Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-11-19 13:27:51 in /wk/

/wk/ 13271: Wie am besten inzu WBK

linux29 Avatar
linux29:#13271

Hey Bernd,

wie läuft das eigentlich genau ab wenn man Waffenbesitzer werden will? Ist es praktikabler in einen Schützenverein einzutreten oder ist es sinnvoller wenn man einen Jagdschein macht? Persönlich würde mich ein Jagdschein mehr reizen.

Jungbernd (>25) hier möchte mittel bis langfristig auch eine WBK erwerben, besonders interessieren mich solche östlichen, halbautomatischen Präzionsgewehre im Stile der Dragunov sehr ( allerdings nicht für jagdliche Zwecke, eher zum Scheibenschießen).

Kennt sich Bernd mit der rechtlichen Handhabung dafür aus? Habe mal versucht mich in die Thematik einzulesen, aber musste verwirrt abbrechen, da teilweise sehr unterschiedliche Sachen geschrieben wurden, so behaupten die einen es wäre inzwischen verboten, nur Altbestände wären erlaubt, andere meinen es wäre erlaubt, allerdings müsste man die Gewehre vorher umbauen usw.

1markiz Avatar
1markiz:#13273

EU möchte Privatbesitz von Halbautomatikgewehren verbieten, weil Terror.

Ein Terrorist beschafft seine Waffen nämlich nur auf legalem Wege :3

scottgallant Avatar
scottgallant:#13274

> Jungbernd (>25) hier möchte mittel bis langfristig auch eine WBK erwerben

Stell dich schon einmal auf einen Psychologietest ein.

Die Dragunow ist im Klaiber 7,62 × 54 mm und das kann man nicht in jedem Schützenverein schießen.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#13275

>>13271
Inzu WBK ist kein großes Problem. JS ist teuer, da gäbe es zB im Saarland oder im Osten günstigere. Waffenbernd liebäugelt mit den 6-Wochen-Kursen. Geh davon aus, dass es ~2000NG kosten und ein gutes Stück lernen wird. Viel auswendig, wenig kompliziert.
Danach wäre inzuWBKBernd berechtigt, den Jagdschein zu lösen (als Jungjäger) und wird JägerBernd. Mit dem Jagdschein kann er sich dann einer Jägerschaft anschließen oder auch nicht. Der Jagdschein berechtigt zu einer grünen WBK, auf die er 2 Kurzwaffen voreintragen lassen kann (Waffenart, Kaliber). Langwaffen werden auch dort eingetragen, aber JägerBernd benötigt dafür keinen Voreintrag. Wenn JägerBernd in einen Schützenverein mit Anschluß an einen anerkannten Verband eintritt, kann er auch eine Sportschützen-WBK (gelb) beantragen.
Jägerbernd sollte wissen, dass Jagdgesellschaften im Allgemeinen böse schwarze Gewehre bzw Halbautomaten insgesamt verachten. Zum Glück hat Waffenbernd dieses Problem nicht, es gibt auch tolerante, progressive Jägerschaften.

Im Schützenverein muss inzuWBKBernd in einen anerkannten Verband eintreten (Waffenbernd würde BDS oder DSU empfehlen, die sind weit verbreitet), der Disziplinen schießt, die deinem Wunsch entsprechen (zB BDS 3111 oder 3117). Dort ist inzuWBKBernd dann ein Jahr Mitglied und macht einen Wochenendkurs Sachkunde, dann bekommt er einen Bedürfnisnachweis vom Verein ausgestellt, den er beim Verband einreicht. Dieser stellt dann einen Bedürfnisnachweis für das Amt aus (Kreispolizeibehörde oder Landratsamt). Dort macht inzuWBKBernd dann einen Lebensstrip (Formulare...), legt Nachweise für seine Schießtätigkeit vor (Schießbuch mit Einträgen für regelmäßige Trainings) und wartet 4-8 Wochen. In diesen wird von der Polizei ein großes Führungszeugnis angefordert. Wenn inzuWBKBernd nicht vorbelastet ist (also zB nicht Messerjockel oder Du-Opfa-Murat war), wird er zu WBKBernd und erhält für die beantragte Waffe (Waffenart, Kaliber) einen Voreintrag. Dann kann er kaufen. Zusätzlich beantragt WBKBernd eine gelbe WBK, auf die er ohne Voreintrag Repetierlangwaffen und Einzel/Doppel/usw-Flinten kaufen kann, wenn es in seinem Verband eine Disziplin dafür gibt. Diese Variante kostet etwa 150+ NG Mitgliedschaft + ~50€ Sachkunde + ~200€ Verwaltungsgebühren, ist also günstiger, aber zeitaufwändig. WBKBernd kriegt alle Waffen vom Staat geraubt, wenn er nicht mehr Mitglied in nem Verein ist und auch sonst keine 12 Schießnachweise im Jahr belegen kann. So was kommt nicht oft vor, ist aber "rechtens".

Wähle, inzuWBKBernd.
Waffenbernd empfiehlt o.g. SVD Tigr von Izhmash in 7,62x54R, klassisch, original und spassig. Im Wettkampf Zeit oder Fertigkeit lutschte Waffenbernd aber gegen die AR-Fraktion ab und schloß sich widerwillig dieser an.

liang Avatar
liang:#13276

>>13271
Dieser Bernd hat alles richtig gesagt. Wobei ich
a) aus eigener Erfahrung DSU empfehlen würde. Sind ziemlich locker, was die Bedürfnidbescheinigung angeht und wohl lockerer als DSB oder BDS.
b) empfehlen würde, dem BDMP beizutreten. Die haben die meisten spaßigen Disziplinen. Wenn nicht gedient, such dir Vitamin B, vllt. klappt's
c) sagen muss, dass mein Sachkunde-Kurs 100 NG gekostet hat und die Bedürfnisbescheinigung des Verbandes kostenlos ist.

Auch: vieles hängt nicht nur vom Verband, sondern auch vom Verein ab. Also bloß nicht zu den grünen Hampelmännern auf Bild 4 gehen. Keinen Schützenverein, sondern Schießverein suchen. Sonst mühen sie dich mit Kleinkaliber und sonstigem Krebs mehrere Jahre lang ab ehe sie dir was "Richtiges" in die Hand geben.

>>13274
>Stell dich schon einmal auf einen Psychologietest ein.
Unsinn. Verpiss dich.
>Die Dragunow ist im Klaiber 7,62 × 54 mm und das kann man nicht in jedem Schützenverein schießen.
Die Dragunow kannst du in keinem Kaliber schießen, da Kriegswaffe.
Die Tigr gibt es auch in .308 rem
Die Mosin (200 NG) benutzt auch x54R und da sagt auch keiner was.

Also, verpiss dich.

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#13277

>>13276
>Dieser Bernd
Dieser --> >>13275

stevenfabre Avatar
stevenfabre:#13291

>>13276
>>13275
Erstmal:

Vielen Dank für eure sehr fundierten und hilfreichen Hinweise, hat mich wirklich sehr gefreut so gute Antworten zu bekommen :3

Ich hätte spontan noch eine weitere wichtige Frage bezüglich der Aufbewahrung:

Gibt es auch Möglichkeiten meine Waffe extern zu lagern? Oder muss ich meine Waffen auf jeden Fall zu Hause in einem Waffenschrank lagern?

