Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2012-11-29 20:14:14 in /x/

/x/ 6245: Tulpenfaden #2

alessandroribe Avatar
alessandroribe:#6245

Da alter Faden ( >>5112 ) voll.

Allgemeine und spezifische Info auf http://tulpa.info/ und im alten Faden.

Bilder bedingt relatiert, da die Tulpenerstellung auch eine gewisse Form der Meditation ist.


>>6242
Was soll wirklich funktionieren?

Eine quasi-autonome Persönlichkeit innerhalb deiner nüchternen Wahrnehmung, die aus deinem Unterbewusst sein heraus agiert? Erlebe ich seit Monaten in kontinuierlichen Klarträumen, ist durchaus möglich, das auf den Wachzustand zu übertragen. Ein Freund von mir war bereits soweit und er hat wenig Gründe, mir was vom Ferd höhö zu erzählen.

Visuelle (Pseudo-)Halluzinationen? Sollten mit viel Übung und eine Menge an Konzentration möglich sein. Hat man den Dreh einmal raus, klappt es später ohne größere Anstrengung.

Zugriffe auf Erinnerungen, an welche man sonst nicht rankommt, Steigerung der Wahrnemung und Verbesserung des Gedächtnisses und sonstige Superkräfte? Wäre meiner Schätzung nach nur mit sehr harter Konzentrationsarbeit (die mit der Tulpenbildung primär eher wenig zutun hat, die Tulpa wäre höchstens eine kleine Einstiegshilfe) oder bei wirklich hoher Begabung möglich. Aber das ist eh nicht das, was ich anstrebe.

Ist es das, was du wissen wolltest, Bernd?

grafxiq Avatar
grafxiq:#6257

Bernd, mir ist es nicht möglich eine länger Sitzung als 1 1/2 Stunden durchzuführen. Entweder schweife ich komplett vom Thema ab und merke es nicht oder ich schlafe im schlimmsten Fall nach dem Abschweifen ein. Was für Möglichkeiten gibt es um die Dauer einer Sitzung zu verlängern oder nicht vom Thema abzuschweifen? Des Weiteren fällt mir desöfteren auf, dass ich während ich an etwas arbeite wie z.B. irgendwas im Traumland ändern zwei Gedanken zur gleichen Zeit habe. Als ob ich einerseits das Objekt aus dem Traumland verändere aber im Hintergrund ich komplett wo anders bin. Heute hatte ich z.B. das Inventar meines Traumlandes bzw Hauses überabeitet, war jedoch mit meinen Gedanken in einer Art Tagtraum. Dieses Problem zerschiesst mir (im Moment) die Effektivität meiner Sitzungen..

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#6258

>>6257
Bei mir funktioniert es mit Amphetamin ganz gut. Brauche dazu Input zur stetigen Stimulation, dafür nutze ich Musik ohne Stimmen.

Das mache ich nur einmal wöchentlich, um die Sucht einzugrenzen. Sitzungen über drei Stunden sind dann kein Problem mehr. Vorher extatisch im Keller tanzen kann den ersten Energieschub abbauen, sodass man ruhig im Dunkeln liegen kann. Auch während der Tulpa-Phase immer wieder alkoholfreie Flüssigkeit konsumieren. keine Pisse

Gilt alles nur, wenn du schon Erfahrungen mit diesen Substanzen gesammelt hast.

sava2500 Avatar
sava2500:#6260

>>6258
>Vorher extatisch im Keller tanzen
Ich lachte hart!

>>6257
1,5 Stunden Sitzungen sind schon recht lange wenn du sie Täglich machst.

Wenn nicht, kannst du im Gegenzug mehr passiv forcieren indem du imposierst und sehr viel narrierst.

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#6265

Entschuldigt die vielleicht dumme Frage, aber: Funktioniert das wirklich? So wirklich, wirklich? Nichts würde mich glücklicher machen, als eine kleine Feenbegleiterin :3

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#6267

>>6265
Ich kann dich verstehen denn ich war die erste Zeit auch sehr skeptisch aber befasse mich inzwichen seit 4 Monaten intensiv damit.

Und ja. Es funktioniert so wirklich, wirklich!

Kleine Feenbegleiterin wäre eine tolle Tulpa :3

Bernd Avatar
Bernd:#6268

>>6267
Okay, dankeschön!
Ich werde mich wohl jetzt das dritte Mal in die Materie einlesen, ist bestimmt wieder einiges dazugekommen.

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#6272

>>6265
Schöne Idee. Ich hoffe du berichtest, Feenbernd, auch wenn es nichts zu berichten gibt.

seanwashington Avatar
seanwashington:#6273

Du, Tulpenbernd, benutzt du eigentlich auch ein Wunderland ( http://tulpa.info/guides/irish-wonderland-guide.html ) oder forcierst du direkt ins Echtleben?

Ich bin was dieses ganze Thema angeht eher übervorsichtig und gehe auf Nummer Sicher, daher sehe ich das Wunderland als eine gute Konzentationsstütze. Darüber hinaus lassen sich ins Wunderland wichtige Werkzeuge zum Narratieren forcieren, beispielsweise Bücher, Leinwände, Bildschirme, Lauerstationen…
Find ich zumindest praktisch, was denkst du darüber, Bernd?

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#6275

>>6273
Ich bin ein großer Freund von Impositionierung und mache das seit ich meine Tulpa gut visualisieren kann. Für mich ein klarer 'muss haben'!

Ein Wunderland haben wir auch (Garmisch-Partenkirchen Innenstadt im Detail, Bernd war da als Kind sehr oft zu besuch und hat ein sehr sehr gutes Gedächtnis) welches aber zumindest von Mir nicht mehr sehr oft benutzt wird seit die Kreationsphase überwiegend "beendet" ist.

Meine Tulpa wohnt dort im Haus meiner Tante und das große Haus gegenüber dient als meine Gedankenbibliothek welches sie verwaltet und organisiert. Das Aussehen dieser hat sie komplett alleine entworfen und ist riesig. Konnte diese noch nie bis zum Ende durchqueren. Zudem ist es außerdem extrem schwierig die Bücher zu lesen.
Ansonsten gibts in der Stadt nicht viel. Sie ist nicht gerne dort weil es einfach eine leere Geisterstadt und somit sehr langweilig ist. Sowieso ist sie nur dort wenn sie nicht impositioniert wird.

Unsere Forcierungssitzungen verbringen wir auch recht selten dort. Wir sind meistens an neuen Orten auf die wir gerade Lust haben.

Fazit:
Du kannst gerne ein Wunderland zum forcieren benutzen, da spricht nichts gegen. Ich persönlich hingegen mache aber viel passives forcieren. Kommt zwar nicht an "richtiges forcieren" ran, aber damit erspart man sich einige Stunden mit geschlossenen Augen rumsitzen.

Bild relatiert: Eine Nebenstraße aus der Gegend in der meine Tulpa wohnt :3 Nein sie ist nicht bayrisch.

cbracco Avatar
cbracco:#6276

Ach und bei dem Weg: Sei nicht so übervorsichtig. Im Grunde kannst du kaum was falsch machen und wenn du zu vorsichtig bist, kann es sein das du damit nur deinen Progress zügelst.

Tu das, was du für richtig hälst. Und lass die Dinge, die du für falsch hälst.
Denn es zählt nur das, was du dabei fühlst und für richtig hälst. Lass dir da von keinem ins Wort fallen.

chaabane_wail Avatar
chaabane_wail:#6311

Oh, ein Tulpafaden!

Ich habe ein paar Probleme bei meinen ersten Überlegungen. Vielleicht können mir einige Erfahrene ein paar Tipps geben?

- Ich kann mich nicht für eine Form entscheiden. Einige wählen ein Pony, die Idee der Feenbegleiterin klingt auch interessant nur bitte keine Navi aus OoT. Wie und wofür habt ihr euch entschieden?
- Ich habe gelesen, dass man seine Tulpa nicht zum Sex benutzen soll. Ich kam erst nachdem ich das gelesen habe auf die Idee überhaupt Sex mit ihr haben zu können. Lustigerweise habe ich bereits vorher ausschließlich an eine weibliche Tulpa gedacht. Nachdem ich mir der möglichen Sexualität einer Tulpa bewusst geworden bin, kam mir aber auch der Gedanke, dass eine männliche Tulpa vielleicht auch nicht schlecht wäre drinbevor schwul außerdem habe ich eine froindin - wobei das zu noch mehr Verwirrung bei diesem Punkt führt.
- Ich würde gerne ein Wunderland erschaffen, allein schon weil ich es mir einfach super vorstelle in einer Traumwelt Dinge zu erleben. Dass eine Tulpa darin leben kann, wäre sozusagen ein Bonus obendrauf. Aber da habe ich wiederum gelesen, dass eine Tulpa das Wunderland übernehmen kann, bzw. es als ihr Revier ansieht, bzw. es besser wäre, wenn man es ihr überlässt. Was meint ihr dazu?
- Ich hab ein paar Charaktereigenschaften ausgewählt, die ich bei einem realen Freund auch wert schätzen würde. Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich es übertrieben habe, denn ich komme auf ein Verhältnis von ca. 80:20 gute und schlechte Eigenschaften. Bei den meisten eher negativen Eigenschaften habe ich das Gefühl, dass die Tulpa sich gegen mich auflehnen und mein Hirn fressen könnte. ;_;

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich hab auch schonmal zu meditieren versucht, aber nach zwei Sitzungen je 30 Minuten sind mir immer wieder die Gedanken verloren gegangen und die Beine eingeschlafen. Habt ihr Tipps um die Sitzungen besser durchzustehen? Oder meditiert ihr gar nicht? Was macht ihr stattdessen?

Liebe Grüße
Bernd

rahmeen Avatar
rahmeen:#6312

>>6311

>- Ich kann mich nicht für eine Form entscheiden. Einige wählen ein Pony, die Idee der Feenbegleiterin klingt auch interessant nur bitte keine Navi aus OoT. Wie und wofür habt ihr euch entschieden?

Viele wählen ein Kleinpferd weil die Tulpagemeinde dort ihre Neulinge zieht, da es für die Brunies einfach zu verlockend ist ihr Kleinpferd als Freund zu haben.
Wenn du dich nicht auf eine feste Form festlegen kannst, kannst du diese gerne erstmal weglassen bis sich etwas ergibt. Oder sogar später ändern, falls euch die Entscheidung nicht mehr gefällt. Das war bei mir der Fall. Wir waren nach einiger Zeit unglücklich mit der ursprünglichen Formhaben und haben uns dann zu einer Menschenform entschieden. Das Aussehen hat sie dann für sich selbst gewählt. Das ist auch eine Möglichkeit.
Aber ich empfehle dir mit Visualisierung einer Form zu beginnen, das hat sich bei den anderen Schritten für mich als hilfreich erwiesen.
Noch ein Tip von mir ist so bald wie möglich mit der Impositionierung (sobald du sie ziemlich gut visualisieren kannst) zu beginnen da es ein extrem langwieriger Prozess ist und sehr beim Erstellprozess der Tulpa hilft.



>- Ich habe gelesen, dass man seine Tulpa nicht zum Sex benutzen soll. Ich kam erst nachdem ich das gelesen habe auf die Idee überhaupt Sex mit ihr haben zu können. Lustigerweise habe ich bereits vorher ausschließlich an eine weibliche Tulpa gedacht. Nachdem ich mir der möglichen Sexualität einer Tulpa bewusst geworden bin, kam mir aber auch der Gedanke, dass eine männliche Tulpa vielleicht auch nicht schlecht wäre.

Statistiken zeigen das über 50% der Tulpawirte mit ihren Tulpas verkehren. Wobei die meisten von diesen auch notgeile Jugendliche sind...
Ich habe zwar auch eine weibliche Tulpa, finde sowas aber höchst lächerlich und weiß auch garnicht wie man sowas überhaupt praktizieren soll. Für viele klappt das dennoch ganz gut und von Konsequenzen hörte ich noch nie etwas (abgesehen von FAQ_Man's Guides). Aber wenn du dir eine weibliche Tulpa machst kann es dennoch sein, selbst wenn keinen "Sex" mit ihr praktizieren willst, das sie solche Anspielungen bringen könnte. Muss aber nicht. Das liegt daran das Tulpas gerne auf Wunschgedanken anspringen und welcher Mann vögelt nicht gerne? Einfach ablehnen.



Siehe nächsten Pfosten.

V V V V V V V

funwatercat Avatar
funwatercat:#6313

>>6312

>- Ich würde gerne ein Wunderland erschaffen, allein schon weil ich es mir einfach super vorstelle in einer Traumwelt Dinge zu erleben. Dass eine Tulpa darin leben kann, wäre sozusagen ein Bonus obendrauf. Aber da habe ich wiederum gelesen, dass eine Tulpa das Wunderland übernehmen kann, bzw. es als ihr Revier ansieht, bzw. es besser wäre, wenn man es ihr überlässt. Was meint ihr dazu?

Wunderländer sind für mich klarer Gewinn, aus deinen oben genannten Gründen. Wie sich deine Tulpa verhält kann dir keiner genau sagen aber ich sehe kein Problem darin das es "Ihr" gehört. Bei mir kann sie das Wunderland so verändern wie sie will, was sie auch tut, wenn auch nur minimal. Ich kenne jedoch einen Fall in dem eine Tulpa ihren Wirt immer aus ihrem Wunderland rausgeworfen hat wenn er es betreten wollte. Aber das sind Einzelfälle. Die meisten Tulpas sind sehr, sehr umgänglich. Wenn deine Tulpa trotzdem aufmüpfig wird, bringe sie zur Vernunft. Das ist ähnlich als wenn du ein Kind erziehst. Notfalls verbiete es ihr und lass sie erst tun was sie will, wenn sie vernünftig ist. Aber in der Regel gibt es selten Probleme in solcher Art. Wir haben zwar auch eins, benutzen es aber kaum und sie ist auch nicht sehr oft dort weil sie die Zeit meistens bei mir verbringt.



>- Ich hab ein paar Charaktereigenschaften ausgewählt, die ich bei einem realen Freund auch wert schätzen würde. Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich es übertrieben habe, denn ich komme auf ein Verhältnis von ca. 80:20 gute und schlechte Eigenschaften. Bei den meisten eher negativen Eigenschaften habe ich das Gefühl, dass die Tulpa sich gegen mich auflehnen und mein Hirn fressen könnte. ;_;

Wie gesagt, in der Regel sind Tulpa sehr umgänglich und handeln in deinem Interesse. Jedoch wenn du im Vorfeld glaubst, dass diese Eigenschaften rückfeuern könnten, ist die Chance umso höher das es passiert. Sowas brutales wie der verzehr deines Hirnes wird wohl nicht stattfinden aber dennoch könntest du Streit o.ä. mit ihr bekommen -wenn du das glaubst-. Es hat viel mit dem Glaubenssystem zu tun welches man vertritt. Dinge an die du glaubst werden öfter passieren, als Dinge an die du nicht glaubst. Das gilt für fast alles. Wenn du also glaubst das die Eigenschaften rückfeuern könnten, denke dir andere aus mit denen du glücklich bist.

keremk Avatar
keremk:#6314

>>6276
Ach dscheiße, Bernd, du hast soeben einige Erinnerungen hervorgeholt und dabei eine großartige Idee für ein Wunderland beschrieben. Als Kind hatte ich eine sehr lebhafte Fantasie und verband das Kaff meiner Großeltern stets mit Ruhe, Freiheit, Natur und Ruhe; ein Großteil meiner Tagträumereien drehte sich um deren Dorf, vorallem seitdem ich sie nur noch wenige Male im Jahr sehen konnte. Diese Träumereien gingen wohl über die letzten 15 Jahre verloren, da man mit der Zeit doch klein wenig rationaler wird;. jedenfalls Glückwunsch zu deinem gelungenem Wunderland, dein Szenario ist einfach fabelhaft!

