Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-11-12 21:10:47 in /wk/

/wk/ 13204: Was sollte man in einem theoretischen Bürgerkrieg ...

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#13204

Was sollte man in einem theoretischen Bürgerkrieg noch zu Hause haben, neben Lebensmittel, um sich verteidigen zu können?

Ein paar Flaschen Spiritus nebst Wunderkerzen und Glasflaschen sind wohl selbstverständlich.
Was gibt es sonst noch zu beachten?

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#13205

ne große packung einweg feuerzeuge zum tauschen. Außerdem massig flüssigseife für die man kein Wasser brauch. Wasserdesinfetionskram.

karlkanall Avatar
karlkanall:#13208

> Wunderkerzen

Versuchs mal mit einem Feuerstarter.
Der funktioniert auch noch, wenn er nass ist.

antonkudin Avatar
antonkudin:#13212

>>13208
Der geht doch aus, wenn man ihn wegwirft.

Andere Haushalttips zur Gefahrenabwehr? Ein Golfschläger dürfte natürlich immer gut sein.

evandrix Avatar
evandrix:#13213

Wie sieht es mit Pistolenarmbrüste aus? Wer kann etwas empfehlen?

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#13217

>>13213
Die verschießen nur kleine Platik/Metallpimmel und haben sowenig Energie, daß der Pimmelstift nach ein paar Metern einfach runterfällt.
Damit macht man sich noch extra lächerlich, bevor man mit der 50-Euro AK47 erschossen wird von Muselmann.

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#13218

>>13217
>50 Euro AK
Wat? Qualle?

andyisonline Avatar
andyisonline:#13219

>Spiritus nebst Wunderkerzen
Brandflasche wird nicht mit Alkohl gemixt sondern mit Benzin, Öl und Sand. Dazu ein benzingetränkter Lappen oder ein Bengalo, der mit Wasser nicht erlischt. Spiritusbrandflasche mit Wunderkerze zündet nicht bei Regen, Schnee und ungünstigem Auftreffen. Wunderkerzen brauchen ewig zum angehen.

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#13220

>>13219
> Benzin
approviert.
> Öl
approviert.
> Sand
nicht approviert!
Dumm? Sand nimmt man zum Löschen. Was soll der Sand bringen? Mehr Masse, damit der Rucksack schwerer ist und du nicht so weit schmeißen kannst?

Leichte Kohlenwasserstoffe für höheren Wirkradius und besseres Plop. Schwere Kohlenwasserstoffe für ausgedehnte Brenndauer. Thermit und Natriumpersulfat (ohne irgendwelche Flüssigkeiten) zur Erzeugung von Ruhe.

ntfblog Avatar
ntfblog:#13230

>>13220
>Was soll der Sand bringen?
BW-Ausbilder hat Sand zugefügt als einfach zu beschaffendes Haftmittel. Mit Sand in der Mischung läuft das Brandmittel an Fahrzeugen nicht einfach nur runter. Kernseife, Waschpulver oder Polystyrol wären natürlich besser.

kriegs Avatar
kriegs:#13233

>>13230
Ich glaube dein BW-Ausbilder ist irgendwie vollverzögert oder so: Verbrennung findet nur dort statt, wo Sauerstoff und Brennstoff vorhanden sind. Wenn du auf einen Panzer eine Schippe benzingetränkten Sand schmeisst, hat das etwa den gleichen Effekt wie wenn du eine Schippe trockenen Sand auf den Panzer schmeisst und oben eine Kerze reinsteckst. Apropos Kerze: Wachs hat einen verfickt hohen Brennwert und man könnte direkt mal gucken wie gut es sich in Benzin löst. Polystyrol geht glaube nicht so gut. Wenn du einen Molli auf Polystyrolbasis bauen willst, zum Beispiel aus alten Yoghurtbechern brauchst du Aceton als Lösungsmittel.

> Waschpulver
Und warum zum Fick willst du jetzt auch noch Natriumsulfat in deinen Molli geben?