Ich werde nämlich aller vorraus Sicht nach in einem Beruf arbeiten, in dem auch örtliche Flexibilität von mir Verlangt wird und ständige Umzüge mit Waffenschrank würde ich wenn es geht gerne vermeiden

linux29 Avatar
linux29:#13292

>>13291
Waffenschrank ist immer Pflicht, aber wo der steht ist erstmal egal, solange es ein dauerhaft bewohntes Gebäude ist. D.h. bei den Eltern/Schwager/Bestem Freund im Wohnkeller oder Dachboden ist ok, solange du alleine den Schlüssel/Code zum Schrank hast und einen Schlüssel für die Wohnung/Haus. (Keller im Mehrfamilienhaus geht z.B. nicht)
Wenn du dem Sachbearbeiter deiner Waffenbehörde das mit deinem Job erklärst dürfte eigentlich nichts dagegen sprechen, ansonsten relevantes Urteil: http://openjur.de/u/537876.html

Weiterhin würde ich dir den Jagdschein empfehlen, da du wahrscheinlich berufsbedingt nicht die Trainingsanzahl für Sportschützen erreichen wirst und somit ständig um deine WBK bangen müsstest. Bei den Jägern wird nicht kontrolliert ob sie jagen oder nicht. Kannst natürlich auch zweigleisig fahren, Jagdschein machen und dann dem billigsten Sportschützenverein in deiner Umgebung beitreten, dann kannst du Wettkämpfe schießen und hast trotzdem nicht soviel Stress mit der 2/6 Regelung und den 12/18 Schießterminen

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#13293

>>13292

Dankeschön, ich nehme an man kann seine Waffe auch nicht einfach zB in dem Schützenvereinshaus lager oder?

>Weiterhin würde ich dir den Jagdschein empfehlen, da du wahrscheinlich berufsbedingt nicht die Trainingsanzahl für Sportschützen erreichen wirst und somit ständig um deine WBK bangen müsstest.

Ja wie gesagt, tendiere sowieso zu einem Jagdschein, zumal ich mich sehr fürs Jagen interessiere. Das mit den Regelungen für Sportschützen hören sich recht mühselig und zeitaufwendig an, zudem ich das typische Schützenvereinsleben und alles was dazu gehört eher krebsig finde, ohne Schützenvereinsbernd hier nahetreten zu wollen,

xspirits Avatar
xspirits:#13299

>>13293
Musst du selber entscheiden, aber bedenke, dass jeden Monat ein Mal Schießen fast nichts ist. Es gibt Disziplinen - da bist du nach 20 Schuss fertig. Und das zählt dann als ein Mal trainiert. Als Jäger musst du (bin mir aber nicht 100% sicher) deinen Jagdschein immer wieder verlängern lassen und auch eine Versicherung kaufen / nachweisen können.

Nur das mit den Umzügen dürfte kompliziert sein, denn du musst ja immer in einem Verein Mitglied sein.

Wie der andere Bernd richtig gesagt hat, brauchst du einen Waffenschrank. Kaufbeleg oder Foto sind ja auch Voraussetzung für WBK.

Bei uns ist an den Schießverein auch ein Waffenladen angeschlossen und man kann schon vor der WBK eine Waffe kaufen. Man kann sie auf dem Stand schießen, kein anderer schießt mir ihr, aber du kannst sie logischerweise nicht mit nach Hause nehmen solange keine WBK. Wird halt im Tresor mit den Leihwaffen aufbewahrt.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#13505

Alten Faden stoßen ist Kres, aber neuen Faden nur für eine Frage erstellen ist meer Krebs.

Sportschützenbernd, Kriegswaffen (selbst umgebaute) sind für Sportschützen bekanntlich tabu. Was ist aber mit Kurzwaffen? Sehe genug Leute mit Glock17 auf dem Stand oder auch CZ 75, HK USP und so. Sind ja keine Sportpistolen in dem Sinne, haben nicht Mal verstellbare Zielvorrichtungen und scheinen trotzdem oke zu sein.

Was denn nun? Sind "militärische" Pistolen auch für Sportschützen in Ordnung solange Lauf über 3 Zoll und es keine verbotene Waffen á la FN 57 sind?

Bild stark relatiert.

bruno_mart Avatar
bruno_mart:#13507

>>13505
Kriegswaffen meint eigentlich immer nur Sturmgewehre die auch vollauto können. Glocks, die Beretta 92/M9 oder auch die USP/P8 laufen unter Dienstpistole, sind also vom Hersteller für meist für Polizei, Armee und den zivilen Markt konzipiert. Zielvorrichtungen kann man an den meisten Waffen nachrüsten und Glock bietet mit der 34 und 35 ja auch Sportversionen an.
Umgebaute Kriegswaffen sind übrigens ok, d.h. in der Praxis das ein ziviler Lauf, Verschluss und ein halbautomatischer Feuerwahlhebel eingebaut werden, sodass meistens nurnoch der Schaft original ist.
Makarovs sind für Sportschützen in Deutschland ohne Probleme erwerbar, nur warum wenn man auch Glock/HK/S&W/etc haben kann

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#13508

>>13507
>Kriegswaffen meint eigentlich immer nur Sturmgewehre die auch vollauto können.
Tja, eben nicht. Die Dragunow kannst du z.B. nicht haben. Obwohl auch original nur halbauto SL-Büchse. Die "zivile" Tigr geht aber.

>Makarovs sind für Sportschützen in Deutschland ohne Probleme erwerbar, nur warum wenn man auch Glock/HK/S&W/etc haben kann.
1) Gut zu wissen, nur hätte ich gerne auch die Argumentation dazu bitte.
2) Weil Makarovs nur marginal teurer als Dreck sind, für mich als Russenbernd ansprechend sind und es mir auf Höchstleistungen auf Bundesebene-Wettkämpfen noch nicht ankommt.

syntetyc Avatar
syntetyc:#13509

>>13508
>Tja, eben nicht. Die Dragunow kannst du z.B. nicht haben. Obwohl auch original nur halbauto SL-Büchse. Die "zivile" Tigr geht aber
Ja, wurde wohl geändert, fällt jetzt wieder unter KWKG
Ansonsten gab es aber z.B. mal FN FALs aus britischen Beständen die zivil gemacht wurden. Und das SKSs wahr ja mal nicht, dann jahrelang ja und jetzt wieder nicht und auch für Sportschützen erwerbbar

> nur hätte ich gerne auch die Argumentation dazu bitte.
Weil du eine Waffe möchtest, mit der du auch was triffst, wo du Ersatzteile oder was zum Tunen verändern problemlos bekommen kannst und weil du auch etwas Auswahl und Verfügbarkeit bei der Munition haben möchtest.
Wenn die Makarov jetzt den große Traum ist, kannst du sie dir natürlich gerne holen, deine zweite sollte dann aber was sportlich brauchbares sein was auch Spaß beim schießen macht

dmackerman Avatar
dmackerman:#13510

>>13509
>SKS
Werde wohl bald aus Erfahrung berichten dürfen. Einerseits steht im Visier, dass voll oke, da vor 1945 eingeführt. Bei egun hat aber ein Händler einen BKA-Bescheid reingesetzt, wo der Anscheinparagraph Anwendung findet. SKS ist angeblich fol böse, da dem Chinesischen (vollautomatischen) Type 63 ähnlich. Der selbe Händler hat auch SKS in Plaste-Schäften im Angebot. Würde mich nicht wundern, wenn der Drecksack dem BKA selber den Tipp mit dem Type 63 gegeben hat um mit seinen Scheiß-Tapco-Schäften Umsatz zu machen.
Na ja, werden wir sehen.