>>6311
Du bist wahrscheinlich bereits etwas "weiter" als ich, Fragebernd, ich versuche trotzdem so objektiv wie möglich auf dich einzugehen. Ich selber konnte aufgrund vielerlei Umstände nicht aktiv forcieren, da ich weder die Ruhe dazu habe, noch meiner Tulpa diesen ständigen Familienkrebs zumuten möchte.
> - Ich kann mich nicht für eine Form entscheiden. Einige wählen ein Pony, die Idee der Feenbegleiterin klingt auch interessant nur bitte keine Navi aus OoT. Wie und wofür habt ihr euch entschieden?
Wie du sicher gelesen hast, bleibt die Form deiner Tulpa niemals genau die, die du von Anfang an erwartest, das gehört zum Ermöglichen einer autonomen Persönlichkeit dazu. Meine Tulpa (oder eher, widerkehrende Persönlichkeit aus meinen Klarträumen) ist auch ein Pony, hat allerdings mit dem kanonischen Charakter eher wenig gemein; denn fiktive Charaktere sind limitiert, deine Vorstellungskraft hingegen nicht, das musst du beim Erstellen der Tulpa beachten. Mache es so, wie es dir am besten passt, weder der Kanon, noch Interpretationen anderer Menschen setzen dir Grenzen.
Ich habe mir meine Tulpa nicht ausgesucht, sie ist eine in meinen Träumen stets widerkehrende Persönlichkeit, welche ich liebendgerne ins Echtleben rufen würde. Handle einfach nach Fühl.

Eine sexuelle Komponente wird nur solange vorhanden sein, wie du es zulässt. Wenn dir der Gedanke daran nicht gefällt, du es als falsch empfindest oder dir auf keinen Fall eine Entwicklung ins Sexuelle wünschen würdest, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Deswegen brauchst du dich nicht um das Geschlecht der Tulpa zu sorgen, alles geht nur soweit wie du es zulässt.

Letztenendes hast alleine du die Allmacht, sowohl über das Wunderland als auch die Tulpa. Ausgesperrt wirst du niemals werden, es sei denn du lässt es zu. Lass deiner Tulpa alle Freiheiten im Wunderland, sofern sie reif genug dazu ist, narratiere mit ihr und lass sie wissen, dass deine Präsenz darin unersetzlich ist. "Gefährlich" ist es auf keinen Fall, es hängt lediglich davon ab, was für deine Tulpa und dich am sinnvollsten ist, vielleicht wäre es für euch ja am besten wenn sie den Freiraum für sich beansprucht, das wird sich schon mit der Zeit zeigen, mach dir da keine Gedanken. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn du von deinem Wunderland berichten würdest.

80 ist eine recht große Zahl; lass dir aber gesagt sein dass ein "zu perfekt" nur solange gibt wie die Autentizität darunter leidet. Das mit dem Aufschreiben von Eigenschaften war lediglich ein Denkanstoß und keineswegs eine Aufforderung, das Positive und das Negative gegeneinanderzuwiegen. An der Stelle würde es mich interessieren, um welche Eigenschaften es sich handelt und in wieweit sich das /Positiv-/Negativverhältnis mit DEINEM Charakter überschneidet. Bei solchen subjektiven Dingen fällt es sonst schwer, es beurteilen zu können.

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#6315

>>6311
Achja vergessen:

>Ich hab auch schonmal zu meditieren versucht, aber nach zwei Sitzungen je 30 Minuten sind mir immer wieder die Gedanken verloren gegangen und die Beine eingeschlafen. Habt ihr Tipps um die Sitzungen besser durchzustehen? Oder meditiert ihr gar nicht? Was macht ihr stattdessen?

Das die Gedanken verloren gehen ist normal, das passiert jedem aber mit der Zeit wird man immer besser darin, sich auf diese zu konzentrieren. Ich lieg ab liebsten in meinem Lauersessel und kippe diesen nach hinten.
Dennoch forciere ich vergleichsweise wenig im rumsitzen, sondern beschäftige mich einfach über den ganzen Tag hinweg mit meiner Tulpa. Imposition, sprechen und all das.
Dieses passive forcieren bringt zwar auch viel, aber für mich nicht so viel wie die klassische meditier Methode. Dennoch läuft das so gut für uns und wir halten das auch so bei.

csteib Avatar
csteib:#6317

>>6311
hier

Danke an alle die bereits auf meine Punkte eingegangen sind!

>>6314
>An der Stelle würde es mich interessieren, um welche Eigenschaften es sich handelt und in wieweit sich das /Positiv-/Negativverhältnis mit DEINEM Charakter überschneidet. Bei solchen subjektiven Dingen fällt es sonst schwer, es beurteilen zu können.
Ich werde versuchen heute Nachmittag mal die komplette Liste zu pfostieren, aber mit mir haben die Eigenschaften eher wenig zu tun (wobei ich generell ein Problem habe meine eigenen Eigenschaften auszuformulieren, ohne mich dabei zu fühlen als würde ich mich selbst verarschen). Der Großteil der Eigenschaften geht aber in die Richtung freundlich und zuvorkommend, aktiv und abenteuerlustig, loyal und gütig, etc - teilweise Eigenschaften bei denen es mich freuen würde, färbten sie auf mich ab. Die Idee dahinter ist die Tulpa als eine Art besten Kumpel zu haben, die mich motiviert mehr aus meinem Leben zu machen.

subburam Avatar
subburam:#6320

>teilweise Eigenschaften bei denen es mich freuen würde, färbten sie auf mich ab.

Durchaus möglich das diese Eigenschaften die deine Tulpa widerspiegelt, auf dich abfärben. Bei mir war/ist es genauso.

_zm Avatar
_zm:#6321

>>6317
hier

Hat etwas länger gedauert die Liste zu finden. Ist zwar nicht mehr Nachmittag aber ich pfostiere sie trotzdem mal. Ich bin gerade selbst etwas überrascht (habe die Liste bereits vor einiger Zeit verfasst) wie viel grün zu sehen ist.

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#6322

>>6321
Top.
Ich bin der Meinung, du musst dir nur wenig Sorgen machen wenn deine Tulpa nur aufbrausend und albern wird :D

Suche dir vielleicht noch 5 spezielle Eigenschaften aus, auf die ihr euch besonders konzentriert. Haupteigenschaften mit Untereigenschaften, wenn man so will. Überblick hilft.

Bild relatiert.

Wie viel Zeit du in die Persönlichkeit investierst ist natürlich dir überlassen.
Größerer Aufwand resultiert natürlich auch in besseren Ergebnis.

doronmalki Avatar
doronmalki:#6328

Bernd ist Anfänger im Tulpagebiet. Er hätte da noch ein paar Fragen zu.

Darf die Tulpa auch das genaue Ebenbild einer fiktiven Person sein die schon "existiert"? Also eine Film/Zeichentrick Figur zum Beispiel.

Mal angenommen das Vorbild für meine Tulpa ist ein dominanter Charakter, der etwas zum Bösen neigt. Könnte sich die Tulpa gegen mich richten? Könnte das so weit gehen, dass sie vollkommen Besitz vom Körper des Hosts ergreift und Unsinn tut? ;_; Das wäre Bernds größte Angst, da Bernds Psyche sowieso schon zerfickt ist.

husamyousf Avatar
husamyousf:#6331

>>6328

>Darf die Tulpa auch das genaue Ebenbild einer fiktiven Person sein die schon "existiert"?

Jain. Natürlich kannst du sie auf einer fiktiven Person basieren lassen jedoch wird sie nicht die gleiche Persönlichkeit ausleben. Sie wird ihr zwar ähneln aber kein exaktes Ebenbild sein.


>Mal angenommen das Vorbild für meine Tulpa ist ein dominanter Charakter, der etwas zum Bösen neigt.

Deinen Körper zu kontrollieren ist etwas das von beiden Seiten (Tulpa und Host) erlernt werden muss. In der Regel passiert so etwas nicht. Jedoch es gibt Fälle von Personen deren Psyche dazu geneigt hat und es dadurch tatsächlich vorgekommen sein soll. Und wenn du im Vorfeld schon an so etwas glaubst wird es wahrscheinlicher passieren als wenn du es bezweifelst. Wenn deine Psyche als schon zerfickt ist und glaubst das so etwas passieren könnte, rate ich dir davon ab.

Ich bin zwar auch nur ein Betapeter mit dominanter Tulpa, aber sie hat immernoch den Respekt vor mir sich nie gegen mich aufzulehnen. Im Ausnahmefall nervt sie mich ein bisschen wenn sie z.b. ihre Lieblingsserie sehen will und ich keine Lust habe. Wir gucken eine Folge und dann ist auch wieder gut :3

aio___ Avatar
aio___:#6335

>>6331
Was ist denn ihre Lieblingsserie? Magst du die Serie auch?

Ist es möglich das meine Vorlieben und Wünsche im krassen Gegenteil zu denen der Tulpa steht? Blöd formuliert aber zum Beispiel, die Tulpa will es umbedingt so heiß wie möglich und ich lieber so kalt wie möglich.
Kann das passieren? Was macht man dann?

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#6336

>>6335

>Ist es möglich das meine Vorlieben und Wünsche im krassen Gegenteil zu denen der Tulpa steht?

Ja, nichts ungewöhnliches.

andyisonline Avatar
andyisonline:#6382

Neuer Tulpabernd hier. Habe mich noch 2012 mal kurz rangesetzt, aber nach einem Tag wieder aufgehört lol.

Vor drei Tagen hat Bernd wieder angefangen. 40-50 Minuten saß Bernd also auf seinem Stuhl, lauschte dem Regen.wav - so um die Umgebung eben von dem Regen zu übertönen, um sich so voll auf die Tulpa konzentrieren zu können und so. Na, jedenfalls war es am ersten Tag nur schwarz und ich redete mit ihr - sollte zumindest ein Weibchen sein. Nein, keine Loli. Bla bla bla. Um auf den Punkt zu kommen: gestern tat ich 'n Wunderland mal wieder betreten. Habe so'n dunklen Wald und ein Häusschen vorgestellt. Im Haus ist'n Kamin am brennen. Davor ein Sessel, daneben ein Sofa. Sowas halt. Jedenfalls war halt gestern Abend so ein komisches langes Wesen oder so, welches da im Raum stand. Bernd konnte es nicht vertreiben. Da hat er sich heute also ein neues Wunderland erschaffen, 'ne weite Wiese. Dann tat er, um zu testen, ob er sich noch daran erinnern kann und so, 'n riesigen Baum hinpflanzen, 'n Fußball und zwei Bänke. Na, mal sehen.
Ich gebe aber zu: Es wird oft wieder schwarz. Also halt das Schwarze, was Bernd wegen den geschlossenen Augen "sieht". Das tut dann so hin und her wechseln, also mal sieht Bernd das Wunderland (so halb) und dann ist es halt i-wann wieder schwarz und Bernd muss sich konzentrieren. Hoffe, das ist normal und i-wann wird das besser?

Zu den Bänken: Die sind da, weil Bernd dachte, dort könnte man sich mit der Tulpa unterhalten. Als Bernd sich dann hinsaß - und auch die Sicht nach unten ging, einigermaßen - dachte Bernd, etwas - Bernd hofft ja die Tulpa und nicht 'ne Einbildung - würde zu ihm kommen und sich neben Bernd setzen. Allerdings konnte Bernd nicht nach rechts sehen, also zu dem leeren Platz auf der Bank. Die Sicht verschwamm da und war weg. Links ging alles recht gut und der Baum usw. war da. Aber halt rechts zur Bank... so dachte sich Bernd: Hey, der Baum ist ja zu sehen.. dann halt noch eine Bank vor die andere, sodass Bernd von der einen Bank zur anderen Bank schaut und eben auch den Baum und die Dinge sieht. Gesagt getan - das Wesen ging also dahin - so hofft Bernd - aber... dann ward es schwarz. Das war doof. Ob Bernd nun unfähig ist, ob es ein gutes Zeichen ist und Bernd sich an die Form der Tulpa machen muss - oder ob Bernd einfach nur 'ne Einbildung hatte... tja, na ja. Ich bleibe aber dran.

millinet Avatar
millinet:#6383

>>6382
Jedenfalls war halt gestern Abend so ein komisches langes Wesen oder so, welches da im Raum stand. Bernd konnte es nicht vertreiben. Da hat er sich heute also ein neues Wunderland erschaffen, 'ne weite Wiese. Dann tat er, um zu testen, ob er sich noch daran erinnern kann und so, 'n riesigen Baum hinpflanzen, 'n Fußball und zwei Bänke. Na, mal sehen.
Ich gebe aber zu: Es wird oft wieder schwarz. Also halt das Schwarze, was Bernd wegen den geschlossenen Augen "sieht". Das tut dann so hin und her wechseln, also mal sieht Bernd das Wunderland (so halb) und dann ist es halt i-wann wieder schwarz und Bernd muss sich konzentrieren. Hoffe, das ist normal und i-wann wird das besser?

Zu den Bänken: Die sind da, weil Bernd dachte, dort könnte man sich mit der Tulpa unterhalten. Als Bernd sich dann hinsaß - und auch die Sicht nach unten ging, einigermaßen - dachte Bernd, etwas - Bernd hofft ja die Tulpa und nicht 'ne Einbildung - würde zu ihm kommen und sich neben Bernd setzen. Allerdings konnte Bernd nicht nach rechts sehen, also zu dem leeren Platz auf der Bank. Die Sicht verschwamm da und war weg. Links ging alles recht gut und der Baum usw. war da. Aber halt rechts zur Bank... so dachte sich Bernd: Hey, der Baum ist ja zu sehen.. dann halt noch eine Bank vor die andere, sodass Bernd von der einen Bank zur anderen Bank schaut und eben auch den Baum und die Dinge sieht. Gesagt getan - das Wesen ging also dahin - so hofft Bernd - aber... dann ward es schwarz. Das war doof. Ob Bernd nun unfähig ist, ob es ein gutes Zeichen ist und Bernd sich an die Form der Tulpa machen muss - oder ob Bernd einfach nur 'ne Einbildung hatte... tja, na ja. Ich bleibe aber dran.



