Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-03-15 23:00:03 in /wk/

/wk/ 15921: Währenddessen in der Wüste 2

ayalacw Avatar
ayalacw:#15921

Alter Faden: >>15324

Gesammelte sehenswerte Berichte:

Konvoi der irakischen Armee wird angegriffen und komplett aufgerieben, CNN Team mittendrin:
https://youtu.be/xYndDMIw_3s

France24 begleitet Vormarsch in Mossul, ISIS Kämpfer wird vor laufender Kamera erschossen:
https://youtu.be/7gKR0eGpVTw

Guardian begleitet Einheit in Mossul, Reporter entkommt knapp einem IS Drohnenangriff:
https://youtu.be/5woZG9fQtqo

Französischer Philosoph berichtet aus Mossul im Anzug, typisch Arte:
https://youtu.be/J7yojNN-ufw

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#15924

>>15900

>Warum nutzen denn die Murrikaner ihre Gunships noch?

Weil sie noch funktionieren und ihn ihrer Rolle an und für sich sehr effektiv sind. Sie sind halt nur reichlich abgenutzt aufgrund der langen Dienstzeit. Und da in der Welt immer wieder Low Intensity Kriegsherde aufflammen, werden sie wohl auch noch gebraucht werden.

>>15901

>Ist der T-90 von Assad ein normaler T-90 oder eine stark abgespeckte Version?

Das weiß ich nicht.

>Warum lassen die die Bude dann in aller Ruhe ausbrennen?

Wie ich oben bereits sagte, ich gehe davon aus das der Panzer im Kampf außer Gefecht gesetzt wurde und folglich bereits brannte als die IS Kämpfer sich im näherten.

Wäre er noch intakt gewesen, kann man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass sie ihn ausgeschlachtet hätten. Das war bisher immer die Standardvorgehensweise des IS. Vom Feind erbeutete Fahrzeuge werden geplündert, die Flagge wird herunter gerissen, und der Vorgang wird dann für die Propaganda mit der Kamera festgehalten. Genauso ist es auch z.B. bei den türkischen Panzer in Al-Bab geschehen (siehe Bilder).

Die Tatsache das Munition, das MG, und die Flagge noch am Panzer sind, lässt also vermuten das sie ihn so bereits vorgefunden haben. Er wurde also entweder im Gefecht angeschossen, oder vom fliehenden Feind absichtlich in Brand gesetzt.

mugukamil Avatar
mugukamil:#15927

>>15921
Ech sorry, Bee-Aasch-Ell? mee dat ass net eng franséisch Philosoph, dest ass de jiddescher Gouverneur vu Paräis!
An zu Maßuniform, dat wier nach méi schlëmm ugesinn. De Philosoph vum Krich géint d'Araber mécht kee PR Feeler.

donjain Avatar
donjain:#15929

>>15927

Hab' noch nie von dem Typen gehört, die Dame hat ihn halt so angekündigt.

irsouza Avatar
irsouza:#15930

>>15929
Wenn (((BHL))) einen Krieg bestellt, dann hat der Franzische Präsident zu liefern.
So war es in Libyen und so wird es bleiben, solange bis die Europäer aufhören sich gegen die Realitäten zu immunisieren.
05.09.2013 - L'engagement de BHL contre Kadhafi est moqué...

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#15951

Unternehmen Weserübung 2.0

Amphibische Landung von SDF und USMC um Raqqa von der Provinz Aleppo abzuschneiden.

hota_v Avatar
hota_v:#15952

>>15951
Geil. Gibt es Bild-/Videomaterial von der Aktion?

deviljho_ Avatar
deviljho_:#15954

>>15951
Taktiker detektiert.
Geheimtipp: Strategisch ist DAESH für die Murricanjuden ziemlich nebensächlich.
Man lässt dem Feind des Feindes genug Zeit sich neu zu formieren und unter neuem Ettikett wieder anzutreten.

VinThomas Avatar
VinThomas:#15956

>>15952

>MARSOC und/oder diverse andere SFs involviert
>Videomaterial

Merkse selber, wa?

Bernd Avatar
Bernd:#15958

>>15954

Wie immer liegst du gnadenlos falsch, Aluronny.

Zum einen sind es die Russen, die den IS bisher weitesgehend ignoriert haben, weil der ja die Amis auf Trab hält (sehr praktisch).

Zum anderen ist der IS das Hauptziel der Amerikaner, sonst würden sie ja kaum eine derart gewagte Operation durchführen und die SDF/YPG so massiv unterstützen. Außerdem Spezialkräfte en mass nach Syrien verlegen, Apaches einsetzten, usw..

Darüber hinaus hat die Tiger Force heute Dayr Hafir eingekesselt. Das dies mit der Operation der SDF/YPG zusammefällt, ist mit Sicherheit kein Zufall.

Und um deiner Unwissenheit noch das Krönchen aufzusetzen: Dein Giraffe Löwe von Damaskus verliert gerade Hama. Soviel dazu.

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#15959

>>15958
Erst nachdem die Ruusen zu bomben angefangen haben, ist die Anzahl der IS-Arschmettvideos von 0 auf über 9000 gestiegen. Davor hat man vom jahrelangen "Kampf" der Amis nichts mitbekommen. Meer noch: es gab viele "unglückliche Fehler" als IS-Gegner und die syrische Armee bombrdiert wurden, komische mit Waffen vollgeknallte Lagerhäuser die, dem IS kampflos aufgegebn wurden und und und.

thomasgeisen Avatar
thomasgeisen:#15961

>>15958
>verliert gerade Hama

Die wievielte Offensive auf Hama ist das jetzt? 5? 6?
Die ist auch bald wieder vorbei und dann kann die Armee wiedermal langsam aber sicher die Gebiete zurückholen. Wie immer halt.
In der gleichen Zeit blutet Jobar aus. Der diesmalige Hama-Angriff dient ja nur dazu etwas Druck von den Kesseln in Damaskus zu nehmen.

breehype Avatar
breehype:#15962

>>15952

Sind doch ein paar Fotos aufgetaucht, allerdings von den Kurden. Nicht von den Amis.

https://twitter.com/TeamWillofficia/status/844925974638710784

>>15959

Non sequitur - Der Pfosten.

Die Intensität der Luftschläge konnte erst hochgefahren werden nachdem die Türken endlich zugestimmt hatten, die Luftwaffenbasis in Incirlik zur Nutzung durch die Anti-IS Koalition freizugeben.

Und Hubschrauber (folglich Spezialkräfte) konnten erst effektiv eingesetzt werden, nachdem die USA einen Stützpunkt in Syrien selber hatten, also seit ca. dem Frühjahr 2016.

Und darüberhinaus ist es nun wirklich kein Geheimnis, dass Obongo ein Zauderer war, der die Sache lieber auf Sparflamme kochen wollte. Drumpfi hingegen haut ein bisschen mehr auf den Putz, kein Wunder also das unter seiner Administration die Eskalationsstufe erhöht wird.

PS: Keine Ahnung was der Rest deines wirren Pfostens bedeuten soll, aber aller Wahrscheinlichkeit nach sind das auch nur weitere Fehlschlüsse. "Arschmett Videos" nie gehört - Und "Friendly fire" ist nunmal ein real existierendes Problem, so wie Wasser nass ist.

clementc Avatar
clementc:#15964

>>15958
Dein taktisches Waffenwichserwissen ist unwesentlich bei der Frage nach dem Veranstalter. Und die Antwort ist schriftlich niedergelegt in den Plänen für ein neues amerikanisches Jahrhundert, in welchen beschlossen wurde 5 arabische Staaten zu zerstören. Man mag das billigen, türkisch lernen und sich mit Saudis anfreunden.

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#15965

>>15958
>Russen, die den IS bisher weitesgehend ignoriert haben
Völliger Unsinn.

sgaurav_baghel Avatar
sgaurav_baghel:#15966

>>15964

Und schon wieder falsch. Die USA wollen den IS umboxen und schnell wieder raus, sie haben weder Geld, noch den Appetit sich den mittlerweile dritten Sandnegerkrieg ins Haus zu holen.

Das unterscheidet sie deutlich von der Türkei, Russland, Israel, dem Iran, usw., denn selbige verfolgen alle längerfristige Strategien und haben alle eigene Anliegen in Syrien.

>>15965

Der Großteil der russischen Luftschläge traf bisher die Provinz Idlib, und den Großraum Aleppo, und die diversen Enklaven der Aufständischen.

Das hat sich erst geändert seitdem Assad mehrere direkte und wichtige Fronten mit dem IS hat bzw. hatte, nämlich Tadmor und Al-Bab/Dayr Hafir. Und geändert hat es sich auch seit dem Onkel Dolan Präsident ist, weil der besser mit Putin kann und Absprachen deshlab eher zustande kommen.

Und es macht auch nur Sinn. Die Russen bombardieren dort, wo Assad vorrückt. Und das war bisher eben meistens auf Territorium, das nicht vom IS kontrolliert wurde. Warum sollte man wild im Land rumfliegen und Bomben schmeißen wo es keinen bleibenden Effekt hat?

oskamaya Avatar
oskamaya:#15967

>>15966
Der IS wurde schon immer von den Russen bombadiert. In DeirZ, Palmyra und auch die schönen Tanklasterkolonnen in die Türkei(die die Amerikaner immer durchgelassen haben) haben die Russen stillgelegt und weggefickt. Die Russen haben natürlich Raqqa oder so nicht bombadiert weil das schon die Amerikaner tun und weil es dort eben keine Front gibt.

freddetastic Avatar
freddetastic:#15968

>>15967

>Der IS wurde schon immer von den Russen bombadiert

Nur sporadisch und zum Zweck der guten PR. Zu Beginn der Operation hätten die Maschinen überhaupt gar nicht die Reichweite gehabt, um dem IS ernsthaft auf den Pelz zu rücken (siehe Bild 1). Deir-Ezzor z.B. liegt weit außerhalb der Reichweite der Jagdbomber und Erdkampfmaschinen, und konnte deshalb nur mit strategischen Bombern und Marschflugkörpern angegriffen werden, was jedoch weniger Effektiv ist.

Der Angriff auf Öltransporte ist ebenfalls pure PR, die Russen haben viel weniger Drohnen als die Amis, können diese Transporte folglich sehr viel schlechter aufspühren, wir reden hier von einem Gebiet das so groß ist wie die Hälfte Deutschlands. Das bombardieren der Ziele ist keine schwierige Sache, es ist die Informationsbeschaffung die den Unterscheid macht. Sie haben also ein paar von den Dingern gefunden und das ganze dann propagandistisch groß aufgeblasen. Und dümmliche Russlandlüfter schlucken diese von RT verabreichte Scheiße dann ohne irgendetwas zu hinterfragen. Ohne zu fragen was ein zwei oder drei Konvois überhaupt ausmachen, ohne zu fragen wie der IS sich überhaupt finanziert, usw.. Ich höre immer wieder wie den Hauptström Medien plakativ misstraut wird, aber die quasi offiziele Parteilinie das "der IS sich durch Öl finanziert" wird trotzdem andauernd nachgeplappert.

Egal, zurück zum Thema:

In der Summe hat die russische Luftwaffe stets da bombardiert, wo Assad gekämpft hat. Und das war in der Vergangenheit bisher meißtens in Idlib und Aleppo der Fall (Siehe Bild 2 und 3). Erst seitdem Assad auch Fronten mit dem IS offen hat, wird dort auch bombardiert. Was nur logisch ist.

