Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-08-29 19:14:45 in /x/

/x/ 7457: Einweihungsstufen

naupintos Avatar
naupintos:#7457

Bernd, was denkst Du, was man in den vielen Graden der diversen Geheimgesellschaften, Klans und Sekten so lernt und in Erfahrung bringt?
Wenn wir jetzt mal von den klassischen 33 Freimaurergraden ausgehen.
An was denkst Du dabei?

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#7464

Techniken zur Erreichung der üblichen Ziele der hermetischen Bruderschaften: die Erschaffung von Gold aus anderen Metallen, die Überwindung des Todes, die außerkörperliche Projektion und vor allem: die Überwindung des Selbst.

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#7465

Bei den Freimaurern steht die Arbeit am rohen Stein im Vordergrund, also die Erschaffung eines besseren Menschen durch Tempelarbeit allein oder mit anderen Brüdern. Wie man sich soetwas Vorstellen muss wird her erklärt: http://www.ardmediathek.de/tv/Planet-Wissen/Die-Geheimnisse-der-Freimaurer/WDR-Fernsehen/Video?documentId=23073630&bcastId=12994052

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#7471

>>7464
Meinst Du nicht auch das die Erschaffung von Gold, etc... genauso gemeint ist, wie der unbehauene Stein, oder das Holz (Pinocchio-Geschichte). Also das es sich in Wirklichkeit um den Menschen dreht? Falls Du das nicht schon meintest...

areus Avatar
areus:#7492

Gibt es hier Freimaurerbernd? Dieser Bernd möchte eines Tages in einer Loge aufgenommen werden.

vocino Avatar
vocino:#7504

>>7492
Glaubst du an Gott?

rdbannon Avatar
rdbannon:#7506

>>7504
Glaubt ihr an Gott? Es geht mir hauptsächlich darum jemandem blind zu folgen und da scheint ihr mir genau der richtige Verein zu sein.

nasirwd Avatar
nasirwd:#7507

>>7506
http://freimaurer-wiki.de/index.php/Wie_wird_man_Freimaurer%3F

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#7517

>>7504
Ja. Wobei ich Gott durchaus im freimaurerischen Sinn verstehe.

subburam Avatar
subburam:#7518

>>7517
Der da wäre?

safrankov Avatar
safrankov:#7520

>>7518
Der grosse Architekt

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#7522

>>7520
Hast Du einen Link dazu? Bernd ist zufällig derzeit damit beschäftigt, die Frage des Demiurgen zu klären und sitzt gerade in einer "was nun?"-Position.

millinet Avatar
millinet:#7525

Was man Lernt?:
Das Leben, das was einem in der Schule nie beigebracht wurde. Das wovon man schon immer wusste, das es wahr ist, sich aber nie traute dem zu folgen. Das was sichtbar wird, wenn man den Nebel durchschaut hat.
An was ich dabei denke?:
An eine Gruppe von Menschen die vor lauter Weisheit nichts besseres zu tun wussten, als sich gegenseitig einen von der Palme zu wedeln.

armcivor Avatar
armcivor:#7536

Ich hoffe das eines Tages das ganze System kollabiert und wir endlich in Frieden leben können ohne diese machtgeilen "Menschen".

t1mmen Avatar
t1mmen:#7540

>>7536
Aluhutbernd?

karlkanall Avatar
karlkanall:#7550

>>7457

welche dieser Stufen kann man als Bernd ohne viel Geld und Macht realistisch erreichen? Also anders gefragt, die ganz "normalen" Mitglieder in den Freimaurerlogen, wo stehen die?

Und würde das was bringen? Also gehört man dann zu den 1-2% der Menschen die verschont werden?

markgamzy Avatar
markgamzy:#7553

>>7536
Wir leben bereits ins so genannten Gärten, siehe Bibel für weiteres und beachte mehr deine Umwelt, Bernd. Man steht auf verlorenem Posten.

liang Avatar
liang:#7557

Angeregt von dem /b/-Faden, was denkt Bernd darüber, was wohl die Gesellschaften als Gegenleistung erwarten, frei nach dem Grundsatz, ist etwas umsonst, bist Du die Ware. Was haben die Gesellschaften davon, einen X-Beliebigen “Narren“ einzuweihen, mit der steten Gefahr, das derjenige Geheimwissen weitergibt. Und, wie denkst Du, wird dieses überwacht?
Auch wenn “Sie“ mittlerweile im Stande sind, sich ihre Mitglieder selbst zuzuschanzen.

hammedk Avatar
hammedk:#7559

>das derjenige Geheimwissen weitergibt

Deshalb gibt es ja bei Geheimgesellschaften die Grade: Wenn eine Person mehrmal im Monat über mehrere Jahre in der Gruppe ist, kann man sich sehr gut ein Bild von ihr machen. Zudem werden der Person zu Beginn nur unbedeutende Geheimnisse enthüllt, deren bekanntwerden keinerley Problem birgt.

