Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2013-10-13 07:02:55 in /x/

/x/ 6916: Was hält Bernd von Geistern und Ausserirdisch...

_vojto Avatar
_vojto:#6916

Was hält Bernd von Geistern und Ausserirdischen?
Wie viel ist davon Massenhysterie, Hollywood und Wahrheit? Würde die Regierung was verschweigen, oder würde sie uns informieren?

linux29 Avatar
linux29:#6917

Würde die Regierung erfolgreich die Existenz von Ausserirdischen auf der Erde verbergen, wäre das das erfolgreichste, was die Menschen je getan haben.

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#6920

>>6917
Abgesehen von der Unterjochung jeder anderen Spezies natürlich.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#6922

Geister gibt es ausschließlich in Köpfen. Gespenster ebenfalls - aber da es die "Realität" nur als Aufbereitung von sensorischem Input in Köpfen gibt, sind Gespenster mindestens für die Besitzer der jeweiligen Köpfe sehr "real". Da berühren sich die falschen Drähte in einem Frontallappen und schon erteilt der Nachbarshund als Bote Satans Befehle. Das nennt man dann mangels exakterer Diagnosen "Schizophrenie".

Außerirdische gibt es relativ sicher, wenn man die schiere Wahrscheinlichkeit bemüht. Abermilliarden von Galaxien voller Abermilliarden Objekte, da kann durchaus etwas entstehen, was seine Umwelt wahrnimmt, formt und überwindet. Der gleiche Faktor, die enormen Größenordnungen, macht es sehr unwahrscheinlich, dass sich "außerirdisches Leben", mal abgesehen von Aminosäuren, Sporen und anderem Winzkram, auf der Erde befindet. Zudem ist es schwer zu definieren, wo das "Alien" anfägt und der kosmische Staub aufhört.

Unsere Regierung wäre die mit Abstand letzte der Erde, die bemerkt, dass Killer-E.T. gelandet ist und Hinterwäldler zu tausenden mit Analsonden rapiert. Danach würden ergebnisoffene und -lose Verhandlungen mit den Invasoren geführt und ein Integrationsprogramm gestartet werden. Der Oberkommandiere der E.T. würde die Erde daraufhin konsequenterweise als zu wertlos zum Versklaven einstufen und uns alle zu Corned Man verarbeiten lassen.

i3tef Avatar
i3tef:#6929

>>6916
Nun, ich denke, falls ein eventueller Kontakt überhaupt so abläuft, daß er nur von Behörden wahrgenommen wird, würde auf jeden Fall erstmal alles geheimgehalten werden. Erstmal.
Ich bezweifle aber, daß dies der Fall sein wird, sollte es dazu kommen. Ein Raumschiff landet? Alle bekommen es mit. Irgendwelche Nachrichten erreichen die Erde und werden aufgezeichnet? Alle bekommen es mit.

Aber noch ein Gedanke, >>6922
aufgreifend:

Angenommen, es würde tatsächlich eine Spezies geben, die über die nötige Technik verfügt, interstellare Reisen in sehr kurzer Zeit fertigzubringen - würden sie uns dann überhaupt als intelligent wahrnehmen und einen Kontakt wollen?

jitachi Avatar
jitachi:#6930

>>6929
>würden sie uns dann überhaupt als intelligent wahrnehmen und einen Kontakt wollen?

Ersteres sicher, wir sind ja intelligentes Leben. Letzteres fraglich, sie würden uns eventuell angreifen - außer natürlich wir haben irgendwelche Vorteile, die sie nicht ausgleichen können. Dann würden sie subversiv agieren - so wie sie es ja angeblich tun.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#6932

>>6930
Wieso sicher? Menschen betrachten sich selbst vielleicht als intelligent, aber wäre eine Lebensform, die über derartige Technik verfügt, uns nicht möglicherweise so sehr überlegen, daß sie genauso auf uns herabblickt wie wir auf Bakterien?

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#6933

>>6932
>genauso auf uns herabblickt wie wir auf Bakterien?

Dann würden sie einfach keinen Fick geben und schon garnicht auf die Suche nach Leben gehen.

Auch: gibt es eigentlich Großenmaxima für Lebewesen? Falls nicht, könnten "Aliens" praktisch so groß wie die Sonne sein? Im Gegensatz zum Universum wäre das ja trotzdem sehr klein

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#6934

>Dann würden sie einfach keinen Fick geben

Genau darauf wollte ich hinaus, man muß sich m. E. von dem Gedanken frei machen, Menschen wären das Maß aller Dinge. Aber warum sollten sie nicht davon ausgehen, daß es anderes Leben auf ihrem Niveau gibt?

Ich halte auch die oft vertretene Theorie, daß sich Leben nur auf erdähnlichen Planeten entwickeln könne, für nicht haltbar. Erdähnliches Leben möglicherweise, aber ist es nicht vorstellbar, daß sich unter anderen Ausgangsbedingungen völlig andere Lebensformen entwickeln könnten? Kennt sich da jemand aus?

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#6945

>>6932

Naja, nur weil sie uns technologisch überlegen sind, heißt das ja nicht, dass sie eine Spezies auf niederigerem technologischem Standard gleich als nicht intelligentes Leben einstufen. Ich vermute mal eher es gäbe bei denen einen Zweig der Wissenschaft der sich mit Beobachtung von anderen Spezies beschäftigt, speziell vor allem von solchen, die sich noch auf planetarischer und solarer Entwicklungsstufe befinden. Vermutlich gäbe es auch eine Richtlinie, die Kontaktaufnahme und Einflußnahme auf entsprechende Kulturen/Spezies untersagt, bzw. reglementiert.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#6946

>>6945
>Naja, nur weil sie uns technologisch überlegen sind, heißt das ja nicht, dass sie eine Spezies auf niederigerem technologischem Standard gleich als nicht intelligentes Leben einstufen.

