Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-02-27 20:43:34 in /wk/

/wk/ 9147: Hilfe Bernd, suche meeeeer....

eloisem Avatar
eloisem:#9147

Hilfe Bernd, suche meeeeer.

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#9148

Bernd hofft, du kannst englisch. Wenn nicht sollte deine erste Uberlebensstrategie eine Fremdsprache sein.

heikopaiko Avatar
heikopaiko:#9152

stoSS

terryxlife Avatar
terryxlife:#9170

Ich lud mal von einem Torrentlink auf 4chan "230 survival books" herunter.
hier ein paar Sachen die vielleicht Bernd interessieren.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#9172

>>9167
Ach Bernd, OP kann russisch?

sokaniwaal Avatar
sokaniwaal:#9181

Wasser ist Leben.

shesgared Avatar
shesgared:#9183

>>9181
>Wasser ist Leben.
Destilliertes Wasser ist kein Leben.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#9189

>>9183
So schlimm ist das nicht, wenn man Mineralien durch die Nahrung zuführt.
Besser als siffiges Salzwasser trinken auf jeden Fall.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#9191

Es gibt oder gab auf DMAX glaube ich eine britische "Überlebens"-Reality-Serie, in der ein verrückter Reporter mit einem Heli zu gottverlassenen Punkten in der Wildnis geflogen wurde und innerhalb einiger Tage die Zivilisation erreichen muss. Alaska-Schneewüste, Wüste, steinige Berggipfel, südamerikanischer Vulkankegel, Dschungel...

Habe leider den Name vergessen.

Jedenfalls meinte er, dass man sich einen Einlauf verpassen kann, falls gefundenes Süßwasser keimtechnisch eventuell fragwürdig ist. Stehendes Wasser in Blechtonnen, Tümpeln usw.

Der sowieso körpereigen-keimreiche Mastdarm werde damit fertig und resorbiere nur das Wasser, so wie er es auch beim Kacka-Brei dauernd macht.

Es sei zwar unangenehm, aber für "König und Vaterland" muss man es eben tun wenn man nicht verdursten will. In der Epidode sah es so aus, als ob er es auch wirklich macht. "Zufällig" hatte er auch ein Stück Gummischlauch und einen Trichter gefunden...

Es sei wesentlich sinnvoller als sich mit verdorbenem Trinkwasser einen veritablen Brechdurchfall zu holen und dadurch noch mehr Flüssigkeit zu verlieren.
Nicht zuviel nehmen, da man sonst nur heftigen Stuhlgangdruck provoziert. Mehrmals täglich 100 - 150 ml seien aber okay.


Ernsthafte Frage: Ist da etwas dran, oder nur urbane Legende?

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#9193

>>9191
Du meinst ziemlich sicher den grillenden Bären.
Der ist durchaus seriös.

millinet Avatar
millinet:#9195

Auch wenn keine Infografik:
Besorge dir Bild relatiert.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#9196

>>9191
Da hat der deutsche Überlebenspapst Nehberg hat nur überfahrene Amseln in Zigarettenfolie gebraten Bernd.
>"Zufällig" hatte er auch
Bernd hätte zufällig einen Überlebensstrohhalm dabei, zum direkt aus der Pfütze trinken. Ob es sinnvoll ist stattdessen immer Trichter und Schlauch mitzuführen, um meinen durchfallgeplagten Darm mit Amöben und Fremdbakterien anzureichern ist halt Geschmackssache. Wieso hat noch keiner die Fremen-Destillationsanzüge aus Dune nachgebaut?

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#9199

>>9193
Arr, immer dieses Zangendeutsch. ;_;
Aber danke, der war es in der Tat!