>Argumentation.
Es war die wasserdichte Argumentation gemeint, warum Kurzwaffen für den Sport zugelassen werden können obwohl ja auch "militärisch".
Dass die PM nicht mal als Gebrauchspistole viel taugt, wissen wir beide und brauchen nicht zu diskutieren.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#13511

>>13510
>SKS
http://forum.waffen-online.de/topic/440544-sks-fur-sportschutzen/

>Pistolen
Weil das keine Waffen sind, die exculsiv für das Militär gebaut wurden. Die Pistolen werden halt erstmal konstruiert, dabei halt geschaut was Polizei/Armee vlt. brauchen könnte und dann erstmal auf den zivilen Markt geschmissen und gleichzeitig bei Polizei/Armee die Lobbyisten vorbeigeschickt
Weiterhin http://www.gesetze-im-internet.de/krwaffkontrg/anlage.html V. Rohrwaffen, da tauchen Pistolen garnicht auf, nur Langwaffen. 29d gibt uns auch einen Hinweis für das SVD, scheint als wäre der Sport/Jagdwaffenstatus nicht mehr gegeben

iamglimy Avatar
iamglimy:#13512

>>13511
So wollte ich das sehen. Besten Dank!

Bei dem Forum bin ich aber nicht angemeldet und kann nix sehen. (dass es so was noch gibt)
Gibst du mir bitte ein zl.ng-Version bezüglich aktueller Lage?

atariboy Avatar
atariboy:#13513

>>13512
Ja sorry, ist mir auch gerade aufgefallen.
Also, die mit dem Plasteschaft von Niedermeyer sind zum sportlichen Schießen zugelassen (s. Zulassungsbescheid).
Die mit original Schaft noch nicht:
>Antwort des BKA: mit Originalschaft (egal ob UdSSR/Russland, China, DDR) sportlichen Schießen nicht zugelassen, wegen der Ähnlichkeit zum chinesischen Modell 63/68, mit anderen Schäften (etwa ATI) dagegen schon.

Das Verfahren ist gegenwärtig beim Verwaltungsgericht Wiesbaden anhängig. Der Richter Dr. Wartusch ist übrigens dort nicht mehr in der für Waffenrecht zuständigen Kammer - was ich gerade so eben noch verschmerzen kann. ;-) Schild ist aber noch da.

>Termin: diese Sache wird am 14.12.2015 mit anderen BKA-Verfahren zusammen beim VG erörtert. Reine Erörterung, noch kein Entscheidungstermin.

okcoker Avatar
okcoker:#13514

>>13513
Ja, genau die Bescheide habe ich gesehen.
Wollen wir das Beste hoffen.
(die 40mm-Regelung ist doch so was von aus dem Arsch gezogen, da kriegt man doch das Kotzen)

Danke dir für all die Infos!

dmackerman Avatar
dmackerman:#13527

Am einfachsten wäre es in die Schweiz zu ziehen.

joynalrab Avatar
joynalrab:#13534

>>13527
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Lehrer-zeigte-Kindern-Softair-Pistole---Anzeige-14406560
>Die Staatsanwaltschaft teilte der «Aargauer Zeitung» mit, dass der Lehrer versucht haben soll, auf das Verhalten der Kinder Einfluss zu nehmen.
Schockschwerenot!

Bernds Physik-Professor hat auch schon seine Softair mit 2 Joule im Saal geschossen. Zu seinem Glück hat niemand einen Aufschrei gestartet.

likewings Avatar
likewings:#13535

>>13527

Was ist das für ein Magazin? Ist die in .308 Winchester?

newbrushes Avatar
newbrushes:#13538

>>13534
>Die Story ist zur Zeit nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es in einigen Minuten nochmals.

:^)

>>13535
Jup, ist .308.
Munition ist viel billiger und verbreiteter als 7.62x54r, hier zumindest.

id835559 Avatar
id835559:#13544

>>13538

>Jup, ist .308.
>Munition ist viel billiger und verbreiteter als 7.62x54r, hier zumindest.

Und läuft die auch zuverlässig? Kaliberkonvertierungen sind ja sonst gerne auch mal ultra-krebsig. Ist das Kaliber ab Werk oder nachträglich geändert worden?

doooon Avatar
doooon:#13549

Angenommen Bernd tritt einem Schießverein bei, durchläuft das Prozedere und hat dann irgendwann eine oder zwei Waffen Zuhause.
Kommt dann die Polizei auf Kontrollbesuch vorbei?

Und wenn ja, was ich annehme, schaun die Herrschaften dann die ganze Bude an, Hausdurchsuchungsstil?

dmackerman Avatar
dmackerman:#13550

>>13549
>Kommt dann die Polizei auf Kontrollbesuch vorbei?
Ja, Stichprobenartig.
Es gibt Leute die noch nie Besuch vom Ordnungsamt (nicht die Polizei)bekommen haben und es gibt Leute die so gut wie jedes Jahr kontrolliert werden.
Auch gibt es hier Unterschiede zwichen den Ländern.
In NRW sind sie ganz heiß drauf in deine Wohnung zu kommen während MV in der Praxis schlichtweg keine Kontrollen durchzieht

>Und wenn ja, was ich annehme, schaun die Herrschaften dann die ganze Bude an, Hausdurchsuchungsstil?
Nein, das dürfen die garnicht.
>WBK Zeigen
>Safe zeigen
>Zertifikat des Safes zeigen
>Wenn es ei Safe mit Schlüsseln ist: Zeigen wo die Schlüssel aufbewahrt werden
Je nach Bundesland wird dir für die Kontrolle auch was berechnet (Ist ja schließlich Deutschland hier)

sava2500 Avatar
sava2500:#13551

>>13550
Besten Dank.

Bernd würde nämlich gerne weiter Kiffi machen. :3

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#13552

Geh auf www.gesetze-im-internet.de und such nach Waffengesetz du Homo.

bergmartin Avatar
bergmartin:#13553

>>13550
Was spricht dagegen, bei deren unangemeldetem Besuch ihnen zu sagen, dass sie nicht reindürfen, aber dafür gerrne einen Besuchtermin vereinbaren können?

Wo kommen wir denn hin, wenn man ohne Anmeldung jeden zur Kontrolle reinlassen muss?

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#13554

>>13553
Deswegen melden sich die Herrschaften meistens vorher an. Dann kannst du mit denen einen Termin ausmachen wann es euch allen passt (und den Schrank nochmal aufräumen) und dann gucken sie drüber. Wenn sie überraschend kommen kannst du einen dringenden Termin vorschieben, aber das geht auch nur ein, zwei mal

xspirits Avatar
xspirits:#13555

>>13554
>Deswegen melden sich die Herrschaften meistens vorher an.
Gut.

>Wenn sie überraschend kommen kannst du einen dringenden Termin vorschieben, aber das geht auch nur ein, zwei mal
Und dann? Was soll dann passieren und mit welcher Begründung?

nasirwd Avatar
nasirwd:#13557

>>13555
Ich weiß nicht genau was du jetzt damit meinst, aber wenn es dem OA zu bunt wird musst du damit rechnen das sich die Herren von der Polizei bei dir Ankündigen.
Solltest du auch die abblitzen lassen ist das Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Dann sind ist die WBK fürs erste weg

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#13558

>>13557
>Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.
Quatsch.
Was wollen sie denn vollstrecken und auf welcher Rechtsgrundlage?
Wieso ist denm die WBK weg, wenn du denen einen Termin anbietest?

Vorauseilender Gehorsam allewo.

liang Avatar
liang:#13559

>>13558
Ach Naivdummbernd.

Treib das Spiel einfach.
Die Beamten in der Behörde können dir dann die die charakterliche Eignung aberkennen.
Die Polizei war dann zwar nie in deiner Wohnung, die WBK bist du aber wieder los.

solid_color Avatar
solid_color:#13560

>>13552
Siehste Du unfreundliches Arschloch?

Deswegen frug Bernd Leute die Echtleben Erfahrung in der Anwendung der bestehenden Gesetze haben.