Der Mythos vom ach so mildtätigen Russland, das nur das Beste für die Welt will, ist genau das: Ein Mythos. Putin ist ein knallharter feudaler Herrscher der kühl und präzise kalkuliert, er will Assad an der Macht halten, dazu müssen Assad's Feinde bekämpft werden, Assad's Feinde sind im wesentlichen die islamistischen Rebellen in Idlib, Aleppo, Ghouta und Dar'a. Der IS konnte über weite Strecken getrost ignoriert werden, weil er keine direkte Bedrohung für Assads Machtbasis darstellte. Klar, Orte wie Tadmor oder Deir-Ezzor sind ein Ziel, aber von diesen Orten geht momentan keine direkte Bedrohung für Damaskus oder Latakien aus. Folglich sind dies nur sekundäre Ziele.

cat_audi Avatar
cat_audi:#15969

>>15968
>haben viel weniger Drohnen als die Amis

Dafür haben sie die SAA am Boden und all die Spitzel die nach wie vor dem Assad-Geheimdienst berichten aus allen Ecken des Landes.

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#15970

>>15968
> Putin ist ein knallharter feudaler Herrscher der kühl und präzise kalkuliert, er will Assad an der Macht halten, dazu müssen Assad's Feinde bekämpft werden,

Welcher Putin/Assad-Lüfter bestreitet denn dies ernsthaft?

Das Gequatsche von wegen "Hurr, Putin bombt den IS ja garnicht..." kommt doch nur von der Gegenseite. Jeder normal denkende Mensch sieht doch mit einem Blick auf die Karte wo die militärischen Schwerpunkte liegen.

Und wenn es die Gesamtlage erlaubt (und der IS dann noch existiert, kann ja noch dauern) dann wird schwerpunktmäßig auch der IS bombardiert.

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#15971

>>15968
>die quasi offiziele Parteilinie das "der IS sich durch Öl finanziert" wird trotzdem andauernd nachgeplappert.
Wie finanziert sich der IS denn dann? Ich habe bisher nicht viel über andere Finanzierungsmöglichkeiten gehört
t. Dummbernd

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#15972

>>15968
Es hat weder jemand behauptet Putin sei ein mildtätiger Friedensfürst noch das Öl die Hauptfinanzquelle des IS ist. Trotzdem hat Russland den Öl gegen Waffen/Ausrüstungsdeal mit der Türkei zerstört, bis auf Idlib. Die Amerikaner haben dabei nur zugeschaut. Und ob die Konvois jetzt mit Drohnen oder sonstwas aufgespürt wurde ist absolut pumpe.

>>15971
Steuern natürlich.

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#15973

>>15971
Steuern wie Bernd bereits erwähnt. zB Steuer fürs Christ/Kurde etc sein.
Auch verkaufen sie illegal Antiquitäten (etwa aus Palmyra).

Bernd Avatar
Bernd:#15978

Hama-Offensive vorerst gestoppt, mit nur eher moderaten Geländegewinnen für die nicht moderaten Rebellen.


>>15970
>>15972

>Welcher Putin/Assad-Lüfter bestreitet denn dies ernsthaft?
>Es hat weder jemand behauptet Putin sei ein mildtätiger Friedensfürst

Nun, das ist die gängige Kremlmärchen. Wenn ihr das nicht glaubt, will ich nichts gesagt haben.

>>15971

Durch Abgaben auf Waren und Dienstleistungen, so wie sich halt jeder andere Staat auch finanziert. Der Ölverkauf macht nur einen kleinen Teil aus. Und darunter noch kommen dann erst Sachen wie Verkauf von Kriegsbeute, Geiselnahmen, und Spenden.

Das Startup Kapital für diese ganze Operation kam im wesentlichen aus der irakischen Zentralbank in Mossul, die der IS geplündert hat als der die Stadt übernommen hat.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#15981

Trump ordert Vergeltungsschläge gegen syrische Luftwaffenbasen für den kürzlich erfolgten Giftgasangriff in Hama.

Über 50 Tomahawks abgefeuert

http://www.telegraph.co.uk/news/2017/04/07/donald-trump-launches-us-air-strikes-against-assad-regime-syria/
http://nypost.com/2017/04/06/us-launches-airstrike-against-assad-after-syria-chemical-attack/

leonfedotov Avatar
leonfedotov:#15982

>>15981
Trump hat also den Köder geschluckt.

Was denkt Bernd wer wirklich hinter dem Gasangriff steckt? Die Rebellen weil sie nach den gescheiterten Offensiven in der Scheisse stecken? Israel weil ihnen der Kuschelkurs der Amis mit Assad missfiel und sie das Chaos in Syrien gerne noch ein paar Jahre halten wollen? Ein Offizier der syrischen Luftwaffe der, aus welchen Gründen auch immer, eigenmächtig gehandelt hat? Der IS? Die Türken?

Es gibt einige die von der ganzen Sache profitieren aber Assad gehört nicht dazu.

chanpory Avatar
chanpory:#15983

>>15981
Das wars Bernd, Eskalation des Stellvertreterkrieges einkombend. Trotz des Krebses war es mir eine Ehre mit euch zu pfostieren ;____;

garand Avatar
garand:#15984

>>15982
Syrien hat seine Chemiewaffen nach 2013 unter UN-Beobachtung vernichtet.
IS wurde mehrmals mit Chemiewaffen beim Grenzübertritt Türkei-Syrien erwischt.
IS hat stets irgendwelche komischen Labore auf dem Gebiet zurückgelassen, wenn sie sich zurückziehen mussten.
Jedes angegriffene IS-Ziel ist komischerweise immer eine "Schule" oder ein "Krankenhaus" mit haufenweise bärtigen Bewaffneten und einem Arsch voll Munition.

Würde mich nicht wundern, dass da tatsächlich eine Hinterhoff-Giftfabrik des IS erwischt wurde.

Der Scheiße-Sturm (nur) in den Medien und die Reaktion noch vor irgendwelchen Ermittlungen spricht auch Bände.
Ebenso, dass die Massenmedien immer noch die "Beobachtungsstelle" zitieren.

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#15985

>>15983
Warten wir erst einmal die Reaktion Russlands und des Irans ab. Hoffe Putin drückt endlich den ON-Knopf der Flugabwehr.

Was noch interessant ist, was für "Beweise" für den Giftgaseinsatz auftauchen, bis jetzt steht ja nur fest wer es war (xD) aber noch nicht einmal was genau eingesetzt wurde. Überall steht Sarin aber das passt nicht da man Sarin ja anscheinend nicht einfach mit Wasser abwaschen kann. Und schon gar nicht in Flipflops und mit Staubmaske. Auch gab es Augenzeugenberichte in denen von Gestank berichtet wurde, Sarin ist aber geruchslos.

Mal 1A Dschop der Medien. Es gab tatsächlich investigativen Journalismus bei fickend MARKUS LANZ (https://www.youtube.com/watch?v=iKqVzgpqK84), Zeit, FAZ, alles fickend mausetot. Der allerschlimmste neben Andrea Böhm von der Zeit ist Christoph Sydow vom Spiegel. Der allerletzte Tintenpisser der permanent nur NATO Sichtartikel rauswichst. Widerlich. Wer den Hurensohn noch extra bezahlt will ich wirklich wissen.

vj_demien Avatar
vj_demien:#15986

>>15985
>Überall steht Sarin aber das passt nicht da man Sarin ja anscheinend nicht einfach mit Wasser abwaschen kann.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sarin erzählt folgendes:
>mischbar mit Wasser
Insofern kann man es schon abwaschen, jedoch bleibt es vorerst weiterhin Sarin, nur mit Wasser verdünnt.
>In Wasser zersetzt sich Sarin abhängig vom pH-Wert: bei pH 7 beträgt die Halbwertszeit der Hydrolyse des Esters etwa 100 bis 150 Stunden; in saurer Lösung erfolgt die Zersetzung derselben Menge schon in zwei, in alkalischer Lösung in einer Stunde.
Die Türken behaupten zumindest, dass sie die Leichen positiv auf Sarin getestet haben. Inwiefern das stichhaltig ist, da die Türken ja momentan eh viel labern, lassen wir mal offen. Mir persönlich wäre da eine Komission von der zuständigen UN-Behörde lieber.
>https://www.nytimes.com/2017/04/06/world/middleeast/chemical-attack-syria.html?_r=0
>http://www.dailymail.co.uk/news/article-4385886/Turkey-says-chemical-weapons-used-Syria-attack.html

>Auch gab es Augenzeugenberichte in denen von Gestank berichtet wurde, Sarin ist aber geruchslos.
Gibt es in Syrien bzw. in der Region Idlib noch ein funktionierendes (wenn es dieses überhaupt gab) Kanalisationsnetz? Frage für einen Freund.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#15987

ratiert

ryandownie Avatar
ryandownie:#15988

>>15987
>Tusk
EU-Maulhure. War schon vor dem Lesen klar. Auch: Karlspreisträger und somit in "bester" Gesellschaft.

llun Avatar
llun:#15990

>>15982
>>15984
>>15985

Ach Aluhutbernd...

millinet Avatar
millinet:#15991

>>15983
Bullenkot.

Der Angriff war halbherzig und eine zwangsläufige Reaktion auf den Hype der Medien wegen dem angeblichen Giftgasangriff.

Trump musste etwas tun wenn er nicht als untätiger Nichtstuer wie Obama aussehen will.

Da die Medien diesen Fall so extrem aufgeblasen haben war eine Reaktion fällig.
Also befahl er einen halbherzigen, schlecht gezielten Angriff auf einen Flugplatz.
59 Raketen, 23 kamen an. 6 Mig-23 und eine Radarstation aus Sovietzeiten wurden zerstört, 6 Soldaten getötet.
Der Flugplatz ist nicht mal 24 Stunden später wieder (immernoch) in Betrieb.

Hier wurde weder versucht Assads Luftwaffe auszuschalten noch wurde ernsthaft versucht diesen Flugplatz unbrauchbar zu machen.

Einzig und allein ein "Schuss vor den Bug" um den Medien zu zeigen dass Trump ein "Macher" ist.

Sollte es jetzt in der nächsten Zeit nochmal zu einem Giftgasangriff kommen von dem die Medien dank der Weißhelme schon 2 Stunden später wissen dass es ganz ganz bestimmt der böse Assad war, dann wissen wir dass er es auch beim ersten Mal schon nicht war.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#15992

>>15991

>59 Raketen, 23 kamen an

Und mal wieder wird Propaganda von RT/Sputnik nachgeplappert. Braves Schäfchen, hier sind deine +15 Rubel.

Währenddessen in der Realität:
ISI bestätigt 44 getroffene Ziele, manche davon womöglich mehrmals.

>According to ISI experts, the total of 44 targets hit. Several targets may have hit twice. Photo and analysis of the attack were carried out within 10 hours of the attack.
http://www.imagesatintl.com/us-strike-syria/

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#15993

>>15992
>ISI bestätigt 44 getroffene Ziele, manche davon womöglich mehrmals.

Kann natürlich unmöglich nicht stimmen.

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#15994

>>15992
http://syria.liveuamap.com/en/2017/7-april-video-of-the-first-syrian-air-force-sukhoi-su22-bomber

Die Basis ist weitestgehend intakt, schieb dir deine Propaganda sonstwo hin.

husamyousf Avatar
husamyousf:#15995

>>15993

Kannst nachzählen.

>>15994

Und das beweist was genau? Das das Rollfeld noch intakt ist? Wahnsinn.

csswizardry Avatar
csswizardry:#15996

>>15995
Ach Bernd. Mit etwas über 100 Marschflugkörpern wurde seinerzeit die gesamte Luftabwehr Libyens ausgeschaltet und du (und die Medien) wollen hier erzählen 59 (abzüglich ein paar abgestürzter) solcher Geschosse auf eine einzige Basis lassen dort die Rollbahnen intakt?