Ich habe grad noch etwas gegurgelt

Man vs. Wild - Pacific Island - Bear's Enema
As a last resort, Bear gives himself an enema with fetid water to keep ...
http://www.youtube.com/watch?v=TtIG4TuVnvg

BEAR GRYLLS GIVES HIMSELF AN ENEMA
http://www.sickchirpse.com/bear-gives-himself-an-enema/

Fetid Water?


http://www.dmax.de/programme/bear-grylls-escape-from-hell/
http://www.dmax.de/programme/bear-grylls/
http://www.dmax.de/programme/bear-grylls-get-out-alive/
Man, gegen den sind James Bond, John Rambo, Steven Seagal, Dutch Schaefer und Jason Bourne regelrechte Weicheier.
Britischer SAS, jüngster britischer Mt. Everest-Bezwinger, Überlebensspezialist.
Dem möchte ich nicht in der Nacht begegnen.

n_tassone Avatar
n_tassone:#9200

>>9196
Ich staune, was es nicht alles gibt...

Dazu fällt mir ein Handpump-Wasserentkeimer ein, den ich vor längerer Zeit bei Amazon sah. IIRC "schweizer Qualitätsprodukt", angeblich zigfach bewährt, unverwüstliches Edelstahlgehäuse. Gefühlte Größe einer Thermoskanne, oben ein Stempel zum Reindrücken, an der Seite Anschlüsse für Schmutz- und Trinkwasser. Verwandelt mehrere Liter pro Minute in schadstoffreies Trinkwasser, hält jahrelang oder so ähnlich. Aber auch sehr teuer.
Einen Link finde momentan leider (mal wieder) nicht.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#9201

Na ja, von vielen dieser Filterhalme hört man nichts gutes. Sind etweder wirkungslos da zu große Poren, unbenutzbar da zu kleine Poren und viel zu viel Saugdruck nötig wäre oder der Filter ist schnell komplett zu weil die Kapazität des Filtermaterials viel zu gering ist.
Meist teurer Tand für dumme Städter, die sich mal hart vorkommen wollen.
Besser Chlortabletten oder Wasser abkochen.

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#9202

>>9201
Der Autor des SAS Survival Handbooks empfiehlt Kalium Permanganat zur Wasserentkeimung. Hat gegenüber den Chlortabletten den Vorteil dass es als Desinfektionsmittel verwendet werden kann. Das Wasser schmeckt aber, aus eigener Erfahrung, dann ziemlich widerlich.

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#9203

>>9202
Würde nicht saufen wollen. Mangan bleibt im Wasser drin und verfliegt nicht wie Chlor.
(Galileostyle)
Und wieso kann man mit Chlortabletten nicht auch eine Desinfektionslösung auf Hypochloritbasis herstellen?

murrayswift Avatar
murrayswift:#9204

>>9203
Der Wirkstoff in den Micropurtabletten ist Calciumhypochlorit, nicht sicher ob das einen Unterschied macht.

motionthinks Avatar
motionthinks:#9205

>>9183
Doch.

ionuss Avatar
ionuss:#9206

>>9193
>Der ist durchaus seriös.


Nö, der ist ein Komiker.

chatyrko Avatar
chatyrko:#9207

>>9200

Katadyn vermutlich

http://www.katadyn.com/

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#9217

>>9207
Exzellent, das war es!

Ob es wohl zur Standardausrüstung der schweizer Armee gehört? :3
Vielleicht wäre es gar nicht mal so unnützlich, falls es demnächst wegen der durchgedrehten Politiker und Generäle auch hier in D knallt und die Atome in die Gewässer fliegen. Zumindest falls das Gerät auch Radionuklide ausfiltern kann.

karsh Avatar
karsh:#9223

>>9217
Außer der Strahlung selber, die dein Gewebe schädigt, ist die größte Gefahr bei radioaktivem Fallaus die Aufnahme von radioaktivem Iod. Um sich dagegen zu schützen, gibt es andere Mittel, zum Beispiel Iodtabletten. Die sättigen Bernds Körper, sodass er kein weiteres Iod aufnehmen kann. Das ist aber mit Vorsicht zu genießen, da Iod auf Dauer die Leber schädigen kann und wie bei Amphetaminen zu einer Toleranz führt, wodurch der Körper mehr Iod braucht, um gesättigt zu werden und kein weiteres mehr aufnehmen zu können.