Des weiteren sind viele Lehren durch Symbolik und Metaphern mehrfach verschlüsselt, so dass sich auf verschiedenen Stufen durch den Erwerb des Wissens um Deutung und zusätzliche Bedeutungen der Bezug zu den Mysterien ändert und sich andere Sichtweisen ergeben.

Abgesehen davon sollte man bedenken: Jede Person des eigenen Umfeldes könnte ein Mitglied der Geheimgeselschaft sein. Dies wird man nach der Aufnahme gewiss erfahren, jedoch kann die Nähe zu bestimmten Personen ausschlaggebend für schweigen sein. Besonders, wenn man außerhalb der Gesellschaft mit Leuten einen geschäftlichen Umgang pflegt, z.B. Arbeitgeber - Angestellter, Professor - Student, Arzt - Patient, ist von Indiskretion abzuraten. Es steht jedem Mitglied frei, die Gesellschaft ehrenhaft wieder zu verlassen, die Geheimnisse jedoch müssen bis zum Ende unausgesprochen bleiben.

>Und, wie denkst Du, wird dieses überwacht?

Es gibt Mitglieder, welche in Verlagen und Redaktionen tätig sind. Werden dort entsprechende Manuskripte eingereicht, werden diese freundliche aber bestimmt abgelehnt.

Nach mehreren solcher Absagen wird eine Person wohl aufgeben.

Für das Internet gibt es Suchmaschinen, mit einschlägigen Begriffen lassen sich entsprechende Veröffentlichungen schnell finden.
Mit Abmahnungen wegen Urheberrechtsverstößen kann man dem relativ schnell beikommen. Wenn beim Hoster ein Mitglied der Geheimgesellschaft arbeitet, lässt sich sowas auch schnell mal sperren.

Zur Not kann man dem unliebsammen Gesellen immer noch Kinderpornographie und Drogen unterschieben und der Polizei einen Tipp geben :)

Aber mal Spass beiseite: Immer mangelt es den Schreibern an glaubwürdigen Beweisen. Wer glaubt schon einem Menschen, der Zusammenhänge zwischen jüdischer Kabbala, Tarot, Steinmetzkunst und dem aktuellen Weltgeschehen sieht? Wen sollte er als vertrauenswürdge Quelle angeben? Etwa Crowley den alten Hexenhasen?

Also wieso kontrollieren? Ist doch eh nur zusammengesponnenes Zeug, genau wie das Rezept für französisch-kanadische Bohnensuppe.

karlkanall Avatar
karlkanall:#7566

>>7559
Dies, sehr ausführlich, danke. Diesem Bernd wurde ebenfalls gesagt, es würde ja eh keiner glauben. Wie wahr, wie wahr... Selbst der Versuch, mit seinem erlangtem Wissen Unbedarfte anzuleiten scheint mir aufgrund mehrerer Versuche völlig zwecklos. Das Sytem funktioniert. Und nicht nur Maurer mauern. Gruss

tomgreever Avatar
tomgreever:#7568

>>7559
>>7566
“Sie“ können inzwischen jemanden derart abschotten, das man ein eigenes Internetz bekommt, oder in einer VM “entsorgt“ wird, welche die Realität ersetzt. Was aber auch zumindest bedeutet, das “Sie“ einzelne Leben wertschätzen. Glauben wird mir dies jedoch hier wieder keiner...

pehamondello Avatar
pehamondello:#7586

>>7568
Nein, wirklich nicht. Bitte mal zum Arzt gehen.

>>7566
Und was sollen diese unglaublich tollen Erkenntnisse sein, was nicht schon in ähnlicher Form in philosophischem Gedankengut oder in Christentum, Buddhismus usw. vorliegt?
An dieses "Geheimwissen" glaubt doch kein Mensch mehr. gähn.
So interessant ist es doch nur weil es eben geheim ist. Man möchte wissen was sich dahinter verbirgt. Wie so oft ist die Antwort: nüchts weltbewegendes. Auch wenn wir das gerne glauben würden.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#7587

>>7586
Ach Freimaurerbernd...

aaronstump Avatar
aaronstump:#7598

Gibt es hier keinen, der vernünftige Erfahrungen mit der Freimaurerei hat?

creartinc Avatar
creartinc:#7618

Bernd hat inzwischen gelernt, das dass meiste nicht grundlos geheim ist, es ist einfach lächerlich. Es gibt zwar wirklich diese, als Uneingeweihter überragenden Wendungen im eigenen Weltverständnis, jedoch hat man in Gesellschaften wohl keinen Spaß, ausser man hat Borderline und/oder ähnliche Störungen. Bernd würde gerne einfach alles vergessen, es ist zum an Kopf fassen, das die fähigen “mächtigen“ Klans und der dergleichen nichts weiter als nur lächerliche Scheisse produzieren. Wer glücklich bleiben möchte, sollte nie irgendwo beitreten.