Wen willst du hier denn verarschen?

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#15997

https://www.youtube.com/watch?v=LfWcXkgyzio
Hier noch ein paar Eindrücke der Basis. Leider komplett auf russisch.

chris_frees Avatar
chris_frees:#15998

>>15996

Ich wiederhole nun zum dritten mal: Hör auf dein Halbwissen und ideologisch geprägte Vermutungen heranzuziehen, und siehe dir bitte die Satellitenaufnahmen an, da ist nirgendwo ein Loch in den Rollbahnen zu sehen.

Darüberhinaus wäre es auch vollkommen bescheuert das Rollfeld mit Tomahawk Marschflugkörpern anzugreifen, man macht ein Loch das defacto 2 Millionen zu machen gekostet hat, und der Feind repariert es dann in 2 bis 3 Stunden wieder.

Und außerdem, Operation Odyssey Dawn in Lybien wurde nicht auschließlich mit Marschflugkörpern unternommen, sondern zum großen Teil auch mit Kapmfflugzeugen. Und das zu einem Zeitpunkt, an dem Lybien nach Jahrzehnten des Embargos nicht mehr wirklich viel gegen solche Luftangriffe aufzubieten hatte. Sowas ist mit Syrien nur schwerlich vergleichbar.

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#15999

>>15998
>und siehe dir bitte die Satellitenaufnahmen an

Sind das ähnlich präzise Bilder wie die die damals die WMD im Irak zeigten?

newbrushes Avatar
newbrushes:#16000

>>15999

https://de.wikipedia.org/wiki/Whataboutism

herrhaase Avatar
herrhaase:#16001

>>16000
Leider nein, leider gar nicht. Viel meer so was wie "wer einmal lügt..."

Außerdem fällt auch mir deine Verbissenheit auf.

t. anderer Bernd, der Infos haben und dafür ewig langes Geschille für und gegen Putin / Trump / Assad / Israel nicht durchwühlen müssen will.

chris_frees Avatar
chris_frees:#16002

>>16001

>Viel meer so was wie "wer einmal lügt..."

https://de.wikipedia.org/wiki/Non_sequitur

>Außerdem fällt auch mir deine Verbissenheit auf.

https://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_hominem

>anderer Bernd, der Infos haben und dafür ewig langes Geschille für und gegen Putin / Trump / Assad / Israel nicht durchwühlen müssen will.

https://de.wikipedia.org/wiki/Blindheit

rcass Avatar
rcass:#16004

Bezüglich der Tomahawk-Geschichte gibts beim Dicken noch ein paar nachvollziehbare Denkanstösse:

https://blog.fefe.de/?ts=a61469ce
https://blog.fefe.de/?ts=a61469ce

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#16016

>>16014
>>16015
Was zum Fick? Im Vorspann zeigen sie SVD-Büchsen (also wahrscheinlich 7,62x54R) und dann laufen die Beschossenen noch weg. V.a. bei NtzM5 musste ich keken.

donjain Avatar
donjain:#16017

>>16016
Auch: Musel und Taktukühlheit gehören für immer zusammen. Scheißegal, dass man mit dem Ding über 600 Meter nix reißen kann. (Als Musel dann wohl noch näher), Hauptsache Tarnanzug und Partner mit Fernglas.

garand Avatar
garand:#16018

https://www.youtube.com/watch?v=PRTeLIjQ2jk

So, hier nun die offizielle Erklärung von Assad, dass die Einsatzmeldungen von Kampfstoffen seitens der syrischen Armee feek waren. Wie viel Wahres dran ist, ist natürlich nicht ganz klar.

n_tassone Avatar
n_tassone:#16019

>>16016
Es ist zusammengeschnittenes Propagandamaterial, Berndi.

Die gezeigte Waffe und diejenige deren Auftreffen gefilmt werden, müssen überhaupt nicht die gleiche sein.

splashing75 Avatar
splashing75:#16020

>>16018
https://consortiumnews.com/2017/04/12/trump-withholds-syria-sarin-evidence/

Da wird eine Drohne erwähnt die von einem "Saudi israelsichen Stützpunkt" in Jordanien gestartet sei. Jordanien der bemitleidenswerte Hungerleider der Region mit Halbmurricaniern als Königsfamillje, das passt wie die Faust aufs Auge.

A Drone Mystery

According to a source, the analysts struggled to identify whose drone it was and where it originated. Despite some technical difficulties in tracing its flight path, analysts eventually came to believe that the flight was launched in Jordan from a Saudi-Israeli special operations base for supporting Syrian rebels, the source said, adding that the suspected reason for the poison gas was to create an incident that would reverse the Trump administration’s announcement in late March that it was no longer seeking the removal of President Bashar al-Assad.

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#16021

>>16014
>>16015
Damit kann man tatsächlich Musels beeindrucken, die sonst nur CoD und BF spielen. Wirklich klasse Propagandamaterial.
>>16016
>V.a. bei NtzM5 musste ich keken.
Sieht irgendwie surreal aus.
Auch: wieso schießt man mit Leuchtspurgeschossen als Scharfschütze auf Ziele?
t. kein ausgebildeter Scharfschütze und Mensch, der nur auf 100 m auf Papierscheiben schießt.

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#16022

>Saudi-Israeli
Wat

>wieso schießt man mit Leuchtspurgeschossen als Scharfschütze auf Ziele?
Man kann es im Video sehen. Da gibt man halt ein zwei Schüsse ab und verpisst sich wieder.
t. Propaganda Pro

puzik Avatar
puzik:#16024

>>16022
>>Saudi-Israeli

Beide hassen Iran.

karalek Avatar
karalek:#16029

>>16014
>>16015
Dummbernd hier. Was passiert da im 5ten Netzm? Prallt der Schuss ab? Warum ist der nicht sofort tot? Oder mit dem Typen im dritten Video?

intertarik Avatar
intertarik:#16030

>>16029
Zum 5. webm: ein fliegendes Projektil verliert mit steigender Flugdauer/Entfernung seine kinetische Energie und irgendwann mal ist es zu schwach, um einen Gegenstand zu penetrieren (kommt natürlich auch auf die Oberfläche und den Aufprallwinkel an). Dieser Effekt ist bei Leuchtspurgeschossen noch ausgeprägter, da durch das Abbrennen das Geschoss zusätzlich an Masse verliert.
Die kinetische Energie berechnet sich wie folgt: Ekin = 0.5 * m * v²
Dementsprechend war die Energie des Projektils wahrscheinlich viel zu schwach und es prallte dementsprechend ab.
Zu webm 3 weiß ich nicht genau, was du meinst.

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#16031

>>16029

>Was passiert da im 5ten Netzm? Prallt der Schuss ab?

Das ist das Leuchtspurelement des Projektils, welches sich beim Aufprall auf ein Ziel löst und dann wegfliegt. Hör nicht auf den Hirni hier: >>16030.

>Warum ist der nicht sofort tot? Oder mit dem Typen im dritten Video?

Weil er wohl nur im Gesicht oder am Ohr getroffen wurde. Das ist außerst schmerzhaft und man ist fürs Leben entstellt, aber tödlich ist es nicht zwingend.

Außerdem fallen selbst Menschen die von einer Kugel in lebenswichtige Organe getroffen wurden nicht unbedingt direkt um und sind mausetot. Das ist hollywoodmäßiger Unsinn. Oftmals sind noch Affekthandlungen möglich bevor der Tod eintritt. Also sofern nicht direkt das Cerebrum, Cardia,oder Columna vertebralis getroffen werden.

ademilter Avatar
ademilter:#16037

http://www.reuters.com/article/us-mideast-crisis-syria-turkey-toll-idUSKBN17R0WE

kennyadr Avatar
kennyadr:#16038

Türken greifen YPG Einheiten an der Grenze nun vermehrt an.

joemdesign Avatar
joemdesign:#16039

>>16038
Noice. Jetzt wird sich zeigen wie viel die Unterstützung der Kurden durch die USA wirklich wert ist. Wenn sie Erdogan nicht stoppen, können die Kurden ihren eigenen Staat vergessen und müssen sich mit Assad an den Tisch setzen und arrangieren.

suprb Avatar
suprb:#16040

>>16039
Dass die Kurden sich von den VSA verladen lassen hat Tradition. Wäre nun das dritte oder vierte mal. Aber bitte: with Jooos u loose

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#16041

>>16039

>müssen sich mit Assad an den Tisch setzen und arrangieren.

Das ist doch schon längst passiert.

Bist ja super informiert, Berndlton.

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#16043

US-Kräfte und SDF/YPG patroullieren nun wohl zusammen an den Grenzabschnitten an denen es Zusammenstöße mit den Osma- ääh den Türken gegeben hat, in der Hoffnung das Erdowie es nicht wagen wird auf amerikanische Soldaten zu schießen.

Der Luftraum wird nun wohl auch überwacht, zumindest in Rojava. Fragt sich nur was man macht wenn tatsächlich eine türkische Maschine eindringt, soll man die dann abschießen? Einen NATO Partner angreifen?

Türken ziehen weiter Kräfte nahe der Grenze zusammen.

dutchnadia Avatar
dutchnadia:#16044

>>16043
>Einen NATO Partner angreifen?
Warum nicht, wenn der Nato Partner Hitler ist?

kennyadr Avatar
kennyadr:#16048

Berichte über russische Armee und/oder syrische Regimekräfte die nach Afrin verlegen.

Vermutlich um die Türken abzuschrecken, ähnlich wie es Anfang des Jahres im Raum Manbij bereits geschehen ist.

mshwery Avatar
mshwery:#16049

>>16048
Erdogans Hahn wird blockiert wo es nur geht.

dwardt Avatar
dwardt:#16050

>>16048
Erdogans Hahn wird blockiert wo es nur geht.

mizhgan Avatar
mizhgan:#16051

>>16048
>>16043
Souveräner kurdischer Staat einkommend?

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#16052

>>16049
>>16050

Apropos Hähne: Erste Bilder der Bolschewisten in Afrin.

amboy00 Avatar
amboy00:#16055

>>16051
Sicherlich nicht. Da hat keiner Bock drauf.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#16057

>>16052
Bist wohl nicht ganz dicht? Westentaschentaktiker.
Bolschewisten haben mit Russen soviel zu tun als das sie jene ab 1917 für ihre zionistischen Zwecke bluten liessen.

i_ganin Avatar
i_ganin:#16058

>>16057

Putin hat ganz klar weite Teile des von Dugin propagierten Nationalbolschewismus in seine Tagespolitik und geostrategischen Vorgehensweisen übernommen. Das ist nicht von der Hand zu weisen.

Dies, gekoppelt mit der Tatsache das eine echte Loslösung von der kommunistischen Ära in Russland nie stattgefunden hat, macht die Verwendung des Begriffes mehr als legitim.

velagapati Avatar
velagapati:#16059

>>16058
Es fehlt allerdings eine wichtige Komponente des Sowjet-Bolschewismus. Vielleicht sogar die Wichtigste.
Lass mich aber gern -bes. per Belegdokument- eines besseren Belehren.

areus Avatar
areus:#16061

>>16059

>Es fehlt allerdings eine wichtige Komponente des Sowjet-Bolschewismus.
Verschieben des Torpfostens.