Selbstsäge weil keine Überlebensgrafik und nur bedingt Fadenrelevant.

thehacker Avatar
thehacker:#9226

>>9223
>weil keine Überlebensgrafik
Welche Grafik braucht Bernd denn für Iodtabletteneinnahme? Andernsortes soll auch Vodka gegen die Strahlung helfen.
Übrigens: Wer selbstsägen will, soll auch selbstsägen Bernd.
>auf Dauer die Leber schädigen
Ohne Iodtabletten und ABC-Schutzmaske, muss Bernd sich um Langzeitschäden der Leber keine Sorgen meer machen.

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#9229

Iodtabletten schützen nur davor, dass radioaktive Iodisotope in der Schilddrüse eingelagert werden und dort dann besonders viel Schaden anrichten können. Bringt nicht so viel wie man denken mag, schützt meer vor den Langzeitfolgen (Schilddrüsenkrebs) als bei akut hohen Dosisleistungen, wo alles auf dem Weg durch den Körper schon zerfickt wird.
Und Iod ist ja nur eines von vielen Nukulardingsies, die einen kaputt machen können, glaub Strontium wird in den Knochen eingelagert :3

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#9231

>>9223
Jein. Strontium-Isotope wandern IIRC in die Knochen weil der Körper sie mit Calcium verwechselt oder so ähnlich. Cäsium-Isotope gehen auch irgendwohin, glaube ich.
Hochgefährlich sind eingeatmete radioaktive Stäube, besonders wenn es Alpha-Strahler sind. Lungenkrebs ist garantiert.

Angeblich kann der Katadyn-Filter radioaktiv belastete Partikel ausfiltern. Bei strahlenden Salzen wie die Jod- Cäsium- Strontium-Verbindungen habe ich große Zweifel, weil sie ja ionisch im Wasser gelöst sind, wie Kochsalz. Entmineralisieren kann der Katadyn IIRC nicht. Da bräuchte man wohl eine Mini-Meerwasser-Entsalzungsanlage, osmotisch mit Hochdruck.



P.S.: Was ist von dieser Seite zu halten?

http://medium-eicke.de/innova/index-wassertechnik.html
ABC-Atemschutzmaske SELECTA
Die Atemschutzmaske SELECTA von Ekastu ist eine professionelle Atemschutz-Vollmaske mit einer Reihe von Vorteilen in punkto Sicherheit und Funtionalität. ...
Atemschutzmaske EKASTU C 607 F, mit Aufbewahrungs- und Tragedose
Preis: € 165,- inkl.MWSt.

ABC-Filter für Gasmasken
Eine Maske ohne Filter ist nutzlos! Die Vergangenheit hat gezeigt, daß in Krisenfällen Filter meist binnen kürzester Zeit (weltweit) ausverkauft sind und so ist es empfehlenswert, auch gleich an Ersatzfilter zu denken bzw. diese nach einer gewissen Zeit zu erneuern. ...
Mehrbereichs-Kombi-Filter D 510 (Universalfilter) Preis: € 30,50 inkl.MWSt.
Spezialfilter Reaktor P3 / DRIN Preis: € 33,50 inkl.MWSt.

ABC-Schutzanzug EUROLITE®
Gefertigt aus speziellem Rolamit®-NBC-Barrierfilm, höchste Militärqualität am Markt mit extremer Schutzwirkung u.a. gegen Radionuklide, biologische oder chemische Kampfstoffe (z.B. Yperit), Chemikalien usw. ...
Preis: € 151,- inkl.MWSt.

http://medium-eicke.de/innova/index-wassertechnik.html
Wasserfilter Katadyn Pocket
Der einzige Filter mit 20 Jahren Garantie! Der Klassiker. Dieser extrem robuste Wasserfilter aus strapazierfähigen Materialien eignet sich für den jahrelangen Dauereinsatz selbst unter extremen Bedingungen. Das silberimprägnierte Keramik-Filterelement wirkt zuverlässig gegen Bakterien , Protozoen und alle
Arten von Partikel. ...
Preis : € 280.- inkl.MWSt.