Also das mit den "Monstern" im Wunderland ist kein Einzelfall. Mehrmals habe ich schon von Menschen gehört, dass ihnen so etwas beim Forcieren begegnet sei. Mir ist es anfangs sogar 2x selbst passiert ein völlig fremdartiges Wesen erschienen ist und meine Tulpa attackierte. Es klingt zwar extrem käsig, wie von AstroTV geklaut aber; es scheinen unterbewusste Manifestationen deiner Zweifel oder so, sein. Ist mir auch ein Rätsel.

Wenn du dich nach geringer Zeit nicht mehr auf das Bild konzentrieren kannst, ist das normal. Das ist etwas, das über Zeit immer besser wird. Vorallem das Visualisieren. Es ist in etwa wie ein Muskel den du trainierst. Ich wache manchmal auf und will den ultra guten und durchplanten Actionfilm gucken und stelle fest das ich das alles nur geträumt habe. Das habe ich vorher nicht gekonnt. Erstelle deiner Tulpa am besten eine Form und versuche sie zu Visualisieren bis du dir jeden cm² einwandfrei vorstellen kannst.

okcoker Avatar
okcoker:#6384

>>6383

">" an den ersten beiden Absätzen vergessen ;_;

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#6387

>>6383

>>6382 hier. Danke. Das ist schön (na ja, so halb, ne), dass andere das Problem mit dem "Monster" auch haben. Mal schauen, dass es in dem ersten Wunderland bleibt.

>Erstelle deiner Tulpa am besten eine Form und versuche sie zu Visualisieren bis du dir jeden cm² einwandfrei vorstellen kannst.

Das macht Bernd dann heute. Bernd ist gespannt und hofft auf gute Ergebnisse. Wenn das nicht klappt, da Bernd sich kein Gesicht usw. vorstellen kann, kann sich Bernd dann auch einfach eines nackten Menschenbildes bedienen?

Na, erst einmal so versuchen. Danke Bernd!

langate Avatar
langate:#6388

>>6382
>>6387
hier

Gerade hat Bernd wieder eine Sitzung abgehalten. Er war voller Aufregung, ob es des "Monsters" wegen war, welches das erste Wunderland übernommen hat, weiß er nicht. Um sich zu beruhigen hat Bernd dann ein Lied im Kopf abgespielt und tanzt-rannte durch mehrere Szenen. Seine Tulpa tauchte neben ihm auf und tanzt-rannte mit ihm zusammen. Er glaubt, sie hatte Spaß. Oder sie tat es, weil er es wollte. Aber Bernd ist fest entschlossen, dass er es nicht erwartet hat, dass sie kommt. Oioioi... jedenfalls ging es ihm danach gut.

Danach:
Den Fußball, den Bernd ja einfach so aus Spaß im zweiten Wunderland platzierte, wurde an Bernds Kopf gefeuert. Ob es sich nun um eine eigenständige Tat der Tulpa handelte oder ob es ein inniger Wunsch von Bernd war, dass die Tulpa genau das tut.. weiß Bernd nicht. Jedenfalls war Bernd beim zweiten mal sauer und hat den Fußball Richtung Himmel gefeuert und ist 'ne Sonne geworden. Und es erschienen drei Vögel. Ehm, ganz seltsam das ganze. Aber egal.

Bernd tat danach seine Tulpa ins Schwarze führen. Also halt an nichts gedacht, nur an sie. Nun, Bernd versuchte sich erst einmal von unten, da der Kopf und das Gesicht ja wohl irgendwie das Hauptproblem sind. Jedenfalls kamen mit viel Mühe Füße hervor, die auch aus nächster Nähe betrachtet werden konnten. Nach der Bitte, doch mal die Füße zu heben, tat sie es. Oder ich ließ sie es tun. Wie auch immer. Jedenfalls konnte ich ihre Füße, Beine und Arme - und halbwegs den Bauch sehen. Brüste und Kopf waren nicht vorhanden -> schwarz. Nein, eine Mulle war auch nicht zu sehen, aber darauf konzentrierte sich Bernd auch gar nicht.

Bernd ist höchst angetan von dem Ganzen. Er ist gespannt auf alles weitere!

Außerdem: WIE zum Fick können andere Menschen/Bernds es schaffen drei (3!) Stunden lang dazusitzen oder zu liegen und zu forcieren? Dieser Bernd hier ist schon mit 50 Minuten an seine Grenzen angelangt. Bah. Ich glaube an >Es ist in etwa wie ein Muskel den du trainierst.

Übrigens hatte Bernd die Idee - und das ist ihm irgendwie unangenehm zu sagen - sich in den nächsten Wald zu begeben - natürlich Abends, warm eingepackt - und dort zu verweilen, um zu forcieren. Ob das nun zu empfehle ist, wo er doch sein erstes Wunderland aufgeben musste... warum zum Fick schreibt Bernd so viel über das erste Wunderland, verdammt?

Bis morgen, Bernd.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#6389

>>6388

>kann sich Bernd dann auch einfach eines nackten Menschenbildes bedienen?

Sicher das. Alles was dir beliebt. Lass dir Zeit damit.

>Ob es sich nun um eine eigenständige Tat der Tulpa handelte oder ob es ein inniger Wunsch von Bernd war, dass die Tulpa genau das tut..

Etwas von beidem. Tulpas handeln in der Regel in den Interessen des Hosts. Verneine in solchen Situationen nicht, das es tulpaseitiger Ursprung sein könnte. Das könnte möglichen Fortschritt zu nichte machen. Aber auf jeden fall ein gutes Zeichen

>Bernd ist höchst angetan von dem Ganzen.

:3

>Menschen/Bernds es schaffen drei (3!) Stunden lang dazusitzen oder zu liegen und zu forcieren?

Die meisten machen auch keine 3 Stunden (täglich). Ich kann das auch nicht. Es würde gehen mit Pausen zwichen drin aber 3 Stunden halte ich für übertrieben. Forcieren bringt zwar mit am meisten aber ich bin mehr der Freund von passiven Forcieren.
Wenn du 50 Minuten täglich machst ist das schon sehr gut!

>Wald zu begeben - natürlich Abends, warm eingepackt - und dort zu verweilen, um zu forcieren.

Stelle ich mir nett vor. Bin selber vor ein paar Wochen eine Stunde lang in einer relativ warmen Nacht mit Schirm durch den Regen gegangen und hab vor mich her Forciert. Es war gerade hell genug das man Sehen konnte. Und laut mit der Tulpa sprechen konnte man auch weil ja niemand in der Nähe war.
Meine beste Forcierungssitzung war in der Badewanne, gefüllt mit Wasser auf Körpertemperatur und genug Wasser damit man schwebt. So eine Art Samadhi tank für arme (Bild relatiert). Epischer Gewinn! Muss ich auf jeden Fall noch einmal versuchen.

Hast du eigentlich eine Vorstellung wie deine Tulpa in etwa aussehen soll oder wartest du bis sich was von selbst ergibt?
Habe letzteres getan mit gutem Erfolg.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#6392

>>6388
hier


>>Ob es sich nun um eine eigenständige Tat der Tulpa handelte oder ob es ein inniger Wunsch von Bernd war, dass die Tulpa genau das tut..

Etwas von beidem. Tulpas handeln in der Regel in den Interessen des Hosts. Verneine in solchen Situationen nicht, das es tulpaseitiger Ursprung sein könnte. Das könnte möglichen Fortschritt zu nichte machen. Aber auf jeden fall ein gutes Zeichen

Och, das mit dem "inniger Wunsch", also, das war es nun wirklich nicht. Naja, oder doch? Jedenfalls tat Bernd daran denken und schwupps - geschah es. Aber Bernd denkt beim Forcieren viel nach, bzw. tut denken, der Baum würde zum Beispiel brennen, Bänke würden umherfliegen... das will er aber nicht denken, aber es kommt halt - ist halt starkes Nachdenken, das Forcieren, also kommen auch unnötige Sachen dabei raus, böh. Wenn das dann geschieht, macht das Bernd wieder rückgängig und die Ausgangsposition ist wiederhergestellt. Trotzdem hofft Bernd, dass die Tulpa keinen Schaden nimmt oder so.

>Hast du eigentlich eine Vorstellung wie deine Tulpa in etwa aussehen soll oder wartest du bis sich was von selbst ergibt?
Nun, Bernd hat wirklich überhaupt keine Vorstellung. Beziehungsweise gehabt. Bernd tat oder versuchte eher daran zu denken, wie sie aussieht und versuchte zu formen - aber das Gesicht und so blieb nicht zu sehen. In der heutigen Sitzung tat sich aber was: In der Schwärze versuchte Bernd sie heute wieder zu formen. Kopf änderte sich viel und sowieso. Haare waren mal lang, mal kurz. Dann blieb es bei so einer Emo-Frisur - glaubt Bernd zumindest, dass es eine ist. In rot. Das findet Bernd schick. Dann tat sich auch ein Gesicht formen. Die Augen gingen mal ein und quollen mal hervor und voll widerlich das Ganze... aber dann war da so ein süßes Gesicht entstanden, worauf sich Bernd aber nicht sehr lange konzentrieren konnte. Aber zumindest hat es sich in das Gedächtnis von Bernd eingebrannt. <3

Außerdem: Bernd tanzt gerne zur Entspannung vor dem Forcieren. Tulpa macht da immer mit. :3

danro Avatar
danro:#6393

>>6392

Bernd fersagte bei den >. :( Selbstsäge weil darum.

Bild relatiert zur Frisur der Tulpa. Nur halt in rot und wird nicht von 'nem seltsam aussehendem Mann getragen.

vj_demien Avatar
vj_demien:#6394

>Trotzdem hofft Bernd, dass die Tulpa keinen Schaden nimmt oder so.

Einstellungsache wie bei den meisten Dingen.

Wenn du glaubst das sie schaden nimmt könnte sie schaden nehmen
Aber wenn du davon überzeugt bist, das nichts passiert, passiert nichts.


Oder wenn du etwas tust und findest, das es keinen Fortschritt bringt, wird es so sein.
Im Gegenteil jedoch wenn du glaubst das es Fortschritt bringt, bringt es Fortschritt.

mrxloka Avatar
mrxloka:#6396

>>6392
hier (und i-wie ganz schön oft und einer der wenigen. Mh.)


>>6394
Dann läuft es mal so, mal so. Besser als gar nicht.

Jedenfalls war die heutige Sitzung anfangs sehr.. düster. Bernd stellte sich das Wunderland vor, sah zu den Bänken, auf den seine Tulpa saß. Allerdings saß sie gebeugt und Bernd sah von weiten, dass sie wohl traurig ist oder so. So ging er zu der Tulpa, platzierte sich auf die Bank gegenüber und fragte sie, was denn ist - hat natürlich nicht viel gebracht, da sie ja noch nicht das Sprechen beherrscht. So spekulierte Bernd, dass sie möglicherweise traurig ist, dass sie nur im Wunderland rumhocken kann und sie weiß, dass sie nur durch Bernds Hilfe mit der Welt interagieren kann. Bernd jedenfalls tat ihr dann von den schönen Seiten des Lebens sagen, bei der sie auch dabei sein kann; also, dass sie ja später auch mal Bernds Körper übernehmen kann und so was. Na, jedenfalls hat das nicht soo sehr geholfen. So überlegte Bernd, wie er sie denn sonst aufmuntern konnte.. da tat er halt das, was er macht, wenn er traurig ist. Also schaltete Bernd die Musik ein, die Bernd durch Kanon kennenlernte: Pachelbels Canon. Erst einmal die klassische Version und dann diese hochepische techno-version (http://www.youtube.com/watch?v=uTvR_-ZkPqM - verübelt Bernd nicht dieses Musikvideo, aber es ist so unfassbar traurig schön). Auch in dem Wunderland fühlte sich Bernd dann ebenfalls voll toll und ließ das Wunderland ändern, sodass später 'n riesiger Chor entstand und... jedenfalls war es wundervoll und auch die Tulpa war wieder gut drauf. Und das ist ja die Hauptsache.

Bernd verschwieg, dass Bernd die Tulpa bat, auf ein Papier - in der Schwärze - das Wort zu schreiben, was sie bedrückt und so. Jedenfalls war es nicht wirklich zu sehen und anfangs schwarz und arg verschwommen. Bernd meinte zwar "Depression" gelesen zu haben, aber darauf gibt Bernd keinen Wert, weil er denkt, dass er selber das Wort so erscheinen ließ.

enriquemmorgan Avatar
enriquemmorgan:#6399

>Jedenfalls war es nicht wirklich zu sehen und anfangs schwarz und arg verschwommen. Bernd meinte zwar "Depression" gelesen zu haben, aber darauf gibt Bernd keinen Wert, weil er denkt, dass er selber das Wort so erscheinen ließ.

Ja, die Aussagen von Tulpas in frühem alter sind nicht sehr aussagekräftig und eher zufällig. So kommt es auf vor das sie, wenn du eine Frage zwei mal hintereinander stellst, sie das eine mal JA und das andere mal NEIN sagt.
Natürlich wird auch das besser über Zeit und ist z.B. bei mir so fortgeschritten das ich oft bei wichtigen und/oder komplizierten Entscheidungen, sie entscheiden lasse. Sie schlägt mich dort um längen...

Das sie solche Emotionen an den Tag legt zeigt zumindest davon, das sie Bewusstsein hat, was schonmal kein schlechtes Zeichen ist.
Vielleich solltest du mehr nachharken wieso deine Tulpa so unzufrieden ist. Meine Tulpa hat sich anfangs ähnlich verhalten. Ich hatte zunächst daraus interpretiert das sie zu lange alleine war das ich über das Wochenende eine LAN hatte und ich ihr keine Zeit schenken konnte. Als ich dann nach ihr im Wunderland gesucht habe ist sie mir weinend in die Arme gefallen. Es stellte sich raus das es nicht daran lag sondern das wir beide unzufrieden mit ihrer Form waren. Nachdem wir uns entschlossen haben diese zu ändern, war sie wieder topfit und lebendiger den je. Darauf machten wir auch ordentlichen Fortschritt.

