Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-02-13 17:06:14 in /wk/

/wk/ 15796: Walther P1/P38

aadesh Avatar
aadesh:#15796

Harro Bernd,

bin begeisterter Sportschütze. Vor allem Ordonnanzschießen, sprich ältere Waffen, gefallen mir sehr. Habe mir eine alte Bundeswehr-P1 genehmigt. Selbstverständlich verstärktes Griffstück und Verschluss. Die Waffe ist unter den 1000 hergestellten letzten Exemplaren. Ich freue mich auf das diesjährige Ordonnanzschießen im Verein.

Da ich kein sehr erfahrener und besonders guter Schütze (noch) bin, habe ich natürlich nicht viel getroffen, als ich sie gestern das erste Mal auf dem Schießstand getestet habe. Meine Schützenkameraden (Glock-Autisten) wollten sie natürlich auch testen, der eine scheint ein Naturtalent zu sein und hat alle 5 Fallscheiben auf Anhieb umgeschmissen. Ganz so miserabel wie ihr Ruf kann die Pistole also nicht sein. Seiner Meinung nach liegt das Problem fast immer beim Schützen und nicht daran, ob ein Staubkörnchen zu viel oder zu wenig Pulver in der Patrone war.

1) Hat Jäger-/Sportschützenbernd Erfahrung?
2) Kennt Bernd eine Liste, wo ich per Seriennummer das Baujahr rausfinden kann?
3) Kennt Bernd eine gescannte pdf-Bedienungsanleitung
4) Sind P1 und P38 Griffstück kompatibel?
5) Wo muss die Visierung ins Ziel (3er Korn)

rdbannon Avatar
rdbannon:#15797

>>15796
P38 beschtes Gerät für Teilendlösungen im Frontbereich

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#15798

>>15796
Das Gerät ist Müll.Es verschwendet nur Platz auf der WBK.

Die P38 hat kein guten Griff eine schlechte Visierung und ein winziges Magazin. Von der affigen sicherung und dem freiliegendem Lauf und dem extrem dumm positioniertem Magazinhalteknopf mal abgesehen.
Die FN HP macht obwohl sie genauso alt ist wie die p38 eigentlich so gut wie alles besser.

smaczny Avatar
smaczny:#15799

>>15796
Habe mal 50 Patronen durch so ein Ding gejagt. Schwer und tritt dabei doch arg zurück. Aber wenn's dir gefällt, warum nicht? Glückwunsvh zum Erwerb.

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#15800

>>15799
>Schwer

muss eine "alte" mit Stahlgriffstück gewesen sein. P1 ist sehr leicht, der Abzug ist sehr gut überarbeitet. War heute das erste Mal in Ruhe alleine schiessen und nach 20-30 Schuss wurde das Schussbild langsam besser. Hatte Spass :3

Bernd Avatar
Bernd:#15803

>>15798

Man darf sich nicht der Illusion hingeben, dass alles, was alt und hässlich auch gleich schlecht ist. Was Du beschrieben hast sind in meinen Augen eher Äußerlichkeiten wie der Sicherungshebel. Das Griffstück ist immer Geschmackssache aber in jedem Fall wäre das Ding nicht an die 70 Jahre lang produziert worden, wenn es "Müll" wäre.

areus Avatar
areus:#15804

>>15799
Hat sie arg gebissen? Letzte Woche habe ich mit einer Tokagypt 58 (ungarische Tokarev in 9 mm Para) geschossen, nach 30 Schuss schmerzte die Hand zwischen Daumen und Zeigefinger ganz schön. Der Anhaltepunkt war auch ganz abstrus, sodass ich erst einmal gar nichts traf außer das Holz im Kugelfang.
>>15803
Dies.

syntetyc Avatar
syntetyc:#15809

>>15804
War oke. Die von der Munition her schwächere Makarov ist da schon spürbar rauer. Hach 50 Schuss hatte ich auf der Handfläche ein rotes Viereck mit weißem Kreis in der Mitte. Scheiß Masseverschluss halt.

syntetyc Avatar
syntetyc:#15811

> natürlich nicht viel getroffen
Bernd hat seine P1-Schiesskünste beim Bund damals beim Waffenreinigen optimiert. Er hat einfach leer und ungespannt abgedrückt und dann gesehen wie er dabei die Waffe vekantete. Das hat er dann in die Gegenrichtung verlegt und eingeübt. Beim nächsten Scharfschiessen zielte er nach unten links und treffen war kein Problem mehr.
Hoffe ich konnte helfen Bernd.