Mein Tip: bleib lieber bei reinem Benzin oder wenn du unbedingt panschen willst, mach eine Mischung 50/50 aus Benzin und Diesel. Ansonsten hast du bei 1 von 2 deiner Vorschläge mMn die Kampfraft eher gesenkt als gesteigert. Denk immer daran: die Wirkung eines Mollies basiert auf ca 10...60 s relativ großflächiger extremer Hitzewirkung. Da reicht reines Benzin voll zu und was du damit nicht klein bekommst, wirst du mit einem noch so gut optimierten Molli auch nicht klein bekommen.

Auch: Ich könnte mir vorstellen, wenn Winterchan so richtig die Sau rauslässt und du zu viele langkettige Kohlenwasserstoffe in deiner Mischung hast gefriert dir dein Brandsatz und wird dadurch weitestgehend wertlos. The more you know...

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#13234

>>13233
Dieses mal liegst du falsch "Nasenbernd".
Absicht? Befehl von ganz oben?.
BW Ausbilder trollt nicht.

crhysdave Avatar
crhysdave:#13237

>>13234
Ich lass mich gerne eines Besseren belehren. Mit den Feuerstartern und Bengalos das leuchtet mir auch ein. Aber mit dem Sand das ist völliger Schwachsinn. Normalerweise bin ich ja offen für Experimente. Aber ich werde mir nicht ein Stück Pappe nehmen, benzingetränkten Sand rauflegen und anstecken nur um zu zeigen, dass man mit so einer Waffe nichtmal einen beschissenen Trabant bekämpfen kann.
Wenn das mit Sand so gut geht, ist das sicher irgendwo dokumentiert. Und falls nicht, sei der erste auf der Judenröhre und werde reich mit Klicks.

johnriordan Avatar
johnriordan:#13238

>>13237
Lesebernd hatte immer wieder gerätselt warum in den Beschreibungen der Resistance oder vom Ungarnaufstand immer von Sand in der Pulle die Rede war.
Ausbilderbernd hat es oben verraten. Haftmittel. Auch das mit dem Lappen wird in der Belletristik genau so beschrieben.
Löschsand verwenden ist den Brand ersticken. Ganz andere Baustelle.

n_tassone Avatar
n_tassone:#13240

>>13238
Hast mich überzeugt. Im Effekt geht es darum, so eine Art Modderpampe herzustellen. Also möglichst keinen reinen Sand vom Sandstrand oder Kieshaufen nehmen, sondern eher so Mutterboden. Oder wenn gerade kein Mutterboden da ist, Öl mit reinkippen oder irgendwas anderes, damit es schön klebrig-schmierig wird. unter dem Aspekt wäre vielleicht sogar Zement interessant, weil kleine Korngröße und wenn er angelöst wird (falls es mit Benzin nicht geht, Alkohol + Wasser) und dann aushärtet Dinge unbrauchbar machen kann. Tatsächlich habe ich gerade den Fimbulmolli erfunden: Flasche halb voll mit Zement, Wasser rauf, schütteln, aufs Ziel schmeißen -> Sachschaden über 9000. (Frontscheibe versaut, Lüftungsschlitze etcpp)

Kannst du mir jetzt auch noch das mit dem Waschpulver erklären?

sawalazar Avatar
sawalazar:#13241

>>13240
Nein, wegen des Partybusses nicht.
kein schimmer herr bka, ehrlich! trolle nur
Nimm trotzdem Sand, der rieselt besser! Keinen Mutterboden und auch keinen ungelöschten Kalk. Einfach Sand.

trickyolddog Avatar
trickyolddog:#13242

>>13241
>>13240
Nochwas Berndi, bist du noch da? Chemische Reaktion, weisst du was das ist? Und wie das abgeht?

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#13243

>>13242
anderer Bernd:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schmierfett

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#13244

>>13242
Chemische Reaktionen sind elektrische Ausgleichsvorgänge. Dabei tauschen Atome oder Moleküle untereinander elektrische Ladungen aus, wobei auch Teilladungen erlaubt sind (soviel zur jüdischen Quantenphysik). Das ist wie mit Bernd und GF: Bernd ist ein Edelgas.