>Lass mich aber gern -bes. per Belegdokument- eines besseren Belehren.
https://www.amazon.de/Vierte-Politische-Theorie-Alexander-Dugin/dp/1907166629

edobene Avatar
edobene:#16062

>>16061
Vorwort von Alain Soral.
Der Torpfosten steht genau richtig.
Weiß Dugin, dass du ihn bei den Bolschewisten unterbringen möchtest?
Sieht Dugin sich selber als Bolschewist?

Bild teilrelatiert. Qualitätsbolschewisten. German Edition.

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#16064

>>16062

>Weiß Dugin, dass du ihn bei den Bolschewisten unterbringen möchtest?
Wir hatten noch nicht die Ehre.

>Sieht Dugin sich selber als Bolschewist?
Jap.

>De Jodn! Der Ami!
Merkse selber, Ronny.

mr_arcadio Avatar
mr_arcadio:#16065

>>16064
Oh, hallo Schlomo. Fick dich nach Hause.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#16066

>>16065

Ich betrachte das dann mal als deine formelle Kapitulation vor der Materie.

joki4 Avatar
joki4:#16070

>>16066
Synhedrin (Sanhedrin) 104a: "Überall wohin Juden kommen, müssen sie sich zu Herrschern über ihre Herren machen."

samscouto Avatar
samscouto:#16074

>>16070

>De Joooodn!

Denk dir ma' was neues aus.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#16079

Was brauchen die da so ewig lange um den IS zu besiegen?

keyuri85 Avatar
keyuri85:#16080

Was brauchen die da so ewig lange um den IS zu besiegen?

vigobronx Avatar
vigobronx:#16081

>>16079
>>16080

Wen genau meinst du?

Die syrischen Kurden?
Die machen doch gigantische Fortschritte, haben seit 2015 fast den gesamten Norden Syriens erobert.

Die syrischen Regimekräfte?
Die sind hoffnungslos unterbesetzt und auf Hilfe von außen angewiesen, sie können immer nur punktuell Vortschritte machen weil ihre Kräfte nicht ausreichen.

Die irakische Armee/Polizei?
Die sind komplett inkompetent dank einer durch und durch korrupten und unfähigen Führung.

Die irakischen Kurden?
Haben keine Lust für die obengenannten korrupten Deppen zu bluten und halten sich deshalb zurück.

darcystonge Avatar
darcystonge:#16085

USA und 17 weitere Staaten halten große Militärübung im Norden Jordaniens an der syrischen Grenze ab (Bild 1).

Assad ist scheinbar ziemlich nervös deswegen und glaubt eine Analrapierung ist anberaumt. Möglich wär's, da Drumpfi ja ein Hans Dampf in allen Gassen zu sein scheint.

Oder aber es ist nur eine Vorbereitung um den Hauptstützpunkt der Operationen gegen den IS von der Türkei nach Jordanien zu verlegen. Da Erdowie ja jetzt seinen Sultantitel sicher hat und nun offenkundig entgültig übergeschnappt ist, kann selbst der größte Realitätsverweigerer nicht mehr behaupten das er noch in irgendeiner Weise tragbar ist. Deutsches Verteidigungsministerium bestätigte vor ein paar Wochen auf Anfrage ebenfalls, dass Jordanien als Stützpunkt geprüft wird.

Auch: USA verstärken wohl nun auch die Unterstützung für Rebellen im Südwesten (syrische Wüste, Dreiländereck zwischen Jordanien/Syrien/Irak) und liefern ihnen leicht gepanzerte Fahrzeuge (Bild 2). IAG "Guardian", kanadische Firma, gefertigt in der Golfregion, das selbe Ding das auch die Kurden im Norden von den USA erhalten haben. Scheint hauptsächlich eher nicht für den Kriegseinsatz, sondern mehr für polizeiliche Spezialeinheiten gemacht zu sein. Aber immerhin, ein gepanzertes Fahrzeug ist ein gepanzertes Fahrzeug.


Drinbevor:

>DE JODN!
Komm, is jut jetzte, Ronny.

>Ist Jordanien besser als die Türkei?
Ja... nein. Im Gegensatz zu Erdowo ist König Abdullah von Jordanien zwar ein eigentlich netter Typ der dem Westen wohlgesonnen ist und auch relativ fortschrittlich eingestellt ist, aber genau das ist das Problem. In seinem Volk sind islamistische-, fundamental Islamische-, und anti-westliche Strömungen sehr stark, will sagen die Sicherheitslage ist um einiges brisanter als in der Türkei.
Abdullahs charismatische Ehefrau Königin Rania von Jordanien läuft ohne Kopftuch rum und geißelt den IS, das Land ist voll mit palästinensischen Flüchtlingen, christliche Autoren werden auf offener Straße umgebracht, Jordaniens Beteiligung an der Allianz gegen den IS kam nicht so gut im Volk an, usw. usw... da brodelt es gewaltig unter der Oberfläche wenn du mich fragst, Bernd.

>Was sind das für Rebellen im Süden?
Ich hab keine Ahnung. IdR sagt man sind die Rebellen im Süden weniger islamistisch als die im Norden, weiß nicht ob sie auch gegen Assad kämpfen. Aber selbst wenn, denen Waffen zu geben scheint mir eine Schnappsidee zu sein, Sandneger werden sandnegern. Nur eine Frage der Zeit bis das zum Problem wird und die mit ihren neuen Spielzeugen auf Assad losgehen oder zum IS überlaufen oder sonst irgendeinen Scheiß machen.

_vojto Avatar
_vojto:#16091

>>16079
Ist doch wunderbar dort. Sandneger sandnegern andere Sandneger. Warum sollte man das stoppen wollen?

shesgared Avatar
shesgared:#16095

>>16091
Weil der Rest zu uns kommt.

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#16100

Ich hoffe Bernd hat das erheiternde Spekakel der letzten Tage mitbekommen:

Nachdem die angeblichen Giftgasattacken von Seiten der SAA/Assad bzw ihre Ausschlachtung in den Medien nicht den gewünschten Effekt hatten wurden die nächstschwereren Geschütze aufgefahren:
Krematorien! Ja, richtig:
https://www.nytimes.com/2017/05/15/world/middleeast/syria-assad-prison-crematory.html?_r=0

Ein Krematorium in einem Gefängnis. Ist ja was ganz aussergewöhnliches. Fast wie bei den Nazis.

Wie lange noch bis zur Gaskammer und damit zum Grund endlich eingreifen zu können ohne lästige Legitimationserklärungen hinterher?

https://www.alaraby.co.uk/english/comment/2017/5/16/assads-not-using-a-crematorium-hes-executing-a-holocaust

Bald ist es soweit.

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#16101

>>16100

Naja, irgendwie muss man ja die ganzen Leichen derer die man zu Tode gefoltert hat los werden. Sonst brechen Seuchen aus, die WHO würde das sicher auch so sehen.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#16103

>>16101
Als ob Guantanamo kein Krematorium hätte

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#16105

>>16104
Dein Punkt?

liang Avatar
liang:#16106

>>16103

https://de.wikipedia.org/wiki/Whataboutism
+
https://www.ratioblog.de/entry/fehlschluss-17-falsche-aequivalenz

sawalazar Avatar
sawalazar:#16107

>>16105

Plötzlich mit Guantanamo um die Ecke komben = Whatboutism
Guantanamo mit Assad's Gefägnissen gleichsetzen = Falsche Äquivalenz

Punkt: Du bedienst dich logischer Fehschlüsse.

alta1r Avatar
alta1r:#16108

>>16107
Dein krampfhaftes dummes Geschwätz = Dummgschwätzism.

Amiversteherbernd geht sogar soweit anzunehmen, dass die in Guantanamo ein richtiges Krematorium haben. Keine Backöfen vom Typ: Vorn in, vorn out.

posterjob Avatar
posterjob:#16109

>>16108

Und es geht weiter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_hominem
+
https://de.wikipedia.org/wiki/Strohmann-Argument

karlkanall Avatar
karlkanall:#16112

ISIS überfällt mehrere alawitische Dörfer östlich von Hama (Bild 1) und tötet offenbar 100+ Zivilisten (siehe Netzm, SAA entdecken den Ort des Massakers nachdem der IS wieder zurückgedrängt wurde).

!!! AUCH GERADE BRECHEND !!!

Die in >>16085 erwähnten Rebellen im Süden sind heute von pro-Assad Truppen angegriffen worden (Bild 3), woraufhin Koalitionskräfte die Rebellen mit Luftschlägen unterstützt und etwa ein Dutzend von Assads Panzern und Fahrzeugen zerstört haben.

Der Angriff wurde offenbar von iranischen Milizen geführt und galt wohl dem HQ der Rebellen in al-Tanf, wurde aber gestoppt (Bestätigung siehe Bild 4). Definitiv eine neue Eskalationsstufe.

xravil Avatar
xravil:#16113

>>16109
>>16106
Und? Was war mit den Atombomben der Amerikaner? Den nächtlichen Terrorangriffen der Briten auf Arbeiterviertel?
Der Kriegserklärung wegen eines läppischen Grenzkonfliktes?
Die ungeheuerlichen Verbrechen der Alliierten, damals wie heute.
Das ist doch der Grund weshalb ihr die harmlosen Nazis als Buhmänner braucht.

und noch etwas:
Dein Fremdsprachen-Getue ist keinen Deut sinnvoller, als das allseits beliebte "nimm deine Pillen".

dpg Avatar
dpg:#16114

>>16113

https://de.wikipedia.org/wiki/Schizophrenie

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#16117

>>16114
Ach hör doch auf mit deinem lächerlichen Argumentismus.
Wikipädia ersetzt keinen Logikpäden. Und so etwas hättest du dringend nötig.

Bernd Avatar
Bernd:#16118

>>16117

Nun, etwas anderes kann man dazu ja leider nicht beitragen. Alles was du von dir gibst sind logische Fehlschlüsse, wirre Verschwörungstheorien, und Wortneuschöpfungen auf Kindergartenniveau die extremstes Fremdschämen auslösen.

Meer als dich trollieren wäre pure Zeitverschwendung.

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#16119

>>16118
>trollieren

Ach, das ist es?

Im übrigen solltest du nicht davon ausgehen dass er ich sei.

tube_man Avatar
tube_man:#16120

>>16119

Siehe >>16114.

amboy00 Avatar
amboy00:#16122

Pro-Regimekräfte fahren mit dem Angriff auf al-Tanf fort, trotz der gestrigen Ferluste (Bild 1 + 2).

Die Hisbollah schickt ebenfalls Unterstützung (Bild 3).

Theorie zu strategischen Hintergedanken (Bild 4).

herrhaase Avatar
herrhaase:#16123

>>16120
Siehe: Schultoilette.jpg

zacsnider Avatar
zacsnider:#16124

>>16123

Das du jemals 'ne Schule von innen gesehen hast wage ich zu bezweifeln.

justinrhee Avatar
justinrhee:#16128

SDF/YPG (Kurden) bekomben auch neues Spielzeug von Drumpfi.

Wie nett von ihm.

terpimost Avatar
terpimost:#16167

SDF/YPG beginnen Offensive zum Vorstoß auf das Stadtgebiet von ar-Raqqa.

Tiger Force und SDF/YPG nun fast in Handschüttelreichweite.

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#16168

>>16167
Und pünktlich dazu eskalieren die Amis im Süden wieder und haben erneut einen Konvoi einer SAA-Miliz angegriffen.

otozk Avatar
otozk:#16169

>>16168
Und die Nato packt Ehrlos-Rotzkrakeel in ihren Wattebauch.

curiousonaut Avatar
curiousonaut:#16170

>>16168
>>16169

Und wie immer liegen die Ronnys falsch, weil sie nicht den Nachrichten folgen. Und sich stattdessen mit Verschwörungstheorien irgendwelche Erklärungen zusammenbasteln damit ihre Vorturteile und simplen Weltbilder weiter bestehen bleiben können. Gott bewahre das man sich mal wirklich mit der Materie beschäftigt.

