26:10 in /wk/

/wk/ 13071: Der neue Ami-Bomber (LRSB)

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#13071

Verflucht sei die kurze Lebensdauer der /b/-Fäden...

Können wir hier bekannte und neue Informationen über den kommenden Longe Range Strike Bomber der Amerikaner zusammentragen? Alles was Flugbernd weiß oder spekuliert, inkl. Grafiken, Specs und mögliche Designs.

ionuss Avatar
ionuss:#13072

>Longe
Long

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#13147

http://theaviationist.com/2014/03/28/mystery-aircraft-over-amarillo/
>What’s this Mystery Plane spotted over Texas?
>Mar 28 2014
>
>Steve Douglass and Dean Muskett were taking photos at Amarillo when they spotted the contrails of some mystery aircraft. What did they shot flying over Texas?
>
>The images you can see in this post were taken in the afternoon of Mar. 10, 2014. Steve Douglass and Dean Muskett, along with other fellow photographers were at Amarillo International Airport when they saw the contrails of three high flying aircraft.
>
>Even though the aircraft were barely visible at distance, the photographers pointed their lenses at the unidentified planes, and took several shots. (...)

alv Avatar
alv:#14182

>>13147

X-47 Prototyp

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#14203

Die Wichtigsten Informationen, die ich jetzt schon liefern kann sind:

- er wird deutlich teurer werden als geplant
- sein Preis wird in keinem Verhältnis zu seinem tatsächlichen taktischen und strategischen Wert liegen.
- Seine tatsächlichen Fähigkeiten werden weit unterhalb des geplanten Niveaus liegen.
- Die Einführung kampfbereiter Einheiten wird deutlich länger dauern als geplant.
- Es wird noch viel länger dauern, bis die ganzen Kinderkrankheiten beseitigt sind.
- Das Ding wird vermutlich ne Drohne werden, also mit (teil)autonomer Steuerung ohne Piloten.
- Dies bedeutet, das Ding wird auf umfassende Hilfsinfrastruktur angewiesen sein und daher sehr anfällig gegen Störungen aller Art.
- Die Russen werden kurz nach Indienststellung eine Luftabwehrrakete entwickeln, welche das Teil taktisch verwundbar und damit obsolet macht, sofern dafür nicht schon jetzt bestehende Systeme ausreichen.
- Dank baldigem WW3 (und vorherigem Wirtschaftskollaps der USA) wird das Ding vermutlich niemals die Dinstreife in relevanten Stückzahlen erreichen.

Die Amis können halt keine Kriege mehr gewinnen und auch keine brauchbaren Waffensysteme mehr bauen, nur noch überteuerten und schon bei Indienststellung obsoleten Hightechschrott.

Beweist mich falsch.

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#14214

>>14203
>> - er wird deutlich teurer werden als geplant
Ist bei jeden Waffensystem der Fall.

>> - sein Preis wird in keinem Verhältnis zu seinem tatsächlichen taktischen und strategischen Wert liegen.
Da man kaum einen Weltkrieg haben wird, wegen Atomwaffen und Abschreckung, ist der strategische Wert relativ egal. Taktisch wird das teil wahrscheinlich außerhalb von Einsatzgebieten Marschflugkörper abfeuern. So wie man es bereits mit der B-52 macht.

>> - Seine tatsächlichen Fähigkeiten werden weit unterhalb des geplanten Niveaus liegen.
Nein, Meldungen die Waffensysteme wie z.B. F-35 als teuer und ineffektiv darstellen sind wahrscheinlich Propaganda um die USA schwächer aussehen zu lassen als sie tatsächlich ist, sagen wir um Leute wie Putin zu so Aktionen wie in der Krim/Ukraine zu zwingen während der Ölpreis verfällt. Nicht vergessen die US Airforce hat nur ein Problem das ist der Mangel an Gegner die tatsächlich gegen sie kämpfen wollen.

>>- Die Einführung kampfbereiter Einheiten wird deutlich länger dauern als geplant.
Wahrscheinlich, aber nicht vergessen, Russland und China sind nicht mehr in den Boomjahren und Öl ist billig also werden Russland und China strategische Rüstungsprojekte auch zurückgefahren. T-50 von 97 geplanten Jägern werden nur 12 in Dienst gestellt.

