Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2012-06-23 21:35:06 in /z/

/z/ 3434: Gesichtszüge - Karikaturen

strikewan Avatar
strikewan:#3434

Hallo /z/,

ich bin langsam an dem Punkt angelagt, an dem ich eigentlich ganz gute Bleistiftportraits zeichnen könnte.
Verhindert wird das inzwischen hauptsächlich dadurch, dass es mir schwer fällt, Gesischtszüge und die Proportionen überhaupt erst richtig zu analysieren.

Deshalb dachte ich, ich könnte dies üben, indem ich das Karikaturenzeichnen lerne.

Ist das eine sinnvolle Übung?
Könnt ihr gute Anleitungen und Ratschläge geben?

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#3435

>>3434
Tutorials müssen nicht nur auf Karikaturen beschränkt sein.
Hauptziel ist es, ein Gefühl für Gesichtszüge zu bekommen und diese in realistisch wiederzugeben.

mattsapii Avatar
mattsapii:#3439

Dieses Portait z.B. habe ich gerade gemacht.
Ich weiß, dass meine Technik noch nicht so fortgeschritten ist, aber für Portraits dieser Art sollte es eigentlich reichen.
Wäre da nicht das Problem mit den Proportionen.

Kannst du erkennen, wer sie ist?

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#3440

>>3439
Julia Roberts?

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#3441

>>3440
Leider nein, sondern Bild relatiert.
Ich habe auch dieses Photo als Vorlage benutzt, nur die Frisur sollte etwas mehr Trillian-Style sein.

mrxloka Avatar
mrxloka:#3443

>>3441
Die Vorlage ist nicht so optimal, vielleicht ist das hier besser.
Bleib dabei, Bernd!

langate Avatar
langate:#3444

>>3443
Ja, die Perspektive ist wohl besser, leider fehlt dem Bild aber die Trillian-Cuteness.
Morgen suche ich mir eine Vorlage aus dem Film raus.

Auch wäre schön, wenn Expertenbernd sagen könnte, wo es bei den Proportionen am meisten hapert.
Da ich sogar einige Eckpunkte ausgemessen habe, bin ich doch sehr enttäuscht. ;_;

antongenkin Avatar
antongenkin:#3445

>>3444
Die Proportionen stimmen schon ziemlich, nur die generelle "Softness", keine harten Kanten, weiche, sanfte Farbverläufe machen das zu einer wirklich doofen Vorlage.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#3446

>>3439
Kein Expertenbernd hier, aber schau dir mal den Daumennagel an. Da erkennt man im Gegensatz zur großen Ansicht recht leicht, was nicht so ganz stimmt.
Würde spontan sagen, Augen, Nase, Mund sind im Vergleich zur Kopfgröße zu klein oder stehen zu eng zusammen.

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#3447

>>3445
Wurde da abgepaust?

curiousonaut Avatar
curiousonaut:#3448

>>3447
Das ist eine wirklich doofe Frage, hast du dir nur das Bild überhaupt mal angeguckt oder nur den Daumennagel?

andina Avatar
andina:#3449

>>3448
Ich bin mir da noch nicht so ganz sicher.

timgthomas Avatar
timgthomas:#3450

>>3449
Also wenn du nicht siehst, dass es nicht gepaust ist, kann ich dir wirklich nicht weiterhelfen. Aber der Bernd verwendete wie er sagte ein paar Messpunkte.

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#3451

>>3450
Ach, Bernd.

Ich finde es nur fast schon dreist.

>Ich weiß, dass meine Technik noch nicht so fortgeschritten ist, aber für Portraits dieser Art sollte es eigentlich reichen.

>Stumpf abgepaust

chanpory Avatar
chanpory:#3452

>>3451
Also ich bin übrigens nicht der OP-Bernd. Messpunkte sind in Ordnung, und wenn OP weitermacht braucht er bald vielleicht keine mehr.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#3453

Nichts da von wegen abgepaust.
Ich habe den Winkel an der Nasenspitze zu den äußeren "Ecken" der Augen, sowie zu den Mundwinkeln gemessen.
Außerdem noch das Verhältnis Nasenspitze zu Mund bzw. Mund zu Kinn.
Ich habe mir übrigens auch die Finger wundradiert und mehrere Bilder zerknüllt, also fickt euch wek.