>>13241
Wenn du Angst vorm Partybus hättest, dürftest du KC überhaupt nicht aufsuchen.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#13245

>>13243
Verstehe. Man muss also darauf achten, ungestrecktes Waschpulver zu verwenden. Nicht das 0815-Zeug benutzen! Dankeschön.

grafxiq Avatar
grafxiq:#13251

>>13240
>das mit dem Waschpulver
Tenside oder Seife bewirken etwas Verdickung im Benzin und Erhöhung der Siedetemperatur. Das Feuer brennt heisser. Lies bei Wiki mal Napalm nach.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#13256

>>13244
Bernd macht sich nur Sorgen, dass du auf die Idee kommen könntest, onwettige Substancies wie Natrium zur Kühlung in halbvollen Wasserflaschen aufzubewahren.

>>13244
Radiosender SWR konfirmiert indirekt für Gedankenüberwachung durch das RLP-LAfVfsch. Zwei Trierer Sicherheitsleute fliegen aus Tütenheim wg. Besuch von Rechtsforen im Internet und Nähe(!) zu pöhsen Parteien. Trotz sauberen Führungszeugnisses!

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#13417

Mal watt janz anderes ihr Spezialexperten.

Nem wir an die Scheise hittet den Fan und der FEIND schickt Drohnen.
Womit würde man die so als Hausmittel bekämpfen?

- passiv: Vegetation?
- aktiv: Pfeil?

otozk Avatar
otozk:#13418

>>13417
Elektromagnetische Kriegsführung. Konkrete Anleitungen verkneif ich mir mal, da die ja dann gelöscht werden also offenbar nicht gewollt sind. Also hier ein paar allgemeine Ansätze um Drohnen abzuwehren:

[1] Solange der Feind keine autonomen Drohnen einsetzt, ist es ein effektives Frühwarnsystem wenn man den Funkverkehr breitbandig überwacht. Kommt natürlich auf die Randbedingungen an, wie teuer das wird: je apokalyptischer das Scenario, desto billiger wird es, weil du irgendwann bei jedem empfangenen Signal von einem Angreifer ausgehen kannst. Unwirksam bei optisch gesteuerten Drohnen (über IR oder UV)

[2] Erste und optimalste Gegenmaßnahme ist es, die feindliche Drohne durch eigene Signale zu übernehmen (geht natürlich nur bei Amateurdrohnen mit vertretbarem Aufwandt)

[3] Geschirmte Räume schützen vor ferngelenkten Kleinstdrohnen.

[4] GPS-Jammer und GPS-Störsender können helfen deine Position zu verschleiern

[5] Zur Bekämpfung von Kleinstdrohnen eignen sich Laser wie dieser hier:
http://www.ebay.de/itm/50W-Lasergravierer-Maschine-Laser-Rohre-Hermetische-CO2-Glasrohr-13-15-mA-1-3kg-/191724821010?hash=item2ca3b09a12
Ist allerdings teuer, da solche Laser ziemlich viel Bohei benötigen um betrieben werden zu können.

[6] Das Effektivste und Billigste sind EMP-Waffen. Die sind auch relativ einfach mit Hausmitteln herzustellen, da muss Bernd sich aber selber schlau machen. Knallfunkensender

snowwrite Avatar
snowwrite:#13419

>>13418
https://youtu.be/KUGpCUkFwYI?t=208

OK, hab mich um ein paar Größenordnungen verschätzt. Man braucht keinen 50W-Laser, sondern einen 10kW-Laser. Davon mindestens 5 und die Bedienmannschaften und Luftraumüberwachung. Bleibt Bernd als einzige realistischen Option also nur der Knallfunkensender und beten.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#13422

Bolzen aus dem Gebüsch klingt besser und besser :<
Frage nur ob das Ding nicht einfach nur den Impuls abfängt und ein kleineres Navigationsproblem bekombt