>> - Es wird noch viel länger dauern, bis die ganzen Kinderkrankheiten beseitigt sind.
Trifft auf alle Rüstungsprojekte zu.

>> - Das Ding wird vermutlich ne Drohne werden, also mit (teil)autonomer Steuerung ohne Piloten.
Möglich, aber denkbar wäre eher eine Plattform um Drohnenschwärme abzuwerfen, die dann in ein Ziel fliegen.

>> - Dies bedeutet, das Ding wird auf umfassende Hilfsinfrastruktur angewiesen sein und daher sehr anfällig gegen Störungen aller Art.
Wie bei jeden Rüstungsprojekt und betrifft auch nur die ersten Versionen.

>> - Die Russen werden kurz nach Indienststellung eine Luftabwehrrakete entwickeln, welche das Teil taktisch verwundbar und damit obsolet macht, sofern dafür nicht schon jetzt bestehende Systeme ausreichen.
Setzt voraus das der Flieger überhaupt in die Reichweite kommt und geortet werden kann. Wie viele fliegende Drohnenschwärme kann eine S-400 oder zukünftige S-500 aufhalten, da nur gegen Flugzeuge konzipiert.

>> - Dank baldigem WW3 (und vorherigem Wirtschaftskollaps der USA) wird das Ding vermutlich niemals die Dinstreife in relevanten Stückzahlen erreichen.
Trifft auf Russland zu nicht auf die USA, deren Wirtschaftsdaten sich stetig verbessern während es mit Russland bergab geht.

xspirits Avatar
xspirits:#14215

>>14214
Hast du die Karte selber eingefärbt:)

marrimo Avatar
marrimo:#14216

>>14214
> Wie viele fliegende Drohnenschwärme kann eine S-400 oder zukünftige S-500 aufhalten, da nur gegen Flugzeuge konzipiert.

Wenn das eine Frage sein soll: alle.jpg. Muss man nur den richtigen Gefechtskopf auf seine FlaRak montieren, dann ist so ein Drohnenschwarm kein Problem. Ich würde einem Volk, welches mit Kernspaltungswaffen Bergbau betreibt jedenfalls auch zutrauen ihren Luftraum mit Kernkraft zu verteidigen.
Und das Beste: das muss der Ivan nur genau ein mal machen und danach muss sich der Ami was neues einfallen lassen. Ich möchte dann jedenfalls nicht in der Haut stecken von dem, der sich das Flugzeug ausgedacht hat.

marrimo Avatar
marrimo:#14217

>>14216
>> Wenn das eine Frage sein soll: alle.jpg. Muss man nur den richtigen Gefechtskopf auf seine FlaRak montieren, dann ist so ein Drohnenschwarm kein Problem. Ich würde einem Volk, welches mit Kernspaltungswaffen Bergbau betreibt jedenfalls auch zutrauen ihren Luftraum mit Kernkraft zu verteidigen.
Und das Beste: das muss der Ivan nur genau ein mal machen und danach muss sich der Ami was neues einfallen lassen. Ich möchte dann jedenfalls nicht in der Haut stecken von dem, der sich das Flugzeug ausgedacht hat.

Leute die mit Atombomben Bergbau betreiben haben kein Konzept von Effizienz und sind Idioten. Bei einen Schuss mit einer Atomwaffe zu Luftverteidigungszwecken über den eigen Luftraum haben sie dann Stomnetze und Elektronik die längste Zeit gehabt. Am Entwurf der F-35 waren wohl eine Menge Leute beteiligt. Ein Typ alleine? Haben wir wieder Asbest geatmet beim Bergbau? Hat der Hirntumor überhand genommen?

350d Avatar
350d:#14218

>>14214
>die US Airforce hat nur ein Problem
Bestimmt eine unbestreitbare Tatsachen und keine Propaganda.
Es bleibt die Frage, warum, trotz Luftüberlegenheit, der Irak nicht befriedet werden konnte.

karalek Avatar
karalek:#14219

>>14217
Du verschiebst die Torpfosten. Stelle sie bitte wieder zurück und formuliere eine vernünftige Antwort. Oder halte einfach die Fresse. Okay?