>>3445
Vielen Dank! Dein Bild macht die Sache deutlich.
Ich such mir jetzt erstmal eine bessere Vorlage und starte dann einen neuen Versuch.

mactopus Avatar
mactopus:#3454

Ach Bernd, es ist einfach nicht sie.

millinet Avatar
millinet:#3456

>>3454
Dir fehlt bloß die Übung. Diese Tutorial könnte dir dabei helfen.

mr_arcadio Avatar
mr_arcadio:#3461

>>3454
Um ehrlich zu sein habe ich das Gefühl, dass es dir an Grundlagen fehlt. Sprich: wie zeichne ich Augen, Nase, Mund, etc.
Außerdem solltest du dir alles dreidimensional vorstellen. Z.B. legen sich die Augenlieder um eine Kugel(Augapfel).

>>3456
Ein Portrait mit den Augen zu beginnen finde ich problematisch, aber da gibt es wohl kein Patentrezept.

cat_audi Avatar
cat_audi:#3462

Also bei den beiden letzten habe ich wohl die Geduld verloren.
Nach einer kleinen Pause habe ich mir für Bild relatiert aber nochmal Zeit gelassen und Mühe gegeben.
Es kommt auch schon deutlich näher ran.

llun Avatar
llun:#3463

>>3461
>>3456

An sich sind das hilfreiche Tipps, werde ich berücksichtigen.
Ohne Photoshop und Ebenen wird das mit den Hilfslinien jedoch irgendwann doof zu radieren, gerade bei kleinen Ecken.

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#3468

>>3461
Wenn du den Text gelesen hast, weißt du, dass ich es nicht mit den Augen begonnen habe sondern mit dem Kubus zur Orientierung im Raum. Im Text steht, dass ich bloß gedacht habe, die Horizontlinie wären auf einer Höhe mit den Augen.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#3470

>>3468
Dann entschuldige ich mich für die falsche Behauptung.

antongenkin Avatar
antongenkin:#3498

>>3470
Lass und doch etwas über das Thema sprechen. Wie beginnst du bei Köpfen?

alagoon Avatar
alagoon:#3501

>>3498
Ich beginne meist mit einem Kreis, um die ungefähre Größe des Kopfes festzulegen. Danach zeichne ich die Linie zwischen den Oberkanten der Augenhöhlen und zwischen Augenhöhle und Oberkante des Ohres um die Position des Kopfes im Raum festzulegen. Dann kommt Augenlinie und Unterkante des Kinns. Dann geh ich ins Detail beginnend mit den Augen.

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#3502

>>3501
Scheint mir die beste Technik zu sein.
Beim selber probieren ist mir aufgefallen, dass ich eigentlich überhaupt keine Technik habe und auch nicht weiß, wie Köpfe aussehen. Solche Fälle.

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#3507

Ich mache es zb so...
Erst ein umgedrehtes Viereck.
Dann Linien hochizontal und waagerecht reinzeichenn.
Dann die Gesichtsumrandung und die Augen reinzeichnen.
Dann sauber die Linien wegradieren.
Anschließend fein nachzeichnen.

herkulano Avatar
herkulano:#3508

>>3507
Sieht ja ziemlich nach Clusterfuck aus. Bei den vielen gekritzelten Strichen kann am Ende doch gar kein vernünftiges Gesicht rauskommen.

keremk Avatar
keremk:#4408

Karikaturen sind eigentlich ganz interessant ...
als ich noch G+ hatte, da gab es einen, der mit Photoshop ziemlich kühle karikaturen machen konnte ...
vermisse das hier!

chatyrko Avatar
chatyrko:#4770

1. nimm ein echtes modell, im notfall du selber im spiegel.
2. dann nimm halt ein realistisches foto, browse dazu z.b. die foren von hobby fotografen, kein model oder facebook zeuchs nehmen.
ein bild mit einer eindeutigen lichtquelle, also von einer seite, ist zum üben am besten.

jetzt kombt der trick.

3. zeichne mit zeitlimit!
fange mit zwei minuten an und erhöhe alle zwei versuche schrittweise im minutentackt die zeit bis auf fünfzehn minuten. halte dich an diese begrenzung, nimm die eieruhr aus der küche oder sauge ein entsprechendes, kleines programm.
wiederhohle dies bie ein ansprechendes ergebniss rauskombt.
sinn der sache ist dass du kaum zeit hast aufs blatt zu sehen, gerade genug zeit um die wesentlichen, also die fürs wiederkennen wichitigen, gesichstzüge festzuhalten.
zum spass kannst du dich auch auf wenige sekunden beschränken, dabei wird nichts erkennbares herauskommen, die augen werden ausserhalb des kopfes liegen, etc, weil keine zeit aufs blatt zu sehen, aber es schult dein auge, das erkennen des wesentlichen.