Das sage ich ja auch gar nicht. Aber es könnte ja durchaus sein, daß eine Lebensform diesen Planeten findet, die uns eben so sehr überlegen ist, daß sie uns nicht als intelligent wahrnimmt.

Natürlich bedeutet höhere technologische Entwicklung nicht automatisch, daß sie sich nicht für uns interessieren, im Gegenteil. Vielleicht will da ja auch mal jemand nachschauen, was wir so schönes haben.
Aber möglicherweise haben sie diesen technischen Stand nur wegen ihrer überragenden Intelligenz erreicht, die uns eben so weit voraus ist, daß sie uns nicht mehr in die Kategorie "intelligentes Leben" steckt.

murrayswift Avatar
murrayswift:#6947

>gibt es eigentlich Großenmaxima für Lebewesen?

sagen wir mal so... dass sich unser gesamtes Universum nicht im Inneren eines Lebewesens befindet, ist noch zu beweisen.

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#6948

Bernd glaubt an Aliens, aber kann mir nicht vorstellen, dass sie großes Interesse an der Menschheit haben. Aber was weiß schon Bernd.
Bernd war mal nachts zu lange wach und sah ein Ufo und einen Alien auf dem Dach gegenüber. Er war zwei Stunden ungefähr völlig verängstigt, sie würden ihn jetzt holen kommen, weil er sie entdeckt hatte. Am nächsten Morgen nach einer ordentlichen Portion Schlaf stellte sich heraus, dass der Alien, den er gesehen hatte, ein Schornstein gewesen war.

An Geister glaubt Bernd eigentlich nicht, wobei er manchmal welche spürt. Meistens passiert das, wenn er Musik von toten Menschen hört, hoho, die kommen dann mal vorbei, ihn besuchen und ihn verachten. Aber Bernd redet sich dann gut ein, das wäre Einbildung und meistens funktioniert es ihm auch.

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#6949

>>6922
So sollte man das mit den Gespenstern nicht ausdrücken, amsonsten verfliegt ein zentrales angstauslösendes Element. Faktisch würde ich dir Recht geben. Aber man braucht was zum Kinder erschrecken und Esospinnerinnen trollieren.
Und es macht Bernd Spaß, Geisterfilme zu schauen und dann nachts allein durch die Wohnung zu gehen, weil dann sein Realitätssinn sich plötzlich doch nicht mehr so sicher ist :3

robergd Avatar
robergd:#6952

>>6947
>sagen wir mal so... dass sich unser gesamtes Universum nicht im Inneren eines Lebewesens befindet, ist noch zu beweisen

Gibt es Sekten, die solche Thesen vertreten? :3

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#6954

>>6947
sagen wir mal so... dass sich zwanzig schwarze schwänze nicht in im inneren deines Arsches befinden, ist noch zu beweisen.

freddetastic Avatar
freddetastic:#6956

>>6954
Interessante Hypothese, Bernd.

n_tassone Avatar
n_tassone:#6962

>>6922
Was ist der Unterschied zwischen Geistern und Gespenstern?

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#6965

>Was ist der Unterschied zwischen Geistern und Gespenstern?

Das sind weitestgehend synonyme Begriffe, Bernd.
Geist kommt von indogerm. "gheis", was so viel wie "erregt", "aufgeregt sein", "erschaudern", "erschrecken" bedeutet und zwar im Sinne von Trance- aber auch Schockzuständen; das mit weit aufgerissenen Augen dem Unfassbaren gegenüber Sitzende.
Gespenst hingegen kommt vom althochdeutschen "spanan" ("anlocken"), über "spenst", "spanst" ("Verführung") hin zum mittelhochdeutschen "gespanst", "gespenst", also das, was dich weglockt, verführt, betört, um den Verstand bringt.
Beide Wörter haben interessante, semantische Beziehungen und Überschneidungen zum Begriffsbereich der Intoxikationen.

In einigen alten Märchen wird ein Geist dann zum Gespenst, wenn er sichtbar wird.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#6968

wenn bernd in spiegel guckt sieht er einen außerirdischen

juaumlol Avatar
juaumlol:#7014

hallo, ist dort Krautchan?

iamglimy Avatar
iamglimy:#7024

Intelligenz ist die höchstentwickelte Form der Barbarei. Falls es also Aliens gibt und sie in der Lage sind, die Erde zu erreichen, dann gnade uns Gott.

Sie werden uns entweder infiltrieren und uns von innen heraus kontrollieren oder - bewusst oder unbewusst - direkt auslöschen.

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#7026

>>7024
Du bist verrückt. Wir wollen nur Freunde

deviljho_ Avatar
deviljho_:#7028

Die Meinung zu Außerirdischen war unter Exobiologen in den letzten Jahren zurückhaltend und eher lethargisch. Entweder es gibt sie, aber die räumlichen wie zeitlichen Dimensionen im All sind zu groß, als das es wirklich von Interesse sein könnte. Oder nur in Form niederer Lebewesen, da der Mensch evolutionär gesehen selbst eine Ausnahme ist.

Immerhin beobachtet man seit nun 60 Jahren völlig ergebnislos den Himmel.

trickyolddog Avatar
trickyolddog:#7038

>aliens
Ja, die gibt es. Im Deutschen nennt man sie Ausländer.

>>6965
Geist wird auch in einem Sinne ähnlich wie Bewußtsein/Seele verwendet, Gespenst nicht.