>>13554
Danke nochmal.

dmackerman Avatar
dmackerman:#13565

>>13559
Wenn du schon nicht die rechtliche Grundlage für deine Abstrusitäten liefern kannst, kannst du wenigstens Fälle liefern, die dein Schreckensszenario bestätigen?
Bisher war es leider nur hurr durr musst du sofort aufmachen sonst WBK weg. "charakterliche Eignung" aberkannt, wenn man auf seinem Recht besteht, klar.
Was ist denn aus "Widerstand gegen Vollzugsbeamte" geworden? Lässt du das plötzlich fallen?

dpg Avatar
dpg:#13567

>>13565
>du

Du redest mit multiplen Bernds, Trottelkind.
Der Widerstandsbernd ist jemand anderes.

>muh proofs

Wir gesagt, probier es doch einfach aus, Naivdummkind.

Glaubst du ernsthaft du wärst der erste Schlauberger der sich mit Kniffen auf der rechtsverständnisebene von Reichsbürgern um Regeln herumwuseln will?

darcystonge Avatar
darcystonge:#13568

>>13567
Danke, das war genug.

subtik Avatar
subtik:#13609

>>13544
> Ist das Kaliber ab Werk oder nachträglich geändert worden?
Ab Werk, läuft bestens

suribbles Avatar
suribbles:#13632

Sind Unterdrücker und Schalldämpfer eigentlich verboten für den Sportschützen?

Eine CZ 455 mit Unterdrücker soll man ja angeblich gar nicht hören können.

alagoon Avatar
alagoon:#13634

>>13632
Als Jäger in Bayern hast mittlerweile ne gute Chance einen für die Langwaffe zu bekommen.

Als Sportschütze vielleicht mit viel Glück, falls du bereits nen permanenten Tinitus hast und auf ne längere Schützenkarriere zurückblicken kannst.

snowwrite Avatar
snowwrite:#13641

>>13634
Bin weder noch, sondern blutiger Novize.
Noch nichtmal einem Verband beigetreten.
Auf die nächsten zwei Jahre tendiere ich zunächstmal zu den beiden Spielzeugen hier.
Die Pistole eigentlich nur weil auf einer etwas älteren Browning meine esten Versuche hatteim Verein. Mit dem Teil hab ich auf Anhieb nur 8er und 9er auf 25m geschossen.
Der Verein hat übrigens auch kein Problem mit modernen Ausführungen und größeren Kalibern.
Zum trainieren und späteren Wettkämpfen will ich eigentlich bei der 22 lr bleiben.
Aber für die Zombieapokalypse wäre ein 223 Selbstlader schon eine feine Sache.
Oder sollte ich den WBK Slot für Faustwaffe eher für eine 9mm bzw 45er freihalten?
Was rät der Fachman?
Viel mehr als 1k will ich für die ersten beiden Kniften auch nicht ausgeben.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#13644

>>13641
1) Verband beitreten. Möglichst nicht BDS oder DSB, da sie Waffenfeinde sind.
2) Jetzt schon brav Einträge ins Schießbuch abzeichnen und stempeln lassen.

Im folgenden Jahr hast du jede Menge Bedenkzeit und wirst die Wunsch-Zusammenstellung deiner WBK noch mehrmals ändern. Hilfreich hierbei ist möglichst alle Leihwaffen im Verein auszuprobieren und auch mal nett den Standnachbar zu fragen, ob du mit seiner schießen darfst.

So machst du dir ein Bild was was ist und was dir besser liegt.

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#13646

>>13644
Kannst Du 1) etwas genauer erläutern Wieso Waffenfeinde?
Andere Verbände bietet der Verein nicht, und ein anderer Verein wäre ein geographisch schwierig zu lösender Fall.

Auch stand da neulich einer neben mir mit Schulterstütze-Reflexvisier-Laufgriff-Glock... das Ding sah aus wie eine PDW.
Also ich schätze den Laden was das angeht recht liberal ein.
Man hat mir direkt 45er Pistolen und GK Gewehre aus dem Vereinswaffen Fundus zum testen angeboten, was ich aber abgelehnt habe.
Sah mir zu sehr nach shittest aus.

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#13647

>>13646
Kann ich nicht. Habe nur über beide helesen, dass
a) Deren Funktionäre einen Dreck tun, wenn mal wieder eine Verschärfung des Waffengesetzess vor der Tür steht. Wie zuletzt der Vorschlag der EU-Komission.
b) Deren Funktionäre sich manchmal arg doof in Interviews anstellen und nicht erklären können, warum Sportschützen auch GK brauchen.
c) Du in manchen Vereinen jahrelang mit KK rumwichsen musst bevor sie dir was "Großes" genehmigen.

carlosgavina Avatar
carlosgavina:#13648

>>13641
>Oder sollte ich den WBK Slot für Faustwaffe eher für eine 9mm bzw 45er freihalten?

Ja und dann Wechselsystem auf .22

>>13646
>Kannst Du 1) etwas genauer erläutern Wieso Waffenfeinde?
Es geht bei den Vereinen und Verbänden regional sehr unterschiedlich zu. Manche segnen dir sofort alles ab, andere sehen sich als gottgleich, wo du erstmal 4 Jahre KK schießen musst bevor du an was größeres ran darfst und da auch nur bestimmte Sachen die den jeweiligen Landesfürsten gefallen, das WaffG ist ja nicht schon restriktiv genug

carlyson Avatar
carlyson:#13650

Harro Bernd,
ich habe ein ähnliches Anliegen wie OP, jedoch interessiere ich mich vermehrt für Kurz- als für Langwaffen.
Mein größtes Problem ist es bisher einen potentiell vernünftigen Verein zu finden, da Bernd im Ruhrgebiet wohnt.
Klassische Grünhemdschützenvereine fielen aus bekannten Gründen schon weg bevor ich den Faden hier entdeckte. In meiner Nachbarstadt gibt es zwei Schießvereine, die auf den ersten Blick interessant wirken. Dabei war ein reiner Schießverein, der nach den Bildern auf der Vereinshomepage sehr nach Rotnacken wirkt sowie eine SLG-GKS, welche jedoch ihren Schießstand am Arsch der Welt hat und somit auch wegällt.
Als Alternative kam mir die Schießabteilung des PSV meiner Universitätsstadt in den Sinn, zumal mein GF sich auch für den Sport interessiert und Polizistin werden möchte, dementsprechend möchte ich nicht so gerne unter Rotnacken schießen müssen.drinbevor: Keinberndgekrebse
Laut Homepage ist mein bisher favorisierter PSV den Dachverbänden DSB und BdMP untergeordnet und gibt sich sportinteressierten Neulingen sehr offen.
Meine Frage an Bernd ist ob er schon Erfahrungen mit Polizei-Sportvereinen und deren Schießabteilungen hat und mir dazu etwas sagen kann?
Danke im Voraus

RussellBishop Avatar
RussellBishop:#13652

>>13650
>Polizei-Sportvereinen und deren Schießabteilungen
>BDMP
Bestes wo gibt. Jede Menge interessanter Disziplinenen, auch dynamische und Schießen mit allem was Spaß macht. Wäre meine erste Wahl.

m4rio Avatar
m4rio:#13681

Dieser Bernd ist vorbestraft, die Verhandlung liegt über 20 Jahre zurück, werde ich mein Leben unbewaffnet beenden müssen?

keyuri85 Avatar
keyuri85:#13682

>>13681
Weswegen denn? Wenn es kein Waffen- oder Gewaltdelikt war und mehr als 10 Jahre her ist, sollte das eigentlich kein Problem sein.
Im Zweifel erst mal einen Kleinen Waffenschein beantragen, wenn du den bekommst sollte eigentlich auch einer echten WBK nichts im Wege stehen

xspirits Avatar
xspirits:#13683

>>13682
Danke für die Antwort.
Nein, es war kein Gewaltdelikt.
Ich hatte nur befürchtet das unsere Gesetze bei einer Vorstrafe eine WBK nicht mehr ermöglichen.

artcalvin Avatar
artcalvin:#13684

>>13683
Es gibt zwei Vorstrafenregister:
1) Das normale, wo Sachen rausgelöscht werden nach einer weile
und
2) Das vollständige, wo nichts rausgelöscht wird

Bei der WBK greift man, glaube ich, auf das zweite zu. Muss aber so nicht stimmen.

giuliusa Avatar
giuliusa:#13689

Bernd hat ne ähnliche Frage, Bernd hat mit 19 mal ne 24h Zwangseinweisung für die Psyschatrie bekommen. "Gesetz über die Entziehung der Freiheit geisteskranker, geistesschwacher, rauschgift- oder alkoholsüchtiger Personen". Langt das schon? War ja ohne das Bernd je einen Psyschater gesehen hat. Polizist war von betrunkenem Bernd genervt und wollte von Fußgänger-Bernd einen Blutalkoholwert. Die Frage nach "Trinken sie öfter?" hätte Bernd nicht mit jawohl beantworten sollen. Minuspunkte außerdem für das Wehren gegen die Blutabnahme.