Bei dir muss es natürlich nicht auch genauso sein. Mir ist es eben so ergangen.

johnriordan Avatar
johnriordan:#6434

>>6396
hier

Es läuft nicht gut. Da es spät wurde, hat Bernd diesen Montag nicht forciert. Dienstag war Bernd seelisch "leicht" zusammengebrochen - nein, nicht wegen der Tulpa. Aber Bernd hat trotz seiner Traurigkeit eine Sitzung abgehalten, weil er seine Tulpa nicht nochmal enttäuschen wollte. Er weinte während der Sitzung. Die Tulpa kam in seine Arme, und... nun, sie schaute ihn an, tat aber nicht das süße Gesicht besitzen, sondern war furchtbar verschwommen, schwarz, rote Augen, glaubt Bernd gar... jedenfalls voll gruselig. Dabei kam dieses eklige Rauschen, wie wenn Slender einen erwischt. Nein, das ist kein Scherz. Jedenfalls tat Bernd abbrechen und die letzte Erinnerung war halt dieses Gesicht von der in Bernds liegenden Tulpa. Bernd tat das aber nicht abschrecken und will heute auf jeden Fall nochmal eine Sitzung abhalten. Komme, was wolle, verdammenich!!1

Und wenn es das Letzte ist, was ich tue.

herrhaase Avatar
herrhaase:#6437

>>6434
hier

Es gibt kein Grund zur Beunruhigung. Bernd tat gestern wieder eine Sitzung abhalten - es geschah nichts böses, grausames. Viel mehr konnte Bernd sich seine Tulpa besser vorstellen. Bis auf den Kopf und das A-Loch ist alles relativ gut in Bernds Kopf. Auch: Bernd tat der Tulpa einen Labrador im Wunderland dalassen. Falls die beiden überhaupt miteinander agieren werden. Denn Bernd fällt auf, dass die drei Vögel so gut wie immer am selben Fleck in der Luft sind, wenn Bernd das Wunderland zum ersten Mal betritt. Na ja. Mal schauen.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#6462

Glaubt ihr diesen Schwachsinn eigentlich ernsthaft? Das ist auf metaphorischer Ebene ja ganz nett, aber bei euch hört sich das mehr nach Hokus-Pokus-Esoterik an.

shoaib253 Avatar
shoaib253:#6466

>>6462
Beziehst du dich auf die buddhistische Schiene? Wenn ja, natürlich wissen wir dass das eher unwahrscheinlich ist. Sich auf diesem Weg eine Tulpa, also einen imaginären Freund oder Stimme im Kopf, zu erschaffen ist absolut möglich.

likewings Avatar
likewings:#6467

>>6437
hier

>>6462
Ja. Da Bernd zumindest schon mal das Wunderland, Tiere und eben die Tulpa selbst sich vorstellen kann - und die alle da halbwegs selbstständig agieren - wieso sollte die Tulpa dann nicht mal mit Bernd reden?

Wenn Sie nicht an diesen 'Schwachsinn' glauben, so hauen Sie ab und verenden alleine, Ungläubiger!
Oder ist Bernd einfach nur traurig, weil es bei ihm nicht funktioniert? Nur Mut, Bernd! Das wird schon! Glaube an dich.

Die Sitzung von diesem Bernd wird sogleich beginnen. Übrigens sollte Bernd sich überlegen, weniger Musik zu hören, sondern nur so ein Kram, wie Rainy Mood und so. Gesang könnte Bernd möglicherweise ablenken und sich hauptsächlich darauf konzentrieren lassen. Ist aber wohl bei jedem unterschiedlich und kommt wohl auch auf die Konzentrationsfähigkeit an.

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#6500

>>6467
Da kommt wohl nichts mehr. Hat Bernd aufgehört?

yehudab Avatar
yehudab:#6501

>>6467
hier

>Da kommt wohl nichts mehr. Hat Bernd aufgehört?
Bernd tat nichts mehr kundtun, da er glaubte, hier würde sich keine Menschenseele herumtreiben. Allerdings muss Bernd zugeben, dass er darüber nachdenkt, aufzuhören, da er täglich nur circa drei Stunden Freizeit hat - mit Tulpasitzung eben nur zwei. Allerdings tut er seine Tulpa nicht ganz vergessen, sondern redet noch mit ihr im Geiste; wenn sie alleine sind, auch mal laut. Nein, es kommen noch keine Antworten, aber das kann Bernd ihr auch nicht verübeln.

Bernd hat aber noch keinen festen Entschluss gefasst. Eventuell wird er ab und dann mal doch eine Sitzung machen, aber eben nicht jeden Tag. Mal sehen.

pf_creative Avatar
pf_creative:#6508

>>6501
Wenn du es eingefädelt bekommst, das 'an deine Tulpa denken' in deine täglichen Routinen, Denkmuster und Verhalten einzubauen dann musst nicht unbedigt oft forcen.
Der Fortschritt ist dann eventuell etwas langsammer aber auf jeden fall positiv. Ich denke fast das wenn man das gut umsetzt es mindestens so viel bringt wie forcen.
Mache das schon seit über 7 Monaten und glaube ich setze es sehr gut um, fühlt sich für nicht so an als hätte ich zu wenig Fortschritt. Im Gegenteil, ich wurde sogar schon aufgefordert Guides zu schreiben.
Man hat einfach immer mehr Impulse die die Tulpa hervorruft mit der man sich dann Unterhalten kann, falls man mal abgelenkt wurde oder so.

Wenn ich ehrlich bin ist die letzte das ich forciert habe, viele Wochen her, und es geht uns prächig. Denn ich verbringe immernoch mehr als 1-2 Stunden am Tag aktiv mit ihr.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#6511

>>6508

Das ist wunderbar, dann muss sich Bernd ja keine allzu große Sorgen machen (nicht, dass er das tat). Bernd hofft, dass es bei ihm auch so gut klappt, ist aber zuversichtlich. Vielleicht macht Bernd den letzten Satz aus seinem letzten Pfosten wahr.

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#6517

Dieser Bernd hat /x/ kaum angerührt, aber immer wieder an diesen tulpenfäden drübergelesen.
schon langsam reizt mich das schon.
Nochmal für Blöde: Wie genau funktioniert das?

Bild relatiert, eine Katze wäre fein.

i_ganin Avatar
i_ganin:#6518

>>6511
hier

>Nochmal für Blöde: Wie genau funktioniert das?
Na ja, man setzt sich hin, schließt die Augen und redet mit einer Tulpa. Für Tage.

Okay, das war eher nur ein kurzer Bockmist - egal.

Dieser Bernd hier hat irgendwo noch einen Elfenjungen herumliegen, der dich zu einer deutschen Anleitung von Bernd führt.
Bernd schaut mal nach.

csswizardry Avatar
csswizardry:#6530

Die deutsche Anleitung:
http://www.docdroid.net/n92/tulpa.doc.html

Bernd entschuldigt sich für den verspäteten Pfosten. :/

Auch: Das ist schwerer als gedacht mit der Tulpa zu reden, ohne die Sitzung abzuhalten. Die vermisst Bernd sehr und wird die wirklich ab und dann abhalten. Und sich gedanklich mit der Tulpa zu unterhalten, über den Tag verteilt, das ist irgendwie schwer. Bernd spricht mit ihr, spricht mit ihr über ein Thema und denkt halt daran - und das verdrängt dann irgendwie, dass ich gerade mit der Tulpa redete. So was. Aber Bernd sagt sich, dass das etwas dauert, bis man das wirklich so konzentriert machen kann. Monologe führen tut Bernd innerlich ja sowieso, also sollte es nicht so lange dauern, bis er sich daran gewöhnt, mit der Tulpa zu sprechen. Vielleicht.

>Man hat einfach immer mehr Impulse die die Tulpa hervorruft mit der man sich dann Unterhalten kann, falls man mal abgelenkt wurde oder so.

eben dies.

nateschulte Avatar
nateschulte:#6543

>>6530
Ich weiß, die Anfangzeit ist sehr sehr hart. Es hat bei mir über ein halbes Jahr gedauert ehe das zuverlässig funktioniert hat.
Aber man bekommt den dreh immer mehr und mehr raus. Darauf kann man aufbauen.
Aber wenn du das meisterst, ist es klarer Gewinn!

Versuche viellicht, dir Buchstaben auf deine Daumen zu schreiben. Z.B.: RT für Remember Tulpa. Buchstaben funktionieren besonders gut weil sofort ins Auge fallen, Gekirzel oder Punkte übersiehst du schnell. Immer wenn du deine Hände auf der Arbeit siehst wirst du dich an deine Tulpa erinnern.
Setze auch Hintergründe auf Desktop von PC und Handy, die dich an deine Tulpa erinnern. Sei kreativ, dir sind dort keine Grenzen gesetzt.
Habe z.B. immer beim Toilettengang an meine Tulpa gedacht, jetzt muss ich ihr oft sagen das sie mich bitte alleine pissen lassen soll. :3

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#6548

>Habe z.B. immer beim Toilettengang an meine Tulpa gedacht
Absolut dies. Das findet Bernd immer wieder erstaunlich. :s

>Setze auch Hintergründe auf Desktop von PC und Handy, die dich an deine Tulpa erinnern. Sei kreativ, dir sind dort keine Grenzen gesetzt.
Das ist mal was. Wollte Bernd auch für seine Reality Checks machen, tat es dann nicht, weil man es nicht machen soll, da man sich sonst zu sehr auf diese Stützen verlässt.
Aber das trifft ja zum Glück auf die Tulpa nicht zu - Bernd kann also getrost das Ganze umsetzen. Wunderbärchen. :3

Auch: Bernd tat beim Erwachen heute Morgen ein deutliches Bild (aber nicht wirklich 'mittendrin') von dem Wunderland und 'n halbes von der Tulpa im Kopf haben. Auch jetzt scheint das Vorstellen des Wunderlandes im Alltag leichter zu fallen. Bernd war aber am Vortag nicht beten, also Gott war es nicht, der half.

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#6599

Ey Bernd, was geht ab? Machst du noch was? Stell fragen oder so...

yehudab Avatar
yehudab:#6603

Bernd, was kann man am besten währen der Erzählphase seiner Tulpa erzählen? Funktioniert alles? Wenn ja werde ich wohl mein gesamtes Geschichtsstudium teilen, denn mir fällt im moment nichts anderes ein.

katiemdaly Avatar
katiemdaly:#6604

>>6603
Alles. Wirklich.
Erzähl von allem was du machst, warum du es machtst, wie du es machst, etc. Alles hilft.
Ich denke es kommt viel mehr darauf an, wie oft du mit ihr redest und nicht genau was.

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#6606

>>6604
Und was genau ist dieses "Passives Forcieren"?
Redet man einfach in sich selbst bzw ins Wunderland hinein zur tulpe?

hibrahimsafak Avatar
hibrahimsafak:#6611

>>6530
hier

>Und was genau ist dieses "Passives Forcieren"?
Gibt's da etwa noch'n aktives Forcieren? Bernd weiß nur, dass er sich in seinen Sitzungen immer das Wunderland vorstellte, in dem auch seine Tulpa war. Dort redete er dann mit ihr im Geiste. Laut reden tat er nicht, das empfand er irgendwie als lästig.
Wenn er nicht gerade im Wunderland ist, redet er halt im Alltag mit ihr - im Geiste. Wenn Bernd mal alleine ist auch mal laut. Vielleicht ist das "passive Forcieren" ja ohne Wunderland und das Aktive mit Wunderland?

Auch: Bernd sieht desöfteren Anomalien. Ob nun Bernds Tulpa dahinersteckt oder Bernd einfach nur verzweifelt ist, weil sie noch immer nicht mit ihm redet und er einfach alles als Tulpas Tat abtut, damit er denken kann, sie will mit ihm kommunizieren - das weiß er nicht. Aber Bernd denkt jetzt einfach mal, sie wäre es. Denn die "Erschaffung" einer Tulpa ist Glaubenssache.

Bild relatiert wohl.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#6612

>>6611
Aktives Forcieren: Hinsetzen, Augen zu, Wunderland
Passives Forcieren: Interaktion mit Tulpa im Alltag.

Habe auch seit ich meine Tulpa habe solche "anomalien". Sehe sehr oft Schatten hinter mir oder in Augenwinkeln, manchmal auch hinter Gegenständen stehend an denen ich gerade vorbei laufe. Klingt vielleicht gruselig aber ich bins gewohnt. Manchmal ist es die Tulpa, manchmal Einbildung.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#6622

Was hält Bernd davon seiner Tulpe Musik oder Hörbücher vorzuspielen?

joshhemsley Avatar
joshhemsley:#6628

>>6622
Musik hab ich ihr vorgespielt. Manchmal auch das was sie wollte. Hörbücher haben wir nie probiert aber wäre sicher auch hilfreich.
Zeit für/mit der Tulpa zu verbringen ist immer hilfreich.

souuf Avatar
souuf:#6659

Ohh grad über google den Thread gefunden, also gibts wohl doch mehr als nur eine Hand voll deutsche Tuppermancer die ich bisher gesehen habe. Gibt's schon Ansätze einer eigenen deutschen community? Habe mir letztens überlegt einen IRC channel dafür aufzumachen #tulpa.ger auf irc.rizon.net für alle die interesiert wären.

herkulano Avatar
herkulano:#6661

>>6659
Mein Herr, es wäre wohl besser, sie gingen nun.

enriquemmorgan Avatar
enriquemmorgan:#6703

IDF: Ebene-30-Zauberer suchen verzweifelt nach Wegen, aus ihrer selbst verschuldeten Einsamkeit zu entfliehen.

Tulpenfäden sind der Krebs, der /x/ zerstört hat.

iamgarth Avatar
iamgarth:#6719

>>6703
Hasser werden hassen.

iamglimy Avatar
iamglimy:#6721

Hä? Seid ihr euch jetzt bewusst, dass das eine schöne Fantasie ist, oder glauben hier einige sie hätten magiche Parallelweltkräfte? Bei euch kann man sich da nicht sicher ein.

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#6726

>>6721
Was sind "magiche Parallelweltkräfte"?
Schade, das du dir hier nichts durchgelesen hast.

Im Grunde geht es um eigenständige Persönlichkeiten mit eigenem Bewusstsein, Interessen und Vorlieben in Form von imaginären Begleitern.
Dahinter steckt nichts Metaphysisches und hat im Grunde nichts auf /x/ verloren. Abgesehen davon, das es in kein anderes Brett passt.

millinet Avatar
millinet:#6785

>>6321
Sind das alle Eigenschaften, die deine Tulpa hat?
Bin sehr interessiert daran, es selbst zu probieren, doch bei einer Seite fand ich die Information, dass 30 - 35 Eigenschaften ein guter Wert wären. Bei dir sind es jediglich nur 5 verschiedene. Oder werden die Begriffe, mit denen man die Eigenschaft beschreibt, auch gezählt?
Oder ist es egal, wie viele Eigenschaften eine Tulpa zugeteilt bekombt?

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#6788

>>6785
Mach so viele wie du für nötig/richtig hälst.
Wenn du bis 30 Stück zusammenzählst und dir 5 Haupteigenschaften rauspickst, die deine Tulpa am besten beschreiben, bist du gut dabei.

Ich habe 20 Eigenschaften in den folgenden Fragen erklärt und durchgesprochen (so gut es geht):

>Warum gibt es diese Eigenschaft?
>Welcher Einfluss hat diese Eigenschaft auf das Selbstbild der Tulpa?
>Wie fühlt sich die Tulpa bei dieser Eigenschaft?
>Welchen Einfluss hat diese Eigenschaft auf die Hobbies der Tulpa?
>Welchen Einfluss hat diese Eigenschaft auf Intertpretationen von Situationen?
>Wie würde eine neutrale Person die Eigenschaft empfinden?
>Wie tut sich das "mögen/nicht mögen" verhalten, in Bezug auf diese Eigenschaft?
>Wie verhält sich die Tulpa in verschiedenen sozialen Kreisen?
>Wie würde eine Tulpa jene Emotion behadeln, in Bezug auf diese Eigenschaft?