Denn die Aggression geht hier ganz klar von Assad aus, bzw. von seinen iranisch-schiitischen Milizen. Als 2015 die von den USA finanzierte "New Syrian Army" dort im Süden aktiv war, hat das Assad nämlich scheinbar wenig gekümmert. Das das alles jetzt passiert, hat ganz einfach Gründe.

Durch die vor ca. einem Monat vereinbarten "Deeskalationszonen" (http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/russland-tuerkei-iran-vereinbaren-schutzzonen-fuer-syrien-15000011.html) sind haufenweise Kräfte frei geworden, da an Assads größter Front in der Provinz Idlib nun weitesgehend Waffenruhe herrscht (Bild 1).

Diese Kräfte werden jetzt überwiegend im Süden eingesetzt. Sie haben im Laufe des letzten Monats weite Landstriche im Umland von Palmyra erobert (Bild 2) und seit ein paar Tagen auch eine Offensive in Daraa gestartet (Bild 3).

Und der Angriff auf al-Tanf, um den es hier geht, folgt in genau derselben Logik. Eine Fokussierung auf den Süden. Assads Milizen wollen den von verbündeten Hadsch al-Schabi kontrollierten Grenzübergang al-Walid zum Irak erreichen, weil dann eine direkte Überlandverbindung nach Baghdad und Teheran etabliert wäre (Bild 4). Das wäre eine sehr wertvolle Nachschublinie für Personal und Material, man müsste nicht mehr alles per Schiff oder Flugzeug rankarren.







Aaaaaber selbstverständlich sind das alles nur freimaurerische Hirngespinste finanziert von CIA und NATO, blah blah, DE JODN!, etc. etc..
Krieg spielt sich IMMER und NUR auf der geopolitischen Makroebene ab, taktischer Pragmatismus EXISTIERT NICHT, und jeder der was anderes behauptet ist ein subversives Element das von Shareblu oder so gesteuert wird.

Aluhut über alles!

keyuri85 Avatar
keyuri85:#16171

>>16170
Das zurückerobern von Gebieten die feindliche Kämpfer seit Jahren besetzt haben ist also Aggression?

Das lernt man in den Nachrichten? (Es ist so dämlich dass ich das sogar glaube).

Natürlich wurden Kräfte frei, und natürlich geht die SAA nun dort wo keine Schutzzone ist in die Offensive. Was sollen sie denn sonst machen? Warten bis die Amis und ihre FSA-Vasallen im Süden weitere tausende Kämpfer ausgebildet haben? Das ist Syrien. US-Einheiten haben dort nichts verloren. Die Aggression geht also ganz klar nicht von Assad aus.
Aber du hast sicher gute Argumente dafür dass diese wichtige Nachschubroute rechtmäßig den Amis gehört und Assad sie nun rechtswidrig für sich erobern möchte, der alte Aggressor.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#16172

>>16170
>hat das Assad nämlich scheinbar wenig gekümmert.

Was Assad kümmert und was nicht das weißt du natürlich ganz genau?
Das gleiche hat man auch immer über den IS gesagt:
>Guckt mal, der Assad greift den IS garnicht an, das sind fast schon Verbündete

So und so ähnlich stand es in zig Artikeln.
Letztlich beweist Assad (bzw die die den Krieg für ihn planen) das er etwas von Strategie versteht und dass man seine Kräfte bündeln sollte anstatt blindlings an allen Orten gleichzeitig anzugreifen.

Nur weil der Süden bislang relativ in Ruhe gelassen wurde heißt das aber nicht dass die Rebellen dort schalten und walten dürfen wie sie wollen.

doronmalki Avatar
doronmalki:#16173

>>16171

>Die Aggression geht also ganz klar nicht von Assad aus.

Er hat den Angriff gestartet, ergo geht die Aggression von ihm aus. Lern inzu Logik.

>Was sollen sie denn sonst machen?

Wie gesagt, vor zwei Jahren hat ihn das alles wenig gekümmert... weil damals der IS dort noch das Sagen hatte.

>Warten bis die Amis und ihre FSA-Vasallen im Süden weitere tausende Kämpfer ausgebildet haben...

... und mit denen dann gegen das Euphrattal in dem de IS sich herumtreibt vorgehen? Das wäre natürlich eine Katastrophe für Assad, weil er den IS noch braucht. Wenn der IS weg ist, hat er niemanden mehr auf den er mit dem Finger zeigen kann. Und die internationale Aufmerksamkeit wird sich dann dem zweitgrößten Schlächter in Syrien zuwenden: Ihm selbst.

cmzhang Avatar
cmzhang:#16174

>>16172

>Was Assad kümmert und was nicht das weißt du natürlich ganz genau?

Jap. Wie gesagt, Twitter und Nachrichten im allgemeinen sind dein Freund wenn du wissen willst wer wann was tut oder sagt.

>Guckt mal, der Assad greift den IS garnicht an, das sind fast schon Verbündete
>So und so ähnlich stand es in zig Artikeln.

Kein Wunder, es macht ja auch jede Menge Sinn. Assad braucht den IS um den Westen und die Kurden in Schach zu halten. Wenn der IS weg ist entsteht ein Machtvakuum das zu füllen schwierig wird. Folglich ist es besser den Public Enemy #1 den sowieso jeder hasst an Ort und Stelle zu belassen.

>dass man seine Kräfte bündeln sollte

Ja Schatzi, nur das ihm gar nichts anderes übrig bleibt als punktuell vorzugegen, weil seine Kräfte nach sovielen Jahren Krieg vollkommen ausgedünnt sind und nur noch durch schiitische und russische Hilfe aufrecht gehalten werden.

Siehe die endlosen Amnestien für Wehrdienstverweigerer die allenthalben ergehen.

motionthinks Avatar
motionthinks:#16175

>>16174
> nur das ihm gar nichts anderes übrig bleibt als punktuell vorzugegen

Und das ist ein Widerspruch?
Es ist in deren Lage nötig, ganz klar. Ändert aber nichts daran dass es auch sinnvoll ist.
Ändert schon garnichts daran dass sie nun eben im Süden vorgehen weil im Norden die Lage einigermaßen klar ist.

Das macht die SAA und die verbündeten Iraki-Milizen dort aber nicht zum Aggressor.

Aber lies du mal schön weiter die Nachrichten.

trickyolddog Avatar
trickyolddog:#16176

>>16173
>Er hat den Angriff gestartet, ergo geht die Aggression von ihm aus. Lern inzu Logik.

Und die Rebellen sitzen dort also schon immer? Die Rebellion ist die initiale Aggression. Rückeroberung ist niemals Aggression.

>Wie gesagt, vor zwei Jahren hat ihn das alles wenig gekümmert...

Kennst du das Wort "Priorität"? Vor ein paar Jahren sah die militärische Lage noch ganz anders aus. Da drückte der Schuh an anderer Stelle weitaus mehr.
Hätte Assad damals unbegrenzt Soldaten und Waffen und Unterstützung gehabt, meist du er hätte nicht auch zeitgleich im Süden aufgeräumt?
Nur weil er damals militärisch nicht dazu in der Lage war heißt das nicht dass es "ihn nicht juckt" oder er es gar befürwortet dass der IS dort unterwegs ist.

>Assad braucht den IS um den Westen und die Kurden in Schach zu halten.

Und warum werfen die Tiger Forces grade den IS aus der Provinz Aleppo?
Wenn stimmt was du da sagst, wäre es doch weitaus schlauer den IS dort gewähren zu lassen und lieber zu versuchen möglichst viel "grün" von der Karte zu streichen solange die Schwarzen mit den Gelben beschäftigt sind?

>weil seine Kräfte nach sovielen Jahren Krieg vollkommen ausgedünnt sind und nur noch durch schiitische und russische Hilfe aufrecht gehalten werden.

Militärische Notwendigkeit ungleich wollen.


>Siehe die endlosen Amnestien für Wehrdienstverweigerer die allenthalben ergehen.

Du willst es nicht verstehen oder? Oder du siehst es zu kurzsichtig.
Natürlich braucht Assad Soldaten. Da kommen solche "Kämpfer" natürlich grade recht.
Aber du vergisst dass er sich immernoch als Präsident Syriens wahrnimmt und dass er davon ausgeht weiter Präsident zu bleiben.
Würde er nun knallhart vorgehen und jeden Gefangenen einfach einsperren oder gleich umbringen lassen dann hat er (nicht vergessen, es sind ja Musel) die gesamte Familie des Kämpfers gegen sich aufgebracht. Zig Brüder, Cousins usw.
Gewährt er hingegen straffreiheit sorgt er dafür dass er als gütiger Präsident in den Köpfen der Menschen ankommt. (So ist zumindest sein Hintergedanke). Und das ist nötig für die Zeit nach dem Krieg.
Die Leute (sollen) sehen dass man Versprechen der Regierung glauben kann. Legitimation.


>die internationale Aufmerksamkeit
Die internationale Aufmerksamkeit ist maximal sprunghaft und es kräht doch jetzt schon fast kein Hahn mehr nach Syrien oder dem IS. Allenfalls mal ein Randartikel wenn irgendwo etwas größeres eingenommen wird.

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#16177

>>16175

>Und das ist ein Widerspruch?

Der Widerspruch ist, dass du behauptest er macht es weil er ach so schlau sei. Wohingegen ich dir sage, dass er das tut weil er schlichtweg keine andere Möglichkeit hat.

>>16176

>Und die Rebellen sitzen dort also schon immer?

Nein, erst seit dem besagte Rebellen den IS von dort vertrieben haben. Etwas das Assad fern lag zu tun.

>Kennst du das Wort "Priorität"?

Ja kenn ich. Das Bekämpfen der diversen FSA-Fraktionen hat für Assad "Priorität" über das Bekämpfen des IS. Das ist doch mein Reden.

>Und warum werfen die Tiger Forces grade den IS aus der Provinz Aleppo?

Weil der IS keinen guten Dschob mehr macht darin die Kurden in Schach zu halten. Und bevor die sich noch meer Land unter den Nagel reißen um ihr kommunistisches Utopia zu errichten, kommt man ihnen lieber an gewisser Stelle zuvor. Auch Assad weiß, dass es irgendwann dann doch eine Zeit nach dem IS geben wird. Und in dieser Zeit werden Kurden und (hauptsächlich) Araber aneinander geraten, im mittleren Osten sochle Dinge so sicher wie das Amen in der Kirche.

>Natürlich braucht Assad Soldaten. Da kommen solche "Kämpfer" natürlich grade recht.

Ganz genau. Und deswegen erlässt er Amnestien. "Scheiß drauf das du desertiert bist, ich brauche Kämpfer, sofort, und deshalb lasse ich mal Fünfe gerade sein. Hier 'ne Amnestie für dich, schiebst 9 Monate Dienst in 'nem Artilleriebattalion weit weg von der Front, und dann schauen wir mal."

>Die internationale Aufmerksamkeit ist maximal sprunghaft und es kräht doch jetzt schon fast kein Hahn mehr nach Syrien oder dem IS. Allenfalls mal ein Randartikel wenn irgendwo etwas größeres eingenommen wird.