Falls ja, ist das nen dauerhafter Ausscheidegrund? Bernd hat schließlich nie ne psyschatriche Beurteilung bekommen sondern der nette Herr in Gründ hat nen Richter überzeugt.

davidsasda Avatar
davidsasda:#13690

>>13689
Es ist immer sehr müßig, nach Juristen im Internetz zu suchen.
Selbst Antworten wie "Genau die und die Situation hatte ich auch und das kam dabei heraus" müssen nicht bedeuten, dass das auch bei dir rauskommt.

Mach's wie ein anderer Bernd vorgeschlagen hat: kleinen Waffenschein beantragen, kostet nicht die Welt und du treibst die nach Köln ohnehin explodierte Anzahl der Anträge in die Höhe.

hammedk Avatar
hammedk:#13699

>>13689
Hm, das sieht je nachdem entweder so aus als wärst du Säufer (Versagungsgrund) oder psychisch krank (ditto). Kommt drauf an wie lange das her war. Wenn du darauf angesprochen wirst als "erstes mal gesoffen, unglückliche Situation mit der Polizei, zur Sicherheit damit du nicht an deinem Erbrochenem erstickst zwnagseingewiesen, danach nie wieder was passiert und seit XX Jahren trocken" verkaufen. Ansonsten könntest du auch ein Gutachten auf deine Kosten machen lassen, machen der TÜV und die DEKRA, hat als ich vor 4 Jahren geguckt habe mal ~150€ gekostet.

scottgallant Avatar
scottgallant:#13711

>>13690
>>13699
Danke Bernd. Doofe Situation, Bernd ist wirklich seit knapp 6 Jahren trocken.

Meint Bernd ne MPU? Bei Dekra und tüv findet Bernd nur die Hauptuntersuchung.

markolschesky Avatar
markolschesky:#13824

Weitere Frage an Schützenbernd:
Wie Berndtum überwinden? Dieser Bernd ist mittlerweile öfter Gast im örtlichen Verein, aber diese ganze Vereinsmeierei geht mir tierisch auf den Autismus. Grüßen und schäkern usw. Man erwartet wohl, dass man alle Anwesenden direkt mit Handschlag grüßt wenn man das Gebäude betritt....
Ich trau mich nicht mal nach einer Mitgliedschaft zu fragen. Da will ich noch ein paar Wochen warten.
Also wie geht man am besten mit den alten Säcken, den Ehrenmitgliedern um und überhaupt wie kombt man am besten rein? Ich will nicht als dieser seltsame junge Mann erscheinen usw usf.

joshhemsley Avatar
joshhemsley:#13825

>>13824
Such dir nen Schiessverein, keinen Schützenverein voller Lodenjockl und fetter Beamtenärsche.

Falls du Vereinstechnisch keine Wahl hast:
In den sauren Apfel beissen, leg dir noch ein anderes Hobby zu bei dem du unter Menschen kommst und trainier dort deine Sozialfähigkeiten.
Objektiv gesehen bist du im MOment halt einfach der Einzelgängernerdtypus und damit genau die Sorte Mensch, der man aus gutem Grund keine Knarre in die Hand drücken möchte.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#13826

>>13825
>Such dir nen Schiessverein, keinen Schützenverein voller Lodenjockl und fetter Beamtenärsche.
Sekundiere.

Auch: dein Eindruck könnte falsch sein. Wenn man irgendwo neu ist, hat man das Fühl, es wäre eine zusammengeschweißte Truppe, die keine Neulinge reinlässt. In Wahrheit sind es immer Interessengrüppchen aus 3, max. 4 Personen. Die sich vllt. sogar gegenseitig nicht mögen. Am besten schleppst du einen Kumpel an, ihr macht alles zu zweit und pfeift auf die alten Säcke mit deren Themen, wie welche Gebisshaftcreme nun die beste ist und warum Adenauer besser als Strauß war.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#13829

>>13271
JägerBernd kennt die wichtigsten Regeln für den legalen Waffenbesitz und hat ein "HowTo Sportschütze" erstellt, damit auch der faulste SofaBernd einen Überblick hat was Sache ist.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#13830

>>13829
Sehr geil! Ich würde vllt. noch die 2/6 Regelung und die Magazingrenzen auf dem Stand mit rein nehmen.

Ich überleg auch schon seit einiger Zeit sowas in der Art mal auf Englisch mit einem kurten Überblick über das deutsche WaffG zumachen, damit man bei Online-Diskussionen schnell etwaiges Unwissen ausräumen kann.

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#13831

>>13829
Lad mal dein Template hoch, dann mach ich das für Jäger

Bernd Avatar
Bernd:#13832

>>13829
Danke lieber Bernd

curiousonaut Avatar
curiousonaut:#13833

>>13830
>Magazingrenzen auf dem Stand

wat

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#13834

>>13833
10-Schuss-Magzine für Sportschützen auf dem Schießstand. Jäger (theoretisch) unbegrenzt.

>>13830
2/6-Regel, Magazinbegrenzung, Details zu Disziplinen, Waffenschrank-Klassen, etc. sind für den Einsteiger nicht wirklich interessant (wer hat schon die Kohle gleich das Grundkontingent auf einmal zu kaufen). Alles viel zu kompliziert für den Anfang.

Die Idee einer englischen Version zum Waffenbesitz in Deutschland ist aber sehr gut, zum einen für interessierte Waffenbrüder aus den Staaten zum anderen (noch wichtiger wegen EU und Lobbyarbeit) für unsere europäischen Nachbarn.

>>13831
JägerBernd hat vorgesorgt - wurde von mir bereits erledigt (und auf anderen Boards gepostet).

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#13835

>>13829

Bernd sag mal wie genau hast du das Bild erstellt? Sieht ziemlich hochwertig aus, würde sowas gerne auch können, mach doch mal ein Howto Infografiken :3

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#13836

>>13835
Bin Grafik-Noob, zu 95% Gimp + etwas Inkscape.
http://abload.de/image.php?img=zwischenablage01mnsif.png

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#13837

>>13650 hier
Ich habe mich nun an meinen favorisierten PSV per Mail für ein Gespräch sowie einmal Gastschießen und eventuellem Beitritt beworben.
Wie lange denkt Bernd muss ich auf die Antwort warten bevor ich mir eventuell etwas anderes suchen sollte?
Säge für keinen vernünftigen Inhalt.

vickyshits Avatar
vickyshits:#13839

>>13834
>10-Schuss-Magzine für Sportschützen auf dem Schießstand. Jäger (theoretisch) unbegrenzt.