Sherpa Handlampe mit Kurbelantrieb
Sherpa verfügt über einen Kurbelmechanismus und einen wiederaufladbaren Akku. Durch das Kurbeln des Aufziehgriffs wird ein interner Wechselstromgenerator betrieben und produziert elektrische Energie, die in einem Akku gespeichert wird. ...
Ausstattung: wiederaufladbare 1000 mAh, 3,6 V NiMh-Batterie, Hochleistungsbirne mit Xe gefüllt und 3,3 V / 140 mA Doppelglühfaden, AC/DC-Adapter
Preis: € 59,- inkl.MWSt.

melvindidit Avatar
melvindidit:#9232

>>9223
Übrigens, alle käuflichen Jodtabletten sind wirklungslos im Fall eines Atomfalls. Während der Fukushima-Hysterie stürmten ängstliche Leute die Apotheken. Im TV hieß es, dass die echten Antiatomtabletten in geheimen Lagern unter Verschluss liegen und nur nach Freigebe durch irgendwelche Behörden, Gesundheitsämter ausgegeben werden. Sie sind 100 oder 1000 mal so stark wie die "zivilen" Tabletten und genau nach Anweisung zu schlucken.
/klugscheißen

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#9233

>>9232
Das ist so richtig Bernd hat im Keller seiner Schule mal ein rieysiges Lager gefunden.

Ansonsten geht auch Templerwein.

thehacker Avatar
thehacker:#9234

>>9229
Man forscht an Anti-Strahlenkrankheit-Medikamenten, Ex-RAD®.
Der Artikel stammt aus der Zeit der höchsten Fukushima-Hysterie, daher das mit den angeblich tödlich verstrahlten, bald sterbenden Kraftwerksarbeitern.

http://www.deutschlandfunk.de/mit-salmonellen-gegen-radioaktivitaet.676.de.html?dram:article_id=28286
Beitrag vom 28.03.2011
Mit Salmonellen gegen Radioaktivität
US-Pharmafirmen fahnden nach Medikamenten gegen die Strahlenkrankheit

Für Helfer, die in Japan eine extrem hohe Strahlendosis abbekommen haben, gibt es kaum Hoffnung. Sie sterben nach ein paar Wochen an der Strahlenkrankheit. Zugelassene Medikamente dagegen gibt es nicht. Immerhin: Mehrere potenzielle Wirkstoffe werden zurzeit klinisch geprüft.

Seit zwei Wochen kreisen Manoj Maniars Gedanken immer nur um eines:

"Ich wünschte, unser Medikament wäre schon zugelassen. Man fühlt sich so hilflos, in einer Situation wie dieser."

Manoj Maniar arbeitet bei Onconova, einer Pharmafirma an der Westküste der USA. Seit Jahren forscht er an einem Medikament gegen die Strahlenkrankheit. Ex-RAD.

"Wenn Zellen radioaktiv verstrahlt werden, dann wird die DNA geschädigt. Und gleichzeitig steigt die Konzentration von bestimmten Proteinen in der Zelle an – Proteine, die den Selbstmord der Zelle einleiten. Ex-RAD blockiert diese Proteine und verhindert, dass sich die Zelle umbringt. Dadurch hat die Zelle genug Zeit, um die DNA zu reparieren."

Onconova soll für die US-Armee eine Spritze entwickeln, die die Soldaten immer bei sich tragen sollen. Im Notfall können sie sich dann vor einer schmutzigen, radioaktiven Bombe schützen. Die Firma arbeitet auch an Tabletten, für die ganz normale Bevölkerung. Im Moment steckt Ex-RAD aber noch mitten in der klinischen Prüfung.
...
Die Arbeiter in Fukushima sind extrem hohen Strahlendosen ausgesetzt, einige sind bereits lebensgefährlich verletzt. Für sie wäre so ein neues Strahlenmedikament vielleicht eine Chance.

"Wir wissen, dass ihnen die Medikamente nicht schaden werden. Möglicherweise könnten wir sie sogar retten. Das wissen wir aber erst, wenn wir es wirklich ausprobiert haben."

solid_color Avatar
solid_color:#9235

>>9234

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#9236

>>9234

okcoker Avatar
okcoker:#9237

>>9232
Das ist so richtig Bernd hat im Keller seiner Schule mal ein rieysiges Lager gefunden.