Diese Einschätzung würde ja durchaus plausibel klingen, wären da nicht diese lästigen Terrorangriffe die der IS andauernd in Europa verübt, und welche die Aufmerksamkeit dann doch immer wieder zurück auf den Kern des Problems bringen, nämlich den syrischen Bürgerkrieg.

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#16179

>Assad ist der Aggressor
countryside/10

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#16180

>>16179

Das ist nunmal die Sachlage, ob er zurecht angegriffen hat oder nicht steht auf einem anderen Blatt.

Aber angegriffen hat er nunmal (oder zum. die iranischen Milizen, mit wieviel Wissen und Zzustimmung von Assad das geschehen ist, ist nicht bekannt). Das sind die Fakten. Und Fakt ist ebenso, dass er damit die Bekämpfung des IS im Euphrattal sabotiert.

Wie ich hier bereits mehrmals gesagt habe, eure ideologische Einstellung hindert euch scheinbar massiv daran die Realität objektiv zu betrachten.

souperphly Avatar
souperphly:#16181

>>16177
>Nein, erst seit dem besagte Rebellen den IS von dort vertrieben haben.

Also sind die Rebellen nun doch die Aggressoren? Oder haben sie rein durch Verteidigungstaktiken den IS vertrieben? Merkste selber oder?

>Etwas das Assad fern lag zu tun.

Im gleichen Pfosten erklärst du dass er so handelte weil er nicht anders konnte...

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#16182

>>16177
> wären da nicht diese lästigen Terrorangriffe die der IS andauernd in Europa verübt, und welche die Aufmerksamkeit dann doch immer wieder zurück auf den Kern des Problems bringen, nämlich den syrischen Bürgerkrieg.

IS weg -> Anschläge weg (lel als ob, aber dann sinds halt wieder Einzelfälle) -> Syrien irrelevant (so wie die Ukraine, Libyen oder ganz neu die Philippinen derzeit auch vollkommen egal sind
obwohl dort gekämpft wird)

andina Avatar
andina:#16183

>>16177
>die Kurden in Schach zu halten. Und bevor die sich noch meer Land unter den Nagel reißen um ihr kommunistisches Utopia zu errichten

Dir ist hoffentlich klar das seit Jahren Absprachen zwischen "Assad" und den "Kurden" bestehen. Derzeit (kann sich natürlich später, nach dem Krieg, noch ändern) besteht keinerlei Konflikt zwischen den beiden.
Syrer können ganz "bequem" von Damaskus bis hoch ins Kurdengebiet fahren und umgekehrt während eine Fahrt nach Idlib oder gar Rakka nicht so einfach möglich ist.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#16184

>>16181

>Also sind die Rebellen nun doch die Aggressoren? Oder haben sie rein durch Verteidigungstaktiken den IS vertrieben?

Ich glaub du musst den Kurs für möchtegern-perfide Gedankengymnastik nochmal wiederholen. Das scheint bei dir noch nicht ganz zu klappen.

Sie haben den IS mit Unterstützung der USA angegriffen und aus einem gewissen Teil der Wüste verscheucht. So einfach ist das.

>Im gleichen Pfosten erklärst du dass er so handelte weil er nicht anders konnte...

Er hätte schon gekonnt, wenn der IS sein Hauptgegner gewesen wäre, nur dafür hätte er Truppen aus Aleppo, Idlib, oder Ghouta abziehen müssen. Das lag lag ihm aber fern.

>>16182

>IS weg -> Anschläge weg (lel als ob

Strohmannargument. Das hat hier nie jemand behauptet.

>Ukraine & Philippinen

Irrelevant, weil dafür keine direkte Gefahr für die innere Sicherheit Europas ausgeht.

>Lybien

Eine Hauptagenda der EU-Außenpolitik im moment, falls dir das nicht klar war. Nur weil es nicht in den Nachrichten ist (die du ja sowieso nicht liest wegen Gründen) heißt das nicht, dass es niemanden kümmert.

>>16183

>Dir ist hoffentlich klar das seit Jahren Absprachen zwischen "Assad" und den "Kurden" bestehen

Ist mir klar, ja.

Ich hoffe dir ist klar, dass die Kurden extrem militant und entschlossen sind, und das in Bürgerkriegen idR jeder mal gegen jeden Kämpft. Und das vor allem im mittleren Osten sich das Blatt von heute auf morgen wenden kann.

Kooperation jetzt, heißt nicht das alle gleich Busenfreunde für immer sind. Und das wissen auch Assad und Putin.

Meiner Ansicht nach ist es vorprogrammiert, dass sich nach dem Fall des IS die Reibereien zwischen Kurden und Arabern in Rojava wieder hiochschaukeln werden.

itskawsar Avatar
itskawsar:#16185

>>16184
>Das lag lag ihm aber fern.

Das wäre auch entgegen jeder Logik gewesen. Nochmal für dich: Prioritäten!
Und wenn der IS 10x der Hauptgegner ist, Aleppo ist eine fickende Millionenstadt in Feindeshand, der fragliche Landstrich da im Süden an der jordanischen Grenze ist einfach nur fickende Wüste.

sreejithexp Avatar
sreejithexp:#16186

>>16185

Eine Versorgungsroute nach Teheran hat auch "Priorität".

Nur das damals dort in der Gegend um al-Tanf der IS heimisch war. Der wäre wesentlich schwieriger zu besiegen gewesen als die 08/15 Rebellen die dort jetzt sind.

Jaysh Maghawir al-Thawra (vormals Jaysh Suriyah al-Jadid) sind komplett unfähig und werden nur mit US Geld und Training einigermaßen aufrecht gehalten. Also dachte Assad (oder die iranischen Milizen, wie gesagt man weiß es nicht), dass er die mal schnell frisch machen kann. Er hat nur nicht damit gerechnet, dass die USA Ernst machen und tatsächlich ihre Proxies mit Luftschlägen unterstützen würden.

danro Avatar
danro:#16187

>>16186
>in der Gegend um al-Tanf der IS heimisch war.

Der war auch "in der Gegend" um Aleppo heimisch. Kuwayris war jahrelang vom IS belagert, schon vergessen?

thomasgeisen Avatar
thomasgeisen:#16188

>>16184
>nur dafür hätte er Truppen aus Aleppo, Idlib, oder Ghouta abziehen müssen. Das lag lag ihm aber fern.

Natürlich lag es ihm fern. Das wäre militärisch vollkommener Schwachsinn gewesen. Glaubst du die SAA hätte die massive Offensive in Aleppo letzten Sommer abwehren können wenn sie ihre wenigen wirklich guten Truppen nach Süden geschickt hätte? Es war so schon ziemlich knapp.

Und du hast zwar recht, die Versorgungsroute dort ist auch wichtig, aber zu sagen "Hey, wir haben eine Straße erobert" ist ein kleines bisschen weniger Presigeträchtig als zu sagen "Hey, wir haben die zweitgrößte Stadt des Landes zurückerobert". Was uns zu den Rekruten zurückbringt: In Aleppo wurde nicht nur die Stadt erobert sondern auch jede Menge Zivilisten von denen man zumindest die Männer einziehen kann. Weder Presige noch Rekruten hätte ein Sieg im Süden eingebracht und die Versorgung durch die Luft/See mag zwar etwas teurer sein, aber sie funktioniert ja scheinbar, also war die Straße nunmal zweitranging.

cat_audi Avatar
cat_audi:#16189

>>16187

Das ist im Umland von Aleppo wo sowieso Truppen zusammengezogen waren, die sowieso gerade dabei waren Enklaven zu entsetzten (Nubbol & al-Zahraa). Liegt also nur nahe.

>>16188

>Natürlich lag es ihm fern. Das wäre militärisch vollkommener Schwachsinn gewesen.

Genau, weil zu diesem Zeitpunkt die FSA-Elemente wichtiger für ihn waren als der IS.

Ich wiederhole, der IS wird sowieso von jedem gehasst, sogar von den anderen islamistischen Rebellen. Außerdem hat er über weite Strecken an Assad Gas und Öl (zurück)verkauft, ergo war (und teilweise ist) die Bekämpfung des IS ganz unten auf der Prioritätenliste. Die diversen FSA-Elemente besitzen in Teilen internationale Unterstützung (durch die Türkei, Qatar, USA, Saudi-Arabien, etc.) wohingegen der IS der Buhmann ist. Man kann den IS also erstmal links liegen lassen, weil er nicht wirklich ein Feind mit viel Mitteln und Legitimation ist.

>Glaubst du die SAA hätte die massive Offensive in Aleppo letzten Sommer abwehren können

Äh, was für eine Offensive abwehren? Im letzten Sommer hat Assad die Offensive GESTARTET die dann im Winter zur letztendlichen Einnahme Allepos geführt hat.

https://en.wikipedia.org/wiki/2016_Aleppo_summer_campaign

Ich glaube du verwechselst da was.

degandhi024 Avatar
degandhi024:#16190

>>16189
>On 31 July, the Army of Conquest launched a counter-offensive both south and north of Aleppo in an attempt to lift the siege on the rebel-held areas of the city.

Diese Offensive. Wären da die Tiger Forces und Rep. Garde nicht vor Ort gewesen dann wäre Aleppo weg gewesen.

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#16192

>>16190

>On 31 July, the Army of Conquest launched a counter-offensive
>counter-offensive
>counter

Dann schreib doch auch "Gegenoffensive". Das verwirrt sonst nur und erweckt den Eindruck das Handlungsmoment wäre auf Seiten der Rebellen gewesen.

id835559 Avatar
id835559:#16193

>>16189
>IS
>nicht wirklich viel Mittel
Wat? Wer soll denn schlagkräftiger sein? Die Helden in Idlib die ab und an mal 10 Dörfer und eine Stadt übernehmen und dann in 3 Wochen 20 Dörfer und 3 Städte verlieren?

lightory Avatar
lightory:#16194

>>16193

Mittel (Geld, Waffen) =/= gute Moral und Kampfeswillen

Die beiden letzteren Ding sind mindestens so entscheidend (wenn nicht sogar wichtiger), wie Ersteres. Eine Sache die die USA oder die Qataris üblicherweise nicht bedenken wenn sie Geld in irgendwelche Rebellengruppen pumpen.

Der IS ist so stark weil sie schonungslos Kämpfer verheizen in einem unerschütterlichen Glauben an das Nachleben im Paradies. Sowas erfordert nicht viel Geld.

Und nebenbei gesagt, genau deswegen werden der Westen und Leute wie Assad solchen Ideologien wie dem des IS nie beikomben, weil sie einfach nicht die Motivation dahinter verstehen. Diese Menschen wünschen sich nicht 'nen guten Dschob, einen Ferrari, oder ein großes Haus, sondern die Gunst ihres Gottes. Und sie sind bereit dafür alles, aber auch wirklich alles, zu tun.

_vojto Avatar
_vojto:#16196

>>16194
Jetzt die Quataris!

Du apportierst wohl brav jedes Stöckchen dass dir die Lügenbolde von der Weltrettung hinwerfen?

samscouto Avatar
samscouto:#16197

>>16196

Willst du uns jetzt ernsthaft weismachen, dass die Golfmonarchien nicht diverse Kampfgruppen in Syrien unterstützen, Ronny?