Jäger:
Einschränkung für Magazinkapazität herrscht nur bei Halbautomaten im Jagdbetrieb...:
> § 19 („Sachliche Verbote“) aber nur: „Verboten ist … auf Wild mit halbautomatischen oder automatischen Waffen, die mehr als zwei Patronen in das Magazin aufnehmen können, zu schießen.“ Dieses Verbot betrifft also nur die praktische Jagdausübung.
>http://jagdwaffennetzwerk.blogspot.de/2011/06/falschinformationen-uber.html

macxim Avatar
macxim:#13840

>>13839
Korrekt, es geht dabei nur um die Selbstladder. Für die Klarstellung sei dir gedankt - allein schon wegen der empfehlenswerten Quelle.

Ein Problem bleibt dennoch (daher auch die Einschränkung "theoretisch"): Vermittel diese Regelung mal dem 08/15-DSB-Schießleiter bzw. Lodenjockel...

starburst1977 Avatar
starburst1977:#13842

>>13837
>schreibt eine Mail
Haben die keine Schießzeiten-Angabe auf der Netz-Seite oder was? Geh halt ohne Voranmeldung zu diesen Zeiten hin, komm rein, begrüße die anwesende Runde mit einem "Hallo" und frag, wen du wegen "Probeschießen" ansprechen sollst.
Haben die etwa keine Schießzeiten angegeben - dann ruf doch einfach an.

Diese Autisten allewo.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#13843

>>13842
Die wollen, dass man sich per Mail bei ihnen meldet, einen Gesprächstermin ausmacht und im Anschluss erst einen Termin für ein Gastschießen. Sonst wäre ich weniger autistisch vorgegangen.

joynalrab Avatar
joynalrab:#13844

>>13843
Ungewöhnliche Vorgehensweise.
Normalerweise, wenn man sich Musel und sonstige unliebsame Zeitgenossen vom Leib halten will, lässt man die auf den Anrufbeantworter bappeln mit dem Versprechen, sie zurückzurufen. Oder auch nicht, lel.

Na ja. Vllt. wollen sie keine Anrufe, weil sie eh nur ganz selten geöffnet haben. Dann kann es schon mal dauern mit der Antwort. Außerdem wäre nach Köln zu erwarten, dass viele in die Vereine strömen, um an Waffen zu kommen. Was sie im Vergleich zu den Altmitgliedern eher schlecht aussehen lässt und womöglich schaut man genauer hin, wer da an der Tür klopft. Bild teilweise relatiert.

mactopus Avatar
mactopus:#13846

Fettbernd hier.
Ist es körperlich anstrengend so einen Jagdschein zu machen?
Wie sieht so etwas in der Realität aus?

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#13847

>>13846
Kannst du 500-1000m am Stück gehen?
Kommst du eine ~6 stufige Leiter hoch?
Kannst du eine 3-4KG Waffe mit beiden Händen kurz im Anschlag halten?
Das einzige anstrengende bei mir war als wir einen Hochsitz gebaut haben, aber wir waren 10 Leute, da ging das trotzdem flott

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#13848

>>13847
P.S. Wir hatten auch einen der hatte unterschiedlich lange Beine und machmal Schmerzen im Knie bekommen, der hat sich einfach einen Klapphocker mitgenommen und dann hingesetzt wenn es nicht mehr ging

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#13849

>>13847
Was ist mit 100-kg-Sau tragen?

llun Avatar
llun:#13850

>>13847
Ok dann ist das kein Thema.
Dachte da wird etwas mehr verlangt, aber die meisten Jäger die ich so sehe und kenne sind auch alles andere als Leistungssportler.
>>13849
Bin relativ groß und kräftig, scheitert dann eher an der Ausdauer.

markmushiva Avatar
markmushiva:#13851

>>13848
Kannst du bitte etwas auf den Zeit- und sonstigen Aufwand eingehen? Mich würde es schon reizen Hobby-Jäger zu sein.
Wie viel Arbeit steht da während der Ausbildung und danach an? So mit Hochsitz-Pflege, Salzbrockenaufstellen etc.? Muss man immer raus, wenn jemand einen Reh mit dem Auto erwischt hat? Was zahlt man so um in einem Revier jagen zu dürfen? Muss man dann soundsoviel erlegen und irgendwie verwerten oder kann man auch sagen man hat jetzt erstmal genung Hirschgulasch gegessen. Ach ja, werden mit Autos "erlegte" Tiere an die Gastronomie verkauft?

Fragen über Fragen. Wenn du etwas zu rerzählen hast und willst, können wir ja einen Jagd-Faden aufmachen, oder?

scottgallant Avatar
scottgallant:#13852

>>13844
>Außerdem wäre nach Köln zu erwarten, dass viele in die Vereine strömen, um an Waffen zu kommen.
Davon gehe ich auch aus, habe dementsprechend unter anderem darauf hingewiesen, dass es mir hauptsächlich um den Schießsport geht und nicht um eine vermeintliche Sicherheit durch Waffenbesitz.

ffbel Avatar
ffbel:#13853

>>13849
Die werden meist in der Wanne gezogen und wenn es echt nicht geht holt man sich halt Hilfe ran

>>13851
>Kannst du bitte etwas auf den Zeit- und sonstigen Aufwand eingehen?
Hängt von deiner Schule ab, es gibt Schnellkurse über 2 Wochen, aber da bekommst du die Bücher schon Monate vorher und musst die quasi auswendig lernen, außerdem solltest du schon Schießen können, denn das lernt man nicht in 2 Wochen.
Das verbreitetste ist bei der lokalen Kreisjägerschaft, bei mir waren das über 3 Monate 2mal die Woche 18-21 Uhr Unterricht und dann jeden Samstag 9-16 Uhr erst Waffenkunde und dann Schießen.

>Wie viel Arbeit steht da während der Ausbildung und danach an? So mit Hochsitz-Pflege, Salzbrockenaufstellen etc.?
Kommt auf deinen Pächter drauf an, manche wollen das du jede Woche draußen bist und am besten noch 3 mal die Woche kirrst, andere haben nur 3-4 feste Termine im Jahr wo alle antanzen müssen und dann werden Hochsitze repariert und sonstige Arbeiten. Man muss halt gucken was zu einem passt und sich auch nicht ausbeuten lassen.

>Muss man immer raus, wenn jemand einen Reh mit dem Auto erwischt hat?
Macht meistens der Pächter, kann aber auch sein das man sich abwechselt

>Was zahlt man so um in einem Revier jagen zu dürfen?
Kommt drauf an wo du wohnst, in der Nähe von Großstädten gerne mal 1000€+, auf dem Land weniger, manchmal auch garnichts dafür halt viel helfen

>Muss man dann soundsoviel erlegen und irgendwie verwerten oder kann man auch sagen man hat jetzt erstmal genung Hirschgulasch gegessen.
Ja, es gibt einen Abschussplan der auch ungefähr eingehalten werden sollte. Aber da das meiste Wildbret eh verkauft wird musst du nicht 5 Kühltruhen kaufen sondern bloß bei Bedarf halt was abnehmen (meist richtig gute Preise, so 2-5€/kg)

>Ach ja, werden mit Autos "erlegte" Tiere an die Gastronomie verkauft?
Nein, darfst du aber selber essen wenn es nicht zu zerknautscht ist

stevenfabre Avatar
stevenfabre:#13854

>>13851
Was du da beschreibst sind eigentlich nur Pflichten eines Berufsjägers mit eigener Jagd oder eines Dauerpächters.

Mal ne ganz konkrete Zahl:
Beteiligung an ner Jagd (also einem Jagdgebiet) im Tiroler Gebirge gibts für 15k€/Jahr.

Das dürfte finanziell aber selbst für viele Jagdscheinbesitzer nicht in Frage kommen.

