Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-04-16 20:20:06 in /wk/

/wk/ 14500: Russen gegen Murricans gegen Russen

exevil Avatar
exevil:#14500

Hallo Bernd,

darf Bernd dich auf einen basierten Kommentar zur Luftlage hinweisen?

http://www.heise.de/tp/artikel/47/47951/1.html

Russen fliegen in Deckshöhe an.
http://www.navy.mil/submit/display.asp?story_id=94170

Basierter Kommentar klingt informiert:
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Riskante-militaerische-Muskelspiele-in-der-Ostsee/Gegen-die-Bagatellisierungsversuche/posting-28490125/show/

> Es kommt noch dicker. Falls der inkriminierte Flieger eine "Fencer-F" der elektronischen Abwehrflotte war, ist es zwingend geboten, den Zusammenhang mit dem "Zufall" der kurzfristigen Verlängerung der Übung "Breeze" bis zum Abschußdatum von MH17 als gegeben zu betrachten.

>Am 18. Juli, einen Tag nach dem Abschuß von MH17 und drei Tage bevor der russische Generalstab in einer großen Pressekonferenz im Detail darlegte, wie Russland sich zu dem Abschuß der Passagiermaschine zu stellen beabsichtige, flog eine amerikanische Aufklärungsmaschine vom Typ Boeing RC-135 Rivet Joint in den schwedischen Luftraum über Gotland ein, obwohl den Piloten der Überflug verweigert worden war, und verließ ihn erst nach 90 min wieder. Die Besatzung gab an, von Kaliningrad'schen Radarstationen beleuchtet und von wahrscheinlich zwei - dies ist Standard - russischen Abfangjägern bedrängt worden zu sein.
Der "Witz" ist, daß dies eine Alltagssituation gewesen ist, die normalerweise zu einem Abdrehen des Spionagefliegers führt, nicht zu einer Flucht.
Eine anonyme "Quelle aus dem Pentagon" bestätigte den Vorgang gegenüber CNN und erklärte:
... similar incidents may happen in future, a fact which the US officials made known to Sweden.

melvindidit Avatar
melvindidit:#14501

Solche Spielchen und gegenseitiges Necken haben lange Tradition. Zu versuchen, hieraus einen Skandal zu machen, ist einfach erbärmlich.

Schiff vs Schiff:
https://www.youtube.com/watch?v=BYq79uCiU_4

Flieger vs Schiff schiefgelaufen:
https://www.youtube.com/watch?v=l3bijF2--os

Auch lesenswert: Crazy Ivan, Seeblockade Kuba, Francis Gary Powers.

Falls die "deutschen" Kwalitätsmedien über militärische Skandale schreiben wollem, dann sollten sie sich lieber mit der Steuerung der Killerdrohnen von Deutschland aus oder auch der atomaren Aufrüstung auf deutschem Boden befassen.

rdbannon Avatar
rdbannon:#14515

Ein Ziel der ELINT-Einsätze ist es von feindlichen Radargeräten aufgefasst zu werden, um die Radarsignatur zu messen, (um elektronische Gegenmaßnahmen in dem Frequenzbereich zu entwickeln) und die russische bzw. NATO Reaktionszeit der Abfangjäger zu testen.
Als z.B. die Inder das Angebot der USA annahmen ihre neuesten Sukhoi Su-30 MK(I) gegen die F-15 im Luftkampf zu testen, waren gerade die Inder sehr darauf bedacht ihr Radargerät nie einzuschalten...
Diese Abfangeinsätze, Testüberflüge über der Ostsee, dem Schwarzem Meer gehören zum Alltag, und sind nichts beunruhigendes .

keyuri85 Avatar
keyuri85:#14523

>>14501
>>14515
Der "Witz" ist, dass dies eine Alltagssituation gewesen ist, die normalerweise zu einem Abdrehen des Spionagefliegers führt, nicht zu einer Flucht in den Luftraum des"neutralen Schweden".

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#14529

>>14523
>Der "Witz" ist,

der viel größere Witz ist es wurde zuerst behauptet ein russischer Aufklärer wäre in den schwedischen Luftraum eingedrungen, erst später gaben die Schweden zu es war ein Ami...
die übrigens auch auch in anderen neutralen Lufträumen schnüffeln:
http://www.independent.ie/irish-news/eyebrows-raised-as-us-spy-plane-makes-several-passes-over-ireland-31535234.html