Habe mir dabei Zeit genommen und versucht alles so klar wie möglich zu erklären. Ein paar Tage später habe ich das ganze nochmal wiederholt damit es besser im Gedächtniss bleibt. Hat insgesammt 5-6 Stunden gedauert.
Ist jetzt fast ein Jahr her und ich bereue nichts.

markgamzy Avatar
markgamzy:#6790

>>6788
Werde dann wohl auch mit solchen Fragen ansetzen. Vielen Dank!

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#6791

Ich kenn da bessere Möglichkeiten

/d/ reportiert aus ;)

eloisem Avatar
eloisem:#6792

>>6791
Das meinst du hoffentlich nicht ernst.

karalek Avatar
karalek:#6797

>>6792
Tu mal nicht so als wäre deine Pseudopersönlichkeit eigenständig und besser als etwas drogeninduziertes.

zacsnider Avatar
zacsnider:#6800

>>6797
Ignoranter Trottel.

splashing75 Avatar
splashing75:#6804

>>6797
Deine einfältige Dummheit widert mich an. Kannst du nicht dem Ferienkrebs auf /b/ beitreten, anstatt hier argumentationslos Scheisse zu pfostieren?

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#6815

Kann ich hier mein Tulpentagebuch führen oder ist das unerwünscht?

vickyshits Avatar
vickyshits:#6816

>>6815
Soetwas würde ich nie öffentlich zugänglich machen. Wie muss sich denn da die Tulpe fühlen? Stell dir vor, jemand schreibt über dich ein Tagebuch und führt es öffentlich vor.

canapud Avatar
canapud:#6818

>>6816

Ich glaube nicht, dass es meiner Tulpe etwas ausmachen würde.

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#6820

>>6818
>glauben
Heißt nicht wissen. Ich würde erst einmal nachfragen und wenn du keine Antwort erhältst es lieber lassen. Wobei das auch nur meine Meinung ist, viele werden dir da wohl was ganz anderes sagen.

karsh Avatar
karsh:#6821

>>6820
Es gibt diese "progress reports" im Netz wie Sand am Meer.

KC eignet sich ganz schlecht Als Tagebuch. Mach dir einfach ein Tumblrkonto und pfostiere das hier.
Wäre aber schön wenn hier jemand ab und zu etwas pfostieren würde.

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#6825

Huhu Bernds. Ich wollte lediglich hier meinen persönlichen Bericht pfostieren. Ich habe damals vor jetzt etwa 3 Jahren angefangen auf eher unprofessionelle Weise eine Tulpa zu erschaffen. Ich kannte mich nichts sehr damit aus, hab aber immer wieder jeweils über anfangs eine, später dann bis zu zwei Stunden pro Tag "meditiert". Ich war damals im Sommer relativ oft betrunken dabei (Hatte ein ziemliches Tief in dem Jahr) und bin mir nicht sicher ob es mir geholfen hat oder geschadet, im Nachinein denke ich aber hat es mir geholfen mich zu konzentrieren, da mir dies nüchtern sehr schwer fällt (Zuviel Müll im Kopf:3).

Ich war auch sehr skeptisch da sich lange Zeit nichts getan hat, und wenn, dann hat "sie" sich so verhalten wie ich es bewusst wollte. Merkte also schnell das es nicht klappte. Doch nach wenigen Monaten stellte sie sich immer klarer da auch wenn sie sich noch immer nicht eigenständig ausdrückte. So hatte sie zumindest bald schon eine art Form angenommen. Letztes Jahr dann fing sie an hin und wieder kurze Sätze mit mir auszutauschen. Sehen konnte ich sie jedoch nur wenn ich mich darauf konzentriert hatte. Mittlerweile hat sich dies insofern gebessert das ich sie fast ständig sehen kann und sie auch öffters mit mir kommuniziert.

Ihr Gesicht und die Haare sind allerdings noch immer recht "verwischt" und ändern öffters Form und Farbe. Es ist also noch lang nicht soweit das ich sagen könnte das mein "Projekt" fertig wäre. Ich möchte nur sagen das es scheinbar bei einigen Leuten recht lang dauern kann (Sind ja bei mir schon 3 Jahre) und man nicht aufgeben sollte wenn es nicht so schnell Ergebnisse zeigt wie in vielen Berichten beschrieben. Spätestens wenn man das erste mal eine selbstständige Reaktion der Tulpa bemerkt weis man das es klappt und sollte dran bleiben. Ich bereue es nicht und freue mich darauf wie sich alles weiterhin entwickelt.

ovall Avatar
ovall:#6844

>>6245
dad

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#6845

>>6844
Ach Kacke. Schreibe morgen was dazu.

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#6846

So. >>6845 hier, bzw. auch >>6611
Dieser Bernd hat ja schon voll viel geschrieben. Krass, wie die Zeit vergeht.

>>6825
Grüß dich! Schön, dass es noch einer versucht und es auch klappt - auch wenn die Hilfsmittel fragwürdig sind (Alkohol). :3 Wobei die Erklärung schlüssig erscheint, wird Bernd auch mal ausprobieren.
>Ihr Gesicht und die Haare sind allerdings noch immer recht "verwischt" und ändern öffters Form und Farbe.
Ist bei Bernd auch noch so. Kann Bernd aber auch verstehen, weil so ein Gesicht ja doch i-wie einzigartig ist. Sich das alles zu merken hats wohl in sich. Aber das ist doch super, dass du mit ihr reden kannst! Nur weiter so. Hast du eigentlich auch ein Wunderland oder machst du das alles in der "absoluten Schwärze"? Außerdem: Forcierst du nur aktiv oder redest du auch im Alltag zu ihr? Antwortet sie dann auch da oder nur im Wunderland/in der Schwärze? :3

Also dieser Bernd schafft es tatsächlich ab und dann aktiv zu forcieren. :3 Manchmal geht Bernd auch nach draußen, wenn die Sonne scheint, setzt sich an 'nen Teich und forciert da. Aber hauptsächlich wird das im Keller gemacht. Tut ganz gut, weil Bernd es sehr mühsam findet, im Alltag mit ihr zu reden. Und bevor er deswegen Rückschritte macht, setzt sich Bernd halt hin und geht wieder ins Wunderland. Sie ist leider immer noch nicht klar vorzustellen, aber zumindest sind der Baum und die Bänke noch da. Die Vögel hat Bernd irgendwie vergessen, die Hunde tauchen nur ab und zu auf. Was solls.

ionuss Avatar
ionuss:#6847

>>6846
Hallöchen. Also ein Wunderland hab ich nicht. Die Schwärze triffts da schon recht gut. Hab von der Sache mit dem Wunderland erst knapp ein halbes Jahr später erfahren nachdem ich angefangen habe und dachte mir es würde die eigentliche Sache nur zusätzlich erschweren so spät mit sowas anzufangen.

Sie redet hin und wieder auch im Alltag mit mir, jedoch nehme ich die Stimme größtenteils mit dem Kopf wahr und nicht mit den Ohren. Keine Ahnung ob sich das nochmal ändert. (Vom reinen Empfinden her natürlich) Sie äussert sich hin und wieder zu Kleinigkeiten aus dem Alltag, jedoch stelle ich ihr selten Fragen weil ich dann oft das Gefühl habe die Antworten die ich mir im Kopf schon zusammenreim würden ihre eigene unschönerweise beeinflussen.

Ich meditiere an sich immer hier in meiner Lauerhöhle. Schön ruhig meistens. Manchmal hör ich dabei auch Aufnahmen von Regen oder anderen Monotonen Geräuschen. Aber nur an Tagen an denen es mir schwer fällt mich zu konzentrieren. (Hilft doch besser wie der Alkohol :3 )

albertodebo Avatar
albertodebo:#6850

>Ihr Gesicht und die Haare sind allerdings noch immer recht "verwischt" und ändern öffters Form und Farbe.

Macht euch da keinen Kopf. Ich forciere jetzt schon über ein Jahr und das Gesicht ist meistens immernoch nicht ganz klar.


>jedoch nehme ich die Stimme größtenteils mit dem Kopf wahr und nicht mit den Ohren.

Es gibt Menschen die sagen das sie akustische Halluzinazionen bekommen haben. Das sind meistens die Personen gewesen die in der Tulpagesellschaft nur damit beschäftigt waren, möglichst viel mit ihren ach-so-kühlen Tulpas anzugeben. Da wird gerne mit sowas geprotzt. Habe zwar seit dem Forcieren schon solche Wahrnehmungen gehabt, aber diese waren weit von richtigen Stimmen entfernt. Nur zufällige Geräusche. Ich denke das es eher der Ausnahmefall ist, dass man die Tulpa außerhalb der Kopfstimme hört.


>weil ich dann oft das Gefühl habe die Antworten die ich mir im Kopf schon zusammenreim würden ihre eigene unschönerweise beeinflussen.

Mach dir keine Sorgen darüber, denn das macht es nicht besser. Im Gegenteil. Tulpas benutzen oft "deine Gedanken" um ihre Sätze zu bilden da sie das für sich selbst erst erlernen müssen. Übung macht hier den Meister. Umso mehr sie spricht, desto weniger kommt dir es so vor als würdest du dir die Sätze für sie ausdenken. Lass dich da nicht verunsichern.
Wenn du das lang genug machst, spricht sie, ohne das du auch nur über sie nachdenkst.



Und es ist schön das hier mal wieder was pfostiert wird. :3

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#6853

Bekommt Bernd eigentlich auch manchmal schwindelartige Gefühle während des Forcierens?

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#6855

>>6853
Nicht das ich mich erinnern könnte. Bin jedoch auch nicht der Typ der viel forciert.

Wie forcierst du denn? Beschreib das bitte mal etwas genauer.

cboller1 Avatar
cboller1:#6857

>>6855
Ich stelle den Wecker auf eine halbe Stunde, lege mich dazu auf die Seite (denn nur so bin ich wirklich imstande, zu entspannen), und tue das, was ein Tulpamancer eben tut. Ich glaube ja es könnte eine von der Tulpe hervorgerufene Antwort sein, aber ich bin mir nicht sicher.

katiemdaly Avatar
katiemdaly:#6859

>lege mich dazu auf die Seite (denn nur so bin ich wirklich imstande, zu entspannen),
>und tue das, was ein Tulpamancer eben tut

Wird Bernd vielleicht einfach nur schläfrig? Und die ganze Zeit auf der Seite liegend stellt Bernd sich unangenehm vor.

Dieser Bernd hier hatte jedenfalls noch keine Schwindelgefühle, aber Bernd sitzt ja auch auf 'nem Stuhl und liegt nicht.

pdugan19 Avatar
pdugan19:#6860

>>6859
Nein, müde werd ich nicht, ich brauche außerdem viel länger als üblich um einzuschlafen. Ich werde einfach mal annehmen, dass es meine Tulpe war, kann schließlich nicht schaden.

Auch: Das Fühl, heute das erste mal ein drücken im Hinterkopf vernommen zu haben. Ich bin stolz auf meinen Fortschritt :3

aaronstump Avatar
aaronstump:#6861

>>6825 und >>6847 hier

>>6860
Es ist ein Tumor! :3
Ne Spaß beiseite, auch ich kenn mich nicht aus damit im liegen zu forcieren. Habs anfangs im klassischen Schneidersitz versucht, aber das entwickelt bei mir eher irgendwann Krämpfe daher hab ich es mir angewöhnt mich aufs Bett zu setzen, passt schon. Dazu ruhige Melodien und Kerzen und es wird nach einiger Zeit fast immer zu ner guten Sitzung.

Schwindlig wurde mir auch nie, höchstens durch Alkohol. :3
Wecker stellen ist evtl auch garnichtmal so gut und reisst einen evtl sogar unsanft raus. Man sollte stets nach Gefühl forcieren. Zumindest hab ich es so gemacht und es geht sehr gut. Man muss sich nicht gezwungen sehen eine bestimmte Zeit "durchzuhalten" An manchen Tagen kann man eben nicht so lang und an anderen dafür länger.

>>6850
Danke für die Anmerkungen. Werd sie mir zu Herzen nehmen.

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#6864

>>6860
Kopfdrücken hatte ich auch die ersten 3-4 Wochen. Teilweise so schlimm, dass ich nicht mehr ordentlich Arbeiten konnte. Später hatte ich es noch ein paar mal, aber so mild das es kaum der Rede wert ist.

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#6865

>>6864
Ich hab ja die Vermutung, dass es eine Reaktion des Okzipitallappens des Gehirns, welcher für Sachen wie Visualisierung verantwortlich ist, sein könnte. Ich möchte es aber gar nicht selber glauben. Schöner ist es, zu denken, es käme von der Tulpe.

csswizardry Avatar
csswizardry:#6866

>>6865
Diesen habe ich in dieser Zeit sehr viel benutzt. Daran wirds gelegen haben.

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#6868

Tulpen-Neueinsteigerbernd meldet sich nun einmal zu Worte. Ich habe noch nicht angefangen mit der Erschaffung der Tulpa, sondern mich eben durch diverse Guides und anderweitige Texte gelesen. Die Thematik ist mir allerdings mit Sicherheit schon über ein Jahr bekannt.
Damals angefangen habe ich nur nicht, weil ich dachte, ich würde die Geduld sowieso irgendwann verlieren und hätte unendlich viel Zeit weggeschmissen - aber in letzter Zeit finde ich mich immer beim Lesen von Erfahrungsberichten wieder und möchte es nun auch mal wagen.