Ansonsten geht auch Templerwein.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#9246

>>9231
>was ist von dieser Seite zu halten?
Spielzeugkatalog Bernd. Da hat einer Artikel zur Zombieatomkatastrophe zusammengetragen. Mit einem P3-Filter auf deiner Atemschutz-Vollmaske, verpackt in einem ABC-Schutzanzug, stirbt Bernd nach weinigen Stunden an Erschöpfung. Bernd braucht somit weder Gulaschkanone, Getreidemühle noch Wasserfilter (der kein ABC-Wasserfilter ist).
Bernd muss sich in der Vorbereitung entweder für eine Katastrophe entscheiden oder für alle Eventualitäten gerüstet sein und Depots in ganz Europa anlegen.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#9247

>>9246
>>9231
Ok danke!

Ich meinte aber eher die Preise. Bei Discountern von Lidl bis Aldi habe ich schon öfters LED-Kurbel-Taschenlampen mit Dynamo und Akku gesehen. Sie kosteten IIRC zwischen 5 und 8 Euro.
Die 60 Euro für die Kurbellampe auf o.g. Seite riechen für mich nach Mondpreis und obszön hoher Gewinnspanne, wie auch oft bei esoterisch angehauchten Nahrungsergänzungsmitteln, Heilsteinen, kosmischen Heilenergiegeneratoren.

Falls ja, könnten auch die Maske, Wasserfilter usw. viel zu teuer sein.

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#9248

>>9247

>Ich meinte aber eher die Preise.
>Bei Discountern von Lidl bis Aldi
>LED-Kurbel-Taschenlampen mit Dynamo und Akku gesehen
>5 und 8 Euro.
>Die 60 Euro
>Mondpreis und obszön hoher Gewinnspanne

Wer billig kauft, kauft zwei mal. Son Dscheiß aus dem Discounter mit 1mm ABS Kunststoffgehäuse fällt nach 10 Minuten Kurbeln auseinander. Viel Spaß damit im Katastrophenfall.

Ich habe duzende billige Plastik-Minipumpen fürs Fahrrad gekauft, die alle zuverlässig bei der Reifenpanne auseinanderfallen. Die 45€ teure, CNC gefräste Alupumpe hält.

Kwalität kostet, handle mit S.

vocino Avatar
vocino:#9249

>>9247
Gerade im Sörweiwelbereich wird ordentlich Geld mir Schund verdient.
Nur weil es teuer ist, muss es keine Kwalität sein aber ob Bernd sein Überleben ausschliesslich an Aldi hängen sollte?
Bernd kann es auch mit gebrauchtem Armeekram von Raeer.com versuchen. Da kostet die BW-ABC-Maske mit Trinkanschluss nur 25NG, der neu ABC-Filter nur 5 NG.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#9250

Prepper-Deppen abzuziehen ist halt recht leicht, immerhin bereiten sich die auf was vor, das eh nie eintreten wird. Scheiß egal also, ob der Dreck funktioniert, hauptsache teuer weil für den Notfall und so.
Ich würde mich meer im Campingbereich umsehen, da wird das Zeug auch wirklich benutzt und muss sich IRL bewähren.

Wer imho allen Ernstes denkt, er würde zu Hause eine ABC-Maske "für den Notfall" brauchen, sollte lieber zum Hirndoktor gehen als den nächsten BW-Shop aufsuchen.

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#9252

>>9250
>zu Hause eine ABC-Maske
Bewährt sich bestens beim Zwiebelschneiden. Dabei kann Bernd sich auch an die komische Gummiluft gewöhnen.
Besonders die russischen Gasmasken mit der "Badehaube" dranund dem Schlauch zum Filter, finden sich in gaaanz anderen Ecken des Zwischennetzes, Bernd.

jpotts18 Avatar
jpotts18:#9253

>>9250
>immerhin bereiten sich die auf was vor, das eh nie eintreten wird
So wie etliche Weltreligionen Bernd.