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#14220

>>14218
Ob der Irak befriedet ist oder nicht spielt keine Rolle, er liefert Öl.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#14221

In US Dollar.

alv Avatar
alv:#14222

>>14220
>spielt keine Rolle
Wenn deine Ölquelle dauernd geschützt werden muss Bernd, bindest du Kräfte und verschwendest Geldmittel.

t1mmen Avatar
t1mmen:#14223

>>14222
ISIS, BADR und Kurden schmeißen ihr Öl in Dollar auf den Markt. Es spielt keine Rolle.

sreejithexp Avatar
sreejithexp:#14240

Besser Luft als Boden - Panzer machen Straßen kaputt und werden idR auf Schienen transportiert.

ovall Avatar
ovall:#14524

>>14214
>Nein, Meldungen die Waffensysteme wie z.B. F-35 als teuer und ineffektiv darstellen sind wahrscheinlich Propaganda um die USA schwächer aussehen zu lassen als sie tatsächlich ist

Die F-35 soll drei Teilstreitkräfte bedienen.

Die Luftwaffe will einen Luftüberlegenheitsjäger
Die Marine will einen trägergestützten Jagdbomber/Bomber.
Die Marineinfanterie will einen Senkrechtstarter für die Luftnahunterstützung.

D. h. mit derselben Zelle soll die F-35 gleichzeitig die F-16, die F/A-18 und den AV-8 ersetzen.

Dabei kann gar nichts Gescheites herauskommen.

Und Tarnkappentechnologie - jedenfalls so wie es die USA momentan interpretiert - ist mittlerweile nur noch ein Marketing-Gimmick. Die F-117 ist damals über dem Balkan abgeschossen worden.

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#14541

>>14524
Und zwar von ollen SU-Maschinenkanonen.

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#14569

>>14524
> F-35
Dies.
Es IST nunmal zu teuer und ineffektiv. Die F35 ist wohl eines der fortschrittlichsten Flieger, die es momentan gibt. Warum wohl baut die VSA nicht >9000 davon und tauscht ihre alten Sachen aus? Schekel sind immernoch wichtiger als Menschen.
Das erinnert mich als Altbernd an die Starfighter; Versuche, einen Luftüberlegenheitsjäger in alles mögliche umzubauen. Wundere dich, dass alles schiefgeht.
Der normale Soldat hat ja nun auch nicht die bestmögliche Ausrüstung, weil Ausrüstung Schekel kostet, Soldaten sind ersetzbar.
Der Boeing-Sikorsky RAH-66 war für sein Einsatzgebiet tarnen, täuschen, töten, verpissen optimal geeignet. Wurde trotzdem gekippt, muh Schekel. Zwei Dekaden später wird er heute meist von Drohnen ersetzt, aber hatte durchaus Daseinberechtigung.

Auch: Der RAH-66 war ein Fach so kantig, hat mir immer gefallen und Franz-Joseph Strauss hat kein Schiergeld für kassiert.

salleedesign Avatar
salleedesign:#14570

>>14569
>Wundere dich, dass alles schiefgeht.
Wunder du dich mal das die Eierlegende Allwettersau F104 in Italien und der Türkei unfallarm erfolgreich war.

matt3224 Avatar
matt3224:#14571

>>14570
> Wunder du dich mal das die Eierlegende Allwettersau F104 in Italien und der Türkei unfallarm erfolgreich war
Und tschüss.
> Türkei: und hatte insgesamt über 400 Flugzeuge im Dienst, die jedoch häufig recht bald außer Dienst gestellt wurden und als Ersatzteilspender dienten.
Türken können nicht fliegen, die standen da nur rum.

> Italien: Die insgesamt 360 Maschinen blieben teils bis 2004 im Dienst; in der fast vierzigjährigen Dienstzeit gingen insgesamt 137 Flugzeuge durch Abstürze und Unfälle verloren, was 38 % des Gesamtbestandes entspricht.
38% Abstürze sehe ich nicht als unfallarm erfolgreich an. Wo kommst du denn her?

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#14572

Wikipädia: F 104

Auch hier wird das ekelerregende, private Wahrheitsministerium seinem hervorragenden Ruf gerecht: Bild relatiert.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#14672

>>14570
> die Eeierlegende Allwettersau F104 in Italien und der Türkei unfallarm erfolgreich war.
Neger bitte. Weder Türkei noch Italien haben die jemals in einen Einsatz geschickt, die sind von ganz alleine zerbröselt. Erst lesen, dann labern.