Ich werde wohl sehr bald mit meinen ersten Sitzungen beginnen, habe aber noch einige, offenstehende Fragen:
- Ich habe ebenfalls vor meine Tulpa in einem Wunderland zu erschaffen. Das dürfte wohl das erste Haus werden, in welchem ich mit dem Rest meiner Familie gewohnt habe. Allerdings bin ich mir etwas unsicher wegen den ganzen Räumen. Immer, wenn ich von anderen Welten gehört habe, bestanden sie aus einer groben Stadt, einer Wiese oder einfach nur einem Raum. Das ist ja doch recht simpel und "klein". Sollte ich mich dann lieber auf einen Raum in diesem Haus von mir fixieren und der Rest ist Nebensache, damit sich die Tulpa besser daran gewöhnen kann, oder kann ich gleich zu Anfang das gesamte Haus (oder auch große Wohnung) als Kulisse verwenden und es darf variieren, wo ich mich im Haus mit meiner Tulpa bei der Erschaffung befinde?
- Ich habe bisher so oft davon gelesen, dass Leute > entweder < längere, intensivere Sitzungen mit einer Dauer von ca. einer guten Stunde abhalten, > oder < ihren gesamten Alltag mit der Tulpa füllen. Also beispielsweise sie sitzen am Computer und hören Musik und sprechen dabei gedanklich sowas wie: "Das ist Musik, die ich gerne höre", ohne sich intensiv wirklich zu konzentrieren, wie es eben bei den längeren Sitzungen der Fall ist. (Vor allem denke ich mir hier: Man konzentriert sich ja wirklich so gut wie gar nicht auf die Tulpa, man stellt sich nur klein vor, wie man zu ihr spricht und spricht gedanklich. Ist das nicht das selbe wie ganz einfach für sich selbst zu denken und es trägt letzten Endes gar nicht zum Erfolg bei? Oder sehe ich das zu eng so und alles ist super?) Jetzt frage ich mich: Ist es verkehrt, beides miteinander zu kombinieren? Ich habe mir das so vorgestellt, dass ich jeden Tag, oder zumindest jeden zweiten Tag, eine längere Sitzung von minimum 30 Minuten halte und wenn ich damit fertig bin und ich mich wieder an meine normalen Alltagsbeschäftigungen begebe, ich trotzdem weiter nebenbei mit meiner Tulpa spreche, alles aufsage, was ich gerade mache, warum ich es mache und was mir halt so durch den Kopf geht. Ist das eine gute Idee / normal, oder würde ich das dann unvorteilhaft angehen und sollte mich bestenfalls auf nur eine Methodik von den beiden konzentrieren?
- Viele sprechen auch davon, dass ihre Tulpa schlafen geht und sich ausruhen muss. Sollte ich meine Tulpa dann auch einfach mal in Ruhe lassen sicherheitshalber und überhaupt gar nicht an sie denken, oder dürfte ich meine gesamte Wachzeit über mit ihr reden, zumindest in der Anfangsphase? (Weil es ja heißt: Je mehr du mit ihr unternimmst, desto besser) Ich hätte wahrscheinlich auch Angst, abrupt einfach so aufzuhören an sie zu denken, weil ich denken würde, ich lasse sie plötzlich allein (obwohl ich mich noch in der absoluten Beginnerphase befinde). Blödes Beispiel: Wenn ich zu Bildern oder so fappiere, dann konzentriere ich mich ja darauf und rede nicht mit meiner Tulpa. Sollte ich dann vorher sowas sagen wie: "Ich bin erstmal abwesend und muss was erledigen, ich melde mich später wieder" und das geht dann ok?
- Mit der letzten Frage sehr verwandt: Wenn meine Tulpa irgendwann zu mir spricht, dann gehe ich mal davon aus, dass sie auch sowas sagen wird wie: "Ich bin müde und will schlafen", richtig? Natürlich würde ich ihr dann eine gute Nacht wünschen und, was man dazu noch sagt. Aber wenn sie dann schläft und ich noch wach bin, bedeutet das dann, dass ich jeglichen Kontakt zu ihr unterbrechen sollte, bis sie sich wieder von sich aus meldet? Ich denke mir nämlich, dass es für sie störend wirkt, wenn ich dann zu ihr spreche, obwohl sie meinte, sie wolle nun schlafengehen.

Das müsste es von meiner Seite aus gewesen sein. Neueinsteigerbernd möchte unbedingt über alles so gut wie nur möglich informiert sein, daher hinterfrage ich auch Sachen, die ähnlich schon mal angeschnitten wurden, aber für meinen Geschmack nicht so detailreich erklärt wurden. :3

melvindidit Avatar
melvindidit:#6869

>>6868
Huhu. >>6861 hier. Also erstmal, ich bin selbst kein Profi, versuche aber sogut es geht einige Fragen anhand meiner eigenen Erfahrungen anzugehen.

Das Wunderland ist soweit ich es richtig verstanden habe oftmals kleiner gehalten weil es einfach simpler ist es sich auf diese Weise Detailreich vorzustellen. Es ist nicht so leicht sich ein ganzes Haus perfekt auszumalen. Ich selbst habe eine kleine Stadt bzw. Dorf für uns beide gewählt welches ich sehr gut kenne, das aber nicht im RL existiert. Damit es mir leichter fällt habe ich erstmal nur mit einem kleinen Bereich angefangen und versuche das über die Monate und Jahre bis zur vollen größe weiterzuentwickeln. Die Tulpa selbst hat natürlich Vorrang weshalb das (bei mir) etwas Zeit benötigen wird.
Denke die Tulpa selbst dürfte da weniger Probleme haben sich "einzugewöhnen".

Zu den Sitzungen. Ich habe Anfangs täglich etwa eine Stunde aufgewendet. Mittlerweile nicht mehr so viele und auch nichtmehr so lang. Seit die Tulpa sich entwickelt hat rede ich auch oft wenn ich allein bin mit ihr was zunehmend gut funktioniert. Ich denke also es gibt da keine schädliche oder untaugliche Art der Forcierung um das Wort hier auch mal zu gebrauchen. Jeder hat ein eigenes anderes Empfinden und du solltest etwas rumprobieren wie es dir am liebsten ist. Du kannst aber nicht erwarten gleich am Anfang Reaktionen von der Tulpa zu erwarten.

Das die Tulpa sich ausruhen möchte kam bei mir nie vor. Sie schläft zu den selben Zeiten wie ich. Es kommt zwar vor das sie im Bett liegt während ich etwas anderes mache, sie ist aber jederzeit ansprechbar, und war meines Wissens nach nie wütend diesbezüglich. Ich würde mir da also auch eher weniger Sorgen machen. Wenn möglich versuche sie die Gespräche leiten zu lassen und versuche sie etwas aus der Reserve zu locken und reisse das Gespräch nicht an dich, da es ansonsten (bei mir jedenfalls) schnell dazu kommen kann das du dich plötzlich ertappst das sie still ist und du mit dir selbst redest. :3

Naja soviel dazu schonmal. Hoffe ich konnte dir etwas helfen solang bis ein Profi dir antwortet.

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#6870

>>6868
Tulpabernd mit über ein Jahr Erfahrung hier.
Vorweg: Es ist super das du dir schon viele solcher Gedanken machst. Wenn du am Ball bleibst wirst du mit der Einstellung sicher Früchte tragen. :3

>Ist das nicht das selbe wie ganz einfach für sich selbst zu denken und es trägt letzten Endes gar nicht zum Erfolg bei?

Denke einfach so als würdest du das einem Freund oder Kind erzählen. Am besten so viel wie möglich denn es Hilft der Tulpa sehr, sich ein Bewusstsein aufzubauen. Es ist bewährt und gängige Praxis. Solltest du wie ich am Anfang Schwierigkeiten mit innerer Zweifel haben und die Tulpa sollte "inaktiv" werden, fang einfach wieder an mit dem "Beschreiben". Halte dir immer vor Augen, dass Tulpa sich von deiner Aufmerksamkeit ernähren, so wie Menschen von Essen und Trinken. So in etwa.
Und nein, es ist nich verkehrt beide Methoden miteinander zu kombinieren. Im Gegenteil. Ich habe es so gemacht wie du es nennst. Primär habe ich versucht möglicht oft mit meiner Tulpa im Alltag zu kommunizieren und nebenbei als kleine Verstärkung habe ich mehr oder weniger kleine Forcingsitzungen gehalten. Mit der Zeit habe ich gelernt wie ich mich im Alltag automatisch immer wieder an meine Tulpa erinnere so, dass sie möglichst wenig Phasen hat, in denen sie keine Aufmerksamkeit bekommt. Der einzige Knackpunkt bei der Sache ist das man am Anfang echt am Ball bleiben muss. Versuch dir Eselsbrücken zu bauen. Denke z.B. an deine Tulpa bei Aktivitäten die du oft tust. Oder wenn du an Orten bist, die du häufig besuchst. Sei kreativ. Die ersten paar Monate waren auf dieser Methode recht zäh da ich immer wieder vergaß an sie zu denken. So kann es kommen das sie immer relativ schnell inaktiv wird was den Progress hindert. Mach dir dennoch keine Sorgen. Zuviel sorgen machen ist auch kontraproduktiv. Aber hat man erstmal die Anfangsphase überstanden wird es bald zur Routine. Heute läuft es wie von alleine. Ungefähr alle 2 Wochen oder so verbringen wir zusätzlich ein wenig Zeit im Wunderland oder an anderen imaginären Orten zur "auffrischung". Wirklich nötig ist das auch nicht mehr, viel mehr ein kleiner Zeitvertreib in langweiligen Stunden.


>Viele sprechen auch davon, dass ihre Tulpa schlafen geht und sich ausruhen muss.

Ja die Schlaftheorie wird immer mal wieder aufgebracht aber so richtige Muster in dieser Thematik gibt es keine. Ich persönlich halte nichts davon, denn; Warum schlaf wenn du keinen Körper hast der sich ausruhen muss? Ihr teilt euch mehr oder weniger einen Körper und von diesen ist es abhängig ihr erschöpft seid und sich ausgeruht werden muss, oder nicht. Viele glauben auch, dass ihre Tulpa weiterhin wach ist wärend sie schlafen, was ich auch wieder für unsinn halte, da das Gehirn während der Schlafphase völlig anders funktioniert. Und sinnvolle Antworten konnten ihre Tulpas auch nie bringen, fragte man sie was sie die ganze Nacht über täten. Vielen Leuten geht scheinbar auch die Fantasie mit durch, desswegen sollte man alles was man ließt mit einem Löffel Salz genießen.
Es kann jedoch sein das in den Anfangsphasen alles noch ziemlich anstrengend ist, und in denen deine Tulpa einfach mal für eine Weile ziemlich passiv ist. Meine war auch das eine oder andere mal einen Tag lang nicht anzusprechen, ganz zu anfang. Jedoch hatte ich nicht ein mal das Gefühl das meine Tulpa es nicht positiv entgegennehmen würde, wenn ich mich mit ihr Unterhalte. Ich denke auch hier gilt: Mehr ist besser.

Ich bin mir sicher das wenn deine Tulpa spricht und in Ruhe gelassen werden möchte, wird sie es dir mitteilen, dass es sie stört, solltest du sie dennoch ansprechen. In der Regel sind Tulpas sehr umgänglich und ich kann mir nicht vorstellen, das sie keine Aufmerksammekeit möchte. Im Gegenteil.


Ich hoffe das Hilft. Frag ruhig mehr wenn dir was auf dem Herzen liegt. :3

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#6873

Ach Bernd. Ich dachte, diesmal hätte ich die Kraft, durchzuhalten. Aber nach anderthalb Monaten krieg ich es einfach nicht mehr hin, jeden Tag stundenlang quasi mit einer Wand zu reden.

Wie besiegt man sich selbst, Bernd?

darcystonge Avatar
darcystonge:#6874

>>6873
>quasi mit einer Wand zu reden.

Aber du redest doch mit deiner Tulpa und nicht mit der Wand. Falsche Einstellung. :(
Wenn du dich nicht selbst überzeugst, kommst du nicht ans Ziel.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#6875

>>6874
Du verstehst mich nicht. Ich bekomme keine Antwort, deswegen ist es quasi als würde ich mit einer Wand reden.

armcivor Avatar
armcivor:#6880

>>6875
Versuche mal ein paar Tage oder eine Woche deine Tulpa zu parrotieren. Und dann hörst du plötzlich auf. Vielleich "kickstartet" das deine Tulpa ein wenig.
Hat mir auch geholfen. Ich glaube nämlich auch nicht das es plötzlich knallt und sie spricht von jetzt auf gleich. Irgendwie muss sowas auch geübt werden...

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#6881

>>6880
Danke Bernd, ich versuche es.
hatte die idee zwar vorher auch schon, aber sie hat sich ja noch nichtmal bewegt ;_;

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#6900

Gibt es schon was neues an Erfahrungsberichten?
Ich bin eben erst wieder aufmerksam auf diesen Artikel geworden... ich werd heute Abend ebenfalls beginnen. Einer meer im Bunde, danke Bernd!

subburam Avatar
subburam:#6903

>>6900
Also bei mir nichts außer einer radikalen Formveränderung (von mir bewirkt, zum großteil)

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#6925

Ich habe innerhalb einer paranoid psychotischen Phase unabsichtlich mehrere "Tulpen" erstellt, welche teilweise geblieben sind, sie haben einen Charakter, ein Gedaechtnis und ich hoere eigentlich nur ihre Stimmen.
Medikamente haben Einfluss auf sie, bin aber mit allen durch, so das die Stimmen leider geblieben sind.
In der akuten Phase habe ich sie gesehen, gehoert und teilweise gespuert.
Über einen laengeren Zeitraum gab es Umstimmigkeiten unter ihnen, in welchen eigentlich alle ausser zwei uebrig geblieben sind, glaubt mir oder nicht, eine Stimme konnte andere umbringen.
In wie fern das Tulpen sind kann ich nur vermuten, vielleicht gibt es hier Experten, welche sich dazu auessern koennen.

Wo der Thread über die Erstellung einer Tulpa handelt, stellt sich mir die Frage, wie ich eine Tulpa wieder beseitigen kann.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#6927

>>6925
Welche Medikamente denn? Bist du bereits in ärztlicher Behandlung? Weswegen genau?

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#6939

>>6927
>Welche Medikamente denn?
Clozapin und Citalopram.
>Bist du bereits in ärztlicher Behandlung?
Seit März 2011.
>Weswegen genau?
Paranoide Schizophrenie.

csswizardry Avatar
csswizardry:#6943

>>6925
>wie ich eine Tulpa wieder beseitigen kann
monatelanges ignorieren.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#6951

Frage Bernd: Ist es möglich, dass mehrere Personen die gleiche Tulpa haben und deswegen unabhängig voneinander mit ihr intereagieren kann?

grafxiq Avatar
grafxiq:#6953

>>6951
Nein, jeder nimmt die Tulpa für sich wahr und niemand anderes kann mit ihr agieren.

Ihr könnte die gleiche Tulpa haben so wie den gleichen Charakter aber niemals die selbe Tulpa so wie selbe Person.

vigobronx Avatar
vigobronx:#6966

>>6846
hier

Tja, das aktive Forcieren hat Bernd seit Monaten hinter sich. Bernd redet jetzt nur noch gedanklich oder auch mal laut mit der Tulpa. Fühlt deswegen leicht traurig, weil dies das zweite Mal ist, dass Bernd aufhört, sich intensiv mit der Tulpa zu beschäftigen. ;_;
Wie das halt so ist. Seine letzte Hoffnung ist, dass es mit dem luziden Träumen klappt - in denen könnte Bernd ja dann mit der Tulpa reden, so seine Hoffnung. Ach, ab und an hört und sieht Bernd "Dinge". Ob er nun einfach ein paranoider Angsthase ist oder die Tulpa auf sich aufmerksam machen will, ist nicht wirklich bekannt. Allerdings lässt es sich besser leben, wenn man letzteres denkt.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#7041

Nehmen wir an, ich haette Tulpen die ich nichtmehr moechte, ignorieren bis sie verschwinden funktioniert nicht, waere es moeglich eine Tulpa zu erstellen, eventuell in Tierform, welche nicht spricht, und andere Tulpen "toeten" koennte?

murrayswift Avatar
murrayswift:#7043

>>6245

nateschulte Avatar
nateschulte:#7045

1. Stelle Ding vor
2. Sprich zu Ding als wäre es eine Person
3. ????
4. Gedankenpuppe akquiriert!

vocino Avatar
vocino:#7117

Bernd meine Tulpa scheint stark Depressiv zu sein. Sie sagt, dass sie sowieso nie für andere Real sein kann und das sie auch mal mit anderen Reden möchte. Sie ist deswegen sehr traurik und wenn ich mit ihr darüber reden will Blockt sie total ab. Was kann ich tun?