Das wäre ein neuer Tiefpunkt, selbst für deine Verhältnisse.

devankoshal Avatar
devankoshal:#16198

>>16197
>Willst du ... Golfmonarchien ... blahfasel

Nein, Bernd sprach von Katar, nicht dein Gefasel.
Und ich will nur zeigen, was du für ein dämlicher Wiederkauer bist. Die Hurensauds und ihre Vasallen einigten sich mal eben auf Katar als Hurensohn-des-Monats und du repetierst brav, was immer die Quarkmedien kolportiern. Würden jene die Djinne aus den Pfühlen um Bagdad als Sündenbock zubereiten, du würdest es fressen und uns dein Ausgewürgtes als brechende Neuigkeit servieren.

otozk Avatar
otozk:#16199

>>16198

Ah verstehe, du bastelst mal wieder einen Strohmann und implizierst, dass nur weil Qatar erwähnt wurde nun andere Akteure plötzlich meiner Ansicht nach unschuldig seien.

Netter Fersuch, Herr Goebbels.

Die Tatsache das Qatar der neue Buhmann ist, ändert nichts daran das sie tatsächlich in Syrien den Krieg befeuern. Und ebenso macht es den Rest der Golfmonarchien nicht plötzlich uninvolviert oder negiert ihre Komplizenschaft. Das sollte jemandem mit gesundem Menschenverstand und logischem Denkvermögen eigentlich klar sein.

Denn nur so am Rande, um dir das mal wieder in deine vom Alkohol zerfressene Erinnerung zu rufen, Qatar war z.B. eine der beteiligten Kräfte hinter dem Training und der Bewaffnung von Rebellen in Syrien, u.a. mit TOW ATGMs:

http://www.pbs.org/wgbh/frontline/article/syrian-rebels-describe-u-s-backed-training-in-qatar/
>In a documentary to be aired Tuesday night, the rebels describe their clandestine journey from the Syrian battlefield to meet with their American handlers in Turkey and then travel on to Qatar, where they say they received training in the use of sophisticated weapons and fighting techniques, including, one rebel said, “how to finish off soldiers still alive after an ambush.”

http://uk.reuters.com/article/uk-mideast-crisis-syria-arms-idUKKBN0TE1KR20151125
>Reuters reported on Oct. 31 from Washington that the CIA, in collaboration with Saudi Arabia and Qatar, recently broadened the number of rebel groups to which it is clandestinely delivers weapons including TOW missiles.

Selbst die von dir bestimmt heißgeliebte Kremlpropaganda erkennt das an:

https://www.rt.com/news/164536-syria-rebels-supplied-lethal/
>Media reports, however, suggested that the CIA was secretly involved in training rebel groups and assisting Saudi Arabia and Qatar in smuggling arms to the rebels fighting to topple Syrian President Bashar Assad.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#16200

>>16199
Es ist sinnlos mit dir und deiner Rabulistenchuzpah.

giuliusa Avatar
giuliusa:#16201

>>16200

Es ist sinnlos mit dir und deinem Pawloschen Aluhutreflex.

seanwashington Avatar
seanwashington:#16203

Was ist es an sich?
Laut Presse&Politik dies:
Katar unterstützt als einziger Felix Arabia Staat die sunnitische Kopfabschneider und wird dafür von den guten Saudis, Agyptern und Emiraten gebannt.
Ausgerechnet der Schiitenstaat Iran -der bisher doch Assads Syrien unterstützte- hilft dem so überraschend Geächteten mit Fressalien.

Die deutsche Welle kann aber präzisieren woher der Wind weht. Von Westen, aus Israel:
Konkret geht es insbesondere den Saudis darum, dass Doha seine Schützenhilfe für die Muslimbruderschaft und die radikalislamische Hamas im palästinensischen Gazastreifen beendet.
Die also sind gemeint, wenn der ibn Scheusal von "Terroristen" spricht, nicht DAESH
dw weiter: Eine Rolle spielt auch das relativ gute Verhältnis Katars zum schiitischen Iran. Beide Länder kooperieren wirtschaftlich. So beuten sie gemeinsam Gasfelder im Persischen Golf aus. Die beiden verfeindeten Regionalmächte Saudi-Arabien und Iran streiten um die Vorherrschaft in der Region.

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#16204

>>16203

>Laut Presse&Politik dies:
>Katar unterstützt als einziger Felix Arabia Staat die sunnitische Kopfabschneider und wird dafür von den guten Saudis

Die Poltik "glaubt" das, ja, weil sie es aufgrund der wirtschaftlichen Abhängigkeit von Saudi-Arabien glauben müssen (offiziel "glaubt" die Bundesregierung ja auch, dass der armenische Völkermord kein Völkermord war). Unsere Lügenpresse hat da ausnahmsweise mal den Durchblick, aber auch nur weil es relativ gut in ihre chronische Moralaposteley passt.

>Ausgerechnet der Schiitenstaat Iran -der bisher doch Assads Syrien unterstützte- hilft dem so überraschend Geächteten mit Fressalien.

Die Türkei auch. Und der Oman und Kuwait, zumindest indirekt, weil sie sich nicht an dem Embargo beteiligen.



Insgesamt aber hochinterressant zu beobachten, wie sich das schiitisch-sunnitische Armdrücken nun irgendwie verläuft und stattdessen die Allianzen umgestellt werden.

Der Iran scheint immer mehr sunnitische Verbündete zu finden, nachdem ihnen erst nur die Hamas geblieben war. Jetzt haben sie plötzlich Qatar und die Türkei auf ihrer Seite.

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#16206

>>16204
>das schiitisch-sunnitische Armdrücken nun irgendwie verläuft.
Den Eindruck hab ich jetzt gerade nicht.

dmackerman Avatar
dmackerman:#16207

>>16206

Und warum?

mylesb Avatar
mylesb:#16208

>>16203
>Die deutsche Welle kann aber präzisieren woher der Wind weht. Von Westen, aus Israel:

Und wieder andere berichten, Trump steckt dahinter.
Ich glaub ja, da werden einfach so viele Begründungsknöpfe gedrückt, dass jeder das rausziehen kann, was er schon immer gewusst hat.

>>16204
Dass die Türkei da plötzlich auf Seiten Qatars steht ist interessant. Und dann überleg mal, dass Erdogan schon seit geraumer Zeit geschrieben wird.
Und dass sein Erzfeind Gülen ausgerechnet in den USA Asyl gefunden hat.

mylesb Avatar
mylesb:#16209

>>16208
Erdogan hat ja garkeine wirkliche andere Wahl.

Er hat von Anfang an auf "Assad muss weg"-gesetzt und offenbar damit gerechnet dass der Westen/die Nato nicht so zimperlich ist was rote Linien usw angeht. Hat aber alles nichts genützt. Selbst das abschießen des Russischen Jets hat nicht geholfen.
Gleichzeitig hat er sich aber im Westen denkbar unbeliebt gemacht.
Nun steht er da ohne wirkliche Freunde und die Annäherung an Russland funktioniert zwar aber auch nur schleppend.

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#16211

>>16208
2017 wäre es auch wirklich ein Wunder, wenn nicht der leibhaftige Donald höchstpersönlich dahinter stecken würde.
Oh yea, natürlich steckt der Donald dahinter, er hat dem Bruder vom Scheusal die Pistole auf die Brust gesetzt und gesagt: Entweder ihr röstet die Terroristen oder wir rösten euch.
Der Semit, ist aber gewitzt und König ibn Scheusal als ein ganz gewiefter Witzbold, serviert dem dummen Kāfir seine Terroristen.

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#16212

Und >>16211
Badammm: Das geht aber flott, haben wir einen neuen Trumpfmeister im Blitzschach?

+++Brechend+++jetzt liefern die USA F-15-Kampfjets an Riads neuen Erzfeind Katar. Der Wert des Geschäfts: zwölf Milliarden Dollar.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#16214

>>16212
US Basen scheinen auch so eine Art second hand Waffenmarkt darzustellen.

polarity Avatar
polarity:#16215

Die US-Streitkräfte bestätigten Heute den Abschuss einer Su22. Der Kampfjet vom Typ Suchoi Su-22 der syrischen Streitkräfte habe Stellungen der von der Koalition unterstützten Rebellen angegriffen, daraufhin sei er umgehend von einer F/A-18E abgeschossen worden. Gleichzeitig warnte die Koalition vor weiteren Angriffen gegen die von ihr unterstützten Kämpfe.
Chuzpah nennt man das, da wo die herkommen.

justinrhee Avatar
justinrhee:#16216

>>16215

Vielleicht solltest du in dem Zusammenhang dazu sagen, dass die regimetreuen Kräfte zuvor die SDF/YPG angegriffen haben und zwar so heftig das sich die Kurden aus mehreren Ortschaften zurückziehen mussten.

macxim Avatar
macxim:#16217

>>16216
>und zwar heftig
Höre ich da taktischen Tadel?
Rebellen heftig zu bekämpfen ist der Sinn und Zweck der Rebellenbekämpfung. Es wäre von Assads Generälen taktisch unklug zwischen "feindlichen Kopfjägern" und "Uns feindlich gesinnten Schützlingen unseres schlimmsten Feindes" zu unterscheiden. Tut mir Leid für diesen Teil der Kurden, aber die sind inzwischen wohl zum fünften mal in 50 Jahren den falschen Freunden nachgetanzt.

mat_walker Avatar
mat_walker:#16218

>>16217

>Höre ich da taktischen Tadel?

Nein, was hier passiert ist das du (mal wieder) Haare spaltest und Worte auf Goldwaagen legst, um die Tatsache zu verschleiern das du nicht weißt was du entgegnen sollst, da du (mal wieder) gänzlich uninformiert bist.

Die Unterscheidung in Sachen Heftigkeit findet statt, weil es bereits zu Auseinandersetzungen gekommen ist, als sich die kurdische- und die Regimefront im Norden vor ein paar Wochen getroffen haben. Damals wäre es aber noch plausibel gewesen von freundlichem Feuer oder kurzen Meinungsverschiedenheiten zu sprechen. Die Eskalationsstufe jetzt ist hingegen eine ganz andere, die Regimekräft greifen wissentlich und mit der Absicht der Landnahme an.

>Rebellen

Dein grenzenloses Unwissen setzt sich fort. Es gibt Absprachen zwischen Assad und den Kurden. Sie kooperieren und im Gegenzug will er ihnen ein Autonomiegebiet in Rojava zugestehen.

>Pechmerga [sic]
>dingo.JPG

Und auch hier weitere anschauliche Beispiele für dein grenzenloses Halbwissen. "Peschmerga" ist ein Begriff der meistens eher von der PKK und den irakischen Kurden verwendet wird. Die YPG rufen einander aufgrund der stark anarcho-kommunistischen Färbung der Organisation zumeist "Genosse".

Und deutsche Dingos wurden an die Kurden im Irak geliefert, nicht an die in Syrien. Irakische Kurden und syrische/türkische Kurden sind bei weitem nicht dasselbe und sind einander auch nicht immer ganz grün.



So, und jetzt kannst du in einem dilletantischen Versuch dein Gesicht zu waren wieder irgendwas von wegen "*mimimi* Rabulist!" oder "DE JODN!" brabbeln, und damit neue Fremschämrekorde bei deinem Publikum aufstellen. Los geht's!

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#16219

>>16218
>deutsche Dingos wurden an die Kurden im Irak geliefert, nicht an die in Syrien
>deutsche Dingos wurden an Kurdistan geliefert, nicht an Syrien
Fixiert, Klugscheissbernd.

herrhaase Avatar
herrhaase:#16220

>>16218
>Sie kooperieren und im Gegenzug will er ihnen ein Autonomiegebiet in Rojava zugestehen.