mattsapii Avatar
mattsapii:#9256

>>9253
:3

giuliusa Avatar
giuliusa:#9262

>Der einzige Filter mit 20 Jahren Garantie!
>20 Jahren Garantie
>20

Viel Spaß bei dem Versuch, X Jahre nach einer Apokalypse Garantieansprüche geltend zu machen... Nur sagend

>>9236
Genau daran musste ich auch denken :3

>>9231
Sekundiert. WENN schon auf alles vorbereiten, dann auch bitte keine halben Sachen

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#9263

>>9262
> auf alles vorbereiten, keine halben Sachen
Und dann wird deine Stadt wegen Katastrophenalarm binne weniger Stunden evakuiert Bernd.
Bleibt realistisch Bernds, eure Ausrüstung muss in einen Rucksack passen und meer wie 25-30 Kg will kein Lauerathlet lange schleppen. Schon gar nicht mit ABC-Votze im Gesicht. Am nächsten Checkpoint wird euch euer Segen sowieso abgenommen wegen Dekontamination.

sava2500 Avatar
sava2500:#9264

>>9231
>Was ist von dieser Seite zu halten?
Kauf alles was du von der Seite kriegen kannst Bernd.
Immerhin ist die Shopinhaberin Wahrsagerin.
Noah hatte sein Arche schliesslich auch beim ersten Regen fertig.

ademilter Avatar
ademilter:#9851

stoss

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#9855

>>9263
Arbeiten unter Vollschutz ist lange nicht so Hartkern wie man denkt. Man muss sich halt Zeit lassen, und bei grosser Hitze gegebenenfalls einige Minuten in einem Teich o.A. verbringen.

Checkpoints gilt es natürlich zu vermeiden. Sollte bei einem ausreichend grossen (Kleinstadt und grösser) betroffenen Areal auch möglich sein, schliesslich kann niemand innerhalb kurzer Zeit tausende Kräfte zwecks Einrichtung hunderter Checkpoints zusammenziehen. Falls doch: Ab durch den Wald. Die meisten Wälder sind gut passierbar, wegen Forstmanagement und so. Echten Urwald muss man in Deutschland sehr lange suchen.

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#9868

>>9855
>Arbeiten unter Vollschutz ist lange nicht so Hartkern
>einige Minuten in einem Teich o.A. verbringen.
Du hast ja recht romantische Vorstellungen vom ABC-Alarm Bernd.
>Man muss sich halt Zeit lassen,
Bernd ist aber auf der Flucht, nicht auf dem Wandertag der Schnuffifetischisten.
>innerhalb kurzer Zeit tausende Kräfte
Katastrophenpläne liegen in den Behördenschubladen Bernd. Die Polizei leitet den Hauptflüchtlingsstrom und kassierte verlorenen Schafe auf den Schleichwegen. Bei heissem Wetter müssen sie Katastrophenbernd nur aus seinem Abkühlteich fischen.

rangafangs Avatar
rangafangs:#9875

>>9217

Ja, soll ziemlich gut sein wenn man unterwegs ist. Für stationären Gebrauch gibt es aber weit aus besseres (kostet natürlich auch viel mehr).


http://www.yacht.de/schenk/n001/waterm00.html

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#9877

>>9875
>Für stationären Gebrauch gibt es aber weit aus besseres
Bernd dein Elfenjunge führt zu einer Meerwasserentsalzungsanlage für Jachten. Nebenbei entkeimt die auch Wasser aber für den kleinen stationären Betrieb gibt es Siphonfilteranlagen. Da stehen 2 Wasserbehälter (Kanister, Eimer, Tanks) unterschiedlich hoch. Im oberen Behälter hängt das Filterelement im Schmutzwasser, ein Schlauch zieht durch den Saughebereffekt das Wasser in den unteren, sauberen Behälter. Funktioniert ohne Strom usw., nur durch Schwerkraft Bernd. Gint es auch von Katadyn.
Gegen Nervengift im Wasser muss noch ein Aktivkohlefilter benutzt werden. Natürlich muss Bernd sein Wasser sowieso vorfiltern um die Filter vor Schwebestoffen und Tierchen zu schützen, gegen Einzeller im Wasser gibt es inzwischen UV-Lampen.