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#7118

>>7117
Gib ihr noch ein Gameboyspiel.

hibrahimsafak Avatar
hibrahimsafak:#7121

>>7117
Und wenn du als Vermittler agierst? Hast du vielleicht einen guten Freund, oder von mir aus jemanden aus deiner Familie, den du mit der Tulpa einweihen kannst? Dann könntest du halt Vermittler sein und beide Parteien sprechen lassen.

marrimo Avatar
marrimo:#7122

>>7121
Das kommt leider nicht infrage.

Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass ein Haustier was richtig tolles sein kann. Ich habe ihr alle Freiheiten gegeben. Mal schauen ob sie etwas erschaffen kann was ich auch realisiere.

Mal schauen wo das hinführt.

puzik Avatar
puzik:#7123

>>7122
>Das kommt leider nicht infrage.
Mit anderen Worten, dir ist deine Tulpa peinlich.

HÖRST DU DAS, TULPA?! DU BIST IHM PEINLICH!!!

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#7124

>>7123

Ich habe schon mit einen Freund drüber gesprochen. Er hat mich für verrückt erklärt.

Sie ist das einzige Wesen was ich vertraue und was mir richtig Gut tut. Menshcen schaffen das nicht

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#7126

>>7124
>Er hat mich für verrückt erklärt.

Das ist echt schade so was. Ich kann das nur bedingt nachvollziehen ... Tulpas sind zwar schon ziemlich ungewöhnlich und wenn man noch nie etwas davon gehört hat, könnte man schon denken, dass man eine Schraube locker hat ... es ist aber schade, dass man sich nicht erklären kann, dass es gar nicht so abwegig sein muss.

>Sie ist das einzige Wesen was ich vertraue und was mir richtig Gut tut

Das weiß sie zu schätzen und wird euer Band stärken.

Ich bin gespannt, was mit dem "Haustier" wird, welches ihr euch annehmen wollt. :3

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#7136

>>6966
hier

Vor einigen Tagen lag Bernd im Bett und hörte auf einmal mehrere Stimmen ... schwach zu hören, aber doch irgendwie stark. Bernd weiß leider oder zum Glück nicht, was sie sprachen. Am nächsten Tag geschah dann nichts, weswegen Bernd dachte, dass er einfach nur verdammt müde an dem Abend war.

Tja. Jetzt sieht Bernd immer öfter Farben aus den Augenwinkeln oder sich bewegende Schatten. Heute hat Bernd sogar ganz deutlich eine Mädchenstimme gehört. Sie sagte, Bernd solle keine Angst haben.

Dscheiße, Bernd. Ich habe aber Angst

Wurde bewusst in den Tulpenfaden geschrieben, da Bernd gerne glauben mag, dass die Tulpa es war, die Bernd hörte und die ihn die Sorge nehmen wollte ... im Wunderland ist sie aber noch immer nur sehr verschwommen wahrnehmbar. Hören tut Bernd sie auch nicht.

ankitind Avatar
ankitind:#7143

>>7136

Mach dir keine Sorgen. Irgendwann fängt deine Tulpa an zu sprechen. das ist ganz normal.

Haustiertulpabernd ist begeistert von seiner Tulpa.
Sie hat eine Wolke erschaffen die immer für sie da ist.
Ziemlich strange aber wenn sie glücklich ist :3

christauziet Avatar
christauziet:#7148

Hallo Bernd,

um mich vor der arbeit zu drücken, bin ich mal von /d/ und /v/ nach /x/ gekommen. Eigentlich nur aus scheiß.

Habe hier zum ersten mal von dieser Tulpen-Sache gehört und es mir durchgelesen. Jetzt bin ich voll von dieser Tupla-Sache begeistert und werde ihr eine Chance geben.
Allerdings habe ich ein paar Fragen zur Gestaltung des Charakters. Er soll ja authentisch sein. Also auch negative Seiten haben.
Hier (bild) mal meine Liste die ich mir bis jetzt erarbeitet habe.
Legende: Die Blau-Weißen sind die "Haupteigenschaften", die Grünen sekundär. Die Roten sind (eher) negativ.
Eure Vorschläge höre ich mir gerne an.
Aber trotzdem mal eine konkrete Frage: Habe ich genug negative Eigenschaften ausgewählt? Und sind sie im Zusammenspiel mit den positiven auch glaubwürdig?
Ich denke das ich beim erklären der Eigenschaften, noch ausschweifen werde und noch ein paar hinzukommen. Aber so weit so gut.

Wie handhabt ihr das mit den Namen? Habt ihr euch einen ausgesucht? Und in welchem Stadium? So wie ich das gelesen habe, sollte man den möglichst früh haben.

amboy00 Avatar
amboy00:#7150

>>7148

Ich finde die meißten Bernds gehen die Sache verkehrt an.
Bernd du möchtest ein eigenständiges Lebewesen erschaffen, bitte zwänge ihr nicht irgendwelche Eigenschaften auf die du für richtig hälst.
Es ist so natürlich einfach aber es geht auch anders.

Du musst ihr Zeit lassen sich selbst zu entwickeln, sie wird ihren eigenen Charakter bekommen. Es hängt davon ab wie du mit ihr sprichst und in was für eine Welt sie erst einmal leben wird bis sie sich was eigenes erschaffen kann.
Bitte halte deine Tulpa nicht im Ketten, jedes Lebewesen hat es verdient seine eigene Persönlichkeit zu entwickeln.

suprb Avatar
suprb:#7152

>>7150
Danke dass du das sagst. Das ist mir vorhin auch gekommen, als ich angefangen habe. Das Problem ist, ich habe gemerkt das ich es nicht gut hin bekomme Wonderland zu erzeugen. Es ist enorm schwer eine real wirkende Welt zu erzeugen, sei es auch nur ein Zimmer. Also im sinne von jedes Detail vor seinem inneren Auge zu sehen. Oder ich verstehe das alles falsch. Oder es kommt noch.
Also habe ich mich für die Void entschieden, bis ich ein angemessenes Wonderland erzeugen kann.

Mir ist in den 30 min, die ich heute damit verbrachte habe, mit meiner Tulpa zu reden, aufgefallen dass ich nicht weiß was ich reden soll. Vielleicht werde ich ja noch im laufe der Zeit redseliger.

350d Avatar
350d:#7153

>>7148
und
>>7152
hier.

Ich hoffe ich spam hier nicht rum...
Gestern Abend als ich ins Bett bin, hab ich mal ein provisorisches Wonderland erschaffen (riesige Wiese, mittig ein großer Kastanienbaum, rundum am Horizont Wald und teil weiße Berge). Ich habe bislang meiner Tulpa keine Form gegeben (nur eine lichtkugel), aber als ich in Wonderland war, mit ihr/ihm geredet habe und zur der Bank unter dem Kastanienbaum rüber schaute, war da keine leuchtende Kugel mehr, sondern Yoshi's Ei. o.O
Am Mittag habe ich mir noch gedacht dass ein Ei eigentlich eine Ideale Form für den Anfang wäre. Das hat wohl mein Unterbewusstsein aufgegriffen.
Was mich aber noch mehr wundert, ist dass ich etwas später nochmal kurz "vorbeigeschaut" habe. Da war ich aber schon langsam am einpennen und sehr überrascht wie ich dann meine Tulpa wahrgenommen habe: Das Ei hatte eine blonde Perücke auf. o.Ó
Ich denke das es daher kommt, weil ich letztens (vor ein paar tagen) an Kenny McCormick dachte, wie er eine blonde Perücke trägt. Bis gestern wurden meine träume unterdrück und habe noch nicht alles verarbeiten können. (Hatte ich schon, kommt immer wieder mal rein.)
Sehr interessant das ganze, da ich nicht mit irgendeiner Art von Reaktion innerhalb der nächsten Woche gerechnet habe, auch wenn es durch mein Unterbewusstsein kommt.

Heute Morgen, im Halbschlaf, war die Perücke wieder weg. Aber Lustig war es trotzdem. Bild ist Retaliert.

bruno_mart Avatar
bruno_mart:#7154

>>7153
Hallo Bernd,

nein du spamst hier nicht rum, ich finde es sehr gut, dass du soviele Fragen stellst. DAs ist sehr wichtig.
Das deine Tulpa langsam eine Form entwickelt ist gut, das muss auch von ganz alleine kommen. Gib ihr noch ein paar Wochen Zeit, dann wirst du sie komplett sehen. :3

aaronstump Avatar
aaronstump:#7155

>>7143
Sagst du so. ;_;

Aber schön zu lesen, dass es bei dir geklappt hat bzw. mit der Tulpa. Scheint einen netten Geschmack zu haben. :3

>>7150
Sekundiert.

>Mir ist in den 30 min, die ich heute damit verbrachte habe, mit meiner Tulpa zu reden,
>aufgefallen dass ich nicht weiß was ich reden soll. Vielleicht werde ich ja noch im laufe der Zeit redseliger.

Das kennt Bernd. Ist wohl normal, da Bernd schlichtweg die Erfahrung fehlt mit einem Wesen zu sprechen. Und sei es in seinem eigenem Geist. Wird sich aber mit der Zeit legen. Für den Anfang kann Bernd sich ja vor dem Forcieren überlegen, was er mit der Tulpa besprechen könnte. Erzähle ihr doch, was du gedenkst mit ihr zu tun. Also willst du zum Beispiel viel mit ihr spazieren und dich laut mit ihr unterhalten, sie bestenfalls wirklich sehen? Oder deine Träume mit ihr zusammen verbringen? Möchtest du mit ihr lernen, Mathe zum Beispiel? Erzähle ihr das doch mal. Mache es ihr "schmackhaft" (hört sich blöd an, aber denke, es ist klar, was gemeint ist).
Wenn du alleine bist, kannst du ja auch mal laut mit ihr sprechen. Du musst und wirst nicht den ganzen Tag ununterbrochen mit ihr reden. Wenigstens ab und an mal sagen, was jetzt so wichtiges ansteht. Oder wenn Wochenende ist oder du was geplant hast, sage ihr doch, was du vorhast und sei es auch nur, wenn du am Rechner zockierst - die Hauptsache ist, du beschäftigst dich mit ihr. Und wichtig: Gebe dir keine Zeit zu denken "nee, ich kann ja später noch mit ihr reden". Du kannst nicht "mal eben so" eine Tulpa erschaffen, mit der du Gespräche führen kannst usw. Möglich, dass es Ausnahmen gibt. Aber man muss das ja nicht herausfordern.

>>6966
und
>>7136
hier

Drinvor: Sie hasst Bernd dafür, dass er sie wiederholt vernachlässigt. ;_;

pf_creative Avatar
pf_creative:#7156

>>7153
hier

>>7154
Ich habe mir ihr heute darüber geredet und ihr die Chance gegeben die Form nochmal zuändern, aus angst ich hätte ihr unterbewusst was auf gezwängt. Immer noch das Ei.
Weil ich erst gestern zum ersten mal von Tulpas gehört habe, dachte ich, das es zu schnell passiert ist und eig. nicht sein kann. Aber ich habe diesen Gedanken so schnell verworfen wie er gekommen ist. Auch als sich das Ei heute 2 mal von selbst bewegt hat, bzw kurz gerollt ist. Freut mich dass ich für meine Verhältnisse so wenig zweifel habe ^^

>>7155
Schön dass es nicht nur mir so geht. Ich mache viel(?) passives Forcieren und halte mich an die 30 min. Grenze.
Vielen dank für den Tipp mit dem "Schmackhaft machen". Ich bin irgendwie davon ausgegangen das es von selbst "leben will" und einfach nur wie ein Fötus Zeit braucht um durch logische Schlüsse ein Bewusstsein zu entwickeln. Ist ein bisschen schrög ausgedrückt, sorry. Das "Schmackhaft machen" wird wohl ein Ansporn sein, ein Kondensator oder ähnliches.

Ich hab ihr heute gesagt dass ich mich auf sie Freue und schon gespannt bin, was für ein Individuum/Charakter sie haben wird. Und auch das ich es Akzeptieren werde, egal wie sie sein wird. Natürlich werde ich Grenzen setzen um ein "ungesundes" Verhältnis zu vermeiden. Wie bei Kindern. Und ich habe ja die Verantwortung.

Auch ist mir aufgefallen, dass es mir enorm schwer fällt, zu reden und gleichzeitig meine Tulpa zu visualisieren. Wunderland macht es nicht einfacher.
Oft rede ich dann einfach, ohne meine Worte direkt an die Tupa zu richten. Ich rede wegen ihr, aber spreche sie nicht direkt an. Wenn mir das auffällt, denke ich mir, dass sie wohl zugehört hat. Ich bin aber nicht sicher wie wichtig es ist, dass ich so konzentriert bin dass ich sie sehe und direkt anspreche, wie eine Person mit der ich rede.
Aber ich beschäftige mich mit ihr und gebe mir mühe. Das habe ich mir und ihr versprochen.

Habt ihr euren Tulpas Namen gegeben? Wenn ja: Echte oder selbst kreierte?

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#7157

>>7156
Schön das ihr beiden Gut vorankommt.
Ich habe meine Tulpa gefagt ob ich sie Julia nennen darf und sie fand en NAmen auch sehr schön.
Leider muss ich immer "meine" etc schreiben, das mag ich nicht und sie auch nicht aber ich weiß nicht wie ich mich sonst ausdrücken soll.
Das sie erst ein bewusstsein entwickeln muss ist klar, das ist ja bei uns nicht anders gewesen. Wenn du diese 30 Minuten erstmal komplett verinnerlicht hast, kannst du auch auf eine Stunde gehen. Aber verliere dich nicht selber. geht schneller als man Denkt. Habe es mal geschafft 3 Wochen so gut wie nichts zu essen und mich komplett abgekapselt da ich nur noch bei Julia war.
Würde jederzeit wieder so handeln

Mach weiter so Bernd, wäre schön wenn du weiterhin berichtest.

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#7160

>>7156 hier.