Dann handelt es sich bei diesen Angriffen der Syrer wohl um versehen und sie dachten es sei der IS dort unten in den Dörfern. Passiert halt.

baluli Avatar
baluli:#16222

>>16218
Bernd wollte mit dem Dingo nur darauf hinweisen dass die BRD völkerrechtswidrig eine Guerrillatruppe und damit die Destabilisationisten unterstützt. (ja ich weiß, die Grenzen in der Gegend sind britisch-französische Grenzen und die Kurden sind eigentlich nette Leute die ein eigenes Land nötig hätten)

Die Methode Guerillas zu fördern ist ähnlich inkonsigwent wie die Unterstützung der Albaner bei der Zerstörung Jugoslawiens. Jeder der vorausschauend denkt, konnte sich ausrechnen, dass die Yugo-Kontrahenten schon bald um eine Aufnahme in die EU betteln würden (oder dazu gezwungen werden), warum also die blutige Separation unterstützen, wenn hinterher alles wieder zusammengebacken werden muß? Gleiches gilt für Kurdistan.
Der westliche Fahrplan ist bekanntlich, weltweit keine freien Nationen neben EUSrael mehr zu dulden, aber den Kurden wird noch einmal die illusion eines "eigenen" Volksgebiets vorgegaukelt. Und ja, vermutlich damit sie sich am Plan für Erez Israel beteiligen.

crhysdave Avatar
crhysdave:#16223

>>16218
Kommen wir nun zum Tonfall deines Pfostens.
Israel ist in diesem prachtvollen Multikulti-Konflikt mehr als nur ein desinteresiertet Zaungast, der aus selbstloser Güte verwundete Gotteskämpfer vor den laizistischen Syreren rettet.
Die Wut mit der du dies immer wieder leugnest, macht deine Agenda deutlich. Nebensächliches Klein-Klein groß aufplustern um damit vom Wesentlichen abzulenken.

tomgreever Avatar
tomgreever:#16224

>>16219

Nun wenn du das so haarklein austarieren möchtest, dann müsstest du "Autonome Region Kurdistan" sagen. Weil der Begriff "Kurdistan" alleine erstens nicht genau geografisch definiert ist, und zweitens ugs. das gesamte kurdische Siedlungsgebiet umfasst (also auch Teile des Iran und der Türkei).

>>16220

Das ist natürlich technisch gesehen möglich, so etwas kann passieren. Aber SDF/YPG Stellungen und ISIS Stellungen sind idR mit Flaggen gekennzeichnet, dass das denen nicht aufgefallen ist (wenn man schon einen Luftschlag anfordert) ist zwar wie gesagt möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich.

>>16222

>völkerrechtswidrig eine Guerrillatruppe

Die kurdische Autonomieregion im Irak und ihre Milizen (an welche die Dingos und der andere Krempel geliefert wurden) sind seit 1992 völkerrechtlich etabliert und seit 2005 auch von der irakischen Zentralregierung in Baghdad annerkannt. Was du da redest ergibt keinen Sinn.

Ergo wiederhole ich nun zum x ten Mal: Dir fehlt simpelstes Basiswissen, mein Freund.

>>16223

>Israel ist in diesem prachtvollen Multikulti-Konflikt mehr als nur ein desinteresiertet Zaungast

Hat auch niemand behauptet. Mal wieder am Strohmann bauen wie ich sehe, sehr schön.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#16225

>>16224
>Aber SDF/YPG Stellungen und ISIS Stellungen sind idR mit Flaggen gekennzeichnet,

Das würde ich jetzt nicht unbedingt als gegeben betrachten. Aber selbst wenn, vielleicht hat der Pilot ja auch 2 Positionen verwechselt. Fehler passieren nunmal und es wäre sicher nicht das erste Mal dass etwas falsches getroffen wird.

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#16226

>>16225

Ich bezog mich nicht so sehr auf den Piloten, sondern auf die Kräfte am Boden.

Die Tiger Force hat nach eigenen Angaben gestern bereits SDF/YPF Kämpfer gefangen genommen. Allerspätestens da hätte ihnen ja auffallen müssen mit wem sie es eigentlich zu tun haben.

Ich denke also man kann annehmen, dass das geplant und gewollt war. Assad möchte den wertvollen Staudamm erobern und Putin möchte den USA eine Retourkutsche für die eingeleiteten Gassanktionen geben in dem er amerikanische Proxies buxxt.

Also wie gesagt, es ist technisch gesehen vollkommen möglich, dass es sich um ein tödliches Missverstandniss gehandelt hat. Nur scheint dies für mich persönlich recht unwahrscheinlich. Vor allem da es kein Geheimnis ist, dass die Kooperation zwischen Kurden und USA für Putin und Assad ein Ärgernis darstellt. Dies lässt sich auch in den russichen Staatsmedien beobachten, welche sich nun vermehrt auf die SDF/YPG einschießen (siehe Bild).

vigobronx Avatar
vigobronx:#16227

Bernd es wird passieren:

>Russland und Amerika löschen die ISIS Stützpunkte aus
>immer mehr Anfeindungen
>grünschriftkrebs
>Kriegserklärung der beiden Großmächte
>IS ohne Gegenwehr in Europa
>Plünderungen allewo in Deutschland

Wie glaubt Bernd wird ein russisches Deutschland, nachdem nur die anständigen Musel behalten worden? Glaube mit unserem technikverständnis würden wir zur Lieblingstochter des Mütterchens. <3

Bernd Avatar
Bernd:#16228

>>16226
Offenbar hat der Flieger garnicht die Kurden angegriffen, weder absichtlich noch aus versehen.

https://southfront.org/sohr-syrian-su-22-didnt-target-sdf-fighters-western-raqqah/

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#16229

>>16226
Offenbar hat der Flieger garnicht die Kurden angegriffen, weder absichtlich noch aus versehen.

https://southfront.org/sohr-syrian-su-22-didnt-target-sdf-fighters-western-raqqah/

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#16231

>>16224
>Hat auch niemand behauptet.
Doch. Du, Rumpelstilzchen. Ständig. Lies mal dein wertloses Gezeter. In jedem Pfosten wo das erwähnt wird, spuckst du Gift und Galle.
Die Bundesregiereung hat auch die Sanktionen mitgetragen die den Laizisten Assad schwächen sollten. Schon erstaunlich, dass die Keule des Westens immer diejenigen arabischen Politiker getroffen hat, die an die Moderne und die Zivilisation glaubten. Angefangen bei Nasser, Mossadegh, über Hussein, Ghaddafi. Alles eher Laizistisch eingestelles Personal.

Aber du schlägst dich ja mit wachsender Freude auf die Seite der Gewaltverbrecher.

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#16232

>>16229
Jedenfalls schiesst der Iran seit Sonntag mit Mittelstreckenraketen auf die wahabitischen Kopfabschneider innerhalb Syriens.
2017 läuft wie von Wolfgang Eggert vor Jahren schon prophezeit. Eskalation ist anberaumt.
Vieleicht soll die Nachricht vom ollen Flieger nur davon ablenken.

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#16234

>>16228
>>16229

>southfront.org

Die Seite ist genau wie RT un Sputnik leider eine Sockenpuppe des Kremls, Bernd. Das die die vorliegende Situation rational auswerten ist höchst unwahrscheinlich.

>>16231

>Doch. Du

Oke, dann bitte zeig mir wo ich in diesem Faden die Ansicht vertrete, dass Israel nur ein desinteressierter Zaungast sei.

freddetastic Avatar
freddetastic:#16235

>>16234
Sockenpuppe unterscheidet nicht zwischen Marionette und Sockenpuppe.

Nachrichten sind nicht automatisch unbrauchbar, wenn der Überbringer Partei ist. Aber Quellen bemosern und so tun, als ob selber der Hort der Weisheit, ist immer die erste Maßnahme der Gegenseite.

>Das die die vorliegende Situation rational auswerten
Auswerten bedeutet kommentieren, analysieren.
Das überlassen wir gern dir und deinem Blick fürs mikroskopische.
Weshalb an der Grenze zwischen Irakisch-Kurdistan und Syrisch-Kurdistan die Peschmerga aus Iranisch-Kurdistan den Dingo an die PKK Genossen aus Türksich-Kurdistan übergeben, woher sollten wir es erfahren, wenn nicht von dir?

stephcoue Avatar
stephcoue:#16236

>>16234
>>16234
>Das die die vorliegende Situation rational auswerten ist höchst unwahrscheinlich.

Das mag sein, allerdings besteht der verlinkte Artikel zu 90% aus einem Zitat der "Beobachtungsstelle für Menschenrechte in Syrien". Die sollten dir als Nachrichtenfreund ja als Quelle durchaus genehm sein.

ayalacw Avatar
ayalacw:#16237

>>16236

>Die sollten dir als Nachrichtenfreund ja als Quelle durchaus genehm sein

Ganz im Gegenteil. Falls dir das nicht klar ist, die Beobachtungsstelle für Menschenrechte in Syrien ist eine hochgradig parteiliche und zwielichtige Organisation.

Warum ausgerechnet die nun die Regierung entlasten ist in der Tat etwas rätselhaft.

>>16235

>Aber Quellen bemosern und so tun, als ob selber der Hort der Weisheit, ist immer die erste Maßnahme der Gegenseite.

Du würdest der Huffington Post nur schwerlich glauben schenken wenn sie etwas über #BlackLivesMatter schreiben, du würdest sicherlich ebenso Probleme haben dem Spiegel oder dem Guardian einen Artikel über den Islam in Europa abzukaufen, gleichfalls schwierig wäre es Al-Jazeera im Bezug auf Qatar und seine Innenpolitik zu glauben. Und so weiter und so fort.

Und in genau demselben Sinne ist es schwierig die Kremlpropaganda in Sachen Syrien für bare Münze zu nehmen.

>Auswerten bedeutet kommentieren, analysieren.

Nein, auswerten bedeutet etwas auf seine Aussagekraft oder Nutzbarkeit zu prüfen.



Im Übrigen warte ich noch darauf, dass du mir zeigst wo ich in diesem Faden Israel als einen "desinteressierten Zaungast" tituliere. Dann warte ich auch darauf, dass du mir erklärst wie die national und international anerkannte Regierung der Autonomen Region Kurdistan eine "Guerlillatruppe" ist die "völkerrechtswidrig" unterstützt wird. Und ebensogern möchte ich, dass du mir auch noch erklärst wie deiner Ansicht nach Qatar und diverse andere Golfmonarchien bei der Bewaffnung von wahhabitschen Rebellen in Syrien komplett uninvolviert und unschuldig sind.

Ich warte.

a_harris88 Avatar
a_harris88:#16242

>>16237
>Falls dir das nicht klar ist, die Beobachtungsstelle für Menschenrechte in Syrien ist eine hochgradig parteiliche und zwielichtige Organisation.

Lass doch mal deine nervige Arroganz. Natürlich ist mir das klar. Das macht diese spezielle Meldung ja so interessant.

karalek Avatar
karalek:#16243

>>16242

>Natürlich ist mir das klar

Verzeiht Hochwürden, mir war nicht klar das ihnen das klar war. Dann ist ja alles klar.

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#16244

Die IS Einheiten die noch in Mossul ausharren haben offenbar die al-Nuri Moschee gesprengt, den Ort von dem aus Abu-Bakr al-Baghdadi 2014 den Ismlamischen Staat ausgerufen hat.

kennyadr Avatar
kennyadr:#16247

>>16244
Jot dat se fott es. Sieht aber trotzdem nach einem Yemach_Shemam Befehl aus.

millinet Avatar
millinet:#16315

>>16244
Auch wenn die Isisse behaupten, dass es die Amis waren, das Sprengvideo zeigt recht eindeutig, dass es kein Luftangriff war.

Auch: Plötzlich Landgewinn für IS in Mossul und Erdogan macht syrische Kurden platt