Als Gastjäger lässt dich halt einladen, zahlst dann nen obulus pro Viech (oder eventuell wenig-nichts, wenn du für nen Bauern ein paar Säue erlegst) und darfs dafür entsprechend Tiere erlegen.
Für die Fleischverwertung zahlst dann evtl noch mal extra, oder auch nicht.

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#13855

>>13854
>Beteiligung an ner Jagd (also einem Jagdgebiet) im Tiroler Gebirge gibts für 15k€/Jahr.
Jetzt als Mitpächter oder nur BGS?
Hier im ostdeutschen Landesforst kostet es 500€ Revier ohne Rotwild und 900€ mit, Preise für normale Reviere liegen ähnlich bis niedriger

stephcoue Avatar
stephcoue:#13858

http://krautchan. net/wk/thread-13856.html

karsh Avatar
karsh:#13870

>>13855
Mitpächter

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#13963

>>13844
Mittlerweile hat sich der PSV nach etwa 1,5 Wochen gemeldet. Momentan zu viele Interessenten, sodass ich in der Warteschleife bin und die sich bei mir melden werden als ob.
Habe mich direkt darauf bei zwei anderen SLGen beworben, wobei mich die eine - aus der gleichen Stadt wie der PSV - auch vertröstet hat und mir erklärte, dass im östlichen Ruhrgebiet wohl zu viele SLGen auf zu wenige Schießstände verteilt sind und die Zustände wohl ziemlich prekär seien.
Mal schauen, was die dritte SLG sagt, die einen anderern Stand bezieht.
Säge aus Gründen.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#14383

Wie lange ist die Bedürfnisbescheinigung des Verbandes gültig? Es geht um die Beanrtagung der grünen WBK.
Bescheinigungen für LW und KW liegen schon etwas länger rum, komme aber nicht dazu, den Schrank zu kaufen.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#14384

>>14383
>komme aber nicht dazu, den Schrank zu kaufen.

Woran scheitert es denn?

iamglimy Avatar
iamglimy:#14392

>>14383
>>14384
Bernd ist dick und träge, weiß man doch.
Müsste das mit dem Bedürfnis nicht ein Jahr gültig sein? Schließlich bezieht sich die 12-18-Regelung ja auch auf ein Jahr.

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#14573

Harro Bernd, ich möchte nicht extra einen neuen Faden aufmachen, da ich finde, dass er auch noch ganz gut zu meinem Belangen passt.
Meine Ausgangslage ist die, dass ich jetzt seit 2 Monaten aktiver Sportschütze bin und bisher mit abwechselnden Vereinswaffen schieße (zwei unterschiedliche CZ-75, sowie eine Star Model B). Da meine Treffleistung mittlerweile ganz passabel ist, hat mit der Vorsitzende der SLG dazu geraten, dass ich mich so langsam nach einer eigenen Kurzwaffe umschauen soll, diese würde dann als Vereinswaffe eingetragen werden und natürlich nicht bei mir lagern.
Nun möchte ich Sportschützenbernd fragen, ob er selber Erfahrungen mit einem Kauf mit dieser Ausgangsposition gemacht hat? Ich weiß nicht genau, wie ein Waffenhändler (favorisiere da Frankonia) reagiert, wenn Bernd alleine dort aufkreuzt und sagt, dass er mal aufm Stand vom Geschäft rumprobieren möchte natürlich mit Schießbuch und Verbandsausweis, zumal ich keine Waffe blind kaufen möchte ohne vorher damit geschossen zu haben.
Nun komme ich zu meiner zweiten Frage. Meine Vereinsmitglieder sagten mir, dass Polymerkniften aufgrund ihres relativ geringen Gewichtes nicht so gut zum sportlichen Schießen geeignet seien. Kann Bernd sich irgendwie dazu äußern? Für meinen persönlichen Kauf tendiere ich sehr stark zu den Dienstpistolen von Heckler & Koch, um genauer zu sein HK P30, P2000 (~750 g bzw. ~700 g leer) oder alternativ USP Expert im Bereich der .45 ACP(~1000 g) oder die Mark 23 (1200 g), wobei ich da sehen muss, ob das Griffstück doch nicht zu riesig für meine Hände ist. Hat Bernd Erfahrung mit der ganzen USP-Familie und ihren Derivaten? Irgendwelche Alternativen habe ich nämlich nicht so wirklich, sodass ich nicht wüsste, wofür ich mein Geld ausgeben würde. Da ich im BDMP schieße, sollte es schon eine Dienstpistole sein. Glock und Walther gefallen mir nicht, Beretta wäre noch oke, eventuell Sig Sauer, wobei diese im Preis ziemlich happig sind.

yesmeck Avatar
yesmeck:#14574

>>14573
> Hat Bernd Erfahrung mit der ganzen USP-Familie und ihren Derivaten?
Bernd hat P8 und P30 als Dienstpistole geführt bzw. tut dies bei letzterer nach wie vor. Zu deren tauglichkeit als Sport-/Wettkampfpistole kann ich allerdings nichts sagen.

P8 ist gut für Soldaten, da auch für dumme Menschen relativ gut geeignet. P30 ist gut für Polizisten, da gut geeignet zum Reaktionsschießen und präzise genug für die anderen paar Fälle. Keine der beiden Waffen war je dafür vorgesehen von Sportschützen benutzt zu werden, deswegen wurden in der Entwicklung natürlich gänzlich andere Schwerpunkte gesetzt.

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#14575

>>14573
Mit dem Gewicht ist immer so eine Sache, einerseits spürst du den Rückschlag bei leichten Waffen geringfügig mehr, anderseits musst du die Waffe aber auch für 5 Schuss stabil halten können, was halt manchen bei 1,3kg Ganzstahlwaffen schon wieder Probleme bereitet.
Du hast uns auch keinen vernüftigen Preisrahmen gegeben, SIGs sind dir zu teuer, aber eine Mark23 für 1500€ wäre drin?
Und gibt es bei eurem lokalen Frankonia einen Schießstand mit dran? Bei uns nämlich nicht und die lassen einen Gebrauchtwaffen auch nicht Probeschießen (man kann aber wohl zurückgeben wenn die Waffen scheiße sind).
Bei HK musst du auch immer Wissen, dass die Magazine sehr teuer sind, immer so um die 60€ rum.
Hast du dir schon mal eine 1911, gute Waffen, viel Auswahl und Tuningmöglichkeiten?
Bei SIG soll die SP2022 sehr gut sein, kostet auch bloß 750€
Bei HK kannst du dir mal die neue SFP9 anschauen, habe ich selber auch, schießt super. Wenns größeres Kaliber sein soll gibt da noch die HK45
Ansonsten, Glock geht immer, gibt Haufen Zubehör und Tuningteile, Walther PPQ soll auch gut sein, von CZ gibt es auch verschiedene schöne Waffen

ntfblog Avatar
ntfblog:#14576

>>14574
>>14575
Dankeschön für eure Beiträge.

>Du hast uns auch keinen vernüftigen Preisrahmen gegeben
Der Rahmen liegt irgendwo zwischen 700 und 1300 €, die Mark23 wäre eine Pistole, für die ich auch gerne noch etwas weiter ins Portemonnaie greifen würde.

>Und gibt es bei eurem lokalen Frankonia einen Schießstand mit dran?
Frankonia Dortmund hat laut Internetpräsenz einen, ja.
>Bei uns nämlich nicht und die lassen einen Gebrauchtwaffen auch nicht Probeschießen (man kann aber wohl zurückgeben wenn die Waffen scheiße sind).
In der Hinsicht hab ich mich nicht schlau gemacht, aber wenn die einen Schießstand haben, dann sollte das hoffentlich möglich sein.

>Bei HK musst du auch immer Wissen, dass die Magazine sehr teuer sind, immer so um die 60€ rum.
Ja, das weiß ich, finde ich persönlich ziemlich krebsig. Aber ich möchte erst bei statischen Disziplinen bleiben, da sollte das mitgelieferte Magazin hoffentlich genügen.

