Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-05-23 20:10:13 in /x/

/x/ 7342: Ratsherren

dwardt Avatar
dwardt:#7342

>Dieser Sessel ist einer von ursprünglich 6 Stück mit passendem Tisch
>Er gehörte meiner Tante. Sie ist Zeugin Jehova's
>Vor einigen Jahrzehnten rief sie meine Mutter an und war völlig aufgelöst
>Meine Mutter kam zu ihr, um sie zu beruhigen und Übernachtete bei ihr
>Sie schlief im Erdgeschoss wo auch der Tisch war. Meine Tante schlief ein Stockwerk höher
>Meine Mutter liess die Zimmertüre einen Spalt weit offen
>Mitten in der Nacht klopfte ein Mann bei ihr an die Tür und entschuldigte sich bei ihr
>Er sagte dass es ihm leid tut dass es etwas lauter werden könne
>Er würde eine Dikussion an dem Tisch halten und die Türe schliessen, damit sie der Lärm nicht stört
>Als meine Mutter am nächsten Morgen aufstand war die Türe tatsächlich zu
>Sie fragte ihre Tante ob sie die Türe geschlossen habe, aber diese verneinte
>Meine Mutter erzählte ihr die ganze Geschichte
>Als Zeugin Jehova's konnte sie so etwas paranormales auf gar keinen Fall akzeptieren
>Meine Mutter stimmte zu, den Tisch und die Stühle zu sich nach Hause zu nehmen

>Wir hatten den Tisch einige Jahre lang
>Mein Vater hatte vor Jahren Geldsorgen und versuchte den Tisch und die Stühle zu verkaufen
>Er wurde nur einen einzelnen Stuhl los
>Meine Mutter fand es eine schlechte Idee die Stühle voneineander zu trennen
>Sie rief den Käufer an um den Kauf rückgängig zu machen
>Der Käufer wollte den Stuhl nichtmal für den doppelten Kaufpreis zurückgeben

strikewan Avatar
strikewan:#7343

>>7342

>Einige Tage später berichteten unsere Nachbarn von einem Poltergeist
>sich selbst öffnende Türen und Fenster und solche kleinen Sticheleien
>Sie beschrieben meiner Mutter den Geist
>Es war derselbe den sie schon bei ihrer Schwester gesehen hatte
>Wochen später hat sich der Poltergeist beruhigt und angefangen mit den Nachbarn zu reden
>Er sagte er heisst Fridolin und der Tisch stand in einem Ratshaus
>Die Ratsherren diskutierten immer an diesem Tisch und taten dies offenbar nach ihrem Tod immer noch
>Fridolin machte es sich nun zur Aufgabe auf das Baby der Nachbarn aufzupassen

>Meine Eltern liessen sich scheiden und so zog ich mit meiner Mutter weg
>Mein Vater behielt den Tisch vorerst
>Da er nun alleine war, verkaufte er das grosse Familienhaus und zog in eine kleinere Wohnung
>Weil er dort keinen Platz für den Tisch und die Stühle hatte, nahm ich diese zu mir
>Ich habe den Tisch auseinandergenommen und bei mir auf den Dachboden gestellt
>Die Stühle sind über den Dachboden verteilt und stehen kreuz und quer herum
>viel Zeug liegt auf den Tischplatten und den Stühlen
>Mein Vater hat neulich den Tisch wieder zu sich geholt, nur die Stühle sind noch hier
>Man hört oft wie die Stühle verschoben werden
>Das Geräusch dieser Schweren Holzstühle auf dem Holzboden ist eindeutig
>Es gibt keine anderen Gegenstände im Dachboden, die dieses Geräusch machen könnten
>Geht man nachsehen wo das Geräusch herkommt, hört es auf
>Nur ab und zu hört man ein Kinderspielzeug dass seine Musik laufen lässt obwohl ich die Batterien herausgenommen habe
>Die Ratsherren sind bestimmt unglücklich über die Trennung

Ich habe meinen Vater gebeten bei Gelegenheit die Stühle auch noch zu holen
Sollte ich bis dahin etwas unternehmen um die Ratsherren zu beruhigen?
Habt ihr Fragen?

cat_audi Avatar
cat_audi:#7344

>>7343
Meine Mutter liess die Zimmertüre einen Spalt weit offen
Mitten in der Nacht klopfte ein Mann bei ihr an die Tür und entschuldigte sich bei ihr
Er sagte dass es ihm leid tut dass es etwas lauter werden könne
Er würde eine Diskussion an dem Tisch halten und die Türe schliessen, damit sie der Lärm nicht stört

Soso, deine M. wollte also deiner T. beistehen. Als die Situation kritisch wurde, -ein Fremder in der Wohnung- schnarcht sie seelenruhig weiter.
Das komputiert so nicht! Wenn deine Tante in der Nacht von den Psychos unter Druck gesetzt wurde, dann ist es kein Wunder wenn sie am nächsten Morgen Schafscheisse erzählt.

>Sollte ich bis dahin etwas unternehmen

ja, Trolle woanders.

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#7345

>>7344
das war kein fremder Psycho sondern der Geist von einem der Ratsherren die an dem Tisch Ihre Debatte abhielten
Er war so freundlich sie über die Lautstärke zu informieren und die Türe zu schliessen, so dass sie weiter schlafen kann

anaami Avatar
anaami:#7347

>>7345
Du solltest das Gespräch mit den Ratsherren suchen, vielleicht lässt sich ja eine Lösung finden.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#7350

Grüß den Fridolin von mir. Wenn er mag kann er mal aufn Bier vorbeikommen. Aber bitte nicht irgendwelche Polterkumpelz mitbringen. Danke!

a_harris88 Avatar
a_harris88:#7352

>>7342
>Mitten in der Nacht klopfte ein Mann bei ihr an die Tür und entschuldigte sich bei ihr
>Er sagte dass es ihm leid tut dass es etwas lauter werden könne
>Er würde eine Dikussion an dem Tisch halten und die Türe schliessen, damit sie der Lärm nicht stört