wenn du noch probleme mit proportionen und anatomie hast, mache dich zuerst damit vertraut.
lege ein "ideales gesicht" an, tatsächlich einige.
immer gleiche anhaltspunkte sind z.b dass die augen in der mitte des kopfes (nicht des gesichts, das gesicht geht vonm scheitel bis zum kinn) liegen, das zwischen beiden augen platz für ein weiters auge ist, dass der abstand von der unterseite der nase zum kinn, ungefähr dem abstand unterseite nase augenbraue
entspricht, etc.
das >>3456 finde ich nicht so gut.
besser ist diese analyse der idealen gesichtssymetrie:
http://carolin-pietzner-art.blogspot.de/2012/06/die-grundlagen-des-zeichnens-und-malens_19.html

wenn du selbst nach dem idealen gesicht, oder gesichtssymetrie/gesichtsproportionen, suchst wirst du bestimmt etwas finden was für dich am besten funktioniert.
dieses schema ist aber nur ein anhaltspunkt, echte gesichter sind weder symmetrisch, noch halten sie sich an diese idealen proportionen, aber zum ersten anlegen eines gesichts braucht man diese grundkentnisse.

canapud Avatar
canapud:#4772

>>4771
Haha, stop jong! Wo kommt denn das gute Bild her? Seit wann haben wir hier originale Inhalte, die es wert sind, beachtet zu werden? Diese Zeichnung alleine ist mehr wert als das Leben von Ellie-Bellie-Bernd.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#4773

>>3434
Dieser eigentlich Manga-Bernd ist theoretisch und kann nicht einfach so Gesichter nach Muster zeichnen, er muss wissen wieso da die Fläche diese Struktur hat und Ähnlcihes. Informatiker
Deshalb habe ich mich diesen Sommer mit der Gesichtsanatomie befasst (Bammes) und zuerst Schädel gezeichnet, diese mit Muskeln bespannt und so damit ichs einfach weiß. Würde euch auch empfehlen. Anbei ein paar Kritzeleien in den Skripten

_kkga Avatar
_kkga:#4885

>>4770
>zeichne mit zeitlimit!
Ein wichtiger Bestandteil. Es gilt, möglichst zügig viel erste Erfahrung zu sammeln. Alles was länger dauert, ist Fortgeschrittenen Kram.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#4916

ich weiss nicht wie groß OPs zeichnungen sind aber sie sehen relativ klein und deswegen zu friemlig aus, außerdem scheinst du alles aus dem handgelenk zu zeichnen, versuche stattdessen lange bewegungen aus dem ellenbogen zu benutzen; hat mir sehr geholfen

Ich würde dir auch empfehlen anstatt nur mit schwarz/weiss mit 2/3 farben zu arbeiten, das hilft lichter und schatten bei skizzen besser zu definieren/üben

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#4917

>>4916
>>4885
Mit zeitlimit zeichnen halte ich für bullshit, hab für Buntstüfte wohl um die 7 tage gebraucht und pro tag nur effektiv 60 minuten gezeichnet (A3), außerdem war es meine erste Zeichnung mit Buntstiften

alagoon Avatar
alagoon:#4921

>>4917
und jetzt überleg mal ob es sinnvol währe wenn jemand mit den fähigkeiten von >>3439 7 stunden für eine zeichnung aufwendet.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#4928

>>4921
Er lernt dabei was und merkt vielleicht, dass er aufhören muss Gesichtsteile zu malen wie er sie sich in seinem Kopf vorstellt und mehr versuchen sollte die Realität abzubilden.
Ist auf jeden Fall besser als nichts. Man kann nicht von einem Gelegenheitszeichner erwarten, dass er über 9000 Studien auf Zeit zeichnet. Der verliert doch dann sofort die Lust an all dem.

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#4929

>>4928
umgekehrt wird ein schuh draus.

bei wenig zeit MUSS man sich auf das wesentliche beschränken.
bei über 9000 stunden, die auf ein bild verwendet werden, was nach 15 minuten schon nicht mehr besser wurde, verliert man schnell die lust.
wenn man jedoch in kurzer zeit viel produziert, kann man eine leichte verbesserung relativ schnell feststellen.

vocino Avatar
vocino:#5193

>>3434

anaami Avatar
anaami:#5210

hier ein versuch meinerseits in ca. 10 minuten was zu fabrizieren, erkennt mans?... der seltsame grünstich kommt im übrigen von der kamera

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#5211

>>5210

Merkel?

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#5212

>>5211
jawoll, bingo

chatyrko Avatar
chatyrko:#5213

Ich haette auf Michael Jackson getippt *hust*

carlosgavina Avatar
carlosgavina:#5214

>>5213

*Hustensaft reich*

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#5217

>>5210
Lerne inzu Konstruktion. Die Bücher von Andrew Loomis könnten dir da helfen.