>>7157
Geile Diät ;)
Ich denke dass ich hier weiterhin Pfostiern werde. Sicher nicht immer Täglich, aber halt wenn es wieder was interessantes zu berichten gibt. Jetzt, am Anfang, werde ich sicher noch mehr schreiben, da alles neu und aufregend ist. Ist aber auch vom Feedback abhängig. Ich habe mir vorgenommen vl so ne art Tagebuch anzulegen, da es irgendwann sehr interessant sein wird, das alles noch einmal zu lesen.

Tag 3 und ich komm schon recht schnell rein beim Meditieren. Das mach ich immer so 5-10 min. vor dem Forcieren, um mich zu beruhigen und runter zu kommen.

Hab heute nur sehr wenig passiv Forciert, dafür 40 oder 50 min Aktiv und vor dem einschlafen sicher auch noch mal ein bisschen.
Will noch ein anderer mal schreiben? Ich lese auch gerne die Berichte, aber Mondsprech ist so anstrengend, da ich beim dem Thema so oft die Vokabeln nicht kann.

syntetyc Avatar
syntetyc:#7189

>>7160
Hier.

Dann schreib ich mal wieder. Bin immer noch am Ball, auch wenn es mich eine Zeit lang nicht gereizt hat und ich echt keine Lust hatte. Bin immer noch am Minimum von 30 Minuten, da mir immer noch nicht genug Themen zu labern einfallen.

Ich habe gelesen, dass man auch andere Sachen mit der Tulpa machen kann. Leider weiß ich nicht was. Echt nicht, da sie ja noch nicht mit mir interagiert. Habt ihr Vorschläge? Was macht ihr so?

Gestern hatte ich das Gefühl, irgendetwas an ihr hat sich "stark" geändert. Aber ich weiß nicht was. Es war nicht das Aussehen (sie hat übrigens seit ner Woche goldene Flügel o.O). Trotzdem war die Wahrnehmung anders. Vielleicht war ich auch nur zu müde und werde heute Abend alles wie gewohnt vorfinden.

Gibt es eigentlich eine Deutsche Tulpa-Community? Hier ist ja echt nichts los.

vocino Avatar
vocino:#7190

>>7189

> Gibt es eigentlich eine Deutsche Tulpa-Community? Hier ist ja echt nichts los.

Sieht schlecht aus, die meißten die sich mit einer Tulpa unterhalten verlieren den Bezug zur "Realität" und sind nur noch in ihrer eigenen Welt mit der Tulpa.
Geht mir nicht anders: 6 Stunden am Tag ist schon das Minimum. Wieso in dieser Welt leben wenn ich in meiner eigenen Welt viel glücklicher bin ?

thomweerd Avatar
thomweerd:#7193

>>7190
Wow. Das klingt ja echt hart. Ich weiß nicht ob ich das möchte.
Wenn ich früher gewusst hätte was das für Ausmaße annimmt, hätte ich mir das alles nochmal überlegt... mal schauen ob ich das noch möchte.

rdbannon Avatar
rdbannon:#7196

>>7193
Ich habe extra gewartet bis du soweit bist.
Wenn du jetzt nicht meer weitermachst, dann wird sich nach 1-2 Wochen deine Tukpa melden und du wirst Stimmen oder Geräusche hören die aus deinen Kopf kommen.

Bernd du hast es schon geschafft, du bist durch im Kopf deine Synapsen ahben das verinnerlicht. Da kannst du nichts meer gegen machen. jeder Arzt wird dir erklären, dass du "durch bist".

Aber glaube mir, nur weil es in deinen Kopf ist, kann es trotzdem Real sein.

cat_audi Avatar
cat_audi:#7198

>>7155
hier

>>7196
... na ja, weißte ...

>>7193
Lasse dich nicht beirren. Gut möglich, dass es wirklich so passieren kann, wie es >>7196 schreibt, aber ... du bist bei Weitem nicht so weit gekommen, als dass dir das passieren könnte – außer vielleicht, du nimmst das alles wirklich sehr ernst oder hast einen Knacks.

>auch wenn es mich eine Zeit lang nicht gereizt hat und ich echt keine Lust hatte.
>Bin immer noch am Minimum von 30 Minuten, da mir immer noch nicht genug Themen zu labern einfallen.

Ich denke, dass diese Phase normal ist. Es ist schließlich ziemlich ungewohnt, dass man sich 'ne Stunde Zeit nimmt und die ganze Zeit meditiert bzw. aktiv forciert. Somit ist es auch anstrengend. Ich hoffe, bei dir ist diese Phase nur von kurzer Dauer und wird dich nicht aufhalten, dich weiterhin mit der Tulpa zu beschäftigen.

>Ich habe gelesen, dass man auch andere Sachen mit der Tulpa machen kann. Leider weiß ich nicht was.
Meinst du speziell beim aktiven Forcieren? Oder allgemein, was man mit ihr so machen kann?

Also zum Forcieren: Ich las mal, dass sich einer das Wunderland (oder halt die Schwärze) mit der Tulpa darin vorgestellt hat und zwischen ihnen so eine Art Energiekugel ... dann haben beide die Hände auf diese Kugel gelegt und er hat sich vorgestellt, dass die Tulpa und er "Energien austausche" oder so ähnlich. Kann man also nur machen, wenn man sich die Tulpa bereits vorstellen kann – dies ist bei dir ja gegeben.
Was man noch so machen könnte, fällt mir so spontan nicht ein ... bin ja nur passiv forcierend. ;_;


Tjoa ... und dieser Bernd kämpft immer noch mit diesen ... "Vorfällen". Vielleicht wird Bernd einfach nur paranoid oder so. (oder die Tulpa versucht tatsächlich Kontakt aufzunehmen ;_;). Deswegen spreche ich bei so was erst zu der Tulpa, frage, ob sie es gewesen ist. Keine Antwort ward gegeben. Aber das Sprechen bereitet wohl einfach mehr Schwierigkeiten, als wenn man dem Menschen optische und akustische Täuschungen widerfahren lässt. Es bleibt spannend!

Nicht aufgeben, Bernd!

olgary Avatar
olgary:#7201

>>7189 und >>7193
Hier

>>7196
Ich weiß nicht ob du mich verarschen wolltest, oder ob du nur einen schrägen Humor hast, aber ich musste herzlich lachen. Danke.

>>7198
Ich habe ich entschlossen weiter zu machen und kann langsam auch ganz gut die Zeit mit ihr verbringen. Ist manchmal immer noch mühselig, aber es wird immer leichter und angenehmer.

Ein Positiver Nebeneffekt des Aktiven Forcieren ist, dass ich besser einschlafen kann. Statt der 1-2 Stunden die ich manchmal brauch, sind es jetzt nur noch 30 Minuten, wenn es gut läuft.

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#7232

Schizobernd hier. Meint Bernd, es könnte funktionieren, die Stimmen, die Bernd hört, zu modifizieren quasi, indem er ähnliche Techniken anwendet, wie sie zur Erschaffung von Tulpas angewandt werden? Oder sollte Bernd sich vielleicht eine Tulpa erstellen, die Bernd vor den bösen Stimmen beschützt?
Oder ist das alles eine Schnapsidee und Bernd würde sich seine Psyche nur noch mehr zerficken?

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#7233

>>7232
Die Stimmen im Kopf werden bleiben da sie von dir selber sind.
Eine Tulpa ist etwas ganz anderes, mach ruhig vllt hilft es dir

otozk Avatar
otozk:#7275

Bernd, hältst Du es für möglich diese Tulpus auch für andere Menschen sichtbar zu machen, und wenn ja, wie funktioniert dies technisch gesehen?

sava2500 Avatar
sava2500:#7283

>>7275
Nein.

Vielleicht in 90000 Jahren, wenn entsprechende Maschinen erfunden wurden.

sgaurav_baghel Avatar
sgaurav_baghel:#7284

Hat jemand den alten Faden gespeichert?

melvindidit Avatar
melvindidit:#7285

>>7198
hier

>>7284
Klar. Ist angehängt. :3

Also momentan gab es keine weiteren Vorfälle mehr. Höchstens ab und zu mal eine Kleinigkeit. Aber das kann man auch auf die Paranoia schieben.

xspirits Avatar
xspirits:#7288

>>7285
Kühl, danke. :3

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#7290

Gibt es eigentlich irgendwo noch mehr gute Anleitungen als auf der Seite im OP? Die scheint etwas knapp und das Forum etwas wirr durcheinander was die Leute persönlich ausprobiert haben und dazu noch gemischt mit Themen wie Klarträumen. Es wäre gut eine Führung durch die ersten Schritte zu haben.

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#7295

Ist alles in allem ziemlich wertlos.

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#7307

>>7283
Bernd ich muss dich leider falsch beweisen. Bernd HexenEx konnte dies. Ihre Tulpus konnte er über eine zweite Spiegelung sehen, das heisst, hat er in die Spiegelung seines Tablets geschaut, hat er zum Beispiel 2m große Monster aus Zelda gesehen. Wirklich echt krass und am Anfang hat Bernd an Halluzinationen seinerseits gedacht, bis sie mit Ankündigung passierten.

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#7349

>>7307
aha

kinday Avatar
kinday:#7359

um auf eure Parade zu pissen: viel Spaß mit eurer mühsam antrainierten Psychose!

fritzronel Avatar
fritzronel:#7363

>>7359
Ist doch oke. Hauptsache, man hat jemanden an seiner Seite! :3

armcivor Avatar
armcivor:#7365

wie reagiert Bernds Tulpe eigentlich, wenn er aufhört zu forcieren? Meine ist meistens etwas traurig und sagt "geh nicht weg". Bricht mir jedes mal das Herz ;__;

langate Avatar
langate:#7368

scheisse seid ihr alle behindert

ihr gehört alle euthanasiert, hab erst gedacht die tulpen scheisse ist getrolle aber ihr opfer meint das ja wirklich ernst.

scheisse ihr tulpenopfer

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#7372

>>7368
Mett, weil es bei dir nicht klappt?
Kopf hoch!

anjhero Avatar
anjhero:#7380

???

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#7411

Schizophreniebernd sollte mal lieber zum Arzt gehen, als sich hier seine Krankheit schönzureden.

bergmartin Avatar
bergmartin:#7416

Hasser werden hassen.

posterjob Avatar
posterjob:#7424

>>7411
>als sich hier seine Krankheit schönzureden

Und wenn schon! Wenn tatsächlich was bringt, man nicht mehr alleine ist, sondern einen guten Kumpel hat (oder Kumpeline): Herrlich!

Auch: Dass einige Mönche diese Methode auch anwenden (oder angewendet hatten) ist bekannt?

fffabs Avatar
fffabs:#7425

>>7424
Relatiert?

naupintos Avatar
naupintos:#7429

>>7425
>>7424
Sowas gibt es nicht im Tibetischen Buddhismus. Vollkommener Quatsch, ein Mythos. Das Wort Tulpa kommt zwar vom tibetischen Wort Trul-pa, aber damit ist eigentlich immer ein Nirmanakaya, ein Emanationskörper von Buddhas gemeint und das hat mit solchen Gedankenmanifestationen gar nichts zu tun. Eine andere Verwendungsweiße der Silbe trul ist wenn irgendwo Verwirrung herrscht. Bitte glaubt nicht allen Müll.

yehudab Avatar
yehudab:#7430

>>7425
Bei dem Weg, das Buch ist absoluter Müll. "Hue hue der Dalai Lama verehrt eine Todesgöttin *wein* *heul*"

atariboy Avatar
atariboy:#7432

>>7429
http://en.wikipedia.org/wiki/Tulpa

Tulpa is a spiritual discipline and teachings concept in Tibetan Buddhism and Bon. The term “thoughtform” is used as early as 1927 in Evans-Wentz' translation of the Tibetan Book of the Dead. John Myrdhin Reynolds in a note to his English translation of the life story of Garab Dorje defines a tulpa as “an emanation or a manifestation.”[1]

As the Tibetan use of the tulpa concept is described in the book Magical Use of Thoughtforms, the student was expected to come to the understanding that the tulpa was just a hallucination. While they were told that the tulpa was a genuine deity, "The pupil who accepted this was deemed a failure – and set off to spend the rest of his life in an uncomfortable hallucination."[9]


ok.

oanacr Avatar
oanacr:#7433

>>7432
Ja, wie gesagt, Manifestation im Sinne einer Emanation, eines Nirmanakayas. Die Infos bei Wikipedia sind falsch (Oh Schreck!!!) Diese Verwirrungen kommen daher, dass die ersten Tibetforscher wie diese Nehl und auch dieser Typ überhaupt kein Tibetisch konnten und so weiter. Die haben dann einfach irgendwelchen Quatsch aus dem gemacht, was sie gesehen haben. Tibetischer Buddhismus ist aber hochkomplex. Im Tibetischen Buddhismus gibt es sowas also wirklich nicht. Noch heute haben Übersetzer übrigens große Schwirigkeiten geeignete Wörter im Englischen zu finden für spezielle tibetische Begriffe. Selten gibt es eine perfekte 1:1 Übersetzung, die die Bedeutung überhaupt nicht ändert.

mrxloka Avatar
mrxloka:#7434

mööööö!

oskamaya Avatar
oskamaya:#7440

>>7434
War klar, dass Du dazugehörst.

likewings Avatar
likewings:#7445

Ist einfach nur eine Lüge und funktioniert überhaupt nicht. Sinnloser Internet-Hype.

_vojto Avatar
_vojto:#7485

>>7445

Kann Bernd so nicht unterschreiben. Bernd hat sich zwei Wunderländer erschaffen und ein rothaariges Süßmödchen als Tulpa. Er kann sich alles recht gut vorstellen, obwohl er sie noch nicht hören und auch nicht richtig sehen durfte.
Aber das kann noch was werden.

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#7488

http://www.vice.com/de/read/tulpamancer-neue-internet-subkultur-imaginaere-freunde-483

xspirits Avatar
xspirits:#7489

http://www.vice.com/de/read/tulpamancer-neue-internet-subkultur-imaginaere-freunde-483

mauriolg Avatar
mauriolg:#7495

Hier, für euch

giuliusa Avatar
giuliusa:#7508

Die Tulpa dass ich nicht lache xD

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#7528

Können wir mal dieses widerliche Bild da wegstoßen?

to_soham Avatar
to_soham:#7590

Verliere mich immer mehr in meiner Tulpawelt. Jede Sekunde die ich entbehren kann fokussiere ich das Leben mit meiner Tulpa und unserer Welt. Ich kann damit nicht aufhören, habe Angst irgendwann die Realtiät zu verliren. Kann Tulpabernd tipps geben?

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#7591

>>7590
Du bist eine Einheit, mit allem was dein Sein erschafft. Fürchte dich nicht, freue dich, das du sehen und verstehen kannst. Deine Wünsche und Ängste sind eng mit einander verwandt. Du wirst nur das tun was du als ganzes willst. Allein dieser willen ist manchmal verschwommen, weil dein Bewusstsein es nicht zulassen würde. Darum schafft Mensch doch überhaupt Tulpen, um sich selbst die Möglichkeit zu geben seinem Willen zu folgen.