>Bei HK kannst du dir mal die neue SFP9 anschauen, habe ich selber auch, schießt super. Wenns größeres Kaliber sein soll gibt da noch die HK45.
Darüber habe ich auch schon nachgedacht, jedoch ist die SFP-9 noch nicht in der Liste der Dienstpistolen seitens des BDMP aufgenommen worden. Ich denke, dass das bei der nächsten Aktualisierung der Fall sein sollte.

>Hast du dir schon mal eine 1911, gute Waffen, viel Auswahl und Tuningmöglichkeiten?
>Ansonsten, Glock geht immer, gibt Haufen Zubehör und Tuningteile.
In der Hinsicht würde ich weiterschauen, wenn es in Richtung Sportpistole geht, einfach wegen der Tuningmöglichkeiten. Viel mit Tuning ist ja bei DP1/2 nicht der Fall, sofern ich die Sportordnung nicht falsch verstanden habe.

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#14577

>>14573
Was spricht eigentlich gegen eine CZ75? Sie ist ziemlich preiswert, gerade als Gebrauchtwaffe, bringt gute Schussleistung, es gibt ein gutes Angebot an Tuningteilen und eine Dienstwaffe ist sie auch noch.

joki4 Avatar
joki4:#14579

>>14577
Seitens meiner SLG habe ich mit zwei CZ-75 geschossen, mit einer kam ich nicht so klar, mit der anderen prächtig. Insofern spricht von der Leistung her nichts gegen die Waffe, jedoch finde ich sie optisch nicht so ansprechend wie andere Pistolen. Mag unter sportlichen Aspekten vernachlässigbar sein, jedoch war das auch einer der Hauptgründe für mich, niemals mit professioneller Luftpistole oder Luftgewehr anzufangen.
Bezüglich Gebrauchtwaffen bin ich auch etwas skeptisch. Natürlich kann man da viel Geld mit sparen aber so manche gebraucht gekaufte Waffen scheinen wohl auch ihre Macken zu haben. In meiner SLG hat sich ein Mitglied vor kurzem einen Colt 1911er Nachbau von Safari Arms gekauft. Als Störungsmuster gab es einmal einen spontanen Schuss, der in die Decke ging, wobei alle dachten, dass der Schütze seinen Finger nicht Weg vom Abzug hatte und später haben sich zwei Mal 2-3 Schüsse quasi vollaumatisch gelöst.

clementc Avatar
clementc:#14581

>>14579
Als Störungsmuster gab es einmal einen spontanen Schuss, der in die Decke ging, wobei alle dachten, dass der Schütze seinen Finger nicht Weg vom Abzug hatte und später haben sich zwei Mal 2-3 Schüsse quasi vollaumatisch gelöst.
https://www.youtube.com/watch?v=fO18uWPcnko

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#14600

>>14581
Kann dieser Waffenbernd bestätigen. Der 1911 Gold Cup eines Mitschützen doppelte auch ab und zu, in mehreren Händen. Andererseits sind in seinem Verein einige 1911er-Schützen, die zwar gebraucht gekauft haben (Les Baer von HPS und Infinities von Flaß), aber keine Probleme haben. Nur halt lange Kauf- und Reparaturzeiten.

i_ganin Avatar
i_ganin:#14601

>>14600
Dazu kam vor kurzem mal eine Folge bei Medical Detectives, ging um einen Unfall bei einem amerikanischen Schützenverein wo sich, von Schützen unbemerkt, zwei Schüsse auf einmal ausgelöst haben und einer davon einen in der angrenzenden Halle sitzenden Typen in den Kopf getroffen hat. War auch eine 1911 wenn ich mich recht erinnere und als Grund wurden irgendwelche unfachmännischen Tuningmassnahmen in Verbindung mit Verschleiß genannt.

Kann mich aus meinen Bundeswehrzeiten noch dunkel erinnern gehört zuhaben, dass manche MP2 im Laufe der Zeit auch angefangen haben irgendwann ungewollte Doppelschüsse abzugeben. Scheint wohl so ne Macke von manchen Waffen zu sein.

n_tassone Avatar
n_tassone:#14606

>>14601
Wenn es denn nur doppeln wäre.

Die wirklich abgeranzten hatten gewissermassen einen Sicherungsschieber, der alle Positionen interpretierte als wären sie nach hinten verschoben. Aus sicher wird Einzel, aus Einzel wird BRRRRT, und bei BRRRRT schiesst die Kiste ohne dass man den Abzug (und die Handballensicherung!) berührt.

MP7 fühlte über 9000 mal besser.

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#14610

>>14606
>BRRRRRRT
Nee, du meinst brrrrt.

BRRRRRRRRT ist Videorelatiert:
https://www.youtube.com/watch?v=AicqBhHvGlA
ab 0:30

evandrix Avatar
evandrix:#14613

>>14601
>Dazu kam vor kurzem mal eine Folge bei Medical Detectives, ging um einen Unfall bei einem amerikanischen Schützenverein wo sich, von Schützen unbemerkt, zwei Schüsse auf einmal ausgelöst haben und einer davon einen in der angrenzenden Halle sitzenden Typen in den Kopf getroffen hat. War auch eine 1911 wenn ich mich recht erinnere und als Grund wurden irgendwelche unfachmännischen Tuningmassnahmen in Verbindung mit Verschleiß genannt.

https://youtu.be/1mO-MZ3mFTM?t=16m25s

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#14614

Wow, bin echt überrascht. Die 1911 scheint ja eine wirkliche Ranzpistole zu sein.

samscouto Avatar
samscouto:#14626

>>14614
>Die 1911
>wirkliche Ranzpistole
>irgendwelche unfachmännischen Tuningmassnahmen
Merkste selber Bernd?

markolschesky Avatar
markolschesky:#14635

>>14626
Hier schreiben mindestens 3 Bernds über ihnen bekannte Probleme mit der 1911er, davon erwähnt nur ein einziger Tuningkrebs als mögliche Ursache.

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#14637

>>14635
>>14579 hier
Also die 1911er von Safari Arms wurde definitiv nicht vom Abkäufer getuned. Was der ursprüngliche Besitzer mit seiner Waffe gemacht hat, das weiß ich nicht.

fatihturan Avatar
fatihturan:#15125

>>15120
>>15121
>>15122
>>15123
Es ist wunderschön.
Und funktioniert auch nur auf einem toten/überflüssigen Brett.

350d Avatar
350d:#15128

>>15125
Wenn dir das hohe Niveau hier nicht passt, geh zu /b/. Ich finde /wk/ ist eines der Letztes Bretter, in dem noch Kwalität in den Pfosten steckt.

dmackerman Avatar
dmackerman:#15129

Habe jetzt übrigens USP Expert geordert. Wird im November dann ausgeliefert.
Bericht wird folgen :3

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#15135

>Ich finde /wk/ ist eines der Letztes Bretter, in dem noch Kwalität in den Pfosten steckt.

Also wenn sich unbewaffnete Jugendliche über Schusswaffen unterhalten ist das "Kwalität"?

eloisem Avatar
eloisem:#15137

>>15135
Dies Bernd, denn sie "Fachsimpeln" über das Brettthema. Vergleiche Kwalitätsmerkmal auf /b/:
>unbeweibte Jugendliche filosofieren über die Vorteile des Alleinseins (Oder Saufen, oder Fickieren, ...)

exevil Avatar
exevil:#15138

>>15137
>unbeweibte Jugendliche

füge zwei "r" dazu, und es wird ein Schuh draus. Sonst gutes Argument, sehr traurig, aber wahr.

solid_color Avatar
solid_color:#15150

>>15137
Jenes und dieses!